Awesome – :: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Tue, 14 Jan 2020 07:16:11 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.3.2 Hunde aus einem Tierheim dürfen sich ihr Weihnachtsgeschenk aussuchen https://www.wihel.de/hunde-aus-einem-tierheim-duerfen-sich-ihr-weihnachtsgeschenk-aussuchen/ https://www.wihel.de/hunde-aus-einem-tierheim-duerfen-sich-ihr-weihnachtsgeschenk-aussuchen/#comments Wed, 15 Jan 2020 15:12:46 +0000 https://www.wihel.de/?p=99785 Hunde aus einem Tierheim dürfen sich ihr Weihnachtsgeschenk aussuchen | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Ein bisschen überrascht war ich ja schon, als mir meine Mutter neulich eröffnete, dass sie sich mit großer Wahrscheinlichkeit einen Hund aus dem Tierheim anschaffen will. Sie weiß auch konkret was für einen – ein aktuell 5 Monate alter Welpe, klein und niedlich, aber aktuell erkältet und deswegen in „Isolationshaft“.

Davon mal abgesehen, dass ich kein Verständnis dafür habe, wie man einen Welpen direkt ins Tierheim geben kann (wenn auch mir bewusst ist, dass es dafür plausible Gründe haben kann) und so überraschend das Vorhaben dann doch nicht ist, schließlich hatten meine Eltern jahrelang einen Hund und sind auch immer ganz aus dem Häuschen wenn wir Mia mitbringen – hat mich das doch an das nachfolgende Video erinnert, bei dem Hunde im Tierheim ihr Weihnachtsgeschenk selbst aussuchen durften.

Eine ordentlich große Dosis Cuteness zur Wochenmitte:

This year we combined toy donations from our staff and amazing supporters, lined them up and let the dogs in our Rehoming Centre pick their own Christmas present.
As you will see, deciding on which toy was a big decision for some dogs and some delighted in the squeakiest toy they could find – you’ll need sound on to appreciate their joy in full effect.
We hope this makes you smile as much as we did recording the dogs have so much fun!

Wir haben das mit Mia in der Tierhandlung auch mal versucht – hat so semi geklappt, weil sie sich nicht entscheiden konnte.

Als Kind wollte man ja immer mal mit dem Polizeiauto, Krankenwagen oder der Feuerwehr mitfahren. Blaulicht und Sirene an, dass muss doch Spaß machen, zumal man aus Kinderperspektive immer zu einem Abenteuer aufbricht. Als Erwachsener weiß man: wenn die Lichtorgel und Sirene an ist, hat das zwar auch was mit Abenteuer zu tun, aber ist eigentlich nie sonderlich gut, schon gar nicht, wenn die wegen einem selbst kommen. Zumal das ja auch echt teuer werden kann.

Mittlerweile teuer wird es auch, wenn man keine Rettungsgasse bildet. Dabei ist das so ziemlich das Leichteste, dass man während eines Staus oder stockenden Verkehrs machen kann und überhaupt: Wir schießen Menschen ins Weltall, die (meist) unversehrt zurückkommen, können diverse Krankheiten heilen, aber eine Rettungsgasse bilden – das scheint noch immer ein Unding zu sein.

Das nachfolgende Video liefert zwar keine positiven und auch keine wirklich negativen Beispiele, gibt aber immerhin mal einen Einblick, wie es ist, wenn man dann doch bei der Feuerwehr zum Einsatz mitfahren darf:

Deze keer zijn we onderweg naar een Gebouwbrand. Ter plaatsen betrof het een brandje in de kruipruimte.

Da kommt teilweise wirklich ordentlich Geschwindigkeit zusammen und hier und da sieht man halt doch: einfach aus dem Weg fahren, dann haben alle was von. Im Zweifel rettet es Leben.

Vor nicht mal einer Woche hatte ich schon die schönsten Tore der Premiere League. Die derart zahlreich waren, dass die Macher des Videos direkt zwei Videos gemacht haben (nicht zu erwähnen, dass man trotzdem alles in eines hätte packen können und das dann einfach länger geworden wäre – verkauft sich halt nur nicht so gut).

Die waren tatsächlich alle ziemlich sehenswert und es spricht für sich selbst, dass die sämtlich aus einer Liga stammten – ich schrob damals schon, dass Geld eben doch Tore schießt.

Aber es gibt auch die, die genau das verhindern sollen, die aber eben nur sehr selten im Mittelpunkt stehen und dann dabei auch noch glänzen können. Als Torwart hast du schlichtweg den miesesten Job auf dem Fußballplatz, denn entweder bist du der Held oder der letzte Vollidiot. Bestes Beispiel mal wieder: Loris Karius, der mittlerweile in Istanbul spielt und schon wieder verkackt haben soll.

Aber es kann auch anders gehen und warum nicht einfach mal ein Video machen, in denen nicht die Torschützen glänzen, sondern die, die mit unmenschlichen Reflexen und anderen Akrobatiken Tore verhindern? Eben:

100 Best Goalkeeper Saves Of The Decade • 2010-2019 ft. Gianluigi Buffon, David De Gea, Iker Casillas, Manuel Neuer, Guillermo Ochoa, Marc-Andre ter Stegen, Alisson Becker, Keylor Navas etc. If you enjoyed the video, give it a thumbs up and subscribe for new videos!

Und genauso spricht es hier für sich, dass eben nicht nur Spieler und Videos aus England enthalten sind.

Um auch mal einen kleinen Einblick hinter die Kulissen unserer Win-Compilation zu geben: die letzte Ausgabe wurde mal wieder aufgrund eines verwendeten Clips geblockt. Konkret ging es um ein Video von Tottenham Hotspur und einen Solo-Lauf von Heung-Min Son. An sich nicht weiter wild, aber dennoch ärgerlich, schließlich nehmen Zusammenstellung und gerade Rendering und Upload zu YouTube nicht gerade wenig Zeit in Anspruch und das alles nur um festzustellen, dass das Video geblockt wird … gibt schönere Freizeitbeschäftigungen. Zumal der Solo-Lauf nun auch nicht soooo geil war, als dass man den ganzen Aufwand damit rechtfertigen könnte.

Aber das ist nun mal das Schicksal, wenn man Videos kuratiert – dennoch finde ich dieses ganze Blockverhalten ziemlich unsinnig. Natürlich weiß ich, dass das auch alles schnell mal was mit Rechten und Exklusivität zu tun hat, glaube aber dennoch, dass die Verwendung durch andere nicht immer schlecht ist, nicht zuletzt weil man damit noch ein paar Einnahmen generieren kann.

Die Premier League lässt da scheinbar aber nicht mit sich reden und packt derlei Content lieber nur auf den eigenen Kanal. Auch gut, denn am Ende ist es ja fast schon egal, wo der gute Content ist, Hauptsache er ist auffindbar. Wie zum Beispiel die schönsten Fußball-Tore aus den letzten beinahe 10 Jahren, die wirklich allesamt sehr sehenswert sind:

A compilation of the best goals scored in the Premier League throughout the last decade, 2010 – 2019. This video features Wayne Rooney’s bicycle kick v Manchester City, Papiss Cissé’s wonder strike against Chelsea, Olivier Giroud’s scorpion kick against Crystal Palace and loads more!

A compilation of the best goals scored in the Premier League throughout the last decade, 2010 – 2019. This video features Son Heung-min’s solo goal against Burnley, Dimitri Payet’s free-kick against Crystal Palace, Robin van Persie’s volley v Aston Villa, Kevin De Bruyne’s wonder strike against Newcastle United and loads more!

Bei den Summen, die mittlerweile in England im Fußball kursieren, wäre alles andere aber auch eine Enttäuschung oder?

]]>
https://www.wihel.de/die-schoensten-tore-aus-10-jahren-premier-league/feed/ 3
Der Rolls-Royce Cullinan 2019 SUV https://www.wihel.de/der-rolls-royce-cullinan-2019-suv/ https://www.wihel.de/der-rolls-royce-cullinan-2019-suv/#comments Tue, 07 Jan 2020 11:15:47 +0000 https://www.wihel.de/?p=99651 Der Rolls-Royce Cullinan 2019 SUV | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Letzte Woche erst hatten wir den wohl sinnlos größten Geländewagen von Ford vorgestellt – eine riesige Karre, die auf einer Tour vermutlich so viel Sprit schluckt, wie ich im ganzen Jahr in meinen Qashqai drücken darf und dabei gleichzeitig noch nicht mal wirklich gut fährt, dass mit großer Wahrscheinlichkeit dennoch seine Fans finden wird, denn: Bigger means always better. Auf jeden Fall ein Meilenstein für Ford, nur eben kein positiver.

Der Beitrag kam dennoch gut an im Sinne von „wurde häufig gelesen“, also machen wir doch mit dem SUV-Thema einfach weiter. So richtig sinnvoll erscheint der Cullinan von Rolls-Royce auch nicht, aber welcher SUV ist das schon? Kommt hier aber auch gar nicht so sehr drauf an, denn wer sich einen Rolls-Royce zulegt, macht das ja ohnehin nicht, weil es „sinnvoll“ ist, sondern einfach, weil er es kann.

Das verbindet natürlich auch mit jeder Menge Luxus, irgendwelchen übertriebenen Assistenten und einer Ausstattung, die zwar ziemlich geil ist, aber rational kaum mehr zu erklären. Gilt natürlich auch für den Cullinan, der aber scheinbar trotzdem noch als SUV was taugt und auch mal so richtig dreckig werden kann:

2019 Rolls-Royce Cullinan Review. Considering a Bentley Bentayga, Lamborghini Urus, Jeep Grand Cherokee Trackhawk, BMW X7, Mercedes-Benz GLS, Range Rover?

Hat natürlich auch seinen Preis, ab 315.000 geht es los – nach oben sind logischerweise fast keine Grenzen gesetzt. Aber wie sagt man so schön? Wer hat, der kann und haben ist besser als brauchen.

Inmitten der viel zu hitzig geführten Diskussionen um irgendwelche Kinderchöre und Böllerverbote und neben den mittlerweile ausgelutschten Streitereien um SUV-Verbote und sonstigen Dünnpfiff, über dem das Umwelt-Thema nicht selten einfach drüber gestülpt wird, kommt ein Video, dass eigentlich richtig Zunder in die Nummer bringen müsste.

Denn der Ford F-650 ist nicht nur optisch ein wahres Monster, das ganze Ding wirkt einfach maximal fehl am Platz. Ein überdimensionierter Pick-Up, der so groß ist, dass das alles, aber nicht cool ist, der sich entsprechend auch ziemlich beschissen fahren lässt und einen Sprit-Verbrauch zu Tage bringen dürfte, der die Klimawende eher gestern als heute erforderlich macht, weil einfach nichts mehr da ist, was man sprit-mäßig verbrauchen könnte.

Immerhin, die Innenausstattung kommt dann schon so daher, wie das ganze Auto auf einen wirkt: wie gewollt und nicht gekonnt. Doug DeMuro mit sowas wie einer Review zu der Karre:

The Ford F-650 is a super truck — and it’s crazy. Today I’m reviewing the Ford F-650, and I’m going to show you around one of the largest pickup trucks in the world. I’m also going to show you all the quirks and features of the Ford F-650 super truck.

Ich bin ja echt kein Freund der zahlreichen SUV-Hasser, aber bei der Karre muss selbst ich sagen, dass das nur Typen fahren können, die einen besonders kleinen Penis haben.

Zapatou hab ich eigentlich nie so wirklich auf dem Schirm, außer wenn dann zum Ende des Jahres mal wieder sein berühmter Zusammenschnitt kommt, der noch mal das Beste aus dem Netz des beinahe fast vollständig zurückliegenden Jahres zeigt, was aber einfach daran liegt, dass das im Grunde unser Win-Compilation-Ansatz ist, nur halt seltener veröffentlicht. Und da bi ich recht arrogant, mich interessiert nicht wirklich, wie das andere Kanäle machen – solange sich unser Video gut und einigermaßen hochwertig anfühlt, ist ja auch alles fein.

Dennoch hätte ich gedacht, dass ich Zapatou trotz Vergesslichkeit in einiger Regelmäßigkeit hier auf wihel.de verewigt hätte – allerdings stamm der letzte Beitrag dazu aus 2015.

Kann natürlich sein, dass ich die anderen Ausgaben unter anderen Namen rausgehauen habe und deswegen selbst nicht mehr wiederfinde, aber die Erfahrung zeigt: wenn ich verkacke, dann auch richtig.

Somit nehmen wir einfach 2019 zum Anlass, auf den letzten Jahresmetern noch einen Vorsatz einzuschieben: ab jetzt kommen die Videos regelmäßig (sofern ich es denn nicht wieder vergesse …):

Alle 137 verwendeten Einzelvideos kann man an dieser Stelle finden.

]]>
https://www.wihel.de/best-of-web-2019-von-zapatou/feed/ 5
2019 aus Sicht von Google https://www.wihel.de/2019-aus-sicht-von-google/ https://www.wihel.de/2019-aus-sicht-von-google/#comments Tue, 17 Dec 2019 15:14:27 +0000 https://www.wihel.de/?p=99359 2019 aus Sicht von Google | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Und da haben wir auch schon den nächsten Jahresrückblick – wobei mir das letztes Jahr deutlich mehr vorkam und man an jeder Ecke mit einem Rückblick vollgeschmissen wurde. Dieses Jahr scheint der Fokus auf anderen Dingen zu liegen, nur leider nicht auf besseren – Stichwort Greta, Klimakrise, AfD oder auch dem Vollspacko im Weißen Haus bzw. in London.

Einer, der das einigermaßen gut und vielleicht sogar objektiv einzuschätzen weiß, ist Kollege Google. Denn dank Datensammelwut weiß man ziemlich gut, was die Menschen in den hiesigen Ländern und auf dem Planeten beschäftigte, was in Deutschland Greta, Karl Lagerfeld, Avengers, Artikel 13 oder auch die Art und Weise wie die Queen unterschreibt, bedeutet. Wer da gern genauer einsteigen will, geht einfach hier lang.

Und natürlich hat Google auch wieder einen filmischen Jahresrückblick zusammengestellt, der – wie üblich – ordentlich an der Emotionsschraube dreht. Ich bin mir ehrlich gesagt aktuell gar nicht sicher, ob es wirklich an der Qualität des Videos liegt oder dieser Post einfach nur entstanden ist, weil er einfach wie jedes Jahr dazugehört:

Throughout history, when times are challenging, the world goes looking for heroes. And this year, searches for heroes — both superheroes and everyday heroes — soared around the world. Explore more trends from the year at https://google.com/2019

]]>
https://www.wihel.de/2019-aus-sicht-von-google/feed/ 3
Eine Fahrt durch die neue Star Wars-Attraktion in Disney World https://www.wihel.de/eine-fahrt-durch-die-neue-star-wars-attraktion-in-disney-world/ https://www.wihel.de/eine-fahrt-durch-die-neue-star-wars-attraktion-in-disney-world/#comments Tue, 17 Dec 2019 11:11:02 +0000 https://www.wihel.de/?p=99355 Eine Fahrt durch die neue Star Wars-Attraktion in Disney World | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Krass, mein letzter Besuch im Disneyland Paris liegt auch schon wieder 22 Jahre zurück, was einfach mal eine unfassbar große Zahl ist, wenn man das in Lebensjahre betrachtet. Fairerweise sei aber auch gesagt, dass es der einzige Besuch im Disneyland war und bisher der Drang zu einer Wiederholung nicht wirklich vorhanden war – es kostet ja einfach abartig viel Geld, dort überhaupt reinzukommen, von den elendig langen Schlangen gar nicht erst angefangen.

Und Paris ist zwar nicht unbedingt am anderen Ende der Welt, aber eben auch ein gutes Stück weg. Wir sind damals mit dem Reisebus hingefahren, was die Erinnerungen daran nicht unbedingt besser macht – Zuhause ist ja auch ganz schön.

Außerdem: willste wirklich das richtig große Paket, musste schon nach Florida ins Disney World. Und wenn es einen Anlass braucht: dort wird jüngst die neue Star Wars-Attraktion „Rise of the Resistance Trackless Dark Ride“ eröffnet, am 17. Januar soll es soweit sein.

Sperriger Name, aber auch nett anzusehen, denn SoCal Attractions 360 hat die gesamte Fahrt filmisch vorab festgehalten:

Star Wars: Rise of the Resistance Trackless Dark Ride at Disney’s Hollywood Studios in Walt Disney World Florida. This exact Star Wars ride will open at Disneyland in California on January 17, 2020. You will see some of your favorite Star Wars characters in the ride like Kylo Ren, Rey, Finn, Poe Dameron and many more in the ride.

Videos don’t do the justice, make sure to go and ride it in person. Thanks for watching!

Auf der anderen Seite: Haut mich jetzt auch nicht genug vom Hocker, als dass ich unbedingt über den großen Teich müsste. Wie gesagt, Zuhause ist auch schön.

Ich hab das bisher immer für einen urbanen Mythos gehalten, aber auch selbst nie verifiziert, wobei das ja eines der kleineren Experimente ist, die man mal eben schnell erledigen kann: Schein schnappen, auf den Kopierer legen, Taste drücken und einfach aufs Ergebnis warten.

Und natürlich hatte auch ich als Kind die Idee, dass mit Drucker und Scanner dem neugewonnen Reichtum nichts im Weg steht, denn ob verdient oder nicht – wer auf unbegrenzte Ressourcen zugreifen kann, hat ein leichteres Leben. Und wenn sich die Welt nun mal an Papierscheine klammert, denen irgendein imaginärer Wert zugesprochen wird, dann ist das ja nicht mein Problem, ich hätte dennoch eine Lösung.

Reich bin ich bis heute nicht und das liegt nicht mal an dem nicht durchgeführten Selbstversuch, sondern an kleinen technischen Raffinessen, die in so einem Geldschein versteckt sind. Einen Fuffi kann man jedenfalls nicht so ohne Weiteres vervielfältigen:

I wanted to make a meme, but this was really interesting!

Auf der anderen Seite: wer auf einen Geldschein hereinfällt, der tatsächlich aus gefärbten Kopierpapier besteht, hat es vielleicht auch einfach nicht anders verdient?

Das Problem am Großraumbüro ist ja immer: es ist ein großer Raum. Vollgestopft mit Menschen, ohne Raumtrenner und einfach nur ätzend. Ich weiß ja, dass dann viele damit ankommen, dass es die Transparenz und Visibilität fördert, aber sind wir mal ehrlich: das ist alles Quatsch.

Die Leute gehen sich gegenseitig auf den Sack, selbst wenn man Rücksicht aufeinander nehmen will und irgendwann sitzen alle nur noch mit Kopfhörern da und somit auch wieder für sich. Darüber hinaus fühlt sich der Großteil dauerhaft beobachtet wirklich konzentriertes Arbeiten ist einfach nicht möglich. Großraumbüros nerven und sind als Konzept einfach maximal fehlerhaft (wobei die nächste Stufe auch schon gefunden ist: Büros ohne feste Arbeitsplätze).

Auf der anderen Seite: Räume, in denen man allein sitzt, können auch bedrückend sein. Nämlich dann, wenn so gar keine Geräuschkulisse vorhanden ist und einen die Stille erdrückt. Geht mir manchmal Zuhause so, aber dann wird halt Netflix oder Spotify angemacht und das Problem ist gelöst.

Wer es ein bisschen ruhiger oder entspannter mag, der kann auch zu den nachfolgenden YouTube-Videos greifen, bei denen man mehrere Stunden mit irgendwelchen ruhigen Ambient Sounds „konfrontiert“ wird:

8 hours of a magical tearoom ambience for relaxation, sleep, background sound or asmr. Listen to the cozy sounds of an old-fashioned tearoom and be transported into this calm atmosphere, perhaps as you sip on your own cup of tea:) Enjoy.

A little break between the Christmas videos, here is a wonderful little bakery. Enjoy the soft sounds of a small business that is, perhaps, located on a secret street somewhere. The baker works their magic in the kitchen, and we can hear every delightful sound of the yummy foods they’re creating. Enjoy.

The Bluemoon Apothecary is a well-known potion shop located in Northpoint. Its specialty elixirs are made from ingredients sourced from far and wide – Wildleaf from Mirning Wood and pearl-dust from Grimwade Harbour are components in their famed mana potion. The apothecary also stocks a range of books and scrolls containing recipes for a wide variety of arcane mixtures.

Visiting Hogsmeade might just be one of Harry Potter’s favourite thing to do during school years! It’s such a nice break going (sometimes under the Cloak of Invisibility) to the village for a relaxing day. Whether it’s to have an awkward date with Cho Chang, or have their very first D.A. meeting initiated by Hermione, Hogsmeade visits are always eventful, or at least filled with the best Honey Duke’s candies.

Irgendwie mag ich solchen Kram ja sehr und benutz ihn trotzdem viel zu selten. Hier gibt es noch mehr.

Ich find Pilze nach wie vor sehr furchtbar. Kleine fiese Dinger, bei denen man nie weiß, ob man sie jetzt essen kann oder nicht, die man ewig lange suchen muss und bei denen man den ganzen Tag nicht einen findet, nur um am nächsten Tag beinahe eine Fuß nicht vor den anderen setzen kann, ohne auf einen zu treten. Glaub ich zumindest, meine letzte Sammelaktion ist schon viele Jahre her, aber warum sollte ich auch was sammeln, was ich maximal abstoßend finde?

Dabei ist es noch nicht mal der Geschmack, eine Pilz-Sauce oder stückchenfreie Suppe ist gern genommen – aber die Konsistenz, mit der so ein Pilz daher kommt, ist schon sehr abartig. Und auch sind Pilze gar nicht so leicht zu halten, zumindest haben wir vor ein paar Wochen eine dieser berüchtigten Marktforschungssendungen gesehen, bei denen Lebensmittel aus Supermärkten getestet werden und da kam nicht ein Pilz wirklich gut bei weg.

So wirklich besser wird es mit dem nachfolgenden Video auch nicht, aber es zeigt ganz gut die vielen Facetten der Welt der Pilze und wie sie so vor sich hinwachsen:

Beeindruckend, aber eben nicht vertrauenserweckend. Keine mag Pilze.

Verfolgungsjagden kennt man selbst ja eigentlich nur aus dem Fernsehen – dämliche Raserei, die uns ein verzerrtes Bild von Verfolgungsjagden vermittelt, denn hin und wieder sieht man halt doch die berühmten Mitschnitte aus den USA, die dann deutlich unspektakulärer daherkommen und meist damit enden, dass die Verfolgten so dämlich sind und ihre Flucht irgendwann zu Fuß fortsetzen wollen.

So oder so, mit Film hat das alles wenig zu tun, was zum einen total gut ist, geht doch deutlich weniger kaputt und ergibt deutlich weniger Verletzte, auf der anderen Seite aber irgendwie auch – wie bereits erwähnt – langweilig daher kommt. Außer man wird selbst verfolgt, aber auch das wünsche ich eigentlich niemandem, da das Ende in 99% der Fälle nicht nur vorprogrammiert sondern auch selten positiv ist.

Keine Ahnung, wie das im nachfolgenden Video war, aber zumindest wirkt das dann doch deutlich spektakulärer, als man erst vermuten will, was zum einen daran liegt, dass wir mit dem Motorrad unterwegs sind, zum anderen irgendwo in Frankreich. Und gefühlt gehören die französischen Polizisten zu denjenigen, die am wenigsten Spaß verstehen:

Sorry für das Geschwafel vor dem Video, aber ich find Verfolgungsjagden doof und cool zugleich. Darauf muss man auch erstmal klar kommen.

]]>
https://www.wihel.de/eine-wahnsinnige-verfolgungsjagd-auf-dem-motorrad/feed/ 3
Die Guinness World Records 2020 https://www.wihel.de/die-guinness-world-records-2020/ https://www.wihel.de/die-guinness-world-records-2020/#comments Tue, 19 Nov 2019 15:23:16 +0000 https://www.wihel.de/?p=98824 Die Guinness World Records 2020 | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Ich entschuldige mich bereits vorab, dass die Headline vermutlich vollkommen irreführend ist, denn die Chancen stehen gut, dass hier nicht ein offizieller Weltrekord gezeigt wird. Lässt sich nur herausfinden, wenn man sich das neue Guinness Weltrekord-Buch kauft und nachschlägt, was ich allerdings unter keinen Umständen tun werde, weil ein Buch voll mit aufgeschriebenen Rekorden von irgendwelchen Leuten nur semi-spektakulär ist. Ist auf jeden Fall schade um jeden Baum, der dafür gefällt wurde …

Und vielleicht ist das auch nur ein besser gemachtes Werbevideo von People Are Awesome, die sogar ein kleines Feature im Weltrekordebuch einheimsen konnten – vielleicht ist es aber auch der Anfang der zahlreichen Video-Rückblicke, die mit fortschreitendem Jahresverlauf immer mehr aufploppen und in deren Anzahl in den nächsten Monaten noch deutlich zunehmen werden.

Auf jeden Fall ist es aber eine Ansammlung von kurzen Clips, in denen Menschen irgendwas tolles machen und bei denen es im Grunde auch gar keine Rolle spielt, ob da nun jemand Offizielles dabei ist oder nicht.

Was ich eigentlich sagen will: cooles Video!

]]>
https://www.wihel.de/die-guinness-world-records-2020/feed/ 3
Coole Making Of von Peter Lindgren https://www.wihel.de/coole-making-of-von-peter-lindgren/ https://www.wihel.de/coole-making-of-von-peter-lindgren/#comments Tue, 19 Nov 2019 11:18:42 +0000 https://www.wihel.de/?p=98819 Coole Making Of von Peter Lindgren | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich bin ich ja gar kein großer Fan von Making Ofs, weil die halt nie so spannend sind, wie der Film oder die Serie selbst – da braucht es schon irgendwas total Abgefahrenes, damit ich wirklich hängen bleibe. Das Ding zu Game of Thrones zum Beispiel. War jetzt auch nicht über spannend, aber zu sehen, wie viel Aufwand wie viele Menschen da reingesteckt haben, ist schon nicht mehr normal. Ebenso wie tief Haupt- und Nebendarsteller in die Welt eingetaucht sind und wie schwer dann der Abschied war …

Aber sonst ist so ein Making Of lediglich eine Möglichkeit, den Leuten hinter der Kamera die Möglichkeit zu geben, auch mal in Erscheinung zu treten, was an sich ja absolut nichts schlechtes ist – es ist halt nur selten unterhaltsam. Außerdem muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er die Geheimnisse wie was gedreht und welche Tricks angewendet wurden, wirklich wissen will. Ich mein, wir alle kennen Green- und Bluescreens, aber ich will dann doch nicht immer wissen, wer wann wo wie geschummelt hat.

Bei Peter Lindgren ist das ein bisschen anders, hier wird gar nicht mal so viel geschummelt und doch sehen seine kleinen Spots unfassbar gut aus – besonders das erste Video mit der kurzen Pokerszene ist purer Augenzucker. Und da ist es auch okay, wenn man mal kurz über die Schulter schaut, wie er das macht:

This is a behind the scenes of a cinematic poker b roll that i shot together with my buddy Oskar. I think it turned out really good!

Today i show you How To Shoot A CINEMATIC VIDEO Of A BLACKSMITH. I try to show you how to shoot a cinematic video without any preparation more than just a simple idea.

Ein perfektes Beispiel dafür, dass Können und Handwerk noch immer wichtiger sind als irgendwelche Computer-Effekte.

Wir alle kennen und lieben ihn, denn er ist eine unersetzbare Hilfe im Haushalt, holt die Kinder von der Schule ab und kümmert sich mit entsprechender Ausbildung um die Steuererklärung, was schnell zu seiner Lieblingsbeschäftigung wird, hat man diese Tür erstmal geöffnet.

In Mitteleuropa werden sie um die 6 – 10 Millimeter lang und lassen sich oft auf Disteln finden – am bemerkenswertesten ist wohl, dass sie sich mit ihrem eigenen Kot bedecken können und sich so relativ gut tarnen.

Aber wenn wir mal ehrlich sind: so richtig schön anzusehen sind die Viecher nicht, wobei das ja ohnehin auf die meisten Insekten zutrifft – Aliens, die schon seit Jahrtausenden unter uns leben und deren größte Leistung es ist, eben nicht als Aliens, sondern Insekten durchzugehen.

Und so sieht das dann aus, wenn sie zum Flug ansetzen und abheben:

Tortoise beetles, Cassidinae own their name to the carapace under which they can find shelter like a tortoise, with the difference that their carapace can open for flight. This species with the scientific name Stolas coalita is from the Amazon rainforest of Ecuador.

Nichts, was man gesehen haben muss und doch spannender als die letzten Staffeln The Walking Dead. Zusammen.

Hätte es aber gar nicht sein müssen, hätten wir alle Klo-rigami gekannt. Das ist nicht nur kunstvoll, sondern bestimmt auch furchtbar entspannend – und das sollte ein Gang zum Klo ja immer sein:

Zu viel Zeit aufm Klo? Dann hilft Klo-rigami | Awesome | Was is hier eigentlich los?

]]>
https://www.wihel.de/zu-viel-zeit-aufm-klo-dann-hilft-klo-rigami/feed/ 2
Nur ein Schäferhund bei der Arbeit https://www.wihel.de/nur-ein-schaeferhund-bei-der-arbeit/ https://www.wihel.de/nur-ein-schaeferhund-bei-der-arbeit/#respond Wed, 30 Oct 2019 11:55:59 +0000 https://www.wihel.de/?p=98549 Nur ein Schäferhund bei der Arbeit | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Besitzt man erstmal selber einen Hund, wächst der Respekt vor denen noch mal deutlich an, die ihre Hunde perfekt unter Kontrolle haben. Unter anderem kennen wir da jemanden, der seinen Hund quasi komplett fernsteuern kann: der Hund meterweit weg und der Halte muss nur links sagen und der Hund rennt links ran – oder rechts und der Hund rennt rechts lang.

Für manch einen klingt das sicher langweilig oder „normal“, quasi „wie zu erwarten“ – aber wie viel Arbeit da drin steckt, kann man kaum beziffern. Wobei das natürlich auch immer auf die Rasse und den Halter ankommt, ich find sowas dennoch maximal beeindruckend.

Mindestens genauso beeindruckend, wie der Schäferhund im nachfolgenden Video, der an sich nur seine Arbeit macht. Oder man sieht es unter dem Gesichtspunkt, dass man live dabei sein kann, wie er sich den Respekt seiner Schafe erarbeitet. Unglaublich spannend:

Buzz has no fear!

]]>
https://www.wihel.de/nur-ein-schaeferhund-bei-der-arbeit/feed/ 0
Ohrwurm in 3 … 2 … 1 … https://www.wihel.de/ohrwurm-in-3-2-1-2/ https://www.wihel.de/ohrwurm-in-3-2-1-2/#comments Wed, 23 Oct 2019 18:02:38 +0000 https://www.wihel.de/?p=98414 Ausnahmsweise ist der letzte Post des Tages mal ein bisschen weniger witzig als sonst (wobei man genauso wie über Geschmack auch über Humor sicher streiten kann), dafür aber ein bisschen lehrreich.

Denn was hier wie ein kleiner Scherz daherkommt – zumindest für alle, die den König der Löwen gesehen haben – kann tatsächlich einen medizinischen Grund haben und der nennt sich Synästhesie. Damit bezeichnet man grob gesagt die Wahrnehmung von Sinnesreizen durch die Erregung eigentlich anderer Sinnesorgane, was dazu führt, dass Reize verknüpft werden, die eigentlich nicht zusammengehören. Und dann kann man plötzlich Farben schmecken.

Oder eben Bilder hören:

Ohrwurm in 3 ... 2 ... 1 ... | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Und wem das zu viel ist, der erfreut sich einfach an dem Ohrwurm, den er jetzt unweigerlich hat. Bittedanke.

]]>
https://www.wihel.de/ohrwurm-in-3-2-1-2/feed/ 2
Legendary Poker Dealer – Stop-Motion-Cardistry https://www.wihel.de/legendary-poker-dealer-stop-motion-cardistry/ https://www.wihel.de/legendary-poker-dealer-stop-motion-cardistry/#comments Wed, 16 Oct 2019 06:11:13 +0000 https://www.wihel.de/?p=98288 Legendary Poker Dealer – Stop-Motion-Cardistry | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Beiträge, bei denen man aus der Headline so gar nichts rauslesen kann, sind grundsätzlich ja immer schwierig – heute soll das aber mal passen, denn ich weiß auch nicht, ob Stop-Motion-Cardistry überhaupt ein Ding ist oder ob man das eigentlich gar nicht als Cardistry bezeichnen darf.

Denn Cardistry bezeichnet im Grunde ja kunstvolle, geschmeidige Bewegungen mit Spielkarten, was man halt bei Stop-Motion schnell mal faken kann. Worauf ich hinaus will: Wenn schon falsch, dann richtig. Also komplett. Also ihr wisst schon.

So falsch also meine Headline als auch die des Videos ist, so gut ist die Nummer von Animator omozoc. Denn was am Anfang tatsächlich wie relativ gängiges Stop-Motion aussieht, entwickelt sich schnell zu dem einen oder anderen „hä“-Moment, was das Ganze dann halt unfassbar gut macht:

There used to be a man who was called “Legendary craftsman of card control”.
Please enjoy the technique of card control that he unfolds one after another.

This video is not CG (computer graphic).
This is a video created by combining 1667 photos.
I do not use image processing software such as Photoshop.

Und am Ende ist dann auch egal, ob es nun tatsächlich Cardistry ist oder nicht.

Ich bewundere ja immer Menschen, die sich wirklich die Zeit nehmen, auch in die kleinste Parklücke einzuparken, vollkommen egal, wie viel Züge und Zeit es braucht. Genauso bewundere ich immer die Leute, die es partout nicht schaffen, zum Beispiel in die Tiefgaragen-Einfahrt bei uns am Büro so zu fahren, dass sie eben nicht aussteigen müssen, um die Schranke zu öffnen. Wie mein Chef mal sagte: Hier zeigt sich sehr leicht, wer seinen Wagen beherrscht und wer nicht.

Ebenso bewundere ich die zwei Damen, die es geschafft haben, nicht nur äußerst beschissen in einer Parklücke zu parken, in der 1,5 Busse passen würden, sondern dafür auch nicht weniger als 15 Minuten gebraucht haben. Mit einem Kleinwagen. War auf der einen Seite äußerst amüsant, auf der anderen Seite irgendwann aber auch peinlich, selbst für mich als Zuschauer.

Mit peinlich hat das nachfolgende Video so gar nichts zu tun, vielleicht aber mit Sturheit – auf jeden Fall aber mit Können. Ich hätte felsenfest behauptet, dass die Lücke an sich zu klein für das Auto ist. Aber wie Goethe schon schrieb: Der Mensch irrt, solange er strebt.

Check this out for parking skills! This guy needs an award for the best parker in the world! I thought there was no way the car would fit in that parking space.

So beeindruckend das auch ist: dem Wagen davor und dahinter macht man das Leben mit sowas aber auch nicht leichter.

Ich weiß gerade nicht, was mich mehr erstaunt: dass das nachfolgende Video ganze 15 Minuten hat oder dass das Thema Fingerboarding hier auf wihel.de scheinbar größer ist, als ich noch vor wenigen Minuten gedacht hab. Ganze 4 Videos hatten wir schon in der Vergangenheit, dabei ging das Thema in meiner Jugend mehr oder weniger an mir vorbei.

Klar hatte ich auch so ein Ding, schließlich haben meine Fähigkeiten für Skateboards nie ausgereicht, ich hatte nie die richtigen Klamotten (habs immerhin versucht) und war nie cool genug dafür, „dazu zu gehören“. Wobei Letzteres auch grundsätzlich der Fall war, was zumindest mittlerweile ganz amüsant ist, wenn man sich mal anschaut, was aus den anderen aus der Schule geworden ist.

Entsprechend waren meine Versuche im Fingerboarding auch wieder schnell beendet, sodass am Ende auch hier nur bleibt, die Videos zu bestaunen und das Talent anderer zu feiern. Gern auch mal mit 15-Minuten-Videos:

Famous fingerboarders Darin Langhorst, Damien Bernadet and Tony Pauthex showcase their skills on a variety of obstacles, such as a mini railing, a wooden box and, well, more railings and boxes.

Würde mich aber nicht wundern, wenn auch dieser Hype wiederkommt. War ja bei Jo-Jos nicht anders.

Eigentlich sagt man ja, dass man beim Fußball als Torwart nur verlieren kann. Denn entweder machst du deinen Job gut und bist ab und an mal der Held – oder dir unterlaufen Fehler (so wie allen anderen auch) und der bist der Arsch vom Dienst. Denn wenn du Fehler machst, kann das schnell die Arbeit der anderen Zunichte machen.

Aber es gibt noch einen, der die meiste Zeit der wirkliche Arsch ist: Der Schiedsrichter. Soll eigentlich das Spiel lenken und dafür sorgen, dass sich alle an die Regeln halten, aber mittlerweile leben wir ja im Zeitalter, in dem auch Fakten diskutiert werden und so natürlich auch festgeschriebene Regeln. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass nicht jede Regel eindeutig (formuliert) ist und sowieso haben im Land von 83 Mio. Bundestrainern alle Recht nur eben der Schiedsrichter nicht. Böse Zungen behaupten ja sogar, dass Schiedsrichter einfach nur zu schlecht für die richtige Fußballkarriere waren und deswegen Schiedsrichter geworden sind.

So arschig der Job aber auch ist, er hat auch eine gewisse Faszination, vor allem weil Schiedsrichter nicht so durchleuchtet werden wie ihre kickenden Kollegen. Welche Tests muss so ein Schiedsrichter eigentlich bestehen, bis er in der 1., 2. oder 3. Liga pfeifen darf? Kann jeder Schiedsrichter werden? Wie werden ihre Leistungen überhaupt bewertet? Wie klappt überhaupt die Zusammenarbeit auf dem Feld mit den anderen aus dem Team? Und was redet der eigentlich die ganzen 90 Minuten?

Zumindest die letzten beiden Fragen werden ein bisschen klarer, denn Fox Sports Exclusive haben bei Jarred Gillet das Mikro aufgedreht und einfach mal während des Spiels mitgehört.

So ganz leuchten mir manche Kommentare oder Bemerkungen nicht ein, dennoch ist es aber maximal interessant zuzuhören – gerade weil man wie eingangs angesprochen eigentlich so gar nichts über Schiedsrichter und deren Arbeit weiß:

In a Fox Sports Exclusive, listen to Jarred Gillet in his final game as an A-League referee before he moves to England to referee in the Championship.

An sich mag ich das Meer sehr gerne. Irgendwie hat das was Beruhigendes und Beständiges und führt nach ein paar Minuten automatisch dazu, dass man sich, die Welt und alles aus dem Alltag gar nicht mehr so wichtig nimmt – weil selbst wenn das alles nicht wäre, das Meer ist halt immer noch da und meer-t so vor sich hin. Okay, das mit dem philosophieren lassen wir direkt wieder, das führt heute zu nix, aber ihr wisst schon, was ich meine.

Immerhin reichen meistens ein paar Minuten am Meer, um sich den Kopf mal richtig durchpusten zu lassen und überhaupt ist es die meiste Zeit am Meer ja auch recht schön und entspannend. Aber ich find das Meer auch ein bisschen unheimlich, weil es eben so viele Geheimnisse innehat und man halt selten wirklich weit bzw. tief reinschauen kann. Und wenn man einfach so irgendwo im Meer ausgesetzt wird, dann ist das halt auch recht schnell recht kacke, weil aussichtslos in Sachen Rettung und Überleben.

Insofern ist das Meer zwar toll, aber gleichzeitig auch gruselig und irgendwie total ambivalent, was nicht zuletzt auch ganz gut durch den Film von Chris Bryan rüberkommt. Der zeigt das Meer zwar in unfassbar schön und sehr detailliert und visuell großartig – aber irgendwie hat das auch schon wieder was bedrohliches, majestätisches und vielleicht ist das die einzige wahre Form, wie man das Meer in seiner Charakteristik zeigen sollte:

I love filming in the ocean more than anything, its not just a job, its a passion. And sometimes its nice just to document waves without surfers riding them. The feeling of jumping off the rocks in the dark by myself just to capture the very first rays of light hitting the ocean without another sole in sight is unexplainable, its one of the most amazing feelings ever, its like my own personal therapy.

And to realise that you’re the only person on this planet that got to witness these rare moments of absolute beauty as they happen is a really special feeling.

And now im excited to share my experiences with you through my latest passion project “MOCEAN”.

Und wie Marco schon sagt, das Wortspiel mit dem Titel verdient eigentlich noch mal einen ganz eigenen Beitrag, so großartig ist das.

Eigentlich hab ich mit Musical so gar nichts am Hut. Okay, ich hab mal das Rocky-Musical gesehen und fand das auch gar nicht mal so verkehrt, aber unter uns, wir sind da nur hin, weil wir eingeladen wurden und im Vorfeld dachte ich ohnehin die ganze Zeit, dass Boxen und Singen einfach mal gar nicht zusammenpasst. Am Ende hats überraschenderweise doch funktioniert, bei mir aber auch mehr aus Nostalgie-Gründen und mit ständigen Vergleichen zu den Filmen.

Darüber hinaus möchte ich aber nichts sehen, bei dem vorrangig gesungen wird – außer eben Konzerte. Übrigens auch ein Grund, warum ich Sweeney Todd nie gesehen hab und es bis heute einfach fahrlässig und extrem furchtbar finde, dass man sowas überhaupt macht. Ebenso ist für mich die schlechte Scrubs-Folge die, in der alle die ganze Zeit singen – und ich liebe Scrubs!

Und eigentlich müsste ich auch maximal ausrasten – im negativen Sinne – beim nachfolgenden Video, denn Tanz und Avengers passt halt genauso wenig zusammen wie Boxen und Singen im Allgemeinen. Außer man ist Chris Pratt und wir reden von den Guardians of the Galaxy.

Tatsächlich war ich aber nicht nur positiv überrascht, sondern auch wie gefesselt, als ich mir das Video angeschaut hab, was anfangs definitiv am Theme lag, im weiteren Verlauf aber mit dem Talent und der Performance selbst, die die Kids der Walden Grove High School abliefern:

The PAC Dance Team featuring Advanced Dance from Walden Grove High School (Sahuarita, Arizona)
Marvel Theme Homecoming Assembly

Starke Nummer!

Ich besitze noch immer keine Drohne. Und vermutlich wird sich daran auch nichts ändern, denn wenn ich mir anschaue, wie häufig hier Gimbals, die GoPro oder auch nur die normale Kamera zum Einsatz kommen … das wär schon arg zum Fenster rausgeschmissenes Geld.

Dazu fehlt natürlich das Talent, die Dinger auch adäquat fliegen zu können, sodass erstmal in billigeres Material investiert werden müsste, bis sichergestellt ist, dass das Geld nicht nur zum Fenster rausgeschmissen, sondern auch nach 5 Minuten futsch wäre. Wie die Drohne selbst.

Und nicht zuletzt gilt auch hier: andere können das ohnehin schon so viel besser, dass es sich vermutlich gar nicht lohnt, Kraft und Zeit zu investieren, weil man ohnehin nie an das Level heranreichen würde. Viggo Koch ist so einer und hat mit seiner Drohne unter anderem die Helix-Achterbahn in Göteborg verfolgt, was am Ende ein ziemlich geiles Video hervorgebracht hat:

Epic chase of the ride HELIX at Liseberg in Gothenburg, Sweden.

War ja noch nie ein Fan von Achterbahnen, aber das hier ist schon ziemlich cool.

Stein, Schere, Papier kennt vermutlich jeder, dank The Big Bang Theory kommen auch noch Echse und Spock hinzu (wobei mir gerade entfallen ist, was die Echse da eigentlich soll) und die wahren Kenner wissen natürlich auch von der Känguru-Version – meine persönliche Lieblingsvariante, wenn auch bisher noch nie gespielt.

Und in der Theorie könnten wir genau jetzt mit genug Alkohol darüber fachsimpeln, ob es unfair ist, mit Brunnen zu spielen, denn nur der Brunnen kann Stein und Schere schlagen, während alle anderen jeweils immer nur durch eine andere Option besiegt werden können (was dank Spock, Echse und Känguruh-Version zum Glück belanglos wird). Oder ich erzähle kurz, dass ich noch immer auf die Chance warte, die Szene aus einer der Win-Compilations nachzustellen, bei der beim Reißverschlussverkehr darum gespielt wird, ob man seinen Nebenmann einfädeln lässt oder selbst fahren darf (was aber vermutlich in Deutschland ohnehin unmöglich ist, weil die Straßen voller Idioten sind).

Stattdessen richten wir aber kurz den Blick gen USA, denn dort gibt es scheinbar eine „Stein, Schere, Papier“-Meisterschaft nebst Liga und irgendwie finde ich das beeindruckender als alles andere. Zumindest heute:

Check out the $50,000 final match at the 2007 USARPS Championship in Las Vegas, the biggest throwdown in hand sport history.

Im Übrigen: Auch wenn das Video schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, scheint das noch immer ein Ding zu sein. Damals mit einem Gewinn von nicht weniger als 50.000$ – dürfte mittlerweile noch ein bisschen mehr sein.

Schach ey, ich werd es einfach nicht los. Ich kann es nicht, werd es vermutlich auch nie wirklich können und wenn ich nur darüber nachdenke, dass man diverse Züge des Gegners voraus sehen muss, dabei aber im Grunde unendlich viele Möglichkeiten bekommt und dass man eigentlich ziemlich am Arsch ist, wenn der Gegner so eine Pflaume wie ich ist, der völlig sinnfrei seine Spielfiguren auf dem Feld bewegt, bekomm ich direkt einen Knoten im Gehirn. Also noch einen, neben den zahlreichen anderen.

Und da muss mir auch keiner kommen, dass Schach das Spiel der Könige wäre – andere Spieler in Fallen locken, manipulieren und ihnen dann von hinten den Todesstoß zu versetzen mag für andere gewieft und listig sein, für mich ist das in erster Linie falsch und arschloch-mäßig. Aber was weiß ich schon.

Auf der anderen Seite ist die Partie im nachfolgenden Video unfassbar beeindruckend, denn hier geben sich Magnus Carlsen und Espen Agdestein die Ehre und spielen eine Runde Blitzschach – die sind ja zum Glück von Natur aus zeitlich begrenzt:

Magnus Carlsen in Stavanger with Norway Chess, having a little fun challenging his manager, Espen Agdestein to a blitz game. Things start to get a little crazy.

Aber ich sag auch ehrlich: wer hat da jetzt genau gewonnen? Und warum?

]]>
https://www.wihel.de/eine-partie-blitzschach-zwischen-magnus-carlsen-und-espen-agdestein/feed/ 2
Jimmy Ichihana und seine Performance bei Penn & Teller https://www.wihel.de/jimmy-ichihana-und-seine-performance-bei-penn-teller/ https://www.wihel.de/jimmy-ichihana-und-seine-performance-bei-penn-teller/#comments Mon, 26 Aug 2019 10:02:10 +0000 https://www.wihel.de/?p=97453 Jimmy Ichihana und seine Performance bei Penn & Teller | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Ich bin jetzt nicht wirklich groß in diesem ganzen Magier-Illusionisten-Zauberer.-Thema drin, habe aber vor ein paar Monaten mal Penn & Teller auf Netflix entdeckt und es direkt lieben gelernt. Ich meine sogar, dass die beiden richtig große Nummern in dem Business sind, auf jeden Fall aber maximal Unterhaltsam.

Das Show-Konzept war dabei recht simpel: Irgendwelche Magier-Illusionisten-Zauberer führen ihre Tricks vor und wenn Penn & Teller keine Ahnung haben, wie die funktionieren, dürfen sie in Las Vegas im Vorprogramm der beiden auftreten. Leider gab es nur ein oder zwei Staffeln auf Netflix, sodass das Vergnügen nicht von langer Dauer war.

Hin und wieder taucht aber mal wieder ein Video davon in meiner Aufmerksamkeitsbubble auf (den einen oder anderen Beitrag dazu hatten wir ja auch in der Vergangenheit) und so auch das von Jimmy Ichihana.

Dabei macht Jimmy Ichihana genau die Sorte von Tricks, die ich mir bei der Show schnell übergesehen hab: Karten-Tricks. Aber die Nummer von ihm ist sensationell, vor allem weil ich absolut keinen blassen Schimmer hab, wie er funktionieren könnte:

Starke Nummer!

]]>
https://www.wihel.de/jimmy-ichihana-und-seine-performance-bei-penn-teller/feed/ 4
Weltrekordversuch: Die meisten aufeinanderfolgenden Muscle Ups https://www.wihel.de/weltrekordversuch-die-meisten-aufeinanderfolgenden-muscle-ups/ https://www.wihel.de/weltrekordversuch-die-meisten-aufeinanderfolgenden-muscle-ups/#comments Wed, 21 Aug 2019 06:11:23 +0000 https://www.wihel.de/?p=97382 Weltrekordversuch: Die meisten aufeinanderfolgenden Muscle Ups | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Mein vielleicht größtes, persönliches Glück: Line steht so gar nicht auf übertrieben durchtrainierte Typen. Kann sie auch gar nicht, denn wenn jede Woche irgendwelche fancy Sachen gekocht oder gebacken werden, muss das ja auch jemand aufessen. Dann auch noch gleichzeitig einen gestählten Körper vorweisen können … so viel kann ein Mensch in einem Leben nicht trainieren, als dass das hinhauen würde.

Bedeutet also, dass mein unförmiger Körper mindestens einen Menschen hat, der in ganz okay findet, wobei ich natürlich selbst auch sage, dass ein bisschen mehr Sport sicherlich nicht schaden kann. Das Ding ist halt nur: man muss es regelmäßig und in einem beinahe schon übertriebenen Maße tun, damit es Wirkung hat. Und lässt man es auch nur ein Mal für einen kurzen Moment schleifen, ist das Erreichte schneller wieder weg als man gucken kann. Bis man dann wieder auf dem gleichen Niveau angekommen ist, davon will ich gar nicht erst anfangen – aber mir fehlt da noch eine deutlich effizientere Methode bevor ich mich mit dem Thema näher befassen möchte.

Daher aber auch jede Menge Respekt für Maksim Trukhonovets, der diese unnatürliche Disziplin scheinbar mit Leichtigkeit an den Tag legt und zur Belohnung den Weltrekord für die am meisten, aufeinanderfolgenden Muscle Ups einheimst:

Und ganz nebenbei wissen wir jetzt auch, was Muscle Ups sind.