Awesome auf wihel.de - Was is hier eigentlich los https://www.wihel.de/kategorien/lifestyle/awesome-stuff/ Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Tue, 09 Aug 2022 05:00:26 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.0.1 Das vielleicht klügste Meerschwein der Welt https://www.wihel.de/das-vielleicht-kluegste-meerschwein-der-welt/ https://www.wihel.de/das-vielleicht-kluegste-meerschwein-der-welt/#comments Wed, 10 Aug 2022 14:48:08 +0000 https://www.wihel.de/?p=134440 Das vielleicht klügste Meerschwein der Welt | Was is hier eigentlich los?

So gern ich unseren Hund auch hab, manchmal treibt sie mich auch in den Wahnsinn. Aktuell hat sie Bellen wieder für sich entdeckt, aber nicht auf diese nervige, dauerhafte Weise, sondern immer mal, wenn sie sich erschreckt oder irgendwas nicht einschätzen kann.

Gestern zum Beispiel kam uns jemand auf einem Longboard entgegen und auch wenn ich natürlich verstehen kann, dass man derlei Artgenossen immer skeptisch gegenübertreten sollte, aber als Hund, der sowohl in Größe als auch Masse deutlich unterlegen ist und keine Ahnung hat, was da gerade los ist, finde ich Krawallmachen ist eine der schlechteren Ideen.

Genauso kennt sie das Kommando „Komm her“ eigentlich ziemlich gut, was vor allem kurz vor dem Füttern absolut perfekt funktioniert, egal was wir gerade tun – sitzen wir aber im Wohnzimmer und ich möchte, dass sie auf meinen Schoß kommt, verwandelt sich das Kommando magisch zu „ich komm jetzt gar nicht zu dir, sondern guck durch die Gegend und will auf der Stelle mit dir spielen – mir doch egal, ob du gerade am Essen bist“.

Das eigentlich Schlimme ist: Ich kann das nicht mal auf Blödheit zurückführen, weil sie viel zu oft bewiesen hat, wie schlau sie doch ist – diverse Denkspiele, die wir gekauft und gebastelt haben, sind allesamt keine Herausforderung mehr. Das ist also pure Absicht, wenn nicht sogar Bosheit. Und noch viel schlimmer ist: Auch dafür lieben wir sie eigentlich.

Dennoch, es brechen andere Zeiten an, zumindest weiß ich nicht, wie ich das als Hund finden würde, wenn da so ein Meerschwein mehr beherrscht als ich. Mit seinem Repertoire stellt Coco Mia allerdings gerade sehr in den Schatten:

Da sind durchaus Tricks dabei, die einiges an Training gebraucht haben dürften. Hoffe nur, dass Coco nicht allein gehalten wird, denn Meerschweine sind nun mal Herdentiere.

]]>
https://www.wihel.de/das-vielleicht-kluegste-meerschwein-der-welt/feed/ 1
Hühner und Enten mit Kameras ausgestattet – So sieht der Alltag aus https://www.wihel.de/huehner-und-enten-mit-kameras-ausgestattet-so-sieht-der-alltag-aus/ https://www.wihel.de/huehner-und-enten-mit-kameras-ausgestattet-so-sieht-der-alltag-aus/#comments Wed, 03 Aug 2022 14:53:22 +0000 https://www.wihel.de/?p=133847 Hühner und Enten mit Kameras ausgestattet – So sieht der Alltag aus | Was is hier eigentlich los?

Wann immer ich Tiersendungen mit meinen Eltern schauen musste, ging es oft auch darum, dass die Tiere eingefangen, mit Sendern und Kameras ausgestattet und dann wieder freigelassen wurden. Und jedes Mal hab ich mich gefragt: Das ist doch nicht geil, oder?

Ich mein, allein dass man dann da irgendwelche Chips unter der Haut, Sender irgendwo an sich dran hängen und den Scheiß mit sich rumschleppen muss, nervt doch. Dazu kommt, dass man bei seinen Tier-Freunden dafür vermutlich maximal ausgelacht wird, weil man halt den Scheiß in / an sich hat und auch noch der Trottel ist, der sich hat fangen lassen.

Klar, Wissenschaft und so und bestimmt ist das total nützlich, wenn man weiß, wann sich die sizilianische Hochspringwühlmaus wann wo aufhält – aber mal so im Sinne der DSGVO gefragt: Was macht man dann mit den erhobenen Daten? Welche Schlüsse werden daraus gezogen, gerade auch langfristig? Das sind doch die Fragen, die man stellen muss.

Fragen, die vermutlich auch Morgan Gold nicht beantworten kann, bei ihm ist das aber auch weniger schlimm, denn der Farmer hat mit dem Auswildern von Tieren nicht wirklich was am Hut.

Dennoch wollte er wohl einfach mal wissen, was seine Hühner und eigentlich den ganzen Tag so treiben und hat sie daher mit kleinen Kameras ausgestattet und einfach mal laufen lassen:

Apropos laufen: Ich komm auch mit beinahe 36 Jahren nicht darauf klar, wie albern eigentlich Laufenten aussehen …

]]>
https://www.wihel.de/huehner-und-enten-mit-kameras-ausgestattet-so-sieht-der-alltag-aus/feed/ 3
Infografik: Einwohner pro Kopf in Europa https://www.wihel.de/infografik-einwohner-pro-kopf-in-europa/ https://www.wihel.de/infografik-einwohner-pro-kopf-in-europa/#comments Mon, 01 Aug 2022 14:03:16 +0000 https://www.wihel.de/?p=133758 Ich finde, ihr solltet das wissen!

Infografik: Einwohner pro Kopf in Europa | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/infografik-einwohner-pro-kopf-in-europa/feed/ 1
Steve Aoki, Leony, Marnik – Stop The World https://www.wihel.de/steve-aoki-leony-marnik-stop-the-world/ https://www.wihel.de/steve-aoki-leony-marnik-stop-the-world/#comments Fri, 29 Jul 2022 10:26:59 +0000 https://www.wihel.de/?p=127561 Steve Aoki, Leony, Marnik - Stop The World | Was is hier eigentlich los?

Was passiert, wenn ein Weltklasse-DJ/Produzent, ein in Windeseile aufsteigender deutscher Popstar und ein phänomenales italienisches Progressive-House-Duo sich zusammentun? Nun … Es entsteht nicht nur eine tolle Geschichte, sondern auch eine unwiderstehliche EDM-Hymne.

Vor ein paar Wochen erschien die gemeinsame Single von Steve Aoki x Marnik x : Stop the World. Es ist ein Track, der drei musikalische Größen auf dem (bisherigen) Höhepunkt ihrer jeweiligen Karrieren zusammenbringt. Jeder von ihnen kann bereits auf eigene globale Erfolgsgeschichten zurückblicken – und im Falle von Steve Aoki und Marnik sogar auf eine frühere Kollaboration, nämlich ihr Remake von Bella Ciao.

Stop the World beginnt mit Leonys softer und melodischer Stimme, die vor Sehnsucht und Leidenschaft förmlich strotzt und solange stetig Spannung aufbaut, bis sie schließlich in einem fesselnden Trance-Refrain gipfelt. Angesichts des Sounds und der weltweiten Reichweite aller drei Mitwirkenden ist Stop the World dazu prädestiniert, Dancefloors, Streaming-Plattformen, EDM-Festivals und Radiosender im Sturm zu erobern.

Steve Aoki sagt über den neuen Track: „Stop The World wird diese Festivalsaison ein fester Bestandteil meiner Sets sein und ich kann es kaum erwarten, ihn mit dem Publikum auf der ganzen Welt zu teilen. Marnik und ich sind bei dieser Kollaboration einen anderen Weg gegangen und haben diese wunderschönen Melodien kreiert, und Leony hat die kraftvolle Botschaft des Songs durch ihre spannungsgeladene Gesangsperformance noch einmal mehr hervorgehoben.“

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/steve-aoki-leony-marnik-stop-the-world/feed/ 2
In 43 Tagen über den Atlantik gerudert https://www.wihel.de/in-43-tagen-ueber-den-atlantik-gerudert/ https://www.wihel.de/in-43-tagen-ueber-den-atlantik-gerudert/#comments Thu, 28 Jul 2022 10:53:55 +0000 https://www.wihel.de/?p=133500 In 43 Tagen über den Atlantik gerudert | Was is hier eigentlich los?

Es gibt so Videos, da bin ich spätestens nach 20 Sekunden absolut gefesselt von, auch wenn ich mit dem Thema selbst kaum etwas anfangen kann. Teils, weil das gesehene einfach maximal absurd ist, teils weil mir jegliche Vorstellungskraft fehlt, warum Menschen das wie durchgehalten haben. Genau das ist auch hier der Fall.

Dabei klingt die Geschichte am Anfang zwar auch schon ziemlich wild, aber durchaus machbar, schließlich kommt es ja auf Umstände und technische Ausstattung an: in 43 Tagen über den Atlantik paddeln.

Klingt nach klassischem Rekordversuch und ich mein, sollen die Leute doch machen, worauf sie Lust haben. Ist natürlich schon immens, weil der Atlantik ziemlich groß ist, und gerade weiter draußen wird das mit der Navigation auch alles andere als einfach – sowohl was Orientierung als auch das halten irgendeiner Richtung angeht. Seegang und Wetter sind da halt noch mal anders im Vergleich zum Badesee um die Ecke.

Aber wenn ein Boris Herrmann die Welt allein umsegeln kann, dann scheint das durchaus machbar, zumal da bestimmt auch irgendein Begleitboot dabei ist, weil das ja auf der anderen Seite absoluter Wahnsinn wäre, wenn man sich mit einer Nussschale komplett allein übers weite, offene Meer traut.

Nun ja. Machen wir es kurz: Ros, Kirsty, Laura und Kate haben das gemacht und sind über den Atlantik gerudert. Das Boot ist dabei für 4 Leute mehr als kompakt, ein Begleitboot hab ich im Video nicht wirklich erkennen können und weil man auf dem Atlantik mit so einem Ding nicht mal eben Ankern kann, um sich ein bisschen auszuruhen, haben die 4 einfach andauernd gerudert. Immerhin im Schichtsystem, allerdings mit 2 Stunden , 2 Stunden … ausruhen? Keine Ahnung, ob das da überhaupt geht.

Aber muss ja, denn wir reden hier von irgendwas um die 5.000 Kilometer Strecke, entsprechend zog sich das auch über 43 Tage und … das ist alles schon ein bisschen ein großer Wahnsinn:

Wär nix für mich, da bin ich ehrlich.

]]>
https://www.wihel.de/in-43-tagen-ueber-den-atlantik-gerudert/feed/ 5
Klassiker https://www.wihel.de/klassiker-2022-07-22/ https://www.wihel.de/klassiker-2022-07-22/#comments Fri, 22 Jul 2022 19:10:31 +0000 https://www.wihel.de/?p=133086 Und ein gutes Zeichen, dass es Zeit fürs wird …

Klassiker | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/klassiker-2022-07-22/feed/ 7
Flachwitz der Woche https://www.wihel.de/flachwitz-der-woche-2022-07-17/ https://www.wihel.de/flachwitz-der-woche-2022-07-17/#comments Mon, 18 Jul 2022 18:10:04 +0000 https://www.wihel.de/?p=132747 Habe noch am irgendwo gelesen, dass Til Schweiger mal wieder einen kleinen Shitstorm erlebt, allerdings dann auch sehr schnell ignoriert, was da nun im Detail wieder los ist, weil … Til Schweiger mittlerweile auch sehr egal ist.

Den hier fand ich aber dennoch sehr :

Flachwitz der Woche | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/flachwitz-der-woche-2022-07-17/feed/ 1
Leony – Remedy (Sigma Remix) https://www.wihel.de/leony-remedy-sigma-remix/ https://www.wihel.de/leony-remedy-sigma-remix/#comments Fri, 15 Jul 2022 10:26:30 +0000 https://www.wihel.de/?p=132556 Leony – Remedy (Sigma Remix) | Was is hier eigentlich los?

zählt zu den derzeit gefragtesten Künstlerinnen Deutschlands. Ihre Single Faded Love war mehr als 30 Wochen in den offiziellen Deutschen Charts, acht Wochen auf Platz #1 der Airplaycharts und kann mittlerweile mehr als 75 Mio. Streams vorweisen. Mit ihrer Follow-Up Single Remedy ist die 24-Jährige auf dem besten Weg, an diesen Erfolg anzuknüpfen. Die Single war mehr als 6 Wochen in den Top 3 der offiziellen Deutschen Airplay Charts. Und auch international läuft Remedy im Radio rauf und runter. So ist sie auch in den Airplaycharts in Italien, Frankreich, Österreich, Finnland, Rumänien und der Schweiz zu finden.

Auch dem Londoner DJ & Producer Duo Sigma ist Leonys Erfolg nicht entgangen und so steuern sie nun den ersten offiziellen Remix zur Nummer bei. Die beiden Engländer hatten 2014 ihren Durchbruch mit Nobody To Love und arbeiten inzwischen mit Superstars wie Rita Ora, Labrinth, Birdy, Quavo, Tinie Tempah, Ella Henderson oder Sam Feldt zusammen.

Sigma stehen für erstklassigen Drum’n’Bass Sound und hüllen nun auch Remedy in ihr Sound-Gewand.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/leony-remedy-sigma-remix/feed/ 2
Konzept: Ein Hotel, das für mehrere Jahre in der Luft fliegen kann https://www.wihel.de/konzept-ein-hotel-das-fuer-mehrere-jahre-in-der-luft-fliegen-kann/ https://www.wihel.de/konzept-ein-hotel-das-fuer-mehrere-jahre-in-der-luft-fliegen-kann/#comments Wed, 06 Jul 2022 14:06:47 +0000 https://www.wihel.de/?p=131887 Konzept: Ein Hotel, das für mehrere Jahre in der Luft fliegen kann | Was is hier eigentlich los?

Dass sich die Blogosphäre – wer hat sich eigentlich diesen fürchterlichen Begriff ausgedacht? – stark verändert hat, ist schon lange keine Geheimnis mehr und haben wir ja auch schon oft genug drüber gesprochen. Ohne, dass sich was geändert hat, im Gegenteil, oft sind es mittlerweile die, die am lautesten darüber geweint haben, die sich nun am schlimmsten verhalten.

Aber das ist eine andere Geschichte, viel mehr wollte ich sagen, dass man es auch daran merkt, dass Themen früher wie die Sau durchs Dorf getrieben wurden, die jetzt aber gar nicht mehr stattfinden (dafür dann aber von den großen Medien häufiger aufgegriffen werden – keine Ahnung, ob das nun gut oder schlecht ist, vermutlich auch einfach egal). Das ist manchmal ganz nett, weil vieles nie so heiß gegessen, wie es gekocht wird, manchmal aber auch verwunderlich.

Zum Beispiel beim Sky Cruise – ein , dass erstmal nur ein Konzept für ein riesiges ist, dass gleichzeitig als Hotel dienen soll. Liegt auch bei mir schon eine Weile auf Wiedervorlage und eigentlich hab ich damit gerechnet, dass alle anderen das Thema schon längst durchgenudelt hätten – bliebt aber aus.

Könnte allerdings auch daran liegen, dass das Ding zwar unglaublich gut animiert ist, aber dann doch ein bisschen weit weg von jeglicher Realität scheint. Denn das Ding soll ganze 5.000 Leute fassen können und dank „sauberer“ Atomkraft über Jahre dauerhaft in der Luft fliegen können. Fraglich dabei dann natürlich, wie die Leute da an- und abreisen und wie das mit unterschiedlichsten Wetterlagen abläuft – aber die Idee ist schon ziemlich abgefahren:

Introducing Sky Cruise, a nuclear-powered hotel suspended above the clouds. This futuristic sky hotel gives you the ultimate travel experience. It’s big enough to accommodate over 5,000 guests. Its sleek design combines the features of a commercial plane while offering the epitome of luxury.

Wie gesagt, Konzept halt. Und ein bisschen hoffe ich, dass es dabei bleibt …

]]>
https://www.wihel.de/konzept-ein-hotel-das-fuer-mehrere-jahre-in-der-luft-fliegen-kann/feed/ 3
Markus Gardeweg – Submersible https://www.wihel.de/markus-gardeweg-submersible/ https://www.wihel.de/markus-gardeweg-submersible/#comments Fri, 01 Jul 2022 18:07:07 +0000 https://www.wihel.de/?p=125575 Markus Gardeweg - Submersible | Was is hier eigentlich los?

Die Erfolgsgeschichte von Markus Gardeweg im Musikgeschäft umfasst bereits zwei Jahrzehnte. 2004 erzielte er mit einem Remake des Klassikers 25 Years aus den 80er Jahren einen großen Erfolg. 25 Years war an der Spitze der Dance Charts und war überall in den Clubs und Radios zu hören. Remixe für Größen wie ATB, DJ Antoine und Lisa Stansfield haben ihm einen noch besseren Namen in der Szene gemacht. In seinen Anfangsjahren war Markus in den coolsten Clubs von München bis Moskau hinter den Decks zu finden und lieferte seinen zeitlosen Mix von House Tracks an ein euphorisches Publikum.

Heutzutage konzentriert er sich hauptsächlich auf ausgewählte Clubs in Hamburg und große Festivals wie dem World Club Dome, Airbeat One oder auch das Helene Beach Festival. Nun meldet sich Markus Gardeweg mit seiner neuen Single Submersible zurück und untermauert damit den musikalischen Sommer und das dazugehörige Open Air Feeling.

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/markus-gardeweg-submersible/feed/ 3
Der Jo-Jo-Champion 2022 https://www.wihel.de/der-jo-jo-champion-2022/ https://www.wihel.de/der-jo-jo-champion-2022/#comments Wed, 29 Jun 2022 10:57:13 +0000 https://www.wihel.de/?p=131285 Der Jo-Jo-Champion 2022 | Was is hier eigentlich los?

Nicht ganz neu, aber ein bisschen interessant war im Urlaub wieder: Ich hatte grob zwei Tage, an denen ich Momente hatte, in denen ich nicht wusste, was ich mit mir anfangen sollte. Das hatte ich das letzte Mal … vor zwei Jahren? Vielleicht ist es auch schon länger her, auf jeden Fall kommt das selten bis gar nicht vor.

Auf der einen Seite natürlich gut, weil es zumindest den Eindruck vermittelt, dass ich immer irgendwie produktiv oder zumindest beschäftigt bin. Auf der anderen Seite aber auch schade, weil Langeweile ab und an wichtig ist, damit man kreativ werden kann. Wer die ganze Zeit nur „arbeitet“, hat am Ende keine Energie mehr für Neues und Hirnentspannung.

Und der Grund dafür ist eigentlich recht simpel und lässt sich leicht simulieren: Das Internet war scheiße, Playstation und Co. in weiter Ferne du auch sonst war nichts da, was unmittelbare Ablenkung bieten könnte – abgesehen vom linearen Fernsehen, was aber auch eher selten einladend ist. Könnte man also auch Zuhause einfach machen, in dem man das Netz einfach mal ausstöpselt und Finger vom sonstigen Kram lässt. Nur ist das eben schwer, weil nach wie vor verlockend.

Dennoch hoffe ich, dass es mehr von diesen Momenten geben wird, denn auch wenn das zuerst ein bisschen frustrierend ist, ist es auch irgendwie schön und plötzlich entwickeln sich ganz neue Ideen und Vorhaben. Oder man erinnert sich an alte, die man längst wieder vergessen hat – Jo-Jos zum Beispiel.

Die waren während meiner Schulzeit schon mal wieder kurz cool, sind dann aber irgendwie wieder verschwunden und nur noch in ganz speziellen Kreisen ein fester Bestandteil des Lebens.

So auch bei , der die diesjährige US--Meisterschaft in Arizona gewonnen hat. Und wenn man sich anschaut, mit welcher Performance, dann hat er das völlig zu Recht:

Nächster Schritt aber erstmal für mich: Lernen, ob es nun Jo-Jo, Yo-Yo oder wie auch immer korrekterweise heißt …

]]>
https://www.wihel.de/der-jo-jo-champion-2022/feed/ 2
ODESZA – The Last Goodbye https://www.wihel.de/odesza-the-last-goodbye/ https://www.wihel.de/odesza-the-last-goodbye/#comments Fri, 24 Jun 2022 18:09:44 +0000 https://www.wihel.de/?p=125239 ODESZA - The Last Goodbye | Was is hier eigentlich los?

Nach einer massiven Welle des Lobes für s ersten Song seit vier Jahren, The Last Goodbye, von Fans und Kritiker*innen gleichermaßen, hat das Duo mittlerweile auch ein begleitendes Video veröffentlicht, das sich sowohl intim als auch überlebensgroß anfühlt und das Ausmaß der cineastischen Kraft des Tracks ebenso wie seinen Kern einfängt.

Das Duo (Clayton Knight und Harrison Mills), das die Wirkung der Instrumentierung des Tracks hervorhebt, präsentiert sich während der gesamten trippigen und gleichermaßen kunstvollen Aufnahme des Songs mit Unterstützung der jüngst bei Sub Pop gesignten Black Tones-Frontfrau Eva Walker am Bass und Schlagzeuger Garret Hopper im (quasi) Rockband-Format an Tasten, Gitarre und Synthesizern. Das atemberaubende Bildmaterial im Hintergrund zeigt Archivaufnahmen von LaVette, die das Ausgangsmaterial (ihren Song “Let Me Down Easy“ von 1965) vorträgt.

Innerhalb von etwas mehr als einer Woche hat The Last Goodbye weltweit über 4 Millionen Streams über alle DSPs hinweg erzielt und wurde von Billboard als „geschmeidiger, treibender Kracher“ und von Dancing Astronaut als „großartige Rückkehr“ bezeichnet, während die New York Times schrieb, der Track „bringt etwas Melancholie in die Dance-Musik, sampelt die herzzerreißendsten Phrasen von LaVettes Gesang und dehnt die Qualen aus, was wieder einmal beweist, wie klassisch der Song bleibt.“

Du magst die Musik?

Dann folge doch einfach der Playlist von wihel.de auf Spotify!

]]>
https://www.wihel.de/odesza-the-last-goodbye/feed/ 2
Das, was Claudia sagt https://www.wihel.de/das-was-claudia-sagt/ https://www.wihel.de/das-was-claudia-sagt/#comments Wed, 22 Jun 2022 18:02:08 +0000 https://www.wihel.de/?p=130893 Ich kenne Claudia nicht, aber sie spricht wahre Worte. Sehr oft ist mit ohne Menschen einfach schöner!

Das, was Claudia sagt | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/das-was-claudia-sagt/feed/ 1
Irgendwie sehen alle Kurz-Dokus gleich aus https://www.wihel.de/irgendwie-sehen-alle-kurz-dokus-gleich-aus/ https://www.wihel.de/irgendwie-sehen-alle-kurz-dokus-gleich-aus/#comments Mon, 20 Jun 2022 14:29:19 +0000 https://www.wihel.de/?p=128791 Irgendwie sehen alle Kurz-Dokus gleich aus | Was is hier eigentlich los?

Im vorherigen Beitrag schon gesagt, viele der Travel-Videos und Kurz-Dokus sehen irgendwie immer gleich aus. Das kommt sicher nicht von ungefähr, weil halt schlaue Leute erkannt haben, dass bestimmte Stile einfach besser ankommen als andere und am Ende machen wir ja auch alle nur das, was der breiten Masse gefällt – eben auch auf die Gefahr, dass da am Ende Einheitsbrei als Resultat rauskommt.

Das Gute ist: Selbst wenn die fast alle gleich aussehen, gefällt es eben doch sehr lange, weil es nach wie vor gute Handwerkskunst ist und erst schlecht wird, wenn man es sich wirklich übergesehen hat. Timelapse-Videos sind da ein gutes Beispiel, die waren auch sehr lange sehr beliebt, haben aber ihre Beste Zeit hinter sich, weil alles irgendwie endlich ist. Hyperlapse-Videos haben da noch mal ein bisschen Innovation reingebracht, waren aber halt nie so cool wie das Original.

Wie dem auch sei, Jim Archer hat jedenfalls so langsam die Nase voll von Kurz-Dokus, die alle irgendwie gleich aussehen, bei denen der Hauptprotagonist die ganze Zeit nur am Labern ist, sich alles um Leidenschaft und Hingabe dreht und Bilder ganz besonders stimmungsvoll eingefangen werden.

Genau das hat er nun auch für seine eigene Kurzdoku genutzt und dabei ein Video wie so viele erschaffen, bei dem man am Ende einfach vergisst, dass Phil eigentlich so gar nichts zu erzählen hat. Aber dafür sieht das auch hier einfach gut aus:

A documentary ‘video portrait’ of Phil, a man that, to be honest, doesn’t really deserve to have a film made about him.
With an entirely improvised interview and approached like many real documentaries, in that the crew didn’t know what they were going to capture when they set out, ‘Phil: A Tribute To A Man’ is an affectionate parody of many of the documentary shorts seen online today.

Aus Gründen gibt es diese Woche in paar kürzere Beiträge. Muss auch mal sein.

]]>
https://www.wihel.de/irgendwie-sehen-alle-kurz-dokus-gleich-aus/feed/ 4
Nordamerika in schön und 4K https://www.wihel.de/nordamerika-in-schoen-und-4k/ https://www.wihel.de/nordamerika-in-schoen-und-4k/#comments Mon, 20 Jun 2022 10:22:10 +0000 https://www.wihel.de/?p=128788 Nordamerika in schön und 4K | Was is hier eigentlich los?

Solche Videos erinnern mich immer an zwei Sachen. Erstens: Dass es davon einfach schon unfassbar viele Videos gibt von den eigentlich immer gleichen Orten, Landstrichen oder Ländern und die im Grunde alle irgendwie gleich sind, was sie aber nicht weniger schön macht. Und Zweitens: Dass ich auch mal eine Zeit lang Equipment organisiert (also für übertrieben viel Geld gekauft) hab, um ähnliches zu machen, weil das immer recht erfüllend aussieht.

Eine coole Zeit erleben, das irgendwie festhalten und dann auch für die zugänglich machen, die halt nicht reisen können oder wollen, aber dennoch den Anblick genießen. Was man dabei halt oft nicht bedenkt: Reisen ist unfassbar anstrengend, gerade was Vor- und Nachbereitung angeht und solche Videos entstehen auch nicht nur, indem man mit der filmt. Die Arbeit danach braucht fast noch mal so viel Zeit wie der Urlaub selbst und wenn dann da nur ein paar Minuten Bewegtbild rauskommen … da muss man wirklich Bock drauf haben.

Ronald Söthje hatte auf sowas Bock, haben sich aber auch keinen zeitlichen Druck gemacht und einfach über 3 Jahre immer mal wieder Eindrücke aus gesammelt. Nach mehr als 10.000 Kilometern durch die und auch war dann irgendwann genug Material zusammen um das nachfolgende Video entstehen zu lassen.

Um es kurz zu machen: Damit braucht man eigentlich nicht selbst über den großen Teich machen, viel schöner kanns da auch nicht sein:

See the light of the night of New York City from the top of the Empire State Building, in Chicago you feel the perishing wind at the end of October and if you listen carefully, you will hear the sound of San Francisco’s Cable Cars, on our ride throughout down town. You love it? – we do!

Aus Gründen gibt es diese Woche in paar kürzere Beiträge. Muss auch mal sein.

]]>
https://www.wihel.de/nordamerika-in-schoen-und-4k/feed/ 3
Wie Insekten in Zeitlupe ihren Flug starten https://www.wihel.de/wie-insekten-in-zeitlupe-ihren-flug-starten/ https://www.wihel.de/wie-insekten-in-zeitlupe-ihren-flug-starten/#comments Wed, 15 Jun 2022 14:56:22 +0000 https://www.wihel.de/?p=130358 Wie Insekten in Zeitlupe ihren Flug starten | Was is hier eigentlich los?

Ach . Dazu fallen mir auch immer nur die gleichen Geschichten ein und am Ende bin ich immer der Böse, weil ich durchaus anerkenne, dass sehr viele von den Viechern eine Daseinsberechtigung haben – nur eben nicht alle.

Zumindest konnte mir noch keiner sagen, warum es Wespen gibt. Oder auch diese Fliegen, die wie Wespen aussehen (oder Fliegen an sich). Ich mein, ich versteh, warum die sich genauso anmalen – is halt irgendwo vorteilhaft, wenn du wie das größte Arschloch der Insekten aussiehst, obwohl du es nicht bist und dann einfach deine Ruhe hast. Aber machen die irgendwas Sinnvolles für Umwelt und Natur? Ich glaube nicht.

Und auch sonst bin ich zu Insekten zwar tolerant, reicht aber auch, wenn die sich nur auf ein paar Meter nähern. Leben und leben lassen und wenn es sein muss, kann ich auch noch damit argumentieren, dass es für die Viecher ja selbst am besten ist, denn ich bin Grobmotoriker und hab manche Körperteile nur schwer unter Kontrolle – wär dann einfach schade, wenn jemand zu Schaden kommt, obwohl das niemand wollte.

Ist dann letztendlich auch der Grund, warum ich bei unserem Balkon ein Fliegengitter installiert habe, das Line zwar unfassbar hässlich findet, aber von mir vehement ob seiner praktischen Anwendung verteidigt wird (eigentlich hab ich das nur angebracht, weil mir Wespen und anderes Fluggetier im Arbeitszimmer tierisch auf den Sack geht).

Auf der anderen Seite: Die Dinger sind auch faszinierend. Mit entsprechendem Abstand und technischer Unterstützung guck ich ihrem Treiben auch gern zu, weil die halt auch einfach was von Aliens haben und so ganz anders aufgebaut sind als sonstige Tiere, die man aus diversen Dokumentationen so kennt.

Da ist dann selbst der Abflug in etwas, das man sich mehrfach anschauen kann:

Auch schön zu sehen, dass wir Menschen nicht die einzigen sind, die manchmal nicht wissen, wo sie mit Armen und Beinen hin sollen.

]]>
https://www.wihel.de/wie-insekten-in-zeitlupe-ihren-flug-starten/feed/ 21
Die 4 Jahreszeiten in Dänemark https://www.wihel.de/die-4-jahreszeiten-in-daenemark/ https://www.wihel.de/die-4-jahreszeiten-in-daenemark/#comments Wed, 15 Jun 2022 10:49:41 +0000 https://www.wihel.de/?p=130353 Die 4 Jahreszeiten in Dänemark | Was is hier eigentlich los?

Bis Montag hätte ich noch locker schreiben können, dass der letzte -Urlaub schon eine ganze Weile her ist – 3 Jahre, um einigermaßen genau zu sein, wobei wir da über Silvester entspannen wollten, was Zeitangaben in Jahren von Natur aus schwierig macht.

Und eigentlich sollte es danach direkt wieder hin gehen, allerdings kam so eine dämliche Pandemie dazwischen, was nicht nur an sich nervt, sondern vor allem auch die Absage der Reise beim Veranstalter hat doppelt geschmerzt. War halt noch die Zeit, als keiner so richtig wusste, was eigentlich in zwei Wochen los ist und an Impfstoffe war nicht wirklich zu denken.

Und davor? Davor war ganz lange so gar kein Dänemark angesagt, weil da das letzte Mal noch bis in meine Kindheit zurückreicht, als meine Eltern mit mir regelmäßig nach Dänemark gefahren sind. Witzigerweise kann ich mich allerdings nur an sehr wenige Fahrten erinnern, obwohl wir wirklich häufig dort waren – sieht man mal, wie viel man über die Jahre und Jahrzehnte vergisst, selbst wenn es eigentlich immer schöne Urlaube waren.

Am waren wir nun aber in Glücksburg, was wiederum recht nah an Flensburg dran ist und das ist wiederum unfassbar nah an der dänische Grenze. Also haben wir auf dem Weg zurück nach Hamburg einen kleinen Schlenker über die Grenze gemacht, denn wann hat man schon mal die Möglichkeit, ohne großen Aufwand in einen dänischen Supermarkt zu fahren? Eben.

Das war dann auch ein bisschen peinlich an der Grenze, als wir gefragt wurden, was wir denn im Land vorhaben – ich weiß nur nicht für wen. Der Einkauf selbst wurde dann auch recht teuer, obwohl der Wagen gar nicht mal so voll ist, aber für fancy Süßigkeiten kann man auch mal ein bisschen mehr ausgeben.

Und auch wenn der Ausflug wirklich kurz und so gar nicht repräsentativ war, war es doch schön, mal wieder dort gewesen zu sein, weil selbst kurz hinter der Grenze Dänemark toll ist.

Mit Leichtigkeit getoppt, aber auch untermauert wird das dann noch von den Videos von Casper Rolsted, der Dänemark in den üblichen vier Jahreszeiten per Zeitraffer eingefangen hat:

Bleibt weiterhin nur zu hoffen, dass der nächste Besuch nicht wieder so lange dauert, dafür dann aber länger geht.

]]>
https://www.wihel.de/die-4-jahreszeiten-in-daenemark/feed/ 4
Trailer: The Umbrella Academy – Staffel 3 https://www.wihel.de/trailer-the-umbrella-academy-staffel-3/ https://www.wihel.de/trailer-the-umbrella-academy-staffel-3/#comments Mon, 30 May 2022 14:06:48 +0000 https://www.wihel.de/?p=129019 Trailer: The Umbrella Academy – Staffel 3 | Was is hier eigentlich los?

Nachdem es in den letzten Tagen eine ganze Menge Trailer gab, kommt nun der vorerst Letzte aus meiner Sammlung der letzten Wochen. Zwei Jahre ist die letzte Staffel der Umbrella Academy nun schon, aber glücklicherweise hat die Wartezeit so langsam ein Ende, denn Ende Juni geht es in die 3. Runde.

Ich hab die Zeit dazwischen genutzt und mich ein bisschen in die Comics eingelesen, bin aber auch ehrlich: Das war alles sehr verwirrend und chaotisch. So chaotisch, dass ich stellenweise gar keine Lust mehr hatte, weiterzulesen, es dann aber aus irgendeinem unbekannten Pflichtbewusstsein doch getan hab. Immerhin hat mir die erste Staffel sehr gut gefallen, die zweite war okay.

Klassischer Zeitreise-Kram, der natürlich wie immer ziemlich viel Chaos anrichtet, obwohl alle übertrieben versuchen, genau das zu verhindern. Nach Jahrzehnten voller Zeitreiseparadoxen wäre vielleicht mal ein neuer Ansatz wenigstens den Versuch wird. Dazu hat man aber auch hier ordentlich an der Wahnsinns-Schraube gedreht und so immerhin mindestens eine Parallele zur Comic-Vorlage gefunden. Ich will aber auch gar nicht meckern, bin ja selbst schuld, wenn ich erst mit der Serie und dann mit den Comics anfange.

Jedenfalls gibt es mittlerweile einen ersten Trailer zur dritten Staffel:

Böse Zungen würden behaupten, dass man es sich hier mit dem Resultat der Zeitreise-Veränderungen sehr leicht gemacht hat, auf der anderen Seite ist das aber eben auch immer ein kluger Griff, wenn man einfach wieder neuen Stoff braucht und den Aufwand an Aufbau und Erklärung gering halten will. Ich bin jedenfalls gespannt, hoffe aber auch, dass das alles nicht mehr so verwirrend wird. Werd ja schließlich auch nicht jünger.

Mit dabei sind unter anderem Elliot Page, , David Castañeda, Aidan Gallagher, Emmy Raver-Lampman, , Justin H. Min, , Yusuf Gatewood, Marin Ireland, Britne Oldford, , Jake Epstein, Cazzie David, Justin Cornwell und .

Ab dem 22.06.2022 geht es auf weiter.

]]>
https://www.wihel.de/trailer-the-umbrella-academy-staffel-3/feed/ 3
Die Straßenbahn-EM 2022 in Leipzig https://www.wihel.de/die-strassenbahn-em-2022-in-leipzig/ https://www.wihel.de/die-strassenbahn-em-2022-in-leipzig/#comments Wed, 25 May 2022 14:07:09 +0000 https://www.wihel.de/?p=128647 Die Straßenbahn-EM 2022 in Leipzig | Was is hier eigentlich los?

Gerade in den letzten zwei Jahren ist mein Verhältnis zu meiner Heimatstadt nicht gerade einfacher geworden. An sich ist schon cool und war bis vor der Pandemie ziemlich im Aufwind, manch einer sprach schon vom neuen Berlin, wobei das aus meiner Sicht nicht gerade ein Kompliment ist.

Dann kam Corona und es hat sich gezeigt, dass nicht nur, aber eben gerade auch in Leipzig sehr viele Idioten leben, die viel zu oft Spazieren gehen … ich will das gar nicht erneut ausgraben, manch einer erinnert sich noch an die Bilder der Massen, die sich da zusammengerottet haben.

Dazu halt Sachsen und merkwürdiges Wählerverhalten hinsichtlich der AfD … es ist nicht gerade einfach, mit diesem Hintergrund Sachsen und Leipzig irgendwie gerade cool aussehen zu lassen.

Auf der anderen Seite: Für seine Heimatstadt kann man ja nichts, schon gar nicht, was den Heimataspekt angeht. Das ist letztendlich purer Zufall, insofern ist das mit dem „stolz sein“ eigentlich auch schon wieder völlig beknackt.

Und immerhin steht Leipzig auch noch für andere Dinge. Dosenfußball ist da ganz vorne mit dabei, aber auch solche grandiosen Veranstaltungen wie die - – schließlich ist die Straßenbahn in Leipzig eines der wichtigsten Verkehrsmittel im öffentlichen Nahverkehr.

Genau diese EM fand jetzt vor kurzem statt und ich will mich da wirklich kein Stück drüber lustig machen, aber das ist schon toll, wie ernst das alles gemeint ist:

After a two-years Corona break, Europe’s best tramdrivers will meet in Leipzig on May 21, 2022 to find out who’s best on track. Twenty-five teams from nineteen nations will compete in seven disciplines for the popular TRAM-EM-Cup. In addition to titleholder Brussels and host Leipzig, teams from Barcelona, Basel, Berlin, Brno, Budapest, Dublin, Florence, Frankfurt, Hanover, Kyiv, Kosice, Kraków, Luxembourg, Lviv, Lyon, Oradea, Porto, Sofia, Stockholm, Stuttgart, Vienna, and Zaragoza will be part of the competitions. Special highlight: in the 10th year of the TRAM-EM, a team from Melbourne will take part in the event for the first time. The Australians operate the largest tram network in the world.

Wer mag kann sich hier auch noch mal den kompletten Livestream der Veranstaltung geben – geht halt auch direkt fünfeinhalb Stunden …

Dachte im Übrigen, dass ich ähnliches schon mal gebracht hätte, war dann aber doch „nur“ die Busfahrer-Europameisterschaft. Knapp daneben und trotzdem vorbei.

]]>
https://www.wihel.de/die-strassenbahn-em-2022-in-leipzig/feed/ 4
Die sprachlose Verhandlung zwischen Amber Heard und Johnny Depp https://www.wihel.de/die-sprachlose-verhandlung-zwischen-amber-heard-und-johnny-depp/ https://www.wihel.de/die-sprachlose-verhandlung-zwischen-amber-heard-und-johnny-depp/#comments Wed, 25 May 2022 05:59:20 +0000 https://www.wihel.de/?p=128640 Die sprachlose Verhandlung zwischen Amber Heard und Johnny Depp | Was is hier eigentlich los?

Es ist ja nicht gerade so, als würde das Jahr 2022 wesentlich besser werden als die beiden Jahre davor, viel mehr versuchen wir als Menschen einfach nur eine neue Taktik: Wegschauen. Mit einer gewissen Konsequenz scheint das auch tatsächlich zu funktionieren, denn während die Infektionszahlen noch immer zu hoch sind … kriegt man einfach nichts mehr davon mit, weil keiner mehr darüber redet.

Das schafft natürlich Platz für neue Themen, wenn auch eigentlich nicht, denn Krankenhäuser und Pflegekräfte hören ja nicht einfach auf zu arbeiten, aber wer kümmert sich schon um Details? Jedenfalls war dann einfach mal Zeit für Krieg, allerdings geht der nun auch schon zu lange, um noch irgendwie „spannend“ in den Medien verkauft werden zu können, also Vorhang auf für … Affenpocken. Wenn ichs nicht besser wüsste, ich würd die Serie einfach beenden, denn so viele wirre Handlungsstränge hält ja keiner mehr aus. Die Macher von GZSZ bekommen langsam Angst ob der gestiegenen Konkurrenz.

Das schlimmste aber, dass in diesem Jahr passieren konnte: und geben vor Gericht Einblicke in ihr ehemaliges gemeinsames Privatleben. Vorab: ich verfolg das nicht aktiv im Detail, aber bei dem einen oder anderen internen Termin auf dem Klo schau ich dann doch mal, was zumindest ntv darüber berichtet.

Toxisch würde es hier eigentlich ganz gut treffen, allerdings ist das teils so furchtbar absurd, weil wohl auch die Anwälte von Amber Heard irgendwie ziemlich absurd sind und absurd agieren, dass es schon wieder unterhaltsam ist. Also „unterhaltsam“ weil da sicher auch ganz viel von diesem typischen Gefühl reinspielt, dass die „Reichen und Schönen“ zwar reich und schön aber auch irgendwie bisschen komisch im Kopf sind.

Es ist wie ein Autounfall – man will gar nicht hinschauen, kann aber auch nicht wegsehen.

Jedenfalls hat Mario Wienerrother, den wir schon mal hier und hier hatten, wieder die digitale Schere angesetzt und gibt ein paar sprachlose Einblicke in einen Teil der Verhandlung, der beinahe genauso absurd ist, wie die Realität:

Gut gemeinter Rat: Steigt dort nicht zu tief ein, wenn ihr nach mehr Infos schaut.

]]>
https://www.wihel.de/die-sprachlose-verhandlung-zwischen-amber-heard-und-johnny-depp/feed/ 3
Kleine Spielerei für zwischendurch: This Image Does Not Exist https://www.wihel.de/kleine-spielerei-fuer-zwischendurch-this-image-does-not-exist/ https://www.wihel.de/kleine-spielerei-fuer-zwischendurch-this-image-does-not-exist/#comments Tue, 24 May 2022 05:58:22 +0000 https://www.wihel.de/?p=128555 Kleine Spielerei für zwischendurch: This Image Does Not Exist | Was is hier eigentlich los?

hier, künstliche Intelligenz da, aber so richtig greifbares ist noch für niemandem damit herum gekommen. Was nicht heißen soll, dass ich diesen ganzen Hype und was dahinter steckt grundsätzlich leugne, kann ja schließlich auch sein, dass ich (und viele andere auch) das einfach nur komplett falsch verstanden haben, aber … scheint zum Glück noch ein weiter Weg bis zur Skynet-Übernahme der Menschheit zu sein.

Viel wahrscheinlicher ist wohl aber: Dieser ganze Kram mit und über künstliche Intelligenz geht auch viel einher mit aufgeblähtem Marketing-Bla-Bla. Fehlen einem schlagkräftige Argumente, basiert womöglich alles auf einer simplen Software, holt man einfach keine Kuh vom Eis. Packt man da aber noch irgendwas mit Algorithmen und künstlicher Intelligenz dazu, ist das plötzlich State of the Art und verkauft sich wie geschnitten Brot. Oder überhaupt.

Das ist am Ende sehr schade, weil künstliche Intelligenz ja durchaus ziemlich fantastische Sachen machen kann. Ich will jetzt nicht mit iPhone-Fotos anfangen, dort soll die auch fleißig mithelfen, aber ob das so stimmt, ist bei Apple mittlerweile ja auch recht fraglich.

Nein, ich mein eher die Version, bei der die Komponente Mensch tatsächlich nicht mehr weiß, ob da ein anderer Mensch am Werk oder wirklich nur rein Technik seine Finger im Spiel hatte. This Person Does not Exist ist da eines der berühmteren Beispiele, allerdings ist hier klar, dass tatsächlich keine der Personen existiert. Das führt dann schnell dazu, dass man sich einbildet, doch ein paar Stellen zu finden, an denen man das fest machen kann und schon fühlt man sich wieder der Technik überlegen.

Bei This Image Does Not Exist ist das schon ein bisschen schwieriger. Denn hier hat man tatsächlich die Wahl, ob das Bild menschengemacht oder aus der Dose stammt. Das fiese dabei: Die Stile variieren, sodass es noch mal schwerer wird, richtig zu liegen. Ein paar Beispiele:

Kleine Spielerei für zwischendurch: This Image Does Not Exist | Was is hier eigentlich los?

Das Besondere daran: DALL·E 2, das System dahinter, wird einfach mit einer Bildbeschreibung in natürlicher Sprache gefüttert und liefert dann ziemlich beeindruckende Ergebnisse. So weit weg scheint Skynet dann doch nicht mehr zu sein …

]]>
https://www.wihel.de/kleine-spielerei-fuer-zwischendurch-this-image-does-not-exist/feed/ 4
Wie Hunde auf ihre Tierheim-Adoption reagieren https://www.wihel.de/wie-hunde-auf-ihre-tierheim-adoption-reagieren/ https://www.wihel.de/wie-hunde-auf-ihre-tierheim-adoption-reagieren/#comments Mon, 23 May 2022 10:11:48 +0000 https://www.wihel.de/?p=128447 Wie Hunde auf ihre Tierheim-Adoption reagieren | Was is hier eigentlich los?

Vorletzte Woche war ich sehr sauer auf Mia. Warum auch immer stellt sie sich morgens vor der Gassi-Runde immer besonders an, wobei wir nicht wissen, ob das einfach eine Masche ist oder sie tatsächlich irgendwie Angst hat oder maximal trotzig ist – und vor allem warum.

Tatsache ist aber, dass sie damit begonnen hat, bereits im Flur wie Espenlaub zu zittern, sobald man ihr Halsband oder das Geschirr anzieht. Gründe dafür sind uns nicht wirklich bekannt, zumindest gab es keine schlechten Erfahrungen, die irgendwie damit in Verbindung gebracht werden könnten.

Das hat sich mittlerweile einigermaßen gebessert, aber je nachdem, wo wir lang gehen, stemmt sie sich auch mal ordentlich in die Leine. Das ist nicht nur nervig, sondern auch immer überraschend, denn dieses kleine Fellknäuel kann unglaublich viel Kraft an den Tag legen.

Und vorletzte Woche hat sie es sogar geschafft, sich aus dem Geschirr zu befreien und stiften zu gehen. Absolutes No-Go, aber auch offenbar meine Schuld, denn so ein Geschirr ist ja gerade dazu da, dass das nicht passiert. War also wieder mal zu gutmütig eingestellt.

Der Tag danach war jedenfalls mehr oder weniger gelaufen, denn ich hab sie durch maximale Ignoranz spüren lassen, wie beschissen die Aktion war. Erst abends sind wir wieder richtig Freunde geworden. An dem Tag fiel mir das relativ leicht, weil ich wirklich sauer war, aber oft ist selbst das „sauer sein“ eine echte Herausforderung, weil sie die meiste Zeit einfach nur niedlich und lieb ist.

Überhaupt gilt ja, dass wir eigentlich nicht verdient haben. Klar, teils sind die auch einfach treu-doof, aber es ist eben viel Wahres dabei, wenn man sagt, dass Hunde die besten Freunde des Menschen sind. Und wer Hunde nicht mag, hat halt einfach eine Macke.

Daher geht mir auch immer besonders das Herz auf, wenn ich solche Videos wie das nachfolgende sehe: Hunde, die sich einfach wie doof freuen, weil man ihnen was Gutes tut. Und was kann es Besseres geben, als ihnen eine zweite Chance auf ein tolles Leben, in dem man sie aus dem Tierheim abholt?

Trotz Mangels an Emotionen, hier hab ich nicht nur eine Träne vergossen. Hunde sind einfach großartig!

]]>
https://www.wihel.de/wie-hunde-auf-ihre-tierheim-adoption-reagieren/feed/ 6
60 Sekunden Stille, um der Ukraine zu helfen https://www.wihel.de/60-sekunden-stille-um-der-ukraine-zu-helfen/ https://www.wihel.de/60-sekunden-stille-um-der-ukraine-zu-helfen/#comments Wed, 18 May 2022 10:06:15 +0000 https://www.wihel.de/?p=128029 60 Sekunden Stille, um der Ukraine zu helfen | Was is hier eigentlich los?

Wieder ganz dünnes Eis zwischen „nicht politisch werden“ und gleichzeitig aber nicht nur „sprachlos alles hinnehmen“. Überhaupt denk ich in letzter Zeit häufiger darüber nach, ob das so geil ist, sich einfach nicht politisch zu äußern, weil das einfach so einen faden Beigeschmack von Wegschauen hat. Auf der anderen Seite weiß ich auch nie, ob all diese Solidaritätsbekundungen zwar immer nett gemeint sind, aber so wirklich helfen … tun die das?

Ich mein, wir alle kennen diese Couch-Aktivisten, die dann wieder ihre Profilbilder ändern, irgendein Bild posten, was gerade alle posten und dazu noch die passenden Hashtags verwenden. Aber ist das genug? Zählt das überhaupt? Darf man das eigentlich kritisieren oder soll man damit zufrieden sein, dass die Leute überhaupt was machen?

Find ich alles schwierig, wenn ich – berufsbedingt – allerdings nur auf das Ergebnis schaue und was dabei rum kommt … puh ey. Das ist dann schon sehr mau. Wobei es natürlich auch erstrebenswert wäre, wenn man durch Profilbildänderung Menschenleben retten und den Wohlstand der Welt steigern könnte.

Aber es gibt auch Aktionen, die tatsächlich mit wenig Aufwand relativ viel bewirken. Dazu gehört definitiv auch „60 Minutes of Silence“. Das ist letztendlich ein 60-minütiger Song der Peace Squad, der nur absolute Stille wiedergibt – nicht unbedingt das, was man von einem Song erwarten würde.

Aber auch dieser Song generiert durch Streams natürlich Einnahmen und diese Einnahmen werden 1:1 an die Aktion #LeaveNoOneBehind gespendet. Was am Ende einfach bedeutet, dass man lediglich durch seine Zeit bzw. das Anhören von „nichts“ spenden kann, nur eben nicht mit dem eigenen Geld, sondern durch die üblichen Plattformen und Werbepartner.

Dauert nen Ticken länger als ein Profilbildwechsel, ist aber mindestens genauso einfach. Und hilft deutlich mehr. Besonders wenn man das Ding in Dauerschleife laufen lässt, was bei dem „Inhalt“ absolut kein Problem sein sollte.

Ein paar weitere Infos zur Aktion gibt es an dieser Stelle.

]]>
https://www.wihel.de/60-sekunden-stille-um-der-ukraine-zu-helfen/feed/ 4
Ein Roboter-Exoskelett für Menschen https://www.wihel.de/ein-roboter-exoskelett-fuer-menschen/ https://www.wihel.de/ein-roboter-exoskelett-fuer-menschen/#comments Thu, 05 May 2022 14:00:45 +0000 https://www.wihel.de/?p=126900 Ein Roboter-Exoskelett für Menschen | Was is hier eigentlich los?

An sich ist es ja gar nicht so verkehrt, wenn die Realität die filmische Fiktion einholt. Ich wünsch mir zum Beispiel immer noch wie in Star Trek eine Maschine, der ich einfach sagen kann, was ich gerade essen oder trinken möchte und die bereitet das in wenigen Sekunden zu. Klappt zwar ab und an auch mit dem Lebensabschnittspartner, aber dauert mindestens länger.

Oder auch Beamen fänd ich sehr nützlich, nicht nur aufgrund der aktuellen Spritpreise, der Zeitinvest wäre einfach viel besser – keine elendig langen Autofahrten und Flüge, dafür nur ein paar Knöpfe drücken und schon kann man mit dem Urlaub beginnen. Oder direkt Holodecks, dann kann man auch die Natur besser in Ruhe lassen.

Schwierig wird es, wenn wir in den Bereich der Robotik gehen und uns immer mehr der Skynet-Ära annähern. So geil auch ist, aber wenn man liest, dass die in einen Toaster oder eine Mikrowelle eingebaut wurden und das erste, was die tun wollen, die Auslöschung der Menschheit ist, dann sollten wir einfach die Finger davon lassen. Mindestens.

Dasselbe gilt für Drohnen und sonstige Formen, die man sehr leicht gegen das Wohl des Menschen richten kann. Nicht, weil ich ein Schisser dahingehend bin, sondern weil wir als Menschheit sehr oft bewiesen haben, dass allein das Vertrauen auf „Vernunft“ einfach nicht funktioniert.

Ähnlich verhält es sich auch mit dem, was die Entwickler der Robot Start Ldt. auf der Haneda Smart City Expo gezeigt haben: Ein Exoskelett für Menschen. Das sieht natürlich cool aus, erinnert mich aber auch direkt wieder an Pacific Rim oder auch Edge of Tomorrow. Da uns aber aktuell die Aliens dafür fehlen, bleibt nicht mehr viel, was uns davon abhalten würde, einfach auf uns gegenseitig loszugehen:

Lieber einfach lassen. Ich meins ja nur gut.

]]>
https://www.wihel.de/ein-roboter-exoskelett-fuer-menschen/feed/ 1
Wie sich Leif Sundberg aus einer ausweglosen Situation befreit https://www.wihel.de/wie-sich-leif-sundberg-aus-einer-ausweglosen-situation-befreit/ https://www.wihel.de/wie-sich-leif-sundberg-aus-einer-ausweglosen-situation-befreit/#comments Tue, 03 May 2022 10:03:20 +0000 https://www.wihel.de/?p=126747 Wie sich Leif Sundberg aus einer ausweglosen Situation befreit | Was is hier eigentlich los?

Mit geht es bergab. Steile These, ich weiß, aber ein bisschen sah man das kommen, denn die Qualität von Serien und Filmen war schon seit längerem nicht mehr das Maß aller Dinge, was nicht nur Allgemein sehr schade ist, sondern auch im starken Kontrast zu dem steht, was Netflix einmal groß gemacht hat. Masse statt Klasse, dazu der schon lange nicht mehr lustige Witz, dass man mehr Zeit mit der Suche nach was Schaubarem verbringt und am Ende damit mehr Zeit investiert als mit dem Schauen selbst … das ist kurz lustig, funktioniert aber auf lange Sicht einfach nicht.

Was aber viel trauriger ist: Netflix reagiert nach der Verkündigung der letzten Unternehmenszahlen panische Gegenmaßnahmen. Weitere Preiserhöhung, strengeres Vorgehen gegen Account-Sharing und nicht zuletzt Werbung. Wenn man sich jetzt noch erinnert, dass es die Funktion gibt, dass man nicht mehr selber suchen muss, sondern der Streamingdienst einem einfach was vorsetzt hat Netflix … tatsächlich das lineare Fernsehen erfunden. Jetzt sogar mit Werbung – und das alles nur für 20 Euro im Monat. Also wenn das nicht geil ist …

Dabei hat doch gerade das lineare Fernsehen aus dem Erstarken der Streaming-Dienste bis heute nicht wirklich gelernt, zumindest wenn man sich das weiterhin ausgestrahlte Programm anschaut. Neue Formate werden nach wie vor nur auf Spartensendern irgendwann nachts ausprobiert und dann aufgrund von fehlendem Interesse beim Publikum schnell wieder in die Schublade gesteckt, während sich im Hauptprogramm Dinge tummeln … von denen ich keine Ahnung ab, weil es einfach schmerzt, das zu schauen.

Daher hab ich auch nie den Hype um diesen ganzen Ninja Warrior-Kram verstanden und bisher einen großen Bogen darum gemacht. Aber wenn da häufiger so fantastische Leistungen wie bei Leif Sundberg vorkommen, werd ich wohl doch mal einschalten müssen.

Selten jemanden gesehen, der aus so einer scheinbar aussichtlosen Situation noch rausgekommen ist.

]]>
https://www.wihel.de/wie-sich-leif-sundberg-aus-einer-ausweglosen-situation-befreit/feed/ 2
Die Puskás-Tore von 2009 bis 2021 https://www.wihel.de/die-puskas-tore-von-2009-bis-2021/ https://www.wihel.de/die-puskas-tore-von-2009-bis-2021/#comments Mon, 25 Apr 2022 10:53:34 +0000 https://www.wihel.de/?p=126128 Die Puskás-Tore von 2009 bis 2021 | Was is hier eigentlich los?

Es ist natürlich wenig überraschend, dass der FC Bayern München Meister geworden ist, schließlich sieht der Verein ja selbst diesen Titel als Selbstverständlichkeit an. Das klingt bereits so, als ob die Bayern den Titel im Vorbeigehen mitnehmen (wollen), ist aber natürlich nicht der Fall.

Man mag vom Verein halten, was man will, aber einen Anspruch an die eigene Leistung zu haben, dass man definitiv deutscher Meister wird – immerhin gehören da 34 Spiele dazu, von denen man den Großteil gewinnen muss – und diesen Anspruch dann auch zu erfüllen, das ist schon eine ziemliche Leistung.

Was es dieses Jahr außergewöhnlicher macht: Den Bayern ist das zum 10. Mal hintereinander gelungen. Da darf man dann auch schon mal seinen Hut davor ziehen und ein bisschen Respekt zollen.

Aber nicht nur in Sachen Meisterschaft sind die Würfel gefallen, auch der erste Absteiger der Saison steht fest: Greuther Fürth. Als Aufsteiger hat mans ja in der Regel ohnehin schwer, sodass auch hier wenig Überraschung dabei ist, auch wenn mans den kleinen Vereinen natürlich gönnt. Immerhin, über dieses doppelte „th“ im Namen muss ich mir jetzt weniger Gedanken machen.

Und auch in den nächsten Wochen wird noch einiges Entscheiden, neben dem zusätzlich sicheren Absteiger hoffentlich auch, wer denn endlich in die Bundesliga aufsteigt – selten war es so spannend in der zweiten Liga. Dazu natürlich auch, wer das schönste Tor des Jahres geschossen hat, dass es in diversen Formen gibt.

Die ist dafür relativ bekannt, aber auch die selbst ermittelt seit 2009 regelmäßig das schönste Tor, selbstbezeichnend unabhängig von Meisterschaft, Geschlecht oder Nationalität, genauso dürfen Glück oder Fehler keine Rolle spielen.

Entsprechend 13-mal hat man den Puskás-Award verliehen. Wofür genau, zeigt das nachfolgende Video:

Für dieses Jahr müssen wir uns allerdings noch gedulden, in der Regel findet die Abstimmung dazu in den letzten beiden November-Wochen statt.

]]>
https://www.wihel.de/die-puskas-tore-von-2009-bis-2021/feed/ 4
Alfred Langevin raucht durch seine Augen https://www.wihel.de/alfred-langevin-raucht-durch-seine-augen/ https://www.wihel.de/alfred-langevin-raucht-durch-seine-augen/#comments Thu, 21 Apr 2022 06:08:14 +0000 https://www.wihel.de/?p=125880 Alfred Langevin raucht durch seine Augen | Was is hier eigentlich los?

Der menschliche Körper ist und bleibt faszinierend, aber auch teils unfassbar komisch. Da können wir uns Knochen brechen, die einfach wieder zusammenwachsen (mit etwas Hilfe sogar richtig), man kann ganze Gaumen spalten, die trotz Lücke wieder zueinander finden und wenn gar nichts mehr geht, Spritzen wir uns Zeug in den Körper und werden dadurch unverwundbar.

Zumindest ein bisschen, nennt sich dann einfach Impfung. Und klar, manch einer hält das auch nach 2000 Jahren Menschheitsgeschichte noch für Hexerei und meint dann mit Spaziergängen dagegen halten zu können, aber irgendwas ist ja immer. Zumal man auch zugeben muss: So faszinierend der Körper und so fortschrittlich die Wissenschaft auch ist – ein richtiges Heilmittel gegen eine stinknormale Grippe haben wir bis heute nicht gefunden. Oft gesagt und bis heute wahr: Zum Mond können wir fliegen, aber Schnupfen müssen wir einfach aushalten.

Zurück zum Thema: So mancher Körper wird sogar noch ein bisschen faszinierender als andere. Viele kennen zum Beispiel die Fähigkeit, dass man Milch mit dem Mund aufnehmen und durch die Nase wieder ausscheiden kann. Oft unfreiwillig und nahezu immer eklig, aber es geht. Mir ist zudem mal aufgefallen, dass ich sogar Luft aus den Augen ausstoßen kann – muss dazu nur Nase und Mund kräftig zuhalten und natürlich ist das unangenehm und ersetzt kein richtiges Atmen.

Bei Alfred Langevin sieht das ein bisschen anders aus. Der kann das auch, aber einfach viel besser – so viel besser, dass er unter anderem durch seine Augen Pfeife rauchen und Luftballons aufblasen konnte. Und ja, das klingt so absurd, wie es auch aussieht:

Grund dafür scheint wohl eine Anomalie seiner Tränendrüsen gewesen zu sein, ins Guinness Buch der Rekorde kam er trotzdem, in dem er einfach Milch durch seine Augen geschossen hat. 2001 hat ihn allerdings jemand überboten.

]]>
https://www.wihel.de/alfred-langevin-raucht-durch-seine-augen/feed/ 5
Seilspring-Tricks von Tori Boggs https://www.wihel.de/seilspring-tricks-von-tori-boggs/ https://www.wihel.de/seilspring-tricks-von-tori-boggs/#comments Wed, 20 Apr 2022 05:53:28 +0000 https://www.wihel.de/?p=125837 Seilspring-Tricks von Tori Boggs | Was is hier eigentlich los?

Was ich früher auch total gut konnte: Stinken. Nein, natürlich nicht. Also glaub ich zumindest, ist aber auch egal, denn mittlerweile rieche ich jeden Tag außerordentlich gut. Außer ich tu es mal nicht, aber selbst dann gibt es dafür gute Gründe und meistens ist es auch Absicht.

Worauf ich eigentlich hinaus wollte: . Allerdings hab ich das im Vergleich zu , Ausdauerlauf und Fahrradfahren eher seltener betrieben, weil das genau wie Schach gerade bei Kindern einfach nichts ist, womit man angeben kann. Und naja, so richtig super gut war ich darin auch nicht. Dieses normale „Ein Sprung, ein Durchschlag“ war ein absoluter No-Brainer, aber alles darüber hinaus scheiterte an der Grobmotorik. Und Fitness. Und Motivation.

Tatsächlich ist Seilspringen aber ziemlich gut, was Fitness angeht – sieht man ja nicht zuletzt, dass selbst Boxer das in ihr Trainingsprogramm integrieren, weil es eben nicht nur auf die Arme, sondern vor allem auf die Beine geht. Überhaupt ist Boxen deutlich komplexer als man glauben mag, da steckt deutlich mehr als nur Kraft in den Armen und der Willen, den anderen aufs Maul zu hauen drin. Und dazu gehört eben auch, dass man recht fit in Sachen Beinarbeit ist, man denke da nur an Muhammad Ali und sein Rumgetänzel.

Vielleicht fehlt Seilspringen aber auch einfach die Lobby, weil die Menschheit einfach noch gar nicht weiß, was man mit so einem Seil alles anstellen kann. Womit wir dann auch ganz schnell bei Tori Boggs sind, die im nachfolgenden Video kurz und knackig vorstellt, dass mit so einem Seil deutlich mehr möglich ist, als einfach nur auf der gleichen Stelle auf und abzuspringen und das Ding unter den Füßen durchzuschwingen:

For most of us, jumping rope may seem like a simple childhood pastime, but for this woman, it’s a way of life. Tori Boggs is a professional jump roper, and as you may expect, she’s really good at jumping rope. Tori explains what her jump rope life is like, and breaks down how she’s helping take the sport to the next level.

Und das geht dann schon allein beim Hinschauen tierisch auf die Pumpe …

]]>
https://www.wihel.de/seilspring-tricks-von-tori-boggs/feed/ 3
Tischtennis auf einer löchrigen Platte gespielt https://www.wihel.de/tischtennis-auf-einer-loechrigen-platte-gespielt/ https://www.wihel.de/tischtennis-auf-einer-loechrigen-platte-gespielt/#comments Tue, 12 Apr 2022 10:01:58 +0000 https://www.wihel.de/?p=125455 Tischtennis auf einer löchrigen Platte gespielt | Was is hier eigentlich los?

Ganz unschönes Thema: Letzte Woche haben wir darüber gesprochen, dass vor allem ich, aber angeblich auch Line ein wenig an Gewicht zugenommen haben. Ist natürlich Quatsch, sie sieht immer noch fantastisch aus und bei mir kann man von allem sprechen, aber nicht von wenig.

Unter anderem ging es dann darum, wie man das wieder los wird, denn: Bisher scheint es so, dass man wirklich viel Anstrengung an den Tisch bringen muss, damit ein paar Kalorien purzeln – meiner Meinung nach zu viel Anstrengung für dann am Ende zu wenig Ergebnis. Zumal man mit einem Bruchteil an Anstrengung die Kalorien wieder drauf bekommt. Dieses Konzept „Ernährung“ ein paar ganz fiese Fallstricke inkludiert.

Ich hab aber die Chance genutzt und mal eine Tischtennisplatte ins Spiel gebracht. Spätestens wenn wir im Haus wohnen, wäre dafür auf dem Grundstück Platz und hat mir immer Spaß gemacht. Allerdings gilt Tischtennis auch nicht gerade als Sport, bei dem man massiv abnimmt und einen durchtrainierten Körper bekommt, entsprechend war das Thema auch wieder schnell vom Tisch.

Was hier allerdings massiv verkannt wird: Tischtennis ist ja nicht einfach nur „Ball von einer Seite auf die andere Schlagen“, man kann das Spiel ja durchaus variieren. Die Jungs von Pongfinity liefern dafür regelmäßig Beweise ab, haben es daher völlig zu Recht schon mal an dieser und dieser Stelle auf diese Seite geschafft und waren auch mehrfach in unserer Win-Compilation vertreten.

Zum Beispiel kann man doch einfach mal Löcher in die Tischtennisplatte sägen. Gut, klingt anfänglich dumm und vor allem investitionszerstörend, aber tatsächlich ist da auch ein kleiner Wettbewerbsgedanke dabei, denn jedes Mal wenn einer der Spieler einen Punkt macht, wird auf der gegnerischen Seite ein Loch in die Platte gesägt und somit das Spielfeld verkleinert. Macht dann natürlich zukünftige Punktgewinne deutlich schwieriger und sorgt so womöglich für die beste Art der Chancengleichheit.

Und zeigt nebenbei auch, wie schwer es eigentlich ist, Löcher in eine Tischtennisplatte zu sägen:

Beruhigt mich übrigens sehr, denn die Löcher, die ich in unsere selbstgebastelte Kiste für die Balkonmöbel gesägt hab … sind nur schwer als Löcher zu erkennen. Weils halt einfach sackschwer ist.

]]>
https://www.wihel.de/tischtennis-auf-einer-loechrigen-platte-gespielt/feed/ 4
Eine Stunde mit dem Zug durchs Miniatur Wunderland https://www.wihel.de/eine-stunde-mit-dem-zug-durchs-miniatur-wunderland/ https://www.wihel.de/eine-stunde-mit-dem-zug-durchs-miniatur-wunderland/#comments Wed, 06 Apr 2022 10:59:34 +0000 https://www.wihel.de/?p=125187 Eine Stunde mit dem Zug durchs Miniatur Wunderland | Was is hier eigentlich los?

Ich hoffe ja immer noch, dass ich nicht der Einzige bin, der beim Thema Deutsche ständig Gefahr läuft, ins Bashing abzudriften. Das fühlt sich einfach jedes Mal furchtbar ungerecht an, weil das einfach jeder tut und mittlerweile zur deutschen Kultur gehört. Auf der anderen Seite: Die Bahn tut auch einfach unfassbar viel, um ständig verbal aufs Maul zu bekommen und wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich gar behaupten, dass da irgendein geheimer Wettbewerb läuft – wie kann man die Leute jedes Jahr aufs Neue noch mehr abfucken.

Dabei mein ich nicht mal die Verspätungen, die mittlerweile zum guten Ton gehören und nur noch damit garniert werden, dass man neue pseudo-Maßnahmen und Initiativen startet, um dem endlich Herr zu werden. Oder die lächerliche Verfügbarkeit von Handy- und Internetempfang – immerhin läuft man nicht Gefahr, die noch viel lächerlicheren Datenvolumina ungewollt aufzubrauchen, man bekommt ja gar nicht die Chance dazu.

Nein, am bescheuertsten ist mittlerweile, dass die Bahn als alternative zum Individual- und Flugverkehr eigentlich am besten geeignet ist und somit für Umwelt und Klima einen gehörigen Anteil leisten könnte, sich aber diese Position durch dauerhafte Preissteigerung und Verschlechterung des eigenen Angebots mit Anlauf und Ansage jedes Mal selbst zerstört. Meine Eltern haben mir immer vorgeworfen, dass ich mir sehr oft mühselig aufgebautes sehr schnell mit dem Arsch wieder einreißen würde – die Bahn verdeutlich immer wieder aufs Neue, was sie damit bei mir gemeint haben.

Aber es gibt auch die gute Bahn, sogar in Deutschland. Allerdings deutlich kleiner und damit nur zur Unterhaltung dienend, dass kann sie aber erstaunlich gut. Die Rede ist natürlich vom . Nicht nur, dass die Aufbauten epochal und die ganze Story um die beiden Gründer, die Firma und allem drumherum sensationell ist – man kann mit der Bahn jetzt auch eine Stunde rumfahren.

Zwar nur auf YouTube, dafür aber mit 360°-Sicht – also ruhig mal ein bisschen auf das Video klicken und mit der Maus bewegen:

Schöner kann man seine Zeit aktuell nicht verschwenden.

]]>
https://www.wihel.de/eine-stunde-mit-dem-zug-durchs-miniatur-wunderland/feed/ 3