Geschichten aus'm Alltag auf wihel.de - Was is hier eigentlich los https://www.wihel.de/kategorien/lifestyle/geschichten-aus-dem-alltag/ Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Sun, 29 Jan 2023 18:05:31 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=6.1.1 Das war meine Woche KW 04 / 2023 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-04-2023/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-04-2023/#comments Sun, 29 Jan 2023 17:16:48 +0000 https://www.wihel.de/?p=147002 Das war meine Woche KW 04 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Die erste ganze Woche im neuen Zuhause geht zuende. Und hier herrscht immer noch das absolute Chaos. Angeblich bleibt das auch noch eine Weile so, sagen Menschen. Wir geben einfach unser bestes, uns einzurichten und den Berg an Kartons zu minimieren.

der vergangenen Woche

Die Woche startete mit Urlaub und der war auch dringend nötig. Allerdings eher im herkömmlichen Sinne und da er natürlich nicht zur Erholung genutzt wurde, war er in der Hinsicht auch nicht gut genutzt. Immerhin konnten wir aber weitere To-Dos rund um das Haus abhaken. Wie zum Beispiel Fliesen für das Badezimmer aussuchen.

Das war meine Woche KW 04 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Dienstag stand dann ein Ikea-Besuch auf dem Programm und der war nur so halb erfolgreich. Und kaum zu glauben, dass die wenigen Fotos, die ich bei Ikea gemacht habe, Spiegel oder Lagerorte von Möbeln sind. Abends gab es dann allerdings Törtchen aus der Pâtisserie in Ottensen, der wir vor Ikea noch einen Besuch abgestattet haben. Davor hab ich endlich mal wieder an einer einstündigen Yoga Class teilgenommen, was so, so gut tat und dringend nötig war.

Ab Mittwoch hab ich dann wieder normal gearbeitet. Und zwar aus meinem eigenen Büro, worauf ich mich sehr gefreut habe. Auch die Routine eines Alltags hilft gerade, das Chaos wenigstens ein paar Stunden zu vergessen. Es war auch direkt ziemlich viel zu tun. Die Abende haben wir dann trotzdem mit auspacken und aufräumen verbracht. Freitagabend hatte ich sturmfrei, weil Martin auf einer Feier im Büro war. Statt faul auf dem Sofa zu liegen hab ich stattdessen die Vorratskammer aufgeräumt.

Das war meine Woche KW 04 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende sind wir dann durch die Straße getourt und haben uns bei unseren neuen Nachbarn vorgestellt. Wir wurden sehr herzlich empfangen, hier und da sogar hereingebeten und haben den Eindruck, dass wir hier in einer sehr netten Nachbarschaft gelandet sind. Den Rest des Wochenendes haben wir dann wieder mit Auspacken und Aufräumen verbracht.

Highlights der kommenden Woche

Außer weiter auszupacken, aufzubauen und aufzuräumen und nebenbei natürlich normal zu arbeiten steht nichts an. Hoffentlich haben wir Ende der Woche schon das Gröbste hinter uns gebracht und sind ein wenig mehr eingezogen. Aber selbst wenn man es langsam angeht und immer mal wieder einen Karton auspackt, kommt man irgendwann beim letzten an. Und vielleicht hab ich sogar etwas Zeit, um abends mal wieder ein Buch zu lesen.

Das war meine Woche KW 04 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Martin hatte die gesamte Woche Urlaub und sein Arbeitszimmer ist so gut wie fertig. Ihm steht also wortwörtlich nichts im Wege, um euch nach wie vor mit gutem Content zu versorgen. Und die Highlights sehr ihr hier auf einen Blick:

01. Wie heutzutage Unterwasser-Szenen gedreht werden
02. Line backt Blondies mit Kinderschokolade
03. Top Gun – Maverick in der LEGO-Version
04. Die reichsten Menschen der Welt von 1985 bis 2023
05. Ein Wettbewerb, bei dem Frauen ihre Männer rufen
06. Slap Fighting Championship – Der Ohrfeigenwettbewerb
07. Komischen Sekt haben die da bei Edeka
08. Panic! At The Disco – Middle Of A Breakup
09. Tücken beim Handwerken – Workshop-Fails
10. Wer nichts wird, wird Wirt – Travellers Rest

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-04-2023/feed/ 2
Das war meine Woche KW 03 / 2023 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-03-2023/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-03-2023/#comments Sun, 22 Jan 2023 18:25:35 +0000 https://www.wihel.de/?p=146601 Um es kurz und knapp zu machen: Zieht niemals um. Und wenn doch, dann unbedingt mit Umzugsunternehmen. Es ist alles ein Wahnsinn …

der vergangenen Woche

Das größte Highlight dürfte wohl sein, dass wir mehr oder weniger seit Freitag woanders wohnen. Von der Großstadt in die Kleinstadt und irgendwie auch aufs Land, denn wenn man von Hamburg nach Glückstadt will, muss man unweigerlich durch das eine oder andere Dorf fahren.

Erstmalig haben wir dafür ein Umzugsunternehmen genommen, weil das mit den Freunden halt großer Quatsch ist und zwar augenscheinlich Geld spart, aber auch alles viel langsamer und schlechter macht. Hat man allein daran gesehen, dass die Jungs überpünktlich waren und unsere Bude in irgendwas um die zwei Stunden leer geräumt haben.

Besonders beeindruckend war dabei, dass die ziemlich gut vorbereitet waren: An Haustür und sämtlichen anderen Türen wurden Polster angebracht, damit man, falls man doch mal hängen bleibt, nichts beschädigt und auch sonst waren die ziemlich professionell unterwegs. Das war beinahe schon erschreckend, wie schnell das alles ging.

Das Ausräumen verlief da gefühlt noch mal schneller, obwohl sie auf uns angewiesen waren – wir mussten ja einweisen, wo was hinkommt. Da hat sich dann auch schnell herauskristallisiert, dass ich zwar souverän aufgetreten, Line aber nahezu sämtliche Anweisungen von mir korrigiert hat. Selten wirkte ich dämlicher als am Freitag …

Um die Tage davor zusammenzufassen: Kisten packen. Kleinscheiß verstauen. Umzugskarton von A nach B bringen. Ich hatte zwar die Woche frei, aber das war alles andere als Urlaub, ich würde fast sogar behaupten, dass „krank sein“ mehr Spaß macht – zumindest bekommt man davon weniger Muskelkater.

Das eigentlich Schlimme war aber: Mit Freitag war das ja noch nicht gegessen, denn auch gestern waren wir noch mal in unserer alten Wohnung und haben dort sauber gemacht. Unfassbar, wie viel Arbeit auch eine leere Wohnung noch machen kann …

Highlights der kommenden Woche

Ich würde ja fast sagen: Zeug auspacken und einräumen, aber ich bin auch ehrlich: Es geht mir alles tierisch auf den Sack. Wie Zeit raubend der ganze Bums ist und ständig muss man noch mal Kleinigkeiten nachbessern oder generell reparieren – das war früher zu WG-Zeiten oder mit den Eltern alles wesentlich einfacher.

Aber es wird langsam, zumindest kann ich offenbar schon wieder einigermaßen bloggen.

Highlights von wihel.de

Und damit sind wir beim eigentlichen Highlight: Trotz all dem Trubel und Stress hat es irgendwie funktioniert, dennoch jeden Tag die übliche Dosis an Blogbeiträgen abliefern zu können. Keine Ahnung, wie ich das geschafft hab, aber es hat sich gelohnt, denn auch dieses Mal sind wieder ein paar Highlights dabei gewesen:

01. Wie heutzutage Unterwasser-Szenen gedreht werden
02. Warum amerikanische und europäische LWKs so unterschiedlich sind
03. Elektrische Zahnbürste aus der Zukunft (und Vergangenheit)
04. Löscht garantiert jeden Durst
05. Kann man einen Furz im Glas aufbewahren?
06. Tanzend durch die Woche
07. Erste Maßnahmen gegen die Inflation
08. Ein Haus im Lego-Stil gebaut
09. Unterwegs in einem Privat-Zug
10. Line macht Orangen-Apfel-Schichtdessert mit Mascarpone

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-03-2023/feed/ 1
Wäsche waschen und Duschen bei -71°C https://www.wihel.de/waesche-waschen-und-duschen-bei-71c/ https://www.wihel.de/waesche-waschen-und-duschen-bei-71c/#comments Tue, 17 Jan 2023 15:53:40 +0000 https://www.wihel.de/?p=146218 Wäsche waschen und Duschen bei -71°C | Was is hier eigentlich los?

Ich will gar nicht schon wieder davon anfangen, dass es draußen für diese Jahreszeit einfach viel zu warm ist und Silvester mit beinahe 20°C zwar angenehm, aber eben nicht richtig ist. Guckt halt raus, schaut halt Nachrichten und hört, was Wissenschaftler dazu sagen, dann ist die Lage eigentlich recht eindeutig.

Ich will aber mal sagen, dass dieser ständige Regen mittlerweile extrem frustrierend ist. Mir ist natürlich klar, dass wir dazu auch kleinteilig beitragen, aber gerade in den letzten zwei Wochen sind wir so oft zwischen Hamburg und Glückstadt hin und her gefahren und lass mich nicht lügen, aber wir hatten vielleicht zwei Mal keinen Regen – ansonsten einfach immer.

Stört im Auto selbst natürlich nur bedingt, aber da es auch noch relativ früh und dafür dann lange dunkel ist, ist das auch kein entspanntes Fahren, besonders wenn dann Abschnitte dabei sind, bei denen man Fahrbahnmarkierungen kaum noch erkennen kann. Und ja, klassisches First-World-Problem während da in irgendwelchen Mittelgebirgsregionen die Leute langsam wieder am Absaufen sind, zumal das ja ohnehin alles selbstgemacht ist und niemand aus der Katastrophe von 2021 die richtigen Schlüsse gezogen und Maßnahmen ergriffen hat.

Was ich eigentlich nur sagen will: Dieser ständige Regen nervt mittlerweile hart. Und doch können wir uns noch freuen, denn immerhin müssen wir (noch) nicht mit absoluten Extremwetterverhältnissen leben, wie zum Beispiel in Jakutsk.

Das ist einer der kältesten Orte der Welt, wo gut und gerne mal -71°C herrschen, aber auch mit diesen Temperaturen kann man leben lernen. Das Wichtigste dabei: Feuer:

Life in the coldest inhabited place on earth is not easy, and even seemingly simple daily tasks, can take a whole day!

Locals dedicate their weekend to doing laundry and washing in their wooden bathhouse, the only option for maintaining personal hygiene in a region without running water.

Dauert dann halt alles länger, aber geht. Würde selbst dennoch gern darauf verzichten wollen.

Meine erste Wochenzusammenfassung einer ganzen Woche im neuen Jahr, aber zu berichten gibt es gar nicht so viel. Denn neben arbeiten, packen und renovieren bleibt wenig Zeit für erwähnenswerte Dinge. Aber ich geb mein Bestes, die Woche hier dennoch zu rekapitulieren und euch davon zu berichten.

der vergangenen Woche

Den einen oder anderen Tag schon aus dem Haus heraus zu arbeiten fühlt sich gut an und in der Mittagspause oder nach Feierabend schafft man so dann doch noch kleinere Renovierungsarbeiten, damit vor dem großen Umzug zeitlich alles klappt. Aber ich freue mich schon sehr auf mein eigenes Büro im neuen Haus, denn aktuell sitze ich dort an unserem Balkontisch in einem völlig zugestellten Zimmer. Aber so ist das wohl einfach am Anfang. Immerhin haben wir gutes Internet und können ohne Probleme von dort aus arbeiten und das erleichtert einiges.

Das war meine Woche KW 02 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

In der Wohnung wird die Zeit dann überwiegend zum Packen und Sortieren genutzt. Mittlerweile ist schon so einiges fertig und leergeräumt, aber es ist auch noch vieles an seinem ursprünglichen Ort. Das wird sich in den kommenden Tagen aber drastisch ändern, denn der Umzug steht unmittelbar bevor und so langsam müssen auch die letzten Gegenstände in Kisten wandern.

Das Wetter ist aktuell Fluch und Segen zugleich. Da es morgens oft verregnet ist, fällt meine Morgenrunde mit Mia ab und zu flach, was sie ungemein freut, da sie nicht im Regen spazieren mag. Und für mich ist es insofern auch gut, denn ich kann wenigstens vor der Arbeit eine kurze Yogaeinheit einschieben, die mein Körper und Kopf aktuell mehr als sonst benötigen. Nach der Arbeit ist dafür allerdings nie Zeit und so bietet sich die Zeit morgens einfach sehr gut an.

Das war meine Woche KW 02 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende haben wir dann ein paar Stunden Renovierungs-und-Pack-Pause eingelegt und den Geburtstag meiner Oma nachgefeiert. Wir waren essen und haben danach noch Kaffee getrunken. Es war ein richtig schöner Tag, der sich fast normal anfühlte, bevor es dann am nächsten Tag weitergeht mit dem üblichen Chaos. Aber bald haben wir es geschafft und ich freu mich schon sehr auf unser neues Zuhause.

Highlights der kommenden Woche

Das größte Highlight wird der Umzug und die damit verbundenen “freien” Tage, die wir haben werden. Wir hoffen, einiges zu schaffen und das am Umzugstag dann auch alles reibungslos klappt. Aber bisher sind wir eigentlich gut in der Zeit und auch insoweit strukturiert, als dass uns das gelingen könnte. Und dann geht es ans Auspacken, Einräumen, Aufräumen, Putzen und so weiter.

Das war meine Woche KW 02 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Auf wihel.de geht es eigentlich weiter wie gewohnt. Da fragt man sich mal wieder, wie macht der Mann das, aber ihr wollt gar nicht wissen, wann Martin morgens aufsteht, um euch mit Content zu versorgen. Da ist es das mindeste, dass ihr euch mal durch die Highlights der letzten Woche klickt.

01. Wie man schnell und gekonnt aus einer engen Parklücke ausparkt
02. Forpheus, der Tischtennis-Roboter aus der Zukunft
03. Eine vollkommen über-technisierte Angel
04. Zum Glück ist Weihnachten vorbei
05. Eine Messer-Werf-Maschine
06. Line kocht Rotes Thai Curry mit scharfen Hackbällchen
07. Wie Gummistiefel hergestellt werden
08. Wie man Chicken American 1978 in Deutschland zubereitet hat
09. Schade
10. Pixey – Recycled Paper Planes

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-02-2023/feed/ 2
Das war meine Woche KW 01 / 2023 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-01-2023/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-01-2023/#comments Sun, 08 Jan 2023 17:40:06 +0000 https://www.wihel.de/?p=145587 Hui, gerade wird mir eben bewusst, dass ich die Ehre hab, die erste Wochenzusammenfassung im neuen Jahr schreiben zu dürfen (also zumindest die erste volle Woche). Da muss man ja eigentlich direkt noch mal sagen „Frohes Neues“! Mehr zu Silvester will ich aber auch nicht sagen, dafür liegt es dann auch schon wieder zu weit zurück. Außerdem beherrschen gerade andere Themen unseren Alltag.

der vergangenen Woche

Tatsächlich ist es gar nicht so einfach, die Highlights im Blick zu behalten, was aber vor allem der Erschöpfung geschuldet ist, denn der Umzug kommt mit großen Schritten näher. Immerhin: Wir haben mittlerweile ein Umzugsunternehmen gefunden und das allein zu finden, war schon maximal nervig, weil einfach von super billig (mit entsprechender Erwartung der Qualität gegenüber) bis unfassbar teuer war alles dabei. Am Ende haben uns dann tatsächlich drei Menschen auch Zuhause besucht und für eines von denen haben wir uns entschieden. Ist jetzt auch nicht super günstig, aber erspart schon mal eine ganze Menge Geschleppe.

Darüber hinaus haben wir mittlerweile in meinem Arbeitszimmer auch das erste Regal stehen (hauptsächlich um Umzugskisten wieder frei zu räumen) und ich hab die Couch im Wohnzimmer aufgebaut, damit man sich endlich auch mal vernünftig hinsetzen kann.

Line und Familie sind zum Lackierbetrieb geworden und lackieren seit Tagen Türen und Zargen im Obergeschoss, was meiner Meinung nach weiterhin nicht zwingend nötig gewesen wäre, aber die Zwischenergebnisse sind tatsächlich echt gut.

Heißt aber auch, dass wir recht häufig hin und her pendeln, was auf Dauer schon sehr nervig ist und natürlich wegen dem Spritverbrauch auch gut ins Geld geht. 10 Mal nach Glückstadt sind dann auch mal eben 1.000 Kilometer – das darf gern wieder weniger werden.

Zudem war ein Highlight auch, dass wir eigentlich 3 von 4 Bewegungsmelder fit gemacht haben, damit das mit der Außenbeleuchtung endlich so funktioniert wie es soll. Dachte ich zumindest, aber seit zwei Tagen leuchten an zwei Hausecken auch die Leuchten, wenn keine Bewegung stattfindet oder der Bewegungsmelder sogar komplett abmontiert ist. Und das wiederum übersteigt mein Verständnis komplett, zumal Strom für mich auch immer direkt damit verbunden ist, mit einem Bein im Grab zu stehen. Da muss also mal der Elektriker ran, den wir aber erstmal finden müssen.

Immerhin arbeitstechnisch war die erste Woche recht ruhig, was angenehm war, weil dann doch im Urlaub noch einiges liegen geblieben ist, dass ich zwar noch nicht komplett, aber wenigstens weiter abarbeiten konnte.

Dennoch sind wir froh, wenn der Umzug endlich durch ist und wir nur noch an einem Ort Kram erledigen müssen.

Highlights der kommenden Woche

Kalendertechnisch ist alles wie immer und Mittwoch steht wieder Pendeln auf dem Plan. So richtig Bock hab ich darauf nicht, aber muss ja. Dafür werd ich wohl Freitag mal wieder ins Büro fahren und da freu ich mich tatsächlich schon drauf – bisschen Normalität und so.

Das war meine Woche KW 01 / 2023 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Auch diese Woche gilt wieder: Definitiv war die neue Win-Compilation ein Highlight, die ich dieses Mal wieder extrem gelungen finde. Nicht perfekt, aber wirklich angenehm, sowohl was Inhalt als auch Verarbeitung angeht – Maik und ich werden einfach immer besser. Und auch sonst war da jetzt kein Tag dabei, den ich irgendwie schwach fand, sodass das Jahr blog-technisch gut los ging. Die üblichen Highlights der letzten 7 Tage:

01. Die dreisten Lügen von Shell
02. Wir brauchen mehr Wackelaugen in der Welt
03. Sozialversicherungen hassen diesen Trick
04. WIN Compilation: What we missed in 2022 …
05. Karbidschießen – Wie Böllern, nur anders
06. Nur ein Schneepflug-Fahrrad
07. Car-Jitsu – Jiu-Jitsu im Auto
08. Win-Compilation Januar 2023
09. DJ Antoine & DNF – In My Mind
10. Die wohl luxuriöseste Hundehütte, die man selbst bauen kann

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-01-2023/feed/ 1
Das war meine Woche KW 52 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-52-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-52-2022/#comments Sun, 01 Jan 2023 17:34:54 +0000 https://www.wihel.de/?p=144756 Das war meine Woche KW 52 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Frohes neues Jahr! Feiertag und trotzdem eine kurze Wochenzusammenfassung, wenn das nicht ein Geschenk zum Neujahr ist, dann weiß ich auch nicht. Ich mach aber nicht lange, damit ihr alle wieder zurück ins Bett gehen könnt, bevor das neue Jahr morgen so richtig startet.

Das war meine Woche KW 52 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

der vergangenen Woche

Die Woche begann mit dem zweiten Weihnachtsfeiertag, den ich mit meiner Familie bei noch mehr Familie in der Nähe von Hannover verbrachte. Ich mag große Familienfeiern sehr gerne und finde es schön, dass wir in der erweiterten Familie einen der Feiertage immer noch zusammen verbringen, auch wenn jetzt schon beinahe alle Cousinen und Cousins nicht mehr zuhause wohnen und teilweise sogar schon die eigenen Familien gegründet haben. Wir hatten einen sehr schönen, gemütlichen Nachmittag und Abend, haben unfassbar viel gegessen und die Zeit genossen. Da Mia mit Martin in Leipzig Weihnachten gefeiert hat, findet ihr hier im Beitrag übrigens viele Bilder vom Corgi meiner Schwester, sozusagen mein Ersatz-Corgi über die Feiertage (und nun wirklich kein schlechter, das muss ich sagen).

Das war meine Woche KW 52 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Tag darauf war ich zusammen mit meinen Eltern im neuen Haus und hab die Renovierung vorangetrieben. Abends kamen Martin und Mia aus Leipzig wieder und wir haben uns einen ganz entspannten Abend gemacht. Mittwoch waren ein paar Umzugsunternehmen hier, um sich ein Bild der Lage und anschließend ein Angebot zu machen. Den Donnerstag verbrachten wir dann zu sechst im Haus und haben weiter fleißig renoviert. Wie viel Unterstützung wird bei der Renovierung bekommen ist wirklich ein einziges großes Highlight.

Freitag stand noch ein weiteres Highlight an, denn wir waren in der Ausstellung “Monets Garten” und anschließend essen. Ein Weihnachtsgeschenk an meine Eltern und Oma, das wir direkt eingelöst haben. Silvester wurde wie immer ganz ruhig im Kreise der Familie verbracht, mit Spielen und Fondue und natürlich Dinner for One.

Das war meine Woche KW 52 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Es wird eine fast normale Arbeitswoche und das Wochenende wird zum Packen und Renovieren genutzt, denn nun ist es nicht mehr lang bis zum Umzug. Aber jeder Umzugskarton, der seinen Weg ins Haus findet, ist ein Highlight. Genau wie jede Yoga Session, die ich (hoffentlich) zwischendurch hier und da einschieben kann.

Das war meine Woche KW 52 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Während ich zwischen den Feiertagen am liebsten nur herumgelegen oder mich um das Haus gekümmert hätte, war Martin wie immer fleißig und hat den Blog am laufen gehalten. Und mich dazu gebracht, dass ihr trotz heutigem Feiertag etwas zu lesen habt. Also dankt ihm schön, in dem ihr noch ein paar Minuten länger hier verbringt und vielleicht auf die ein oder andere Werbeanzeige klickt, hehe.

01. WIN Compilation: What we missed in 2022 …
02. Die Noise Cancelling-Hundehütte von Ford
03. Warum die Auto-gerechte Stadt eine tolle Idee ist
04. Glück ist wie Pupsen
05. Ein Bett, das bei Erdbeben schützt
06. Die am meisten verkauften Spielekonsolen von 1980 bis 2022
07. 2022 geht nur mit Silvesterpunsch zu Ende!
08. Win-Compilation: Best of 2022
09. Wie Tom Cruise einen seiner Stunts akribisch vorbereitet
10. Wie Regenschirme in Japan traditionell hergestellt werden

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-52-2022/feed/ 3
Das war meine Woche KW 51 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-51-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-51-2022/#comments Sun, 25 Dec 2022 17:18:20 +0000 https://www.wihel.de/?p=144593 Ich war ja schon hin- und hergerissen, ob ich diesen Beitrag wirklich schreiben soll, denn eigentlich ist ein Feiertag und da passiert hier in der Regel eher nichts. Aber es ist auch Sonntag und da ist nu. Mal Zeit für den kleinen auf die hinter uns liegende Woche. Wie man sieht, die Entscheidung ist gefallen.

der vergangenen Woche

Wie so oft gegen Ende des Jahres wird es schwer mit den Highlights und irgendwie ist es auch alles absurd anstrengend dafür gewesen, dass wir eigentlich vorher Urlaub hatten und nur ein paar Tage überstehen mussten. Aber die hatten es dann doch in sich.

Da lohnt sich dann auch der Blick auf den letzten Sonntag, denn da hab ich mich an einen kleinen Teil für die Spezialausgabe der Win-Compilation gemacht, der dann doch etwas größer ausgefallen ist. Ich weiß nicht mehr genau, wie viele Clips ich angefasst hab, aber es war irgendwo zwischen 80 und 90 – das schlaucht dann am Ende schon sehr. Dennoch, es hat sich gelohnt, denn so konnte Maik unter der Woche auch noch mal ein paar mehr obendrauf packen und wir haben ganze 101 Videos zusammengehauen, was einfach eine krasse Anzahl ist.

Am Montag ging es mit Videoschneiden weiter und wir haben erstmalig vom Haus aus gearbeitet. Denn der Maler war endlich da und hat angefangen, die Küche anzupinseln, was cool und schade zugleich ist, denn auf der einen Seite sieht die nun wesentlich besser aus, auf der anderen Seite kostet das alles jede Menge Geld. Viel haben wir davon allerdings nicht mitbekommen, denn wir haben uns in unsere Arbeitszimmer zurückgezogen.

Das war meine Woche KW 51 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Dienstag bin ich dann ins Büro gefahren, denn auf den letzten Metern stand noch ein Workshop an. Es war nicht klar, ob wir das Thema direkt an dem Tag fertig bekommen – haben wir aber geschafft, was ein ziemlich großer Erfolg ist, zumal es das erste Mal war, dass wir das geschafft haben.

Mittwoch war ich dann alleine im Haus und hab wieder von dort gearbeitet, damit der Maler seinen Kram fertig machen kann. Als kleine Überraschung war auch der Dachdecker da und hat alle Fenster ausgetauscht bzw. eingebaut, die eingebaut werden mussten. Ziemlich cool, dass das noch vor Weihnachten geklappt hat, und irgendwie waren die auch viel schneller fertig, als ich das gedacht hätte.

Donnerstag war dann somit der erste Tag, an dem ich mal wieder im angestammten Homeoffice arbeiten konnte, gefühlt totaler Luxus mit zweitem Bildschirm und so. Und das nach 3 Wochen. Dennoch war auch der Tag irgendwie unnormal stressig, was aber auch daran gelegen haben könnte, dass wir mit Mia noch mal zum Impfen sind. Fand sie entsprechend weniger cool, aber was muss, das muss.

Und Freitag stand dann beinahe schon sowas wie Entspannung an, weil 95% der Kollegen bereits im Urlaub sind und ich endlich das erledigen konnte, was ich schon seit 3 Tagen erledigen wollte: normal arbeiten. Zu 100% bin ich nicht fertig geworden, aber das Nötigste ist geschafft – da kann dann auch Weihnachten kommen.

Highlights der kommenden Woche

Das größte Highlight dürfte wohl sein, dass keine Arbeit anliegt, dafür aber einigermaßen viel Entspannung. Allerdings ist die am 28. auch schon wieder vorbei, denn nach wie vor sind wir auf der Suche nach einem Umzugsunternehmen für Januar und ich sag mal so: Das ist alles sehr wild. Von 700€ bis 2.700€ war schon alles dabei und scheinbar sind da auch jede Menge Betrüger unterwegs, die sich alles andere als leicht identifizieren lassen.

Jedenfalls stehen am 28. drei Besichtigungstermine an und am 30. auch nochmal. Das wird dann hoffentlich reichen, um ein Angebot auszuwählen, denn ich bin ehrlich: Das Thema nervt wie Sau. Am 29. geht es zudem wieder ins Haus, denn Fußleisten und Zaun warten noch immer auf Montage und ich bin wirklich heilfroh, wenn wir da dann erstmal drin wohnen und einen Gang runterschalten können.

Highlights von wihel.de

So chaotisch die letzte Woche auch war – und das wird mittlerweile auch schon zur maximalen Wiederholung – auf eines ist Verlass: Regen ist nass, der Winter kalt und wihel.de liefert dennoch jeden Tag ein paar spannende Beiträge ab. Wie gewohnt, dafür aber ein bisschen vollgefressener als sonst, die Beitragshighlights der letzten fast 7 Tage:

01. WIN Compilation: What we missed in 2022 …
02. Die Centerpiece-Tastatur von Finalmouse
03. Was passiert, wenn man einfach einen kleinen Wildteich irgendwo hin baut
04. Flachwitz der Woche
05. Kleine Bitte + Ratschlag für Silvester
06. Ein Bett, das bei Erdbeben schützt
07. Der beste Weihnachtsfilm der Welt
08. Esther Graf – sad = sexy
09. Googles „Year in search 2022“
10. Ein Mann, „Save your tears“, viele Stimmen

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-51-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 50 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-50-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-50-2022/#comments Sun, 18 Dec 2022 17:15:27 +0000 https://www.wihel.de/?p=143703 Das war meine Woche KW 50 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Die zwei Wochen Urlaub vergingen wie im Flug und haben sich selten so wenig nach Urlaub angefühlt wie dieses Jahr. So ist das wohl, wenn man renoviert und kaum einen Tag zur Entspannung nutzt. Zum Glück waren in der letzten Woche wenigstens ein paar entspanntere Stunden dabei, aber ansonsten war jede Menge los.

der vergangenen Woche

Die Woche startete natürlich wie die letzte endete – im Haus. Die Renovierung schreitet aber gut voran, der neue Boden ist im gesamten Obergeschoss verlegt. Fußleisten fehlen noch, aber alles zu seiner Zeit. Aber die acht Tage im Haus haben mich dann aber doch sehr gefordert, umso mehr hab ich mich auf zwei freiere Tage Mitte der Woche gefreut.

Das war meine Woche KW 50 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Mittwoch hatte Martin Geburtstag. Wie jedes Jahr haben wir den ganz entspannt verbracht. Ein paar Erledigungen, die in der vergangenen Woche liegen geblieben sind wurden angegangen. Außerdem war ich mal wieder mit Mia und meiner Oma spazieren. Auch für Mia ist das gerade eine anstrengende Zeit, da sie keinen richtigen Tagesrhythmus mehr hat und seit über eine Woche keinen großen Spaziergang mehr gemacht hat. Immerhin ist ihre Freundin Maja ab und zu mit uns im Haus, sodass die Hunde dort ordentlich toben können.

Donnerstag hat es dann ein wenig geschneit in Hamburg und aufgrund der niedrigen Temperaturen ist der sogar liegengeblieben, sodass Mia ordentlich durch den Schnee pesen konnte. Sie liebt es, im Schnee zu rennen und hier und dort ihre Schnauze in den Schnee zu stecken und sich einen großen Haps zu genehmigen. Auch ich hab die Spaziergänge als Ausgleich zur Renovierung sehr genossen. Abends waren wir dann beim Geburtstagsessen meiner Mama.

Das war meine Woche KW 50 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Freitag ging es wieder ins Haus, um weitere Kleinigkeiten zu erledigen. Außerdem hatte sich endlich der Klempner angekündigt, um nach dem Warmwasser zu sehen. Am Sonntag stand dann der nächste Geburtstag auf dem Programm, bei dem ich eingeladen war. Also bestand die Woche insgesamt zu einer Hälfte aus Renovierung und To-Dos, zur anderen aus Geburtstagen.

Highlights der kommenden Woche

Der Maler kommt in Haus und lackiert unsere Holzküche, das wird nochmal einen großen Unterschied machen. Außerdem müssen wir wieder arbeiten und werden das sogar teilweise aus dem Haus tun. Die letzten Vorbereitungen für Weihnachten müssen getroffen werden, wir müssen weiter Kartons packen und auch im Haus vorankommen. Denn im neuen Jahr bleibt nicht mehr viel Zeit bis zum Umzug, auf den wir uns mittlerweile natürlich schon sehr freuen.

Das war meine Woche KW 50 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Dem Blog merkt man den privaten (Freizeit)stress gar nicht an, finde ich. Trotz Vorweihnachtszeit, Renovierung, vermeintlichem “Urlaub” und Krankheit kommen hier auch in diesen Wochen wie üblich die Beiträge online, als sei nichts weiter. Und das alles nur zu eurem Vergnügen. Also nehmt euch die Zeit und lasst uns gemeinsam die letzte Woche in Beiträgen Revue passieren:

01. Beste Weihnachtskugel ever
02. 28 fantastische LEGO-Mechanismen und wie sie kaputt gemacht werden
03. Christian Lindner interviewt Christian Lindner
04. Die Weihnachtsbaum-Kanone
05. Gorillaz – Cracker Island ft. Thundercat
06. Das beste Spielzeug, dass man in den 60ern und 70ern zu Weihnachten verschenkt hat
07. Wie man ein Loch in eine Tasse bohren kann
08. Wie unhygienisch das Spülen auf dem Klo eigentlich ist
09. Ein handwärmer für den Schreibtisch
10. Kiwi Jr. – Unspeakable Things

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-50-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 49 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-49-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-49-2022/#comments Sun, 11 Dec 2022 17:12:56 +0000 https://www.wihel.de/?p=143384 Das war meine Woche KW 49 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich leg ich ja immer großen Wert darauf, dass dieser Beitrag auch tatsächlich am Sonntag geschrieben wird, denn was macht eine Wochenzusammenfassung für einen Sinn, wenn nicht die gesamte Woche hinter uns liegt? Aber dieses Mal muss ich von dem Muster abweichen, weil diese Woche tatsächlich sehr wenig so lief, wie das eigentlich geplant war.

der vergangenen Woche

Definitiv das Highlight der Woche war der Montag, denn wir haben endlich die Hausübergabe hinter uns gebracht. Heißt: Wir haben nun alle Schlüssel und sind quasi die offiziellen Eigentümer (was man so richtig erst ist, wenn das auch im Grundbuch alles ein- und umgetragen wurde, aber die Behördenmühlen mahlen langsam). Das ist enorm viel wert, vor allem weil wir da beinahe ein komplettes Jahr drauf gewartet haben.

So konnten wir Dienstag dann mehr oder weniger auch mit der Renovierung des Obergeschosses anfangen, was vor allem bedeutete: Teppich rausreißen. Allerdings hat sich da schon angekündigt, dass ich gesundheitlich angeschlagen bin – entsprechend war ich nur bedingt eine Hilfe.

Das wurde dann Mittwoch noch schlimmer, sodass ich tatsächlich nur irgendwelchen Kleinkram machen konnte, sprich: Heizungen warten, Rollo-Vorrichtungen wieder anbringen und die Eckbank irgendwie zusammenfriemeln. Für mehr hat die Kraft gefehlt, dafür kam Fieber hinzu.

Seit Donnerstag lag ich dann auch richtig flach, was nicht nur wegen des Hauses maximal ärgerlich ist (ist ja nicht so, dass wir nicht ohnehin schon die ersten Tage des Urlaubs verloren hätten), sondern ich auch die Weihnachtsfeier am Freitag sausen lassen musste – denn auch Freitag hat es mich ziemlich aus dem Leben geschossen.

Was da beinahe schon passend war: Die Meldung, dass ich Kontakt zu einer corona-infizierten Person hatte, als ich mit dem Team auf dem Weihnachtsmarkt war. Die Symptome hätten gepasst, allerdings waren sämtliche Tests bisher negativ und so richtig will ich auch gar nicht wahr haben, dass ausgerechnet 6 Monate nach der letzten Infektion die Scheiße schon wieder zuschlägt. Vielleicht war es am Ende doch eine normale Grippe, die dieses Mal heftiger durchgeschlagen hat als sonst – vielleicht auch doch wieder Corona und der Mist hat sich an den Tests vorbeigeschlichen. Wir werden es wohl nie erfahren.

Dementsprechend hab ich auch gar nicht viel mehr zu erzählen, außer dass das alles zum ungünstigsten Zeitpunkt kam und mich maßlos ärgert – dadurch aber auch nichts besser wird.

Highlights der kommenden Woche

Gesund werden. Also so richtig und wenigstens noch ein bisschen was beim Haus reißen können. Am Mittwoch steht zudem ein Geburtstag an, am Donnerstag auch, am Wochenende sind wir ebenfalls verplant – aber vielleicht klappt ja wenigstens alles am nächsten Montag mit dem Vodafone-Techniker. Dann hätten wir immerhin schon mal Internet vor Ort und das ist ja quasi ein Lebensupdate um 500%. Fast so wichtig, wie das warme Wasser, das dann hoffentlich auch endlich mal funktioniert.

Highlights von wihel.de

Ich habs mir ehrlicherweise schlimmer vorgestellt, gerade weil durch die Renovierungsarbeiten eigentlich recht wenig Zeit für den Blog übrig bleiben sollte. Vielleicht hat daher das krank-sein was Positives, denn beitragstechnisch gings hier zu wie immer. Und das ist gar nicht mal so negativ gemeint. Die Highlights wie jede Woche:

01. Manche Leute wollen die Welt einfach brennen sehen
02. Super kleine Fernseher
03. Filme auf Schallplatten: VHD
04. Wie Meersalz traditionell in Japan hergestellt wird
05. The Jerk Chicken Kings of Jamaica
06. Win-Compilation Dezember 2022
07. Beste Weihnachtskugel ever
08. Eine nicht ganz so wilde Reise durch die 80er
09. Till Reiners – Bescheidenheit
10. Trailer: Guardians of the Galaxy Vol. 3

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-49-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 48 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-48-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-48-2022/#comments Sun, 04 Dec 2022 17:06:45 +0000 https://www.wihel.de/?p=142755 Das war meine Woche KW 48 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Die letzte Woche war eine gute Woche und das lag nicht nur daran, dass endlich unser Urlaub begann, auf den wir so lange gewartet hatten. Oder besser: Den wir uns so lange aufgespart hatten, um ihn jetzt kurz vor knapp doch noch in diesem Jahr zu nehmen. Zumindest die ersten Tage können wir zwar nicht so nutzen, wie wir ursprünglich geplant hatten, aber irgendwas ist ja immer.

der vergangenen Woche

Irgendwas ist wirklich immer. Unsere Arbeitswoche war zwar nur drei Tage lang, was sich äußerst entspannt anhört, ist es aber nur bedingt, wenn in den drei Tagen noch mal extra viele Termine gequetscht werden. So waren meine drei Arbeitstage eher stressig, was die Freude auf den Urlaub aber wiederum wachsen ließ. Nur einmal konnte ich mich zum Yoga motivieren, an den anderen beiden Tagen saß ich abends noch lang vor dem Laptop und habe versucht, alles so gut wie möglich vorzubereiten.

Das war meine Woche KW 48 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Mittwoch hab ich mir aber nach der Arbeit die Zeit genommen und meine Adventskalender für dieses Jahr aufgebaut. Insgesamt hab ich natürlich viel zu viele, aber über jeden einzelnen freue ich mich wahnsinnig. Neele hat mir einen selbstgebastelten geschenkt, in dem am ersten gleich eine weihnachtlich (Tanne) duftende Kerze war, die mich jetzt im Urlaub schön in Weihnachtsstimmung bringt.

Adventskalender sind jedes Jahr mein absolutes Highlight, ich bin einfach ein großer Fan von kleinen Überraschungen bis zum Heiligabend. Generell ist die ganze Adventszeit ein großes Highlight für mich, denn ich liebe Weihnachten, die schönen Lichter, das gute Essen, die Zeit, die man mit der Familie verbringt und noch vieles mehr.

Das war meine Woche KW 48 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

So hab ich das erste Dezemberwochenende anders als geplant nicht mit Renovieren verbracht, sondern damit, ein bisschen auszusortieren, erste Kartons zu packen und vor allem damit, Weihnachtsplätzchen zu backen, um die entspannteren Tage, die wir in diesem Monat haben werden, so gut wie möglich zu genießen.

Highlights der kommenden Woche

Highlight für die kommende Woche ist natürlich weiterhin der Urlaub, auf den wir so lange gewartet haben. Aber hoffentlich auch der eigentliche Grund für den Urlaub, nämlich die Renovierung unseres Eigenheims, das wir hoffentlich Anfang kommender Woche endlich übergeben bekommen.

Das war meine Woche KW 48 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Für wihel.de wurde selbstverständlich trotz Urlaub wieder jede Menge guter Content vorbereitet, damit ihr auch einige Minuten Urlaub vom Alltag machen und euch von lustigen und faszinierenden Beiträgen berieseln lassen könnt.

01. Eine wilder Reise durch die 90er
02. Die Mini-Serie “The Länd”
03. Ein Mann, „Save your tears“, viele Stimmen
04. Win-Compilation Dezember 2022
05. Die Katastrophe namens Metaverse
06. Leben in einem wirklich sehr schmalen Haus
07. Nach dem Lebkuchenhaus kommt das Wurst-und-Fleisch-Haus
08. Jetzt, wo es wieder kälter wird: Zwiebelprinzip
09. Zu Besuch in der größten Geisterstadt Kanadas
10. Der Flughafen in San Francisco scheint ziemlich toll zu sein

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-48-2022/feed/ 3
Das war meine Woche KW 47 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-47-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-47-2022/#comments Sun, 27 Nov 2022 17:35:36 +0000 https://www.wihel.de/?p=142315 Das war meine Woche KW 47 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Das war irgendwie eine … merkwürdige Woche. Eigentlich wie immer, sogar mit einem freien Freitag und mehr oder weniger hab ich auch alles geschafft, was ich schaffen wollte, aber trotzdem fühlt sich das so an, als sei nicht alles passiert, was hätte passieren sollen. Könnte aber auch daran liegen, dass es ausgerechnet heute eine kleine Enttäuschung gab – dazu aber später mehr.

der vergangenen Woche

In dieser Woche hatten wir Wohnungsbesichtigungen, denn wie das bei unserer Genossenschaft so ist, die wollen möglichst schnell Nägel mit Köpfen machen. So waren am Montag 9 Parteien (mal nur zu zweit, mal auch zu dritt) bei uns in der Wohnung und haben sich alles angeschaut. Bis auf zwei Parteien waren die auch alle recht nett, aber so direkt nach Feierabend und mit diesem ständigen freundlich sein usw. war das doch überaus anstrengend. Zumal ich eigentlich gern nach der Arbeit direkt duschen gehe und mir was zu essen mache – das musste dieses Mal erheblich warten.

Dienstag das gleiche Spiel noch mal, dafür aber nur 3 Besuchen. Auch hier wieder alles nett und ein bisschen gestreckter, gerade mit dem letzten Paar haben wir uns auch etwas länger unterhalten. Dennoch ist es gut, dass das jetzt erstmal wieder vorbei ist, fühlt sich ja doch auch alles ein wenig nach Zoo ab, nur das wir bzw. unsere Habseligkeiten begutachtet wurden.

Mittwoch war entsprechend entspannend, aber irgendwie entpuppt sich der Tag zu so einem Tag, an dem besonders viel gegen Ende des Arbeitstages passiert. Kam mir aber vielleicht auch nur so vor, weil ich das vorletzte Feedback-Gespräch geführt hab, gefolgt von zwei anderen Meetings hinten dran. Wenn dann das Gespräch selbst etwas länger dauert, sammelt sich doch ein bisschen was in Slack und Co an.

Donnerstag ist allgemein immer der Tag mit den meisten Meetings bzw. Terminen, was unter anderem daran liegt, dass wir mittags einkaufen gehen. Dieses Mal kam noch dazu, dass Mia zum Impfen musste und weil wir nicht immer Glück haben können, stellte sich auch heraus, dass wir in 4 Wochen nochmal dürfen, weil – entgegen dem, was man uns gesagt hat – eigentlich auch letztes Jahr eine Impfung hätte stattfinden müssen. Wie gut, dass seit Dienstag die Tierarzt-Kosten angepasst wurden, natürlich in die obere Richtung …

Immerhin: Freitag hatte ich frei, weil Urlaubstage weg müssen und ich hab die Zeit in den 3D-Drucker investiert. Der stand schon seit einer Woche still und hat wieder einen kleinen Umbau gebraucht. Ohne es herausbeschwören zu wollen, aber das scheint sich gelohnt zu haben, seit Freitagabend wird wieder fleißig gedruckt und das scheinbar ohne größere Probleme. So ganz trau ich dem braten aber noch nicht.

Gestern stand dann unter anderem die Win-Compilation auf meinem Programm und ich hab sowohl unseren Hund als auch den meiner Schwägerin gehütet, denn Line hat zusammen mit ihr bei einem Cornhole-Turnier ihrer Eltern ausgeholfen. Hatte immerhin den Vorteil, dass nicht viel mit Ausschlafen war und ich entsprechend früh an das Video konnte – da war dann auch noch ein bisschen Zeit für die Playstation übrig.

Das war meine Woche KW 47 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Naja und heute wollten wir eigentlich auf einen Hundeweihnachtsmarkt. Eine halbe Stunde Autofahrt später haben wir dann festgestellt … da war gar nix. Und noch einen Blick später in die Facebook-Veranstaltung haben wir dann auch gemerkt, dass sich die Veranstaltung auf 2023 geändert hat. Ist natürlich doof, wenn man nur auf den Termin im eigenen Kalender schaut, aber auch dass die Veranstaltung nicht einfach abgesagt wurde. Somit war dann etwas mehr als eine Stunde Autofahrt umsonst, aber immerhin sind wir mal rausgekommen. Und ich konnte wenigstens eins von zwei Paketen in eine Packstation werfen …

Highlights der kommenden Woche

URLAUB. Gut, gehört mittlerweile einfach dazu, aber ab dem 01.12 haben wir etwas mehr als zwei Wochen Urlaub, die wir in das Haus stecken wollten. Da sich die Übergabe erneut verzögert, weil Banken einfach unfassbar langsam sind, werden wir wohl die ersten beiden Tage etwas entspannter angehen lassen.

Zudem bin ich Dienstag und Mittwoch im Büro, vor allem weil Mittwoch ein Team-Event ansteht. Da hab ich Bock drauf, auch wenn das meine üblichen Planungen kräftig durcheinander wirft.

Das war meine Woche KW 47 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Und dann, einfach mal schauen was passiert. Der Umzug rückt näher, aber auch irgendwie wieder nicht und so richtig einen Plan haben wir auch noch nicht, was aber auch daran liegt, dass es wenig Sinn macht, zu planen, weil ja doch irgendwas wieder anders läuft als gedacht. Alles ein bisschen wild.

Highlights von wihel.de

Was uns zu dieser Seite bringt. Über den Content brauchen wir nicht sprechen, der war so toll wie immer, aber ich bin gespannt, wie das während des Urlaubs wird. Da wir nicht großartig weg fahren und allgemein wenig Zeit ist, hab ich nichts vorbereitet, aber vielleicht werden die Beiträge ja doch kürzer als sonst, weil halt körperliche Arbeit und Fettsack in Kombination aufeinander treffen. Bis dahin, aber erstmal die Highlights der zurückliegenden Woche:

01. Die Klimakonferenz 2022 perfekt zusammengefasst
02. Placid Plastic Duck Simulator – Ein Simulator, in dem man nichts machen kann
03. Wenn Mastodon schon in den 80ern existiert hätte
04. Ein Bogen, der ohne Pfeile funktioniert
05. Work smart, not hard: Eine beheizbare Einfahrt um nie wieder Schnee schieben zu müssen
06. Volkswagen hat einen Bürostuhl gebaut, der fährt
07. Wie man perfekt und ohne Klebeband ein Geschenk einpackt
08. Hamburg: Der Bunker wird grün
09. Mathe anschaulich erklärt: Pi
10. Line macht Flammkuchen mit Äpfeln, Ziegenkäse, Rosmarin und Honig

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-47-2022/feed/ 4
Das war meine Woche KW 46 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-46-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-46-2022/#comments Sun, 20 Nov 2022 17:19:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=141614 Das war meine Woche KW 46 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Eine ziemlich durchwachsene Woche liegt hinter uns. Nicht nur, dass das Wetter in Hamburg mal sonnig und angenehm war, mal stürmisch und verregnet, sodass man am liebsten drinnen blieb, sondern auch die Arbeit und sonstige Vorbereitungen für Weihnachten und den Umzug sind nicht ohne. Man merkt, dass das Jahr sich dem Ende neigt und nicht mehr viele Wochen in 2022 übrig sind, um lang geplante Dinge in die Tat umzusetzen.

der vergangenen Woche

Auch wenn das Wetter in Hamburg so langsam aber sicher kühler und rauher wird, eben wie richtiges November-Wetter, hatten wir ein paar schöne Sonnenstunden zwischendurch. Dass es nun wieder so früh dunkel wird und morgens erst richtig hell, wenn wir vom Morgenspaziergang wieder zuhause sind, damit werde ich mich wohl nie so richtig anfreunden können. Auf der anderen Seite ist es auch sofort gemütlich, wenn man abends Feierabend macht und es schon dunkel ist, obwohl es erst 18 Uhr ist.

Das war meine Woche KW 46 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Was mich auch zu meinem zweiten Highlight bringt, denn ich hab in der letzten Woche tatsächlich einfach schon weihnachtlich dekoriert. Erst wollte ich gar nicht, weil wir den Dezember sowieso überwiegend nicht zuhause sein werden. Außerdem ist es ja noch ziemlich früh für Weihnachtsdeko. Aber dann war ich am Anfang der Woche einfach in der Stimmung und hatte abends etwas Zeit, also hab ich die Weihnachtssterne aufgehängt und die kommen jetzt schon wunderbar zur Geltung, da es so früh dunkel wird. So haben wir und unsere Nachbarn (hoffentlich) ein bisschen länger Freude daran.

Weitere Highlights sind wie immer regelmässige Yogaeinheiten, die ich aktuell mehr als üblich brauche, um abzuschalten und die Arbeit abends Arbeit sein zu lassen. Gerade jetzt, wo vor dem Jahresende noch einiges fertigwerden soll, könnte ich abends stundenlang weiterarbeiten und muss mich schon überwinden, den Laptop einfach mal zu schließen. Auch meinem Vorhaben, wieder mehr zu lesen, bin ich treu geblieben und lese beinahe jeden Abend noch einige Seiten. Aktuell bin ich bei “Haus der Frauen” und es gefällt mir bisher ganz gut.

Das war meine Woche KW 46 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Das Wochenende habe ich genutzt, um ordentlich für den Blog zu produzieren, denn auch das wird im Dezember nicht möglich sein. Vermutlich wird es deswegen in diesem Jahr auch weniger weihnachtliche Rezepte geben als sonst. Aber damit müssen wir jetzt eben alle leben. Nächstes Jahr wird es sicher wieder anders werden. Trotzdem tat das Wochenende gut, auch wenn es neben Kochen und Backen natürlich auch noch andere Dinge zu tun gibt.

Highlights der kommenden Woche

Es stehen so viele Dinge an, dass mir jetzt schon der Kopf brummt. Kein einziger Wochentag ist ohne einen Termin. Potentielle Nachmieter schauen sich die Wohnung an, Arzttermine für Mia und mich sind geplant und noch so einige andere Dinge. Auch bei der Arbeit merkt man den Endspurt des Jahres deutlich, denn es werden heir und da noch Workshops und PLanungsmeetings für die kommenden Monate angesetzt. Es wird also eine volle Woche.

Das war meine Woche KW 46 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Wer sich bei den überraschenden Minustemperaturen am liebsten nur warm einkuscheln will und den Abend zuhause verbringt, der kann sich hier die Zeit mit dem Highlights von wihel.de vertreiben.

01. Als Handys erstmalig Kameras bekamen
02. Wie Wanderwege gemacht werden
03. Slap Fighting Championship – Der Ohrfeigenwettbewerb
04. Kleingeld-Kunst von Robert Wechsler
05. Rechte-Check: Der Herr der Ringe
06. Die 80 besten Klavierintros von 1902 – 2015
07. Line macht gefüllten Spaghettikürbis mit Tomatensoße und Mozzarella
08. Ein handwärmer für den Schreibtisch
09. Die John Lewis-Weihnachtswerbung 2022
10. 2. Trailer: John Wick – Kapitel 4

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-46-2022/feed/ 9
Das war meine Woche KW 45 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-45-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-45-2022/#comments Sun, 13 Nov 2022 17:05:51 +0000 https://www.wihel.de/?p=141341 Das war meine Woche KW 45 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Mein lieber Herr Gesangsverein. Bin ich doch eigentlich eher Fan von den Wochen, in denen kaum etwas passiert (abgesehen für diesem Beitrag, der schreibt sich dann nämlich deutlich schwerer), war in dieser Woche mal so richtig was los. Um nicht zu sagen, da wurde ein ganzes Feuerwerk an Neuerlichkeiten abgebrannt – scheint ganz so, als würde sich das Jahr tatsächlich gen Ende neigen und noch mal ein bisschen was vor dem Jahreswechsel raushauen wollen.

der vergangenen Woche

Das erste größere Highlight dürfte gewesen sein, dass ich mal ganz untypisch am Dienstag im Büro war, denn nicht nur ich führe Feedback-Gespräche, sondern auch mein Chef. Mit mir. Und das war tatsächlich äußerst angenehm, weil nahezu durchweg positiv. Freut mich natürlich und auch wenn ich natürlich immer denke, dass ich ein total okayer Typ bin, war das in der Form doch überraschend und motivierend.

Eher ungeplant, aber das Karma meinte es gut mit mir: Es kam auch endlich mein neues iPhone an. Nicht, dass ich darauf hin gefiebert hätte, weil das ja gleichzeitig bedeutet, dass ich eine ganze Stange Geld weniger hab – aber es erspart natürlich erneutes Hinfahren zum Büro und Abholen des Geräts. Da ich bisher das 11er hatte, war der Sprung auch entsprechend groß und bisher bin ich ganz zufrieden, außer dass unsere Kamera-App sich stur weigert, mir Push-Meldungen zu schicken, wenn das Alarm-System auslöst. Das nutzen wir eigentlich um zu schauen, ob sich Mia brav verhält, wenn wir nicht da sind – hilft aber nichts, wenn ich keine Infos dazu aufs Smartphone bekomme.

Aber nicht nur mit mir meint es das Karma gut, sondern auch mit Line, denn die hat bei der Gassi-Runde am Mittwoch einfach mal 10€ gefunden. Es scheint zu stimmen, das Geld liegt wirklich auf der Straße, man muss es nur aufheben.

Mittwoch war dann auch der Tag, an dem ich mich endlich mal wieder mit dem 3D-Drucker beschäftigen konnte. Da hat es mir das LCD-Display zerlegt, was jetzt kein absoluter Blocker ist, weil man das Ding auch per Rechner bedienen kann – ich fummel da gern aber dennoch direkt am Gerät rum und hab hier nicht wild irgendwelche Kabel gespannt. Da kam nun am Dienstag ein neues, dass ich am Mittwoch drangestöpselt hab und ich kann gar nicht beschreiben, was das für ein Gefühl ist, wenn endlich wieder was funktioniert, was vorher nicht ging. Toll, einfach wirklich toll.

Besonders wild war aber Donnerstag. Nicht nur, dass ich lediglich die erste Hälfte des Tages gearbeitet hab, am Nachmittag stand auch die Abnahme der Sanierungsarbeiten im Haus an. Da haben wir offiziell eigentlich nur bedingt Mitsprache-Recht, als zukünftige Besitzer aber dann doch hauptsächlich alles kontrolliert. Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten wurde da gute Arbeit verrichtet – vor allem war das aber das erste Mal, dass wir nicht eine Baustelle besucht haben, sondern alles so sahen, wie es später mal sein sollte. Sprich: gestrichen, Boden verlegt und Fliesen an der Wand. Ganz bescheiden gesagt: Das sieht schon richtig gut aus.

Freitag war dann hingegen wieder normal bzw. mein verschobener Meeting-Tag, den ich normalerweise donnerstags hab, aber zusammenfassend kann man sagen: Zwischen 12 und 13 Uhr hatte ich mal ein bisschen Luft. Dafür sind nun aber auch Winterreifen am Auto, denn dieses Jahr hab ich tatsächlich mal die „von O bis O“-Regel sein gelassen und mehr den Wetterbericht studiert. Wenn man bedenkt, dass die Temperaturen seit Sonntag morgens unter 10 Grad sind – alles richtig gemacht.

Und selbst der Samstag war anders als sonst, denn neben Mittagsschlaf und den üblichen Todos, hatte ich sturmfrei und mich wieder dem 3D-Drucker gewidmet. Ein neues Hotend sollte da endlich dran. Hab ich geschafft, war dennoch fummelig wie Sau und auch die ersten Ergebnisse waren eher ernüchternd, mittlerweile hab ich aber festgestellt, dass das einfach nur wieder „Alles neu lernen“ ist, weil sich das Ding komplett anders verhält als das, was da von Haus aus drangeschraubt ist. Heißt zwar wieder anfänglich vermehrt Frustmomente, aber jede neue Erkenntnis ist dann doch immer ein kleiner Sieg.

Highlights der kommenden Woche

Auch wenn die Woche mehr oder weniger fantastisch war, hoff ich, dass das die nächste Woche ein bisschen entspannter wird. War zwar alles im Großen und Ganzen toll, aber ich mag auch Ruhe. Ein kurzer Blick in den Kalender zeigt zumindest, dass Dienstag einigermaßen leer ist (vielleicht hau ich mir da direkt einen Blocker rein, damit das so bleibt), außerdem hab ich immerhin Freitag den halben Tag Urlaub, weil ich a) noch zu viel Urlaub hab und b) zu doof war, vernünftig auszurechnen, wie viel wir für die restliche Renovierung brauchen.

Darüber hinaus hoff ich natürlich, dass ich genug Zeit für den Drucker finde, weil … ich da einfach Bock drauf hab, immer bessere Ergebnisse zu erzielen. Schon schön, so ein neues Hobby.

Highlights von wihel.de

Auf persönlicher Ebene muss ich sagen: Bei all dem, was diese Woche passiert ist, können die Beiträge hier auf der Seite nur schwer mithalten. Gilt aber nur für mich, sodass auch diese Woche wieder ganz demokratisch durch Aufrufe entschieden wurde, was mal mehr, mal weniger gelesen wurde – die übliche Übersicht:

01. Ein Mann, der aus einer Jack Daniels-Flasche ein Glas macht
02. Line backt saftige Brownies mit Kokos-Füllung
03. Ein Fahrrad, bei dem die Räder ihre Farbe nach Belieben wechseln
04. Der Mercedes Vision AVTR aus Holz gebaut
05. Eine Fahrt mit der Schlafwagenfähre in Japan
06. Wie man perfekt und ohne Klebeband ein Geschenk einpackt
07. Moonwalkers – Rollschuhe zum Laufen
08. Höchste Präzision beim Baggern
09. Wie man blaue Nudeln macht
10. Die beste Türmatte der Welt

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-45-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 44 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-44-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-44-2022/#comments Sun, 06 Nov 2022 17:58:37 +0000 https://www.wihel.de/?p=140609 Das war meine Woche KW 44 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Die zweite Woche mit nur vier Arbeitstagen in diesem Herbst und wieder fällt es mir zu, sie zusammenzufassen. Das kommt mit gelegen, denn kürze Arbeitswochen sind an sich schon ein Highlight. Dazu kommt alles, was man am zusätzlich freien Tag erleben kann, denn in der Regel nutzt man solche Tage für (schöne) Dinge, zu denen man sonst nicht kommt. So war es auch bei uns.

der vergangenen Woche

Montag startete mit einem ganz entspannten Frühstück, das wir immer sehr genießen, wenn wir frei haben. Durch die Zeitumstellung waren wir recht früh wach, sodass man auch richtig was vom Tag hatte. Vormittags ging es für Mia und mich zusammen mit meiner Oma dann auf den ersten Spaziergang des Tages. Wieder zuhause hab ich die Doku zu “Dahmer” geschaut, die Serie hatte ich schon in den letzten Wochen gesehen und kann sie empfehlen. Martin hatte sich leider bei mir angesteckt und hat den Tag eher zum Ausruhen und Schlafen genutzt. Nachmittags war ich dann spontan mit meiner Schwester im Klövensteen spazieren und das war wie immer herrlich. Schöner als jetzt, mit den verfärbten Blättern und goldene Sonnenstrahlen, die durch die Baumkronen brechen, ist der Wald einfach nie. Anschließend waren wir dann noch bei meinen Eltern zum Essen eingeladen und hatten einen sehr schönen Abend.

Das war meine Woche KW 44 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Nach dem wunderbaren Montag ging es am Dienstag also wieder an den Schreibtisch. Meine Erkältung zog sich noch durch die gesamte Woche, weswegen ich nicht wie sonst Yoga zum Ausgleich machen konnte und abends doch oft in Arbeitsthemen versackt bin. Allerdings habe ich die Serie “Fleabag” für mich entdeckt und weil es immer nur sehr kurze Folgen sind und auch nur zwei Staffeln existieren, hab ich die Serie diese Woche angefangen und auch beendet. Ich frage mich, warum ich so lange gebraucht habe, bis ich sie endlich gesehen habe, denn sie ist absolut großartig. Schade, dass es keine weiteren Staffeln geben wird.

Vor einiger Zeit hatte ich mir vorgenommen, auch wieder mehr zu lesen, gerade vor dem Schlafengehen. Das hat auch erstaunlich gut geklappt und ich hab in kurzer Zeit das Buch “The seven husbands of Evelyn Hugo” gelesen, welches mir auch sehr gut gefallen hat. Nun habe ich gerade ein paar alte Astrid Lindgren Bücher bekommen und lese das erste Mal seit mindestens 20 Jahren Ronja Räubertochter. Es ist erstaunlich, wie viele Erinnerungen dadurch geweckt werden. Nach Ronja werde ich “Mio, mein Mio” lesen und die “Gebrüder Löwenherz” liegt auch schon bereit.

Das war meine Woche KW 44 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende waren wir dann mal wieder in Sachen Haus unterwegs, es müssen ein paar Entscheidungen getroffen werden, denn bald geht die Renovierung los. Außerdem musste wieder ein wenig für den Blog vorbereitet werden, hinter den Rezepten steckt einiges an Arbeit und wer weiß, wie viele Wochenenden in diesem Jahr noch Zeit dafür bleibt.

Highlights der kommenden Woche

Ein paar spannende Termine stehen an, außerdem möchte ich wieder zurück in meine Yoga-Routine finden. Ich freue mich außerdem auf viele Stunden mit Astrid Lindgren. Aber auch mit dem Aussortieren und Aufräumen sollten wir so langsam mal starten. Dafür wird sicher das kommende Wochenende draufgehen. Ob das dann wirklich ein Highlight wird, weiß ich natürlich nicht. Aber vielleicht irgendwann später, wenn man dann froh ist, dass man es schon hinter sich gebracht hat.

Das war meine Woche KW 44 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Martins Erkältung hat der Menge an Beiträgen und guter Unterhaltung hier auf wihel.de keinen Abbruch getan und so seid ihr wieder die ganze Woche versorgt worden. Die Highlights findet ihr wie immer hier auf einen Blick, um das Wochenende entspannt ausklingen zu lassen.

01. sternTV hat Attila Hildmann in der Türkei gefunden
02. Wenn mal wieder so gar nichts klappt
03. Das Field Museum und seine Sammlung „aller“ Spezies
04. Dokumentation: FIFA Uncovered
05. Aktuelle Gefühlslage
06. Trailer: Ant-Man and the Wasp – Quantumania
07. Eine Pfannkuchen-Maschine aus Lego gebastelt
08. Wie der Monobloc-Stuhl die Welt eroberte
09. 49th & Main – Human Condition
10. Line backt: Apfel-Kürbis-Kuchen mit Mandel-Streuseln

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-44-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 43 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-43-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-43-2022/#comments Sun, 30 Oct 2022 17:10:44 +0000 https://www.wihel.de/?p=140170 Das war meine Woche KW 43 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ich sag ja gern mal, dass es schwer ist aus der aktuellen Woche zu finden, die man hier niederschreiben kann – aber selten hat es so sehr zugetroffen wie auf die zurückliegenden Tage, was allerdings auch damit zusammenhängen kann, dass ich scheinbar krank werde.

Highlights der vergangenen Woche

Somit starten wir auch mit einem Nicht-Highlight: Line ist krank. Sogar so krank, dass da zwei Tage nicht-arbeiten bei herausgesprungen sind und das fühlt sich gleich noch mal komischer an, weil wir durch Pandemie und „zuhause bleiben“ in den letzten zwei Jahren von verschont geblieben sind. Führt dann aber halt auch dazu, dass man gar nicht mehr weiß, wie man damit umgehen soll, was dann zur Ansteckung meinerseits führte. Im Moment geht es noch, aber neben Halsschmerzen bin ich auch schon recht niedrig an allgemeiner Energie … kann ich ehrlicherweise gerade so gar nicht gebrauchen.

Darüber hinaus haben diese Woche die ersten Feedbackgespräche mit meinem Team stattgefunden und sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Dafür nutzen wir allerdings mal wieder ein anderes Format und das hat sich bisher als recht gut herausgestellt. Vielleicht eines der wenigen Highlights, die sich diese Woche finden lassen.

Das war meine Woche KW 43 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Absolut kein Highlight war auch der Mittwoch, an dem ich einen neuen Rekord in Sachen Meetings aufstellen konnte – ganze 11 Stück standen im Kalender und fanden auch statt, entsprechend fertig war ich nach dem Tag.

Was als Highlight auch durchgehen dürfte: Ich hab am Freitag einen kleinen Workshop mit meinem Team veranstaltet, bei dem es darum ging, Anforderungen für Tools mit Stakeholdern zu erfragen. Das war am Ende mehr ein Rollenspiel, hat mir aber sehr viel Spaß gebracht und ganz vielleicht hat der eine oder andere auch was gelernt. War jedenfalls das erste Mal, dass wir sowas gemacht haben und gefühlt würd ich sagen: Es war nicht das letzte Mal.

Und gestern stand eigentlich der erste Tag des langen Wochenendes an, den ich allerdings zum Großteil mit meinem Part der Win-Compilation verbracht hab. Keine Ahnung warum, aber dieses Mal sind direkt 4,5 Stunden dafür drauf gegangen. Keine Ahnung, ob das auch schon wieder ein Rekord war, hat auf jeden Fall lange gedauert, aber was macht man nicht alles für die Community?

Das war meine Woche KW 43 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Wenn die Woche mit einem freien Montag los geht, ist das nie verkehrt und streckt zumindest meine üblichen Todos von einem auf zwei Tage. Und auch sonst sieht die Woche bisher ganz okay aus, sodass ich tatsächlich ganz vielleicht womöglich doch mal dazu komme, selbst richtig zu arbeiten. Darüber hinaus ist nicht sonderlich viel geplant, was in Anbetracht der nahenden Männergrippe auch nicht schlecht ist – außer, sie kommt tatsächlich und macht mir meinen Plan mit „arbeiten“ direkt zunichte. Wir werden sehen …

Highlights von wihel.de

Weniger stressig und nach wie vor deutlich konstanter als das aktuelle Wetter (wobei das schon konstant merkwürdig weil konstant zu warm ist), sind natürlich die Beiträge der vergangenen Tage. Schön war vor allem, dass es mal wieder ein bisschen was zu lernen gab – das sind mir aktuell die liebsten Postings. Eine kleine Auswahl der Highlights:

01. Wie mechanische Uhren eigentlich funktionieren
02. Karen’s Diner – Ein Restaurant, in dem man bepöbelt wird
03. Was war da denn los?
04. Die letzten explosiven Minuten zwischen Rhyl und Bangor
05. Ich lache mehr als ich sollte
06. Line macht gefüllten Spaghettikürbis mit Tomatensoße und Mozzarella
07. Trailer: Ant-Man and the Wasp – Quantumania
08. Ein Schreibtisch voller Geheimfächer von 1840
09. Halloween-Make-Up von Kassandra Ferrel
10. Nachgestellt: Wie Tiere kämpfen

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-43-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 42 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-42-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-42-2022/#comments Sun, 23 Oct 2022 16:38:15 +0000 https://www.wihel.de/?p=139545 Das war meine Woche KW 42 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Eine weitere Herbstwoche ist verstrichen. Nachdem ich am vergangenen Wochenende einen Ausflug nach Friedrichstadt und ans Meer genießen konnte, war die vergangene Woche von Arbeit geprägt. Pünktlich zum Wochenende gab es dann aber doch noch einige , die ich mit euch teilen kann.

Highlights der vergangenen Woche

Von dem Ausflug ans Meer war ich am Montag teils geplättet, aber überwiegend erfüllt. Es tut einfach immer gut, frische Meeresluft einzuatmen, sich den Wind um die Nase wehen zu lassen, neue Ecken von Norddeutschland zu entdecken und viel Zeit mit Freunden zu verbringen. Am Montag bin ich nach der Arbeit nochmal schnell im Einkaufszentrum gewesen, hab ich danach aber auch sehr auf einen ruhigen Abend auf dem Sofa mit Comfort Food gefreut. Es gab Resteessen vom Wochenende – Gnocchi mit Kürbis, veganem Speck und Zwiebeln – genau das Richtige.

Das war meine Woche KW 42 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ein großes Highlight der letzten Woche(n) ist das aktuelle Buch, das ich gerade lese. Und der Umstand, dass ich überhaupt mal wieder regelmässig lese, bevor ich schlafen gehe und eben nicht noch eine Folge von irgendeiner Serie schaue. Dazu motiviert hat mich eine Freundin und bis heute lese ich wirklich jeden Abend mindestens eine halbe Stunde. Gerade ist es „The Seven Husbands of Evelyn Hugo“, ein Bestseller, der aktuell sehr gehyped ist, habe ich das Gefühl. Und es gefällt mir tatsächlich auch sehr gut.

Die Woche verlief ansonsten sehr arbeitsreich, es gibt mal wieder viel zu tun. Dennoch freu ich mich über das schöne Herbstwetter, denn es ist in Hamburg überwiegend sonnig und das sieht mit den verfärbten Blättern einfach großartig aus. Morgens ist es war immer noch dunkel, wenn ich mit Mia unterwegs bin, aber die Mittagsrunden machen so auf jeden Fall mehr Spaß.

Das war meine Woche KW 42 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende hatten wir dann einiges geplant. Wir haben Maik und seine bessere Hälfte zum Lunch getroffen. Das erste Mal seit einer gefühlten Ewigkeit und so hatte man sich natürlich einiges zu berichten. Dann stand noch etwas Keller ausmisten auf unserem Plan, der weniger spaßige Teil des Tages, der aber auch sein muss. Sonntag stand dann mal wieder Backen für den Blog hier auf dem Programm. Es war also ein sehr gut gefülltes Wochenende.

Highlights der kommenden Woche

Die kommende Woche verspricht bis auf ein paar wenige Termine wieder ruhiger zu werden, also ist hoffentlich öfter Zeit für einen pünktlichen Feierabend. Außerdem endet die Woche mit einem langen Wochenende, was auch eine schöne Aussicht ist. Das Wochenende ist auch bislang kaum verplant, sodass vermutlich ausreichend Zeit zum Entspannen und weiteren Aussortieren bleibt.

Das war meine Woche KW 42 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Die Herbstferien in Hamburg sind vorbei und damit geht auch für viele von euch morgen wieder der Alltag los. Wer sich noch einmal zurücklehnen und berieseln lassen will, ist hier genau richtig. Denn die gesammelten Highlights von wihel.de der vergangenen Woche könnt ihr hier genießen. Ganz ohne viel scrollen und klicken.

01. Ein Bananentelefon
02. Ein LKW, der Schlaglöcher in 5 Minuten reparieren kann
03. Wie man perfekt pochierte Eier hinbekommt
04. Eine Uhr mit Touch-Bedienung aus dem Jahr 1984 – Die Casio AT-552 Janus
05. Bestimmt ein deutsches Klo
06. Line macht gefüllten Spaghettikürbis mit Tomatensoße und Mozzarella
07. Warum Curling-Steine so verdammt teuer sind
08. Richtig gut gemachte Video-Übergänge
09. Die Sandkatze
10. Die GTA 5-Map aus dem 3D-Drucker

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-42-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 41 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-41-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-41-2022/#comments Sun, 16 Oct 2022 16:30:07 +0000 https://www.wihel.de/?p=139099 Wenn man glaubt, dass in der aktuellen Woche gar nicht so viel passiert ist, weil alles, was einem einfällt, angeblich in der Woche davor passiert ist, aber sich dann herausstellt, dass das alles in dieser Woche war – wie ordnet man dann diese Woche ein? Ich weiß es nicht, aber es war ein bisschen was los.

der vergangenen Woche

Schau ich in meinen Kalender, dann ist der gar nicht mal so voll. Klar, da war jetzt auch kein Tag dabei, an dem ich einfach nur mal was wegarbeiten konnte, aber es gab auch schon Tage, an denen ein Meeting auf das nächste folgte. Da verausgabt man sich zwar nicht körperlich, aber mental ist das schon sehr belastend.

Dafür ging der Montag allerdings recht lang, was aber zum Großteil meine Schuld war, denn ich hab irgendwie verplant, dass das letzte Meeting um kurz nach 6 losging und dann eben erst um 19 Uhr vorbei ist. Wer dann da um 7 Uhr morgens anfängt, hat halt einen echt langen Tag vor sich. Der wiederum war aber okay, weil wir ein paar Themen angestoßen haben, die mir schon länger unter den Nägeln brannten.

Nicht ganz Montag, aber den Freitag davor hat zudem ein Kollege meinen neuen Slackbot announced. Ich war damit eher zurückhaltend, weil das wirklich Anfänger-Code ist, aber … wehre mich auch nicht, wenn andere die Idee grundsätzlich toll finden. Letztendlich ist der Bot ein bisschen wie Giphy, nur dass er statt GIFs eben kurze, lustige Videos posten kann. Da war eher die technische Seite die Herausforderung als das ganze Konzept an sich, aber es hat auch dazu geführt, dass sich noch andere Kollegen mit einklinken wollten, damit das Ding auch in Slack-Threads funktioniert. Denn das können normale Slash-Commands in Slack nicht, wir haben aber vielleicht einen ganz okayen Workaround gefunden – übersteigt meine Fähigkeiten aber massiv, sodass das gerade ein richtiger Entwickler macht. Ich freu mich dennoch wie ein Schnitzel, zumal das immerhin 10 Leute scheinbar benutzen.

Das war meine Woche KW 41 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Das wohl eigentliche Highlight fand aber Dienstag statt, denn da waren wir endlich mal wieder beim Haus. 3 Termine standen an, denn der Fliesenleger hatte noch ein paar Rückfragen, jemand war für die Dusche im ersten Stock da und auch der Maler wollte noch was wissen. In der Zwischenzeit hat sich auch schon einiges getan, was einfach nur heißt: Da ist wieder vernünftiger Boden drin, die Dusche im Erdgeschoss ist grundsätzlich da und alles nimmt endlich Formen an. Insgesamt knapp 3 Stunden waren wir vor Ort und wurden sogar mit den ersten Fliesen an der Wand belohnt – das sah schon sehr gut aus.

Hieß aber auch, dass der Arbeitstag länger werden musste, denn Urlaub gab es dafür nicht, sondern einfach nur eine unfassbar lange Mittagspause. In Verbindung mit dem Tag davor … gab es schon schönere Kombinationen.

Der Mittwoch war dahingehend beinahe schon entspannt, denn abgesehen vom Vormittag und einem Meeting um 16 Uhr hatte ich nichts im Kalender und konnte endlich richtig arbeiten. Heißt aktuell: Viele Texte schreiben, sowohl für Konzepte als auch Team-Feedbacks und das eine oder andere Projekt, dass auch noch nebenbei läuft und diversen Prozessoptimierungen dient. Was ein Glück, dass ich sonst nicht so viel tippen muss …

Der Donnerstag war dafür wie Salami. Wild verteilte Meetings, zwischendurch einkaufen, aber immerhin war eines der Meetings ein Team Meeting eines anderen Teams. Da wollen wir jetzt verstärkt rein, damit wir mitbekommen, was die Probleme und Nöte „unserer User“ sind und ich durfte scheinbar den Anfang machen. Und das war unfassbar gut, was vor allem am Team lag, die mich direkt in diverse Dinge mit eingebunden haben – im Grunde also genau das, was wir uns mit dieser ganzen Aktion erhoffen. Ein kleiner, schneller Erfolg, das war gut.

Was Freitag und Samstag anbelangt, muss ich mich ein bisschen in Schweigen hüllen, denn vor allem lief da der 3D-Drucker heiß. Weihnachten steht an, ich hab auch noch das eine oder andere Teil, dass ich gern drucken möchte – da da aber viele Überraschungen dabei sind, gibt es an dieser Stelle einen abrupten Stopp.

Highlights der kommenden Woche

Unter der Woche steht mehr oder weniger das übliche an, vor allem freu ich mich aber auf Samstag, denn da ist Kollege Maik mit Frau in der Stadt und wir haben uns für ein kurzes Treffen verabredet. Außerdem wollen wir danach wieder den Keller angehen, denn dort gilt es vor dem Umzug weiter kräftig auszumisten, wobei Line jetzt schon angefangen hat zu sagen, dass wir wohl gar nicht viel wegtun können … mit etwas Glück kriegen wir die Einstellung aber noch korrigiert.

Highlights von wihel.de

Bei allem Trubel und vor allem den langen Arbeitstagen, auf eines ist immer Verlass: Die FDP lässt kein Fettnäpfchen aus und der eine oder andere Beitrag stieß auch in dieser Woche als kleiner Leuchtturm aus der Masse hervor:

01. Songs, die man kennt, aber den Namen nicht weiß
02. Hintergrundmusik von Kaufhäusern aus den 70ern
03. Beschlossen: Jetzt sind nicht mal mehr Zweifel kostenlos
04. Eine 4k Bergachterbahn-Fahrt
05. Erling Haaland in der Landesliga Saarland
06. Der Wolf – Auch eine Gefahr für Wurstverkäufer
07. Line backt Pekannuss-Schokoladen-Kekse mit Ahornsirup
08. Ein LKW, der Schlaglöcher in 5 Minuten reparieren kann
09. Wenn Chevron ehrlich werben würde
10. Example & Bou feat. Nonô – Deep

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-41-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 40 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-40-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-40-2022/#comments Sun, 09 Oct 2022 16:24:13 +0000 https://www.wihel.de/?p=138378 Das war meine Woche KW 40 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Die Woche startete hervorragend, nämlich mit einem freien Tag. Besser geht es kaum, selbst wenn der Montag sehr ruhig war. Oder gerade deswegen. Auch, dass danach nur vier Tage Arbeit folgen, ist natürlich ein Highlight. Dazu kommen noch ein paar weitere und zack, ist die Woche um und man hat sogar einiges erlebt.

der vergangenen Woche

Der freie Montag war, wie schon eingangs erwähnt, mein erstes Highlight der Woche. Ausschlafen und ganz gemütlich frühstücken, wo wir schon beim nächsten Highlight wären. Zum Frühstück gab es nämlich das “Sylter Genussleib” von Bäcker Junge. Das hab ich vor kurzem für mich entdeckt und bin schwer begeistert. Es schmeckt fast genau so gut wie das Sauerteigbrot, das wir in Kopenhagen mit aufgeschlagener Butter gegessen haben. Wenn man es kurz auftoastet, ist es außen kross und innen immer noch ganz weich. Mit Abstand das beste Brot, das ich in Deutschland je gekauft habe. Da brauch ich auch keine Brötchen mehr zum Frühstück.

Der Rest des Tages verlief ganz ruhig, bis auf einen Spaziergang mit Mia, ziemlich viel Recherche zu Möbeln und sonstigen Neu-Anschaffungen und ein paar Folgen Gilmore Girls auf Netflix ist nichts weiter passiert und das war auch gut so. Die kurze Arbeitswoche war dann überraschend ruhig, was vielleicht auch daran lag, das einige Kollegen im Urlaub sind. So konnte man sich auf Aufgaben konzentrieren, die schon länger gemacht werden mussten. Außerdem war das Wetter die ganze Woche über ziemlich schön. Zwar frisch, aber nicht zu kalt, viel Sonne und kaum Regen.

Das herbstliche Wetter ist mein nächstes Highlight. Denn – wie mittlerweile vermutlich jeder in meinem Umfeld weiß – liebe ich den Herbst sehr. Und jetzt gerade verfärben sich alle Blätter, das Licht ist morgens und abends ganz besonders schön und die Luft klar. Außerdem kann man auf den morgendlichen Gassirunden die schönsten Sonnenaufgänge und verfärbten Himmel beobachten.

Das war meine Woche KW 40 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende stand der alljährliche Herbsttag mit Neele an und dieses Jahr war es sogar fast ein ganzes Herbst-Wochenende. Dazu gehört natürlich ein Spaziergang durch Planten un Blomen, Kaffee und Kuchen, ein herbstlicher Film eingekuschelt auf dem Sofa, leckeres Comfort Food und am nächsten Morgen ein ausgiebiges Frühstück und ein Museumsbesuch. Ein ganz wunderbares, herbstliches Wochenende, nach dem man (hoffentlich) gut erholt in die kommende Woche startet.

Highlights der kommenden Woche

Es steht mal wieder ein Besuch im Haus an, um ein paar Dinge zu besprechen und den Fortschritt zu begutachten. Darauf freu ich mich natürlich schon sehr, denn so langsam wird man schon etwas ungeduldig. Ansonsten ist nicht viel geplant, am Wochenende treffe ich aber endlich eine Freundin wieder, die ich länger nicht gesehen habe. Ansonsten werd ich jede Menge Herbstwetter und die letzten Wochen in unser Nachbarschaft genießen.

Das war meine Woche KW 40 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Auch in der kurzen Woche war hier wieder einiges los. Wer gerade gemütlich auf dem Sofa liegt oder am Montagmorgen noch keine Lust aufs Arbeiten hat, der kann sich mit den Highlights der vergangenen Woche noch ein paar Minuten vertreiben.

01. Handy-Designs aus den 90ern und 2000ern
02. Ein selbstgebautes U-Boot aus LEGO und einer IKEA-Schüssel
03. Mariana BO x Jerome feat. Crooked Bangs – Light Up
04. Exposed: Das Netzwerk der Klima-Leugner
05. Wie in China Roboter gegen Falschparker eingesetzt werden
06. Ein selbstgebasteltes Smartphone mit Wählscheibe
07. Bitte nicht machen!
08. Mr. Doddle und sein vollgekritzeltes Haus
09. Ein Musikvideo, das nur Google Street View-Bildern besteht
10. Line backt: Apfel-Kürbis-Kuchen mit Mandel-Streuseln

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-40-2022/feed/ 8
Das war meine Woche KW 39 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-39-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-39-2022/#comments Sun, 02 Oct 2022 16:18:22 +0000 https://www.wihel.de/?p=138091 Um diese Reihe nicht immer mit dem gleichen Tonfall anzufangen, zumindest wenn der Beitrag von mir kommt, einfach mal was anderes: Tolle Woche war das! Also vor allem anstrengend und Kräfte zehrend, aber ich konnte immerhin ein Projekt abschließen und ein neues Gadget ist bei uns eingezogen. Und so richtig aktiv waren wir an diesem Wochenende auch noch – alles irgendwie wild.

der vergangenen Woche

Das größte Highlight wurde am Montag geliefert: ein 3D Drucker. Damit hab ich ja schon länger geliebäugelt (was übrigens ein sehr komisches Wort ist), aber die Anschaffung aufgrund von Komplexität und Kosten auf „irgendwann“ aufgeschoben. Bei sowas plan ich dann immer, dass ich mich erstmal im Vorfeld umfassend informieren will, schließlich geht’s da um ein bisschen mehr Geld – habe aber dann einen Testbericht zum Tronxy Crux 1 gelesen und da war das Fazit, dass das ein super Einstiegsgerät ist. Da ich ohnehin keine großartigen Kunstwerke drucken will, sind da entsprechend auch die Anforderungen meinerseits eher gering.

Das war meine Woche KW 39 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Also eine Woche überlegt, noch ein paar mehr Testberichte gelesen und Videos geschaut – und einfach mal gekauft. Seit Montag werkelt der hier nun fleißig vor sich hin und abgesehen von ein paar Fehldrucken (es ist teilweise wirklich eine Wissenschaft für sich) hab ich auch schon ein bisschen was erfolgreich umsetzen können.

So fliegen jetzt diverse Batterien nicht mehr durch die Schublade, Line hat zwei Corgis bekommen und auch ein Kollege freut sich nun über einen Schlüsselanhänger, der den Einkaufs-Chip festhält und einen wabbeligen Hai, den ich vor allem für seinen Sohn gemacht hab.

Was tatsächlich tricky ist, sind so Dinge, bei denen es wirklich aufs Maß ankommt. Kisten mit Deckel oder auch ein Visitenkarten-Ding für SD-Karten sind bisher noch echte Herausforderungen, aber Übung macht den Meister. Auf jeden Fall hat sich damit eine komplett neue Welt für mich eröffnet und auch Line ist ganz schnell von ihrem „sowas brauchst du nicht“ zu „druck mal dies und das und jenes und das da auch noch“ übergegangen.

Das war meine Woche KW 39 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Darüber hinaus hab ich es Freitag dann kräftiger Unterstützung von einem Kollegen geschafft, meinen neuen Slackbot zu beenden. Der funktioniert jetzt in etwa so wie Giphy, nur dass man dann ein Video passend zu einem Keyword hochlädt, das bringt dann nämlich auch Ton mit ins Spiel. Geht natürlich alles noch wesentlich mehr sexy, aber immerhin kann ihn jetzt jeder installieren und nutzen – sprich: MVP steht. Und das fühlt sich unfassbar gut an.

Zudem waren wir am Samstag endlich Äpfel pflücken. Da schienen wir dieses Jahr recht spät dran gewesen zu sein, denn die Ausbeute war gefühlt die schwächste in den letzten Jahren, da die Äpfel recht klein und nur selten richtig rot waren – haben wohl schon einige vorher dick Beute gemacht. Danach ging es dann noch zur Schwiegeroma und Schwägerin, die ersten Ladungen verteilen. Und weil ich auch direkt noch Thermostate diese Woche günstig über eBay Kleinanzeigen geschossen hab, stand spontan noch ein Besuch im Baumarkt an, weil die passenden Adapter für die Heizung nicht dabei waren – gab es allerdings auch nicht im Baumarkt, sodass mal wieder Amazon herhalten muss.

Das war meine Woche KW 39 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Was uns dann auch schon zum heutigen Sonntag bringt, an dem wir nach einem ausgiebigen Frühstück zur Hundemesse aufgebrochen sind. Denn auf so einer waren wir bisher nie, entsprechend waren die Erwartungen auch nicht sonderlich hoch. War am Ende gut, denn die war nicht nur recht klein, sondern im Grunde gab es auch nur Futter, Hundeleinen und Hundebetten. Das Ganze mit jeweils 3 bis 4 Ständen pro Kategorie, was das am Ende auch recht übersichtlich machte.

War aber dennoch okay, weil wir uns einen Kaffee und Mia eine Hundewurst gegönnt haben und mal ein paar mehr Hunde(rassen) beobachten konnten, dennoch hätte ich ein paar mehr Innovationen schon gut gefunden. So konnten wir aber immerhin ein bisschen eher bei den Schwiegereltern aufschlagen und auch dort die nächste Apfel-Fuhre abliefern, sowie die üblichen Geschehnisse austauschen.

Highlights der kommenden Woche

Über allem steht natürlich, dass der Montag frei ist, was ich tatsächlich sehr gut finde. Darüber hinaus ist gar nicht so viel geplant, dass der Rede wert wäre, allerdings stehen bei uns demnächst wieder Feedback-Gespräche an – heißt, dass ich wieder viel aufschreiben und mir den einen oder anderen Kopf machen darf. Aber irgendwas ist ja immer.

Das war meine Woche KW 39 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Auch hier ist das größte Highlight ziemlich klar: Die neue Win-Compilation, die gestern erschienen ist. Aber auch darüber hinaus und vor allem trotz deutlich knapperer Zeit, weil halt 3D-Druck und Slackbot ziemlich einnehmend waren, gab es den einen oder anderen Beitrag, den man sich ruhig noch mal anschauen kann:

01. Win-Compilation Oktober 2022
02. Ein selbstgebasteltes Smartphone mit Wählscheibe
03. Wie Autos in Filmen zerstört werden
04. Wie der Fehmarnbelt-Tunnel gebaut wird
05. Die Corona Weihnachtsregeln einfach erklärt
06. Bereit für die Apokalypse: Bunker-Boom in den USA
07. Line kocht Rotes Thai Curry mit scharfen Hackbällchen
08. Ein paar Motion Capture-Aufnahmen zum kommenden Street Fighter 6
09. Wie man richtig krosse Zwiebelringe hinbekommt
10. Welche Stars mal in Miami Vice aufgetreten sind

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-39-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 38 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-38-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-38-2022/#comments Sun, 25 Sep 2022 16:29:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=137386 Das war meine Woche KW 38 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Nachdem die letzte Woche voller und aufregender Events war, ist die letzte Woche umso ruhiger verlaufen. Das war nach einer Woche mit Abendunternehmungen, Firmenevent in Krefeld mit Übernachtung und einem Besuch im Kürbisparadies aber auch nötig. Aber auch die Wochen, in denen nicht viel passiert, haben das eine oder andere Highlight.

Highlights der vergangenen Woche

Herbst, Herbst, Herbst. Freitag war sogar offizieller Herbstanfang und die Woche hätte kaum herbstlicher sein, so wie ich es liebe. Es war nicht zu kalt, nicht zu warm, die Sonne hat viel geschienen und zwischendurch gab es auch kurz mal einen Regenschauer. Wenn man es genau nimmt, hat es sogar gehagelt. Morgens war es so kühl, dass ich sogar schon einen Schal heraus kramen musste. Und am Mittwoch war es richtig nebelig, sodass man keine 10m weit gucken konnte. Dafür war das Licht am Donnerstagmorgen so schön, so sonnig und golden, einfach wunderschön. Also Herbstwetter – mein erstes Highlight.

Das war meine Woche KW 38 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Jetzt, wo es draußen wieder kälter wird, ist es umso schöner, wenn ich mich nach der Arbeit noch zu einer Runde Yoga aufraffe und dann den Abend gemütlich auf dem Sofa bei Kerzenlicht und mit gutem Essen ausklingen lassen kann. Besonders der Donnerstagabend war mein persönliches Guilty Pleasure Highlight, denn da erschien die erste Folge der neuen Staffel von The Kardashians, die ich mir ganz entspannt anschauen konnte, da Martin die Flucht ergriff und mich im Wohnzimmer allein ließ. Ich hab auch schon überlegt, ob ich jetzt pünktlich zum Herbstanfang nochmal mit Gilmore Girls starte. Aber ich hab gerade einfach zu viele Serien parallel laufen, dass ich es noch ein bisschen schieben muss.

Am Wochenende stand dann nicht nur jede Menge backen und kochen auf der Agenda, um wieder ordentlich für wihel.de vorzuproduzieren, sondern auch Zeit zur Entspannung und haariger Besuch. Denn Mia hat eine Pyjama Party mit ihrer besten Corgi-Freundin veranstaltet. So anstrengend es mit zwei Hunden auch ist, gerade das spazieren, so schön ist es für die Hunde, dass sie den ganzen Tag miteinander verbringen können. Und man hat natürlich doppelt so viele Kuscheleinheiten und das ist auch wieder schön.

Das war meine Woche KW 38 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Im Sommer macht backen zwar auch Spaß, aber lange nicht so viel wie im Herbst und Winter. Jedenfalls geht es mir so. Umso mehr genieße ich die ganzen guten Kürbis- und Apfelkuchen, die man im Herbst backt. Mit vielen Gewürzen, wie zum Beispiel Pumpkin Spice. Das ist nämlich ganz einfach selbst hergestellt und – wer einen Milchaufschäumer hat, sollte dringend mal ausprobieren, es einfach zur Milch zu geben, bevor sie aufgewärmt und geschäumt wird, denn so entsteht eine ganz einfach Pumpkin Spice Latte, ohne, dass man über 5€ dafür zahlen muss.

Highlights der kommenden Woche

Unter der Woche stehen wie üblich viele Termine und viel Arbeit an. Aber am Wochenende ist das alljährliche Äpfel pflücken geplant, auf das ich mich schon sehr freue. Danach wollen wir meine Oma einen Besuch abstatten und am Sonntag findet eine Hundemesse in der Umgebung von Hamburg statt, die wir vermutlich auch mitnehmen. Außerdem ist es ein verlängertes Wochenende, deswegen freu ich mich auch auf ein paar entspannte Stunden zuhause oder in der Natur.

Das war meine Woche KW 38 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Martin verkündete am Donnerstagabend, dass sein Arbeitspensum für diese Woche eigentlich erreicht sei. Leider ist es nicht so einfach möglich, dafür den Freitag dann einfach freizumachen. Aber wenn man sich vorstellt, dass er im Schnitt zwei Stunden pro Tag mehr gearbeitet hat und hier auf wihel.de trotzdem jeden Tag unermüdlich Content live geht, ist das doch entweder beeindruckend oder völlig übertrieben. Entscheidet selbst, aber erst nachdem ihr die Highlights der vergangenen Woche gelesen habt:

01. Nur ein übertrieben großer, ferngesteuerter Airwolf Helikopter
02. Clueso feat. Elif – Mond
03. Ein Carport unter dem man nicht Parken darf
04. Weit weg von allem: Das Erzgebirge
05. Ein handwärmer für den Schreibtisch
06. Wie mechanische Waagen funktionieren
07. Verabschiedungen aus der Hölle
08. Wie Zapfhähne an Tankstellen funktionieren
09. Wie Floppy Disks hergestellt wurden
10. Ein Baumhaus der Extra-Klasse: UHU

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-38-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 37 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-37-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-37-2022/#comments Sun, 18 Sep 2022 16:22:39 +0000 https://www.wihel.de/?p=137087 Ganz merkwürdige Woche war das – so eine, in der man glaubt, dass nix passiert ist, man aber doch irgendwie vollkommen fertig im Wochenende ankommt und eigentlich doch jede Menge los war. Immerhin, ein paar gab es auch und das ist ja schon mal viel wert, vor allem für diesen Beitrag.

Highlights der vergangenen Woche

Aktuell jonglier ich mit einem Thema auf Arbeit, dass von diversen Seiten Input bzw. Informationen bekommt. Eigentlich total gut, zumal die im Kern auch gemeinsame Nenner haben. Auf der anderen Seite gibt es da aber auch viel individuellen Kram und insgesamt ist das alles recht blurry, was letztendlich dazu führt, dass man gar nicht so richtig weiß, ob und womit man anfangen sollte. Wobei das auch nicht stimmt, eigentlich haben wir alles, aber irgendwie traut sich keiner, weil alles auch noch zu wage ist. Das nervt tatsächlich ein bisschen, wird sich aber hoffentlich in den nächsten Tagen von selbst erledigen.

Angenehm hingegen war der Dienstag, denn da hatte ich ab mittags keine Meetings mehr und konnte recht viel Zeit in ein kleines Side-Project stecken. Dank Kollegenhilfe bin ich damit auch sehr weit gekommen, wobei die Frust-Momente ob der neuen Programmiersprache und allgemein fehlender Kenntnisse recht häufig waren – am Ende des Tages hab ich aber viel gelernt und alles so hinbekommen, dass es gut ist. Somit fehlt da nur noch ein Step und dann bin fertig – und werd mal ein bisschen mehr dazu erzählen.

Der Mittwoch war dafür der stressigste Tag, wobei ich mir das selbst zuzuschreiben hab. Denn morgens stand wieder Friseur auf dem Programm, abends der Besuch beim Bart-Profi. Ich versuch mittlerweile immer, beide Termine zusammen auf einen Tag zu legen, damit ich am Ende auch vernünftig aussehe – vielleicht werd ich auch mal beim Bart-Menschen die Friseurleistung ausprobieren, das macht es immerhin weniger aufwändig für mich.

Donnerstag hatte dann besonders viel Würze im Gepäck, denn kurz vor meinem üblichen Meeting-Marathon klingelte es an der Tür: Handwerker, die müssten den Strom abstellen. Irgendwie unpassend, wenn man die nächsten zwei Stunden in irgendwelchen Calls verbringen soll und dafür Internet braucht. Und ganz besonders bescheuert, wenn man den Grund kennt: Wir haben neue Stromzähler bekommen, die aber so angebaut wurden, dass man nicht mehr durch das kleine Glasfenster schauen kann, um seinen Zähler abzulesen.

Ich hab mir zwischenzeitlich selbst geholfen, in dem ich die Blende mit dem Fenster einfach abgenommen hab, offenbar wollte man das nun aber richtig fixen. Ich Depp dachte natürlich, dass die Handwerker dafür einfach nur eine Blende vor dem ganzen Stromkastengedöns setzen, weil das der einfachste Weg wäre (bei dem man dann auch keinen Strom abstellen muss – zeigte sich aber, dass man es lieber kompliziert mag und einfach sämtliche Zähler noch mal umgesetzt hat. Nun … ist ja nicht mein Geld, dass für solche Leistungen drauf geht.

Freitag stand dann mal wieder Büro auf dem Programm, weil einige Leute Mia wiedersehen wollten. Zudem war Line ohnehin nicht da, sodass die Hundebetreuung so oder so mir oblag. Dabei hab ich dann auch festgestellt, dass mein Macbook-Ladekabel seit letzter Woche noch im Büro war – gut zu wissen, dass dort nichts weg kommt. Abends gabs zudem Bier und da sagt man ja eher selten nein. Für Mia hingegen war es wieder ein Wechselbad der Gefühle: Viele Menschen, viel Bewegung, dafür wenig Schlaf, aber auch jede Menge Kuscheleinheiten – die war recht fertig, sowohl am Freitag als auch gestern.

Das war meine Woche KW 37 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ach ja, und die neue Dashcam hab ich mittlerweile auch mal richtig verbaut. Sogar mit Dauerstrom, wobei da immer noch ein wenig Angst mitschwingt, dass die Batterie entladen werden könnte. Bisher sieht aber alles gut aus, zumal die einen internen Akku hat und eigentlich nur Laden muss, wenn sie wirklich mal was macht. Was wiederum hoffentlich eher selten vorkommt, zumindest wenn wir nicht mit dem Auto unterwegs sind.

Highlights der kommenden Woche

Bisher sieht mein Kalender recht entspannt aus, was ich stark begrüßten würde, denn ein paar Todos hat Vergangenheits-Martin für Zukunfts-Martin übrig gelassen. Zudem will zumindest ich mal schauen, ob sich nicht für Freitag die 4. Corona-Impfung realisieren lässt, einfach weil mit Impfe besser ist als ohne. Dementsprechend steht auch noch nix fürs Wochenende an – das wird dann dafür reserviert, dass die Impfe mich wieder aus dem Leben schießt.

Highlights von wihel.de

Aktuell ist es ein bisschen schwer, Themen zu finden, die auch wirklich gut sind. Mag an meinem gesteigerten Anspruch liegen oder weil die Menschheit einfach schon alles ausprobiert und gesehen hat – dennoch, das eine oder andere Highlight war auch diese Woche wieder dabei:

01. Ein Carport unter dem man nicht parken darf
02. Line backt Blondies mit Kinderschokolade
03. Alarm Bett – Damit steht wirklich jeder auf
04. Trailer: Secret Invasion
05. Cat-Content in der Miniaturversion: eine Rostkatze
06. Das erste Mal in einer Pizzeria arbeiten
07. Ein selbstgebasteltes Pflückgerät
08. Line macht gefüllten Spaghettikürbis mit Tomatensoße und Mozzarella
09. Wie ein Kran sich selbst aufbaut
10. Wie Tunnelbewohner in New York leben

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-37-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 36 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-36-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-36-2022/#comments Sun, 11 Sep 2022 16:30:53 +0000 https://www.wihel.de/?p=136512 Das war meine Woche KW 36 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Eine auf den ersten Blick unscheinbare Woche, die aber doch das eine oder andere Highlight innehatte und so insgesamt sehr schön war. Angefangen damit, dass es langsam herbstlicher wird und ich es ja bekanntlich gar nicht abwarten kann, bis richtig Herbst ist. Demzufolge gefallen mir die kühleren, aber noch nicht zu kalten, Temperaturen, der Regen, den wir zwischendurch in Hamburg hatten und auch, dass man den Sonnenaufgang bei der morgendlichen Gassirunde wieder genießen kann.

der vergangenen Woche

Wie schon eingangs erwähnt, ist mein erstes Highlight der Herbst, der sich immer mehr einschleicht. Die Blätter verfärben sich, alles liegt voller Eicheln und die ersten Kastanien hab ich auch schon gefunden. Auf den Morgenrunden reicht noch ein dicker Pulli statt einer richtigen Jacke und es ist aktuell tagsüber noch so warm, dass man in der Sonne auch im T-Shirt sitzen kann. Jetzt beginnt die Jahreszeit, in der abends Kerzen angezündet werden und Gemütlichkeit ganz groß geschrieben wird. Darauf freu ich mich sehr.

Das war meine Woche KW 36 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

In der vergangenen Woche hab ich mir ganz oft Zeit für Yoga genommen, das ist nämlich wegen der Arbeit in den letzten Wochen sehr selten passiert. Dabei hilft es mir so gut, um abzuschalten und den Stress von der Arbeit oder auch vom Hauskauf einfach mal für eine Weile zu vergessen. Ich muss mich zwar regelmässig überwinden, nach einem langen Arbeitstag noch die Matte auszurollen, aber wenn ich es dann getan hab, fühl ich mich danach schon viel besser.

Donnerstag ist Mia dann vier Jahre alt geworden. Das bedeutet, dass sie auch schon beinahe vier Jahre bei uns ist. Ich kann gar nicht glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist. Zur Feier des Tages sind wir morgens ihre liebste Route gelaufen und sie hat natürlich besonders gute Snacks und viele Streicheleinheiten bekommen. Ich freu mich jetzt schon, wenn sie bald im eigenen Garten toben kann und noch mehr Platz zum Pesen hat.

Das war meine Woche KW 36 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende stand eine Feier an, denn ein Freund ist vor kurzem Papa geworden und das muss natürlich gebührend mit einigen anderen Freunden gefeiert werden. Es war schön, alle mal wiederzusehen und einen entspannten Nachmittag miteinander zu verbringen. Und natürlich auch, die ersten Nachfolger der Freundesgruppe kennenzulernen. Den Sonntag hab ich dann mit neuen Rezepten für den Blog verbracht und entspannt.

Highlights der kommenden Woche

Da gibt es so einige. Dienstag wird ein Bürotag, denn meine liebste Kollegin ist in Hamburg. Dann wieder zwei Tage im Homeoffice, weil einiges erledigt werden muss und das nun mal am besten zuhause geht. Am Freitag geht es dann ganz früh morgens nach Krefeld, denn da findet eine Firmenfeier statt. Samstag dann zurück und Sonntag ist ein Kürbistag geplant, auf den ich mich schon sehr freue.

Das war meine Woche KW 36 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Wer sich genau wie ich über das herbstliche Wetter freut und gerade gemütlich auf dem Sofa sitzt und das Wochenende bei Kerzenschein ausklingen lässt, kann sich den Abend hier mit den Highlights von wihel.de versüßen:

01. Ein Rasenmäher mit Laser
02. Von Beruf Schnösel-Sohn – Justus, TUM – BWL
03. Warum Menschen die FDP und AfD wählen
04. Irgendwas mit Holz: Eine Wasserflasche
05. Ronny Chieng fragt: Was macht eigentlich die Space Force?
06. Mark Zuckerberg beim MMA-Training
07. 3 Tage auf einem Containerschiff
08. Ein Pfandflaschensortierautomat in Schweden
09. Line backt Mascarpone-Creme-Kuchen mit gerösteten Nektarinen
10. Was gegen starkes Stottern hilft

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-36-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 35 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-35-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-35-2022/#comments Sun, 04 Sep 2022 16:03:17 +0000 https://www.wihel.de/?p=136158 Hui, diese Woche war vollgepackt mit und auch wenn mir das für diese Beitragskategorie außerordentlich hilft, so hoff ich dennoch, dass die nächste Woche ein bisschen entspannter wird. Denn Highlights heißen auch: Deutlich mehr Zeitaufwand für Dinge, die das bisschen an Freizeit, dass man hat, einfach auffrisst.

Highlights der vergangenen Woche

Aber immer der Reihe nach. Die Woche davor musste ich relativ spontan am Freitag ins Büro für ein Spezial-Projekt. Da sind wir auch schon davon ausgegangen, dass wir auch den Montag noch brauchen würden, also hab ich direkt alle Termine abgesagt und mir einen Blocker in den Kalender geknallt. Nun … wir waren Freitag dann doch schneller also konnte ich den Blocker wieder rausschmeißen, fand aber nicht mehr die Termine, die ich vorher abgesagt hatte (denn Outlook ist bei Serienterminen irgendwo in der Steinzeit steckengeblieben). Was wiederum hieß: Ich hatte angenehm Zeit und Ruhe zum Arbeiten.

Die brauchte ich auch, denn Dienstag war nicht viel mit arbeiten. Seit zwei Monaten haben wir eine Praktikantin im Team und für neue Leute gibt es bei uns immer ein Newbie-Lunch, was wir allerdings aus Gründen immer wieder verschieben mussten. Das haben wir nun Dienstag nachgeholt und auch gleich mit einem Team-Event verbunden – wir waren Kart fahren. Das hat durchaus Spaß gemacht, hat aber auch den Nachteil, dass den Rest der Woche Muskelkater auf dem Programm stand. Immerhin, ich bin team-intern Dritter geworden und hab sogar dran gedacht Fotos zu machen. Äußerst schlechte, aber immerhin.

Der Mittwoch gestaltete sich dann wiederum als völlig normal. Zahlreiche Meetings, zwischendurch ein bisschen Arbeit und dann war der Tag auch schon rum. So, wie sich das gehört und wie das eigentlich jeden Tag der Fall ist. Mehr oder weniger gestaltete sich auch der Donnerstag entsprechend, allerdings ist bei uns wieder das Thema „OKRs“ auf dem Tisch – das nervt im Allgemeinen, lief aber dieses Mal schon wesentlich besser als die Male zuvor. Um den Freitag vorwegzunehmen: Das hat beinahe schon Spaß gemacht.

Das war meine Woche KW 35 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Damit ging dann der Freitag auch los, wir haben die Mistdinger finalisiert und es dürfte das erste Mal sein, dass ich mit dem Resultat wirklich zufrieden bin. Highlight an dem Tag war aber der Abend, denn wir haben uns Boden- und Wandfliesen beim Fachhändler ausgesucht. Oder besser gesagt: Wir haben welche rausgesucht, ob die ins Budget passen und was der Fliesenleger dazu sagt, müssen wir noch abwarten. Mindestens krank ist aber, was man sich da alles aussuchen kann, was es zu kaufen gibt und was man sich lieber nicht aussucht, obwohl es das zu kaufen gibt.

Ach ja, und zwischendurch hab ich an einem kleinen Go-Projekt gearbeitet. Dazu muss man wissen: ich kann weder richtig programmieren, noch kann ich Go, sodass das einfach nur daraus besteht, dass ich googel, copy&paste und zumindest versuche, zu verstehen, was da passiert. Aber: Es hat deutlich mehr funktioniert, als ich dachte, was irgendwie total toll, aber auch absurd ist.

Highlights der kommenden Woche

Vermutlich war ich selten so schnell mit einer Woche voller Highlights durch wie jetzt, aber auch in der nächsten Woche steht einiges an: Der Montag sieht noch okay aus, wobei mich schon ein 2-Stunden-Meeting angrinst (was ich auch noch erstellt hab), Dienstag fahren wir mal wieder zum Haus, um den Baufortschritt zu begutachten, noch mehr Fotos zu machen und dusselige Fragen zu stellen, Mittwoch bin ich im Büro, obwohl wir an dem Tag auch unsere team-interne Retrospektive haben (Apple-Event am Abend mit den Kollegen, wird hoffentlich gut), Donnerstag hat Mia Geburtstag und Freitag will ich vermutlich einfach nur noch im Bett bleiben. Alles ein bisschen wild.

Highlights von wihel.de

Aber wenn wir schon bei wild sind: Es gab diese Woche auch eine neue Win-Compilation! Und auch davor und danach noch ein paar andere Beiträge, die mal mehr mal weniger überraschend gut angekommen sind:

01. Fleisch? Käse? Käsefleischkäse … Käse
02. Die Großartigkeit des Stadions von Real Madrid
03. Drive and Listen – Musik hören und durch Städte fahren
04. Wie in Japan gusseiserne Kessel hergestellt werden
05. Eine recht hübsche Holzschleuder
06. Zu Besuch in einem Supermarkt 1971
07. Teaser: The last of us (Serie)
08. Was die ganzen Knöpfe im Flugzeug-Cockput eigentlich bedeuten
09. Ein Simulator, der sehr realistisch einen Motor simuliert
10. Katzenfisch vs. Cola-Dose

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-35-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 34 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-34-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-34-2022/#comments Sun, 28 Aug 2022 16:27:23 +0000 https://www.wihel.de/?p=135499 Das war meine Woche KW 34 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Nun neigt sich auch der August dem Ende und das fühlt sich so richtig unwirklich an. Denn September bedeutet für mich Herbst. Dagegen hab ich natürlich nichts, denn ich liebe den Herbst und freu mich jetzt schon sehr auf diesen Teil des Jahres. Aber allein die Tatsache, dass es schon wieder beinahe so weit ist, ist merkwürdig. Gerade eben war doch noch Anfang des Jahres.

der vergangenen Woche

Das Wetter hielt sich für den ersten Teil der Woche beständig gut, was mich sehr freute, denn am Donnerstag stand (schon wieder?) mein Geburtstag an. Und nachdem die letzten Jahre das Wetter immer eher kühl und oft auch regnerisch war, hab ich mich umso mehr über Sonnenschein und warme Temperaturen gefreut. Vorher standen aber noch drei sehr stressige, volle Arbeitstage an. Ich hab lange überlegt, ob ich meinen Geburtstag dieses Jahr überhaupt freinehmen sollte, aber vor einigen Jahren hab ich es mir zur Tradition gemacht, an meinem Geburtstag nur schöne Dinge zu unternehmen. So also auch in diesem Jahr.

Das war meine Woche KW 34 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Den Morgen haben wir mit einer kleinen Bescherung, einer langen Morgenrunde mit Mia und einem guten Kaffee begonnen. Dann war ich mit Neele in der Schanze zum Frühstücken verabredet, in der Juicery by em. Dort gab es gegrilltes Sauerteigbrot mit Ziegenkäse und Croffels, im Waffeleisen gebackenen Croissants. Dazu Kaffee und Saft, wie sich das für ein sehr ausgiebiges Frühstück gehört.

Danach ging es auf eine lange Bummelei durch die Schanze. Wir waren endlich mal in den vielen kleinen Lädchen, in die man am Wochenende nicht gehen will, weil es zu voll ist. Am frühen Nachmittag gab es dann noch mal Kaffee und richtig gute Kekse von Goldenblack (kann ich nur empfehlen) im Planten und Blomen, bevor es wieder nachhause ging. Denn abends waren wir mit meiner Familie essen und anschließend für ein Dessert und Drink noch bei uns. Insgesamt hatte ich einen großartigen Tag und bin sehr froh, so viele liebe Menschen um mich herum zu haben.

Das war meine Woche KW 34 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Freitag stand dann aber doch wieder Arbeit auf dem Programm. Das war nach dem freien Tag aber sehr produktiv, sodass ich ohne Überstunden ins Wochenende starten konnte. Am Wochenende sollte eigentlich die Geburtstagsfeier mit der Familie stattfinden, aber die musste wegen Krankheit kurzfristig abgesagt werden. So blieb mir allerdings mehr Zeit, mich gedanklich auf den Herbst einzustimmen, denn den kann ich praktisch gar nicht abwarten.

Highlights der kommenden Woche

Viel ist gar nicht geplant. Hoffentlich wird es bei der Arbeit etwas ruhiger und ich finde wieder mehr Zeit für Yoga. Wobei das ja immer eine Sache der Prioritäten ist und ich mir die Zeit nehmen könnte und sollte. Wie dem auch sei, ich freu mich auf ein paar freie Abende ohne Haus- oder Arbeitsstress, nur für uns, mit jeder Menge Entspannung. Und vielleicht schaffe ich es am Wochenende auch endlich mal wieder etwas für den Blog zu kochen oder zu backen, das hab ich nämlich in den vergangenen Wochen nur selten machen können.

Das war meine Woche KW 34 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Trotz Geburtstagsaktivitäten, Hitze und Büro-Tag hat Martin wieder Beiträge über Beiträge bereitgestellt, mit denen ihr dem Alltag entfliehen konntet. Die Highlights sind für alle Vielbeschäftigten jetzt hier nochmal zusammengefasst, damit ihr bequem alles Wichtige nachlesen könnt:

01. Der Toyota Previa von 1991 – Der Egg-Van
02. Wie man mit „kaketsugi“ Klamotten perfekt repariert
03. Wenn zahlreiche Medien einem großen Konzern gehören
04. Wie ein Feuerwehr-Auto funktioniert
05. Es gibt noch Hoffnung: Ein Opa bleibt standhaft
06. Vielleicht ist Markus Söder doch der richtige Mann
07. NaturalVision Evolved gibt GTA 5 ultrarealistische Grafik
08. In New York wurde das Palace Theatre 10 Meter in die Luft gehoben
09. Verb ote im Turnsport
10. Line backt Ofenpfannkuchen mit Erdbeeren

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-34-2022/feed/ 4
Das war meine Woche KW 33 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-33-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-33-2022/#comments Sun, 21 Aug 2022 16:26:32 +0000 https://www.wihel.de/?p=135244 Das war meine Woche KW 33 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ich weiß, ich hab das schon diverse Male gesagt, aber ich werd wirklich alt (Ende des Jahres liegt die 40 näher als die 30) und das macht sich besonders an diesem Wochenende bemerkbar, denn am Freitag stand wohl das größte Highlight der Woche an: Die Sommerparty der Firma.

der vergangenen Woche

Und damit hab ich eigentlich auch schon alles verraten, was es zu verraten gab. Im Gegensatz zu den vorhergehenden Firmenfeiern hab ich hier aber tatsächlich Vorfreude verspürt und viel mehr noch lag das daran, dass wir endlich auch mal wieder die Kollegen aus Serbien zu Gesicht bekommen haben.

Zugegeben, die Berührungspunkte mit denen waren bisher eher sporadisch und nahezu 100% über Zoom, aber nach 3 Jahren völliger Distanz hab sogar ich mich darauf gefreut, die Leute endlich mal wieder zu sehen. Da ist es beinahe schon schade, dass die Abende zwar grundsätzlich lang sind, aber viel zu kurz, um mit allen zu sprechen.

Das war meine Woche KW 33 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Mindestens genauso absurd: Ich hab erstmalig einen DevOps-Kollegen getroffen, der mitten im ersten Corona-Jahr angefangen hat und da sind halt auch schon wieder 2,5 Jahre seitdem. Was halt heißt, dass wir 2,5 Jahre Kollegen sind uns aber noch nie gesehen haben.

Insgesamt war der Tag auch recht entspannt, bisschen Boot fahren, bisschen über Gras laufen und abends dann Speis und Trank. Fies war da nur, dass da echt viel über Gras (und irgendwann auch Asphalt) Laufen drin war und eine Aufgabe darin bestand, Liegestütze zu machen. Ich vermeide hier ganz bewusst Angaben zur Laufstrecke und der Liegestütze, weil die Pandemie bei mir sehr viele Spuren hinterlassen hat – aber ich hab noch immer Muskelkater und finde Bewegung erneut maximal überbewertet, wenn das die Folgen davon sind.

Das war meine Woche KW 33 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Entsprechend war dann gestern auch nicht wirklich viel mit mir anzufangen. Und auch die Woche an sich gestaltete sich vor allem durch die Temperaturen bestimmend. Ich hab selten so viel geschwitzt, obwohl ich mich kaum bewegt hab, aber bei 27°C im Arbeitszimmer kann man auch nicht mehr erwarten.

Ein Termin hat mir recht lange im Magen quer gelegen und frecherweise fand der auch erst am Donnerstag statt, war aber seit Montag bekannt – hat sich am Ende dann aber als okayer herausgestellt, als gedacht. Wobei, eigentlich gab es da noch kein finales Ergebnis und auch nicht mehr Klarheit, aber immerhin haben wir mit Menschen drüber gesprochen und schauen jetzt einfach, was passiert.

Das war meine Woche KW 33 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Weniger erfolgreich gestalten sich hingegen die Fortschritte beim Haus. Wir haben zwar Einigung in Bezug auf Bezahlung von Modernisierungsmaßnahmen zwischen allen Parteien getroffen (wäre dumm, hier kein Geld in die Hand zu nehmen), allerdings haben die Verkäufer dann erfolgreich den Start der Maßnahmen blockiert, sodass sich das angedachte Zeitfenster maximal nach hinten verschiebt. Oder anders gesagt: Es wird alles komplizierter und langsam auch problematisch für uns. Definitiv kein Highlight und ein ziemlicher Downer. Und weil das nicht reicht, hat auch direkt die Gebäudeversicherung, die wir mit einiger Wahrscheinlichkeit übernehmen wollten, vorab schon mal von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht. Das dann aber auch gleich in einer unzulässigen Form, dennoch ärgerlich und ehrlicherweise auch nur bedingt nachvollziehbar. Klar, nach Regulierung des aktuellen Schadens eine Option, aber statt uns dann wie die Gänse auszunehmen, verdienen sie halt nun gar nichts an uns. Smart wirkt das jedenfalls nicht.

Dennoch machen wir weiter mit dem, was wir machen können, was uns dann auch zur nächsten Woche bringt.

Das war meine Woche KW 33 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Ob es ein Highlight wird, wird sich erst noch zeigen, aber für Dienstag in ein Besuch im Großmarkt angedacht, bei dem wir auf Suche nach Böden gehen. Ein paar haben wir uns schon ausgesucht, aber Line ist noch nicht vollständig überzeug und gucken kostet ja erstmal nichts.

Darüber hinaus stehen wieder einige Meetings an, unter anderem auch zu unseren nächsten OKRs. Das ist mit jedem Mal schon besser geworden, aber so richtig Freude kann ich dabei noch nicht entwickeln.

Deutlich schöner, aber eben auch zeitintensiver: Line hat nächste Woche Geburtstag. Ein Glück hab ich schon alle Geschenke zusammen.

Das war meine Woche KW 33 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Deutlich besser als unsere Laune in dieser Woche und natürlich wie immer von konstant hohem okayem Niveau: Die Highlights von wihel.de in Sachen Beiträge.

01. IKEA-Katalog-Cover im Wandel der Zeit
02. Benutzt bloß nicht die Creme von Uschi Glas
03. Bonaparte – White Noize
04. Kleine Geschichte aus der EU
05. Wie ein Feuerwehr-Auto funktioniert
06. Dinge, die (angeblich) in den USA besser sind als in Deutschland
07. Wie man mit „kaketsugi“ Klamotten perfekt repariert
08. Berühmte Filme und ein Blick hinter die Spezial-Effekte
09. Fernsehen wie früher: Der Retro-TV-Simulator
10. Lebensmittel, die eigentlich mal anders gedacht waren

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-33-2022/feed/ 3
Das war meine Woche KW 32 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-32-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-32-2022/#comments Sun, 14 Aug 2022 16:38:41 +0000 https://www.wihel.de/?p=134593 Das war meine Woche KW 32 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Wieder ist eine Woche vergangen. Und dazu noch eine so schöne Sommerwoche, wobei ich das Wetter viel weniger ausgenutzt habe als gehofft. Seit einigen Tagen sind die Temperaturen auch hier in Hamburg beständig hoch und sommerlich. Aber bei der Arbeit ist leider gerade wieder mal sehr viel zu tun, sodass der Vorsatz, früh Feierabend zu machen und noch rauszugehen, nicht geklappt hat.

der vergangenen Woche

Dennoch ist das Wetter natürlich eines meiner Highlights der vergangenen Woche. Selbst wenn ich abends nicht so oft draußen gesessen habe, wie ich es mir vorgenommen hatte, konnte ich es dennoch genießen. Gerade auf den Morgenrunden, wenn es noch nicht zu heiß ist, aber die Sonne schon strahlt. Wenn man morgens bei 14°C mit Birkenstocks losläuft und trotzdem nicht friert, fühlt es sich erst so richtig nach Sommer an. Auch mittags konnten wir Anfang der Woche noch normale Runden mit Trinkpausen für Mia drehen. Gegen Ende der Woche wurde es dann aber doch zu heiß.

Das war meine Woche KW 32 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Montagabend hab ich außerdem ein neues Rezept ausprobiert, auf Empfehlung von Neele. Ein Salat mit gerösteten Nektarinen und roten Zwiebeln. Es hat so unglaublich gut geschmeckt, dass ich die Zutaten alle schon wieder nachgekauft habe und den Salat gleich nächste Woche wieder machen werden. Und dabei werd ich ihn sicher auch mal für den Blog fotografieren, damit auch ihr in den Geschmack von diesem leckeren Sommersalat kommen könnt.

Das war meine Woche KW 32 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ein weiteres Highlight ist mal wieder Yoga, denn dafür hab ich mir nach zwei Wochen fast komplett ohne Yoga endlich mal wieder mehr Zeit genommen. Auch wenn es einmal nur 10 Minuten am Abend waren, immerhin hat man etwas gemacht. An den anderen Tagen haben aber auch längere Sessions geklappt und das tut einfach unglaublich gut, wenn man ansonsten so viel um die Ohren hat, dass man nicht genau weiß, womit man anfangen soll. Aber solche Phasen gibt es immer mal wieder und es wird auch wieder ruhiger werden, da bin ich sicher.

Am Wochenende gab es dann noch zwei weitere Highlights: Am Samstag hab ich eine Freundin wiedergetroffen, die ich schon viel zu lange nicht mehr gesehen hab. Zusammen mit ihrem kleinen Sohn haben wir dann einen sehr schönen, sonnigen Tag auf dem Spielplatz und mit einem Besuch in der Eisdiele hier um die Ecke verbracht. Und am Sonntag stand ein Spaziergang mit meiner Schwester und den Hunden an, bevor es für sie in den Urlaub geht und ich sie erst Ende August wiedersehe. Ein schöner Abschluss der Woche.

Das war meine Woche KW 32 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Die Natur und der ältere Teil der Bevölkerung (und vielleicht auch der vernünftigere) würden mir jetzt widersprechen, aber ich freu mich, dass das Wetter noch eine Weile so gut bleibt. Auch wenn ich natürlich ebenso einsehe, dass es besser wäre, wenn es zwischendurch auch mal regnen würde. Aber ich freu mich, dass wir noch eine Woche Sonnenschein und Sommerwetter haben werden. Denn wer weiß, ob es nicht nach diesem Hoch mit dem Sommer schon wieder ganz vorbei ist. Wobei ich mich ehrlich gesagt ja auch schon sehr auf den Herbst freue, denn das ist bekanntlich meine allerliebste Jahreszeit.

Das war meine Woche KW 32 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Dank leistungsstarkem Ventilator kann Martin weiterhin performen und euch die Crème de la Crème aus dem Internet präsentieren. Und wem 30°C am Sonntagabend zu warm sind, der kann jetzt in der (hoffentlich) kühlen Wohnung alle Highlights der letzten Woche genießen:

01. Till Reiners über die Gründe für die Klimakrise
02. Das Kacktor des Sommers 2022
03. Wie Meersalz traditionell in Japan hergestellt wird
04. Wie Butter-Croissants in Frankreich gemacht werden
05. Heinz Strunk – Breit in 100 Sekunden
06. Die tiefsten unterirdischen Bauwerke der Welt
07. Das vielleicht klügste Meerschwein der Welt
08. Lebensmittel, die nie schlecht werden
09. Zahlreiche Wege eine Autotür zu reparieren
10. 274 Spiele, die wie Wordle sind (mittlerweile sind es schon 277)

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-32-2022/feed/ 4
Das war meine Woche KW 31 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-31-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-31-2022/#comments Sun, 07 Aug 2022 16:46:52 +0000 https://www.wihel.de/?p=134248 Das war meine Woche KW 31 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ich hab gekocht. Wobei, stimmt nicht, ich hab eigentlich nur Dinge zusammengematscht, aber es ist lecker, gerade für besonders heiße Tage. Und wir haben uns einen Boden ausgesucht, was an sich schon ein Highlight ist, weil man vermutlich nur sehr selten in seinem Leben Böden aussucht. Das eigentliche Highlight gab es aber letzte Woche, denn wir haben uns mal wieder impfen lassen.

der vergangenen Woche

Dabei aber nicht gegen Corona, sondern so anderen Kram, den man eigentlich immer mal wieder macht, wir aber hart haben schleifen lassen. Also besonders ich, denn meine letzte Impfung war noch zu Bundeswehrzeiten und das liegt auch schon wieder im zweistelligen Jahresbereich zurück. Das Witzige dabei: Haben mich die Corona-Impfungen damals deutlich mehr aus dem Leben geschossen als Line, war es jetzt genau umgekehrt: Ich hab eigentlich gar nichts gemerkt, aber Line hatte mehrere Tage mit leichten Beschwerden zu kämpfen.

Aber das zählt eben nur bedingt, weil es eben letzte Woche war. Daher ein großer Schwenk direkt zu gestern, denn in den Tagen davor ist nicht allzu viel passiert, außer dass wir ein bisschen mit Vodafone kämpfen, weil das Konstrukt mit Partner-Karten und Rufnummernmitnahme typisch deutsch an Komplexität kaum zu überbieten ist.

Jedenfalls hab ich gestern Line zu ihrer Schwester gebracht, damit sie zusammen mit ihrer Oma einen netten Tag verleben konnten, während ich mich um Dinge gekümmert hab. Dazu zählt die Fürsorge für die Post und das Bewässern des Grundstücks der Schwiegereltern, weil die gerade auch eine schöne Zeit verleben und mindestens einmal im Jahr muss man ein guter Schwiegersohn sein. So will es das Gesetz.

Zuhause angekommen hieß es aber erstmal Mittagsschlaf, denn den haben wir normalerweise immer mal auf den Nachmittag gelegt, war aber wenig förderlich für das Einschlafen abends. Also hab ich eine kleine Repositionierung ausprobiert und das hat ganz gut geklappt.

Frisch gestärkt hab ich mich dann an Golden Lassis gewagt. Das Rezept gabs in einem dieser kostenlosen Zeitschriften bei Rewe und der Schwierigkeitsgrad war mir recht angenehm, denn an sich muss man nur Pfirsiche, Joghurt, O-Saft und ein paar Gewürze zusammenmatschen, durch den Mixer jagen und ist schon fertig. Von mir unterschätzt: Pfirsiche. War am Ende dann doch eine kleine Sauerei, aber ich bin mit dem Endprodukt recht zufrieden, auch wenn Line den ganzen Kram ein wenig sauer findet. Ich behaupte: Das ist genau richtig, gerade wenn es die nächsten Tage heißer wird. Werd es dennoch noch mal mit Nektarinen probieren.

Ach ja, und der Tischler war auch endlich da und hat uns ein paar Muster für Böden im Haus mitgebracht. Line hat sich ein bisschen schwer getan, was die Auswahl angeht, ich war da zumindest fürs Arbeitszimmer deutlich schneller. Ein Mann, ein Wort und so. Da kommen nun aber noch mal ein paar Muster zu uns geliefert, damit wir uns auch mit größerer Fläche noch mal ein Bild machen können.

Highlights der kommenden Woche

Die Woche sieht laut Kalender eigentlich recht entspannt aus, auch wenn da das eine oder andere Meeting frecherweise spät angesetzt ist. Allerdings finden ein paar entscheidende Diskussionen statt, die die nächsten Woche und Monate beeinflussen können und über Arbeitspensum und Themen entscheiden werden. Da bin ich gespannt drauf, hab aber auch die eine oder andere Befürchtung. Schau mer ma.

Das war meine Woche KW 31 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Bis dahin heißt es: Abwarten. Und schauen, was hier eigentlich auf dem Blog so passiert ist, denn unter anderem gab es natürlich wieder eine neue Ausgabe der Win-Compilation und die Entdeckung, dass wir das mittlerweile schon über 10 Jahre machen. Krass!

01. Der Kampf zwischen Wespen und einer Hornisse
02. Till Reiners erklärt, warum die WM in Katar eine richtig schlechte Idee ist
03. Dieser Camper-Wahn muss langsam aufhören
04. Win-Compilation August 2022
05. Paul Davids spielt 80 der besten Gitarren-Intros der Welt
06. Line backt Basilikum-Thymian-Scones mit Parmesan
07. Ausgerechnet McDonalds: Wenn du einfach nur Kaffee willst …
08. Der Karriere-Modus in FIFA 23
09. Mind Enterprises – Idol
10. Wenn ich mal Kinder hab …

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-31-2022/feed/ 3
Das war meine Woche KW 30 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-30-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-30-2022/#comments Sun, 31 Jul 2022 16:47:29 +0000 https://www.wihel.de/?p=133638 Das war meine Woche KW 30 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Die Woche endet genau so, wie man sie haben will: Mit bestem Sommerwetter und einem freien Wochenende ohne viele Termine, herrlich. Nachdem ich letztes Wochenende in Kopenhagen war und wirklich fantastische Tage hatte, bin ich doch froh um dieses freie Wochenende gewesen. Gerade, weil die vergangene Woche doch voller war als geplant. Wobei, so richtig frei ist das aktuelle Wochenende dann doch nicht gewesen, aber dazu gleich mehr.

der vergangenen Woche

Die Woche startete vor allem mit Müdigkeit und einem großen Bedarf an Kaffee. Mein Zug am Sonntagabend hatte einiges an Verspätung und deswegen war nicht allzu viel Schlaf möglich. Abends war ich dann ganz froh, dass der tag vorbei war und ich wieder ins Bett gehen konnte. Dienstag stand ein Bürotag für mich auf dem Programm, denn es fand ein Team Event statt, für das ich die Planung übernommen hatte. Aber schon der Vormittag im Büro war toll, denn es waren (logischerweise) ganz viele Team-Mitglieder auch im Büro, die man sonst eher selten sieht. Ich sollte mir doch mal angewöhnen, wieder regelmässiger ins Büro zu fahren.

Das war meine Woche KW 30 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Das Team Event bestand jedenfalls aus Kanu/Tretboot fahren und anschließendem Essen. Das Wetter ließ morgens noch ziemlich zu Wünschen übrig, aber nachmittags klarte es auf und es kam sogar die Sonne heraus. So konnte wir alles wie geplant durchziehen und hatten einen ziemlich schönen Nachmittag. Abends gab es dann Anti-Pasti, Pizza und Tiramisu mit leckeren Drinks.

Mittwoch war ich dann aber doch wieder froh über mein Homeoffice, weil ich dort doch produktiver bin als im Büro. Liegt natürlich auch daran, dass man die anderen im Büro sonst nicht oft sieht und auch ein bisschen mehr quatscht als zuhause in Calls. Donnerstag waren Martin und ich dann nachmittags spontan beim Arzt und haben uns impfen lassen. Diese typische Impfung, die man alle 10 Jahre auffrischen lassen sollte, war bei uns beiden nämlich definitiv länger als 10 Jahre her.

Das war meine Woche KW 30 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Das Wochenende war dann recht frei von Verpflichtungen, aber eben nicht ganz. Es mussten dringend wieder ein paar neue Rezepte für den Blog produziert werden. Also hab ich gebacken und gekocht, das Wetter genossen und war endlich mal wieder mit meiner Schwester und den Hunden ausgiebig spazieren. Das tat richtig gut. Nur Yoga, dazu bin ich diese Woche gar nicht gekommen und in der vergangenen auch schon nicht. Aber es gibt ja immer mal solche und solche Wochen. Die Hauptsache ist, dass man wieder anfängt, find ich.

Highlights der kommenden Woche

Am Wochenende werd ich das 9€ Ticket mit Neele zusammen ausreizen und irgendwohin fahren, wo es schön ist. Ansonsten steht für unter der Woche zwar der eine oder andere Termin an, aber es ist nichts großes geplant. Ich hoffe außerdem auf weiterhin schönes Sommerwetter, zeit zum Lesen und natürlich auch für mehr Yoga und gutes Essen. Das Essen in Kopenhagen war zwar absolut unschlagbar gut, aber auch nur so semi-gesund. Deswegen freu ich mich auf viel frischen Salat.

Das war meine Woche KW 30 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Diese Woche gab es erstaunlich viele Trailer, findet ihr nicht auch? Nicht? Dann müsst ihr wohl nochmal alle Beiträge der letzten Woche lesen. Wer die Frage mit Ja beantworten konnte, kann sich hier nur auf die Highlights konzentrieren.

01. Der Mann, der die meisten Eiskugeln der Welt in eine Waffel stopfen kann – Dimitri Panciera
02. In 43 Tagen über den Atlantik gerudert
03. 2. Trailer: She-Hulk
04. Bloomframe – Fenster und Balkon in einem
05. Trailer: John Wick 4
06. Till Reiners über Staat und Kirche
07. 2. Trailer: Black Adam
08. Eine kleine Doku über Kassetten in Indonesien
09. Ein nasses Handtuch vor dem Ventilator als Hilfe gegen Hitze
10. Ein Pfandflaschensortierautomat in Schweden

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-30-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 29 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-29-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-29-2022/#comments Sun, 24 Jul 2022 16:09:30 +0000 https://www.wihel.de/?p=133245 Na das war ja mal eine Woche: Ging eigentlich gut los mit einem beinahe schon überraschend geschmeidigen Webseiten-Transfer, dafür aber mit übertrieben hohen Temperaturen erwartend und dann auch noch überraschend teurer Anschaffung.

der vergangenen Woche

So richtig war das kein Highlight, denn als ich Montag – mal wieder Bürotag – abends nach Hause kam, wartete Line schon mit der freudigen Nachricht, dass sich der Kühlschrank komisch verhält. Oder auch nicht verhält, denn nach dem er wohl am Tag einmal richtig hochgedreht hat, gab es nur noch Stille.

Ungünstig, wenn die zwei heißesten Tage (bisher) auf einen warteten, aber vielleicht hatten wir ja Glück. Also Thermometer reingehangen und einfach mal geschaut, was passiert. Das war in den nächsten Stunden gar nicht mal so viel, allerdings hat der nächste Tag gezeigt, dass die Temperatur dann doch langsam, aber stetig stieg.

Das war meine Woche KW 29 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Also hab ich am nächsten Tag zur Sicherheit mal ein paar neue Kühlschränke recherchiert und eine kleine Vorauswahl getroffen, aus der Line einen Favoriten ausgewählt hat. Den Tag über stieg die Temperatur im Kühlschrank selbst weiter, sodass wir nachmittags dann einfach einen neuen Kühlschrank geordert haben – der dann aber erst in der kommenden Woche geliefert werden sollte.

Also noch fix die Gunst der Stunde und Nähe zu den Schwiegereltern genutzt und auch das Gefrierfach weitestgehend leer gemacht, abgesehen von den Dingen, die wir in den nächsten Tagen essen können. Dazu noch eine Kühlbox mitgenommen, die via Strom auch Kühlen kann, sodass wir den Großteil des Kühlschrankinhalts einfach in die und unsere eigene verfrachtet haben. Ätzend hingegen: Die Dinger sind schon ziemlich laut und fressen gut Strom, aber was willste machen?

Bis Donnerstag hatten wir dann auch weitestgehend Pizza und Eis aufgefuttert (an zwei Tagen gab es für mich Mars-Eis-Matsche, quasi notgedrungenes Schlaraffenland), Donnerstag war dann aber auch im Gefrierfach Schicht im Schacht. Zwei Pizzen, ein Eis und ein bisschen Fingerfood haben es nicht bis zum Ende geschafft.

Glück im Unglück: Der Kühlschrank wurde bereits gestern geliefert und tut mittlerweile seinen Dienst. Hat mehr Platz, verbraucht weniger Strom, hat aber eben auch echt gut Geld gekostet, dass wir so eigentlich erstmal nicht ausgeben wollten.

Darüber hinaus ist recht wenig passiert, wenn man mal davon absieht, dass Line seit Freitag früh mit einer Freundin übers Wochenende in Dänemark weilt, Mia am Freitag mal wieder mit im Büro war und dort einen tollen Tag erlebt hat und wir ansonsten viel Vater-Tochter-Zeit miteinander verbringen.

Hätte eine deutlich schlimmere Woche sein können.

Highlights der kommenden Woche

So wirklich was außer der Reihe ist bei mir gar nicht geplant, außer dass ich Mittwoch früh endlich mal wieder zum Friseur gehe und abends zum Barbier. Da wird dieses Mal ein anderer ausprobiert, der unvernünftigerweise deutlich weiter weg von uns liegt, aber man muss ja mal schauen, was die Profis so können. Ich freu mich drauf, vor allem weil es echt wieder nötig wird.

Highlights von wihel.de

So heiß die Woche auch war, so kaputt der Kühlschrank auch war, ich kann nur immer wieder betonen, dass es deutlich mehr braucht, um den Betrieb hier zu stören (ohne hier jetzt irgendwas jinxen zu wollen). Daher gab es auch diese Woche wieder den einen oder anderen ganz großartigen Beitrag, wie die nachfolgende Liste zeigt:

01. Ein Twitter-Account mit wirklich guter Werbung
02. Rolex im Jahr 2022
03. Bloomframe – Fenster und Balkon in einem
04. Line backt Zitronen-Quarkzopf mit Blaubeeren
05. Sushi-Meister Kazushige Suzuki über die Schulter geschaut
06. Zu Besuch im Haus in der 575 Wandsworth Road
07. Als die CD 1982 vorgestellt wurde
08. Großartiges „All Star“-Tribute mit Taskmaster-Szenen
09. Was ist eigentlich E-Mail? Eine Antwort von 1986
10. Zu viel Ehrlichkeit ist auch nicht gut

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-29-2022/feed/ 1
Das war meine Woche KW 28 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-28-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-28-2022/#comments Sun, 17 Jul 2022 16:55:40 +0000 https://www.wihel.de/?p=132609 Das war meine Woche KW 28 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Ich kann gar nicht glauben, dass unser Urlaub mittlerweile schon wieder drei Wochen her ist. Fühlt sich nicht so an. Zum Glück steht für mich schon in der kommenden Woche der nächste Mini-Urlaub in Form eines Städtetrips an. Das ist im Moment ein richtiger Lichtblick, auf den ich mich sehr freue. Bis dahin gucken wir uns aber erstmal die von der vergangenen Woche an.

Highlights der vergangenen Woche

Die letzte Woche zeichnete sich neben viel Arbeit vor allem durch sehr wechselhaftes Wetter aus. Trotz angekündigter heißer Temperaturen war es nur zwei Tage über 24°C warm und sonst eher so 18-20°C. Teilweise auch sehr bewölkt und windig, also richtig sommerlich fühlte sich das nicht an. Nun soll es kommende Woche etwas wärmer werden. Wir werden sehen. Wir haben das doch-nicht-so-heiße Wetter jedenfalls mit großen Spaziergängen verbracht, da sonst diese Woche nicht viel anstand.

Das war meine Woche KW 28 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Jeden Abend Yoga machen – das hatte ich mir für diese Woche auch vorgenommen. Hat nicht immer geklappt, ausgerechnet am wärmsten Tag hab ich länger gearbeitet und dann statt Yoga lieber ein Buch auf dem Balkon gelesen, um das Wetter noch ein wenig auszukosten. Leider (oder bei Hitze auch zum Glück) haben wir auf dem Balkon ab 14/15 Uhr keine Sonne mehr. Darauf freue ich mich schon besonders, wenn wir im Haus wohnen. Denn im Garten dort haben wir immer irgendwo ein Sonnenplätzchen, wo man dann zum Beispiel die Abendsonne genießen kann.

Yoga hat mir als Ausgleich zur Arbeit auf jeden Fall wieder wahnsinnig gut getan und ich hoffe, dass ich es auch weiterhin so in den Alltag etablieren kann. Viel zu oft nimmt man sich vor etwas zur Angewohnheit zu machen und dann zieht man es doch nicht konsequent durch. Auch das Lesen vor dem Einschlafen möchte ich beibehalten. Das hängt allerdings sehr von dem Buch ab, das ich zu der Zeit lese. Ist es fesselnd, lese ich abends gern noch ein paar Kapitel. Und mein aktuelles Buch habe ich in der vergangenen Woche gerade beendet. Nun heißt es also, etwas zu finden, das mich genau so fesselt.

Das war meine Woche KW 28 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende hab ich mich mit einer Freundin getroffen, die ich viel zu lange nicht gesehen hatte. Darauf hab ich mich die ganze Woche gefreut. Und auch wenn das Wetter – ratet mal – wechselhaft war, haben wir einen schönen Spaziergang gemacht, Eis gegessen und einfach mal wieder ganz ausführlich gequatscht. Bilder gibt es diese Woche nur von unserem Trip nach Glücksburg und Föhr, da ich in der letzten Woche so gut wie keines gemacht habe (und alle so “Waaas?”).

Highlights der kommenden Woche

Wie schon eingangs erwähnt, geht es für mich Ende der Woche zusammen mit Neele auf einen Städtetrip. Gemeinsam fahren wir nach Copenhagen und sind zwar nur knapp drei Tage dort, haben aber vor, dennoch alle 300 Cafés aufzusuchen, die wir vorab herausgesucht haben. Unser Wochenende wird eigentlich hauptsächlich aus herumlaufen und essen bestehen. Genau so, wie man es sich von einem guten Wochenende wünscht. Ich freue mich jedenfalls riesig darauf.

Das war meine Woche KW 28 / 2022 | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Wo auch immer ihr gerade seid und welches Wetter um euch herum auch gerade herrscht, hier findet ihr die Highlights von wihel.de, die euch hoffentlich kurzweilige Unterhaltung verschaffen. Damit ihr danach entspannt und ausgeglichen in die kommende Woche starten könnt.

01. Die vielleicht dünnste Uhr der Welt
02. Wall-E als 3D-Druck zum Zusammenfalten
03. Berlin gönnt sich einen zweiten BER
04. Ein 79-jähriger entdeckt einen 3D-Drucker
05. Alter, was?
06. Wie ein falscher Copyright-Claim einen der größten YouTube-Channels attackiert
07. Da wir ja jetzt alle Energie sparen müssen …
08. Ein Youtuber testet historische Sandwiches
09. Nicht ganz so normale Axt-Formen
10. Das American Chopper-Meme durchgespielt

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-28-2022/feed/ 3