Was gelernt auf wihel.de - Was is hier eigentlich los https://www.wihel.de/kategorien/kultur/da-hammer-wieder-was-gelernt/ Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Wed, 10 Aug 2022 04:59:27 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.0.1 Lebensmittel, die nie schlecht werden https://www.wihel.de/lebensmittel-die-nie-schlecht-werden/ https://www.wihel.de/lebensmittel-die-nie-schlecht-werden/#comments Thu, 11 Aug 2022 14:57:25 +0000 https://www.wihel.de/?p=134501 Lebensmittel, die nie schlecht werden | Was is hier eigentlich los?

Worauf ich mich auch durch den Hauskauf freue, aber auch gleichzeitig so überhaupt keine Lust drauf hab: Wir misten mal wieder so richtig aus. Denn auch wir gehören zu der Gruppe, die sich, wenn sie sich erstmal eingerichtet hat, sehr schnell und gekonnt die Bude mit allerlei Kram vollstellt.

Ich will nicht sagen, dass bei uns jetzt kein Platz mehr zum Laufen und Leben ist, aber wenn man diverse Schränke und Schubladen hat, dann wollen die auch gefüllt werden. Und das können wir gut. Ich vor allem mit Technik, Line hat dafür ein Faible, irgendwelchen Deko-Schnickschnack aufzustellen. Und wenn dann ein paar Jahre vergangen sind, kommt da eben einiges zusammen, vor allem Zeug, das man eigentlich nicht mehr braucht („Könnte man ja noch mal gebrauchen“ kann ein richtiges Arschloch sein).

Ich hab damit vor ein paar Wochen schon mal ein wenig angefangen und das ist schon sehr befriedigend, wenn man sich von Altlasten trennt, gerade wenn da ein „müsste man wirklich mal aufräumen“ verbunden ist.

Damit einhergehend freu ich mich vor allem aber darauf … den neu gewonnen Platz wieder zu befüllen. Dieses Mal aber nicht mit irgendwelchem neuen Schnickschnack, sondern sinnvoll. So haben wir uns unter anderem vorgenommen, ein kleines Lager anzulegen. Es war jetzt zwar nicht so, dass wir große Probleme durch Klopapier- und Mehl-Knappheit ertragen mussten, aber es zeigt halt auch, dass ein kleiner Vorrat an Grundnahrungsmitteln nicht schaden kann – weiß ja niemand, wann die Menschheit das nächste Mal durchdreht, zumal sie mit dem aktuellen Durchdrehen noch gar nicht fertig ist.

Und da kommt mir das nachfolgende Video ganz gelegen, denn es zeigt eine Vielzahl an Lebensmitteln, die im Prinzip nie schlecht werden und daher geradezu prädestiniert sind, um in unser neu geschaffenes Lager gepackt zu werden:

Ganz vielleicht bauen wir uns dann auch einfach noch einen Bunker unters Grundstück und dann können uns alle mal am Arsch lecken – macht euern Wahnsinn dann doch einfach alleine!

]]>
https://www.wihel.de/lebensmittel-die-nie-schlecht-werden/feed/ 1
Wie Kartoffelchips gemacht werden https://www.wihel.de/wie-kartoffelchips-gemacht-werden/ https://www.wihel.de/wie-kartoffelchips-gemacht-werden/#comments Wed, 10 Aug 2022 10:44:28 +0000 https://www.wihel.de/?p=134437 Wie Kartoffelchips gemacht werden | Was is hier eigentlich los?

Auf der einen Seite versuche ich mich in letzter Zeit ein bisschen gesünder zu ernähren, was vor allem bedeutet, dass ich den Verbrauch an industriell hergestellten Zuckergetränken etwas reduziert hab und auch beim auf so Zeug setze, der zwar das Getränk süßt, aber eben nicht wie Industriezucker ist. Ob das am Ende tatsächlich so ist, weiß ich natürlich nicht, denn wenn uns jemand bescheißt, dann ist das die Lebensmittelindustrie. Also neben allen anderen, weil man einfach an jeder Ecke beschissen wird.

Auf der anderen Seite gönn ich mir dann aber zwischendurch auch mal ein Cola-Misch-Getränk, weils so ganz ohne dann doch nicht geht und wir ja schon als Kinder von Zucker abhängig gemacht werden – dennoch bilde ich mir ein, dass alles ein bisschen besser geworden ist.

Muss es auch, denn in den akuten Pandemiejahren hab ich ganz gut einen Bogen um Corona machen können, aber nicht um Zusatzkilos. Klar, kann man mit Bewegung und eiserner Ernährungsumstellung bekämpfen, aber sind wir mal ehrlich … das führt zu nix.

Und tatsächlich beobachte ich mich auch immer häufiger im Supermarkt, dass ich mir die Chipsabteilung genauer anschaue. Nicht, dass ich das Zeug jemals im Übermaß gefressen hätte, aber ich find spannend, was es auch da mittlerweile alles zu kaufen gibt und wie auch hier versucht wird, irgendwie auf gesund zu machen. Trockene Erbsen, irgendwelche anderen Hülsenfrüchte und natürlich alles mit so wenig Fett wie möglich – spannend. Und dass man jetzt auch mit Pizza-, Döner- und sonstigem Geschmack kaufen kann – auch spannend.

Fakt bleibt dennoch: Gesund ist das alles nicht und eigentlich hilft nur, ganz auf so Zeug zu verzichten. Aber wenigstens kann man sich mal anschauen, wie die produziert werden, vor allem im Hinblick darauf, dass wirklich jeder Chip wie der andere ist:

Keine Ahnung, was ich erwartet hab, aber irgendwie war das doch ernüchternder als gedacht, oder?

]]>
https://www.wihel.de/wie-kartoffelchips-gemacht-werden/feed/ 1
Till Reiners über die Gründe für die Klimakrise https://www.wihel.de/till-reiners-ueber-die-gruende-fuer-die-klimakrise/ https://www.wihel.de/till-reiners-ueber-die-gruende-fuer-die-klimakrise/#comments Tue, 09 Aug 2022 05:46:57 +0000 https://www.wihel.de/?p=134356 Till Reiners über die Gründe für die Klimakrise | Was is hier eigentlich los?

Neue Woche, neues -Video, neuer Beweis, dass der YouTube-Algorithmus funktioniert, aber auch leicht zu durchschauen ist. Denn sobald man ein Video irgendeiner „Art“ oder von irgendeinem Kanal geschaut hat, folgen unmittelbar danach Empfehlungen davon und ähnlichen Kanälen – das hat nur bedingt was mit künstlicher Intelligenz zu tun, das ist einfach nur logisch und ein klassisches Empfehlungssystem.

Außerdem hatte ich ja letzte Woche schon die Vermutung angestellt, dass Till Reiners aktuell einfach einen Lauf hat, war der doch schließlich auch Samstag in einer RTL-Show. Ich bin da aber ehrlich: Das hat sich nicht richtig angefühlt. Weder hat er großartig zur Show beigetragen, noch hat er da zwischen die anderen „Promis“ gepasst, aber es zeigt eben doch, dass ein Till Reiners mittlerweile deutlich präsenter ist, als das noch vor ein paar Monaten der Fall war.

Überhaupt fällt auf, dass „die zweite“ Riege immer häufiger im Aufwind ist, wobei ich das auch nur an Gemischtes Hack und eben Talk ohne Gast festmache. Aber waren da ursprünglich wohl Felix Lobrecht und Moritz Neumeier die eigentlich großen Namen, sind es nun eben Tommi Schmitt und Till Reiners, die ihre eigene Show haben oder eben bei RTL in irgendeiner Show hocken.

Und ich bin bei Reiners auch wirklich ein bisschen hin- und hergerissen, denn sowohl das Video zu hat jetzt nicht wirklich neue Erkenntnisse an den Tag gebracht als auch das nachfolgende Video erzählt jetzt nicht so viel Neues. Kann aber auch sein, dass die Zielgruppe eine andere ist als ich das bin, und manch einer eben noch weniger weiß als ich (was mal echt eine Leistung ist, Chapeau).

Und auch wenn das alles sehr richtig ist, was er uns da erzählt – mir wird hier nach wie vor eindeutig zu wenig über die 100 Firmen gesprochen, die für mehr als 70% der weltweiten Treibhausgase verantwortlich sind. Oder auch dass der Normalverdiener irgendwelche Umlagen bezahlen soll, während die Konzerngewinne in immer ungeahntere Höhen schießen …

Eigentlich gar nicht so schwer, aber Vernunft war ja noch nie des Menschen kollektive Stärke.

]]>
https://www.wihel.de/till-reiners-ueber-die-gruende-fuer-die-klimakrise/feed/ 2
Die tiefsten unterirdischen Bauwerke der Welt https://www.wihel.de/die-tiefsten-unterirdischen-bauwerke-der-welt/ https://www.wihel.de/die-tiefsten-unterirdischen-bauwerke-der-welt/#comments Mon, 08 Aug 2022 14:11:33 +0000 https://www.wihel.de/?p=134258 Die tiefsten unterirdischen Bauwerke der Welt | Was is hier eigentlich los?

Vor Ewigkeiten hatte ich schon mal ein Video, bei dem visualisiert wurde, wie tief die Menschheit jemals in die gebohrt hat. Da kamen dann schnell Dimensionen vor, die man als normal Denkender gar nicht mehr begreifen kann und ehrlicherweise war das auch ein kompletter Füllerbeitrag, weil eben auch im Januar damals eher wenig passiert ist. Klassisches Neujahrsloch, wenn man so will – die meisten waren noch mit Auskatern und Verdauen der vorherigen Feiertage beschäftigt.

Dafür kam der aber erstaunlich gut an und scheinbar giert es die Menschheit danach, zu wissen, was andere Menschheitsteilnehmer eigentlich so treiben. Überhaupt bekommt der Pöbel ja nur sehr wenig davon mit, was andere, deutlich privilegiertere Gruppen den lieben langen Tag so treiben (vor allem, wenn es den Rest der Menschheit betrifft). Auch auf die Gefahr hin, dass das nach Verschwörungstheoretiker klingt: Ich glaube, dass viel mehr in allen Lebensbereichen möglich ist und hier ganz bewusst durch diverse Gruppen ausgebremst wird – aus Befindlichkeits- und Profitgründen. Hoffe ich zumindest, denn dann besteht wenigstens noch grundsätzlich Hoffnung für diesen Planeten und wir sind nicht völlig am Arsch.

Zurück zum Thema: MetaBallStudios kennt der eine oder andere vielleicht, denn die machen sehr häufig irgendwelche Vergleichsvideos, seien es nun die unterschiedlichen Größen irgendwelcher Asteroiden, Schiffe, Flugzeuge, Länder (die Weltkarte, wie wir sie kennen, ist nämlich gar nicht korrekt) oder sonstigem Kram, der mal real, mal fiktiv ist.

Das ist ganz nett, hilft beim Einordnen, zeigt aber auch teils sehr absurde Dinge auf. Jedenfalls haben die Kollegen nun ein Video mit den tiefsten unterirdischen Konstruktionen gemacht und am wohl überraschendsten ist dabei, dass man irgendwann nur noch irgendwelche Höhlen und Minen vermutet, dann aber gerade die Chinesen uns eines Besseren belehren:

Und irgendwann stellt man sich die Frage: Ist das eigentlich so grundsätzlich eine geile Idee, dermaßen exzessiv in das zu bohren, auf dem man lebt? Auf der anderen Seite: Gerade in Hamburg frag ich mich mittlerweile seit Jahren, warum die komplette Stadt nicht auf Tiefgaragen steht, wo doch alle immer über mangelnden Platz für Parkplätze weinen … Ist oben kein Platz, müssen wir halt runter.

]]>
https://www.wihel.de/die-tiefsten-unterirdischen-bauwerke-der-welt/feed/ 1
Till Reiners erklärt, warum die WM in Katar eine richtig schlechte Idee ist https://www.wihel.de/till-reiners-erklaert-warum-die-wm-in-katar-eine-richtig-schlechte-idee-ist/ https://www.wihel.de/till-reiners-erklaert-warum-die-wm-in-katar-eine-richtig-schlechte-idee-ist/#comments Wed, 03 Aug 2022 05:40:56 +0000 https://www.wihel.de/?p=133970 Till Reiners erklärt, warum die WM in Katar eine richtig schlechte Idee ist | Was is hier eigentlich los?

scheint gerade einen kleinen Lauf in Sachen YouTube-Algorithmus zu haben, zumindest mir gegenüber – wobei das mittlerweile leicht zu erklären ist, hab ja neulich erst ein Video von ihm geschaut und mehrfach angeklickt, da kann die künstliche Intelligenz ja nur glauben, dass ich einen neuen Helden für mich entdeckt hab. Ob das allerdings wirklich was mit Intelligenz zu tun hat … weiß ich nicht, digga.

Und bevor der Hype auf ein unangenehmes Level steigt, muss man auch deutlich sagen: Über die in zu wettern, ist jetzt nicht gerade innovativ und wirkt so, als würde man das Rad neu erfinden. Noch mal.

Aber vor der Fußball-EM der Frauen ist halt vor der Fußball-WM der Männer und die findet dieses Jahr unsinnigerweise in Katar statt. Nicht ganz so unsinnig sogar im Winter, weil es halt im Sommer viel zu heiß ist, als dass man das den überbezahlten Fußballern und unterbezahlten Fans zumuten kann. Was jetzt nicht heißt, dass es im Winter deutlich erträglicher wäre, aber da kann man wenigstens die Stadien mit sehr viel Geld und noch mehr Energie auf irgendwas runterkühlen, was sich dann vielleicht angenehm anfühlt, aber im Sinne der Klima-Krise … ach lassen wir das einfach.

Denn nahezu alles an dieser WM ist einfach nur noch absurd, nicht zu erklären und schrecklich in mehrere Dimensionen gerichtet. Wie gesagt, findet auch Till Reiners, setzt hier vor allem aber auf die altbekannten Argumente wie Meinungsfreiheit, Frauenrechte und die zahlreichen Gastarbeiter, die beim Bau diverser Stadien ihr Leben gegeben haben:

Am Ende gucken wir doch wieder alle vorm Fernseher dabei zu, wie das Runde ins Eckige muss. Weil die kritische Masse, die es bräuchte, um wirklich was zu ändern, nie erreicht wird. Und das ist doch der eigentliche Skandal.

]]>
https://www.wihel.de/till-reiners-erklaert-warum-die-wm-in-katar-eine-richtig-schlechte-idee-ist/feed/ 4
Was hinter Atheltic Greens tatsächlich steckt https://www.wihel.de/was-hinter-atheltic-greens-tatsaechlich-steckt/ https://www.wihel.de/was-hinter-atheltic-greens-tatsaechlich-steckt/#comments Mon, 01 Aug 2022 10:01:44 +0000 https://www.wihel.de/?p=133752 Was hinter Atheltic Greens tatsächlich steckt | Was is hier eigentlich los?

Angeblich wird man gerade mit Werbung für Atheltic Greens zugebombt, egal ob nun über „normale“ Bannerwerbung oder eben auch das angeblich viel wirksamere -, dass wir so alle lieben.

Ich hab davon tatsächlich durch das Video zum ersten Mal gehört, was aber auch daran liegen könnte, dass ich das mache, was alle vernünftig denkende Menschen machen, die im Marketing arbeiten: Ich blocke Werbung konsequent weg. Zumindest solange es sich mit technischen Mitteln auf einfachem Weg realisieren lässt.

Dafür werkelt hier ein pi-hole im Hintergrund, zusätzlich hab ich auch immer noch einen Adblocker aktiv, was letztendlich dafür sorgt, dass wir zumindest Zuhause so gut wie keine Werbung sehen. Tut mir natürlich für diverse Webseitenbetreiber leid, aber so aufdringlich, nervend und teils auch unperformant Werbung nun mal ist – da schert man irgendwann einfach alle über den gleichen Kamm.

Dabei hab ich tatsächlich eine Zeit lang auch intensiv nach Pülverchen und sonstigem Kram geschaut, den ich in Wasser mischen kann, damit es nicht nur nach Wasser schmeckt. Weil Wasser nun mal eben nicht schmeckt, aber dauerhaft Eistee und Co. eben auch nicht wirklich gesund und vor allem teuer sind.

Wie gesagt Atheltic Greens ist mit bisher nicht unter die Augen gekommen und mit einem Monatspreis von 107€ wär ich wohl auch sehr schnell wieder raus gewesen – Inszenierung als hochwertiges Produkt hin oder her.

Was Atheltic Greens allerdings besonders macht: Die prominente Unterstützung. Das mag auf breiter Fläche sicherlich den Verkauf kurzfristig ankurbeln, ruft aber auch die auf den Plan, die bei solchen Produkten ein bisschen genauer hinschauen. Und das war hier auch der Fall:

Natürlich könnte man sich jetzt wieder empören, dass da durchaus namenhafte Leute Werbung für machen, wer aber das Geschäft auch kennt, weiß, dass sich gerade die prominenteren Beispiele kaum bis gar nicht mit dem Produkt auseinander setzen und einfach das nehmen, was Management und Partner eben reinreichen. Logisch, dass dann dabei die Authentizität auf der Strecke bleibt, aber darum geht es beim Influencer-Marketing ja schon lange nicht mehr …

]]>
https://www.wihel.de/was-hinter-atheltic-greens-tatsaechlich-steckt/feed/ 2
Eine kleine Doku über Kassetten in Indonesien https://www.wihel.de/eine-kleine-doku-ueber-kassetten-in-indonesien/ https://www.wihel.de/eine-kleine-doku-ueber-kassetten-in-indonesien/#comments Thu, 28 Jul 2022 14:56:48 +0000 https://www.wihel.de/?p=133504 Eine kleine Doku über Kassetten in Indonesien | Was is hier eigentlich los?

Einige werden sicher dieses pseudo-lustige Meme (oder Rätsel, wer weiß das schon so genau) kennen, auf dem eine Kassette und ein Bleistift abgebildet sind, passend dazu der Spruch, dass man ja alt sei, wenn man weiß, was damit zu tun ist. Haha, lustig – weil heute niemand mehr weiß, was das soll. Auf die Kassette mit dem Bleistift schreiben? Ist ja Quatsch, bleibt ja gar nicht haften. Songtext aufschreiben? Dafür gibt’s doch das Internet. Und was ist überhaupt eine Kassette?

Ich hoffe, man spürt meine nicht vorhandene Begeisterung über diesen Witz. Auf der anderen Seite: Die Leute wissen ja heute tatsächlich nicht mehr, was man mit den beiden Dingern macht und was eine Kassette ist – manche Kinder wissen ja nicht mal mehr, was ein Telefon mit Wählscheibe ist und wie es funktioniert.

Um es kurz zu machen: Mit dem Bleistift hat man Kassetten manuell vor- und zurückspulen können, wobei das oft auch einfach try & error war. Der eigentliche Witz ist: Wir haben früher gar keine Bleistifte benutzt, sondern einfach den kleinen Finger genommen. Weil wir klug waren! Und keine Bleistifte hatten …

Mittlerweile ist die Kassette aber auch eine Rarität geworden, weil technisch eben limitiert und heute kann man einfach keinem mehr verkaufen, dass deine Musik qualitativ schlechter wird, je öfter du sie hörst. Und auch Bandsalat klingt nur leckerer als er eigentlich ist.

In sind Kassetten scheinbar noch immer ein Ding, vor allem auch in Sachen Piraterie und Marc Aziz Ressang gibt einen leider viel zu kurzen Einblick in das Leben eines solchen Piraten:

Und ich würde drauf wetten, dass Line auch noch irgendwo irgendwelche Kassetten versteckt hat. Können wir zwar nirgendwo abspielen, aber das ist dann noch mal eine ganz andere Geschichte …

]]>
https://www.wihel.de/eine-kleine-doku-ueber-kassetten-in-indonesien/feed/ 2
Ein nasses Handtuch vor dem Ventilator als Hilfe gegen Hitze https://www.wihel.de/ein-nasses-handtuch-vor-dem-ventilator-als-hilfe-gegen-hitze/ https://www.wihel.de/ein-nasses-handtuch-vor-dem-ventilator-als-hilfe-gegen-hitze/#comments Tue, 26 Jul 2022 10:48:33 +0000 https://www.wihel.de/?p=133360 Ein nasses Handtuch vor dem Ventilator als Hilfe gegen Hitze | Was is hier eigentlich los?

Ach Wetter … des Deutschen liebstes Thema gleich nach Fußball und wie man eine Bratwurst richtig grillt. Ich hab eben mal in den Bericht geschaut, gerade weil gestern ja auch wieder einigermaßen heiß war, aber es sieht gut aus, die nächsten Tage werden wohl einigermaßen normal.

Wobei auch keiner mehr weiß, was normal ist, schließlich sollen ja auch diese Extreme, die wir in jüngster Zeit hatten, das neue Normal sein, weil halt „Don’t look up“ eben doch nicht nur irgendein Film war, sondern die Realität gut eingefangen hat.

Aber ich will hier gar keine Panikmache betreiben, dafür sind wir einfach noch viel zu privilegiert und ziehen hier halt einfach alles zu, um die Temperaturen wenigstens drinnen einigermaßen erträglich zu halten (was im Übrigen sehr gut funktioniert, man darf halt nur wirklich einfach nicht raus gehen oder irgendwas aufmachen).

Außerdem: Ventilatoren! Ich weiß nicht, ob ich Kachelmann zustimmen würde, dass man die gerade bei Älteren direkt ins Gesicht stellen (und gleichzeitig doch wieder alles aufreißen) sollte, aber der Besitz und Einsatz allein ist schon Gold wert.

Neu hab ich für mich entdeckt, den einfach gen Zimmerdecke zu richten und die einfach ihren Dienst tun zu lassen, weil halt direkte Bestrahlung einfach nicht gut ist. Das senkt dann die Temperatur im ganzen Raum und ist einfach sehr angenehm.

Hingegen noch nicht ausprobiert, aber dennoch für mindestens interessant befunden: Die Kombination mit nassen Handtüchern. Das hat dann vermutlich ein bisschen was von Klimaanlage, ich bin aber unsicher was die Luftfeuchtigkeit im Raum angeht.

Dennoch, so ein ähnliches Gestell wie desertsun02 haben wir hier auch, sodass es eigentlich nur noch mal richtig heiß werden muss, um das mal einem Selbsttest zu unterziehen:

]]>
https://www.wihel.de/ein-nasses-handtuch-vor-dem-ventilator-als-hilfe-gegen-hitze/feed/ 3
Was bei einer Herz-Lungen-Massage im Körper passiert https://www.wihel.de/was-bei-einer-herz-lungen-massage-im-koerper-passiert/ https://www.wihel.de/was-bei-einer-herz-lungen-massage-im-koerper-passiert/#comments Tue, 26 Jul 2022 06:04:58 +0000 https://www.wihel.de/?p=133357 Was bei einer Herz-Lungen-Massage im Körper passiert | Was is hier eigentlich los?

Mal Hand aufs Herz: Wer kann sich noch an seinen Erste-Hilfe-Kurs im Hinblick auf seinen Führerschein erinnern? Wird dünn, oder? Ja gut, vielleicht die, die auch als Ersthelfer im Beruf eingesetzt werden, aber bei allen anderen sind das doch locker schon zweistellige Jahreszahlen.

Was halt echt schade ist, weil dieses Wissen ja durchaus wichtig sein kann, vor allem auch im Hinblick auf die neuerliche Hitzewellen, die – abgesehen von Kachelmann, dieser Depp – von der breiten Expertenmeinung immer häufiger erwartet werden.

Ich bin da aber auch ehrlich, bei mir sind das selbst auch irgendwas um die 14 Jahre, als ich mich damit zuletzt praktisch beschäftigt hab, kann mich aber wenigstens noch an die absoluten Stichwörter erinnern. Kopf überstrecken und der Takt von Stayin‘ Alive sind schon mal die halbe Miete, unsicher werd ich aber immer bei der stabilen Seitenlage. Wo muss jetzt welches Bein hin? Und der Arm? Und wieso fällt der nicht einfach zu einer Seite um?

Ich sag aber auch klar: meine Motivation, noch mal so einen Kurs zu besuchen, hält sich auch stark in Grenzen, weil das irgendwie immer awkward ist. Wichtig, aber eben awkward, weil man sich da auch irgendwie immer zum Affen macht. Wäre ja vielleicht auch mal ein Feld, in der ein bisschen mehr Innovation passieren kann, damit das eben nicht mehr so awkward ist. Dann würden sich sicherlich auch mehr Menschen dafür begeistern, jeder Ersthelfer werden wollen und wir am Ende alle wesentlich sicherer unterwegs sein.

Vielleicht reicht ja aber auch schon, dass man ein bisschen mehr versteht, was da eigentlich bei dem, dem geholfen wird, passiert. Das macht es dann klarer, somit vielleicht auch logischer und alles ergibt plötzlich Sinn und passiert dann mehr oder weniger von alleine.

Action First Aid versucht es damit mal und zeigt sehr anschaulich, was bei einer Herz-Lungen-Massage im Körper passiert:

Und was ich wohl auch nie vergessen werde: Es gibt bei der ersten Hilfe kein falsch und selbst Rippenbrüche sind da vollkommen okay. Hoffe, das gilt auch heute noch.

]]>
https://www.wihel.de/was-bei-einer-herz-lungen-massage-im-koerper-passiert/feed/ 14
Physik dank TikTok anschaulich erklärt https://www.wihel.de/physik-dank-tiktok-anschaulich-erklaert/ https://www.wihel.de/physik-dank-tiktok-anschaulich-erklaert/#comments Thu, 07 Jul 2022 10:00:21 +0000 https://www.wihel.de/?p=131920 Physik dank TikTok anschaulich erklärt | Was is hier eigentlich los?

ist schlimm und großartig zu gleich. Großartig, weil die App es mit sehr einfachen Mitteln schafft, User an sich zu binden, selbst wenn sie nur passiv auf der Plattform aktiv sind (so wie ich). Denn das nächste Video ist nur einen Swipe entfernt und man muss nicht mal irgendwelchen Leuten folgen, um neue Videos sehen zu können.

Dabei gehört das „einfach“ eigentlich in Anführungszeichen, denn vor allem auch der Algorithmus, der immer wieder neue Videos in den Stream spült, trägt auch einen erheblichen Anteil zum Erfolg bei. Ich weiß nicht mehr, wie das bei mir war, aber der hat auf jeden Fall sehr schnell gemerkt, bei welchen Videos ich länger dran bleibe und welche ich direkt weg-swipe und dann entsprechend reagiert (was auch immer Einbildung sein kann, zugegeben).

Das Schlimme ist: Es funktioniert unfassbar gut und aus „ich guck nur 10 Minuten mal rein“ werden schnell ein bis zwei Stunden, wenn man so gar nicht auf die Uhr achtet. Da hilft dann nur Disziplin oder – wie es mein Chef getan hat – das konsequente Löschen der App.

Was man auch sagen muss: TikTok kann wesentlich mehr sein als irgendwelche , die zu irgendwelchen kurzen Musik-Clips tanzen und sich in irgendeiner Form profilieren. Ich bekomm zum Beispiel regelmäßig Handwerker-Videos in den Stream gespült und die sind beinahe ausnahmslos alle spannend.

Oder man schaut sich mal bei Professor Tatiana Erukhimova um, die mehr als 370.000 Follower hat und das alles nur mit kurzen -Clips! Ohnehin ist Physik ja einfach nur geil, aber Erukhimova schafft es auch noch, in den kurzen Clips diversen physikalischen Gesetze und Gegebenheiten anschaulich und unterhaltsam zu erklären:

@tamuphysastr #Levitating balls using Bernoulli's principle as shown by Dr. Tatiana #physics #tamu #bernoulli #fyp #fypシ #science ♬ original sound – TAMU Physics & Astronomy

@tamuphysastr Break a ruler with #atmosphericpressure! 📏 #physics #tamu #science #fyp #education #learnontiktok #doitathome ♬ original sound – TAMU Physics & Astronomy

Was ich damit sagen will: TikTok kann deutlich mehr sein als das, was die Vorurteile so von sich geben. Vor allem wegen so großartigen Leuten wie Tatiana Erukhimova.

]]>
https://www.wihel.de/physik-dank-tiktok-anschaulich-erklaert/feed/ 1
Wie Kugelschreiber funktionieren https://www.wihel.de/wie-kugelschreiber-funktionieren/ https://www.wihel.de/wie-kugelschreiber-funktionieren/#comments Tue, 21 Jun 2022 14:41:03 +0000 https://www.wihel.de/?p=128801 Wie Kugelschreiber funktionieren | Was is hier eigentlich los?

Ich weiß bis heute nicht, ob er Mythos stimmt, aber als Kind hat man immer zu hören bekommen, dass man keine Kugelschreiber nutzen soll, weil einem dadurch die Handschrift versaut wird. Womöglich ist da sogar was dran, weil man als Kind halt ohnehin in allem in der Entwicklungsphase steckt und es gibt einfach schon genug Ärzte, deren Sauklaue keiner entziffern kann.

Später wird man aber feststellen, dass Kugelschreiber einfach unfassbar praktisch sind, zumindest praktischer Füllfederhalter. Kein Warten darauf, dass die Tinte endlich trocken ist und auch nicht diese ständige Angst, dass einem der Füller ausläuft, weil sich die Patrone mal wieder gelöst hat. Von der semi-guten Stabilität so mancher Feder gar nicht erst angefangen.

Im Alltag sind Kugelschreiber einfach praktischer, allerdings hab ich auch noch nie stundenlang mit Kugelschreibern geschrieben. Digitalisierung sei Dank, ist da das Keyboard einfach häufiger im Einsatz.

Nichtsdestotrotz kann man sich mal anschauen, wie so ein Kugelschreiber eigentlich funktioniert. Denn da steckt durchaus eine ganze Menge Ingenieurskunst drin:

A ballpoint pen seems simple: press a button you can write, press again and put it in your pocket. Yet inside a clever mechanisms turns that simple push into all sorts of other motions. This video uses detailed animation to look inside the iconic Parker Jotter ink pen and see how it works.

Aus Gründen gibt es diese Woche in paar kürzere Beiträge. Muss auch mal sein.

]]>
https://www.wihel.de/wie-kugelschreiber-funktionieren/feed/ 3
Gründe, warum man Kaffee trinken sollte https://www.wihel.de/gruende-warum-man-kaffee-trinken-sollte/ https://www.wihel.de/gruende-warum-man-kaffee-trinken-sollte/#comments Tue, 21 Jun 2022 06:04:15 +0000 https://www.wihel.de/?p=128795 Gründe, warum man Kaffee trinken sollte | Was is hier eigentlich los?

Ebenfalls ein positiver Aspekt, der mit dem Homeoffice einherging: Wir trinken viel weniger . Dafür aber besseren, weil Kaffee im Büro immer schlechter schmeckt im Vergleich zu dem, den man zuhause hat, allein schon weil man sich den Kaffee so machen kann, wie man ihn selbst haben will.

So trinken wir zuhause eigentlich nur morgens ein, maximal zwei Tassen und das wars – als ich im Büro war, sind da locker 4 bis 5 Tassen zusammen gekommen. Irgendwie absurd, wenn man bedenkt, dass der Büro-Kaffee schlechter schmeckt, aber oft geht man halt auch nur zur Maschine, um mal aufzustehen, mit anderen Leuten zu quatschen und schlichtweg für ein paar Minuten nicht zu arbeiten.

Und um hier gleich auch mit einem Irrglauben aufzuräumen: Kaffee macht nicht wirklich wacher, dafür sind Getränke wie grüner Tee deutlich besser geeignet.

Dennoch, es kann durchaus Vorteile haben, Kaffee zu trinken und wie bei so ziemlich allen Speisen und Getränken kommt es auch bei Kaffee darauf an, dass man einfach in Maßen genießt.

Die Huffington Post hat jedenfalls ein paar Gründe gesammelt, warum es durchaus gut sein kann, Kaffee zu trinken – leider ohne konkrete Belege, aber wäre ja nicht so, dass es nicht genug Leute gibt, die auch einfach so alles glauben, was im Internet steht:

Aus Gründen gibt es diese Woche in paar kürzere Beiträge. Muss auch mal sein.

]]>
https://www.wihel.de/gruende-warum-man-kaffee-trinken-sollte/feed/ 4
Vier Arten, wie man einen Baum zeichnen kann https://www.wihel.de/vier-arten-wie-man-einen-baum-zeichnen-kann/ https://www.wihel.de/vier-arten-wie-man-einen-baum-zeichnen-kann/#comments Wed, 08 Jun 2022 05:54:28 +0000 https://www.wihel.de/?p=129656 Vier Arten, wie man einen Baum zeichnen kann | Was is hier eigentlich los?

Es sind ja immer die kleinen Dinge, die einem lange im Kopf bleiben können und auf die es meist schlichtweg ankommt. Nicht umsonst sagt man, dass der Teufel im Detail liegt, was im Übrigen ein sehr merkwürdiger Ausspruch ist, denn warum sollte sich der Teufel ausgerechnet da reinlegen? Warum überhaupt legen? Ihr seht, was ich meine.

Ein ganz anderes Beispiel: Ich hab nie gelernt wie man Haare zeichnet. Also allgemein find ich Gesichter zu unglaublich schwierig, weil man oft viel weniger Striche braucht als man eigentlich glaubt, aber selbst wenn das dann mal gelingt und nicht wie ein Verkehrsunfall aussieht, wird es spätestens mit den Haaren ein Desaster.

Und ich weiß auch, woran das liegt: Ich mal immer zu viele Striche vom Scheitel ausgehend einfach neben schon gezeichnete Haare. Das sieht dann am Ende aus wie ein Wuschelkopf und halt nie gut. Mir ist natürlich klar, dass es somit also weniger Striche bedarf, aber je weniger Striche, umso größer das Potential, dass man komplett falsch malt oder mit nur einem Strich alles versaut. Und damit sind wir auch schon beim Kernproblem, warum ich seit 20 Jahren nicht ruhig schlafen kann …

Nein, natürlich nicht, stattdessen mal ich weder Haare noch Gesichter und behaupte einfach, dass ich sowas gar nicht malen kann, was ja im Grunde auch der Wahrheit entspricht. Kritisch wird es dann, wenn man stattdessen die Ansage bekommt, dass man wenigstens einen baum zeichnen könnte. Klar, ist einfacher, aber auch hier kommt es auf die Erwartungshaltung an – und die konnte ich bisher nur bedingt erfüllen, sonst wär ich jetzt Chef von Apple. Und Tesla. Und würde Twitter zum 4. Mal kaufen, einfach nur weil ich es kann.

Worauf ich hinaus will: Auch einen Baum kann man unterschiedlich gut zeichnen und wenn man weiß, wie das geht, ist das auch gar nicht schwer. Man muss es halt nur wissen. Und jetzt wisst ihr es:

Spannend auch, dass ich immer mehr Videos auf reddit sehe. Wo früher kein Weg an YouTube vorbei geführt hat, gibt es Videos jetzt auf allen Plattformen. Keine Ahnung, ob das gut ist oder nicht.

]]>
https://www.wihel.de/vier-arten-wie-man-einen-baum-zeichnen-kann/feed/ 4
Origami-Anleitungen von Jo Nakashima https://www.wihel.de/origami-anleitungen-von-jo-nakashima/ https://www.wihel.de/origami-anleitungen-von-jo-nakashima/#comments Thu, 02 Jun 2022 05:43:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=129219 Origami-Anleitungen von Jo Nakashima | Was is hier eigentlich los?

Seit irgendwas um die zwei oder drei Wochen haben wir neue Nachbarn über uns. Eigentlich ein Umstand, den man nicht erwähnen müsste, aber mit Nachbarn über uns haben wir das Glück einfach gepachtet, denn zum zweiten Mal ist es eine alleinerziehende Mutter mit Kind.

Ich weiß natürlich, dass man nicht alle über einen Kamm scheren sollte, aber gerade bei alleinerziehenden Müttern haben wir eine Trefferquote von 100%, wenn es darum geht, Exemplare zu wischen, die ihre Kinder nicht unter Kontrolle oder selbst ordentlich Nachholbedarf in Sachen Rücksicht haben.

Denn nicht nur dass besagte Mutter Schwierigkeiten hat, ihre Karre so abzustellen, dass andere nicht behindert werden, sie hat auch still und heimlich eine ganze Kamel-Herde mit einziehen lassen. Zum Glück macht die sich durch ihr Getrampel nur bemerkbar, wenn Mutter und Kind Zuhause sind, mag sich ja keiner vorstellen, wie das wäre, wenn das den ganzen Tag so wäre. Gerade am Wochenende.

Und auch, wenn ich gegen Kinder eigentlich nichts hab, ich freu mich, wenn wir mal wieder hören, dass da oben die Tränen fließen. Das ist natürlich böse und gemein, aber wenn das eigene Nervenkostüm so auf die Probe gestellt und strapaziert ist, darf man auch mal auf bleibende Schäden hoffen. Zum Glück ziehen wir bald aus …

Was aber auch bedeutet, dass man sich wieder aktiver Entspannung und Ablenkung suchen muss. Lautes Musikhören wäre eine Idee, zieht aber auch alle anderen Nachbarn in Mitleidenschaft, daher vielleicht Origami? Soll ja schließlich auch beruhigen und hinterher bekommt man noch kleine, niedliche Figuren raus, die man weiterverschenken könnte, zum Beispiel an alle anderen Nachbarn, die deutlich angenehmer sind.

Und dank Jo Nakashima gibt es auch ziemlich gute, leicht verständliche Anleitungsvideos dafür:

How to make an origami Turtle
Designed by Marc Vigo

How to make an origami Yoda from Star Wars
Designed by Fumiaki Kawahata

In this video you’ll learn how to make an origami Duck. This model was based on my old duck and flamingo. From the old duck I copied only the idea to make the beak color change, but it also worked nicely to provide some extra paper to make the flat feet. The body is the same from the Flamingo, which I liked a lot because it’s well locked and has a nice shape.

Schaut gern auch mal direkt auf dem YouTube-Kanal vorbei, dort gibt es noch viel mehr!

]]>
https://www.wihel.de/origami-anleitungen-von-jo-nakashima/feed/ 2
Wie gefährlich Lithium ist https://www.wihel.de/wie-gefaehrlich-lithium-ist/ https://www.wihel.de/wie-gefaehrlich-lithium-ist/#comments Wed, 01 Jun 2022 10:47:36 +0000 https://www.wihel.de/?p=129175 Wie gefährlich Lithium ist | Was is hier eigentlich los?

Vermutlich kennen Lithium die Wenigsten, aber auch wieder nicht, denn wenn man Lithium hört, denkt man vermutlich am ehesten an Batterien. Ging zumindest mir so und ich hatte tatsächlich gar keine Ahnung, dass Lithium tatsächlich ein richtiges Metall und im Periodensystem zu finden ist. Fand Chemie aber schon zu Schulzeiten alles andere als toll …

Ebenso hab ich nun endlich mal gelernt, dass Lithiumbatterien eigentlich die sind, die man nicht wieder aufladen kann, denn die heißen eigentlich Lithium-Ionen-Akkumulatoren. Da sieht man mal wieder, wie faul der Mensch ist, denn der sagt auch zu den wiederaufladbaren einfach Lithium-Batterien – kein Wunder, dass es so viele Missverständnisse auf der Welt gibt.

Was allerdings schon bekannt war: So geil Batterien auch sind, so nervig und gefährlich können sie auch sein. Zum Beispiel haben wir letzte Woche massive Probleme mit der Küchenuhr gehabt, weil die Batterien trotz mehrfacher Ladevorgänge immer wieder innerhalb eines Tages leer gesaugt wurden – hat überraschend lange gedauert, bis ich auf die Idee kam, dass das Ladegerät einfach scheiße ist.

Genauso kennen wir alle auch die Geschichten von irgendwelchen Akkus, die plötzlich Feuer fingen und auch ich hatte schon die eine oder andere Begegnung mit aufgeblähten Akkus in Smartphones – das macht halt wenig Spaß.

Besonders, wenn man mal sieht, wie gefährlich Lithium tatsächlich sein kann. Genau das zeigt NileRed in einem kurzen, knackigen Video, in dem er einfach mal eine handelsübliche auseinander nimmt:

This is just a regular energizer lithium battery, and I want to see what’s inside of it.

WARNING: Opening batteries like this is dangerous, and almost always a huge pain. This experiment was performed in a controlled environment. Do not recreate anything you see.

Sollte man definitiv nicht nachmachen!

]]>
https://www.wihel.de/wie-gefaehrlich-lithium-ist/feed/ 10
Wie Aspirin entdeckt wurde https://www.wihel.de/wie-aspirin-entdeckt-wurde/ https://www.wihel.de/wie-aspirin-entdeckt-wurde/#comments Tue, 31 May 2022 14:51:02 +0000 https://www.wihel.de/?p=129102 Wie Aspirin entdeckt wurde | Was is hier eigentlich los?

Ich bin in Sachen Selbstmedikation immer recht vorsichtig, weil ich irgendwann auch mal eine Phase hatte, in der ich Beipackzettel zumindest der Nebenwirkungen wegen studiert hab. Was eigentlich nur heißt: Ich hab sie gelesen und rund 40% von dem verstanden, was dort geschrieben stand, denn der Spruch „Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt oder Apotheker“ kommt halt nicht von ungefähr.

Jedenfalls haben wohl die Wenigsten von uns Ahnung von Medikamenten und da man damit viel Schindluder treiben kann, bin ich auch eher Fraktion „Mach das genau so, wie man dir das gesagt hat“. Weswegen ich auch regelmäßig schief gucke, wenn man wieder einer sagt, dass er (oder sie) das anders macht als empfohlen. „Weils mir dann einfach besser geht“ sprach es dann und hatte noch nie was von Placebo-Effekten und Co. gehört.

Große Ausnahme: Aspirin und Paracetamol.

Sobald sich da auch nur Kopfschmerzen andeuten, werden direkt Pillen eingeworfen, weil Kopfschmerzen halt einfach super unnötig und nervig sind und niemand die freiwillig erträgt oder auch nur gern wartet, bis die Medikamente wirken. Ich will nicht sagen, dass ich das Zeug wie Brot fresse oder regelmäßig Kopfschmerzen hab – aber wenn, dann wird da hart mit der chemischen Keule um mich geworfen. Niemand braucht Kopfschmerzen.

Und wenn man so handelt, dann schadet es nicht, wenn man auch mal weiß, woher das Zeug eigentlich kommt. Denn dann lernt man auch, dass man eigentlich einfach nur an einer Weidenrinde knabbern müsste, um den gleichen Effekt zu erhalten:

Aber dafür hat ja keiner Zeit und schmeckt halt auch nur bedingt. Zwei kleine Fun-Facts noch zum Schluss: Aspirin und haben zwar in etwa die gleiche Wirkungsweise, sind aber dann doch recht unterschiedlich, was ihre chemische Struktur angeht. Und zweiter Fun-Fact: Eine der Nebenwirkungen von Aspirin und auch Ibuprofen kann … Kopfschmerzen sein. Absurd, oder?

]]>
https://www.wihel.de/wie-aspirin-entdeckt-wurde/feed/ 2
Wie Jeans in Japan per Hand hergestellt werden https://www.wihel.de/wie-jeans-in-japan-per-hand-hergestellt-werden/ https://www.wihel.de/wie-jeans-in-japan-per-hand-hergestellt-werden/#comments Tue, 31 May 2022 05:58:40 +0000 https://www.wihel.de/?p=129096 Wie Jeans in Japan per Hand hergestellt werden | Was is hier eigentlich los?

Es gab mal eine Zeit, da hab ich mich sehr hart geweigert, Jeans-Hosen zu tragen. Keine Ahnung, wann das genau war, aber so doof das klingt, kann das eigentlich nur während der Pubertät gewesen sein und da stellt man ja sehr viele dumm Sachen an und verhält sich teils wie ein Geistesgestörter.

Genauso so gab es auch mal eine Zeit, in der ich keine kurzen Hosen tragen wollte, vermutlich weil ich meine käseweißen Beine niemandem antun wollte. Ist mir zum Glück mittlerweile egal, viel mehr noch vermisse ich schon seit gut 4 Wochen die Zeit, in der man wieder dauerhaft kurze Hose tragen kann. Wir haben ja quasi schon Hochsommer, es wird wirklich Zeit dafür.

Mittlerweile hat sich meine Beziehung zu Jeans gedreht oder besser gesagt: hatte sich gedreht, denn dank Homeoffice und Co. ist die Freizeithose (oder auch Jogginghose) das neue Alltagskleidungsstück geworden. Aber früher halt Jeans, weil man die einfach jeden Tag anzieht. Mit etwas Glück und entsprechendem Geldeinsatz kann man sich auch direkt Dinger kaufen, die mehrere Jahre halten – ich hab zumindest mehrere so lange getragen, bis sie wirklich beinahe auseinander gefallen sind. Ihr kennt das, die typische Nummer mit Lieblingskleidungsstücken.

Bisher dachte ich auch immer, dass Jeans ein eher amerikanisches Produkt sind, weil halt … naja, Cowboys und so. hat da sicher bei mir einen guten Job gemacht, aber natürlich gibt es auch recht spannende Jeans aus anderen Teilen der Welt.

In zum Beispiel kann man Hosen kaufen, die nicht nur mit echtem Indigo gefärbt werden, sondern auch noch mit Hilfe von richtig alten Maschinen hergestellt werden. Die Jungs und Mädels vom Business Insider haben sich in so einer Fabrik ein bisschen umgesehen:

Geht dann entsprechend auch schnell im Preis hoch – wer nicht aufpasst, bezahlt dann eben 2.000 Dollar für eine Hose …

]]>
https://www.wihel.de/wie-jeans-in-japan-per-hand-hergestellt-werden/feed/ 2
Gut zu wissen https://www.wihel.de/gut-zu-wissen/ https://www.wihel.de/gut-zu-wissen/#comments Wed, 25 May 2022 18:12:15 +0000 https://www.wihel.de/?p=128650 Kann man sicher gebrauchen, gerade bei der aktuellen Mehl-, Öl- und Klopapierknappheit. Aber auch absurd, dass es für sowas wieder irgendwelche Gesetze geben muss …

Gut zu wissen | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/gut-zu-wissen/feed/ 1
Wie Insekten eigentlich gegenüber anderen Tieren total überlegen sind https://www.wihel.de/wie-insekten-eigentlich-gegenueber-anderen-tieren-total-ueberlegen-sind/ https://www.wihel.de/wie-insekten-eigentlich-gegenueber-anderen-tieren-total-ueberlegen-sind/#comments Wed, 11 May 2022 14:58:26 +0000 https://www.wihel.de/?p=127441 Wie Insekten eigentlich gegenüber anderen Tieren total überlegen sind | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich hasse ich es ja, wenn Menschen in Meetings nicht aufmerksam sind, gerade wenn es meine Meetings sind und gerade wenn es remote stattfindet. Das hat nicht nur was mit Respekt zu tun, sondern kostet auch einfach Zeit – ich bin da aber auch ab und an kein gutes Beispiel und habe mir mittlerweile angewöhnt, bei Meetings, in denen ich nur zuhören muss, einfach die Kamera deaktiviert zu lassen (wobei auch fraglich ist, warum ich eigentlich in solchen Meetings hänge)

Ganz allergisch reagiere ich dann, wenn Leute in Meetings einfach gehen. Postbote an der Tür, ein Telefon, das plötzlich klingelt oder sonstiger Kram … ehrlich, das sind einfach keine Ausreden und nur weil man sich dann plötzlich darauf konzentrieren kann, heißt das nicht, dass man es auch machen muss. Denn wenn wir mal ehrlich sind: Würden wir in einem Raum zusammen sitzen, würden wir das auch nicht machen, warum also dann bei Remote-Meetings?

Aber es gibt Ausnahmen und solch eine gab es gestern: Mein Kollege musste plötzlich die eigene Familie vor einer Spinne retten. Ich hasse Spinnen, egal ob groß oder klein, wobei die großen besonders schlimm sind. Da hab ich Verständnis, das ist vollkommen okay – im Zweifel einfach die Bude abfackeln, jeder wird es verstehen.

Überhaupt sind … sehr suspekt. Und overpowered. Zwar auch deutlich kleiner als wir Menschen, aber dennoch … wenn wir in einem Computerspiel wären, wären Insekten einfach die unausgeglichenste Einheit, die man finden kann. Manch einer würde gar glauben, dass hier jemand am Cheaten ist.

YouTuber TierZoo beschreibt nachfolgend ganz gut, was ich damit meine und man merkt, dass der Vergleich mit Computerspielen nicht meiner eigenen Kreativität entsprungen ist:

Ziemlich unfair, oder?

]]>
https://www.wihel.de/wie-insekten-eigentlich-gegenueber-anderen-tieren-total-ueberlegen-sind/feed/ 2
ExitReviews – Eine Seite, die Produkte nach ihrer Lebensdauer bewertet https://www.wihel.de/exitreviews-eine-seite-die-produkte-nach-ihrer-lebensdauer-bewertet/ https://www.wihel.de/exitreviews-eine-seite-die-produkte-nach-ihrer-lebensdauer-bewertet/#comments Wed, 11 May 2022 10:49:00 +0000 https://www.wihel.de/?p=127433 Wie jeder weiß: Ich kauf gern Gadgets. Das ist in letzter Zeit natürlich zurück gegangen, weil ich einfach schon alles hab … ist natürlich Quatsch, aber irgendwann fang halt auch ich an, darüber nachzudenken, wofür ich mein Geld ausgebe und auch wenn die schwarze Apple-Tastatur mit Touch ID aktuell sehr verführerisch aussieht, 3 Tastaturen im Bestand reichen eigentlich vollkommen aus.

Außerdem ist das ja auch immer eine Frage des Platzes und zusätzlich wird die Enttäuschung immer größer, wenn man sich im Kopf diverse Nutzungsszenarien ausgemalt hat und am Ende feststellt: taugt gar nicht dafür.

Daher hab ich irgendwann angefangen, genauer nachzuforschen und vor allem Reviews zu lesen, nicht selten mit dem Ergebnis, dass viel Kram gar nicht so toll abschneidet, wie einem das die Marketingabteilungen versuchen glauben zu machen.

Aber auch das ist mittlerweile recht schwer geworden, weil sich eine regelrechte um Reviews in den letzten Jahren aufgebaut hat und wir alle wissen: Da steht mittlerweile auch nicht mehr die reine Wahrheit drin. Ich wär ja schon seit langem dafür, dass man Dinge grundsätzlich erstmal ausprobieren darf, bevor man sie final kauft, gerade was Käufe im Internet angeht und mit den grundsätzlichen 14-tägigen Rückgabemöglichkeiten haben wir das auch so ein bisschen – aber es wäre deutlich ausbaufähiger.

Zumindest für nicht ganz neue Produkte gibt es aber eine Alternative und die nennt sich ExitReviews.

Das ist letztendlich eine Seite, auf der Leute kurze Produktrezensionen abgeben können, nachdem irgendein Gadget (nach langer Lebenszeit) kaputt gegangen ist. Dabei wird unter anderem angegeben, wie lange das Zeug im Einsatz war, was genau am Ende kaputt gegangen ist und was der Bums gekostet hat.

Für mich aber eines der wichtigsten Details: Ob man das Zeug noch mal kaufen würde. Denn wenn etwas kaputt geht, ist das erstmal enttäuschend – wenn das Gadget dann aber so überzeugend war, dass man trotzdem wieder dazu greifen würde, ist das schon eine ziemlich starke Kaufempfehlung.

Zum reinen Stöbern ist die Seite nicht optimal, wer aber irgendwas im Kopf hat und mal checken will, wie andere darüber denken, die genau das vielleicht schon länger im Einsatz haben, ist hier nicht verkehrt.

]]>
https://www.wihel.de/exitreviews-eine-seite-die-produkte-nach-ihrer-lebensdauer-bewertet/feed/ 6
Was passiert, wenn Ameisen auf Chili-Sauce treffen https://www.wihel.de/was-passiert-wenn-ameisen-auf-chili-sauce-treffen/ https://www.wihel.de/was-passiert-wenn-ameisen-auf-chili-sauce-treffen/#comments Tue, 10 May 2022 14:48:21 +0000 https://www.wihel.de/?p=127337 Was passiert, wenn Ameisen auf Chili-Sauce treffen | Was is hier eigentlich los?

Ich bin kein wirklich großer Freund von Schärfe, vor allem weil „scharf“ ja gar keine Geschmacksrichtung ist, denn dazu gehören einfach nur süß, salzig, sauer, bitter und umami. Bevor einer fragt: umami steht für herzhaft, würzig oder auch pikant. Umami kommt aus dem Japanischen und bedeutet sowas wie „Schmackhaftigkeit“, was es wohl am besten beschreibt.

Schärfe hingehen ist einfach Schmerz, denn scharfe Dinge reizen vor allem Wärme- und Schmerzrezeptoren. Und da muss man sich irgendwann selbst fragen: Warum tut man sich das an?

Vielleicht wegen der Ausschüttung von Endorphinen, aber ich find scharfes essen grundsätzlich immer erstmal anstrengend. Nicht nur der Schmerz ist unangenehm, auch wird mir dabei immer unnötig warm und wenn es dann bis ins Schwitzen reingeht … das macht doch keinen Spaß. Schwitzen an sich macht ja schon keinen Spaß, aber dann noch mit Schmerz zusammen? Wer braucht denn sowas?

Daher versuch ich um scharfes Essen immer einen Bogen zu machen und wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, dann bitte möglichst mild und einen LKW voller Milch oder Joghurt dazu. Danke.

Wie allerdings reagieren auf scharfe Speisen? Genau dieser Frage sind die Kollegen von eLapse auf den Grund gegangen und haben ein paar Ameisen Sriracha-Sauce vorgesetzt. Da muss selbst ich sagen, dass die erstmal verführerisch aussieht und auch lecker riecht, was auch die Ameisen so zu empfinden scheinen. Aber nach dem ersten Bissen …

Finde tatsächlich sehr spannend, wie die nicht nur sich gegenseitig davon abzuhalten scheinen, sondern gemeinsam dann den Bums auch einfach abdecken, damit auch wirklich niemand anderes ähnliche Erfahrungen machen muss. Man könnte fast meinen, dass sich die Spezies Mensch davon mal eine Scheibe abschneiden könnte.

Und was ich übrigens auch gelernt hab: Vögel zum Beispiel können scharfes Zeug problemlos zu sich nehmen. Wer also Eichhörnchen aus Futterstellen fernhalten will, haut da einfach ein paar Pfefferkörner mit ins Vogelfutter (selbst nicht ausprobiert, klingt aber logisch)

]]>
https://www.wihel.de/was-passiert-wenn-ameisen-auf-chili-sauce-treffen/feed/ 1
Ein Autismus-Simulator https://www.wihel.de/ein-autismus-simulator/ https://www.wihel.de/ein-autismus-simulator/#comments Tue, 10 May 2022 10:45:58 +0000 https://www.wihel.de/?p=127334 Ein Autismus-Simulator | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich ist es egal, mit wem man spricht, aber alle sind sich irgendwie einig: Entwickler sind manchmal sehr komische Menschen. Sicherlich nicht alle, aber der Großteil ist in manchen Belangen mindestens verhaltensauffällig und schaut man sich die vermeintlich größten Köpfe mal genauer an, kann man nicht anders sagen als: stimmt.

Sowohl Zuckerberg als auch Musk und bis zu einem gewissen Grad auch Jobs … alle irgendwie, irgendwann faszinierend, aber leicht einen an der Waffel habend. Und vielleicht muss das auch so sein, weil Innovation und Kreativität auf der anderen Seite nur existieren können, wenn man irgendwo Abstriche macht – und sei es eben in sozialer Kompetenz oder schlichtweg das, was die breite Masse an normal empfindet. Daher ist es auch wenig verwunderlich, dass wir zumindest bei uns in der Firma immer sagen, dass Entwickler irgendwo auch immer ein bisschen Autisten sind.

Natürlich muss man damit vorsichtig sein, um niemanden vor den Kopf zu stoßen, besonders wenn man gar nicht weiß, was Autismus eigentlich ist. Allerdings kann man da vermutlich auch nur den wenigsten einen Vorwurf machen, denn Autismus ist letztendlich ein Sammelbegriff für zahlreiche, tiefgreifende Entwicklungsstörungen und die können sehr vielfältig ausfallen. Wikipedia hat dazu einen recht umfassenden Artikel, den ich nicht mal ansatzweise hier zusammenfassen kann, was letztendlich auch nur wieder zeigt: Ein unfassbar komplexes Themenfeld.

Nachfolgend gibt es dennoch mal einen Erklärungsversuch, der vor allem ganz gut funktioniert, weil man mittels VR zumindest etwas versucht, das nachzuempfinden, woran Autisten leiden können:

You or someone you know may have autism. Dr Chris and Dr Xand of Operation Ouch find out what that feels like.

Nugget is a goldmine of some of the best TV shows, great for kids to learn and laugh outside of school. From crazy and weird science facts to mind-blowing magic tricks! Subscribe to be the first to see full episodes, clips and compilations from Operation Ouch, Art Ninja and more!

Spannend und schade, dass der VR-Part so kurz ausgefallen ist. Sowas hilft ja immer ganz gut, um besser verstehen zu können.

]]>
https://www.wihel.de/ein-autismus-simulator/feed/ 6
Wissenschaftler haben eine neue Quallenart entdeckt https://www.wihel.de/wissenschaftler-haben-eine-neue-quallenart-entdeckt/ https://www.wihel.de/wissenschaftler-haben-eine-neue-quallenart-entdeckt/#comments Mon, 09 May 2022 10:49:59 +0000 https://www.wihel.de/?p=127227 Wissenschaftler haben eine neue Quallenart entdeckt | Was is hier eigentlich los?

An sich find ich das ja ganz schön, gerade vom Strand aus. Sanfte, frische Brise, dazu eine angenehme Untermalung hinsichtlich Geräuschkulisse und wenn es dazu noch ein einigermaßen gekühltes Bier gibt, bin ich recht glücklich (Wifi bzw. mobile Datenverbindung versteht sich natürlich von selbst.

Bisschen anders sieht das tatsächlich auf hoher See aus, weil man gerade in Nord- und nicht wirklich tief gucken kann und wer weiß denn schon, welche unbekannten Gefahren in ein paar Metern Tiefe wirklich lauern? Dazu natürlich immer die Vorstellung, was wäre wenn man jetzt plötzlich ganz allein im Wasser landet?

Diverse (Horror)Filme haben da wirklichen schaden in meinem Kopf angerichtet. Teilweise sind da sogar einzelne Episoden ein Problem. So muss ich immer mal wieder an einen Sommer aus meiner Kindheit zurückdenken, als es an der Ostsee eine regelrechte Quallenplage gab.

Ich hab die Sommer regelmäßig bei der Familie an der Ostsee verbracht und eigentlich bin ich auch immer gern ins Wasser gegangen – diesen Sommer aber nicht. Denn wenn mich Baywatch eines gelehrt hat, dann das Quallen immer fies sind und teils auch tödlich, sofern nicht Mitch Buchannon und Co. in der Nähe sind, einem das Gift raussaugen und ins nächste Krankenhaus fahren.

So natürlich dann auch da und selbst sämtliche Versuche, mich von der Ungefährlichkeit auch durch Anfassen (also Familie, nicht ich) zu überzeugen, scheiterten kläglich. Quallen und ich, das wird in diesem Leben nix mehr.

Entsprechend hab ich auch gemischte Gefühle bei der Meldung, dass Wissenschaftler eine neue Quallenart entdeckt haben. Auf der einen Seite natürlich super faszinierend, dass auch heute noch neue Arten entdeckt werden, auf der anderen Seite sieht auch die weder super freundlich noch ungefährlich aus:

Atolla is one of the most common residents of the ocean’s midnight zone. This deep-sea crown jelly is found worldwide and can be abundant in deep water. Its bell has a signature scarlet color and it has one tentacle that is much longer than the rest. Fifteen years ago, MBARI researchers spotted a large jelly that looked like Atolla but lacked the telltale trailing tentacle, and their curiosity was piqued.

Wenn ichs nicht besser wüsste, würd ich direkt sagen: Alien.

]]>
https://www.wihel.de/wissenschaftler-haben-eine-neue-quallenart-entdeckt/feed/ 4
Wie es im Inneren von Big Ben aussieht https://www.wihel.de/wie-es-im-inneren-von-big-ben-aussieht/ https://www.wihel.de/wie-es-im-inneren-von-big-ben-aussieht/#comments Tue, 03 May 2022 06:00:38 +0000 https://www.wihel.de/?p=126744 Wie es im Inneren von Big Ben aussieht | Was is hier eigentlich los?

Denkt man an , denkt man an? Genau, dass die bis heute nicht gelernt haben, auf der richtigen Seite zu fahren und sehr viele Probleme letztendlich darauf basieren. Oder auch daran, dass London seit Jahren ein Problem mit der Kanalisation und irgendwelchen Fettbergen hat. Oder auch an Bohnen zum Frühstück.

Aber Spaß beiseite, natürlich denkt man als erstes an die Queen oder auch die Themse, vermutlich aber am meisten an , das wohl ikonischste Gebäude, dass London zu bieten hat.

Und tatsächlich gibt es allerlei Geschichten um den vielleicht berühmtesten Glockenturm der Welt, wie zum Beispiel die Störung im August 1945, als sich Stare auf den Zeigern niedergelassen haben und so deren Funktion ausbremsten. Führte dann letztendlich dazu, dass die Uhr 1949 ganze 5 Minuten nach ging …

Oder auch, dass Big Ben eigentlich gar nicht Big Ben heißt und der Name nur zur Glocke im Inneren gehört, der Turm selbst ist eigentlich der Elizabeth Tower (was aber auch erst seit 2012 offiziell ist und wir wissen ja, wie anpassungsfähig der Mensch ist)

Nach 4 Jahren und irgendwas um die 80 Millionen Pfund erstrahlt Big Ben seit diesem Jahr wieder im neuen Glanz und ich kann mich noch gut erinnern, wie das damals durch die Nachrichten ging und gerade ältere Menschen tottraurig waren, weil sie gar nicht wissen, ob sie das Ding noch mal ohne Baugerüst sehen werden.

Was man aber deutlich seltener weiß: Wie das eigentlich im Inneren des Turms aussieht. Genau hier kommt jetzt Jared Owen ins Spiel und erklärt ein bisschen den Aufbau und Funktionsweise des Turms und Uhrwerks mithilfe einer ziemlich schicken 3D-Animation:

Elizabeth Tower (Big Ben) is the famous clock tower in London England. Come see how it works!

⌚ Timestamps:
00:00-Intro
00:57-Geography
01:37-History
03:08-Inside Tower
04:09-Belfry
05:25-Ayrton Light
05:41-Clock Mechanism
06:58-Going Train
08:49-Chiming Train
10:20-Striking Train
11:32-Winding it up
12:08-Pennies
12:36-Renovation
13:02-Omaze
14:04-More Animations

Schon spannend.

]]>
https://www.wihel.de/wie-es-im-inneren-von-big-ben-aussieht/feed/ 2
Ein paar kluge Lebensweisheiten von Kevin Kelly https://www.wihel.de/ein-paar-kluge-lebensweisheiten-von-kevin-kelly/ https://www.wihel.de/ein-paar-kluge-lebensweisheiten-von-kevin-kelly/#comments Mon, 02 May 2022 09:54:38 +0000 https://www.wihel.de/?p=126631 Ein paar kluge Lebensweisheiten von Kevin Kelly | Was is hier eigentlich los?

Jeden Samstag wartet neben der Sportschau und diversen anderen Dingen, die mittlerweile schon sowas wie Tradition sind, auch der Business Lion auf mich, der dann wieder ein wunderbares Potpourri von sogenannten Motivations-Coaches auf Instagram präsentiert.

Wer den Account noch nicht kennt: Satire, der sich auf eben jene Coaches stürzt und zeigt, was für ein Wahnsinn sich so im Netz präsentiert. Insofern schon mal klare Empfehlung, da mal vorbeizuschauen, es ist mindestens erheiternd und erschütternd zugleich.

Was uns auch zum Thema Lebensweisheiten an sich bringt, denn wir alle wissen auch: Die besten Ratschläge sind die, die man gibt, aber selbst nicht befolgt. Sowas wie „Wenn irgendwo eine Tür zu geht, geht woanders eine auf“, super schmalzig und vor allem ein Indikator, dass vielleicht mal ein Termin mit einem Handwerker ratsam wäre.

Aber es gibt eben auch Weisheiten, die man durchaus mal mitnehmen und vielleicht sogar beherzigen kann, weil dann eben doch Wahrheit drin steckt. Ein paar (mehr) dieser Weisheiten hat Kevin Kelly anlässlich seines 70. Geburtstages ins Internet geschrieben und da sind einige Perlen dabei, die ich mir hier auch mal – ins Deutsche übersetzt – reinkleben will:

Arbeite nie für jemanden, der du selber nicht werden willst.

Mache nicht immer die gleichen Fehler, sondern versuche, neue Fehler zu machen.

Alles, was du vor dem Wort „aber“ sagst, zählt nicht.

Wenn du anderen vergibst, merken sie es vielleicht nicht, aber du wirst heilen. Vergebung ist nicht etwas, das wir für andere tun; sie ist ein Geschenk an uns selbst.

Effizienz wird stark überschätzt, Faulenzen wird stark unterschätzt. Regelmäßig eingeplante Sabbate, Sabbaticals, Urlaube, Pausen, ziellose Spaziergänge und Auszeiten sind für Spitzenleistungen jeglicher Art unerlässlich. Die beste Arbeitsmoral erfordert eine gute Erholungsmoral.

Kritisiere im Privaten, lobe in der Öffentlichkeit.

Die größte Lüge, die wir uns einreden, ist: “Ich muss das nicht aufschreiben, weil ich mich schon daran erinnern werde.”

Der beste Weg, um im Internet eine richtige Antwort zu erhalten, ist, eine offensichtlich falsche Antwort zu posten und darauf zu warten, dass man korrigiert wird.

Benutz einen Passwort-Manager: sicherer, einfacher, besser.

Eine gute Möglichkeit, sich selbst zu verstehen, besteht darin, ernsthaft über alles nachzudenken, was dich an anderen stört.

Was du an deinen schlechten tagen tust, zählt mehr als das, was du an deinen guten Tagen tust.

Insgesamt sind da 103 Weisheiten auf seiner Seite aufgelistet, wer also mehr möchte, schaut am besten dort vorbei. Und wer darüber hinaus nicht weiß, wer Kevin Kelly ist: Der Mann war Mitgründer und bis 1999 Chefredakteur von WIRED.

]]>
https://www.wihel.de/ein-paar-kluge-lebensweisheiten-von-kevin-kelly/feed/ 4
Das ist ein Haarstern https://www.wihel.de/das-ist-ein-haarstern/ https://www.wihel.de/das-ist-ein-haarstern/#comments Thu, 28 Apr 2022 06:07:05 +0000 https://www.wihel.de/?p=126363 Das ist ein Haarstern | Was is hier eigentlich los?

Ich dachte erst, dass das irgendeine Form von Seestern sein muss, scheint so aber gar nicht zu stimmen, was allerdings auch nur meinen Drang verstärkt, dass wir einmal darüber sprechen müssen. Also: Das ist ein Haarstern.

Manch einer hat sowas vielleicht schon mal in irgendeiner Doku oder im Zoo bzw. Tiergarten (oder wie auch immer ihr derlei Zeug nennt) gesehen. Ich dachte ehrlicherweise immer, dass das irgendeine Pflanze ist, die halt ein bisschen umherschwimmt oder einfach auf irgendwelchen Steinen wächst, gibt ja schließlich sehr komische Pflanzen unter Wasser.

Das ist auch gar nicht mal so verkehrt, zumindest wenn man nur auf den Namen der Gattung hört, denn Haarsterne gehören in gewisser Weise auch zu Seelilien und eine Lilie ist ja nun mal wirklich eine Pflanze. Nur eben nicht unter Wasser, denn hier spricht man von Stachelhäutern und die sind dann wiederum mit Seeigeln und Seesternen verwandt. Was letztendlich bedeutet: Ich lag falsch, aber auch nicht so weit weg von der Wahrheit. Christian Wulff wäre beinahe stolz auf mich.

Was zudem spannend an so einem Haarstern ist: Die Fangarme auf der Rückseite sind kaum zu übersehen und recht farbenprächtig durch die Fiedern (so nennt man die Dinger, die an den Fangarmen dran sind) – die dienen aber nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern da gibt es auch spezielle Fiedern, die zur Fortpflanzung dienen. Keine Ahnung, ob man das irgendwie visuell unterscheiden kann, aber auf den Bildern, die ich gesehen hab war das … mindestens schwierig. Was einfach nur heißt: Du weißt gar nicht, was da nun Geschlecht ist und was dich einfach nur Fangen und Fressen will. Wobei es da sicherlich auch manchmal keinen Unterschied gibt …

Bevor ich jetzt aber langweilig mit der Lebensweise weiter mache (Kurzform: leben in flachen Gewässern und meiden Gezeitenzonen, weil die da so schnell kaputt gehen), hier einfach ein kurzes Video, in dem man sieht, wie sich diejenigen fortbewegen, die auch schwimmen können. Denn das hat ein bisschen was Magisches:

Gerade unter Wasser hat sich Mutter Natur so richtig ausgetobt, oder?

Das auf dem Bild, liebe Kinder, ist nicht etwas das Speichersymbol aus einem 3D-Drucker, das ist eine Diskette. Auf der haben wir früher unsere Daten gespeichert, Spiele gekauft und ganze Betriebssysteme für die Ewigkeit festgehalten. Wobei Ewigkeit war damals auch nur so lang, bis die Disketten im Arsch waren.

Einige unter uns werden die Dinger sicherlich noch kennen, auch wenn ich eher zu der Generation gehöre, die sich die Schubladen mit CDs und -Rohlingen vollgestopft hat. Internet gab es damals noch nicht, zumindest nicht in einer Form, dass man damit brauchbar Daten hin- und her verschicken konnte und Streaming war weder zu denken, noch war die Infrastruktur dafür auch nur ansatzweise brauchbar.

Wollten wir Multiplayer spielen, haben wir unsere Monitore und Rechner zu Freunden geschleppt – da war aber nix mit Flachbildschirm und Laptop, da musste Vaddern noch mit dem Auto mithelfen. Das war krass! Hat aber auch jede Menge Spaß gemacht, weil wir letztendlich wie die Höhlenmenschen gehaust haben, dafür aber mit Tastatur und Maus.

Dennoch, eine Box mit Disketten hatte ich noch sehr lange, denn so eine CD kann zerkratzen, aber eine Diskette war beinahe unzerstörbar, zumindest wenn man damit keinen Schabernack getrieben hat.

Genau hinter dieser Robustheit steckt deutlich mehr Gehirnschmalz als man vermuten kann. Denn der Vorgänger, die 5,25 Zoll Disketten waren auch nicht wesentlich schlechter, aber eben instabiler. Da reichte es schon, dass man beim Beschriften zu viel Druck ausübte und das Ding war hinüber.

Ein genauerer Blick auf die Details der Diskette, wie wir sie zuletzt kennenlernen durften:

Und manchmal denk ich mir, dass der ganze Onlinekram mit Cloud und Co. schon ziemlich nett ist, aber Speichermedien Zuhause … sich immer noch sicherer anfühlen.

]]>
https://www.wihel.de/die-genialitaet-der-35-floppy-disk/feed/ 2
Warum Gemüse im Restaurant oft besser schmeckt als Zuhause https://www.wihel.de/warum-gemuese-im-restaurant-oft-besser-schmeckt-als-zuhause/ https://www.wihel.de/warum-gemuese-im-restaurant-oft-besser-schmeckt-als-zuhause/#comments Wed, 20 Apr 2022 14:48:35 +0000 https://www.wihel.de/?p=125843 Warum Gemüse im Restaurant oft besser schmeckt als Zuhause | Was is hier eigentlich los?

Ich hab erst vor ein paar Tagen erzählt, dass ich ja kochen kann, es aber aus diversen gut nachvollziehbaren Gründen selten bis gar nicht tue, Kochen aber auch – nach Rezept – alles andere als eine Raketenwissenschaft ist.

Im Prinzip muss man ja nur die Anleitung genau befolgen und kann dann mit 97,83%iger Sicherheit ein recht gutes Mahl auf den Tisch bringen, vorausgesetzt natürlich, dass die Anleitung gut ist. Ein bisschen wie bei IKEA und Aufbauanleitungen, die sind im Grunde auch recht einfach gestrickt, kommen ohne vieler Worte aus, man muss aber auch genau machen, was dort abgebildet ist. Und hoffen, dass es keine Druckfehler gibt.

Was den Spitzenkoch zum Otto-Normal-Blogger unterscheidet, ist schlichtweg das Wissen und die Fähigkeit, spontan zu agieren. So ein richtig guter Koch braucht halt eher selten ein Rezept und kann auch problemlos aus Kaugummi und Fensterkitt ein Sterne-Gericht zaubern, dass dann für 30€ über den Tisch geht. Als Dessert wohl gemerkt.

Das Gute dabei ist: Nicht jeder von uns will Sternekoch werden und vieles kann man sich auch einfach abschauen und aufschreiben – womit wir dann wieder bei den Anleitungen sind.

Das hat dann auch den Vorteil, dass man vieles, was man bisher nicht so wie im hinbekommen hat, seine unbekannte Magie verliert. Zum Beispiel Gemüse. In einem richtig guten Restaurant schmeckt selbst Gemüse gut, dass man Zuhause womöglich verschmäht. Außer halt Zucchini, die schmeckt einfach nie und gehört verboten. Aber alles andere erscheint oft wie aus einer anderen Welt – dabei ist der Unterschied einfach nur die Zubereitungsform.

Und Ethan Chlebowski erzählt nachfolgend, worauf es im Wesentlichen ankommt. Wie gesagt, das ist alles andere als Hexerei und muss man einfach nur wissen:

Klar ist aber auch: Richtige Spitzenköche haben natürlich super cooles Kochwerkezug, das natürlich mithilft. Und sowas wie chefkoch.de und Co. nutzen die bestimmt auch eher weniger.

]]>
https://www.wihel.de/warum-gemuese-im-restaurant-oft-besser-schmeckt-als-zuhause/feed/ 3
Wie man Zehennägel richtig schneidet (und mehr) https://www.wihel.de/wie-man-zehennaegel-richtig-schneidet-und-mehr/ https://www.wihel.de/wie-man-zehennaegel-richtig-schneidet-und-mehr/#comments Tue, 12 Apr 2022 14:07:03 +0000 https://www.wihel.de/?p=125458 Wie man Zehennägel richtig schneidet (und mehr) | Was is hier eigentlich los?

Ey Füße … ganz merkwürdiger Teil unseres Körpers! Ich mein, die sind da am Ende angebracht, sollen hauptsächlich dafür sorgen, dass wir nicht einfach ständig umfallen (wobei da auch das Ohr zwecks Gleichgewicht nicht zu unterschätzen ist) – aber sonst? Eigentlich ziemlich rudimentär. Und doch sind Füße super komplex und übertrieben konstruiert.

26 Knochen stecken da drin, über 100 Muskeln, Bänder und Sehnen und das alles nur, damit wir am Ende unseres Körpers so aussehen, wie wir aus sehen. Dabei haben doch Querdenker längst herausgefunden, dass Füße einfach nur erfunden wurden, damit die Schuh-, Socken- und sonstige Körperendbekleidungsindustrie uns die Kohle aus der Tasche ziehen kann! Besonders wenn der menschliche Körper noch im Wachstum ist, wird man schnell ein komplettes Vermögen los, weil Füße halt auch sinnlos schnell wachsen. Versteht ja auch keiner, warum Füße nicht schon vollständig ausgebildet an den Körper drangeschraubt werden. Klar, sieht anfangs gewöhnungsbedürftig aus, aber gerade wenn man erst Laufen lernt, ist mehr Fläche doch viel besser.

Aber Spaß beiseite, ich find Füße komisch. Und eigentlich auch nie wirklich schön, schon gar nicht meine eigenen. Ganz im Gegenteil, eigentlich machen die mehr Probleme, als sie lösen, was bei Schmerzen nach längerem Laufen anfängt und mit dem ständigen Schneiden von Fußnägeln endet. Überhaupt sind Fuß- und Fingernägel einfach nur lästig. Klar, bei Frauen dient das vielleicht noch dazu, dass man Nagellack nicht einfach direkt nach dem Kauf wegwirft, aber als Mann … eigentlich hat man die Dinger nur, um sie zu schneiden. Ich will mir gar nicht ausmalen, wie viel Lebenszeit damit verschwendet wird.

Und dann ist das ja auch alles andere als einfach, weil da einfach der Rest des Körpers im Weg ist. Fußnägel schneiden wird so schnell zu körperlicher Arbeit, was das Ganze nur noch sinnloser macht. Ich hab da wirklich absolut keine Freude dran, so wenig, dass wenn jemand zur kommen und sagen würde „Gib mir 10€ und du musst dir nie wieder die Zehennägel schneiden“, ich würde sofort bezahlen. Plus Trinkgeld.

Außerdem muss man ja dann auch noch aufpassen, dass man die Nägel richtig schneidet. Lange als Mythos von mir abgetan, streitet sich die Menschheit, was die richtige Weise ist: Rund oder einfach gerade. Eines von beiden verhindert, dass Nägel ins Fleisch wachsen, die Frage ist nur: Welche? Und stimmt das überhaupt?

Die beiden Fuß- und Knöchel-Chirurgen Sarah Haller und Brad Schaeffer klären (teils leider etwas überheblich) auf:

Jetzt kommts aber: Schneide meine Fußnägel schon immer rund und bisher hat sich da noch kein Nagel in mein Fleisch gewagt. Und nun?

]]>
https://www.wihel.de/wie-man-zehennaegel-richtig-schneidet-und-mehr/feed/ 3
Wie Rasierklingen gemacht werden https://www.wihel.de/wie-rasierklingen-gemacht-werden/ https://www.wihel.de/wie-rasierklingen-gemacht-werden/#comments Tue, 12 Apr 2022 05:57:07 +0000 https://www.wihel.de/?p=125452 Wie Rasierklingen gemacht werden | Was is hier eigentlich los?

Ich hatte neulich schon irgendwo erzählt, wie wichtig Feedback bei uns in der Firma ist und dass das dort recht stark gelebt wird. Das Nervige dabei: Man hat entsprechend auch viele Feedback-Sessions. Als einfacher Mitarbeiter ist das schon belastend aber noch erträglich – als Team Lead artet das aber immer schnell in viel Arbeit aus, weil man neben seinem eigenen Feedback eben auch noch das für die anderen erstellen muss.

Und bei einem dieser Feedbacks letztes Jahr hat ein Kollege (gegenüber meinem Chef) gemeint, ich soll mir einen wachsen lassen. Mag nun meine Einleitung konterkarieren, weil derlei Feedback nicht wirklich zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt – aber Spaß muss sein. Und ich kann die Gelegenheit leicht nutzen und zeigen, dass ich Feedback annehme.

So geschehen seit eben diesem Feedback, es sprießt fröhlich vor sich hin in meinem Gesicht. Line findet das eher so mittelprächtig, aber es gibt einfach noch Bereiche im gemeinsamen Eheleben, da ist Demokratie nur ein frommer Wunsch. Gesichtsbehaarung gehört dazu.

Letztendlich mach ich das aber auch, weil es durchaus Vorteile mit sich bringt und die liegen ganz klar in der morgendlichen Zeitersparnis. Wer sich nicht rasieren muss, hat einfach ein paar Minuten mehr Zeit im Leben und das summiert sich über die Woche dann doch angenehm auf. Außerdem kann man in Meetings damit herrlich rumspielen und erweckt bei manchen sogar den Eindruck, man würde angestrengt nachdenken.

Und letztendlich ist das auch ein Geldfaktor, zumindest wenn man beim Rasieren Einwegprodukte nutzt. Gerade Nassrasierer sind eher selten für ein dauerhaftes Leben ausgelegt, mindestens die Klingen muss man nach ein paar Nutzungen wechseln, außer man steht auf Schnitte im Gesicht.

Was uns zu der Frage bringt: Wie werden diese Rasierklingen, die man am Ende ihrer doch recht kurzen Lebenszeit einfach wegwirft, eigentlich produziert? Viel Liebe kann da ja nicht dabei sein, dafür ist das einfach zu sehr „Wegwerf-Produkt“ – da wird doch bestimmt einfach nur auf ausgestanzt und dann hat sichs.

Tatsächlich geht es in genau die Richtung, ein paar mehr Schritte bedarf es dann aber doch:

Im Sinne der Umwelt rate ich aber jedem, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und was Langlebigeres anzuschaffen. Rasierapparat, Rasiermesser oder auch einfach irgendein Nagetier, dass die Bartstoppeln abknabbert.

]]>
https://www.wihel.de/wie-rasierklingen-gemacht-werden/feed/ 5