Geschichten aus'm Alltag auf wihel.de - Was is hier eigentlich los https://www.wihel.de/kategorien/lifestyle/geschichten-aus-dem-alltag/ Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Sun, 07 Aug 2022 18:38:16 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.0.1 Das war meine Woche KW 31 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-31-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-31-2022/#comments Sun, 07 Aug 2022 16:46:52 +0000 https://www.wihel.de/?p=134248 Das war meine Woche KW 31 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ich hab gekocht. Wobei, stimmt nicht, ich hab eigentlich nur Dinge zusammengematscht, aber es ist lecker, gerade für besonders heiße Tage. Und wir haben uns einen Boden ausgesucht, was an sich schon ein Highlight ist, weil man vermutlich nur sehr selten in seinem Leben Böden aussucht. Das eigentliche Highlight gab es aber letzte Woche, denn wir haben uns mal wieder impfen lassen.

der vergangenen Woche

Dabei aber nicht gegen Corona, sondern so anderen Kram, den man eigentlich immer mal wieder macht, wir aber hart haben schleifen lassen. Also besonders ich, denn meine letzte Impfung war noch zu Bundeswehrzeiten und das liegt auch schon wieder im zweistelligen Jahresbereich zurück. Das Witzige dabei: Haben mich die Corona-Impfungen damals deutlich mehr aus dem Leben geschossen als Line, war es jetzt genau umgekehrt: Ich hab eigentlich gar nichts gemerkt, aber Line hatte mehrere Tage mit leichten Beschwerden zu kämpfen.

Aber das zählt eben nur bedingt, weil es eben letzte Woche war. Daher ein großer Schwenk direkt zu gestern, denn in den Tagen davor ist nicht allzu viel passiert, außer dass wir ein bisschen mit Vodafone kämpfen, weil das Konstrukt mit Partner-Karten und Rufnummernmitnahme typisch deutsch an Komplexität kaum zu überbieten ist.

Jedenfalls hab ich gestern Line zu ihrer Schwester gebracht, damit sie zusammen mit ihrer Oma einen netten Tag verleben konnten, während ich mich um Dinge gekümmert hab. Dazu zählt die Fürsorge für die Post und das Bewässern des Grundstücks der Schwiegereltern, weil die gerade auch eine schöne Zeit verleben und mindestens einmal im Jahr muss man ein guter Schwiegersohn sein. So will es das Gesetz.

Zuhause angekommen hieß es aber erstmal Mittagsschlaf, denn den haben wir normalerweise immer mal auf den Nachmittag gelegt, war aber wenig förderlich für das Einschlafen abends. Also hab ich eine kleine Repositionierung ausprobiert und das hat ganz gut geklappt.

Frisch gestärkt hab ich mich dann an Golden Lassis gewagt. Das Rezept gabs in einem dieser kostenlosen Zeitschriften bei Rewe und der Schwierigkeitsgrad war mir recht angenehm, denn an sich muss man nur Pfirsiche, Joghurt, O-Saft und ein paar Gewürze zusammenmatschen, durch den Mixer jagen und ist schon fertig. Von mir unterschätzt: Pfirsiche. War am Ende dann doch eine kleine Sauerei, aber ich bin mit dem Endprodukt recht zufrieden, auch wenn Line den ganzen Kram ein wenig sauer findet. Ich behaupte: Das ist genau richtig, gerade wenn es die nächsten Tage heißer wird. Werd es dennoch noch mal mit Nektarinen probieren.

Ach ja, und der Tischler war auch endlich da und hat uns ein paar Muster für Böden im Haus mitgebracht. Line hat sich ein bisschen schwer getan, was die Auswahl angeht, ich war da zumindest fürs Arbeitszimmer deutlich schneller. Ein Mann, ein Wort und so. Da kommen nun aber noch mal ein paar Muster zu uns geliefert, damit wir uns auch mit größerer Fläche noch mal ein Bild machen können.

Highlights der kommenden Woche

Die Woche sieht laut Kalender eigentlich recht entspannt aus, auch wenn da das eine oder andere Meeting frecherweise spät angesetzt ist. Allerdings finden ein paar entscheidende Diskussionen statt, die die nächsten Woche und Monate beeinflussen können und über Arbeitspensum und Themen entscheiden werden. Da bin ich gespannt drauf, hab aber auch die eine oder andere Befürchtung. Schau mer ma.

Das war meine Woche KW 31 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Bis dahin heißt es: Abwarten. Und schauen, was hier eigentlich auf dem Blog so passiert ist, denn unter anderem gab es natürlich wieder eine neue Ausgabe der Win-Compilation und die Entdeckung, dass wir das mittlerweile schon über 10 Jahre machen. Krass!

01. Der Kampf zwischen Wespen und einer Hornisse
02. Till Reiners erklärt, warum die WM in Katar eine richtig schlechte Idee ist
03. Dieser Camper-Wahn muss langsam aufhören
04. Win-Compilation August 2022
05. Paul Davids spielt 80 der besten Gitarren-Intros der Welt
06. Line backt Basilikum-Thymian-Scones mit Parmesan
07. Ausgerechnet McDonalds: Wenn du einfach nur Kaffee willst …
08. Der Karriere-Modus in FIFA 23
09. Mind Enterprises – Idol
10. Wenn ich mal Kinder hab …

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-31-2022/feed/ 3
Das war meine Woche KW 30 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-30-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-30-2022/#comments Sun, 31 Jul 2022 16:47:29 +0000 https://www.wihel.de/?p=133638 Das war meine Woche KW 30 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Die Woche endet genau so, wie man sie haben will: Mit bestem Sommerwetter und einem freien Wochenende ohne viele Termine, herrlich. Nachdem ich letztes Wochenende in Kopenhagen war und wirklich fantastische Tage hatte, bin ich doch froh um dieses freie Wochenende gewesen. Gerade, weil die vergangene Woche doch voller war als geplant. Wobei, so richtig frei ist das aktuelle Wochenende dann doch nicht gewesen, aber dazu gleich mehr.

der vergangenen Woche

Die Woche startete vor allem mit Müdigkeit und einem großen Bedarf an Kaffee. Mein Zug am Sonntagabend hatte einiges an Verspätung und deswegen war nicht allzu viel Schlaf möglich. Abends war ich dann ganz froh, dass der tag vorbei war und ich wieder ins Bett gehen konnte. Dienstag stand ein Bürotag für mich auf dem Programm, denn es fand ein Team Event statt, für das ich die Planung übernommen hatte. Aber schon der Vormittag im Büro war toll, denn es waren (logischerweise) ganz viele Team-Mitglieder auch im Büro, die man sonst eher selten sieht. Ich sollte mir doch mal angewöhnen, wieder regelmässiger ins Büro zu fahren.

Das war meine Woche KW 30 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Das Team Event bestand jedenfalls aus Kanu/Tretboot fahren und anschließendem Essen. Das Wetter ließ morgens noch ziemlich zu Wünschen übrig, aber nachmittags klarte es auf und es kam sogar die Sonne heraus. So konnte wir alles wie geplant durchziehen und hatten einen ziemlich schönen Nachmittag. Abends gab es dann Anti-Pasti, Pizza und Tiramisu mit leckeren Drinks.

Mittwoch war ich dann aber doch wieder froh über mein Homeoffice, weil ich dort doch produktiver bin als im Büro. Liegt natürlich auch daran, dass man die anderen im Büro sonst nicht oft sieht und auch ein bisschen mehr quatscht als zuhause in Calls. Donnerstag waren Martin und ich dann nachmittags spontan beim Arzt und haben uns impfen lassen. Diese typische Impfung, die man alle 10 Jahre auffrischen lassen sollte, war bei uns beiden nämlich definitiv länger als 10 Jahre her.

Das war meine Woche KW 30 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Das Wochenende war dann recht frei von Verpflichtungen, aber eben nicht ganz. Es mussten dringend wieder ein paar neue Rezepte für den Blog produziert werden. Also hab ich gebacken und gekocht, das Wetter genossen und war endlich mal wieder mit meiner Schwester und den Hunden ausgiebig spazieren. Das tat richtig gut. Nur Yoga, dazu bin ich diese Woche gar nicht gekommen und in der vergangenen auch schon nicht. Aber es gibt ja immer mal solche und solche Wochen. Die Hauptsache ist, dass man wieder anfängt, find ich.

Highlights der kommenden Woche

Am Wochenende werd ich das 9€ Ticket mit Neele zusammen ausreizen und irgendwohin fahren, wo es schön ist. Ansonsten steht für unter der Woche zwar der eine oder andere Termin an, aber es ist nichts großes geplant. Ich hoffe außerdem auf weiterhin schönes Sommerwetter, zeit zum Lesen und natürlich auch für mehr Yoga und gutes Essen. Das Essen in Kopenhagen war zwar absolut unschlagbar gut, aber auch nur so semi-gesund. Deswegen freu ich mich auf viel frischen Salat.

Das war meine Woche KW 30 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Diese Woche gab es erstaunlich viele Trailer, findet ihr nicht auch? Nicht? Dann müsst ihr wohl nochmal alle Beiträge der letzten Woche lesen. Wer die Frage mit Ja beantworten konnte, kann sich hier nur auf die Highlights konzentrieren.

01. Der Mann, der die meisten Eiskugeln der Welt in eine Waffel stopfen kann – Dimitri Panciera
02. In 43 Tagen über den Atlantik gerudert
03. 2. Trailer: She-Hulk
04. Bloomframe – Fenster und Balkon in einem
05. Trailer: John Wick 4
06. Till Reiners über Staat und Kirche
07. 2. Trailer: Black Adam
08. Eine kleine Doku über Kassetten in Indonesien
09. Ein nasses Handtuch vor dem Ventilator als Hilfe gegen Hitze
10. Ein Pfandflaschensortierautomat in Schweden

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-30-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 29 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-29-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-29-2022/#comments Sun, 24 Jul 2022 16:09:30 +0000 https://www.wihel.de/?p=133245 Na das war ja mal eine Woche: Ging eigentlich gut los mit einem beinahe schon überraschend geschmeidigen Webseiten-Transfer, dafür aber mit übertrieben hohen Temperaturen erwartend und dann auch noch überraschend teurer Anschaffung.

der vergangenen Woche

So richtig war das kein Highlight, denn als ich Montag – mal wieder Bürotag – abends nach Hause kam, wartete Line schon mit der freudigen Nachricht, dass sich der Kühlschrank komisch verhält. Oder auch nicht verhält, denn nach dem er wohl am Tag einmal richtig hochgedreht hat, gab es nur noch Stille.

Ungünstig, wenn die zwei heißesten Tage (bisher) auf einen warteten, aber vielleicht hatten wir ja Glück. Also Thermometer reingehangen und einfach mal geschaut, was passiert. Das war in den nächsten Stunden gar nicht mal so viel, allerdings hat der nächste Tag gezeigt, dass die Temperatur dann doch langsam, aber stetig stieg.

Das war meine Woche KW 29 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Also hab ich am nächsten Tag zur Sicherheit mal ein paar neue Kühlschränke recherchiert und eine kleine Vorauswahl getroffen, aus der Line einen Favoriten ausgewählt hat. Den Tag über stieg die Temperatur im Kühlschrank selbst weiter, sodass wir nachmittags dann einfach einen neuen Kühlschrank geordert haben – der dann aber erst in der kommenden Woche geliefert werden sollte.

Also noch fix die Gunst der Stunde und Nähe zu den Schwiegereltern genutzt und auch das Gefrierfach weitestgehend leer gemacht, abgesehen von den Dingen, die wir in den nächsten Tagen essen können. Dazu noch eine Kühlbox mitgenommen, die via Strom auch Kühlen kann, sodass wir den Großteil des Kühlschrankinhalts einfach in die und unsere eigene verfrachtet haben. Ätzend hingegen: Die Dinger sind schon ziemlich laut und fressen gut Strom, aber was willste machen?

Bis Donnerstag hatten wir dann auch weitestgehend Pizza und Eis aufgefuttert (an zwei Tagen gab es für mich Mars-Eis-Matsche, quasi notgedrungenes Schlaraffenland), Donnerstag war dann aber auch im Gefrierfach Schicht im Schacht. Zwei Pizzen, ein Eis und ein bisschen Fingerfood haben es nicht bis zum Ende geschafft.

Glück im Unglück: Der Kühlschrank wurde bereits gestern geliefert und tut mittlerweile seinen Dienst. Hat mehr Platz, verbraucht weniger Strom, hat aber eben auch echt gut Geld gekostet, dass wir so eigentlich erstmal nicht ausgeben wollten.

Darüber hinaus ist recht wenig passiert, wenn man mal davon absieht, dass Line seit Freitag früh mit einer Freundin übers Wochenende in Dänemark weilt, Mia am Freitag mal wieder mit im Büro war und dort einen tollen Tag erlebt hat und wir ansonsten viel Vater-Tochter-Zeit miteinander verbringen.

Hätte eine deutlich schlimmere Woche sein können.

Highlights der kommenden Woche

So wirklich was außer der Reihe ist bei mir gar nicht geplant, außer dass ich Mittwoch früh endlich mal wieder zum Friseur gehe und abends zum Barbier. Da wird dieses Mal ein anderer ausprobiert, der unvernünftigerweise deutlich weiter weg von uns liegt, aber man muss ja mal schauen, was die Profis so können. Ich freu mich drauf, vor allem weil es echt wieder nötig wird.

Highlights von wihel.de

So heiß die Woche auch war, so kaputt der Kühlschrank auch war, ich kann nur immer wieder betonen, dass es deutlich mehr braucht, um den Betrieb hier zu stören (ohne hier jetzt irgendwas jinxen zu wollen). Daher gab es auch diese Woche wieder den einen oder anderen ganz großartigen Beitrag, wie die nachfolgende Liste zeigt:

01. Ein Twitter-Account mit wirklich guter Werbung
02. Rolex im Jahr 2022
03. Bloomframe – Fenster und Balkon in einem
04. Line backt Zitronen-Quarkzopf mit Blaubeeren
05. Sushi-Meister Kazushige Suzuki über die Schulter geschaut
06. Zu Besuch im Haus in der 575 Wandsworth Road
07. Als die CD 1982 vorgestellt wurde
08. Großartiges „All Star“-Tribute mit Taskmaster-Szenen
09. Was ist eigentlich E-Mail? Eine Antwort von 1986
10. Zu viel Ehrlichkeit ist auch nicht gut

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-29-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 28 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-28-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-28-2022/#comments Sun, 17 Jul 2022 16:55:40 +0000 https://www.wihel.de/?p=132609 Das war meine Woche KW 28 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ich kann gar nicht glauben, dass unser Urlaub mittlerweile schon wieder drei Wochen her ist. Fühlt sich nicht so an. Zum Glück steht für mich schon in der kommenden Woche der nächste Mini-Urlaub in Form eines Städtetrips an. Das ist im Moment ein richtiger Lichtblick, auf den ich mich sehr freue. Bis dahin gucken wir uns aber erstmal die von der vergangenen Woche an.

Highlights der vergangenen Woche

Die letzte Woche zeichnete sich neben viel Arbeit vor allem durch sehr wechselhaftes Wetter aus. Trotz angekündigter heißer Temperaturen war es nur zwei Tage über 24°C warm und sonst eher so 18-20°C. Teilweise auch sehr bewölkt und windig, also richtig sommerlich fühlte sich das nicht an. Nun soll es kommende Woche etwas wärmer werden. Wir werden sehen. Wir haben das doch-nicht-so-heiße Wetter jedenfalls mit großen Spaziergängen verbracht, da sonst diese Woche nicht viel anstand.

Das war meine Woche KW 28 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Jeden Abend Yoga machen – das hatte ich mir für diese Woche auch vorgenommen. Hat nicht immer geklappt, ausgerechnet am wärmsten Tag hab ich länger gearbeitet und dann statt Yoga lieber ein Buch auf dem Balkon gelesen, um das Wetter noch ein wenig auszukosten. Leider (oder bei Hitze auch zum Glück) haben wir auf dem Balkon ab 14/15 Uhr keine Sonne mehr. Darauf freue ich mich schon besonders, wenn wir im Haus . Denn im Garten dort haben wir immer irgendwo ein Sonnenplätzchen, wo man dann zum Beispiel die Abendsonne genießen kann.

Yoga hat mir als Ausgleich zur Arbeit auf jeden Fall wieder wahnsinnig gut getan und ich hoffe, dass ich es auch weiterhin so in den Alltag etablieren kann. Viel zu oft nimmt man sich vor etwas zur Angewohnheit zu machen und dann zieht man es doch nicht konsequent durch. Auch das Lesen vor dem Einschlafen möchte ich beibehalten. Das hängt allerdings sehr von dem Buch ab, das ich zu der Zeit lese. Ist es fesselnd, lese ich abends gern noch ein paar Kapitel. Und mein aktuelles Buch habe ich in der vergangenen Woche gerade beendet. Nun heißt es also, etwas zu finden, das mich genau so fesselt.

Das war meine Woche KW 28 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende hab ich mich mit einer Freundin getroffen, die ich viel zu lange nicht gesehen hatte. Darauf hab ich mich die ganze Woche gefreut. Und auch wenn das Wetter – ratet mal – wechselhaft war, haben wir einen schönen Spaziergang gemacht, Eis gegessen und einfach mal wieder ganz ausführlich gequatscht. Bilder gibt es diese Woche nur von unserem Trip nach Glücksburg und Föhr, da ich in der letzten Woche so gut wie keines gemacht habe (und alle so “Waaas?”).

Highlights der kommenden Woche

Wie schon eingangs erwähnt, geht es für mich Ende der Woche zusammen mit Neele auf einen Städtetrip. Gemeinsam fahren wir nach Copenhagen und sind zwar nur knapp drei Tage dort, haben aber vor, dennoch alle 300 Cafés aufzusuchen, die wir vorab herausgesucht haben. Unser Wochenende wird eigentlich hauptsächlich aus herumlaufen und essen bestehen. Genau so, wie man es sich von einem guten Wochenende wünscht. Ich freue mich jedenfalls riesig darauf.

Das war meine Woche KW 28 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Wo auch immer ihr gerade seid und welches Wetter um euch herum auch gerade herrscht, hier findet ihr die Highlights von wihel.de, die euch hoffentlich kurzweilige Unterhaltung verschaffen. Damit ihr danach entspannt und ausgeglichen in die kommende Woche starten könnt.

01. Die vielleicht dünnste Uhr der Welt
02. Wall-E als 3D-Druck zum Zusammenfalten
03. Berlin gönnt sich einen zweiten BER
04. Ein 79-jähriger entdeckt einen 3D-Drucker
05. Alter, was?
06. Wie ein falscher Copyright-Claim einen der größten YouTube-Channels attackiert
07. Da wir ja jetzt alle Energie sparen müssen …
08. Ein Youtuber testet historische Sandwiches
09. Nicht ganz so normale Axt-Formen
10. Das American Chopper-Meme durchgespielt

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-28-2022/feed/ 3
Das war meine Woche KW 27 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-27-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-27-2022/#comments Sun, 10 Jul 2022 16:13:11 +0000 https://www.wihel.de/?p=132123 Das war meine Woche KW 27 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Wie schnell der Urlaub und seine Entspannung schon wieder verflogen sind, lässt sich am besten daran sehen, dass ich dachte, dass die zurückliegenden 7 Tage die erste Woche nach dem Urlaub wären – aber da lag ja schon eine Woche dazwischen! Scheinbar ist jegliches Zeitgefühl bereits wieder verflogen … wobei, im Urlaub hatte ich das auch nicht wirklich.

der zurückliegenden Woche

Je nach Blickwinkel zählt dazu wohl, dass ich direkt zwei Tage im Büro war. Das ist immer ein bisschen anstrengender im Vergleich zum Homeoffice, weil halt viel mehr soziale Interaktion, dazu der Zwang, dass man ständig eine Hose tragen muss und mal eben einen fahren lassen geht halt auch nicht wirklich.

Das war meine Woche KW 27 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Anlass war hingegen, dass wir eine Praktikantin über ein Studienprogramm aus Serbien bekommen haben, die die nächsten 6 Monate bei uns im Team mitarbeiten wird. Da muss man auch mal vorstellig werden, gerade weil ja Sinn ist, dass die auch Land und Leute kennenlernen. Das alles nur vor dem Bildschirm fetzt ja nicht.

Also war ich Montag und Freitag im Büro, Montag sogar mit ein paar mehr Leuten aus dem Team, was insgesamt dann doch recht schön war. Abends gab es dann auch noch die eine oder andere Hopfenkaltschorle, allerdings war ich dann auch irgendwann recht fertig und hab mal wieder den polnischen Abgang hervorgekramt. Gab am Abend auch direkt Ärger vom Team, aber man wird ja auch nicht jünger. Dafür hab ich dann Freitag länger gemacht und war erst um 9 Zuhause, das sollte es wieder einigermaßen ausgeglichen haben.

Das war meine Woche KW 27 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Weniger ein Highlight war, dass uns ein aktuelles Projekt ein bisschen um die Ohren geflogen ist. Gab zwar keinen finanziellen Schaden oder irgendwelche Nebenwirkungen irgendeinem Kunden gegenüber, aber wenn man quasi fertig ist und am Ende feststellt, dass Software nicht ansatzweise so funktioniert, wie sie eigentlich soll … das ist schon übel und macht mich noch immer ein bisschen sauer. Aber nun gut, die nächste Retrospektive kommt bestimmt …

Weiteres Highlight: Ich hab das Handschuhfach beim Auto wesentlich einfacher ausbauen können als gedacht. Dort hatten wir mal irgendwelche Bonbons gelagert, die aber mindestens zwei Sommer nicht gut überlebt und sich entsprechend verteilt und alles verklebt haben. Da hilft dann nur ausbauen und vernünftig reinigen und das ging eben viel einfacher als gedacht. Das Handschuhfach selbst war dann im wesentlich nur geklemmt und den Klebkram hab ich mit heißem Wasser und Spülmittel ganz leicht einweichen und dann wegwischen können. Alles über Nacht getrocknet und schon war das Ding wie neu – und auch der Einbau war so leicht wie der Ausbau. Macht mich ja schon immer bisschen glücklich, wenn Dinge einfacher sind als gedacht.

Highlights der kommenden Woche

Es stehen wieder zwei Tage im Büro an, was vermutlich genauso anstrengend wird wie in der letzten Woche, aber bestimmt auch , weil man immer mal wieder Leute trifft, die man länger nicht gesehen hat. Und mit länger mein ich irgendwas um die zwei Jahre.

Dafür hab ich direkt am Montag einen Termin bis 19 Uhr, was schon wieder so gar nicht fetzt – der Rest der Woche sieht aber okay aus. Deutlich mehr Meetings als normal, dafür aber mit recht spannenden Themen. Und ganz vielleicht geh ich mal wieder spontan zum Friseur und vielleicht auch zum Barber, mal schauen.

Highlights von wihel.de

Back to normal könnte man sagen, wenn man denn weiß, dass der Urlaub schon wieder länger zurück liegt. Wetter war ja eher so meh, ganz im Gegenteil zu manchem Beitrag. Wie gewohnt, die demokratisch durch Aufrufe gewählten Highlights:

01. Ein Camper aus einem Krankenwagen gebaut
02. Wall-E als 3D-Druck zum zusammenfalten
03. Pasta-Patrick – Der Nudelkönig vom Lande
04. Ein par Beispiele der russischen Propaganda über Deutschland und Europa
05. Berlin gönnt sich einen zweiten BER
06. Wie Figuren in Filmen und Serien zum Fliegen gebracht werden
07. Konzept: Ein Hotel, das für mehrere Jahre in der Luft fliegen kann
08. Line backt die weltbesten Waffeln mit Minz-Mascarpone und Beeren
09. AWOLNATION – Beds Are Burning
10. Ein eigener GT40 in 4.000 Stunden selbst gebaut

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-27-2022/feed/ 7
Das war meine Woche KW 26 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-26-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-26-2022/#comments Sun, 03 Jul 2022 16:42:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=131429 Das war meine Woche KW 26 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Die erste Woche nach dem urlaub ist immer hart. Und wenn man dann dazu nach einer Krankheit noch nicht zu 100% fit ist, ist sie auf jeden Fall noch härter. Was geholfen hat, war das überwiegend schöne Wetter und ganz entspannte Abende, ohne viele Unternehmungen. Denn am Wochenende stand schon wieder einiges auf dem Programm. Fotos gibt es trotzdem nur aus der Urlaubswoche, damit müsst ihr euch wohl oder übel begnügen.

der vergangenen Woche

Definitiv nicht die Flut an E-Mails und Nachrichten, die mich bei der Arbeit erwarteten. Dafür aber die Tatsache, einige Kollegen wiederzusehen und das ist ja auch schon mal viel wert. Den Montag hab ich überwiegend damit verbracht, alles aufzuholen, was liegen geblieben ist und auf Stand zu kommen bei aktuellen Projekten. Es ging auch direkt mit sehr vielen Terminen los, sodass gar nicht viel Zeit blieb, um irgendetwas anderes in Angriff zu nehmen. Das scheint ein Phänomen zu sein, was sich mit dem Remote Arbeiten verstärkt hat. Viel zu viele Meetings wegen derer dann die effektive Arbeit liegen bleibt.

Das war meine Woche KW 26 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Nach der Arbeit hab ich eine kurze Yogaeinheit gemacht, die mir schwerer fiel als üblicherweise. Und zwar nicht wegen der Ausdauer, sondern wegen der Kraft, was mich verwundert. Auch das Radfahren unter der Woche hat mich viel mehr angestrengt als sonst. Treppensteigen und Gepäck schleppen letzte Woche gingen dagegen überraschend gut. Das zeigt mal wieder, dass auch wenn man sich eigentlich gut fühlt, man seinem Körper ausreichend Zeit zur Erholung geben sollte und nichts überstürzen.

In den Mittagspausen hab ich versucht in der Sonne zu verbringen, so gut es eben ging. Den Rest der Woche haben wir neben der Arbeit ruhig verbracht. Durch den Urlaub hab ich endlich mal wieder mehr gelesen und Podcasts gehört und mir das zumindest für die letzte Woche auch hier Zuhause bewahrt. Oft ist es so, dass wenn ich ein Buch lese, das mich nicht komplett fesselt, ich das Lesen wieder schleifen lasse. Auf der anderen Seite les ich aber ungern Bücher einfach nicht zu Ende. Dieses Mal hab ich eine Ausnahme gemacht, weil ich im Urlaub unbedingt etwas lesen wollte, von dem ich weiß, dass es mir gefällt. Und siehe da, es hat funktioniert und ich lese aktuell wieder viel mehr.

Das war meine Woche KW 26 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende stand dann ein Familiengeburtstag an. Erst wurde mit Freunden und Teilen der Familie in den Geburtstag reingefeiert und am Tag danach dann nochmal mit der Familie. Darauf hab ich mich schon sehr gefreut und konnte für den Hinweg tatsächlich mal das 9€ Ticket nutzen. Schade, dass das eine einmalige Sache gewesen sein soll. Ich finds ziemlich praktisch und ich denke auch, dass es mehr Menschen zum Bahnfahren gebracht hat. Im Juli und August werd ich es jedenfalls noch einige Male nutzen.

Highlights der kommenden Woche

Es ist nichts geplant, aber das Wetter soll weiterhin schön sonnig und warm bleiben, sodass hoffentlich auch die ein oder andere Yoga Session oder Feierabend auf dem Balkon möglich sein wird. Außerdem können wir wieder grillen und den letzten Sommer auf unserem Balkon genießen. Und ich muss ein bisschen für den Blog arbeiten und Rezepte vorbereiten, denn durch Krankheit, Urlaub und andere Ereignisse ist das etwas liegen geblieben.

Das war meine Woche KW 26 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Mein persönliches Highlight der vergangenen Woche war definitiv der Beitrag über das Taskmaster Haus als Lego-Set. Wir sind schon länger große Fans der Show und ich drücke uns selbst die Daumen, dass es als Set erscheinen wird. Wobei das unwahrscheinlich ist, befürchte ich, aufgrund der mangelnden Bekanntheit der Show in anderen Ländern als UK. Es gab natürlich aber auch noch einige andere Highlights, die wie gewöhnlich hier für euch zusammengefasst sind:

01. Ein Weitschuss-Tor in jedem FIFA-Spiel seit 1994
02. Ein Fahrrad mit zwei halben Reifen
03. Teaser: Tulsa King
04. Wie Influencer für einen Fake-Film werben
05. Einen Cybertruk selbst gebaut
06. Das Taskmaster-Haus als LEGO-Set
07. Wie heutige Apps unter Mac OS 9 aussehen würden
08. Wie man seine Internetgeschwindigkeit ganz leicht steigern kann
09. Win-Compilation Juli 2022
10. Line macht Baba Ghanoush mit Granatapfelkernen und Minze

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-26-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 25 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-25-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-25-2022/#comments Sun, 26 Jun 2022 16:18:02 +0000 https://www.wihel.de/?p=131082 Neben der Beinahe-Halbzeit des Jahres war diese Woche vor allem eines angesagt: Urlaub. Und wie Line das letzte Woche schon kurz angerissen hat, der stand eigentlich unter keinem guten Stern. Aber wer lässt sich schon durch ein Virus, das eine weltweite Pandemie ausgelöst hat, ausbremsen?

der vergangenen Woche

Wir jedenfalls nicht, auch wenn wir mehr oder weniger gegen einige unserer Prinzipien gehandelt haben. Denn obwohl mit Corona versucht, sind wir trotzdem in den Urlaub gefahren. Kontakt zu irgendwelchen Menschen konnten wir dabei vermeiden, dazu einen ganzen Koffer voller Tests und FFP3-Masken (welche ich ohnehin aktuell jedem empfehlen würde – FFP2 oder die OP-Dinger funktionieren nur, wenn alle mitmachen und wie gut das funktioniert, haben wir gesehen, als alle mitmachen sollten). Dazu genug zu Essen und Beschäftigung, sodass wir auch die komplette Woche einfach nur im Ferienhaus verbringen könnten. Immerhin bestand aber die Aussicht, dass wir noch während des Urlaubs wieder negativ und einigermaßen auskuriert sein würden, außerdem ist frische Luft ja gesundheitsfördernd.

Und so kam es dann auch: Montag war ich noch schwach positiv, Dienstag schon wieder negativ. Line hat ein bisschen länger gebraucht, aber seit Mittwoch waren wir dann wieder test-technisch über den Berg und auch was die Symptome anging, war nicht mehr viel übrig. Zumindest was die aktiven Symptome angeht – eher unterschätzt haben wir, dass man auch nach der Infektion und Krankheit sehr schnell ziemlich platt ist.

Denn Mittwoch haben wir dennoch recht entspannt angehen lassen, lediglich ein Ausflug zum Supermarkt war drin. Die eine oder andere Leckerei muss dann doch sein, so völlig übertreiben wollte aber auch keiner.

Das haben wir dann Mittwoch getan und waren in Wyk bummeln, nachmittags auch noch mal in Nieblum und selbstverständlich haben wir da auch das Konto ein bisschen erleichtert. Soll ja schließlich keiner behaupten, es läge an uns, dass die Wirtschaft so scheiße läuft.

Donnerstag stand dann Strand auf dem Programm, wobei ich mich da nachmittags ausgeklinkt hab. Nicht nur, dass das einfach unfassbar warm wurde, ein bisschen Arbeit am Rechner in Sachen Feeds und Co. muss dann auch sein.

Temperaturtechnisch sah der Freitag nicht viel anders aus, wir haben den Tag aber mit Adventure-Golf gestartet. Das ist letztendlich Minigolf in leicht größerer Form und unter freiem Himmel – Spaß gemacht hat es so oder so, abgesehen davon, dass uns die Suppe wie nichts Gutes am Körper runterlief. Abends stand dann der erste Restaurant-Besuch des Urlaubs auf dem Programm und auch wenn die Preise nicht gerade zum Wiederholen einladen: Lecker wars.

Womit wir bei Samstag und dem klassisch letzten, vollen Urlaubstag waren. Da stehen traditionell die Besorgungen für die Familien auf dem Programm, zudem sowas wie Pre-Packen, aber auch wieder ein bisschen Strand für Line und allgemeine Entspannung für mich.

Fazit daher: Der Anfang war alles andere als wie geplant und auch wenn Corona einigermaßen glimpflich und erstaunlich schnell an uns vorüber zog, brauch ich das nicht noch mal. Dennoch war es gut, dass wir trotzdem gefahren sind, allein schon aus finanzieller Sicht.

Highlights der kommenden Woche

Eine Woche nach dem Urlaub ist eigentlich nie ein Highlight, aber ich freu mich ein bisschen auf die Routine. Allerdings ist jetzt schon abzusehen, dass da so manche Überstunde fällig wird, schließlich steht auch die nächste Win-Compilation an. Bleibt zu hoffen, dass das nicht direkt wieder die ganze Entspannung des Urlaubs aufsaugt.

Highlights von wihel.de

Auch wenn die Beiträge diese Woche ein bisschen kürzer waren und vor allem zum Großteil aus der Mottenkiste stammten – ich fand die als Ersatz bzw. Vorbereitung für eine nahezu blogfreie Woche ziemlich gut. Okay, bin auch befangen, aber das eine oder andere Highlight war trotzdem dabei:

01. Böhmannsland – Der Supercut
02. Gründe, warum man Kaffee trinken sollte
03. Wie Kugelschreiber funktionieren
04. Endlich: Eine Tasse, die zu mir passt
05. Dr. Wolfgang Hagemann hat Recht
06. Ein Typ, der in Flüssen nach Dingen taucht
07. Gesellschaftskritische Illustrationen von Michal Dziekan
08. Irgendwie sehen alle Kurz-Dokus gleich aus
09. Line macht vietnamesischen Reisnudelsalat mit crispy Tofu
10. Die Kerzen – Pferde & Flammen

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-25-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 24 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-24-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-24-2022/#comments Sun, 19 Jun 2022 16:43:20 +0000 https://www.wihel.de/?p=130639 Das war meine Woche KW 24 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Nachdem die letzte Woche ein einziges Highlight war und am Wochenende mit der großen Hochzeitsfeier meiner Freundin auch genau so endete, ist die letzte Woche dann doch eher bescheiden gewesen. Wobei sie gar nicht so verkehrt startete.

der vergangenen Woche

Die Woche begann am Montag mit einem Urlaubstag, was ja prinzipiell ein guter Start in die Woche ist. Wir haben noch einmal das ausgiebige, liebevoll angerichtete im Hotel genossen, dann in Ruhe unsere Sachen gepackt und uns aufgemacht Richtung… Dänemark. Denn wir wollten die Nähe zur Grenze ausnutzen und ganz kurz in einen dänischen Supermarkt fahren, um dort Süßigkeiten und Zeitschriften zu besorgen. Am frühen Nachmittag landeten wir dann zuhause und haben den Rest des Tages noch genossen, bevor Dienstag die Arbeit startete.

Das war meine Woche KW 24 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Es standen also vier Tage Arbeit vor uns, bevor es am Sonntag, also heute, in den Urlaub geht. Leider kam schon am Montag die Meldung, dass es auf der Hochzeit trotz Tests und Vorsichtsmaßnahmen Coronafälle gab. Tja, um die Geschichte abzukürzen: Da liegen wir nun, beide mit Corona. Die Symptome und auch das Fieber ist bei Martin stärker als bei mir, aber Spaß macht das Ganze natürlich trotzdem nicht.

Wir erhoffen uns natürlich weiterhin einen milden Verlauf und ein schnelles, negatives Testergebnis. Bis dahin isolieren wir uns brav. Die Symptome scheinen aber etwas abzuklingen, mir ging es die letzten Tage und heute auch zum Beispiel schon wieder recht gut. Die Zeit hab ich überwiegend mit Schlafen, Netflix und Herumliegen verbracht, deswegen gibt es auch keine aktuellen Bilder der letzten Woche, außer von Montag natürlich.

Das war meine Woche KW 24 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Wie gesagt, es steht Urlaub an. Mal sehen, inwieweit wir den antreten können. Wir haben ein Ferienhaus nur für uns gemietet und sind daher auch dort gut isoliert von allem. Je nachdem, wie es uns geht, werden wir hinfahren oder eben zuhause bleiben. Ein weiteres Highlight wird hoffentlich das Ende der Symptome sein, wobei sich das bekanntlich ja etwas ziehen kann. Wir werden sehen.

Das war meine Woche KW 24 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Nicht einmal Corona hält Martin davon ab zu bloggen, das muss man sich mal vorstellen. Und alles, was ihr tun müsst, um das wertzuschätzen, ist, hier nochmal einen Blick auf die Highlights der vergangenen Woche zu schauen, alles Revue passieren zu lassen und dem einen oder anderen Beitrag gerne einen Like auf Facebook geben. Oder sogar teilen, wenn ihr ganz wild drauf seid.

01. Böhmannsland – Der Supercut
02. Wie Neon-Leuchten per Hand gemacht werden
03. Großartige Todesanzeige
04. WIe in England für die 4-Tage-Woche geworben wird
05. Lifehack für alle, die keine Uhr haben
06. Toilet Chronicles – Ein Spiel, bei dem man „einfach“ nur das Klo verlassen muss
07. Trailer: Black Adam
08. Brauche ganz dringend auch so ein Schild
09. Die 4 Jahreszeiten in Dänemark
10. Line kocht Zitronen-Ricotta-Orzo mit Lauch, Zucchini und Erbsen

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-24-2022/feed/ 3
Das war meine Woche KW 23 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-23-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-23-2022/#comments Sun, 12 Jun 2022 16:38:09 +0000 https://www.wihel.de/?p=130097 3-Tage-Woche! Denn es ist wichtig, dass man den Briten immer einen Schritt voraus ist (die testen gerade in etwas größerem Umfang die 4-Tage-Woche und tun damit seit dem Brexit endlich mal wieder was richtig Gutes). Aber auch wenn wir im Gegensatz zu vielen anderen einen Tag mehr frei hatten – mit Erholung hatte das nur bedingt zu tun.

der vergangenen Woche

Fangen wir ganz untypisch mit einem Low-Light an: Line hat am Freitag entdeckt, dass uns mal wieder jemand eine Macke in den Wagen gefahren hat. Mittlerweile hat das Auto viele Stellen an denen Leute zu blöd waren, genug Abstand zu halten, dass ich die gar nicht mal mehr alle aufzählen kann. Unfassbar ärgerlich sowas und wenn man es sehr genau nimmt, sind wir hier auch im Bereich der Fahrerflucht. Werde wohl tatsächlich mich noch mal mit der Dashcam genauer befassen müssen, damit die solchen Kram auch endlich aufnimmt. Dafür nervt das einfach zu sehr.

Das war meine Woche KW 23 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Aber kommen wir zu den Highlights. Dazu zählte unter anderem auch, dass ich das erste Mal in meiner Firma eine Academy gegeben hab. Da war ich dann im Vorfeld doch aufgeregter als ich das eigentlich geplant hatte und es lief auch nicht komplett so, wie ich mir das im Vorfeld vorgestellt hab, war dann aber doch keine Vollkatastrophe. Also glaube ich, habe bisher nur Feedback vom eigenen Team bekommen und das fällt ja meistens immer recht positiv aus, weil die kleinen Schlingel befangen sind.

Das wohl größte Highlight in dieser Woche ist wohl der Grund, warum wir Freitag frei hatten und auch der kommende Montag von uns mit Vielem, aber nicht Arbeit verbracht wird: Hochzeit.

Nicht unsere eigene, da haben wir uns nach zwei Corona-Jahren einfach mit abgefunden, dass kleine Feiern im engsten Kreis ausreichen, sondern eine Freundin von Line hat ihre kirchliche Trauung nebst Feierei nachgeholt. Wer mich kennt, der weiß: Ich bin da im Vorfeld nicht wirklich motiviert für, weil das vor allem viel mit organisieren zu tun hat, selbst wenn man nicht für die Feierlichkeiten eingespannt ist. Allein das Besorgen an Klamotten ist immer eine ziemliche Nerverei. Dazu dann noch Friseur, bei mir auch der Barbier und immer dieser Druck, dass man da nicht als der Verlottertste von allen auftaucht.

Das war meine Woche KW 23 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Aber es zeigt sich auch: Wenn man mit wenigen bis keinen Erwartungen hinfährt oder einfach positiv überrascht wird, dann kann das am Ende nur positiv ausgehen. Und das war hier tatsächlich der Fall, denn es war vor allem deutlich entspannter als ich das in meinem Kopf befürchtet hab. Viel mehr noch, essenstechnisch gab es die eine oder andere Überraschung und selbst mit dem Hotel hatten wir Glück, denn das ist nicht nur klein und schnuckelig, sondern bietet ein , von dem sich so manche Kette noch einiges abschneiden kann. Heißt also: Das war alles recht gut.

Und weil das so gut war, hab ich mir Line und Mia mehr oder minder spontan heute auch noch einen übertrieben langen Spaziergang gemacht. Ist ja nicht so, dass meine Füße nicht schon genug gelitten hätten, da kann man noch mal zwei Stunden strammen Marsch oben drauf packen. Aber happy wife – happy life und gut Farbe hab ich auch bekommen, brauch eigentlich gar nicht mehr in den Urlaub fahren.

Insgesamt also ein gutes Wochenende.

Highlights der kommenden Woche

Wie gesagt, Montag haben wir noch frei, sodass die Woche schon mal besser beginnt als ein Großteil der anderen Woche hinter und vor uns. Und nach den 4 Tagen Arbeit steht auch schon der richtige Urlaub an, sodass die Woche hoffentlich genau das tut, was auch alle anderen Wochen tun: Wie im Flug vergehen. Denn ausnahmsweise hab ich Bock auf Urlaub.

Highlights von wihel.de

Trotz Hochzeitsvorbereitung und dem üblichen Kram, der unter der Woche so anfällt, auf eines kann man sich verlassen: Regen ist immer nass, es geht nichts über ein ausgewogenes Frühstück im Hotel und wihel.de hat Beitrags-technisch wieder abgeliefert. Die üblichen Highlights der letzten Tage:

01. Das Kacktor für Mai 2022
02. Vier Arten, wie man einen Baum zeichnen kann
03. Das Socken-Sandalen-Problem ist endlich gelöst
04. Das echte (?) New Yorker Sandwich
05. Trailer: The Menu
06. Red Hot Chili Peppers – Black Summer
07. Win-Compilation Juni 2022
08. Eine kleine Dokumentation über die Heuschrecken-Ernte in Uganda
09. Wie Neon-Leuchten per Hand gemacht werden
10. Wie man Taskmaster dank VPN auch hier schauen kann

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-23-2022/feed/ 3
Das war meine Woche KW 22 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-22-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-22-2022/#comments Sun, 05 Jun 2022 16:15:00 +0000 https://www.wihel.de/?p=129303 Das war meine Woche KW 22 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Schnappszahlenwoche 22/22. Über sowas kann ich mich freuen. Ansonsten war die vergangene Woche recht ruhig und irgendwie schon beinahe langweilig. Weil ich mich nicht so richtig gut fühle und irgendwie angeschlagen bin, musste ich ein paar Treffen absagen und hab versucht, so schnell wie möglich wieder fit zu werden, denn nächste Woche steht die Hochzeitsfeier einer Freundin an, auf die ich mich schon seit Wochen freue.

der vergangenen Woche

Leider gibt es in dieser Woche aufgrund von Mangel an Aktivitäten und Energie wirklich nicht viel zu berichten, deswegen sind die Bilder auch alle alt. Bei der Arbeit stand einiges an, ich hab eigentlich jeden Abend länger gearbeitet als geplant und deswegen auch weniger Freizeit gehabt. Zum Yoga konnte ich mich dann auch nicht mehr regelmässig aufraffen. Das ist auch eine Art Teufelskreis: Mehr Arbeit führt zu weniger Freizeit und weniger Energie für Freizeitaktivitäten, weniger Freizeitaktivitäten führen zu erhöhtem Stress und noch weniger Energie, sich zu motivieren. Deswegen ist es so wichtig, dass man wenigstens einen kurzen Spaziergang, eine 10 Minuten Yoga-Einheit oder eine andere Art von Bewegung in den Alltag integriert, egal, wie stressig es drumherum ist.

Das war meine Woche KW 22 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ist mir trotzdem nur so semi-gut gelungen. Dazu kommt, dass ich mich die ganze Woche recht schlapp gefühlt hab und lieber früh ins Bett gegangen bin, als noch etwas zu unternehmen. Das hat auch dazu geführt, dass ich alles andere diese Woche abgesagt habe, um mich richtig auszuruhen. Immerhin hab ich es geschafft, jeden Abend 20-30 Minuten zu lesen. Das ist leider auch schon länger liegengeblieben und umso besser ist es, dass ich es diese Woche mal wieder gemacht habe.

Das Wetter hat dieser Woche irgendwie den Rest gegeben, weil es überwiegend grau und verregnet war, bevor es am Wochenende endlich besser wurde. Ich hab mich nach der Woche auch sehr auf das Wochenende gefreut. Auf ein paar Stunden auf dem Balkon, einer längeren Yoga-Session und einfach etwas Entspannung. Umso besser, dass auch der Montag frei war und man wirklich viel Zeit zum runterkommen hatte. Außerdem haben wir die neuste Staffel von Stranger Things durchgeschaut und ich muss sagen, dass sie mir besser gefallen hat als die letzte Staffel. Obwohl sie gefühlt noch düsterer war als die vergangenen Staffeln. Oder vielleicht gerade deswegen, wer weiß.

Das war meine Woche KW 22 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Gefreut hab ich mich in der vergangenen Woche mit am meisten über meinen täglichen Kaffee. Ich bin ein so großer Fan unserer Siebträgermaschine und der festen Überzeugung, dass wir hier Zuhause einfach mit den besten Kaffee machen. Vor einem Arbeitstag, der zu 90% aus Meetings besteht, ist ein guter Kaffee genau das, was ich brauche. Jeden Morgen ein absolutes Highlight.

Highlights der kommenden Woche

Es wird eine kurze Woche für uns, denn erst der Feiertag am Montag und dann haben wir außerdem den Freitag frei, um zur Hochzeitslocation einer meiner liebsten Freundinnen zu fahren. Dort werden wir das Wochenende verbringen und hoffentlich einen kleinen Kurzurlaub verleben, bevor es dann kurz danach für uns auch in den richtigen Urlaub geht. Zwar nur für eine Woche, aber mehr kann man auch nicht erwarten, wenn man im gleichen Jahr ein Haus gekauft hat, denke ich. Wir freuen uns auf jeden Fall riesig auf die Auszeit.

Das war meine Woche KW 22 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Was an grauen, verregneten oder stressigen Tagen hilft, ist eine kurze Flucht aus dem Alltagstrott in etwas, was einen amüsiert und ablenkt. Wie zum Beispiel die Beiträge hier auf dem Blog. Wer das lange Wochenende nochmal nutzen möchte, um sich einen Überblick über die Highlights zu verschaffen, hat hier nun die Möglichkeit dazu:

01. Effie – Die Bügelmaschine
02. Die kleine Geschichte vom Straßenmusiker, dem nicht geglaubt wurde
03. Für ein absolut trockenes Gefühl untenrum: Der Dyson Ballblade
04. Andrew Spencer – Take Me Out
05. Trailer: The Umbrella Academy – Staffel 3
06. Wie gefährlich Lithium ist
07. Trailer: Top Gun – Maverick
08. Ein Mann, der seit 25 Jahren Leica-Kameras repariert – The Art of Work
09. Wie man sich in den 80ern die Häuser der Zukunft vorgestellt hat
10. Wie Jeans in Japan per Hand hergestellt werden

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-22-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 21 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-21-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-21-2022/#comments Sun, 29 May 2022 16:33:26 +0000 https://www.wihel.de/?p=129015 Das war meine Woche KW 21 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Es drängt sich eigentlich auf, aber ich bemühe mich wirklich, nicht schon wieder mit „wie toll doch diese 4-Tage-Wochen sind“ oder auch „unglaublich, dass der Mai schon wieder vorbei ist“ anzufangen. Aber wie toll sind bitte diese 4-Tage-Wochen und warum ist der Mai eigentlich schon wieder vorbei?

der vergangenen Woche

Dabei sind 4-Tage-Wochen eigentlich gar nicht toll, denn nur weil man einen Tag weniger arbeiten muss, heißt das ja nicht, dass die Arbeit dadurch weniger wird. Ganz im Gegenteil. Dennoch hab ich den Donnerstag einigermaßen genossen, vor allem mit Ohrenschmerzen. Dafür war der Freitag dann entspannter als die sonstigen Freitage, was vor allem daran lag, dass sehr wenige Kollegen gearbeitet haben. Da hat man dann automatisch mehr Zeit für das Zeug, dass sonst immer liegen bleiben muss.

So richtige Highlights gab es dann in der Woche auch gar nicht, aber Probleme, die ich endlich mal angegangen bin. Da wäre zum einen der Umstand, dass bei den neueren Macbooks externe Tastaturen, die über USB angeschlossen sind, irgendwann anfangen rumzuzicken. Da hilft meistens nur ein Neustart, aber Neustarts nerven halt auch und sollten einfach kein Bestandteil irgendeiner Routine sein. So richtig gelöst hab ich das auch noch nicht, aber hab immerhin herausgefunden, dass ich nicht alleine mit dem Problem bin. Das macht dann wenigstens Mikro-Hoffnung, dass da irgendwann Besserung in Sicht ist.

Zudem spackt seit dieser Woche der Lüfter in meinem Synology NAS rum und wird zeitweise nervig lauter als sonst. Da das Ding nun auch schon etwas älter ist, hab ich hier in neue investiert, die hoffentlich morgen ankommen und dann verbaut werden. Ob das tatsächlich hilft, wird sich zeigen, aber immerhin „kann man da was machen“.

Und ich hab es geschafft, endlich mal die ganzen Plugin-, Theme- und Core-Updates auf dieser Seite hier einzuspielen. Eigentlich sind das immer nur ein paar Klicks, da ich aber mit git arbeite und Versionskontrolle zu schätzen weiß (genauso wie das reformatieren des Codes, falls man doch mal ran muss), ist das doch immer ein bisschen mehr Aufwand, der sich aber langfristig lohnt. Hoffe ich. Jedenfalls stand da irgendwann die Zahl 22, was einfach nur heißt: Sieh zu, Junge – von allein löst sich das nicht.

Und zu guter Letzt: Ich hab wieder ein bisschen Zeit zum Daddeln gefunden, was wirklich schön war und hoffentlich auch den Ohrenschmerzen zugutekam, weil man sowas ja ohnehin immer nur wegen Stress bekommt.

Ein Highlight fällt mir aber doch noch ein: Ich bin Dienstag los um meinen Personalausweis zu erneuern. Termin sollte um 17:15 Uhr stattfinden und ich bin ein bisschen eher losgefahren, weil ich noch Bilder machen musste. Im Kundenzentrum angekommen, hat mich der Typ am Empfang auch direkt zum Fotodingens begleitet, alles sehr freundlich erklärt und auch schon mal im System eingetragen, dass ich bereits vor Ort sei. Kaum im Wartezimmer Platz genommen, war auch schon meine Nummer dran, das ganze Prozedere in 10 Minuten durch und ich um 17 Uhr wieder Zuhause. Da soll noch mal einer behaupten, Behördengänge könnten nicht Spaß machen.

Highlights der kommenden Woche

Viel geplant ist eigentlich nichts und ich dachte auch, dass mein Montag eigentlich vollgepackt mit Terminen ist – ist er aber gar nicht. Überhaupt sieht die Woche noch einigermaßen okay aus, was hoffen lässt, dass trotz der 5 Tage alles ein bisschen entspannt bleibt.

Das wär nicht nur grundsätzlich gut, sondern auch hilfreich im Sinne von Urlaubsvorbereitungen – der steht nämlich in ein paar Wochen an und ist wie jeder Urlaub im Vorfeld erstmal stressig, bevor es dann zur maximalen Entspannung kommt.

Highlights von wihel.de

Normalerweise gibt es keine Beiträge an Feiertagen, aber irgendwie hab ich das diese Woche komplett verdaddelt. Was aber gut ist, denn so gibt es trotz Feiertag die gewohnte Ladung an super tollen Beiträgen und irgendwie mochte ich da den Feiertag besonders, weil es ausschließlich um Filme bzw. Serien ging. Aber auch darüber hinaus gab es wie immer das eine oder andere Highlight:

01. Ein Carport, unter dem man nicht parken darf
02. Trailer: The Winchesters
03. Die sprachlose Verhandlung zwischen Amber Heard und Johnny Depp
04. Die Straßenbahn-EM 2022 in Leipzig
05. Der Unterschied zwischen Ibuprofen 400 und Ibuprofen 800
06. Trailer: She-Hulk
07. Trailer: Top Gun – Maverick
08. Kann man einen Furz im Glas aufbewahren?
09. Kleine Spielerei für zwischendurch: This Image Does Not Exist
10. Line kocht Rotes Thai Curry mit scharfen Hackbällchen

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-21-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 20 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-20-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-20-2022/#comments Sun, 22 May 2022 16:22:08 +0000 https://www.wihel.de/?p=128275 Das war meine Woche KW 20 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Eine wunderbare Woche neigt sich dem Ende. Nachdem viele Wochen in den letzten Monaten gleich und irgendwie auch eintönig waren, sind die letzten paar Wochen umso abwechslungsreicher und spannender. Es tut einfach richtig gut, mal wieder Pläne zu haben, Menschen zu treffen und Dinge zu erleben. Und es führt dazu, dass ich diese Woche wirklich viele habe.

Highlights der vergangenen Woche

Ich war in dieser Woche gleich drei Tage im Büro, nachdem ich zuletzt im September vergangenen Jahres dort war. Grund war eine Kollegin und Freundin aus Österreich, die für eine Woche in Hamburg war und die ich natürlich gerne auch öfter sehen wollte. Wir haben einige Projekte zusammen und wenn man mal die Chance hat, vor Ort miteinander zu arbeiten, dann muss man sie ergreifen. Außerdem haben wir auch nach der Arbeit einiges unternommen und ich hab die Tage sehr genossen.

Das war meine Woche KW 20 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Es war allerdings auch schon ein Highlight, einfach mal wieder im Büro zu arbeiten und einige Kollegen zu treffen. Denn man sieht sich natürlich nur noch selten , viel öfter remote in Videocalls. Allmählich wird es auch im Büro immer voller und man sitzt nicht alleine dort. Deswegen kann ich mir gut vorstellen, jetzt doch wieder ab und zu ins Büro zu fahren. Es ist zwar gewöhnungsbedürftig im Büro zu arbeiten und erfordert mehr Disziplin und Konzentration, aber letztendlich war ich doch recht produktiv.

Die eigentlichen, großen Highlights fanden aber abends statt. Am Montag waren wir abends noch im Planten und Blomen spazieren, haben uns ein schönes Plätzchen gesucht und Brot mit Dips in der Abendsonne genossen. Die Temperaturen waren die ganze Woche über sommerlich, auch wenn es zwischendurch an einzelnen Tagen immer mal geregnet hat. Insgesamt hatten wir sehr gutes Wetter und haben das so gut es ging ausgenutzt. Selbst die Mittagspausen konnten wir im Innenhof genießen, auch, wenn es dort weniger sonnig ist. Es tut schon gut, an der frischen Luft zu sein.

Das war meine Woche KW 20 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Das führt mich zu einem weiteren Highlight: Die frische Luft am Morgen und Abend. Mittlerweile ist es morgens schon angenehm warm und es riecht einfach nach Sommer (oder Sommerregen). Auch abends, als ich nachhause lief, war die Luft wie nach einem warmen Sommertag. Ich meine, es war schließlich auch ein warmer Tag, ob er nun im Mai oder August ist, das ist der Luft ja egal. Gefreut hab ich mich trotzdem darüber. Am Mittwochabend sind wir mit der HVV-Fähre bis Övelgönne gefahren und haben dort am Strand ein Picknick gemacht. Die Sonne ging unter, wir haben auf den beleuchteten Hafen geschaut und einfach wunderbare Gespräche geführt. Danach bin ich richtig glücklich nachhause gelaufen, so ein schöner Abend war das. Ich meine, alleine die Tatsache, dass wir in einer Stadt mit Strand leben, hallo?!

Auch der Rest der Woche war sehr schön, auch wenn das viele Unterwegssein nach einigen Monaten ohne Unternehmungen schon auch anstrengend war und man sich erst wieder daran gewöhnen muss. Zwei Tage Homeoffice in der Woche taten da richtig gut, um kurz wieder Energie zu tanken. Die Woche war aber einfach wunderschön und wird mir lange in Erinnerung bleiben, weil sie von so vielen tollen Momenten gespickt war.

Das war meine Woche KW 20 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Nach der sehr ereignisreichen Woche wird die kommende wieder etwas ruhiger. Eine Verabredung ist geplant und außerdem ist am Donnerstag Feiertag, den wir sicherlich auch sehr genießen werden. Der nächste Urlaub ist zwar in nicht allzu weiter Ferne, aber ein freier Tag zwischendurch tut immer gut. Wenn das Wetter es zulässt, kann man ihn vielleicht ganz entspannt auf dem Balkon oder irgendwo in der Natur verbringen.

Highlights von wihel.de

Ich muss zugeben, je mehr ich unterwegs oder beschäftigt bin, desto weniger komme ich dazu, mir die Beiträge auf wihel.de genauer anzusehen, die Martin tagtäglich für uns alle bereithält. Da hilft mir die Wochenzusammenfassung immer sehr, um die Highlights noch einmal zu rekapitulieren. Nachdem auch ihr die sommerliche Maiwoche bestimmt viel im Freien und wenig vor dem Bildschirm verbracht habt, könnt auch ihr die Woche hier nochmal zusammengefasst genießen:

01. Ein Autismus-Simulator
02. Host – Ein Horrorfilm nur mit Zoom gedreht
03. Ein Bugatti aus Lehm gebaut
04. ExitReviews – Eine Seite, die Produkte nach ihrer Lebensdauer bewertet
05. Der wohl beste Saisonrückblick kommt aktuell vom 1. FC Köln
06. Ein Tesla zum Offroad-Truck umgebaut
07. Völlig zu Recht! Oller Regelbrecher
08. Damals, als Excel noch toll war
09. Leben in Hongkongs Monster-Gebäude(n)
10. Line kocht Bärlauch-Risotto mit grünem Spargel und Schnittlauch

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-20-2022/feed/ 1
Leben in Hongkongs Monster-Gebäude(n) https://www.wihel.de/leben-in-hongkongs-monster-gebaeuden/ https://www.wihel.de/leben-in-hongkongs-monster-gebaeuden/#comments Thu, 19 May 2022 10:49:56 +0000 https://www.wihel.de/?p=128114 Leben in Hongkongs Monster-Gebäude(n) | Was is hier eigentlich los?

Man kann durchaus behaupten: ist eines der fortschrittlichsten Länder der Welt. Und gleichzeitig ist es das vielleicht auch nicht, je nachdem, worauf man mal etwas genauer schaut. Schließlich liest man oft genug in den Nachrichten, wie China Politik betreibt, wie es um Meinungsfreiheit und Oppositionen bestellt ist und wie „lenkend“ der Staat eigentlich viel zu oft in Bereiche eingreift, in der das absolut nicht nötig ist.

Auf der anderen Seite ist China schon lange nicht mehr das Land, das einfach nur billig von anderen kopiert und daraus versucht, möglichst schnell, möglichst viel Profit zu schlagen und dabei Qualität und Co. zu vernachlässigen (las ich zumindest mal und heißt auch nicht, dass das nicht noch immer der Fall ist). Gerade im technologischen Bereich wurden da einige Länder hinter sich gelassen und da wir in Deutschland leben, wissen wir ziemlich genau, wie sich das anfühlt. Das Land der Dichter und Denker hat nicht viel am Hut mit dem Digitalem, sieht man ja nicht zuletzt an dem äußerst witzlosen „Recht auf Internet für alle“.

Will sagen: Hier und da kann man von China vermutlich eine ganze Menge lernen, allerdings haben die auch einfach den natürlichen Vorteil, dass das einfach sehr viele Menschen sind. Da ist es nur logisch, dass das eine oder andere Genie öfter dabei ist, das dann eben Fortschritt möglich macht.

Aber es gibt auch zahlreiche Dinge, die man sich besser nicht abschaut, wobei das auch eher ein Ausblick in unsere mögliche Zukunft sein kann. Denn wenn wir schon von vielen Menschen sprechen, dann wollen die auch irgendwo untergebracht werden. Genau wie bei uns ist auch dort Wohnraum äußerst knapp und man greift zu dem Mittel, das am schnellsten auf dem Tisch liegt: Verdichtung.

Das führt dann zu sogenannten Monster Buildings, riesigen Anlagen, in denen tausende Menschen auf engstem Raum leben und dafür muss man nun eben kein Genie sein, um zu erahnen, wie „toll“ das letztendlich ist.

Der Freund von DongDong Wu lebte in so einem Monster Building und sie gibt uns ein paar Einblicke in das Leben dort:

Kann mir nur schwer vorstellen, dass dort jemand wirklich freiwillig wohnt …

]]>
https://www.wihel.de/leben-in-hongkongs-monster-gebaeuden/feed/ 3
Das war meine Woche KW 19 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-19-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-19-2022/#comments Sun, 15 May 2022 18:04:02 +0000 https://www.wihel.de/?p=127842 Das war meine Woche KW 19 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich wollte ich diese Woche ja davon erzählen, wie toll der Werkstatttermin war und dass auch ich endlich auf Sommerreifen unterwegs bin, was vor allem total gut ist, weil dann der Sprit-Verbrauch sinkt. Aber scheinbar haben auch viel mehr Menschen Wind von meiner Lieblingswerkstatt bekommen, denn der Reifenwechsel steht erst nächste Woche an und weil das noch nicht reicht, ist auch der Sprit-Preis erneut gestiegen. Außerdem ist Klopapier wieder Mangelware und so langsam glaub ich, dass das nicht mehr allein alles an der Dummheit der Menschen liegt, sondern regierungstechnisch mittlerweile alles aufgegeben wurde. Passend dazu hab ich heute morgen noch eine Schlagzeile gelesen, dass irgendwer meinte, die Bevölkerung müsse sich auf Einschnitte einstellen – frag mich ja immer, ob das auch für unsere Regierungsvertreter gilt. Hab jedenfalls mal irgendwo gelernt, dass man als Führungskraft mit gutem Beispiel voran geht … scheint mir hier nicht der Fall zu sein.

der zurückliegenden Woche

Aber ich will ja gar nicht immer meckern, sondern von dem erzählen, was die letzte Woche so ausgemacht hat. Das Blöde ist: Da war gar nicht so viel. Zumindest nicht viel, dass sich als Highlight verkaufen lässt und auch für andere spannend ist.

Aber ich hab es geschafft, meinen kleinen Slack-Bot zu verbessern. Der hat bisher immer sehr asynchron gearbeitet, was bei längerer Laufzeit und / oder Fehlern zwischendurch zu ungewohnten Verhalten führt, gerade wenn man von einem Meeting ins nächste wechselt. Das ist nun nicht mehr so bzw. seltener der Fall, weil da diverse Scripte mehr oder weniger unabhängig laufen, was wiederum auch die Möglichkeit eröffnet, dass man als User bestimmte Parts davon einfach deaktivieren kann. Außerdem schreibt das Ding nicht mehr die ganze Zeit in irgendwelche Dateien, was aus Performance-Sicht ganz nett ist.

Weniger ein Highlight war, dass Mia in Sachen Gassi-Runde immer anstrengender wird und sich vermehrt in die Leine steht, weil sie einfach kein Bock hat. So sehr ich diesen eigenen Charakter auch schätze – das geht einfach nicht. Und was noch viel weniger geht: Sich aus dem Geschirr befreien und einfach stiften gehen. Genau das ist nämlich Freitag morgen passiert, zum Glück ohne größere Vorkommnisse. Dennoch war die Runde dann sehr schnell beendet und ich den Rest des Tages sauer und abweisend zu ihr. Wird sie vermutlich so nicht verstanden haben, aber im Moment ist sie öfter mal ein richtiges Arschloch.

Mehr oder weniger ein Highlight war auch der gestrige Tag, als wir den Geburtstag von Schwiegeroma gefeiert haben. Das war beinahe wieder so wie vor Pandemiezeiten in größerer Runde, hat sich aber dennoch komisch angefühlt, weil bei vielen mein Eindruck ist, dass sie glauben, der ganze Bums wäre vorbei – entweder dank Impfung oder weil eine Infektion überstanden wurde. Kein Wunder, wird uns ja so auch von der Politik weiß gemacht, aber wenn man sich die Wissenschaft anschaut, ist das halt großer Humbug. Zudem muss man sich auch erstmal wieder dran gewöhnen, mit so vielen Menschen zusammenzuhocken. Ich fand das ab einem gewissen Punkt tatsächlich sehr anstrengend, was aber auch einfach damit zusammenhängen könnte, dass es unfassbar viel essen gab und danach Leben ohnehin anstrengend ist, wenn man nicht Hose aus und Füße hochlegen kann.

Ach ja: Und letztes Wochenende hab ich das Auto in so einer SB-Waschanlage geputzt. Das war anstrengend aber auch sehr befriedigend, weil auch Dreck verloren gegangen ist, wo man ihn gar nicht vermutet hätte. Außerdem hatten die so eine Parfüm-Maschine, sodass der Wagen auch von Innen endlich wieder gut riecht. Kann ich sehr empfehlen, genauso wie die Anschaffung eines eigenen Hochdruckreinigers. Die Dinger sind schlichtweg geil!

Highlights der kommenden Woche

Line ist an drei Tagen in der Woche im Büro, was erstmal mehr Arbeit für mich bedeutet und in Verbindung mit der Arschlochaftigkeit von Mia sicher spannend wird. Zudem steht Dienstag der Reifenwechsel an, auf den ich mich irrational freue. Und Freitag noch Team-Event (auch hier bin ich wieder allein mit Mia Zuhause), sodass ich ganz stark hoffe, dass das nächste Wochenende wieder mehr Zeit für Freizeit Daddelei und Nichtstun bereit hält (wobei wir wissen, dass „Nichts tun“ niemals bedeutet, dass man nichts tut …)

Highlights von wihel.de

Passenderweise hab ich gestern noch mit Line drüber gesprochen, dass sie nicht nur die Überschriften hier auf der Seite lesen sollte, sondern auch mal mindestens die Videos guckt, denn gerade in dieser Woche fand ich nahezu alle Beiträge herausragend gut. Viel Kram, bei dem man neues lernt, der einfach faszinierend oder auch schlichtweg gut für die Menschheit ist. Daher ist es nur logisch, das eine oder andere Highlight noch mal gesondert herauszustellen:

01. Ein Aimbot, der für dich deine Maus bewegt
02. Syrien wie man es vielleicht nicht kennt
03. Ein Trainingsvideo für renitente Fluggäste
04. Wissenschaftler haben eine neue Quallenart entdeckt
05. Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion
06. Ein multifunktionsfähiger Couch-Tisch selbst gemacht
07. So sieht eine menschliche Hand unter dem Mikroskop aus
08. Ein Autismus-Simulator
09. ExitReviews – Eine Seite, die Produkte nach ihrer Lebensdauer bewertet
10. Wenn man bei Masken komplett auf Eigenverantwortung setzt

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-19-2022/feed/ 4
Das war meine Woche KW 18 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-18-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-18-2022/#comments Sun, 08 May 2022 16:04:11 +0000 https://www.wihel.de/?p=126975 Das war meine Woche KW 18 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ich kann schlecht jede zweite Woche über die gleichen schreiben, aber es ist, wie es ist und unter der Woche passiert neben der Arbeit nun mal gerade nicht viel anderes. Das wird sich in den kommenden Wochen ändern, da einige spannende Dinge geplant sind, aber bis dahin wird das Wetter und die Zeit, die ich mir für Sport und Bewegung nehme, mein Highlight bleiben. Ein paar weitere gab es in der letzten Woche dann aber doch noch.

Highlights der vergangenen Woche

Das Wetter ist und bleibt mein Highlight, denn das hält sich gerade ziemlich gut. Wie schon in einem meiner vorherigen Beiträge erwähnt, müsste es laut der älteren Bevölkerungsschicht dringend mal wieder regnen und ja, das ist sicher wahr. Aber dennoch freu ich mich einfach sehr über das geniale Wetter und genieße jeden Moment, den ich in der Sonne verbringen kann. Einige Tage in der vergangenen Woche waren etwas kühler, windig und teilweise auch grau, aber das Ende der Woche hat das mit 18°C direkt wieder wettgemacht.

Das war meine Woche KW 18 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Noch schöner werden die Spaziergänge gerade dadurch, dass es mittlerweile so grün geworden ist. Vielleicht geht es nur mir so, aber jedes Jahr kommt es mir aufs Neues so vor, als würden die Bäume innerhalb weniger Tage einen großen Schub machen und alles an frischem, zarten grün rausschießen, was sie nur können. Gerade jetzt, wenn alles ganz zart und hellgrün leuchtet, fällt es mir besonders auf. Dann machen die Morgenrunden mit Mia, aber auch das Joggen einfach mehr Spaß.

Apropos Joggen. Dazu musste ich mich in der letzten Woche doch sehr überwinden, weil es genau an dem Tag relativ frisch war und ich eigentlich durchgehend gefroren habe. Aber dann hab ich es doch gemacht und war am Ende natürlich sehr froh darum. Ich bin außerdem eine der besten Zeiten jemals gelaufen und das freut mich natürlich auch. Kann natürlich aber auch einfach daran liegen, dass ich eine etwas kürzere Strecke gelaufen bin. Meine Psyche funktioniert nämlich so: Wenn ich mich jetzt schon dazu durchringe, joggen zu gehen, obwohl ich eigentlich wirklich GAR KEINE Motivation habe, dann lauf ich wenigstens nicht so weit wie sonst. Hat geklappt.

Heute stand dann aber mein eigentliches Wochen-Highlight an, denn ich war mit Neele zum Frühstücken verabredet. Und zwar im Café Leonar im Grindel. Wie vermutlich mittlerweile jeder treue Leser weiß, ist meine liebste Mahlzeit des Tages und dementsprechend gerne gehe ich frühstücken. Es war sehr lecker und richtig schön. Danach haben wir noch einen ausgiebigen Spaziergang gemacht, mehr Essen besorgt und einen wunderschönen Tag miteinander verbracht.

Das war meine Woche KW 18 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Am Wochenende steht ein Familiengeburtstag an, auf den ich mich schon sehr freue, denn gerade seit Corona ist es wirklich eine Seltenheit geworden, dass die ganze Familie zusammenkommt und gemeinsam etwas unternimmt oder feiert. Und ich, als Familienmensch, finde das sehr schade. Umso mehr freue ich mich auf diesen Geburtstag. Die Woche danach wird auch aufregend, denn da steht einiges an, aber das erfahrt ihr dann in der nächsten Wochenzusammenfassung von mir.

Highlights von wihel.de

Das Wetter ist zwar in den meisten Teilen Deutschlands super gut und ihr seid deswegen sicher alle gerade draußen unterwegs, aber falls es unter euch doch Personen gibt, die einfach lieber drinnen sitzen, dann könnt ihr euch hier den Sonntagabend mit unseren Highlights vertreiben:

01. Syrien wie man es vielleicht nicht kennt
02. Der Prototyp des Commodore C65 in Aktion
03. Hatchie – Quicksand
04. Schade
05. Das Kacktor des Monats April 2022
06. Trailer: Don’t Worry Darling
07. Line macht Tomaten-Ziegenkäse-Quiche mit Thymian und Pinienkernen
08. Der Untergang der Titanic in Echtzeit
09. Wie es im Inneren von Big Ben aussieht
10. Das sind Superkarts

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-18-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 17 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-17-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-17-2022/#comments Sun, 01 May 2022 16:16:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=126626 Sonntag. Schönes Rest-Wochenende!

So in etwa könnte man die letzten 7 Tage zusammenfassen, weil irgendwie jedes Highlight auch mit einem Low-Light verbunden war, zumindest bei dem, an was ich mich so erinnere. Und das ist wie so oft gar nicht mal so viel …

der vergangenen Woche

Ein Highlight, zu dem es eigentlich kein Low-Light gibt, ist mein Slack-Script. Das hab ich noch mal ein bisschen erweitert und kann nun auch mit meinem Luftreiniger zusammenarbeiten. Denn so sehr ich das Ding auch mag, wenn ich ein Meeting hab, ist es doch störend, wenn der im Hintergrund mit voller Lautstärke läuft (Flatulenzen … ihr kennt das). Das passiert zukünftig nicht mehr, denn sobald ich ein Meeting hab, wird via Script und Homekit-Anbindung das Ding einfach ausgestellt – ist das Meeting vorbei, wird es automatisch wieder angestellt. Das ist schon ziemlich cool und die nächste Stufe wäre dann vermutlich, dass ich mir irgendein Licht oder irgendeine Anzeigemöglichkeit besorge, die Line anzeigt, dass ich gerade ein Meeting hab und permanentes Auf-den-Balkon-Gehen gerade eine echt schlechte Idee ist.

Darüber hinaus hab ich wieder ein bisschen an der Seite geschraubt und erziele zumindest auf dem Desktop recht okaye Ergebnisse für Google in Sachen Performance. Mobil ist das ein bisschen schwieriger, weil es eben keine separaten Versionen gibt, aber mit ein bisschen Zeit wird auch das immer besser. Wenn man denn diese Zeit hätte.

Das war meine Woche KW 17 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Gestern hab ich außerdem mal in einer Facebook-Gruppe einen Beitrag kommentiert und – oh boi – in was für ein rabbit hole bin ich da nur reingeraten? Die Gruppe selbst handelt so ein bisschen von WordPress und irgendwer hatte eine Frage zu Cookie-Gedöns. Nichts, was es nicht jeden Tag auch in anderen Gruppen gibt, aber einer der Antwortenden hat dermaßen viel falsche Wahrheiten abgesondert, dass ich ab einem gewissen Punkt nicht mehr an mich halten konnte.

War dann auch alles sehr sachlich, aber in etwa auf einer Ebene wie eine Diskussion mit Querdenkern. Unfassbar anstrengend. Der Fragende war dann aber zumindest mit meinen Antworten scheinbar zufrieden, sodass es sich wenigstens ein bisschen gelohnt hat – man hilft ja wo man kann. Wenn man will.

Ebenso ein maximal subjektives Highlight: Ich hab vor zwei Wochen ein bisschen Klamotten bestellt, weil mit zunehmenden Gewicht eine Aktualisierung an Kleidergrößen notwendig war. Die Sachen sind auch alle angekommen, aber wie sich das für einen echten Deutschen gehört, geht auch einiges an Retour zurück. Schlecht für die Umwelt, schlecht für den Händler, aber da wir ja zu blöd sind, mit der Pandemie richtig umzugehen, blieb mir nichts anderes übrig.

Und all die Pakete konnte ich Samstag endlich problemlos wegbringen, was tatsächlich eine Herausforderung war, weil eines dann doch ziemlich groß war und nicht in jede Packstation passt. Filiale wäre der letzte Ausweg gewesen, aber ich bevorzuge möglichst wenig Kontakt zu Menschen … hat jedenfalls planmäßig geklappt. Jetzt muss ich nur noch Platz im Schrank schaffen, was wiederum jetzt schon wenig Freude bereitet.

Highlights der kommenden Woche

Nun, der Kalender ist voll, was schon mal irgendwie meh ist. Zudem muss ich mich endlich mal um den Reifenwechsel auf Sommerschlappen kümmern und eigentlich wollte ich auch endlich mal in so ein Waschdingens fahren, bei dem man sein Auto mit Schaum und Hochdruck selber reinigen kann – nehm ich mir schließlich auch schon seit letztem Jahr vor.

Ob das dann tatsächlich alles geklappt hat … wird wohl keiner erfahren, weil Line ihre Highlight-Schwerpunkte anders setzt als ich. Aber vielleicht denk ich ja in zwei Wochen dran und werde von diesen staatstragenden Ereignissen berichten.

Highlights von wihel.de

Bis dahin haben wir aber noch ein paar Stunden in dieser Woche und die sollten wie immer mit möglichst viel Entspannung gefüllt werden. Der Montag kommt schließlich früh genug. Damit das klappt, erneut die scheinbar 10 besten Beiträge der zurückliegenden Woche:

01. Das Fleisch-Imperium des Clemens Tönnies
02. Der Prototyp des Commodore C65 in Aktion
03. Ich glaub, Ronald McDonald geht’s nicht gut …
04. Die Genialität der 3,5″ Floppy Disk
05. Line backt Mandel-Blaubeer-Kuchen ohne Mehl
06. Was in dem Thunderbolt 4-Kabel von Apple steckt
07. Champagner-Schummel: Luxuspralinen im Test
08. Wie genial japanische Stifte konstruiert sind
09. Dustin Hoffman als Autoverkäufer für einen VW 1966
10. Foodporn galore: Mit Käse gefülltes Kartoffelbrot

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-17-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 16 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-16-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-16-2022/#comments Sun, 24 Apr 2022 16:24:06 +0000 https://www.wihel.de/?p=125969 Das war meine Woche KW 16 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Eine Woche mit nur vier Arbeitstagen ist eine gute Woche. Das lässt sich vermutlich nicht pauschalisieren, aber die vergangene Woche war so eine. Es war zwar viel zu tun, trotzdem ist die Aussicht zu Beginn der Woche nur vier Tage zu arbeiten und dann wieder Wochenende zu haben, sehr angenehm. Außerdem ist das Wetter in Hamburg fantastisch und auch das hebt die Laune zusätzlich.

der vergangenen Woche

Die Woche begann mit einem weiteren Feiertag, den wir allerdings eine ganze Weile im Auto verbrachten, als wir aus Leipzig zurück nach Hamburg gurkten. Der Tag startete aber vorher mit einem ausgiebigen mit allerlei Leckereien. Frühstück ist für mich die beste Mahlzeit des Tages und ich könnte den ganzen Tag am Frühstückstisch sitzen bleiben und immer und immer wieder zulangen. Aber irgendwann mussten wir los, wir wollten Zuhause ja noch das ein oder andere erledigen. Tatsächlich ging dann alles schneller als gedacht und ich konnte den Tag mit einem guten Buch und Yoga auf dem Balkon ausklingen lassen, nachdem alles abgearbeitet war.

Das war meine Woche KW 16 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Die Arbeitswoche mit nur vier Tagen war dann recht arbeitsintensiv, aber nach Feierabend standen trotzdem ein paar Highlights an. So war ich zum Beispiel zum ersten Mal in diesem Jahr Joggen. Das lief eigentlich ganz gut, bis auf die Tatsache, dass sich meine Kopfhörer schon früh verabschiedeten und ich ohne Musik laufen musste, was nur halb so viel Spaß (oder sowas in der Art) bringt. Aber danach ist man immer froh, dass man es durchgezogen hat, finde ich. Und wenn alles gut geht, werde ich in diesem Jahr wieder mehr laufen gehen als im letzten.

Am Mittwoch hatte ich mich in einen Schreibworkshop eingebucht. Das ist eher aus einer spontanen Idee am Sonntagmorgen entstanden, als ich um 6 Uhr aufwachte, nicht mehr einschlafen konnte und auch niemanden wecken wollte. Durch Zufall stieß ich auf die Facebookveranstaltung und meldete mich kurzerhand an. Der Abend wurde interessant und ich konnte einiges lernen. Das hat mich daran erinnert, dass man immer mal Dinge tun sollte, die einen ein wenig aus der Komfortzone bringen. Auch, wenn ich eben keinen Roman schreiben will, kann ein Schreibworkshop durchaus erfrischend und eine willkommene Abwechslung sein.

Das war meine Woche KW 16 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Auf das Wochenende hab ich mich dann besonders gefreut, weil wir das erste Mal in diesem Jahr grillen wollten. So langsam steigen die Temperaturen und der Balkon wird wieder zu einem zusätzlichen Zimmer unserer Wohnung. Jetzt brauch ich nur noch ein paar frische Blumen, damit er noch schöner wird und dann wird jeder Feierabend und jedes Wochenende dort entspannt und möglichst oft draußen gegessen. Und mein letztes, aber ultimatives Highlight ist, dass Martin dieses Jahr das Fensterputzen übernommen hat. Ja, wir putzen nur 1-2 Mal im Jahr die Fenster, weils einfach wahnsinnig aufwändig ist und dieser Fenstersauger von Kärcher wirklich nicht so gut ist, wie alle behaupten. Normalerweise hab ich mich immer irgendwann erbarmt und die Fenster geputzt, aber in diesem Jahr war Martin dran und was soll ich sagen – das gefällt mir natürlich außerordentlich gut. Das Endergebnis direkt nach dem putzen ist so befriedigend, dass sich der Aufwand eigentlich auch immer lohnt, finde ich.

Highlights der kommenden Woche

Ein paar Termine stehen außerhalb der Arbeit an, aber insgesamt dürfte es eine eher ruhige Woche werden. Mit hoffentlich weiterhin gutem Wetter, viel Zeit auf dem Balkon und der einen oder anderen Laufrunde. Wenn ich mich aufraffen kann. Aber das fällt bei Sonnenschein erheblich leichter, deswegen bin ich optimistisch.

Das war meine Woche KW 16 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Martin hat sehr deutlich gemacht, dass ihm virtuelle Spaziergänge die liebsten sind, aber ansonsten gab es keine Besonderheiten in der vergangenen Woche. Trotz Feiertagen und vier vollgepackten Tagen Arbeit lief hier alles seinen gewohnten Gang. Wer diese Woche noch frei hatte und nicht dazu kam, regelmässig auf Facebook oder dem Blog herumzuhängen, kann jetzt nochmal die Highlights Revue passieren lassen.

01. Dem Drachenlord seine Drachenschanze als Miniaturmodell
02. Alfred Langevin raucht durch seine Augen
03. Vögeln, Leute – Nicht hamstern!
04. Warum Gemüse im Restaurant oft besser schmeckt als Zuhause
05. Line macht würzigen Tex-Mex-Auflauf mit Avocado
06. Wie Rasierklingen gemacht werden
07. Eine Stunde bei Nacht durch Florenz spaziert
08. Ein Spaziergang entlang der Berliner Mauer 1989
09. Super unangenehm: Thomas Klug, Fernsehmoderator
10. Wie man einen französischen Safe aus dem 18. Jahrhundert öffnet

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-16-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 15 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-15-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-15-2022/#comments Sun, 17 Apr 2022 16:18:33 +0000 https://www.wihel.de/?p=125741 Das war meine Woche KW 15 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Yay, . Kaum ein Fest, das egaler sein könnte, mal davon abgesehen, dass mein ein paar Tage frei hat. Und die konnt ich nach der letzten Woche extrem gut gebrauchen, denn wie das mit den kurzen Wochen so ist: Nur weil man weniger Arbeitstage hat, hat man nicht automatisch weniger Arbeit. Ganz im Gegenteil.

der vergangenen Woche

Trotzdem hab ichs geschafft, die Woche erfolgreich abzuschließen, was vor allem mit Programmier-Zeug zu tun hat. Denn wir haben seit etwas mehr einer Woche ein neues Tool im Einsatz, das eigentlich dafür sorgen soll, dass Mitarbeiter weniger Meetings haben. Davon mal abgesehen, dass das vor allem erstmal für viel Aufruhr und Unbehagen gesorgt hat, kam damit auch das Problem, dass mein Slack-Bot nicht mehr vernünftig funktionierte.

Zur Erinnerung: Ich hab ein Script am Werkeln, dass schaut, was gerade bei Spotify läuft, vor allem aber anzeigt, wenn man sich in einem Zoom-Meeting befindet. Normalerweise würde es reichen, wenn einfach angezeigt wird, dass man gerade in einem Termin steckt, mit der ganzen Remote-Arbeit und damit auch einhergehenden spontan stattfindenden Zoom-Meetings, sieht man sich schnell mit dem Problem konfrontiert, dass Leute in Slack als verfügbar angezeigt werden, aber eigentlich gerade in einem Meeting stecken.

Das war meine Woche KW 15 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Genau hier setzt das Script an und zeigt automatisch an, wenn ein Zoom-Call läuft. Schafft am Ende einfach mehr Klarheit und ist schlichtweg cool. Das neue Tool hingegen lebt im Browser, was die Erkennung eines Calls deutlich schwieriger macht.

Eine erste Lösung hatte ich bereits, die hat aber nicht immer zuverlässig funktioniert – am Donnerstag hatte ich aber eine Eingebung zum korrekten Googeln für mein Problem, ein paar Lösungen gefunden und am Ende eine adaptiert, die ziemlich bullet proof ist. Viel besser noch: Sie funktioniert mit eigentlich jedem Browser – schlecht hingegen ist, dass das erstmal nur fürn Mac zu klappen scheint.

Dennoch, das war ein schönes Durchbruchsgefühl und hat mich glücklich gemacht.

Der Rest der Woche war ziemlich vollgepackt mit Meetings, was insofern absurd ist, da wir ja mittlerweile ein Tool haben, das dem entgegenwirken soll. Ich hab aber auch schon genug deswegen gerantet und mittlerweile sind wir uns im Team recht einig, dass wir der Sache eine faire Chance geben wollen. Und müssen.

Das war meine Woche KW 15 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Freitag stand dann das obligatorische Osterfrühstück bei den Schwiegereltern an, bevor es dann Richtung meiner Eltern ging. Haben wir sonst nie gemacht, weil im nächsten Monat der Geburtstag von meinem Vater ansteht – bei den aktuellen und auch früheren Spritpreisen überlegt man sich Fahrten gern mehrfach. Zumal da ja auch immer ordentlich Zeit ins Land geht.

Das wohl größte Highlight dürfte aber sein: Morgen ist Montag und wir müssen nicht arbeiten. Oft sind es ja die kleinen Dinge, die am schönsten sind.

Highlights der kommenden Woche

Wie gesagt, Montag frei. Das sollte eigentlich immer so sein. Dazu werd ich das erste Mal zum Barber gehen, was sowohl dringend nötig als auch spannend werden dürfte. Dienstag bzw. Mittwoch muss ich mein eigenes Feedback-Gespräch vorbereiten, was dann wiederum am Freitag stattfindet – und dafür fahr ich dann auch extra ins Büro.

Klingt irgendwie schon wieder stressig, wird aber bestimmt trotzdem gut.

Das war meine Woche KW 15 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Ein bisschen traurig an diesen kurzen Woche ist leider auch: Weniger Blogbeiträge. Denn da bin ich konservativ, wenn frei ist, ist frei. Entsprechend gab es dieses Mal keinen Musik-Freitag – aber irgendwas ist ja immer. Dennoch, das eine oder andere Highlight war trotzdem dabei:

01. Wie man korrekt eine Ente hoch hebt
02. Neue Logos für Firmen, die Russland verlassen haben – von Václav Kudělka
03. Jimmy Kimmel & Jimmy Fallon haben am 01. April die Show getauscht
04. Ein Fahrradweg in Brooklyn
05. Wie man Zehennägel richtig schneidet (und mehr)
06. Flachwitz der Woche
07. Was Hühner mit Schulspinden zu tun haben
08. Wie man einen Origami-Drachen faltet
09. Ein Bett, aus dem man nie wieder aussteigen muss
10. Wie Rasierklingen gemacht werden

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-15-2022/feed/ 3
Das war meine Woche KW 14 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-14-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-14-2022/#comments Sun, 10 Apr 2022 16:10:33 +0000 https://www.wihel.de/?p=125292 Das war meine Woche KW 14 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Nach der kurzen -Eskapade Ende März hat es nun beinahe jeden Tag im April geregnet. So richtig Spaß macht das Wetter nicht, aber nach den vielen Sonnentagen im März ist das vielleicht auch einfach gut für die Natur. Sagen ältere jedenfalls Menschen gerne. Vermutlich, um sich den Regen schönzureden.

der vergangenen Woche

Wenn man den ganzen Tag im Homeoffice sitzt und es dann draußen auch noch beinahe durchgehend regnet, fällt es gar nicht so leicht, Highlights zu finden. Aber so, wie man sich das Wetter schönreden kann, kann man sich genauso gut den Alltag schönreden. So hab ich auch die Gassirunden im Regen diese Woche irgendwie besonders genossen, weil ich währenddessen ein paar sehr gute Podcasts gehört habe. Eine lange Zeit hab ich dafür weder die Ruhe noch die Zeit gefunden, aber Anfang dieses Jahres hab ich begonnen, auf den Spaziergängen Podcasts zu hören.

Das war meine Woche KW 14 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Podcasts sind also mein erstes Highlight. Im Moment höre ich besonders gerne die Podcasts „Piratensender Powerplay“, weil sie die Lage in der Ukraine und auch anderes Weltgeschehen immer gut zusammenfassen und kritisch beäugen. „Aktienrebell“, weil ich beim Thema Aktien auf dem Laufenden bleiben möchte. „We can do hard things“ und „You never drink alone“ für mehr Feelgood. Und natürlich „Zeit – Verbrechen“ und „Mordlust“, weil ich True Crime einfach spannend finde.

Ein weiteres Highlight ist, dass ich mich diese Woche endlich mal wieder zum Rudern aufraffen konnte. So ganz einfach fiel mir das nicht, aber ich versuche, mal wieder anderen Sport außer Yoga zu machen. Und da es im Moment nur regnet und Joggen damit nicht oder nur schlecht möglich ist, ist Rudern eine naheliegende Alternative. Hat auch wirklich gut getan und vielleicht wird das in Zukunft wieder öfter passieren. Gleichzeitig hab ich mir übrigens vorgenommen, wieder mehr Salat zu essen. Das fällt mir erheblich einfacher.

Das war meine Woche KW 14 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Und das letzte Highlight der Woche ist das freie Wochenende, an dem ich mir viel für den Blog vorgenommen habe. Ein bisschen Rezepte-Content muss wieder vorproduziert werden und das freie Wochenende wurde fast ausschließlich dafür genutzt. Backrezepte waren in den vergangenen Wochen eine echte Challenge, weil das Mehl hier in Hamburg absolute Mangelware war. Aber am Donnerstag bin ich erfolgreich gewesen und konnte mir eine Packung sichern. Gerade, als ich ein Rezept ohne Mehl herausgesucht hatte. Das probiere ich aber trotzdem noch aus.

Highlights der kommenden Woche

Die kurze Woche natürlich! Wie jedes Jahr findet auch in diesem Jahr ein Osterbrunch bei meinen Eltern statt, worauf ich mich schon sehr freue. Außerdem sind wir ein paar Tage bei den Schwiegereltern in Leipzig. Auch darauf freue ich mich schon sehr. Alleine ein paar Tage herauszukommen und frei zu haben wird sicher herrlich.

Das war meine Woche KW 14 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Wer das Wetter aussitzt und lieber drinnen als draußen ist, der kann sich zurücklehnen, entspannen und hier die Highlights von wihel.de genießen. Bald ist bestimmt wieder besseres Wetter und ihr könnt das Wochenende wieder spielend im Freien verbringen.

01. Der Arschlochausweis
02. Das ist bei LEGO verboten
03. Weltrekord: 10 Bowling-Kugeln einfach übereinander gestapelt
04. Wenn du in Berlin seit langem mal wieder S-Bahn fährst
05. Ein Apartment in New York für schlappe 135.000.000 Dollar
06. Trailer: Top Gun – Maverick
07. Wie man Zwiebeln wie ein Sternekoch schneidet
08. Eine Gulli-Deckel-Testmaschine in Aktion
09. Line, koch doch mal… Knoblauchnudeln mit Robiola und Basilikumtomaten (vegetarisch)
10. Eine Furz-Anleitung für Paare im Bett

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-14-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 13 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-13-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-13-2022/#comments Sun, 03 Apr 2022 16:10:55 +0000 https://www.wihel.de/?p=125033 Das wohl merkwürdigste Highlight diese Woche: morgens aufzustehen, schlaftrunken aus dem Fenster zu schauen und eine zentimeterdicke Schneeschicht vorzufinden – war da nicht neulich erst Frühlingsanfang? Hatten wir nicht schon ein paar Tage mit Temperaturen deutlich Richtung 20°C gehend? Wozu machen wir denn den ganzen Mist für die Klimaerwärmung?

der vergangenen Woche

Das war tatsächlich sehr merkwürdig und hat sich irgendwie falsch angefühlt, vor allem weil ich noch zwei Tage vorher verkündet hab, dass ich mich wahnsinnig freue, bald wieder kurze Hosen tragen zu können (was absurd ist, weil ich die bis vor ein paar Jahren nie gern getragen hab – letztes Jahr hatte ich bei entsprechenden Temperaturen aber nichts anderes an).

Ansonsten war die Woche recht entspannt, wenn auch ein bisschen vollgepackt – sogar noch voller, weil ich Dienstag frei hatte. Resturlaub abbummeln, der ansonsten Ende März verfallen wäre. Montag hab ich fast ausschließlich damit verbracht, Feedbacks vorzubereiten, was bei mir immer ein bisschen länger dauert, weil ich da – subjektiv – mehr Aufwand reinstecken will, als manch anderer, weil es eben auch eine recht große Verantwortung ist, andere Menschen in gewisser Weise zu entwickeln. Heißt im Umkehrschluss: Unter 3-4 Stunden wird ein Feedback nicht erstellt.

Dienstag hab ich dann recht viel Videoschnitt-Kram gemacht, weil das berufsbedingt immer alle drei Wochen ansteht und ich da schon hinterher hing, Donnerstag ist ohnehin immer ein bescheidener Tag, was Meetings angeht und den Freitag hab ich dann etwas entspannter gestaltet, was eigentlich auch nur bedeutet, dass ich mich nicht erinnern kann, was ich eigentlich gemacht hab. Immerhin weiß ich noch, dass ich meine Mastodon-Instanz geupdatet hab, was definitiv nötig war – die lief immer noch mit 3.1.3, mittlerweile ist Version 3.5 draußen … da galt es ein bisschen was aufzuholen (was im Übrigen spannend war, weil ich nicht so wirklich weiß, was ich da gemacht hab, außer vielleicht googeln und wahllos Befehle in die Kommandozeile hacken, wenn irgendwas nicht lief). Das hat dann auch entsprechend gedauert, aber mittlerweile ist es rund.

Was uns zurück zu Dienstag bringt, denn so ganz grundlos war der Urlaub nicht, es stand noch ein Termin am Nachmittag an …

… bei dem wir einfach ein Haus gekauft haben!

Das war dann auch diese eine Neuigkeit, die ich hier und da mal hab anklingen lassen, aber noch nicht verraten wollte, weil halt noch nichts unterschrieben war und wie beschissen wäre es, darüber zu schreiben und am Ende platzt dann doch alles? Eben.

Das war meine Woche KW 13 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ein bisschen wird es noch dauern, bis wir dort einziehen können und auch die ganze Geschichte bis Dienstag hat mindestens einen Beitrag verdient, den ich vielleicht irgendwann mal schreibe – aber stand jetzt geht es mit großen Schritten weiter Richtung Spießertum. Und auch raus aus Hamburg, weil Großstadt einfach nicht mehr fetzt. Was ich jetzt schon sagen kann: Aktuell schläft sich das mit nem Arsch voll Schulden noch ganz okay – bin gespannt, wie das in den nächsten Monaten und Jahren wird. Wie gesagt, dazu einfach zu gegebener Zeit mehr.

Highlights der kommenden Woche

Aktuell sieht die Woche noch recht okay aus – keine sonderlich spannenden Meetings in großer Stückzahl, was mir sehr gelegen kommt, denn entgegen meiner Positionsbeschreibung hab ich auch einen größeren Brocken in unserem Sprint zugeteilt bekommen. Keine Entwicklungsarbeit an sich, aber eben doch ein Projekt, dass uns als Team und unsere Arbeit etwas präsenter machen soll. Ehrlicherweise hab ich mir dazu noch recht wenig Gedanken gemacht, ob der Tragweite wäre das aber angebracht – klappt ja vielleicht dann in der nächsten Woche. Hab auf jeden Fall Bock drauf.

Das war meine Woche KW 13 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Auch an der Seite hat sich ein bisschen was getan, hauptsächlich aber unter der Haube und dank exzellentem Caching merkt davon ohnehin keiner was – aber zumindest für Line und mich hab ich ein bisschen was verbessert. Darüber hinaus gab es natürlich wieder die übliche Fülle an Beiträgen und somit auch das eine oder andere Highlight, bei der definitiv die neue Win-Compilation mit dabei ist:

01. Wie Nordkorea seine Interkontinental-Raketen im Fernsehen vorstellt
02. Und plötzlich wird alles ein bisschen klarer
03. Test: Die EnChroma-Brille gegen Farbenblindheit
04. Die beste Kito in Köln
05. DIE Songs aus dem Jahr 2003
06. Line backt Joghurt-Zitronen-Kuchen mit Kirschen und Mandeln
07. Warum viele Samenmischungen eher schlecht für Insekten sind
08. Netflix mit einer Video-Kassette bedienen
09. Virenschutz: Das digitale Schlangengift
10. Win-Compilation April 2022

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-13-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 12 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-12-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-12-2022/#comments Sun, 27 Mar 2022 16:08:41 +0000 https://www.wihel.de/?p=124605 Das war meine Woche KW 12 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am liebsten würde ich in jeder Wochenzusammenfassung erwähnen, wie wahnsinnig absurd schnell die Zeit vergeht und wie es eigentlich sein kann, dass schon wieder ich an der Reihe bin. Und dass außerdem schon fast April ist. Aber ich glaube, es geht uns beinahe allen so und deswegen verkneif ich mir jeden weiteren Kommentar dazu – zumindest für diese Woche.

der vergangenen Woche

An erster Stelle steht auf jeden Fall das fantastische Wetter, das wir seit ein paar Wochen haben. In der Sonne ist es mittlerweile so warm, dass man ohne Jacke draußen sitzen kann. Morgens ist es zwar immer noch eisig kalt, aber schon da scheint die Sonne und hat so viel Kraft, dass einem in der Winterjacke richtig warm wird. Auch wenn jetzt schon wieder die ersten Stimmen lautwerden, dass die Natur mal wieder etwas Regen benötigt, freu ich mich über jeden weiteren sonnigen Tag.

Das war meine Woche KW 12 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Trotz einer Menge Arbeit hab ich versucht, jede Mittagspause bei einem Spaziergang in der Sonne zu verbringen und anschließend wenn möglich auch noch auf dem Balkon gegessen. Denn nächste Woche soll es wieder etwas kühler werden und wer weiß, wann es dann wieder richtig warm wird. Das Arbeitspensum war in der vergangenen Woche leider auch wieder recht hoch, sodass ich nicht früher Feierabend machen und mal auf dem Balkon entspannen konnte. Aber Mitte der Woche hat es wenigstens für eine halbe Stunde Yoga auf dem Balkon gereicht. Ich liebe es, Yoga im Freien zu machen. Zu Beginn war es abends nur im Pulli zwar etwas frisch, aber wenn man sich bewegt, vergeht das zum Glück schnell.

Ein weiteres Highlight ist, dass wir morgens beim Spazierengehen allmählich wieder mehr Hundebesitzer treffen, sodass Mia sich vor der Arbeit so richtig auspowern kann. Im Winter war das leider nur selten möglich, weil es zu dunkel war und auch viel weniger Hundebesitzer morgens früh unterwegs waren. So kam es mir jedenfalls vor. Aber so langsam gewöhnen sich alle wieder daran, früher zu gehen und man findet sich zu den üblichen Zeiten an den üblichen Orten zusammen, klönt und die Hunde pesen über die Wiese.

Das letzte Highlight findet vermutlich noch statt, während diese Wochenzusammenfassung online geht. Denn heute, am Sonntag, steht ein Familiengeburtstag in kleiner Runde an und darauf hab ich mich schon lange gefreut. Denn durch Corona haben wir die Familie seit Monaten nicht gesehen und umso mehr hab ich mich darauf gefreut. Jetzt im Frühling und Sommer, bei hoffentlich sinkenden Infektionszahlen, wird man die einen oder anderen Freunde und Familienmitglieder wieder öfter sehen und gemeinsam Dinge unternehmen.

Highlights der kommenden Woche

Ein paar spannende Termine sind geplant und bei der Arbeit verspricht es etwas ruhiger zu werden als in der vergangenen Woche, was ich sehr begrüßen würde. Das Wetter soll zwar kühler werden, aber dennoch soll es überwiegend sonnig bleiben. Ich hoffe auf mehr Zeit zum Lesen und für Yoga, Backen und Entspannung. Außerdem ist unsere neue Playstation angekommen, nachdem unsere alte nach dem Stromzählertausch und dem Kurzschluss den Geist aufgegeben hat. Damit werden wir sicherlich auch ein paar Stunden verbringen.

Das war meine Woche KW 12 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Wer den sonnigen Sonntagabend nicht im Freien mit Angrillen verbringt, sondern lieber auf die vergangene Woche zurückblicken, sich berieseln lassen und die Woche entspannt ausklingen lassen will, ist hier genau richtig. Denn alle Highlights der vergangenen Woche sind hier noch einmal zusammengefasst:

01. Der Arschlochausweis
02. Super unangenehm: Thomas Klug, Fernsehmoderator
03. Es war nicht alles schlecht: Elsist – Das Elektro-Auto der DDR
04. Der Ein-Hand-Playstation-Controller
05. Ein bisschen Jugendsprache kann ich auch
06. Noch mehr kreative Wege, Schnürsenkel zu binden
07. Nur eine Frau, die in einer Waschmaschine feststeckt
08. MØ – Brad Pitt
09. Line kocht: Vollkornpasta mit Gorgonzola-Spinat-Soße
10. DIE Songs aus dem Jahr 2002

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-12-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 11 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-11-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-11-2022/#comments Sun, 20 Mar 2022 17:50:45 +0000 https://www.wihel.de/?p=124478 Wetter gut, Freedom Day, die weltbesten Franzbrötchen Zuhause – eigentlich gibt es nix zu meckern. Naja, außer dass wir Krieg in Europa haben und der Wegfall der Corona-Regeln ziemlich großer Quatsch ist, wenn man sich die aktuellen Fallzahlen und Inzidenzen anguckt – da muss man schon sehr ignorant und / oder ein großer Fan der FDP sein, um das für sich rechtfertigen zu können. Nichtsdestotrotz, die Woche war recht angenehm.

der vergangenen Woche

Das größte Highlight für mich war unangefochten der Freitag, denn da war ich nach über zwei Jahren mal wieder im Büro und hab von dort aus gearbeitet. Für abends war irgendwas mit Bier geplant, sodass ich mich hab breitschlagen lassen und trotz der aktuellen Zahlen den Weg ins Büro angetreten bin. Mit dem eigenen Auto lassen sich die Kontakte ja ganz gut reduzieren und ein paar Leute mal wiederzusehen, ist auch nicht verkehrt (Zitat eines unserer Geschäftsführer: „Dich hab ich echt lange nicht mehr gesehen“ – meine Antwort „Ich kenn dich auch nur noch aus dem Fernseher“).

Das war meine Woche KW 11 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Das war aber sehr angenehm und und auch wenn aus der Aktion am Abend aufgrund der geringen Anzahl an Leuten nicht wirklich ein Happening geworden ist, haben wir doch Bier getrunken, uns Pizzen bestellt und relativ lange gequatscht. Das war schön.

Darüber hinaus hat sich die Woche insgesamt einigermaßen produktiv angefühlt, zumindest hab ich ein paar Todos erledigt, die sich selbst erst nächsten Monat fertig brauche, aber Vorbereitung ist ja oft der Schlüssel zum Erfolg.

Weniger highlight-ig war, dass wir neue Stromzähler bekommen haben. Nicht nur, dass wir selbst jetzt nicht mehr einsehen können, wie unser Verbrauch ist, weil die kleiner sind und die Sichtfenster des Stromkastens dazu nicht mehr passen – das angekündigte Zeitfenster für den Einbau war auch zu groß, um hier alle Geräte abschalten zu können. Also haben wir weitergemacht wie bisher und wurden vom Abschalten des Stroms überrascht.

An sich nicht schlimm, aber das Einschalten war genauso überraschend, vor allem auch für den Sicherungskasten. Nachdem da die Sicherungen wieder drin waren, lief hier aber dennoch nicht alles rund, sodass ich die nächste halbe Stunde recht rotiert bin – wir mussten ja schließlich arbeiten.

Das war meine Woche KW 11 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Das eigentliche Geschenk war aber, dass es die PS4 ins Nirvana befördert hat. Keine Ahnung wie, keine Ahnung warum, denn eigentlich war die aus, lässt sich aber nun nicht mehr einschalten, was vor allem für Line schade ist, da sie die mittlerweile hauptsächlich benutzt.

Eine neue ist allerdings schon bestellt ………

Highlights der kommenden Woche

So richtig viel geplant ist tatsächlich nicht, aber es ist wieder die Woche, in der besonders viele Meetings anstehen. Das hab ich alle 3 Wochen und ist mittlerweile schon Routine – schlaucht aber dennoch ausreichend, sodass ich mich schon jetzt wieder aufs Wochenende freue. Wobei da auch wieder die Win-Compilation ansteht …

Das war meine Woche KW 11 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ich hab aber letzte Woche auch eine Brille bekommen, die gegen Farbsehschwäche helfen soll – die werd ich endlich mal ausprobieren und schauen, ob sie hält, was sie verspricht – dazu dann in einem gesonderten Beitrag mehr.

Highlights von wihel.de

Dank dem dämlichen Move von Pinterest sind die Zahlen weiterhin eher meh, aber da das nicht das erste Mal ist, dass eine Besucherquelle von heute auf morgen wegbricht, hat das nur bedingt viel Auswirkung auf die Motivation. Was gut ist, denn so gab es auch diese Woche das eine oder andere Highlight in Beitragsform – die übliche, mit viel Liebe zusammengetragene Auswahl basierend auf den Aufrufen der letzten 7 Tage:

01. Ein Lastenfahrrad, das auch ein Boot ist
02. Grafik-Vergleich: Lohnt sich das GTA 5-Upgrade auf die Next-Gen-Version?
03. Trailer: Obi-Wan Kenobi
04. Alle Songs von The Blacklist in einer Playlist
05. Wenn man das Logo der Deutschen Bahn auf den Kopf stellt, sieht man den Kunden
06. Jordan Persegati und seine Art, Malbücher auszumalen
07. Ein professionalles Seifenkistenrennen in Ecuador
08. Ein Chemtrail-versprühender 5G-Mast, der Impfungen verschießt!
09. Eine übertrieben große Hot Wheels-Strecke im Hinterhof
10. In Japan kann man nichts verlieren

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-11-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 10 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-10-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-10-2022/#comments Sun, 13 Mar 2022 17:35:23 +0000 https://www.wihel.de/?p=124401 Das war meine Woche KW 10 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Es gibt so Dinge, die Hamburger eher selten sagen. Wie zum Beispiel “Boah, was hatten wir für schönes Wetter in den letzten 10 Tagen und die nächsten 10 sehen genau so gut aus.”. Aber genau das trifft auf die letzten und auch die kommenden Tage zu. Die Sonne scheint jeden Tag, der Himmel ist strahlend blau und nachdem man die Minusgrade am Morgen überwunden hat, wird es sogar richtig frühlingshaft warm. Damit hätten wir also schon das erste Highlight der vergangenen Woche.

der vergangenen Woche

Das Wetter und alle damit verbundenen Annehmlichkeiten sind ein absolutes Highlight gewesen. Die Motivation ist bei strahlendem Sonnenschein einfach größer und vieles bringt mehr Spaß. Der Frühling steht also direkt vor der Tür, in der Sonne ist schon schon richtig warm und man kann sich schon jetzt schöne Stunden auf dem Balkon machen. Der ist allerdings noch nicht ganz fertig für den Frühling. Es fehlen noch ein paar frische Pflanzen, aber damit warte ich noch ein paar Wochen, bis es auch nachts nicht mehr so kalt ist. Aber auch ohne bunte Blumen tut es einfach gut, mal wieder das Gesicht in die Sonne halten zu können und an der frischen Luft zu lesen.

Was mich direkt zu meinem nächsten Highlight bringt, dem Lesen. Ich hab seit Anfang des Jahres beinahe jeden Tag gelesen und möchte es auch nicht mehr missen. Wenigstens ein paar Seiten vor dem Schlafengehen sind entspannend und helfen dabei, zur Ruhe zu kommen. Ich habe für mich festgestellt, dass ich abends nicht aufnahmefähig genug bin, um mir dann noch ein Sachbuch vorzunehmen, aber Romane gehen immer. Und für Sachbücher ist auf dem Balkon dann ja auch bald wieder genug Zeit.

Am Mittwoch bin ich nach der Arbeit mit meiner Schwester und den Hunden spazieren gegangen, denn sie geht zum Studieren bald für ein paar Monate in eine andere Stadt und die kleinen Corgi-BFFs werden sich dann nicht mehr so oft zu Gesicht bekommen. Also mussten wir den beiden nochmal eine letzte Möglichkeit zum Pesen geben, die sie auch gut ausgenutzt haben.

Das war meine Woche KW 10 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Den Freitagmorgen hab ich wieder für Yoga genutzt, während Martin und Mia eine große Runde spazieren waren. Ich mag die Zeit morgens alleine in der Wohnung, den Tag ganz in Ruhe mit Yoga und Meditieren zu starten und dann einen frisch-gebrühten Kaffee zu trinken, wenn die beiden wieder da sind. Das Wochenende war relativ ruhig, was ich mir aber auch extra so vorgenommen hatte. Am Samstag haben wir uns endlich mal wieder richtig gutes bei der Pâtisserie besorgt. Ansonsten wurde viel entspannt, gekocht, gebacken und Fotos für zukünftige Rezepte gemacht. Oft unterschätzt man, wie viel Arbeit so ein Rezept auf dem Blog macht. Ich versuche, immer etwas Content vorzuproduzieren, sodass ich nie in die Situation komme und mal kein Rezept in petto habe. Aber das bedarf Planung und freier Wochenenden.

Highlights der kommenden Woche

Noch mehr gutes Wetter! Ich freu mich darüber einfach so sehr, dass es jeden Morgen schon ein Highlight ist, aufzustehen und den pastelligen Sonnenaufgang beim Spaziergang zu beobachten. Außerdem werde ich versuchen, noch mehr Rezepte für den Blog zu recherchieren und vorzubereiten. Und ich hab mir vorgenommen, mir öfter mal Zeit für eine kurze Pause in der Sonne zu nehmen. 5 Minuten das Gesicht in die Sonne halten und tief durchatmen, bevor es wieder zurück an den Schreibtisch geht – das sollten wir alle viel öfter machen.

Highlights von wihel.de

Wer sich bei dem guten Wetter auch die ganze Woche draußen aufgehalten hat und jetzt, am Sonntagabend, glückseelig auf dem Sofa sitzt, der kann sich hier noch mal durch die Highlight-Beiträge der letzten Woche klicken und all das nachholen, was er die letzten Tage verpasst hat.

01. Woraus Milka-Schokolade besteht (Spoiler: Hat wenig mit Alpenmilch zu tun)
02. Trailer: Bulletin
03. Vollgefederte Fahrräder von 1963
04. Analoge Kühlschränle aus Indien
05. Der Warker Water Tower – Einfach Wasser durch Luft generieren
06. Ein Schloss auf 3 Arten geknackt
07. Witziges Mini-Game: Aperture Desk Job
08. Sich wie in GTA bewegen
09. DIE Songs aus dem Jahr 2000
10. Line, koch doch mal… Knoblauchnudeln mit Robiola und Basilikumtomaten (vegetarisch)

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-10-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 09 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-09-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-09-2022/#comments Sun, 06 Mar 2022 17:28:25 +0000 https://www.wihel.de/?p=124327 Das war meine Woche KW 09 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Immer wieder sonntags kommt die Erinnerung, haben zumindest mal Cindy & Bert behauptet. Nicht, dass ich auch nur eine Zeile mehr aus dem Lied kenne, so wirklich stimmt das auch einfach nicht, denn ich muss jedes Mal sehr angestrengt nachdenken, was denn überhaupt in den zurückliegenden Tagen passiert ist. Also privat, nicht weltpolitisch. Was halt auch die Reihe ein bisschen eigennützlich macht, weil rekapitulieren nie schadet.

der vergangenen Woche

Bereits im Vorfeld hatte ich nicht das Gefühl, dass es ein Highlight wird, aber dennoch irgendwo ganz klein die Hoffnung, dass der anstehende Server-Umzug problemlos verläuft. Gerade weil das noch nicht mal ein richtiger Umzug war, unser Dienstleister hat die Kiste einfach nur in ein anderes Rack verfrachtet, was letztendlich auch der Grund für „wird schon klappen“ war – kann ja so schwer nicht sein, das Ding einmal ab- und woanders wieder anzustöpseln.

Das war meine Woche KW 09 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Nervös wurde ich dann allerdings, als auch nach einer halben Stunde nach dem offiziellen Ende des Zeitfensters der Wartungsarbeiten noch immer nichts lief und wie sich herausstellte, wollte die Kiste einfach nicht mehr hochfahren. Weiß der Geier, warum das nun der Fall war – aber eben auch ärgerlich, dass selbst derlei einfache Dinge nicht klappen. Zum Glück hab ich aber mit Björn jemanden, der deutlich mehr Ahnung hat als ich, sodass ab Freitag späten Morgen dann doch wieder alles so tut wie es soll. Nur die Nerven, die dabei jedes Mal drauf gehen, die gibt einem niemanden zurück.

Deutlich erfreulicher hingegen war, dass die Woche insgesamt stressfreier war als die Tage zuvor, was vor allem auch daran liegt, dass ich einige Zusatz-Todos auf Arbeit abschließen konnte. Und nicht nur das, es hat sich auch gelohnt, weil halt vieles darauf aufbaut und ich selber schon gemerkt hab, wie schnell Dinge mittlerweile laufen im Vergleich zu vorher. Klingt jetzt total mystisch, war am Ende aber nur sehr viel CSS und das Erweitern unseres eigenen Bootstrap-Krams (den ich halt vorher hart umgangen und teilweise auch dagegen gearbeitet hab, weil es erstmal darum ging, Dinge zum Laufen zu kriegen).

Das war meine Woche KW 09 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Darüber hab ich in meiner Aufgabe als Team Lead jetzt mal das Thema 1-on-1 gestartet. Eigentlich widerspricht das ein bisschen meiner Philosophie, dass es nur Meetings geben sollte, die auch einen gezielten Outcome mit sich bringen – aber es schadet auch nicht, wenn man Leuten einfach mal zuhört und über Dinge spricht, die sonst keinen Platz finden. Zumindest das erste Mal lief schon richtig gut und aktuell hab ich das alle 4 Wochen angesetzt, sodass es die Chancen, dass es „schnell zu viel wird“, relativ gering sind.

Überhaupt macht sich das Gefühl gerade breit, dass wir deutlich mehr in den Fokus von Kollegen innerhalb der Abteilung, aber auch außerhalb geraten sind – was definitiv schlechter klingt als es sollte und damit auch so manches Projekt mit sich bringt, auf das wir Bock haben. Doof nur, dass wir a) nicht viele sind und b) der Tag nur 24 Stunden hat – aber insgesamt entwickelt sich da einiges gefühlt in einer sehr richtige Richtung.

Und zu guter Letzt sollte auch unser neuer Versuch bei der Win-Compilation eigentlich ein Highlight sein, denn erstmalig haben wir ein Voice Over ausprobiert. Womit wir wohl nicht gerechnet haben: Wie wenig gut das ankommt. Positiv ausgedrückt: Wir hatten wohl selten so viele Kommentare unter einem Video und überraschenderweise war der Großteil auch recht human – aber nach mittlerweile 4 Tagen bin ich dann doch leicht genervt, von jedem neuen „lasst das mal lieber“. Immerhin: Wieder was gelernt.

Das war meine Woche KW 09 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Noch sieht mein Kalender überraschend leer aus, dazu steht das nächste Team Event am Freitag an – wenn das alles so bleibt, wie es aktuell der Fall ist, wird das eine großartige Woche. Zumindest hab ich heute seit langem mal wieder nicht das Gefühl, dass ich mich schon jetzt auf den nächsten Sonntag freue – immer ein gutes Zeichen.

Das war meine Woche KW 09 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Wie angesprochen, würde ich hier eigentlich die Win-Compilation ganz weit vorn sehen, das Echo dazu war aber irgendwie … anders als erhofft. Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass Pinterest – immerhin ein verlässlicher Traffic-Lieferant – den gleichen Weg geht, wie alle anderen sozialen Netzwerke vorher und vermehrt darauf setzt, Content-Lieferanten abzustrafen bzw. sich einfach von ihnen abzuwenden. Nichtsdestotrotz haben sich auch diese Woche wieder ein paar Beiträge gegenüber allen anderen in Sachen Beliebtheit hervorgetan:

01. Wer kann die geschwungene Linie finden?
02. Wie das Peace-Symbol entstanden ist
03. Nur ein sehr komischer Film über Fahrradsicherheit von 1963
04. Was passiert, wenn man alle Atombomben gleichzeitig zündet?
05. Win-Compilation März 2022
06. Der Spaghetter Getter
07. Hoffe, dass die 100 Mrd. für die Bundeswehr auch in Bildung investiert werden
08. Die Folgen des russischen Angriffs auf die Ukraine
09. „Don’t stop believin‘“ – nur ohne Musik
10. Dokumentation: Angela Merkel – Im Laufe der Zeit

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-09-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 08 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-08-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-08-2022/#comments Sun, 27 Feb 2022 17:19:53 +0000 https://www.wihel.de/?p=124258 Das war meine Woche KW 08 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Was für eine turbulente Woche, allerdings nicht für uns , sondern vielmehr für die Welt. Kann man da überhaupt noch guten Gewissens über im eigenen Leben berichten? Fühlt sich irgendwie komisch an, um ehrlich zu sein. Auf der anderen Seite soll es in dieser Wochenzusammenfassung ja genau darum gehen, um die positiven Dinge, die man erlebt hat. Oder die, für die man dankbar ist. Und ich denke, einen Grund dankbar zu sein, habe ich gerade um so mehr.

Highlights der vergangenen Woche

Die Woche begann mit Sturm in Hamburg. Der Fischmarkt stand schon über das letzte Wochenende immer wieder mehr oder weniger unter Wasser. Auch einen Keller hier in der Nachbarschaft hat es erwischt. Unserer ist zum Glück verschont geblieben, aber wir hatten das Problem vor einigen Jahren auch schon mal. Der Sturm führte allerdings dazu, dass Mia ihre Morgenrunden nicht wirklich genossen hat. Deswegen und auch weil es Anfang der Woche noch viel geregnet hat, haben wir sie klein gehalten. Der Sturm hat bei uns aber keine weiteren Schäden angerichtet, worüber ich sehr froh bin, wenn man sich in den Nachrichten anschaut, was anderorts passiert ist.

Das war meine Woche KW 08 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ich freu mich dagegen sehr über den nahenden Frühling. Hier wird es langsam wärmer und wir hatten sogar ein paar sonnige Tage in Hamburg. Und genau dort, in der Sonne, ist es mittlerweile schon richtig warm. Das hab ich auf den Spaziergängen in der Mittagspause mit Mia und meiner Oma sehr genossen. Auch die ganzen Frühblüher sind schon zu sehen und teilweise schon in voller Blühte, was die Stimmung ebenfalls hebt. In unserer Gegend gibt es einen Wegesrand, auf dem im Frühling immer ein richtiges Feld an lila Krokussen erblüht.

Bei der Arbeit war wieder wahnsinnig viel zu tun, aber immerhin konnte ich ein paar Sachen abschließen und hinter mich bringen, die schon länger geplant waren. Außerdem hab ich endlich mal wieder Zeit gefunden, um ein Konzept zu schreiben, was eigentlich eine meiner Haupttätigkeiten sein sollte, aber aufgrund von Zeitmangel in den letzten Monaten selten vorkam. Trotz einiger Überstunden hab ich mir jeden Abend Zeit für Yoga genommen und auch weiterhin jeden Abend gelesen. Das tut zum Ausgleich gerade sehr gut. Letzte Woche habe ich das Buch “Normal people” beendet, das mir extrem gut gefallen hat. Die Handlung war gar keine sehr besondere, aber die Stimmung, die durch die Wortwahl erzeugt wurde, war einfach grandios übermittelt. Gerade lese ich “Am Ende sterben wir sowieso”, auch sehr gut.

Das war meine Woche KW 08 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende hab ich mir dann wieder bewusst wenig vorgenommen, um möglichst viel Zeit zum Entspannen zu haben. Auch das ist ein guter Ausgleich gegenüber den doch stressigen Wochen. Das Wetter war mit purem Sonnenschein für das Wochenende hervorragend vorhergesagt und so konnten Mia und ich Spaziergänge in der Sonne machen. Auch die nächsten Tage soll das Wetter sehr gut bleiben, worüber ich mich nach Wochen voll Grau, Regen und Sturm sehr freue.

Highlights der kommenden Woche

Es ist wenig geplant und das ist auch wieder gut so. Am Wochenende treffe ich mich mit einer Freundin und wenn das Wetter so gut bleibt, wie es vorhergesagt ist, dann werden wir die gemeinsame Zeit sicher an der frischen Luft verbringen. Ansonsten freu ich mich auf hoffentlich mehr Zeit zum Lesen und für Yoga, Mittagspausen in der Sonne und Qualitätszeit mit meiner kleinen Familie.

Das war meine Woche KW 08 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Wer dem völlig absurden Weltgeschehen für ein paar Minuten entfliehen und sich von leichten, seichten Inhalten berieseln lassen möchte, der hat hier die optimale Möglichkeit. Denn die Highlights von wihel.de findet ihr hier im Überblick:

01. Thorsten Legat und die Motivationsrede des Jahres
02. Trailer: The Contractor
03. Ein Pfandflaschensortierautomat in Schweden
04. Wenn Muttern wieder quatscht …
05. Wer kann die geschwungene Linie finden?
06. Ein mit Dampf betriebenes Fahrrad
07. Sollte man im Regen lieber gehen oder rennen?
08. Ist jetzt nicht falsch
09. Ein Verkehrssimulator zum Rumspielen
10. JPG und PNG – Wann ist was besser?

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-08-2022/feed/ 2
Ein Pfandflaschensortierautomat in Schweden https://www.wihel.de/ein-pfandflaschensortierautomat-in-schweden/ https://www.wihel.de/ein-pfandflaschensortierautomat-in-schweden/#comments Tue, 22 Feb 2022 15:09:55 +0000 https://www.wihel.de/?p=124210 Ein Pfandflaschensortierautomat in Schweden | Was is hier eigentlich los?

Kettcar sangen mal „Das Gegenteil von gut ist gut gemeint“ und seit ich das das erste Mal gehört hab, hab ich das schon diverse Male in Situationen bringen können. Ein guter Satz, der einfach stimmt und für den es zahlreiche Beispiele gibt.

Eines, der prominentesten, von uns aber mittlerweile stillschweigend akzeptiert: Das Pfandsystem. Im Grunde ist die Idee nämlich absolut gut und empfehlenswert – Menschen, die scheinbaren Müll zurückbringen, damit man ihn vernünftig recyceln und dann wieder neue Sachen draus machen kann. Im Zweifel sogar einfach wieder genau das gleiche Produkt, dass es vorher war – ein Perpetuum Mobile quasi, dass einfach immer funktioniert.

Schaut man sich das aber mal genauer an – und hier geh ich direkt auf das Thema Pfandflaschen – wird es schnell sehr absurd. Denn wie oft standen wir schon vor einem Automaten, haben dort unsere Flaschen reingeworfen und bekamen die freudige Meldung, dass die Annahme verweigert wird, weil die Flasche nicht zum Sortiment gehört? Nicht selten sogar, wenn sich zweifelsfrei belegen lässt, dass das gelogen ist.

Das führte sogar so weit, dass ich mich dazu extra schlau gemacht hab und wenigstens schon mal verkünden kann: Plastikflaschen und Dosen muss jeder Laden annehmen, egal ob dort gekauft oder nicht – bei Glasflaschen darf man aber tatsächlich zickig sein. Konsistenz wird aber auch sehr oft einfach überbewertet.

Noch absurder wird es, wenn man mal eine leicht deformierte Pfandflasche einwirft. Die wird dann nämlich auch nicht angenommen, vollkommen egal, ob der Strichcode gelesen werden kann oder nicht. Dumm nur: Sobald die Flasche gescannt und angenommen wurde, wird sie automatisch zusammengeknüllt und somit deutlich mehr deformiert, als man das selber jemals hinbekommen würde.

Was uns nach führt. Krasser Cut, ich weiß, aber hinlänglich bekannt ist, dass gerade die Menschen in den skandinavischen Ländern am glücklichsten sind. Das liegt vor allem daran, dass das Sozialsystem deutlich durchdachter und menschenfreundlicher ist, die Leute auch nicht so krass aufeinander hängen, alle super gutes Internet haben und sowieso einfach alles viel besser ist – aber auch weil die einfach super gute Pfandflaschenautomaten haben.

In die kippt man die Scheiße nämlich einfach rein, der Rest passiert von allein. Und am Ende gibt’s dann den klassischen Bong. Schnell, effizient, gefühlt auch deutlich sauberer – ich liebe alles daran:

Ich will sowas auch in Deutschland!

]]>
https://www.wihel.de/ein-pfandflaschensortierautomat-in-schweden/feed/ 4
Das war meine Woche KW 07 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-07-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-07-2022/#comments Sun, 20 Feb 2022 17:05:53 +0000 https://www.wihel.de/?p=124188 Ein bisschen fühlen sich meine Wochen mittlerweile so an wie die Inzidenz sich in Deutschland entwickelt – nachdem das in den letzten Wochen in Sachen Negativität überraschend bergauf ging (was somit nicht gut ist), hat sich das in der letzten Woche ganz leicht wieder abgeflacht. So ein bisschen, als ob der Scheitelpunkt erreicht wurde, aber der Rückgang nicht so schnell ist wie erhofft. Naja.

der vergangenen Woche

Im Grunde hab gibt es für schlechte Laune auch nicht wirklich einen richtigen Anlass, abgesehen von diesem ominösen Nebenprojekt, dass ich nach wie vor nicht enthüllen kann. Aber sagen wir mal so viel: Das ist schon ein bisschen Wahnsinn, was sich überraschend herausstellen kann und wie das dann doch auf die Laune durchschlägt. Gerade wenn sich gute Nachrichten und Überraschungen direkt abwechseln – ein Wunder, dass wir da noch nicht gesagt haben, dass wir zu alt für den Scheiß sind.

Darüber hinaus war die Woche allerdings recht ruhig, zumindest ruhiger als die Woche zuvor. Mittlerweile ist mein Team um eine Person angewachsen, was dann doch schneller kam als gedacht – aber ich freu mich darüber, weil wir in einem Bereich potenzielle Verstärkung bekommen haben, in dem wir wirklich schlecht sind. Natürlich muss sich das jetzt alles noch zurecht ruckeln – wer das Phasenmodell nach Tuckman kennt, weiß ungefähr was ich meine – ich bin aber guter Dinge, dass das einigermaßen schnell über die Bühne geht.

Darüber hinaus haben sich ein paar potenzielle Tätigkeitsfelder aufgetan, was grundsätzlich total gut ist – doof ist da nur, dass wir aktuell schon ganz gut ausgelastet sind. Ich mein, letztendlich sind wir auch nur 5 Leute (mich ausgenommen, ich stifte aber ohnehin immer nur Chaos) und der Tag hat nur 24 Stunden … aber lieber so, als wenn alle nur dumm rumsitzen und Däumchen drehen würden.

Außerdem hab ich mir meinen Bart letztes Wochenende abgeschnitten. Der wucherte schon seit letztem Jahr vor sich hin und war eher ein erster Versuch, musste also früher oder später mal ab. Was nicht heißt, dass da kein neuer hin soll, aber sagen wir mal so: Ich weiß jetzt ungefähr, worauf es ankommt, da kann man das auch noch mal richtig angehen. Spannend dennoch, was für ein krasser Unterschied so eine Rasur dann ist, ich bin schlagartig um 240 Jahre verjüngt.

Und wenn man so will, haben wir die letzten Stürme auch recht gut überstanden. Gegenüber hats einen Baum umgehauen, bei uns selbst war aber letztendlich nichts, außer zerzauselte Blumen in den Blumenkästen. Dennoch schläft man ja unruhiger, so ohne Garage und im ersten Stock, schließlich weiß man nie, wohin die anderen Bäume fallen könnten.

Highlights der kommenden Woche

TEAM EVENT. Das steht wieder an, dieses Mal außerhalb meines eigentlichen Teams, was somit grundsätzlich schon mal spannend wird, weil man die Leute eben weniger gut kennt (ohne, dass man sie jetzt schlecht kennt). Außerdem soll dabei Counterstrike gezockt werden, was ich gefühlt ebenfalls das letzte Mal vor 240 Jahren gemacht hab und womöglich wird das ein sehr blamabler Abend. Allerdings spielt auch mein Chef mit, was zwei Optionen bietet: Er überrascht uns mit ungeahnten Skills oder wird einfach komplett ausrasten, weil er schlecht im Verlieren ist, das aber häufiger passiert. Logisch, dass ich Letzteres lieber sehen würde, auch wenn ich danach wieder frei für den Arbeitsmarkt bin.

Viel mehr steht auch nicht an, was grundsätzlich wieder ein gutes Zeichen ist – ich freu mich dennoch schon wieder auf nächsten Sonntag, wenn wir wieder ausschlafen können. Früh aufstehen hin oder her – fetzt auch, wenn man einfach liegenbleiben kann.

Das war meine Woche KW 07 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Nicht ganz so stürmisch wie die Ylenia und Zeynep, aber beinahe so schön wie das Gefühl, wenn nichts kaputt gegangen ist: Die Beiträge diese Woche hatten durchaus ihre Vorzüge und ein paar wurden besonders gern gelesen. Zum Beispiel diese hier:

01. Warum Brillen schlecht sind
02. Trailer: The Lazarus Project
03. Ein Arzt, der sich mit einem total verängstigten Hund anfreundet
04. Line kocht Kartoffelsuppe mit Rosmarin und Knoblauch
05. Niedlichkeit des Tages: Eine 4-Jährige auf dem Snowboard mit Mikrofon
06. Trailer: Jurassic World Dominion
07. Er ist wieder da
08. Wie man eine Taste mit Hilfe von Lego und Polyurethan machen kann
09. So werden Schichtpommes gemacht
10. Trailer: Doctor Strange in the Multiverse Madness

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-07-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 06 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-06-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-06-2022/#comments Sun, 13 Feb 2022 18:02:48 +0000 https://www.wihel.de/?p=124088 Wir haben Mitte Februar – wie ist das eigentlich passiert? Schon das letzte Jahr kam mir in Teilen so vor, als würde es geradezu an einem vorbeifliegen. Aber dieses Jahr ist wirklich nochmal ein anderes Level. Man schließt praktisch für einen Moment die Augen und wenn man sie wieder öffnet, sind 15 Tage vergangen.

der vergangenen Woche

Ich wünschte, es wäre wahnsinnig viel los gewesen und ich könnte euch davon berichten. Aber irgendwie ist das nicht der Fall. Und das größte Highlight der Woche findet statt, während ihr diesen Beitrag lest (denn natürlich wartet ihr Sonntagabend alle nur darauf, dass die Wochenzusammenfassung auf wihel.de endlich online kommt und habt auf keinen Fall etwas Besseres zu tun). Ich bin den ganzen Sonntag, inklusive den Abendstunden, nämlich bei “Harry Potter – Das verwunschene Kind” hier in Hamburg. Darauf freu ich mich mittlerweile schon seit zwei Jahren, denn durch Corona wurde die Aufführung immer und immer wieder verschoben. Was allerdings dazu führt, dass wir nun erheblich bessere Sitzplätze als bei der originalen Buchung haben. Wie es war kann ich euch natürlich noch nicht sagen, aber ich nehme stark an, dass ich begeistert sein werde.

Na gut, wenden wir uns noch mal der vergangenen Woche zu und suchen ein paar Highlights. Bei der Arbeit war wieder sehr viel zu tun, Überstunden sind aktuell an der Tagesordnung und das gefällt mir natürlich nicht wirklich. Aber trotzdem hab ich mir jeden Tag 10-30 Minuten Zeit für Yoga gemacht und abends im Bett immer gelesen. Ich hab in der vergangenen Woche das Buch “Normal People” (jaja, ich bin late to the party) beendet und das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich hab es auf englisch gelesen, was ich normalerweise gar nicht so gern tu, weil es schlicht und einfach anstrengender ist, als Bücher auf deutsch zu lesen. Aber bei diesem Buch ist es mir erstaunlich einfach gefallen. Vielleicht liegt das daran, dass ich sonst oft Sachbücher lese und die sind auf englisch nun mal irgendwie anstrengend. “Normal People” kann ich euch jedenfalls sehr empfehlen.

Am Freitagmorgen war Martin alleine mit Mia spazieren. Sonst bestehe ich immer darauf mitzukommen, aber vergangenen Freitag war ich froh, dass ich eine Stunde alleine zuhause hatte und ganz in Ruhe Yoga machen konnte, bevor der Arbeitstag beginnt. Nach der anstrengenden Woche war das genau das, was ich brauchte und tat richtig gut. Sonst hab ich mich abends nach Feierabend immer nochmal kurz auf die Matte motiviert, aber es war auch mehr ein abarbeiten. Ganz in Ruhe morgens, allein in der Wohnung, ist es doch etwas anderes und das habe ich sehr genossen. Der Arbeitstag war wie alle anderen in der letzten Woche dann lang und anstrengend, sodass man am liebsten abends nur aufs Sofa fallen will und ein, zwei Stunden später ins Bett geht. Ich mag solche Tage nicht besonders, weil ich dann schnell das Gefühl bekomme, dass ich kein Leben mehr habe und nur noch arbeite. Ich hoffe, dass das in den kommenden Wochen anders wird.

Das Wetter war in der letzten Woche in Hamburg auch recht bescheiden, überwiegend grau in grau in grau und nass. Zwei Mal sind Mia und ich bei den Morgenrunden ganz schön durchnässt worden. Aber immer, wenn dann doch mal die Sonne rausgekommen ist – üblicherweise in der Mittagspause, dann haben wir die Zeit an der frischen Luft auch sehr genießen können. Ich freu mich aber auch schon auf die wärmeren Tage und mehr Sonne. Wenn man endlich wieder auf dem Balkon sitzen kann und sich beim Spaziergang mit Mia auch mal eine Bank zum Verweilen suchen kann. Für die langen Spaziergänge mit Mia habe ich Podcasts wiederentdeckt, was auf jeden Fall auch ein Highlight ist. Seit ein paar Wochen höre ich morgens und mittags, wenn ich mal alleine unterwegs bin, ohne meine Oma, verschiedene Podcasts.

Highlights der kommenden Woche

Zählt das freie Wochenende? Das wird definitiv mein Highlight, nachdem ich dieses Wochenende wieder viel unterwegs war. Ansonsten stehen leider wiederholt viel Arbeit, mehrere Workshops und wichtige Termine an, die die Woche auf der einen Seite anstrengend machen, aber sie auf der anderen Seite auch schneller vergehen lassen. Hat alles sein Vor- und Nachzüge. Leider ist auch wieder viel Regen vorhergesagt, sodass man sich nicht mal auf besseres Wetter freuen könnte. Aber wie gesagt, das Wochenende wird definitiv ein Highlight, weil ich nicht viel mehr tun werde als herumzuliegen, spazieren zu gehen, Yoga zu machen, zu lesen, vielleicht etwas schönes zu kochen und einfach die freie Zeit zu genießen.

Highlights von wihel.de

So langsam hab ich mich auch an das neue Theme hier auf wihel.de gewöhnt – ihr euch auch? Und ich stelle wieder einmal fest: Neben all dem Alltagsstress liebe ich es sehr, mich von interessanten, spannenden oder einfach faszinierenden Blogbeiträgen ablenken zu lassen. Genau das ist das schöne an Blogs, dass sie einen kurz abtauchen lassen. Die besten Beiträge der letzten Woche könnt ihr hier gesammelt genießen:

01. Portraits aus zerbrochenem Glas von Simon Berger
02. 20 großartige Details in Red Dead Redemption 2
03. Flachwitz der Woche
04. Warum Brillen schlecht sind
05. Line backt Pupcakes – Cupcakes für Hunde
06. Swedish House Mafia & The Weeknd – Moth To A Flame
07. Wie eine künstliche Intelligenz die perfekte Monopoly-Strategie gefunden hat
08. Das Interstellar-Theme auf der Orgel gespielt
09. Candide Thovex fährt ein bisschen Ski
10. Clevere Kleidungsstücke von Nicole McLaughlin

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-06-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 05 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-05-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-05-2022/#comments Sun, 06 Feb 2022 17:57:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=124018 Das war meine Woche KW 05 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Also irgendwie, ich weiß auch nicht, sind meine Wochen immer die deutlich schlimmereren hier im Haushalt oder zumindest die, in denen besonders wenig passiert. Vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass ich in letzter Zeit einfach übertrieben viele Meetings hab, die leider nicht mal eine Mail hätten sein können, aber dennoch wenig Output produziert haben. Man unterschätzt ja immer, wie anstrengend auch einfach Denken sein kann …

der vergangenen Woche

Am liebsten würd ich hier direkt die Win-Compilation benennen, denn nachdem wir letztes Wochenende von meinen Eltern wieder nach Hamburg gefahren sind, hab ich mich anschließend da noch rangesetzt. 4 Stunden Autobahn und 3 Stunden Video schneiden, das ist schon nicht ohne und dafür war ich mit dem Endprodukt recht zufrieden. Außerdem hat das Video überraschend viele Patreon-Unterstützter an Land gespült, was wirklich toll ist – dann kam aber YouTube wieder an und meinte, dass irgendein Clip (oder mehrere) nicht jugendfrei seien, liefert dafür aber auch keine genauen Angaben.

Das ist immer so ein bisschen, als ob jemand einem auf offener Straße ein Brett vor den Dötz knallt und auf die Frage, wofür das jetzt war, direkt noch mal ausholt oder einfach weg geht. Äußerst ärgerlich und schwer nachvollziehbar – vor allem verhindert es aber, dass man es in der Zukunft besser machen kann. Von den dann rapide gesunkenen Zuschauerzahlen will ich gar nicht erst anfangen.

Das war meine Woche KW 05 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Mittlerweile ist eine „vielleicht jugendfreiere“ Version wieder online, aber das Kind ist halt trotzdem schon in den Brunnen gefallen. Ist halt super nervig, gerade weil es so unfassbar willkürlich wirkt und man keinerlei zusätzliche Infos bekommt.

Dazu gibt es zudem ja noch unser kleines Privatprojekt, dass ich weiterhin nicht jinxen will, bei dem es aber – nachdem es in den letzten Wochen dann doch ein bisschen alles Knall auf Fall-mäßig ablief, deutlich langsamer voran ging. Wenn man zwei Tage so gar nichts von Dritten Parteien hört, kann einen das schon nervös machen und am Ende gab es dann nur wieder zusätzliche Fragen, aber keinen Fortschritt. Das belastet.

Und das dann alles in Verbindung mit Meetings und wenig Produktivität … ich hatte tatsächlich schon bessere Wochen und freie mich schon jetzt wieder auf das nächste Wochenende.

Immerhin hab ich es aber endlich geschafft, hier unter den Beitrag die Verlinkungen zu den vorherigen und möglichen nächsten Beiträgen einzubauen. Das ist eigentlich recht einfach, aber bei diesem Theme dann doch etwas frickeliger – aber es läuft jetzt.

Das war meine Woche KW 05 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Tatsächlich ist mein Montag recht leer, was ich so noch gar nicht glauben kann, was aber quasi bedeutet, dass ich mal so richtig arbeiten kann. Also so mit „ohne mit Menschen reden zu müssen“ und einfach Spotify anzuschalten und was wegzuarbeiten. Da freu ich mich tatsächlich ein bisschen drauf, auch wenn ich noch gar nicht weiß, was ich machen soll / darf / muss.

Darüber hinaus steht am Mittwoch die nächste Retrospektive an und tatsächlich knirscht es ein wenig im Team, was ich recht spannend finde. Mal schauen, ob wir das gelöst bekommen oder einfach weiter totgeschwiegen wird – verfolge hier tatsächlich eher den Ansatz des Beobachtens und Abwartens, weil dann hoffentlich die Heilung und Lösung intensiver und langlebiger wird. Oder einfach alles eskaliert, das wird sich zeigen.

Das war meine Woche KW 05 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Zudem ist Line Sonntag nahezu den ganzen Tag in Sachen Harry Potter unterwegs, sodass ich vielleicht sogar die sonstigen Todos alle auf Samstag schiebe (was ich äußerst ungern tue und nie vollständig klappt) und am Sonntag beinahe ausschließlich im Bett bleiben kann. Wir werden sehen.

Highlights von wihel.de

So betrübt meine Laune auch war und teilweise so ist, so gegenteilig sind eigentlich die Beiträge diese Woche gewesen. Zumindest hab ich versucht, mir nichts davon anmerken zu lassen und viele der Themen kamen tatsächlich auch aus einem inneren Interesse heraus statt wie sonst rein aus irgendeinem Unterhaltungswert:

01. Ultrarealistische Grafik in GTA 5
02. Einstellungen, die man am Fernseher anpassen sollte
03. Nein. Einfach nein.
04. Weltrekord: 10 Bowling-Kugeln einfach übereinander gestapelt
05. Trailer: Scream 5
06. Win-Compilation Februar 2022
07. Line, koch doch mal… Knoblauchnudeln mit Robiola und Basilikumtomaten (vegetarisch)
08. Der Internet Cafe Simulator 2
09. Nur ein SWAT-Eignungstest aus China
10. Zu Besuch in einem russischen Supermarkt

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-05-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 04 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-04-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-04-2022/#comments Sun, 30 Jan 2022 17:57:47 +0000 https://www.wihel.de/?p=123944 Das war meine Woche KW 04 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Eine kurze Arbeitswoche liegt hinter uns, denn wir haben Mittwoch bis Freitag Urlaub gehabt und anlässlich eines runden Geburtstags einen Abstecher nach Leipzig gemacht.

der vergangenen Woche

Bei dem Arbeitspensum, das sich in den ersten Wochen des Jahres schon wieder eingeschlichen hat, waren nur zwei Tage zu arbeiten definitiv ein Highlight, auch wenn man in den beiden Tagen gefühlt doppelt gefordert war. Aber am Dienstagabend war es dann geschafft und fünf freie Tage lagen vor uns. Neben Packen und sonstigen Erledigungen am Wochenanfang kam nämlich auch die Entspannung am Abend deutlich zu kurz.

Das war meine Woche KW 04 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Mittwoch ging es dann für uns Richtung Leipzig, wo wir ein paar entspannte Tage verbracht haben. Natürlich wurde sich vorher extra noch mal getestet, auch wenn mittlerweile alle geboostert sind. Aber man weiß ja nie und geht lieber auf Nummer sicher. Ich hab mich besonders auf diesen Besuch gefreut, weil ich an Weihnachten wegen der hohen Infektionszahlen in Hamburg geblieben bin.

Es tat richtig gut, wieder ein paar Tage rauszukommen, auch wenn wir vor gar nicht allzu langer Zeit über die Feiertage frei hatten. Aber das ist gefühlt eine Ewigkeit her. Also haben wir die Tage umso mehr genossen und versucht, ganz viel zu entspannen. Ich hab viel gelesen, wir waren spazieren, essen, in einem kleinen italienischen Shop, in dem es allerlei Leckereien gab und haben die Zeit sehr genossen.

Das war meine Woche KW 04 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Samstag ging es dann schon wieder zurück nach Hamburg, damit man auch dort noch etwas vom Wochenende hat und Martin am Sonntag den Content für die kommende Woche für euch vorbereiten kann. Auch das war eine gute Idee, weil man so nicht direkt wieder zurück an die Arbeit musste, sondern zuhause nochmal etwas Ordnung schaffen konnte und den Rest des Wochenendes in Ruhe verbringen konnte.

Highlights der kommenden Woche

Viel steht nicht an. Ich hoffe ehrlich gesagt auf entspanntere Arbeitstage, mehr Yoga, mehr Zeit für mich im Feierabend und auf ein ruhiges Wochenende, das man wirklich mal größtenteils auf dem Sofa verbringt. Aber wer weiß, was die Woche sonst noch so mit sich bringt.

Highlights von wihel.de

Martin hat fleißig vorgearbeitet, damit trotz Urlaub alles wie gewohnt weitergeht und ihr auf nichts verzichten müsst. Und um diesen Bemühungen Respekt zu zollen, könnt ihr euch jetzt ruhig mal die Highlights der letzten Woche genehmigen.

01. Wie LEGO-Figuren produziert werden
02. Flachwitz der Woche
03. Wie die Nachbarschaft in Japan wirklich ist
04. Ein Live-Stream von einem Wasserloch in der Wüste von Namibia
05. 30 Minuten in einer chinesischen Küche
06. Die schönsten Aufnahmen von Little Big World aus 2021
07. Fühl ich sehr
08. München in 8K
09. Ein kleiner Einblick in den Auto Salon in Tokyo 2022
10. Line backt Pupcakes – Cupcakes für Hunde

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-04-2022/feed/ 3