Kassetten-Portraits

Kennt eigentlich von euch Lesern noch jemand die gute alte Kassette? Falls nicht: das gab es noch vor der mp3 und auch noch vor der CD und hatte die tolle Eigenschaft, sich durch zu hohen Gebraucht abzunutzen. Kommt man mit einem Magnet dran, ist das Band futsch – dafür konnte man mit Finger oder Bleistift noch händisch vorspulen. Die größe technische Errungenschaft war übrigens, wenn man die Kassette nicht mehr aus dem Recorder rausnehmen und umdrehen musste, um auch die ZWEITE (!!!) Seite hören zu können.

Jaja, das waren noch Zeiten. Ich hatte als kleiner Pups so einige Kassetten und hab auch selbst aus dem Radio aufgenommen. Toll war das. Und heute? Alles nur noch digital. Ok, hat ja auch seine Vorteile, aber Charme sieht anders aus.

Genau diesen bringt Benoit Jammes zurück, in dem er aus alten Kassetten (Film-)Portraits nachstellt:

Kassetten-Portraits
© Benoit Jammes
Kassetten-Portraits
© Benoit Jammes
Kassetten-Portraits
© Benoit Jammes
Kassetten-Portraits
© Benoit Jammes
Kassetten-Portraits
© Benoit Jammes
Kassetten-Portraits
© Benoit Jammes
Kassetten-Portraits
© Benoit Jammes

Würde sich in unserm Wohnzimmer auch ganz gut machen.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich