Kino/TV auf wihel.de - Was is hier eigentlich los https://www.wihel.de/kategorien/entertainment/filme-und-fernsehen/ Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Tue, 16 Aug 2022 05:13:45 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.0.1 Fernsehen wie früher: Der Retro-TV-Simulator https://www.wihel.de/fernsehen-wie-frueher-der-retro-tv-simulator/ https://www.wihel.de/fernsehen-wie-frueher-der-retro-tv-simulator/#comments Wed, 17 Aug 2022 14:07:57 +0000 https://www.wihel.de/?p=135073 Fernsehen wie früher: Der Retro-TV-Simulator | Was is hier eigentlich los?

In letzter finde ich immer häufiger Seiten, die einen Besuch wert sind, sich aber nur schwer in Beiträgen vernünftig empfehlen lassen. Bei Videos und Musik liegt es auf der Hand – fix irgendeinen Player eingebunden, auf den man drauf klickt und schon weiß jeder, worum es geht. Webseiten hingegen muss man besuchen und einfach selber erleben, was da so toll ist.

Aber gut, Erste-Welt-Probleme eines Bloggers stoßen nur selten auf große Resonanz und Verständnis. Ich wollte es wenigstens mal erwähnt haben, kann ja schließlich auch nicht sein, dass Christian Lindner der Einzige ist, der hier in Höchstgeschwindigkeit sämtliche Sympathien verspielt, die er eigentlich nie hatte. Falls es jemand noch nicht mitbekommen hat: Ich find Christian Lindner in allen (!) Belangen sehr schlimm. Wirklich sehr schlimm.

Fernsehen wie früher: Der Retro-TV-Simulator | Was is hier eigentlich los?

Zurück zum Thema: ich hab in letzter Zeit häufiger mal lineares geschaut. Warum weiß ich selber nicht so genau, hat sich einfach ergeben und man mag es kaum glauben, aber ich hab sogar die Werbepausen ertragen. Hängt vermutlich mit dem Alter zusammen oder auch, dass die hiesigen Streamingdienste allesamt an Qualität eingebüßt haben. Jedenfalls hat sich das wie eine kleine Zeitreise in die Vor-Netflix-Ära angefühlt und ich kann zumindest so viel sagen: Qualität von Serien, Filmen, Shows und Werbespots hat sich seitdem nicht verändert, das war beinahe schon pures -Feeling.

Und wenn wir bei Retro-Feeling sind, lohnt sich auch mal ein Blick auf den Retro-TV-Simulator von Joey Cato. Das ist letztendlich eine Seite, die ein paar Designs von alten Röhrenfernsehern liefert und darin aus diversen Sparten kleine Clips von damals™ präsentiert.

Fernsehen wie früher: Der Retro-TV-Simulator | Was is hier eigentlich los?

Leider keine vollständigen Shows und alles sehr auf den amerikanischen Markt ausgerichtet, aber irgendwie auch schön, nochmal in die TV-Zeit von damals abtauchen zu können. Und das Beste ist: Auch wenn man früher zum Umschalten immer aufstehen und zum Gerät gehen musste, kann man hier einfach seine Maus benutzen …

]]>
https://www.wihel.de/fernsehen-wie-frueher-der-retro-tv-simulator/feed/ 1
Berühmte Filme und ein Blick hinter die Spezial-Effekte https://www.wihel.de/beruehmte-filme-und-ein-blick-hinter-die-spezial-effekte/ https://www.wihel.de/beruehmte-filme-und-ein-blick-hinter-die-spezial-effekte/#comments Wed, 17 Aug 2022 10:59:40 +0000 https://www.wihel.de/?p=135069 Berühmte Filme und ein Blick hinter die Spezial-Effekte | Was is hier eigentlich los?

Erst letzte Woche haben wir mal wieder geschaut, welche Bauwerke Natur, aber vor allem auch der Mensch in welcher Tiefe errichtet hat. Einfacher Grund dafür: Ein ähnlicher Beitrag weit davor, der überraschend gut angenommen und aufgerufen wurde. Und was soll ich sagen? Auch der neue Beitrag läuft überraschend gut, es scheint ein mir unbekanntes Interesse an den Tiefen dieser Welt zu geben. Bei den aktuellen Temperaturen aber auch kein Wunder, schließlich ist es unter der Erde angenehm kühler – würde mich nicht wundern, wenn sich das Leben in den nächsten Jahrzehnten unter die Erdoberfläche verlagert, weil wir oben alles zerrockt haben. Was ein Glück, dass uns diverse Katastrophenfilme darauf vorbereitet haben …

Also versuchen wir das einfach noch mal. Also das Aufgreifen eines eigentlich schon abgehandelten Themas, nicht Katastrophen an sich. Denn auffällig ist ebenfalls, dass dieser Beitrag mittlerweile nicht nur 3 Jahre alt ist, sondern nach wie vor gut geklickt wird, denn scheinbar interessieren wir uns nicht nur für ein Leben unter der Erdoberfläche, sondern auch bei Filmen. Kann ich sogar nachvollziehen, denn mit ausreichend Budget kann man damit durchaus viel Schabernack anstellen, die letzten Marvel-Filme sind da ein gutes Beispiel für (wir ignorieren an dieser Stelle mal den ersten Trailer von She-Hulk …)

Was ich dabei besonders bemerkenswert finde: Die schauspielerische Leistung der Darsteller, denn wenn du einfach nur vor grünen und blauen Wänden rumhampelst, ist das deutlich schwieriger, sich in die Rolle reinzufinden, als wenn deine Umgebung dich visuell unterstützt. Dazu dieser ganze technische Schnickschnack an einem dran und um einen herum, damit das am Ende auch alles vernünftig aussieht …

Und was mich auch mal interessieren würde: Ist das tatsächlich so viel günstiger statt richtige Kulissen zu bauen? Ressourcenschonender vermutlich schon, aber auch finanziell sinnvoller? Zeitlich? Aufwandstechnisch? Man weiß es nicht …

Aber was man zumindest ein bisschen weiß: Wie es hinter den Kulissen aussieht, dank solcher Videos wie diesem hier:

]]>
https://www.wihel.de/beruehmte-filme-und-ein-blick-hinter-die-spezial-effekte/feed/ 1
2. Trailer: The Menu https://www.wihel.de/2-trailer-the-menu/ https://www.wihel.de/2-trailer-the-menu/#comments Tue, 16 Aug 2022 05:58:18 +0000 https://www.wihel.de/?p=134861 2. Trailer: The Menu | Was is hier eigentlich los?

Anfang Juni hatten wir den ersten Trailer von The Menu kurz besprochen, vor allem dadurch interessant, dass da und in den Hauptrollen vertreten sind. Und weil wir es doch alle ein bisschen geil finden, irgendwelche super exzentrischen Köche zu beobachten, wie sie total geniales Essen auf den Tisch bringen, aber menschlich eine Vollkatastrophe sind. Wäre zumindest meine Erklärung, warum Gordon Ramsay so erfolgreich geworden ist.

Wobei man auch sagen muss, dass Ramsay durchaus nett sein kann, zumindest gibt es auch davon diverse Clips, so richtig weiß man das ja aber nur, wenn man ihn wirklich persönlich kennt.

Spannend ist der Film bzw. Trailer aber auch, weil Horror-Filme im „großen Kino“ mittlerweile rar gesät sind und man da auch schnell an stupide Splatter-Streifen denkt. Außerdem hat der Trailer erstaunlich wenig verraten, was ja heutzutage auch nur noch selten vorkommt – mancher Trailer erzählt ja nicht nur die komplette Handlung (sofern denn eine existiert), sondern liefert auch 100% der Highlights in komprimierter Form.

So richtig viel gibt der zweite Trailer nun auch nicht preis, bringt dennoch aber ein bisschen Licht ins Dunkel. Und damit auch dieser Beitrag inhaltlich noch ein bisschen was bieten soll, sei fix noch erwähnt, dass eigentlich Emma Stone für die weibliche Hauptrolle vorgesehen war, musste aber aufgrund von Terminkonflikten passen.

A couple (Anya Taylor-Joy and ) travels to a coastal island to eat at an exclusive restaurant where the chef (Ralph Fiennes) has prepared a lavish menu, with some shocking surprises.

Mit dabei sind unter anderem Anya Taylor-Joy, Nicholas Hoult, Ralph Fiennes, , , , und .

Kinostart ist wohl nach wie vor der 17.11.2022.

]]>
https://www.wihel.de/2-trailer-the-menu/feed/ 3
Trailer: Triangle of Sadness https://www.wihel.de/trailer-triangle-of-sadness/ https://www.wihel.de/trailer-triangle-of-sadness/#comments Mon, 15 Aug 2022 14:27:43 +0000 https://www.wihel.de/?p=134752 Trailer: Triangle of Sadness | Was is hier eigentlich los?

Wenn einen neuen Film am Start hat, hör ich immer ein bisschen genauer hin, weil Filme mit Woody Harrelson mit einiger Chance ganz gut sind. Wobei ich neulich auch irgendeinen neuen Streifen auf Netflix angeschmissen hab, bei der er aber auch Kevin Hart vor der Kamera zu sehen waren und das hab ich mir dann doch nicht angetan. Ich find Kevin Hart sehr furchtbar.

Und auch bei Triangle of Sadness hab ich so meine Zweifel, ob das wirklich sein muss. Da spielt dann auch mit rein, dass der Titel zwar wie ein Drama klingt, letztendlich aber sehr viel Gesellschaftskritik geübt wird. Mit Dramen möchte ich mich schon seit einer Weile nicht mehr auseinander setzen, dafür ist die Realität schon dramatisch genug und auch Gesellschaftskritik ist gern gesehen, aber so wirklich was zum Ändern der Gesellschaft tragen die ja auch nicht dabei. Zumal man ja mittlerweile gar nicht mehr, weiß man noch alles kritisieren soll, so viel läuft im Moment einfach falsch.

Auf jedenfalls schlägt das Absurd-O-Meter schon beim Trailer massiv aus und sprengt jede Skala. Inhaltlich geht es vor allem um das Model Carl und seine Influencer-Freundin Yaya, in deren Beziehung es einfach kriselt. Zum Glück werden sie aber auf eine Kreuzfahrt für Superreiche eingeladen, denn da kann man nicht zuletzt jede Menge Social Media-Content produzieren. Woody Harrelson mimt dabei den stetig betrunkenen Kapitän, der das Schiff der perfektionistischen Paula überlässt, die wiederum keinem Gast auch nur den absurdesten Wunsch abschlägt. Und dann kommt auch noch ein Sturm auf …

Mit dabei sind unter anderem , Charlbi Dean Kriek, Woody Harrelson, Oliver Ford Davies, Zlatko Buric, Hanna Oldenburg, Iris Berben und Carolina Gynning.

Kinostart ist aktuell der 13.10.2022. Allerdings sind die ersten Kritiken eher durchwachsen …

]]>
https://www.wihel.de/trailer-triangle-of-sadness/feed/ 6
Bisschen Expertenwissen https://www.wihel.de/bisschen-expertenwissen/ https://www.wihel.de/bisschen-expertenwissen/#comments Fri, 12 Aug 2022 19:05:48 +0000 https://www.wihel.de/?p=134569 Bisschen Expertenwissen | Was is hier eigentlich los?

Das eigentliche Problem ist ja, dass er in Cast Away eine extrem tragende Rolle übernommen hat, dann aber in Sachen Preisen komplett leer ausgegangen ist. Bitter sowas!

]]>
https://www.wihel.de/bisschen-expertenwissen/feed/ 1
Die Oscar-Verleihung 1993 https://www.wihel.de/die-oscar-verleihung-1993/ https://www.wihel.de/die-oscar-verleihung-1993/#comments Thu, 11 Aug 2022 10:53:35 +0000 https://www.wihel.de/?p=134498 Die Oscar-Verleihung 1993 | Was is hier eigentlich los?

Ach komm, fangen wir so an, wie wohl jeder anfangen würde: 1993 klingt so, als wäre das gerade mal irgendwas um die 10, vielleicht sogar 15 Jahre her, oder? Ist es leider nicht, denn ganze 29 Jahre liegen mittlerweile zum aktuellen Jahr dazwischen und mindestens für mich fühlt sich das maximal absurd an.

Ich hab auch keine Erklärung, warum das Video vor ein paar Tagen eine kleine Runde durchs Netz gedreht hat, denn die wurden schon vor einer Weile verliehen bzw. ist die nächste Verleihung noch ein gutes Stück weit weg und auch sonst gibt es eigentlich keinen expliziten Anlass, noch mal auf das Jahr 93 zu schauen.

Aber es passt ganz gut zu einer Situation, die ich am Wochenende mal wieder hatte. Wie sich das gehört, haben natürlich auch wir diverse Streamingdienste abonniert, weil man sich ja sonst entscheiden und bewusst auf diverse Filme und Serien verzichten müsste – wir sind da genauso ein Opfer der Fragmentierung des Streaming-Marktes. Wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht und diese ganze Nummer mit Rechten und Lizenzen schon vor Jahren außer Kontrolle geraten ist …

Jedenfalls saß ich also wieder vor Netflix, Prime und Disney+ und hab etwas gesucht, das ich noch nicht gesehen hab, das aber auch nicht zu viel Aufmerksamkeit fordert und … hab nach 1 Stunde noch immer nichts gefunden. Und das muss man sich mal vorstellen, da hat man schon eine riesige Auswahl an Serien und Filmen und findet trotzdem nichts. Ganz böse Zungen würden jetzt noch direkte Parallelen zu anderen Bereichen der Gesellschaft ziehen …

Und dann schaut man sich das Video der Oscar-Verleihung von 1993 an, sieht all die Stars, die da noch richtig abgeliefert haben und wird ein bisschen traurig, weil gefühlt früher alles besser war …

Immerhin sieht man so auch mal, wer schon sehr lange keine (guten) Filme mehr gemacht hat. Und das tatsächlich mal mehr Haare hatte.

]]>
https://www.wihel.de/die-oscar-verleihung-1993/feed/ 3
Trailer: Samaritan https://www.wihel.de/trailer-samaritan/ https://www.wihel.de/trailer-samaritan/#comments Tue, 02 Aug 2022 14:39:21 +0000 https://www.wihel.de/?p=133755 Trailer: Samaritan | Was is hier eigentlich los?

Scheinbar dreht auf seine alten Jahre noch mal auf: Nachdem wir neulich schon einen ersten Trailer zur Serie Tulsa King mit ihm hatten, kam kurz darauf auch die erste News zu Samaritan auf – eine herbe Enttäuschung, denn vom Trailer war bisher weit und breit nicht viel zu sehen. Nervt mich direkt immer, denn einfach nur Worte über einen Film zu lesen, hilft nur bedingt für den ersten Eindruck (was im Übrigen auch für Musik gilt und der Grund ist, warum ich sehr viel PR-Mails ohne irgendwelche Links zu YouTube und Co. ungelesen lösche)

Aber das Glück ist mit den Geduldigen, denn mittlerweile gibt es einen ersten Trailer und der sieht gar nicht sooo schlecht aus, auch wenn vieles an der Story an andere Filme erinnert.

Inhaltlich dreht es sich darum, dass es vor 20 Jahren einen epischen Kampf zwischen Superheld und Bösewicht gab, um eine Stadt zu retten, was natürlich mit einem Happy End endete. Allerdings tauchte der Superheld recht schnell wieder ab und kaum einer wusste, ob es ihn wirklich gab oder nicht (was sehr albern klingt, mittlerweile wissen wir aber auch, dass die Menschheit immer dümmer wird).
Besagte 20 Jahre später glaubt der Junge Sam Cleary in seinem Nachbarn Stanley eben diesen Superhelden gefunden zu haben, doch der sträubt sich, seine heroische Rolle anzunehmen – was allerdings gut wäre, denn die Stadt droht erneut in Chaos und Gewalt zu versinken.

Die Parallelen? Irgendwas zwischen Hancock (der sich sträubende Held) und Batman (die Stadt, die im Chaos versinkt) und die Konstellation mit dem Jungen kommt mir auch bekannt vor, ich komm aber nicht drauf.

Wie gesagt, sieht dennoch gar nicht so schlecht aus:

Mit dabei sind unter anderem , Sylvester Stallone, , , Moises Arias, Dascha Polanco, Michael Aaron Milligan und Joe Knezevich.

Ursprünglich sollte der Film in die Kinos kommen, mit der Übernahme von MGM durch Amazon geht es nun aber direkt zu Amazon Prime – Stand jetzt am 26. August 2022.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-samaritan/feed/ 2
Trailer: The Immaculate Room https://www.wihel.de/trailer-the-immaculate-room/ https://www.wihel.de/trailer-the-immaculate-room/#comments Wed, 27 Jul 2022 14:03:09 +0000 https://www.wihel.de/?p=133416 Trailer: The Immaculate Room | Was is hier eigentlich los?

Spontan beschlossen: Heute ist Trailer-Tag. Zwei hatten wir schon und weil ich ein bisschen über die letzten Wochen gesammelt hab, kommt direkt noch einer – der hat aber zur Abwechslung mal nichts mit Marvel, DC oder der Comic-Con in San Diego zu tun, das ist einfach ein klassischer Film, der demnächst in die Kinos kommt.

Inhaltlich geht es beim Immaculate Room um das scheinbar perfekte Paar Mike und Kate, die Bock darauf haben, in 50 Tagen 5 Millionen Dollar zu verdienen. Klingt verlockend? Wird noch verlockender, wenn man weiß, was man dafür tun muss: Nichts. So scheint es zumindest, denn die beiden sollen einfach 50 Tage in einem schlichten weißen Raum verbringen.
Klingt natürlich sehr machbar, je länger man aber darüber nachdenkt, umso mehr wird einem bewusst, dass 50 Tage halt auch schon echt lang sind. Die ersten zwei, drei Tage bekommt man mit entspannen und langweilen vielleicht noch rum, aber irgendwann wird es halt schwierig, weil man mit sich nichts anzufangen weiß und einem zunehmend der andere auch auf den Sack geht.
Erschwerend kommt natürlich hinzu, dass die beiden nicht komplett in Ruhe gelassen, sondern immer wieder neuen Tests unterzogen werden – und die haben nur sehr wenig mit Spaß und Abwechslung zu tun.

Mit dabei sind unter anderem Emile Hirsch, Kate Bosworth, Ashley Greene Khoury, Alex Sgambati, Tiffany Smith und M. Emmet Walsh.

Sieht für mich nach einem klassischen Film aus, der spannend, aber auch unangenehm ist, sobald man sich auch nur ein bisschen in die beiden hineinversetzen kann. Und ich find auch spannend, mal wieder Kate Bosworth zu sehen, der letzte, größere Erfolg mit 21 liegt ja auch schon ein paar Jahre zurück.

Zum Start find ich unterschiedliche Angaben, mal ist die Rede vom 19. August 2022 in den USA, mal wird auch vom 03. Februar gesprochen. Immerhin soll der Film zeitgleich zum Kinostart auch digital verfügbar sein – wir werden wohl einfach die Augen offen halten müssen.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-the-immaculate-room/feed/ 2
2. Trailer: She-Hulk https://www.wihel.de/2-trailer-she-hulk/ https://www.wihel.de/2-trailer-she-hulk/#comments Wed, 27 Jul 2022 10:59:22 +0000 https://www.wihel.de/?p=133413 2. Trailer: She-Hulk | Was is hier eigentlich los?

Yay, noch mehr Trailer, Comic-Con sei Dank bzw. Schuld. Gefühlt haben wir aber die größte Informationsflut mittlerweile überstanden und alles bewegt sich mehr in Richtung Details und Mikro-Updates, die dann nur noch die eingefleischten Fans zur Ekstase treiben. Will sagen: Wir haben es bald geschafft und so schlimm sind Trailer ja grundsätzlich auch nicht – ich schreib da jedenfalls immer gern drüber.

Um She-Hulk wollte ich allerdings einen großen Bogen machen, weil der erste Trailer einfach … nicht gut war. Auch nicht richtig schlecht, aber eben auch nicht gut und vielleicht ist das noch viel schlechter als schlecht – egal sein. Niemand will egal sein, weil sich dann niemand mehr an einen erinnert. Und das wäre gerade für überaus schade, hat sie doch in Orphan Black über mehrere Staffeln sehr gut abgeliefert, auch wenn ich zum Ende hin nicht mehr wirklich folgen konnte, worum es eigentlich geht.

Zudem liefert der Trailer auch ein bisschen mehr inhaltliches Futter und zeigt auch mehr Charaktere, die wohl mal größere, mal kleinere Rollen in der Serie spielen werden. Klar, dass die Cousin Hulk im Training vom Start weg überlegen scheint, ist nicht gerade sympathisch und Wong mit dem klassischen „Das Universum steht am Rande seiner Vernichtung“ wird auch immer mehr zum Kalauer statt die Spannung zu heben, aber insgesamt gefällt mir das schon deutlich besser als das, was wir im ersten Trailer serviert bekommen haben.

Und haben die bei den Animationen noch mal Hand angelegt? Das sah ebenfalls deutlich verbessert aus oder?

Mit dabei sind unter anderem Tatiana Maslany, , , , , , und .

Serienstart ist weiterhin aktuell der 17. August 2022 auf Disney+.

]]>
https://www.wihel.de/2-trailer-she-hulk/feed/ 4
2. Trailer: Black Adam https://www.wihel.de/2-trailer-black-adam/ https://www.wihel.de/2-trailer-black-adam/#comments Wed, 27 Jul 2022 05:55:44 +0000 https://www.wihel.de/?p=133410 2. Trailer: Black Adam | Was is hier eigentlich los?

Ich habs ja schon ein bisschen befürchtet, bin aber bisher noch okay gut weggekommen: Die Comic-Con in San Diego, die aktuell stattfindet, liefert ordentlich Futter, nicht nur für Comic-Fans und Nerds. Das wird dann bei Beiträgen immer schwierig, weil die News Knall auf Fall kommen, dabei gilt ja ohnehin schon jede Nachricht als veraltet, sobald sie irgendwie unters Volk gebracht ist.

Bisher hat mich die Realität aber noch nicht überholt, zumindest nicht mehr als sonst. Dennoch, so ein bisschen Angst schwingt bei diesen Groß-Events immer mit, daher setz ich jetzt erstmal auf eine sichere Bank: DC.

Das mein ich dabei auch gar nicht mal so positiv, wie sich das vielleicht anhören mag, denn DC ist einfach DC und nach wie vor dieser kleine Bruder, der seinem großen Vorbild (Marvel) nacheifern will, aber einfach nicht ansatzweise heran kommt – nicht zuletzt weil immer an den falschen Stellschrauben gedreht wird.

So richtig kann ich die auch gar nicht benennen, mal abgesehen von dem totalen überdrehen des Coolness-Faktors. Ich war schon drauf und dran zu behaupten, dass man neuerdings auf vermehrt prominente Namen setzt, aber ein Blick auf den Cast von Black Adam offenbart da jetzt auch keine größeren Ausreißer. Heißt am Ende: Diese ganzen DC-Dinger fühlen sich nach wie vor immer so an, als würde man irgendwas krampfhaft wollen, was dann nur dazu führt, dass man es erst recht nicht erreicht – statt einfach mal locker nur zu machen und so seinem Ziel näher zu kommen.

Zeigt auch ein bisschen der neu Trailer zu Black Adam, der so rein gar nichts Neues erzählt und ganz bewusst versucht, auch nichts preis zu geben. Das funktioniert halt bei Filmen, bei denen ohnehin alles klar ist (die Matrix- oder auch Fast and Furious-Reihe sind da gute Beispiele, da weiß man einfach, was grob passieren wird), aber eben nicht hier.

Und wenn wir mal ehrlich sind: ist jetzt auch nicht gerade bekannt für gute Verkörperungen von irgendwelchen Superhelden, Stichwort Scorpion King oder auch diese komische Hercules-Nummer …

Mit dabei sind unter anderem Dwayne Johnson, , , , , , und .

Kinostart ist aktuell der 20. Oktober 2022.

]]>
https://www.wihel.de/2-trailer-black-adam/feed/ 3
Trailer: John Wick 4 https://www.wihel.de/trailer-john-wick-4/ https://www.wihel.de/trailer-john-wick-4/#comments Mon, 25 Jul 2022 14:57:46 +0000 https://www.wihel.de/?p=133248 Trailer: John Wick 4 | Was is hier eigentlich los?

Und noch mehr Futter von der diesjährigen Comic-Con, aber zur Abwechslung mal nicht Mavel oder irgendein anderer Superheld … wobei, so ein bisschen trifft das auch hier zu, denn es geht um John Wick.

Der hat zwar keine Superkräfte im herkömmlichen Sinne, ist aber doch robuster als so mancher von uns, zumindest robuster als ich. Zeigt sich allein schon daran, dass ich mal wieder so ein bisschen eingerissene Haut am Finger hab und das einfach höllisch weh tut und die nächsten Tage mehr nerven wird als Christian Lindner.

Überhaupt ist die ganze John Wick-Reihe recht speziell, denn handlungstechnisch bewegt man sich auf einer Ebene mit den Angeboten diverser Supermärkte, die wir jedes Wochenende in Papierform bekommen. Das ist halt dünn und alles andere als tiefgehend oder auch nur ansatzweise kompliziert, dafür aber auch ziemlich nachvollziehbar.

Ich mein, es ging damit los, dass man einem Mann Auto und Hund genommen hat und das macht man einfach nicht. Logisch, wenn es dann ordentlich kracht, vor allem wenn dieser Mann eigentlich nur seinen Ruhestand genießen wollte.

Dass dann auch noch Verrat hinzukommt, während alles ohnehin schon durch Regeln, Netzwerke und Kodizes kompliziert ist, macht die Sache nicht besser. Wer da nicht aufpasst, findet sich eben mit drei Filmen wieder, in denen haufenweise Auftragskiller das zeitliche segnen und Keanue Reeves seine schauspielerische Leistung unter Beweis stellen kann. Okay, der letzte Spruch war gemein, aber zumindest körperlich wird der mittlerweile immerhin schon 57-jährige ordentlich gefordert.

Außerdem können wir auch dabei was lernen, zumindest ich hab vorher noch nie was von Gun-Fu gehört. Wie dem auch sei, der 4. Teil steht in den Startlöchern und setzt nur ein wenig später da an, wo der 3. Teil aufgehört hat:

Mit dabei sind unter anderem , Rina Sawayama, Donnie Yen, Shamier Anderson, Bill Skarsgård, , und .

Kinostart ist aktuell der 23. März 2023

]]>
https://www.wihel.de/trailer-john-wick-4/feed/ 3
Trailer: Black Panther – Wakanda Forever https://www.wihel.de/trailer-black-panther-wakanda-forever/ https://www.wihel.de/trailer-black-panther-wakanda-forever/#comments Mon, 25 Jul 2022 10:29:53 +0000 https://www.wihel.de/?p=133246 Trailer: Black Panther – Wakanda Forever | Was is hier eigentlich los?

Aktuell findet die San Diego Comic-Con in … nun ja, San Diego halt … statt, was vor allem Nerds und Comic-Fans maximal freuen dürfte, war das doch auch eine der Großveranstaltungen, die in den letzten Jahren wegen dem großen C pausieren mussten. Wie vernünftig das nun dieses Jahr ist, brauchen wir nicht zu diskutieren und mir geht das Thema langsam auch auf den Sack. Nicht wegen dem Thema selbst, sondern weil einfach jegliche Vernunft verzogen ist und Kämpfe gegen Windmühlen waren noch nie sonderlich von Erfolg gekrönt.

Stattdessen richten wir einfach den Blick aufs Positive und das sind bei der Comic-Con unter anderem die zahlreichen Ankündigungen zu kommenden Filmen. Marvel war da dieses Jahr natürlich ganz vorne mit dabei und hat zum einen kleinen Ausblick auf die nächste Phase des MCU gegeben (aktuell sind wir in Phase 4, Ende des Jahres startet dann Phase 5) und zumindest die Namen der kommenden Filme verraten.

Ehrlicherweise kann ich damit noch wenig Anfangen, aber es gab auch einen ersten Teaser zum kommenden Black Panther-Streifen, der an sich ja schon spannend ist, weil er mit zu den erfolgreichsten Filmen von Marvel gehört und durch den tragischen Tod von Chadwick Boseman ursprünglich wohl ganz anders gedacht war – wenn man weiß, wie weit Marvel mit seinen Filmen voraus plant, war das … heftig.

Umso gespannter bin ich, was man nun draus gemacht hat und der Trailer verspricht eindrucksvoll, die Erwartungen wohl erfüllen zu können, wobei man wohl den Fokus auf die zahlreichen Figuren legen wird, die man mit dem ersten Teil mehr oder weniger eingeführt hat:

Mit dabei sind unter anderem Lupita Nyong’o, Danai Gurira, Letitia Wright, , , , Tenoch Huerta und Florence Kasumba.

Ein wenig Geduld werden wir aber noch haben müssen, Kinostart ist aktuell der 11. November 2022.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-black-panther-wakanda-forever/feed/ 2
LEGO bringt The Office als Set! https://www.wihel.de/lego-bringt-the-office-als-set/ https://www.wihel.de/lego-bringt-the-office-als-set/#comments Thu, 21 Jul 2022 14:00:35 +0000 https://www.wihel.de/?p=132993 Vor einer ganzen Weile hab ich schon mal irgendwo erwähnt, dass wohl der kreativste und wirtschaftlichste Schachzug von war, die zu erfinden. Dabei können LEGO-Enthusiasten eigene Bausätze und Sets „erfinden“ und dann die Community darüber abstimmen lassen, was von LEGO am Ende produziert werden soll.

Der Vorteil für LEGO liegt dabei auf der Hand: Man kann eigentlich die komplette Kreativabteilung in den Ruhestand schicken, weil die Fans ausreichend Ideen liefern und man auch gleichzeitig die Nachfrage danach klärt. Am Ende muss man das ganze nur noch herstellen und einen gepfefferten Preis draufklatschen, schon wird man reich. Also noch reicher als man eh schon ist.

Und genau das macht LEGO auch, wobei die Kreativabteilung bestimmt noch immer bezahlt wird, ich hoffe es zumindest. Ich will der Firma da auch gar keinen Vorwurf machen, wie gesagt, eigentlich ein genialer Schachzug. Vor allem, wenn dabei wirklich gute Idee rumkommen – und das tun sie.

Neuestes Werk ist dabei unter anderem The Office. Großartige Serie, die dämlicherweise auf Netflix „Das Büro“ heißt, aber immerhin vollständig dort geschaut werden kann und geschaut werden sollte. Die Parallelen zu Stromberg sind gerade am Anfang sehr offensichtlich, irgendwann laufen beide Serien aber auseinander und werden jeweils besser, vertraut mir da einfach mal.

Und wer damit dann fertig ist, schaut sich anschließend das Set bei LEGO an und wird verstehen, warum das so unfassbar großartig ist:

  • Each character’s mini figure has a list of potential accessories:
    • Michael – World’s Best Boss Mug, Dundie, Santa Hat, Bandana
    • Jim – Jello Mold, Briefcase, Ring
    • Pam – Teapot, Painting Palette and Brush
    • Dwight – Beet, Bobblehead, Briefcase, Elf Hat, Pumpkin Hat
    • Angela – Cat (potential cat names include Bandit, Sprinkles, Garbage, etc)
    • Kevin – Candy Jar, Pizza, Taco, Chili Pot
    • Oscar – Money, Ice Skates, Calculator
    • Meredith – Slurpee Cup, Bottle of Dandelion Tea
    • Creed – Guitar
    • Andy – Guitar, Microphone
    • Phyllis – Knitting Needles, Knitting Basket, Teddy Bear from Bob Vance
    • Stanley – Pretzel, Crossword, Pie
    • Darryl – Hand Cart, Briefcase, Dunder Mifflin Paper Boxes
    • Toby – File boxes, Bow-tie, Book (Chad Flenderman novel?)
    • Kelly – Cellphone, Purse
    • Ryan – Cellphone
    • Erin – Camera, Phone

Mittlerweile hat LEGO das Ding auch schon zur Vorbestellung mit ins Sortiment aufgenommen, ab Oktober will man mit der Auslieferung beginnen. Nur der Preis ist mit 120€ mal wieder eine ordentliche Ansage – immerhin bekommt man dafür auch richtig viele Steinchen und Figuren.

]]>
https://www.wihel.de/lego-bringt-the-office-als-set/feed/ 2
Großartiges „All Star“-Tribute mit Taskmaster-Szenen https://www.wihel.de/grossartiges-all-star-tribute-mit-taskmaster-szenen/ https://www.wihel.de/grossartiges-all-star-tribute-mit-taskmaster-szenen/#comments Wed, 20 Jul 2022 10:52:04 +0000 https://www.wihel.de/?p=132932 Großartiges „All Star“-Tribute mit Taskmaster-Szenen | Was is hier eigentlich los?

Ich bin ehrlich, das hier ist einer dieser Füller-Beiträge, die ich immer mal zurückhalte für Zeiten, in denen es Content-mäßig eher dünn aussieht. Die sind dann immer für den Urlaub ganz gut, weil man eigentlich gar nicht viel dazu schreiben kann, das Thema aber auch einfach zu schade ist, um es gänzlich unter den Tisch fallen zu lassen.

Und aktuell ist es eben dünn, nicht nur mit der Gas-Versorgung oder den Potentialen beim Einkaufen zu sparen (haben die Tage wieder Hundefutter bestellt und selbst da sind die Preise zwischen 0,50€ und 2,50€ je nach Sorte einer Marke gestiegen), sondern eben auch mit Dingen, die Begeistern und gute Laune verbreiten oder uns wenigstens was beibringen. Klassischer Fall von Urlaubssaison, kommt genauso überraschend wie der Winter für die deutsche Bahn.

Auf der anderen Seite beinhaltet das nachfolgende Video gleich zwei Dinge, die ich sehr mag und mindestens eine nach wie vor faszinierend finde: Da wäre natürlich als Thema, was einfach immer geht, weil es eine der besten Shows der Welt ist, aber nur schwer den Weg in die weite Welt findet. Was auch nur wieder teilweise stimmt, weil es durchaus einige Ableger gibt und wir da auch mal reingeschnuppert haben – aber Greg Davis und Alex Home sind einfach nicht zu überbieten.

Auf der anderen Seite frag ich mich, ob es nicht Software gibt, die bei solchen Videos helfen kann. Also vor allem bei denen, wo irgendwelche Leute in Minischnipseln durch Aussagen Songs nachsingen, die Nummer hier ist noch mal schwieriger, weil das Visuelle zum Songtext von ! Abgestimmt ist. Da bräuchte es dann schon eine dieser künstlichen Intelligenzen, die den Inhalt auswertet und dann eben passend schneidet und nutzt. Was eigentlich nur heißt: hartknyx ist hier wohl eher den manuellen Weg gegangen, was einfach unfassbar viel Arbeit ist – die sich allerdings gelohnt hat. Sehr sogar:

Hat ja dann doch noch mit ausreichend Text geklappt. Und ja, wir haben die neue Staffel noch immer nicht geguckt. Wie gesagt, alles gerade recht dünn.

]]>
https://www.wihel.de/grossartiges-all-star-tribute-mit-taskmaster-szenen/feed/ 6
Trailer: Kleo https://www.wihel.de/trailer-kleo/ https://www.wihel.de/trailer-kleo/#comments Mon, 18 Jul 2022 10:35:59 +0000 https://www.wihel.de/?p=132741 Trailer: Kleo | Was is hier eigentlich los?

Erst letzte Woche hatte ich hier einen Trailer zu neuem Netflix-Futter, das zwar u.a. mit hochkarätig besetzt ist, aber allein von der Story her nach großem Quatsch klingt. Ist natürlich immer gemein, sich bereits im Vorfeld ein Urteil zu bilden und ab und an wird man ja dann doch positiv überrascht. Es ist nur … diese positiven Überraschungen bleiben immer öfter aus und das leider viel zu häufig bei Kram, den Netflix verzapft.

Dabei ist es fast schon absurd, dass gerade die deutschen Produktionen da gern mal aus der Reihe fallen, zumindest waren Dark und auch How to sell drugs online (fast) ziemlich gut. Ein bisschen setz ich da auch auf King of Stonks, hab aber selber noch nicht reingesehen.

Und auch Kleo hat allein durch diese Tatsache eigentlich alle Voraussetzungen, in die gleiche Kerbe zu schlagen – man mag sich ja fast schon gar nicht ausmalen, wie es wäre, wenn ausgerechnet deutsche Produktionen den Fall von Netflix aufhalten würden.

Auf der anderen Seite: Die kommende Serie ist angeblich irgendwo zwischen Action, Komödie, Drama und Thriller angesiedelt und genau das bringt der Trailer eigentlich so gar nicht rüber, wenn man mal den Action und Komödien-Teil ausklammert.

Im Mittelpunkt steht dabei Jella Haase, die damals als Chantal ziemlich festgenagelt auf ihre Rolle zu sein schien, aber glücklicherweise unter anderem durch Rollen im Tatort bewiesen hat, dass sie deutlich mehr bieten kann. Als Kleo Straub mimt sie hier nun eine (ehemalige) Stasi-Killerin, die ihr aber dank Komplott eine gar nicht mal so unerhebliche Haftstrafe eingebracht hat. Und wie das mit zu Unrecht verurteilten Knackis so ist – die schmieden Rachepläne gegenüber denen, die sie hinter Gitter gebracht haben. Hier auch.

Mit dabei sind unter anderem Jella Haase, Dimitrij Schaad, Vladimir Burlakov, Thandi Sebe, Marta Sroka, Julius Feldmeier und Jürgen Heinrich.

Los geht es am 19. August und ich bin tatsächlich gespannt, wie sich das ganze Konstrukt als Serie machen wird. Schließlich ist das Szenario so ja nicht neu, kommt mir aber nur aus diversen Filmen bekannt vor.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-kleo/feed/ 2
Trailer: Day Shift https://www.wihel.de/trailer-day-shift/ https://www.wihel.de/trailer-day-shift/#comments Thu, 14 Jul 2022 14:47:05 +0000 https://www.wihel.de/?p=132499 Trailer: Day Shift | Was is hier eigentlich los?

Ach Netflix, ach . Ist so das erste, das mir einfällt, nachdem ich sowohl Trailer als auch Story zum kommenden Film Day Shift gesehen bzw. gelesen hab. Man möchte meinen, dass gerade Netflix sich langsam mal etwas mehr berappeln soll, nachdem man in letzter eher unangenehme Schlagzeilen gemacht hat.

Und da mein ich nicht mal den Rückgang der User und der damit einhergehende Kurssturz – das ist halt normal, ewiges Wachstum gibt es nicht und wer davon wirklich überrascht war, hat beinahe jegliche Verbindung zur Realität verloren. Nee, eher beängstigend finde ich die Reaktionen von Netflix selbst, die dann wild mit irgendwelchen absurden Ideen um sich geschossen haben. Wobei, dass man sich in eine falsche Richtung bewegt, war schon länger abzusehen, dafür gab es einfach zu viel Mittelmaß, zu viel Fokus darauf, die möglichst breiteste Masse zufrieden zu stellen und einfach zu wenig, dass man der wachsenden Konkurrenz und den Verlusten zahlreicher Titel entgegenstellen konnte. Was insgesamt sehr schade ist, denn Netflix hat Anfangs unglaublich viel richtig gemacht, gerade im Hinblick auf Content (und der zählt nun mal eben am meisten).

Zurück zum Film: Der wird den Karren auch nicht aus dem Dreck ziehen, so viel steht schon mal fest, da helfen dann auch so große Namen wie Jamie Foxx, und auch nicht. Inhaltlich mimt Foxx darin einen Vater, der sich den Arsch aufreißt, um seiner Tochter im San Fernando Valley ein sorglosen Leben zu ermöglichen. Dabei steht das Reinigen von Pools auf dem Programm, was allerdings nur Tarnung ist, denn in Wahrheit … jagt er Vampire. Jau, so hab ich auch geguckt.

Mit dabei sind unter anderem Snoop Dogg, Jamie Foxx, Dave Franco, Steve Howey, Meagan Good, , und .

Keine Ahnung, wie ernst gemeint das ist oder ob das doch als sowas wie eine Komödie durchgehen soll, aber ab dem 12. August können wir uns alle davon selbst ein Bild machen.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-day-shift/feed/ 1
Trailer: Buba https://www.wihel.de/trailer-buba/ https://www.wihel.de/trailer-buba/#comments Thu, 07 Jul 2022 05:55:45 +0000 https://www.wihel.de/?p=131917 Trailer: Buba | Was is hier eigentlich los?

Deutsche Serien sind ja immer so eine Sache: hierzulande selbst gibt es durchaus Menschen, die bei diversen deutschen Serien hängen bleiben, aber spätestens wenn man mal ins Ausland schaut, wird es da sehr schnell sehr dünn – ganz im Gegenteil zu amerikanischen Serien, die regelmäßig über den großen Teich schwappen und auch hier fleißig rauf- und runtergespielt werden (wir vermeiden dennoch bewusst die Diskussion um Qualität und Abwechslung)

Und dann kamen irgendwann Dark und How to sell drugs online (fast) und das Blatt schien sich zu wenden, schließlich hat da der große Streaming-Anbieter Netflix angeklopft – quasi ein Ritterschlag für die geschundene TV-Seele Deutschlands. Und tatsächlich waren die Serien so ein bisschen sehr anders als alles, was man sonst so im linearen gab. Da war tatsächlich Spannung, überraschend gute Schauspieler und insgesamt eine Handlung, die gefesselt hab.

Irgendwann ist man dann in teils doch bekannte Muster wieder abgerutscht, was das Dranbleiben an den Serien wieder schwerer gemacht hat und besonders bei Dark war gegen Ende alles so dermaßen verwirrend, dass ich schlichtweg aufgegeben hab, versuchen zu wollen, dem ganzen noch einigermaßen logisch zu folgen.

How to sell drugs online (fast) war da schon einfacher zu bewältigen und bekommt jetzt auch seinen ersten Spin-Off, bei dem und seine Figur des Buba im Mittelpunkt steht. Der durfte in der Serie ja nur begrenzt sein Können unter Beweis stellen (war aber auch schon dabei sehr großartig), nun gibt es mehr auf der Mattscheibe.

Buba heißt eigentlich Jakob Otto – und ist verflucht. Denn immer, wenn es ihm gut geht, passiert irgendwas Schlimmes. Deswegen sorgt Buba schon sein ganzes Leben lang dafür, dass es ihm nie zu gut geht und alles einigermaßen ausgeglichen ist – was aber schwer wird, wenn man sich plötzlich verliebt. Und genau das passiert …

Mit dabei sind unter anderem Michael Ostrowski, Bjarne Mädel, Georg Friedrich, Michael Schertenleib, Anita Vulesica, und Thomas Gerber.

Am 03. August kommt der Film zu Netflix. Wird vermutlich gut. Hoff ich.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-buba/feed/ 2
Wie Figuren in Filmen und Serien zum Fliegen gebracht werden https://www.wihel.de/wie-figuren-in-filmen-und-serien-zum-fliegen-gebracht-werden/ https://www.wihel.de/wie-figuren-in-filmen-und-serien-zum-fliegen-gebracht-werden/#comments Mon, 04 Jul 2022 14:27:19 +0000 https://www.wihel.de/?p=131678 Wie Figuren in Filmen und Serien zum Fliegen gebracht werden | Was is hier eigentlich los?

Nachdem wir gerade das Serien-Aufkommen hier Zuhause haben schleifen lassen – vor allem weil ich öfter mal meine YouTube-Playlisten durchsetze – haben wir dank Wartezeiten bei einigen Ausflügen und Urlaub wieder ganz okay gut aufgeholt.

Gut, eigentlich haben wir nur Stranger Things in einigermaßen schnell durchgeschaut und auch das Finale (also die letzten beiden Folgen) an einem Abend hinter uns gebracht, aber ich hab nun auch endlich mal die 9. Staffel von The Blacklist angefangen – und am Wochenende den zweiten Doctor Strange-Film geschaut.

Hab tatsächlich ein bisschen gebraucht, um in den Film reinzukommen, weil in der ersten halben Stunde gar nicht klar war, wo wir sind und wo die Reise hingehen soll. War dann aber doch recht gefesselt, vor allem weil … ich will nicht spoilern. Aber spätestens beim nächsten Beitrag wird keine Rücksicht mehr genommen, schließlich gibt es den Streifen mittlerweile bei Disney+ – kann also jeder gucken.

Was bei dem Film recht häufig zum Zug kommt: Fliegen. Macht man halt so, wenn man Superkräfte hat und ist ja auch deutlich angenehmer als zu Laufen. Mein Verhältnis wäre zum Spazierengehen auch deutlich besser, würde der Part mit dem Laufen wegfallen.

Was uns zu der Frage bringt, wie das die Filmschaffenden denn mittlerweile machen. Klar, früher wurden die Leute einfach an Seile gehangen und dann mit beweglichen Hintergründen „fliegen gelassen“, mittlerweile leben wir aber im Zeitalter von und . Tatsächlich werden die Schauspieler aber noch immer durch die Luft gewirbelt, nur eben deutlich komplexer als damals™:

Unverständlich allerdings, warum auch bei Doctor Strange in manchen Situationen dann eben nicht geflogen wird, obwohl es aktuell die naheliegendste Fortbewegungsform ist.

]]>
https://www.wihel.de/wie-figuren-in-filmen-und-serien-zum-fliegen-gebracht-werden/feed/ 3
Ein paar Beispiele der russischen Propaganda über Deutschland und Europa https://www.wihel.de/ein-paar-beispiele-der-russischen-propaganda-ueber-deutschland-und-europa/ https://www.wihel.de/ein-paar-beispiele-der-russischen-propaganda-ueber-deutschland-und-europa/#comments Mon, 04 Jul 2022 10:22:41 +0000 https://www.wihel.de/?p=131675 Ein paar Beispiele der russischen Propaganda über Deutschland und Europa | Was is hier eigentlich los?

Ich bin bekennender n-tv-App-Nachrichten-Leser. Einigermaßen informativ, dabei aber nicht so ausufernd wie andere Nachrichtenprovider und mit Beginn der Pandemie hab ich den Corona-Ticker auch sehr zu schätzen gelernt. Den gibt es trotz steigender Zahlen und allgemein eher nicht vorhandener Informationsquellen leider nicht mehr (man schlägt hier offenbar in die gleiche Kerbe wie alle anderen Nachrichtenmedien), dafür aber seit ein paar Wochen eine Art „Kriegs-Ticker“, der in kurzen, knackigen Häppchen über die Geschehnisse rund um den -Krieg auf dem Laufenden hält.

Dabei weiß ich nicht mal, ob n-tv überhaupt eine der verlässlicheren Quellen ist, denn wir leben ja nicht nur im Zeitalter, in dem jeder Hans und Franz irgendwelche Fake News in die Welt setzen kann und man deutlich mehr und vor allem eigenen Aufwand betreiben muss, um zu wissen, was stimmt und was nicht – selbst die etablierten Medien an sich lassen sich gern mal vor irgendwelche Karren spannen und erzählen Unsinn. Und damit mein ich nicht mal die BILD-Zeitung, die erzählt ja seit Jahrzehnten nur noch Quatsch.

Gefühlt würd ich sogar behaupten: Propaganda gab es früher auch schon zur Genüge, aber dank Internet und sozialen Medien ist es eine der größten Waffen geworden, die sich relativ leicht einsetzen lassen.

Wenig überraschend, aber aktuell das beste Beispiel: Russische Staatsmedien. Alles, was sich irgendwie kritisch in den letzten Wochen und Monaten geäußert hat, wurde mittlerweile dank dubioser Gesetze verboten und der Rest erzählt das, was man ihm vorsetzt und der eigenen Sache dienlich ist – selbstverständlich vollkommen unabhängig von jeglichem Wahrheitsgehalt.

Arte Tracks hat dazu die letzten Monate ein bisschen genauer auf das geschaut, was die russischen Nachrichten erzählen und nachfolgend ein kleines „Best of“ zusammengestellt.

Ab und an frag ich mich aber auch, ob wir nicht der einen oder anderen Propaganda (in bestimmten Bereichen) aufsitzen. Denn ein wichtiger Punkt: Man kriegt das selbst gar nicht mit …

]]>
https://www.wihel.de/ein-paar-beispiele-der-russischen-propaganda-ueber-deutschland-und-europa/feed/ 4
Teaser: Tulsa King https://www.wihel.de/teaser-tulsa-king/ https://www.wihel.de/teaser-tulsa-king/#comments Mon, 27 Jun 2022 10:19:32 +0000 https://www.wihel.de/?p=131083 Teaser: Tulsa King | Was is hier eigentlich los?

Ich hab neulich gelesen, dass es mittlerweile ein bisschen absurd ist, wie alternde Fußball-Stars noch immer das (aktuelle) Transfergeschehen bestimmen und ich muss sagen: Stimmt.

Allerdings sind Transfers im Fußball ja ohnehin schon ziemlich absurd und gerade in England wird mit dem Geld nur so um sich geschmissen – da ist man auch bei mittelklassigen Spielern schnell im hohen zweistelligen Millionen-Bereich, ohne dass es dafür eine Rechtfertigung gibt.

Abgesehen davon, dass dadurch das ganze System ins Wanken gerät (als ob der Fußball nach Corona nicht schon ganz andere Probleme hat), das macht es dem Nachwuchs natürlich auch alles andere als einfach, nachzurücken. Und am Ende heulen dann alle wieder rum, wenn es spätestens in den Nationalmannschaften nicht mehr läuft.

Ein bisschen kann man das auch im Film beobachten, denn noch immer sind es vor allem die Stars von früher™, die die Leute in die Kinos ziehen. Gut, Van Damme und Willis zählen da vielleicht nicht mehr zu, aber es spricht schon für sich, dass ein nach wie vor mit den immer gleichen Filmen die Kassen füllt und gerade mit dem Top Gun-Nachfolger durch die Decke geht.

Was nicht heißen soll, dass ich das schlecht finde, aber die werden halt alle nicht jünger und irgendwann ist eben Schicht im Schacht. Und dann? Was gucken wir dann?

Keine Ahnung und vielleicht haben wir auch noch ein bisschen bis dahin. Die verbringen wir dann einfach mit den nächsten Streifen der Alt-Stars – oder auch Serien.

Denn steigt nun auch Silvester Stallone ein und mimt den Mafia Unterboss Dwight Manfredi, war die letzten 25 Jahre im Knast und wird nun, frisch auf freiem Fuß, von seinem Chef nach Tulsa, Oklahoma, beordert.

Dort soll er seine Organisation etablieren, was allerdings leichter gesagt als getan ist. Und wenn man schon mal da ist, kann man auch auf den Gedanken kommen, einfach sein eigenes Ding aufzuziehen.

Mit dabei sind unter anderem , Garrett Hedlund, Andrea Savage, , , , Vincent Piazza, Alan C. Peterson, John Cenatiempo, Dashiell Connery, Chris Caldovino, Jeff Panzarella, Jay Will und Dana Delany.

Am 13.11.2022 soll es damit auf Paramount+ los gehen – vielleicht liegen Serien- und Streamingdienst-Start sogar zufälligerweise recht nah beieinander.

]]>
https://www.wihel.de/teaser-tulsa-king/feed/ 4
Ein Supercut, in dem ständig die Zeit stehen bleibt https://www.wihel.de/ein-supercut-in-dem-staendig-die-zeit-stehen-bleibt/ https://www.wihel.de/ein-supercut-in-dem-staendig-die-zeit-stehen-bleibt/#comments Wed, 22 Jun 2022 14:12:14 +0000 https://www.wihel.de/?p=128909 Ein Supercut, in dem ständig die Zeit stehen bleibt | Was is hier eigentlich los?

Wie sich das für eine vernünftige Retrospektive im pseudo-agilen Arbeiten gehört, veranstalten auch wir regelmäßig Retrospektiven. Wer es nicht kennt: Wir sitzen zusammen und schauen gemeinsam, was in den letzten Wochen alles gut und weniger gut war und versuchen die weniger guten Dinge durch Maßnahmen zu verbessern.

Klingt ein bisschen esoterisch, ist aber ein gutes Instrument, um Stimmung und Teamwork zu steigern. Und wie sich das für eine gehört, nutzen wir dafür mittlerweile auch Checkin-Questions, die vor allem dazu dienen, die Leute aus dem Alltag rauszureißen, aber auch um sich gegenseitig besser kennen zu lernen.

Und eine dieser Checkin-Questions war neulich „Welche Superkraft hättest du gern“. Da waren natürlich Klassiker dabei wie „alles wissen wollen“, aber auch „Teleportieren“. Und bei dem Punkt gab es einen interessanten Gedanken, denn wäre es nicht auch cool, wenn man die anhalten könnte? Dann kann man auch von A nach B reisen, würde sich aber nur für andere teleportieren.

Fand ich aber eher so semi-dolle, weil halt Reisen an sich (also das tatsächliche Sitzen in Auto, Bahn oder Flugzeug) halt oft sehr nervig ist – da ist Teleportieren dann doch angenehmer. Also glaub ich, kenne da aber auch nur die Star Trek-Teleportation, die immer ziemlich entspannt aussieht.

Dennoch wäre das Anhalten von Zeit aber auch für andere Dinge nicht schlecht und sei es nur, damit man damit einen ganz tollen Supercut macht.

Genau das hat Pablo Fernández Eyre nachfolgend getan und direkt auch als Soundtrack verwendet, was halt immer eine gute Wahl ist:

Aus Gründen gibt es diese Woche in paar kürzere Beiträge. Muss auch mal sein.

]]>
https://www.wihel.de/ein-supercut-in-dem-staendig-die-zeit-stehen-bleibt/feed/ 3
Beim Der Pate-Theme geschummelt https://www.wihel.de/beim-der-pate-theme-geschummelt/ https://www.wihel.de/beim-der-pate-theme-geschummelt/#comments Wed, 15 Jun 2022 05:44:15 +0000 https://www.wihel.de/?p=130349 Beim Der Pate-Theme geschummelt | Was is hier eigentlich los?

Hier kann ich es ja ruhig sagen, liest ja ohnehin kaum einer mit: Ich hab noch nie Der Pate geschaut. Zwar mehrfach angefangen, gerade weil der Film auf den Listen der besten Filme aller Zeiten und des Universums und allem darüber hinaus immer recht weit vorne auftaucht, aber es hat nie bis zum Ende gereicht. Nahezu gleiches gilt für die nachfolgenden Teile, wobei ich die nicht mal angefangen hab, weil … macht ja keinen Sinn, wenn einem Basis-Wissen fehlt.

Ich bin aber auch ehrlich: Das ganze Mafia-Thema reizt mich nicht mehr. Klar, die Spiele waren schon ziemlich gut, vor allem auch weil ihrer ein bisschen voraus bzw. einfach mal was anderes im Vergleich zu den zahlreichen Alien- und Kriegsshootern, aber sowohl Spiel als auch Filme zeigen immer wieder, dass das Leben als Mafiosi furchtbar anstrengend ist.

Denn man muss sich nicht nur mit der Konkurrenz auseinander setzen, da ist ja auch noch die Staatsmacht – ein Vielfrontenkrieg, den in der Historie nur wenige gewinnen konnten. Wobei man auch recht wenig in den Nachrichten über Mafia-Machenschaften und hochgenommene Gauner liest. Also gut möglich, dass sich die echte Mafia im Vergleich zu Film und Fiction deutlich schlauer anstellt – wir werden es wohl in diesem Leben aber nicht mehr erfahren.

Dazu kommt, dass technischer Fortschritt und gesellschaftlicher Wandel auch vor der Mafia nicht Halt machen. Mit Alkoholschmuggel wird man heute vermutlich nicht mehr reich und auch die Pandemie an sich dürfte so manches Geschäftsgeflecht ordentlich durcheinander gewürfelt haben.

Ich hab aber ehrlich keine Ahnung und laber hier auch nur so vor mich hin, denn eigentlich will ich nur das nachfolgende Video zeigen, in dem Lord Vinheteiro auf der Gitarre spielt, dabei aber ordentlich schummelt:

Schummeln ist hier womöglich aber auch das falsche Wort, das ist schon eher „work smart not hard“

]]>
https://www.wihel.de/beim-der-pate-theme-geschummelt/feed/ 1
Trailer: Black Adam https://www.wihel.de/trailer-black-adam/ https://www.wihel.de/trailer-black-adam/#comments Tue, 14 Jun 2022 14:55:26 +0000 https://www.wihel.de/?p=130270 Trailer: Black Adam | Was is hier eigentlich los?

Ich versuch ja wirklich immer einigermaßen unvoreingenommen zu sein, wenn es um Filme an sich geht, aber auch wenn sie zu irgendeiner Reihe oder irgendeinem Universum gehören, aber bei Marvel und auch DC ist das alles andere als einfach. Dafür hat Marvel zu sehr zu gut in der Vergangenheit abgeliefert und DC zu oft einfach auf die falschen Pferde gesetzt (was nicht die Schauspieler meint, sondern eher die Punkte, auf die der Fokus gelegt wurde).

Schaut man sich dann den Trailer zum kommenden Black Adam-Streifen an, wird es nicht weniger einfach, denn die gesamte Inszenierung ist halt genau so wie alle anderen Filme vorher auch. Alles ein bisschen auf cool und epochal getrimmt, aber halt auch direkt wieder „zu drüber“ – eben genau so wie man das von DC kennt …

Insofern kann man sich den Streifen eigentlich schenken. Aber wir haben hier auch in der Hauptrolle, der nun nicht gerade dafür bekannt ist, in die Rolle von irgendwelchen Superschurken zu schlüpfen, sondern am Ende ganz gern als Gewinner dazustehen, der von der Mehrheit geliebt und gefeiert wird. Und das passt halt eigentlich so gar nicht zur Figur des Black Adams.

Die Vermutung liegt daher nahe, dass das hier auch wieder ein klassischer Antihelden-Streifen wird, aber zumindest für mich beißen sich Johnson und die Figur zu sehr, als dass das so eine typische Nummer wird, wie wir sie schon sooo oft zu sehen bekommen haben. Und das macht es dann schon wieder spannend:

Mit dabei sind unter anderem Dwayne Johnson, , , , , , und .

Kinostart ist aktuell der 20. Oktober 2022. Ich bin tatsächlich hin- und hergerissen, zumal Marvel mittlerweile zu schwächeln begonnen hat. Vielleicht kriegt DC zumindest ein bisschen die Kurve …

]]>
https://www.wihel.de/trailer-black-adam/feed/ 3
Trailer: King of Stonks https://www.wihel.de/trailer-king-of-stonks/ https://www.wihel.de/trailer-king-of-stonks/#comments Mon, 13 Jun 2022 14:25:47 +0000 https://www.wihel.de/?p=130105 Trailer: King of Stonks | Was is hier eigentlich los?

Genauso wie ich mir mal vor Ewigkeiten selbst versprochen hab, dass ich nie wieder in der Werbebranche arbeiten werde – weil das halt alles ziemlich großer Quatsch ist und wenn man mal genauer hinter die Fassade schaut, sehr viel mit Absurditäten zu tun hat – wollte ich auch nie wieder in einem Start-Up arbeiten.

Denn wenn man nicht gerade Gründer ist, hat das vor allem mit (abgeschwächten Formen) von Ausbeutung zu tun. Die Bezahlung ist schlecht, die Arbeitszeiten dafür gern deutlich länger und diese ständige Angst, ob das Geld bis zur nächsten Finanzierungsrunde und darüber hinaus reicht … da hat doch keiner Bock drauf. Hat mich zumindest mit zunehmender Dauer immer genervt, außerdem bin ich mittlerweile auch zu alt, als dass mich frisches Obst, Kickertische und die Tatsache, dass der Chef immer im Hoodie ins Büro kommt, noch begeistern kann. Zumal: Flache Hierarchien und Mitgestaltung mittlerweile auch Standard sein sollten, aber gut, wir leben auch in einem Land, in dem Recht auf Internet mit 10 Mbit runter und 1,4 Mbit hoch definiert wird. Was ich jedenfalls sagen will: Für Start-Ups muss man gemacht sein, zumindest wenn man dauerhaft dabei bleiben will, für den Rest ist das (hoffentlich) nur ein Sprungbrett.

Und ein bisschen geht es darum auch in King of Stonks, zumindest handelt es von Felix Armand, der CEO von einem FinTech-Start-Up ist, dass gefälligst das größte der Welt werden soll. Da das aber nun mal nicht so einfach ist, wird eben mit Tricks nachgeholfen – die allerdings wiederum nur bis zu einem gewissen Grad funktionieren. So sieht sich Armand eher früher als später mit allerlei Problemen, wie Geldwäsche, Anlegertäuschung oder der klassischen Internetpornografie konfrontiert.

An sich nichts, was ich tatsächlich empfehlen würde, weil halt auch die Start-Up-Szene ziemlich abgedreht ist, was auch im Trailer zwar überzeichnend rüber kommt, aber vermutlich gar nicht mal so weit weg von der Realität ist. Allerdings zeichnet sich hier wieder die bildundtonfabrik für verantwortlich, die ja auch schon mit „How to sell drugs online (fast)“ ziemlich punkten konnten:

Mit dabei sind unter anderem Thomas Schubert, , Larissa Sirah Herden, Sophia Burtscher, Altine Emini und Andreas Döhler.

Ab dem 06.07. geht es damit auf Netflix los und ich bin tatsächlich ein bisschen gespannt.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-king-of-stonks/feed/ 4
Trailer: The Menu https://www.wihel.de/trailer-the-menu/ https://www.wihel.de/trailer-the-menu/#comments Tue, 07 Jun 2022 14:18:14 +0000 https://www.wihel.de/?p=129568 Trailer: The Menu | Was is hier eigentlich los?

Auch auf die Gefahr hin, dass ich die kleine Anekdote schon mal in einem anderen Beitrag als Einleitung genutzt hab, sie passt hier gerade perfekt. Denn wir haben neulich im Team aus Gründen darüber gesprochen, welche Superkräfte wir gern mal haben würden. Fliegen war dabei, alles wissen wollen auch und natürlich beamen.

Ich hab es ein bisschen ruhiger angehen lassen und meinte nur, dass ich gern den Zwang, Schlafen und Essen zu müssen, los werden wollen würde. Was nicht heißt, dass ich nie wieder schlafen und essen will – aber dieses „müssen“ nervt halt schon, denn an sich wär es auch einfach nur gut, wenn man das eben nicht muss. Kann man seine produktiver nutzen. Oder halt auch nicht. Und wenn man Bock drauf hat, macht mans halt trotzdem.

Gerade Essen ist so eine Sache, allein wie zeitaufwändig Kochen ist. Und manche Leute übertreiben es halt auch hart, gerade irgendwelche Sterneköche, die den Bezug zur Realität verloren haben. Ich mein hier ganz speziell die, die in Filmen und Serien hart überzeichnet werden und dann glauben, dass sie gottgleiche Gestalten wären, nur weil sie ein paar Zutaten halt ziemlich gut zusammen mischen können. Am Ende sind es halt auch nur Nährstoffe, die zum Teil gewinnbringend umgewandelt werden, der Rest kommt als Kot wieder raus. Da lohnt es sich, den Ball ruhig mal flach zu halten.

Und genau so einen Koch scheint in The Menu zu verkörpern, zumindest macht der Trailer den Anschein. Im Film selbst geht es um ihn, aber auch das Pärchen Margot und Tyler, die zusammen mit ein paar anderen Gästen auf eine Insel ein exklusives Restaurant besuchen. Film-Kenner ahnen schon, dass das ziemlich suspekt sein muss, weil halt auch geile Restaurants auf einsamen Inseln immer mit Vorsicht zu genießen sind.

Dennoch, das Essen scheint zu schmecken, allerdings denkt da Margot scheinbar wie ich: ist halt auch nur Essen. Das aber wiederum stößt der Belegschaft sauer auf – ob nun deswegen oder einfach von vornherein geplant werden die Gäste im Laufe des Abends ob ihrer Freiwilligkeit des Besuches beraubt und erleben auch sonst eher unschöne Überraschungen …

Horrorfilme und Kino, das wirkt mittlerweile dank der ganzen Action- und Superheldenfilme irgendwie aus der Zeit gefallen und auch ich hab so meine Bedenken, ob ich den tatsächlich im Kino schauen wollen würde. Aber vielleicht auch gerade deswegen ist der Film eine Erwähnung wert.

Mit dabei sind unter anderem , , Ralph Fiennes, , , , und .

Gedulden müssen wir uns dennoch, denn aktuell ist der Kinostart für den 17.11.2022 geplant.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-the-menu/feed/ 4
Trailer: The Gray Man https://www.wihel.de/trailer-the-gray-man/ https://www.wihel.de/trailer-the-gray-man/#comments Mon, 30 May 2022 10:56:48 +0000 https://www.wihel.de/?p=129016 Trailer: The Gray Man | Was is hier eigentlich los?

Action-Filme bei Netflix sind immer so eine Sache: Inszenierung, gerade im Vorfeld sieht total gut aus, weil halt schnelle Schnitte und gar nicht mal so unbekannte Schauspieler – im Nachhinein haben sie aber alle das gleiche Problem: Je länger der Film geht, umso mehr verlieren sie den Faden und wirken dann in den letzten Minuten gehetzt, weil man ja zum Ende kommen muss.

Zumal Action-Filme ja ohnehin dem immer gleichen Muster folgen, allerdings ist das halt auch das Erfolgsrezept solcher Streifen, sonst würden die sich nicht über Jahrzehnte kaum weiterentwickeln. Bei Netflix kommt dann noch hinzu, dass man irgendwann super absurd wird – quasi wie bei den Fast & Furious-Filmen, nur dass die mittlerweile selber wissen, dass das alles nicht mehr ernst zu nehmen ist.

Wie dem auch sei, ich würd das alles nicht erzählen, wenn nicht ein neuer Streifen in den Startlöchern steht: The Gray Man.

Ist natürlich schon von vornherein albern, dass es mal wieder eine Gruppierung geben muss, die irgendeinen nichtssagenden Namen hat, aber alles andere wäre ja auch nicht Hollywood-Like. Und weil auch handlungstechnisch wenig Innovation zu erwarten ist, gehen mal wieder ein paar CIA-Agenten aufeinander los. Auf der einen Seite , auf der anderen Seite Captain America. Also .

Und damit sind wir auch bei zwei wichtigen Dingen, die man aus dem Trailer schon lernen kann. Erstens: Chris Evans sieht mit Schnauzbart einfach unfassbar albern aus. Und zweitens: In der Szene mit dem Schutzschild kommen direkt wieder Captain America-Vibes auf – genauso wie beim Abschlussscreen des Trailers. Keine Ahnung, ob das nun Zufall oder Absicht ist, aber das passiert halt, wenn man so ikonische Rollen über mehrere Jahre spielt.

Mit dabei sind unter anderem Ryan Gosling, Chris Evans, Ana de Armas, , Billy Bob Thornton, Wagner Moura, Regé-Jean Page und Jimmy Jean-Louis.

Würde mich definitiv nicht ins Kino locken, aber mal so per Stream kann man den bestimmt machen. Mit entsprechend zurückgeschraubten Erwartungen natürlich.

Ab dem 22.07.2022 wissen wir mehr.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-the-gray-man/feed/ 2
Trailer: She-Hulk https://www.wihel.de/trailer-she-hulk/ https://www.wihel.de/trailer-she-hulk/#comments Thu, 26 May 2022 14:11:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=128710 Trailer: She-Hulk | Was is hier eigentlich los?

Nachdem wir heute schon zwei ganz okaye Trailer besprochen haben, müssen wir auch kurz über She-Hulk reden, die nächste Marvel-Serie mit neuer Figur. Normalerweise kann man mittlerweile davon ausgehen, dass wenn Marvel drauf steht, man mit einigermaßen okayer Qualität rechnen kann. Hier scheint mir das aber anders zu sein …

Vorab: Ich hab keine Comics zu She-Hulk gelesen, weil das schon in eine Richtung ging, dass mir das mit den Figuren zu viel wird. Ich mag ja Superhelden an sich, wenn da aber einfach nur Kräfte und Figuren kopiert und leicht abgeändert werden, ist das schlichtweg die Quantitäts-Nummer und hat weniger mit Qualität zu tun.

Handlungstechnisch hab ich wenig Überraschendes zur Serie finden können: im Mittelpunkt steht die Anwältin Jennifer Walters, Cousine von Bruce Banner, der auch als Hulk bekannt ist. Walters hat sich als Fachgebiet das Vertreten von Superhelden ausgesucht – kann man von halten, was man will, klingt aber schon eher meh-ig.

Warum auch immer bekommt sie dann eine Bluttransfusion von ihrem Cousin und damit auch die gleichen Kräfte wie er, nur das Persönlichkeit und Bewusstsein erhalten bleiben. Sie wird halt groß, grün und stark (wobei Banner es ja auch hinbekommen hat, einigermaßen normal als Hulk rumzurennen).

Was aber wirklich stört: Das sieht einfach sehr bescheiden und super billig aus und so ganz hab ich auch nicht verstanden, warum Walters in diversen Situationen als She-Hulk agiert und in manchen ganz normal daher kommt. Ich mein, die werden doch nur hulkig, wenn sie wütend sind, oder? Ist man das, wenn man aus einer teuren Limousine im Abendkleid aussteigt und in Kameras lächelt? Das wirkt mindestens im Trailer ziemlich undurchdacht.

Daher weiß ich auch nicht, ob sich mit der Rolle wirklich einen Gefallen getan hat. Klar ist es cool, auch im Marvel-Universum mitzumischen, aber in Orphan Black hat sie einfach krass gut abgeliefert und es wäre wirklich schade, wenn sie als She-Hulk zwangsweise verkackt und dann von der Bildfläche gänzlich verschwindet.

Mit dabei sind unter anderem Tatiana Maslany, , , , , , und .

Natürlich besteht aber auch die Chance, dass ich (mal wieder) komplett daneben liege und das richtig gut wird. Ab dem 17.08.2022 können wir uns davon auf Disney+ alle selbst ein Bild machen.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-she-hulk/feed/ 4
Trailer: Thor – Love and Thunder https://www.wihel.de/trailer-thor-love-and-thunder/ https://www.wihel.de/trailer-thor-love-and-thunder/#comments Thu, 26 May 2022 10:06:41 +0000 https://www.wihel.de/?p=128707 Trailer: Thor – Love and Thunder | Was is hier eigentlich los?

Ein weiterer Trailer aus den letzten Tagen, der durchaus das Prädikat „Gut“ verdient, mindestens „okay“ verdient hat, vor allem weil er für mich ein paar Dinge etwas klarer gemacht hat. Ich muss allerdings auch sagen: der letzte eigenständige Thor-Film war schon ein bisschen gewöhnungsbedürftig, das war schon teils sehr bunt und die Entwicklung der Figur muss man sich auch erstmal in Ruhe anschauen.

Immerhin war Thor am Anfang einfach der coole Gott, bisschen antik angehaucht, was Sprache und Umgangsformen angeht, aber eben nicht so richtig locker und teils kindlich. Ich mochte auch sehr, dass man mit der Figur das Thema Depression wenigstens ein bisschen angekratzt und somit thematisiert hat, aber wenn man dann liest, dass er sich im neuesten Teil „auf die größte Reise seines Lebens macht – eine Reise um sich selbst zu finden“, dann klingt das irgendwie nach pubertärem Teenie-Film und nicht nach Marvel-Superhelden-Action.

Außerdem war ich verwundert, dass Jane Foster plötzlich wieder auftaucht und dann auch noch als Mighty Thor mitmischt.

Aber Marvel hält auch an Altbewährtem fest und so gibt es auch wieder einen Antagonisten, der den Superhelden (oder hier besser gesagt den Göttern) an den Kragen will und der damit was auf die Zwölf verdient hat – mit den angesprochenen Dingen direkt auch wieder eine gewagte Mischung, die erstmal nach großem Quatsch klingt.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich davon halten soll, bin aber einigermaßen hoffnungsvoll, denn Ragnarök war am Ende ja auch recht unterhaltsam.

Mit dabei sind unter anderem , , , , , Jaimie Alexander, Akosia Sabet und .

Und allzu lange müssen wir auf den Kinostart auch nicht warten, denn der ist aktuell für den 08.07.2022 geplant.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-thor-love-and-thunder/feed/ 3
Trailer: Mission Impossible – Dead Reckoning https://www.wihel.de/trailer-mission-impossible-dead-reckoning/ https://www.wihel.de/trailer-mission-impossible-dead-reckoning/#comments Thu, 26 May 2022 05:57:26 +0000 https://www.wihel.de/?p=128704 Trailer: Mission Impossible – Dead Reckoning | Was is hier eigentlich los?

In letzter gab es wieder eine ganze Hand voll neuer Trailer zu kommenden Filmen und Serien, die ich bisher ganz gut gesammelt hab – wird also Zeit, mal wieder ein paar Worte dazu verlieren.

Und den Anfang darf direkt einer der besseren Trailer machen, vielleicht ist es sogar der Beste von allem, was zwar nicht zwingend für den Film spricht, definitiv aber nicht für all die anderen Trailer, die ich in letzter Zeit gesehen hab.

Denn der nächste Mission Impossible-Streifen steht in den Startlöchern. Hätte ich nicht extra noch ein bisschen recherchiert, könnte ich sogar behaupten, dass mittlerweile niemand mehr weiß, der wievielte Teil das jetzt eigentlich ist – irgendwo zwischen 6 und 28 müssten wir jetzt sein (es ist aber tatsächlich „erst“ der 7.)

Außerdem ist die Mission Impossible eine Reihe, die perfekt zeigt, dass man eigentlich immer wieder das Gleiche machen und trotzdem erfolgreich sein kann, Hauptsache es sind ein paar coole Gadgets dabei und am Ende wird die Welt gerettet. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass Ideen halt endlich sind, gerade in so einem Universum. Da kommt irgendwann der Punkt und die Frage: Was soll noch kommen? Ich mein, hat sogar Superman besiegt!

Pferde. Tatsächlich kommen Pferde. Zumindest nehmen die einen überraschend großen Teil im nachfolgenden Trailer ein. Sehr viel mehr zur Handlung bekommt man auch nicht raus, mal abgesehen davon, dass es die Fortsetzung zu Mission Impossible – Fallout ist und auch (unsinnigerweise) in zwei Teile aufgeteilt wird. Klassischer Move, den man unter anderem macht, wenn man großes Zeug zu Ende bringen will und da Tom Cruise mittlerweile auch nicht mehr der Jüngste ist …

Mit dabei sind unter anderem Tom Cruise, Greg Tarzan Davis, Henry Czerny, , , Esai Morales, Frederick Schmidt und .

Bis zum Kinostart müssen wir uns aber noch gedulden, der steht erst irgendwann 2023 an. Da der Film aber ohnehin schon durch die Pandemie gebeutelt und mehrfach verschoben wurde, kommts auf ein paar Monate mehr oder weniger wohl auch nicht mehr an.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-mission-impossible-dead-reckoning/feed/ 3
Trailer: The Winchesters https://www.wihel.de/trailer-the-winchesters/ https://www.wihel.de/trailer-the-winchesters/#comments Tue, 24 May 2022 10:18:10 +0000 https://www.wihel.de/?p=128563 Trailer: The Winchesters | Was is hier eigentlich los?

Kurz bevor ich den Beitrag angefangen hab, kam mir der Gedanke: „Eigentlich ist Supernatural der FC Bayern unter den Serien“. Irgendwie super erfolgreich, denn schließlich lief die Serie 15 Jahre lang und hat dabei nicht nur massig Folgen abgeliefert (327), sondern auch längere Wartezeiten zwischen den Staffeln vermieden. Und wie bei den Bayern gibt es eigentlich nur zwei Lager: Die einen lieben die Serie, die anderen finden sie mit das Schlimmste, dass man sich anschauen kann.

Und wie bei den Bayern häng ich irgendwo dazwischen. Galt es am Anfang noch, irgendwelche Dämonen zu jagen, wurde das nach hinten raus immer absurder. Keine Ahnung, wie oft die Brüder schon gestorben, wieder zurückgekommen, den Körper an irgendwelche anderen Dödels zwangsweise ausgeliehen haben und selbst Teufel und Gott haben schon ihretwegen dran glauben müssen.

Auf der anderen Seite: Ich hab die Serie komplett durchgeschaut. Klar, so manche Folgen und ganze Staffeln eher so nebenbei, aber irgendwie will man ja doch wissen, wie es weiter geht und vor allem auch, wie die Serie endet. Ohne großartig spoilern zu wollen: Das war dann eher dünn, aber niemand hat erwartet, dass ausgerechnet Supernatural das besser macht, was viele großartige Serien schon versaut haben.

Wie dem auch sei: Es wird ein Spin-Off geben. Das war schon länger klar und auch, dass es sich auf die Eltern der Winchester-Brüder konzentriert. Mittlerweile ist ein erster Trailer da und … naja. Das ist bereits zu Beginn sinnlos-pseudo-lustig und holt mich kaum ab, dennoch umweht mich auch hier wieder der Drang, da wenigstens am Anfang mal reinschauen zu wollen:

Mit dabei sind unter anderem Drake Rodger, Meg Donnelly, Jojo Fleites, Nida Khurshid, Bianca Kajlich, Demetria McKinney und .

Weil man ja doch irgendwie wissen will, wie es weitergeht … Wann es genau losgeht, ist noch nicht raus, aber dieser Herbst ist wohl ziemlich sicher.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-the-winchesters/feed/ 3