Geschichten aus’m Alltag – :: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Wed, 19 Jan 2022 05:53:56 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.8.3 Als Bienen verkleidete Wildblumen-Gärtner https://www.wihel.de/als-bienen-verkleidete-wildblumen-gaertner/ https://www.wihel.de/als-bienen-verkleidete-wildblumen-gaertner/#comments Thu, 20 Jan 2022 11:49:49 +0000 https://www.wihel.de/?p=123850 Als Bienen verkleidete Wildblumen-Gärtner | Menschen | Was is hier eigentlich los?

Mir ist gerade eben aufgefallen, dass es gar keinen Begriff für Leute gibt, die mal mehr mal weniger heimlich Wildblumen in Samenform in der Welt verstreuen. So richtige Gärtner sind das ja nicht, Bepflanzer klingt auch irgendwie komisch, zumal das implizieren könnte, dass da jemand auch bereits gewachsene Pflanzen irgendwo eingebuddelt werden. Vielleicht sind das einfach Flower-Terroristen, wobei halt Terrorist an sich auch schon wieder sehr negativ behaftet ist – und die Jungs und Mädels, die sowas tun, tun ja eher etwas Gutes. Außerdem hat das ja nicht wirklich was mit Gewaltausübung zu tun, wobei es auch hier wieder auf die reine Definition von Gewalt ankommt. Alles gar nicht mal so einfach …

Aber es erinnert mich auch daran, dass wir mal vor Ewigkeiten für unsere Hochzeit Blumensamen bestellt haben, die Line dann in Päckchen packen und jedem Gast als kleines Geschenk hinlegen wollte. Wie man das halt so macht, wenn man heiratet und einen Haufen Leute einlädt.

Bekanntermaßen hat uns Corona da mehrfach einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nicht nur, dass wir die erste Feier verschoben und wirklich nur im sehr kleinen Kreis den Tag verbracht haben, auch der zweite Termin fiel dann genau so, dass Bestimmungen und Einschränkungen nicht wirklich viel zugelassen haben. Hätte man natürlich wieder verschieben können, aber wenn wir mal ehrlich sind – irgendwann ist die Luft auch raus, zumal ja auch wieder keiner weiß, ob es dann klappt. Teuer war das dennoch, denn von der Anzahlung haben wir nichts wiedergesehen und die war tatsächlich nicht zu knapp.

Heißt: Wir haben die Blumensamen noch immer im Keller und damit ein kleines, aber feines Depot für eine antifaschistische Blumenbesamungsaktion. Fehlt halt nur noch der Plan, wie und wann man das macht, wobei ja auch klar ist, dass man das Zeug am besten einfach in Gärten und auf Grünflächen verteilt – am besten so, dass es niemand direkt sieht, sondern sich erst durch das Ergebnis zeigt und damit das beste Argument liefert, um einfach weiter existieren zu dürfen.

Phoenix und Shalaco gehen da nicht ganz so undercover-mäßig vor – die verkleiden sich direkt einfach als Bienen und ziehen so durch die Straßen von San Francisco:

Urban seed shakers Phoenix and Shalaco are scattering native wildflower seeds in San Francisco, California to help support butterflies and bees. Dedicated to restoring the land, they believe that anyone can be a gardener.

Vermutlich ist auch einfach egal, wie man das macht, Hauptsache man macht es. Denn es gibt keinen Grund, der gegen mehr Pflanzen in unseren Städten spricht. Außer Brennnesseln, die sind einfach scheiße.

Um diese Wochenzusammenfassung direkt mit einem Highlight zu starten, freu ich mich in erster Linie darüber, dass ich diese schöne Schnappszahlen-Woche zusammenfassen darf. Denn ich bin ein Fan von – in meinen Augen – stimmigen Zahlen und 02/2022 gehört definitiv dazu. In der vergangenen Woche hab es natürlich noch mehr Highlights, auf die ich wie immer genauer eingehen werde. Aber man sollte sich auch über die kleinen Dinge freuen können.

Highlights der vergangenen Woche

Die Woche startete mit einem Highlight, denn meine Oma ist am Montag 97 Jahre alt geworden. Das muss man sich mal vorstellen. 97 Jahre. Und dafür ist sie immer noch sehr fit, lebt in ihrem Haus und versorgt sich selbst. Sie hatte den ganzen Tag über viel Besuch und da wir am Montag arbeiten mussten, haben wir dann am Wochenende im kleinen Rahmen nachgefeiert.

Das war meine Woche KW 02 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Die Arbeit hat in der letzten Woche wieder mehr Schwung aufgenommen, weil mittlerweile alle Kollegen aus dem Urlaub zurück sind und es nach wie vor einfach viel zu tun gibt. Ich hab mir allerdings für dieses Jahr vorgenommen, mehr auf den Ausgleich nach der Arbeit zu achten. Deswegen mache ich so oft es geht abends noch Yoga oder lese und höre Podcasts. Und Feierabend soll in diesem Jahr auch wirklich Feierabend bedeuten und nicht, dass man im Bett nochmal ganz schnell nachschaut, ob es etwas dringendes zu erledigen gibt. Bisher gelingt es mir ganz gut, aber das Jahr ist ja auch erst zwei Wochen alt.

Wie Martin schon in der letzten Zusammenfassung erwähnt hat, haben wir uns am vergangenen Wochenende zwei Häuser angeschaut, von denen wir eines auch in dieser Woche noch ein zweites Mal besichtigt haben. Dieses Mal gemeinsam mit meinen Eltern, um auch deren Meinung zu hören. Diese ganze Immobiliensuche ganz schon sehr nervenaufreibend, frustrierend und auch anstrengend sein, aber wir werden schon ein schönes Haus für uns finden, da bin ich sicher.

Das war meine Woche KW 02 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Am Samstag stand dann die nachträgliche Geburtstagsfeier meiner Oma an. Erst ging es essen und danach zu meiner Oma, um noch mehr zu essen. So, wie sich das für einen 97. Geburtstag gehört. Da auch meine Schwester und ihr Hund dabei waren, hatte Mia im großen Garten und in Gesellschaft ihrer besten Freundin natürlich wieder die Zeit ihres Lebens. Sonntag wurde dann entspannt und weggearbeitet, was unter der Woche und am Samstag nicht geschafft wurde.

Highlights der kommenden Woche

Ganz ehrlich? Mein Highlight wird ein hoffentlich ruhiges Wochenende, an dem bis jetzt nichts geplant ist. Natürlich muss ich mal wieder für den Blog backen, kochen und Fotos machen. Und sicherlich wird sich noch die ein oder andere Sache finden, die wir auch erledigen müssen. Aber grundsätzlich hoffe ich auf mehr Ruhe, mehr Schlaf und auch mehr Zeit für mich.

Das war meine Woche KW 02 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Wer wie wir unter der Woche viel um die Ohren hat und weniger als sonst dazu kommt, sich im Internet herumzutreiben, der kann sich entspannt zurücklehnen, muss sich nicht stressen, sondern kann sich getrost darauf verlassen, dass die absoluten Highlights sowieso am Ende jeder Woche hier zu finden sind. So natürlich auch dieses Mal:

01. Das Silvester-Feuerwerk in Sydney 2021 / 2022
02. Wie man wirklich zu Macarena tanzen sollte
03. JXN – Cotton Candy
04. Trailer: Moonfall
05. Wie die UdSSR mit einer Atombombe ein Gas-Leck flickte
06. Line backt Pupcakes – Cupcakes für Hunde
07. Großartige Weltrekorde von Billard-Ass Florian Kohler
08. Wie man eine Tür korrekt öffnet
09. Auch deswegen ist Impfen wichtig!
10. Ein LEGO-Braten über LEGO-Lagerfeuer gebrutzelt

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-02-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 01 / 2022 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-01-2022/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-01-2022/#comments Sun, 09 Jan 2022 17:32:22 +0000 https://www.wihel.de/?p=123731 Das war meine Woche KW 01 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Woohooo, die erste Woche des neuen Jahres ist rum und irgendwie war die deutlich zäher als gedacht. Ich aber berufstechnisch auch ein bisschen fauler als sonst und irgendwie war das früher alles viel leichter als es darum ging, ins neue Jahr zu kommen. Diese Feiertage am Wochenende sind echt ein Graus. Passiert ist dennoch ein bisschen was.

Highlights der vergangenen Woche

Die wohl größten Highlights Line und mich betreffend sind, dass wir uns endlich mal wieder zwei Häuser angeschaut haben. Das eine allerdings heute, nachdem ich diese Text vorab geschrieben hab – daher halt ich mich mit Infos und Eindrücken erstmal zurück, nur so viel: bei beiden Häusern ist es nicht so, dass wir die Besichtigungen nur zum Üben machen.

Darüber hinaus hab ich kurz nach Silvester hier ein neues Theme online gestellt und in irgendeinem Beitrag in der Woche schon ein bisschen was dazu geschrieben. Irgendwie sieht doch alles noch recht gleich aus, aber auch nicht und vor allem ging es mir hier um technischen Fortschritt, weil das vorhergehende doch in die Jahre gekommen ist. Witzigerweise war ich dann auch mit den Vorbereitungen fertig, nur um dann festzustellen, dass ein paar Dinge dann produktiv doch nicht so funktioniert haben, wie sie sollten – ist halt schwer zu testen, wenn man nur lokal entwickelt und es auch nicht übertreiben will. Zwei nervenaufreibende Tage später war dann aber alles gefixt und auch gleich auf PHP8 getrimmt, sodass ich erstmal einigermaßen zufrieden bin. Klar, hier und da ist es noch nicht rund, das finden aber nur so Pixelfanatiker wie ich wirklich störend und so hab ich immer noch mal ein bisschen was zu tun, wenn etwas Freizeit überraschend um die Ecke kommt.

Außerdem hab ich dann das Theme auch gleich auf unsere Win-Compilation-Seite übertragen, denn warum nicht auch da mal eine kleine Frischzellenkur vornehmen, wenn man ohnehin schon dabei ist? Eben.

Zudem waren wir Montag beim Geburtstag meiner Schwägerin – erst bei den Schwiegereltern, anschließend mal wieder auswärts essen und das in einem Restaurant, das überraschend gut war. Merkt man ja vor allem daran, dass anschließend das Atmen schwer fällt. Und ich hat seit langem mal wieder einen richtig guten Pulled Pork-Burger, der eigentlich nur aus Fleisch bestand. Leider liefern die nicht bis zu uns, aber man kann auch abholen – kleines Stück weiter als zum Beispiel Peter Pane, aber um Längen leckerer.

Highlights der kommenden Woche

Tja nun … das sieht eigentlich recht mau aus, was so wirkliche Highlights angeht. Zum einen ist der Montag bereits wieder voll mit Meetings (ich hab genau eine Stunde, in der mal keines stattfindet) und ich muss endlich mal bei der Werkstatt anrufen, weil Inspektion und TÜV anstehen. Find ich eigentlich immer gut, weil dann das Auto durchgecheckt wird, auf der anderen Seite ist das wieder mit übertriebenen Kosten verbunden … Und am Wochenende steht wieder ein Geburtstag an und ich kann jetzt schon nur noch schwer atmen.

Das war meine Woche KW 01 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Es liegt auf der Hand: Natürlich ist die neue Ausgabe der Win-Compilation ein absolutes Highlight was die Beiträge hier auf der Seite angeht. Ansonsten würd ich aber sagen, dass alles wie bisher ablief, was definitiv gute Nachrichten sind. Hier die übliche Auswahl der 1ß meistgelesenen Beiträge aus den letzten 7 Tagen:

01. Dinner for One von Joko & Klaas: Silvester für eins
02. Der erste Arbeitstag im neuen Jahr …
03. Line backt Hundekekse mit Banane und Erdnussbutter
04. Cat-Content in der Miniaturversion: eine Rostkatze
05. Filme auf Schallplatten: VHD
06. Optische Täuschung der Woche
07. Das angeblich aktuell futuristischste Wohnmobil, das man kaufen kann
08. Eine LEGO-Fabrik, die Gurken-Häuser baut
09. 1985 hat man Kühen das Ski-Fahren beigebracht
10. Ein Live-Stream von einem Wasserloch in der Wüste von Namibia

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-01-2022/feed/ 2
Das war meine Woche KW 52 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-52-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-52-2021/#comments Sun, 02 Jan 2022 17:56:54 +0000 https://www.wihel.de/?p=123569 Das war meine Woche KW 52 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Frohes neues Jahr wünsch ich euch allen! Ich hoffe, ihr hattet schöne Feiertage, seid gut in das neue Jahr gekommen und genießt den letzten Tag vor dem ersten Montag des Jahres, an dem es für viele von euch bestimmt wieder zur Arbeit geht. Bis dahin lehnen wir uns aber alle nochmal zurück und entspannen, in dem wir die letzte Woche Revue passieren lassen.

Highlights der vergangenen Woche

Die ganze Woche war voller Highlights und das tat am Ende des Jahres wirklich gut. Die Woche zwischen den Feiertagen haben wir uns beide freigenommen und die Zeit genutzt, um viel zu entspannen. Nach einem entspannten Weihnachten startete die Woche für mich mit einem Tag ganz alleine zuhause, während Martin und Mia noch in Leipzig waren. Es war mein erster Tag (plus Nächte) ganz alleine Zuhause seit Jahren. Und den hab ich ehrlich gesagt auch sehr genossen. Ausschlafen, ausgiebig frühstücken, Yoga, Meditation, mal alleine spazieren (ja, alleine zu spazieren ist ein Highlight, wenn man sonst immer einen Hund im Schlepptau hat) und ganz viel entspannen.

Das war meine Woche KW 52 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Am Dienstag war Familie wihel dann aber wieder vereint und das war genauso schön. Den Mittwoch haben wir dann genutzt, um einzukaufen und einiges anders zu erledigen. Unter anderem musste ich dringend Rezepte für den Blog vorproduzieren, damit ich nicht im neuen Jahr direkt in Stress verfalle. Jetzt hab ich aber wieder etwas vorbereitet und für die kommenden Wochen ist die Kolumne gesichert.

Die restliche Woche haben wir überwiegend entspannt. Wir waren mit Mia spazieren, obwohl es ziemlich mieses Schietwetter war und nur geregnet hat. Danach mussten wir Mia duschen, was ihr natürlich weniger gefallen hat. Beleidigt war sie aber nicht lange, den restlichen Tag hat sie sich auf dem Sofa an uns gekuschelt und schien ganz versöhnlich.

Das war meine Woche KW 52 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Silvester haben wir wie in den letzten Jahren ganz entspannt bei meinen Eltern verbracht. Es gab Dinner for one, Fondue und natürlich viele Spiele. Der alljährliche Neujahrsspaziergang stand natürlich auch auf dem Programm. Das Wochenende wurde dann wieder entspannt verbracht, um sich bestmöglich auszuruhen, bevor der Arbeitsstress ab morgen wieder beginnt.

Highlights der kommenden Woche

Gleich zu Beginn der Woche hat meine Schwester Geburtstag und wir gehen abends essen, das wird sicher schon das erste Highlight. Ansonsten steht eine noch hoffentlich einigermaßen entspannte Arbeitswoche an, denn viele Kollegen haben noch eine Woche frei. So schaffe ich es hoffentlich, pünktlich Feierabend zu machen und viel Yoga zu machen.

Das war meine Woche KW 52 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Ich bin ganz ehrlich, ich hatte in der vergangenen Woche wenig Lust auf Bloggen und hab es am Ende aber doch gemacht, Martin dagegen zieht einfach durch, bloggt was das Zeug hält und hält die Motivation oben. Keine Ahnung, wie er das macht, aber ihr könnt jetzt am ersten Wochenende im neuen Jahr davon profitieren und euch die Zeit mit den Highlights der letzten Woche vertreiben.

01. Nur so wird ein Smartphone richtig geladen
02. Die 25 spannendsten Webcams 2021
03. Justin Jesso – Getting Closer
04. Win-Compilation Best Of 2021
05. Ein Live-Stream von einem Wasserloch in der Wüste von Namibia
06. Ein virtueller Spaziergang durch Teheran
07. 2021 geht nur mit Silvesterpunsch zu Ende!
08. Rémi Gaillard und seine Streiche zu Weihnachten 2021
09. Dinge, die sich 2022 ändern
10. Wie unterschiedliche Dübel tatsächlich funktionieren

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-52-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 51 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-51-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-51-2021/#comments Sun, 26 Dec 2021 17:27:57 +0000 https://www.wihel.de/?p=123392 Es ist ja beinahe schon albern in dieser Woche über Highlights zu schreiben – nie lagen sie mehr auf der Hand als in der letzten bzw. vorletzten Woche des Jahres. Was aber auch nicht heißt, dass man da nicht drüber sprechen sollte, zumal es ja um die kleinen Feinheiten geht. Oder auch um die Dinge, die nicht ganz so offensichtlich sind, aber trotzdem erwähnenswert.

Highlights der vergangenen Woche

Allen voran stehen aber natürlich die freien Tage „zwischen den Jahren“ – meiner Meinung nach eine überaus bescheuerte Formulierung, schließlich steckt man gar nicht zwischen zwei Jahren. Das Jahr ist auch gar nicht automatisch mit Weihnachten zu Ende, manch einer muss ja sogar zwischen Weihnachten und Silvester arbeiten. Großer Quatsch also.

Und die anfängliche Formulierung ist von mir ganz bewusst gewählt, denn das schönste am Ende des Jahres ist tatsächlich die Erholung, die man in den Tagen hat. Gerade vor Weihnachten wird es arbeitstechnisch ja noch mal teils recht wahnsinnig, da tut es gut, wenn man die Füße hochlegen kann. Und genau das tue ich bei meinen Eltern.

Davor stand aber die Fahrt dahin und Highlight da waren vor allem die zahlreichen Pannen, die ich auf dem Weg in den wilden Osten gesehen hab. Ganze 8 Stück an der Zahl, dürfte ein bisheriger Rekord zumindest für mich sein.

Ebenfalls ein Highlight: Schnee. Bei uns in Hamburg hat es zwei Tage vor Weihnachten geschneit, blieb dann aber auch nicht wirklich liegen – hier bei meinen Eltern hat es pünktlich am 24. angefangen zu schneien und hält sich ob der fies niedrigen Temperaturen auch ganz gut. Kann mich zumindest nicht mehr wirklich daran erinnern, wann ich das letzte Mal irgendwas im zweistelligen Minusbereich miterlebt hab. Aber das Schönste daran ist: Für mich ist das nur eine Erwähnung wert, aber für Mia ist das vor allem ein großer Spaß – sie genießt das richtig durch den Garten zu flitzen und die Nase in jeden noch so kleinen Schneehaufen zu stecken.

Das war meine Woche KW 51 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Ebenfalls ein Highlight, aber eigentlich noch knapp in die Woche davor gehörend: Line und ich haben dank kollegialem Tipp und auch ein bisschen Glück letzten Sonntag unsere Boosterimpfung abgeholt. Der Sonntag war dann auch einigermaßen okay, Montag und Dienstag hat es mich dann aber doch mit der Impfreaktion recht ordentlich zerfetzt. Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen … ich hatte schon bessere Tage. Ich will mich da aber auch gar nicht beschweren, schließlich zeigt es, dass wir nicht nur Kochsalz bekommen haben und mein Immunsystem scheinbar funktioniert – außerdem sind wir einfach froh, dass der Schutz wieder aufgefrischt ist. Und mittlerweile bin ich auch wieder fest auf den Beinen, also alles halb so wild.

Highlights der kommenden Woche

Den morgigen Tag werd ich noch bei meinen Eltern verbringen und vor allem vormittags die eine oder andere Besorgung tätigen. Am Dienstag geht es dann zurück nach Hamburg und Line und das war es dann an sich auch schon mit den Plänen. Ein bisschen hoff ich, dass noch mindestens ein Tag mit Faulenzerei dabei ist, den ich mit sehr viel Playstation und Guardians of the Galaxy verbringen kann. Es ist also weiter Entspannung angesagt.

Das war meine Woche KW 51 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Die Tage um Weihnachten und Silvester sind ja immer ein bisschen besonders, auch was den Blog hier angeht – dieses Jahr ist da zum Beispiel der Musikfreitag ausgefallen, weil der 24. zumindest für mich schon sowas wie ein Feiertag ist. Aber es gab da ja noch ein paar Tage davor und das eine oder andere Highlight war auch da wieder dabei – die übliche Auswahl:

01. Wer kann die geschwungene Linie finden?
02. 2021 Remixed
03. Auch 2021: Der beste Weihnachtsfilm der Welt
04. Beste Weihnachtskugel ever
05. Deutscher Trailer: Massive Talent
06. Joko & Klaas am Nachmittag
07. Win-Compilation – Rest of 2021
08. Die 10 „besten“ Eigentore der Bundesliga-Geschichte
09. Die 25 spannendsten Webcams 2021
10. Wie man einen wirklich sehr kleinen Fernseher bauen kann

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-51-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 50 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-50-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-50-2021/#comments Sun, 19 Dec 2021 17:42:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=123100 Das war meine Woche KW 50 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Die letzte Woche stand ganz unter dem Motto “Geburtstag”. Gleich drei davon fanden in dieser Woche statt. Das sorgt auch dafür, dass die letzte Woche vor Weihnachten voller Highlights und schöner Momente war, obwohl es bei der Arbeit immer noch nicht ruhiger ist und mehr als die halbe Woche aus Meetings und Telefonaten bestand.

Highlights der vergangenen Woche

Die Woche begann wie so oft in der letzten Zeit wahnsinnig vielen Meetings, was sich auch durch den Rest der Woche zog. Das ist natürlich an sich kein Highlight, aber dass ich es trotzdem geschafft habe, jeden Tag Yoga zu machen und mir die Zeit dafür zu nehmen, das schon. In den vergangenen Wochen ist das deutlich zu kurz gekommen, umso besser, dass ich es diese Woche eingeplant und mich auch daran gehalten habe. Denn wie oft verfällt man nach einem stressigen Arbeitstag in einen “keine Lust”-Modus und legt sich einfach direkt auf das Sofa. Dabei merke ich, wie gut es mir tut, wenn ich mir diese Zeit nehme, auch wenn es vielleicht nur 20-30 Minuten sind.

Das war meine Woche KW 50 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Am Dienstag hatte Martin Geburtstag und obwohl wir beide arbeiten mussten, war es ein schöner Tag. Morgens gab es natürlich Geschenke und abends das alljährliche Geburtstagsessen: Kartoffelstampf, Erbsen-Möhren-Gemüse und Frikadellen (vegetarisch). Statt eines Geburtstagskuchens hat Martin sich dieses Jahr Tiramisu gewünscht, welches ich schon am Montagabend vorbereiten konnte und so am Dienstag weniger Stress hatte. Außerdem haben wir abends die letzte Folge der finalen Staffel “Haus des Geldes” geguckt und mir für meinen Teil hat das Ende gefallen. Auch wenn man sich natürlich fragt, wie es denn jetzt weitergeht.

Mittwoch war dann der Geburtstag meiner Mama und wir waren abends erst zum Anstoßen bei ihr und natürlich auch, um Geschenke zu überreichen. Anschließend sind wir italienisch essen gegangen. Fühlt sich komisch an, in einem Restaurant zu sitzen, während die Zahlen so hoch sind, aber unsere Impfausweise wurden natürlich kontrolliert. Das Essen war sehr lecker (ich hatte natürlich Pasta mit Aubergine, Tomatensoße und Mozzarella) und der Abend sehr schön.

Das war meine Woche KW 50 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Am Samstag stand dann der letzte Geburtstag der Woche an, der von Neele. Morgens gab es leckeres Frühstück und anschließend haben wir uns einen gemütlichen Tag bei ihr gemacht. Bei den aktuellen Infektionszahlen konnte man nicht viel anderes planen und so haben wir uns am wohlsten gefühlt. Es war ein sehr schöner, entspannter Samstag. Und heute fand das letzte Highlight der Woche statt, denn Martin und ich wurden geboostert. Letzte Woche hab ich den Tipp bekommen, dass man sich in der Europa Passage in Hamburg schon nach 5 Monaten boostern lassen kann und da wir den Termin bei unserem Hausarzt erst Ende Januar gehabt hätten, haben wir uns kurzerhand Termine für heute gebucht.

Highlights der kommenden Woche

Weihnachten und die Feiertage natürlich. Ich freu mich auf eine Vier-Tage Woche, auf das Fest mit der Familie, auf gutes Essen und auf entspannte Feiertage, die wir aufgrund der Infektionszahlen auch in diesem Jahr im kleinen Kreis verbringen werden. Ich denke, die Arbeitswoche wird auch nicht allzu stressig werden, da schon einige Kollegen im wohlverdienten Urlaub sind und man dadurch ein paar Dinge abarbeiten kann, die schon länger liegen geblieben sind, denn viele Meetings werden kommende Woche nicht mehr stattfinden.

Das war meine Woche KW 50 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Von der exzessiven Geburtstagswoche hat man hier wenig mitbekommen, denn eigentlich lief alles wie gewohnt. Wer am letzten Wochenende vor Weihnachten nicht gestresst durch die Innenstadt rennt und die letzten Geschenke besorgt, in der Küche eine Weihnachtsbäckerei eröffnet hat oder auf der Suche nach dem perfekten Tannenbaum verzweifelt: Herzlichen Glückwunsch, ihr scheint euch gut vorbereitet zu haben oder Weihnachten ist euch einfach herzlich egal. Jedenfalls habt ihr das Privileg, die Highlights der vergangenen Woche noch einmal im Schnelldurchlauf zu genießen:

01. Eine Uhr, die die Uhrzeit mit Luftblasen in Wasser anzeigt
02. Wie man perfekt und ohne Klebeband ein Geschenk einpackt
03. Deutscher Trailer: Phantastische Tierwesen – Dumbledores Geheimnisse
04. Wenn du bei der Arbeit einfach mal ein Nickerchen brauchst
05. Purple Disco Machine – Dopamine
06. Wenn die Spiderman-Filme ab 18 wären
07. Gorillas & Co.: Die Wahrheit über schnelle Lieferdienste
08. Line kocht cremige Orzo mit Spinat und Champignons
09. Googles Year in Search – 2021
10. Pants Quest – Per Point-and-Click auf der Such nach der eigenen Hose

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-50-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 49 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-49-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-49-2021/#comments Sun, 12 Dec 2021 17:37:36 +0000 https://www.wihel.de/?p=122930 Whoa, das war eine Woche … ich weiß gar nicht, was alles passiert ist, ob irgendwas passiert ist, und würde es diese Reihe geben, wüsste ich nicht mal, welche Kalenderwoche ist. Wobei ja Menschen, die in Kalenderwochen denken, ohnehin sehr suspekt sind. Auf Jeden Fall gilt umso mehr: Je weiter das Jahr voran schreitet, umso weniger hab ich noch ein Zeitgefühl für irgendwas.

Highlights der vergangenen Woche

Unfairerweise fällt mir ein Highlight ein, dass noch zur Vorwoche gehört: Ich hab letzten Samstag einen überdimensionierten Pappkarton aus dem Keller zum Recyclinghof gebracht. Das war gut. Allerdings auch unseren Ventilator, der im Keller von einer kleinen Höhe auf den Boden gekracht und dabei kaputt gegangen ist. Das war schlecht. Aber immerhin konnten wir mal so erwachsen tun und einen neuen antizyklisch kaufen – sogar mit offizieller Erlaubnis der Ehefrau!

Das hab ich dann auch getan, fix ein paar Tests gewälzt und einen der vorderst platzierten bestellt. Der kam dann auch recht schnell, das Ergebnis war aber ernüchternd. Deutlich kleiner, irgendwie wackeliger und auch noch lauter als das Modell, das wir vorher hatten – dafür aber gleicher Preis wie damals.

Hier tat sich dann zum Glück aber auf, warum ich Line geheiratet hab, denn sie hat durchaus ihre Momente und meinte dann, dass wir das Ding doch einfach zurückschicken und den alten nochmal kaufen könnten. Warum ich da nicht selbst drauf gekommen bin – keine Ahnung. Aber wie gesagt, so getan und siehe da: unseren gab es sogar für den halben Preis. Das war gut.

Die Rücksendung hingegen gestaltet sich … interessant, denn statt dem üblichen Label von Amazon gab es nur einen dämlichen Vordruck mit der wunderbaren Aufschrift „Ausreichend frankieren“. Trotz dass in den Anweisungen mehrfach stand, dass der Rückversand kostenlos sei – lesson learned, zukünftig wird noch stärker darauf geachtet, dass Verkauf und Versand durch Amazon verfolgen. Ich weiß, die sind böse, aber da bin ich Endkonsument, da will ich maximalen Komfort. Abzuwarten gilt nun, wie das mit der Rückerstattung des Kaufpreises aussieht.

Die eigentliche Woche war dann relativ ruhig. Ein paar gute Meetings, sehr viele unnötige Meetings und irgendwie war ich am Freitag auch ziemlich geschlaucht – es wird wirklich Zeit, dass wieder Urlaub kommt und man mal die Füße hochlegen kann.

Immerhin: Ich arbeite an einem neuen Theme für die Seite hier. Das wird nicht super bahnbrechend und alles auf den Kopf stellend, aber hier und da ein bisschen frischer und ist angeblich auch der modernere Nachfolger von unserem aktuellen hier – davon erhoff ich mir natürlich was. Zumindest das Basteln gestaltet sich schon deutlich einfacher, wenn auch kein Ding von nur ein paar Minuten, bis alles sitzt.

Highlights der kommenden Woche

Ich befürchte, die Woche wird ein bisschen anstrengend. Zum einen sind da zwei Geburtstage, die (virtuelle) Weihnachtsfeier der Firma und am Wochenende müssen dringend Geschenke eingepackt werden. Frecherweise hab ich mir für den Dienstag aber einen ganztägigen Blocker eingestellt, quasi mein Geschenk an mich: Ein Tag mal keine Meetings.

Highlights von wihel.de

Bei all dem vorweihnachtlichen Stress, der ja einfach jedes Jahr unvermeidbar ist, sollten wir die wenigen Wochenenden umso intensiver nutzen, um … nichts zu tun. Also fast nichts, denn ein kleiner Blick in die Beitrags-Highlights der zurückliegenden Tage entspannt zusätzlich. Hat zumindest Karl Lauterbach gesagt:

01. Eine Uhr, die die Uhrzeit mit Luftblasen in Wasser anzeigt
02. Eine Massenkarambolage auf Video festgehalten
03. Optische Täuschung der Woche
04. WTF des Tages: Ed Sheeran & Elton John – Merry Christmas
05. Wie man perfekt und ohne Klebeband ein Geschenk einpackt
06. Nicolas Cage: Vom Hollywood-Star zum König der B-Filme
07. Kekse backen für Anfänger
08. Trailer: Reacher – Die Serie
09. Bestes Geburtstagsgeschenk ever
10. Line backt klassische Nussecken

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-49-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 48 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-48-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-48-2021/#comments Sun, 05 Dec 2021 17:54:04 +0000 https://www.wihel.de/?p=122668 Das war meine Woche KW 48 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Endlich Dezember, endlich Advent und damit ist meine zweit-liebste Jahreszeit angebrochen, die Vorweihnachtszeit. Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren ist der Dezember in Hamburg dieses Jahr sogar richtig kalt und ein bisschen geschneit hat es auch schon. Die ersten Weihnachtsgeschenke sind auch schon besorgt und die Wohnung ist weihnachtlich geschmückt.

Highlights der vergangenen Woche

Mein größtes Highlight ist die geschmückte Wohnung. Das letzte Wochenende und auch ein paar Tage unter der Woche habe ich damit verbracht, die Weihnachtsdekoration aus dem Keller hochzuholen, durchzuschauen und dann zu dekorieren. In der Weihnachtszeit sieht die Wohnung immer festlich und gleichzeitig gemütlich aus und das gefällt mir sehr gut. Am Montag hab ich uns noch den alljährlichen Mini-Weihnachtsbaum besorgt und mit kleinen bunten Kugeln geschmückt. Das war im Feierabend eine willkommene Abwechslung zu dem ganzen Stress bei der Arbeit.

Denn der ist eher das Gegenteil von einem Highlight und könnte nach meinem Geschmack bald mal wieder etwas abnehmen. Ich hoffe, dass es im neuen Jahr weniger wird. In der Zwischenzeit versuche ich, so viel Entspannung wie möglich in meinen Alltag einzuplanen, auch wenn das nicht immer leicht fällt. Aber eine weihnachtlich dekorierte Wohnung erhöht den Wohlfühlfaktor und hilft deswegen auch. Genau wie die zahlreichen Adventskalender, die hier in der Wohnung verteilt sind.

Ein weiteres Highlight ist das kältere Wetter in Hamburg. Vielleicht haben wir in diesem Jahr sogar die Chance auf weiße Weihnachten, wenn es so kalt bleibt. In den letzten Jahren hatten wir im Dezember oft wärmere Temperaturen und umso mehr hab ich mich über etwas Frost und Schnee gefreut. Denn in der vergangenen Woche lag eines Morgens sogar tatsächlich minimal Schnee, was natürlich auch Mia sehr freute.

Das war meine Woche KW 48 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Außerdem standen diese Woche ein paar treffen mit Freundinnen an, denen man mittlerweile aufgrund der hohen Infektionszahlen irgendwie auch mit gemischten Gefühlen entgegensieht. Auf der einen Seite freu ich mich, etwas Abwechslung zu haben und die Mädels zu sehen. Auf der anderen Seite ist man im Kopf in seinem Abstands- und Kontaktbeschränkungsmodus gefangen, was bestimmt nicht zur allgemeinen Verbesserung der Stress-Situation beiträgt. Am Ende haben wir die Treffen immer ins Freie verlegt und waren spazieren, sodass man ein etwas besseres Gefühl dabei haben konnte. Ich hoffe aber sehr, dass sich die Situation bis Weihnachten noch etwas entspannt, sodass wir Weihnachten mit der Familie feiern können, auch wenn ich das aktuell bezweifle.

Highlights der kommenden Woche

Da fällt mir, um ehrlich zu sein, gar nicht viel ein. Ich möchte mir wieder mehr Zeit zum Lesen, für Yoga und zum Kochen nehmen. Ansonsten ist aber wenig geplant. Ursprünglich wollte ich am kommenden Wochenende mit Freundinnen nach Brügge fahren, aber aufgrund der Infektionszahlen haben wir auch diesen Trip leider absagen müssen. Ist am Ende natürlich besser so, traurig bin ich darüber trotzdem. Hoffentlich können wir den Trip dann im kommenden Jahr nachholen.

Das war meine Woche KW 48 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Um die vergangene Woche gebührend Revue passieren zu lassen, findet ihr hier nochmal alle Highlights von wihel.de. Da ist wirklich für jeden was dabei und wer denkt, es sei anders, der kann ja ein bisschen weiter auf dem Blog stöbern.

01. Die Story um Fake-Produzent Geo Slam
02. Auch wieder wahr
03. Die ersten 5 Minuten aus Jurassic World Dominion
04. Wer noch auf die schnelle einen Adventskalender braucht …
05. Nur ein unfahrbares Fahrrad
06. The Evolution von macOS 1984 – 2021
07. Wie man perfekt und ohne Klebeband ein Geschenk einpackt
08. Wie gut sind die schlechtesten Spieler aus FIFA in Wirklichkeit?
09. Win-Compilation Dezember 2021
10. Corona-Endlosschleife | Kommen wir da jemals wieder raus?

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-48-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 47 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-47-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-47-2021/#comments Sun, 28 Nov 2021 17:49:58 +0000 https://www.wihel.de/?p=122407 Das war meine Woche KW 47 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

„What a week“ hätte ich am liebsten gesagt, das aber schon am Dienstag – Meme-würdig, wenn auch einen Tag zu früh. Irgendwie auch spannend, wenn man plötzlich mal wieder aus diesem neuen Alltag, der gar kein neuer mehr ist, herausgerissen wird und tatsächlich nicht von Zuhause aus arbeiten kann. Aber der Reihe nach …

Highlights der vergangenen Woche

Absolut kein Highlight war, dass ich erneut so gar keine Bilder gemacht hab, obwohl diese Woche zumindest ein bisschen was passiert ist. Okay, eigentlich nur Dienstag und da auch nur ein Leadership-Training – aber im Sinne von „was Neues zum Erzählen“ zählt das halt doppelt.

Das war meine Woche KW 47 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Und so spannend all das Neugelernte auch ist (und vor allem auch hilfreich), so anstrengend sind die Dinger auch immer. Das war jetzt Nummer 4 und damit auch die letzte Session fürs Erste – und tatsächlich bin ich ein bisschen froh darüber. Nicht, dass ich es schlecht machen will, aber das Thema „Coachen“ ist dann doch anstrengender als man sich das immer vorstellt, weil man eben mehrere Rollen zur gleichen Zeit einnehmen muss. Und gerade als Führungskraft kann man eigentlich kein Coach sein, was das dann insgesamt auch schon wieder absurd macht. Ich habs dennoch gern mitgenommen, nicht zuletzt um auch Kollegen etwas besser kennenzulernen, mit denen man sonst nicht viel zu tun hat.

Ansonsten war das arbeitstechnisch wieder die Woche, in der eigentlich die meisten Meetings anstehen, sodass ich im Grunde nur Montag einigermaßen produktiv war. Da hab ich gerade ein kleines Nebenprojekt für eines unserer Tools am Wickel und komme mittlerweile auch richtig gut voran, sodass es sich so anfühlt, als sei es ein kleines Weihnachtsgeschenk für unsere User. Hoffe, ich krieg das noch rechtzeitig fertig.

Das war meine Woche KW 47 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Tatsächlich ein richtiges Highlight war dann schlussendlich das Team-Event, dass wir Freitag wieder veranstaltet haben. Im Grunde daddeln wir dann nur irgendwelche Spiele, dieses Mal Goose Goose Duck und ein paar Jackbox-Spiele. Die hatte ich mal vor einer Weile käuflich erworben und bieten den Vorteil, dass alle anderen nicht zahlen müssen, um mitzumachen.

Aber auch außerhalb der digitalen Welt hat sich ein bisschen was getan, zumindest in Sachen Adventskalender. Da dreht die gesamte Familie immer ein bisschen durch und dieses Jahr scheint ein neuer Höhepunkt erreicht worden zu sein: einen Adventskalender haben jeweils Line und ich für uns selbst gekauft, dazu jeweils einen von Ikea. Dann hat sie noch einen von Tony’s Chocolonely geholt, den wir uns teilen, von Schwiegermuttern gabs jeweils einen selbst gebastelten und Line hat noch bei so einem DYI-Ding mitgemacht, wodurch sie da auch noch einen hat. Einfach maximal übertrieben alles, aber ich freu mich zumindest von meine.

Das war meine Woche KW 47 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Wie schon erwähnt, hoffe ich, dass ich etwas Zeit für das kleine Nebenprojekt finde, wobei da auch noch das seine oder andere Video von mir geschnitten werden muss. Klingt nach Überstunden, aber von der angenehmen Sorte, weils halt Spaß macht. Darüber hinaus wurde ich gefragt, ob ich nicht mal eine Retrospektive eines anderen Teams moderieren möchte. Hab ich selbst noch nie gemacht, stell mir das aber eigentlich ganz cool vor und freu mich ein bisschen drauf. Der Rest hingegen wird wohl wie immer sein – anstrengend und so manches Meeting hätte bestimmt auch eine Mail sein können. Aber irgendwas ist ja immer.

Das war meine Woche KW 47 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Trotz diesem einen Tag, der außerhalb stattfand und damit auch meine Routine ordentlich durcheinander wirbelt, gab es auch diese Woche wieder ein, zwei Beiträge, die selbst ich spannender fand als sonst. Mal abgesehen von den ganzen Schwurblern und Facebook hatte ich sogar zwischenzeitlich das Gefühl, dass das Internet ein klein bisschen besser geworden ist. Keine Ahnung, wie lange das anhält, aber ein paar Gründe gibt es nachfolgend:

01. Die Story um Fake-Produzent Geo Slam
02. Jan Böhmermann über die Axel Spring SE
03. Nach dem Lebkuchenhaus kommt das Wurst-und-Fleisch-Haus
04. Der DEEEER Simulator
05. Line backt Apfel-Zimt-Schichtkuchen mit Mandel-Streuseln
06. 2. Trailer: Spiderman – No Way Home
07. Und wir dachten, Friseurläden wären schlimm …
08. Was passiert, wenn man sich die Augen reibt
09. Wie künstliche Intelligenz Tetris kaputt gemacht hat
10. Avaion – Pieces

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-47-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 46 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-46-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-46-2021/#comments Sun, 21 Nov 2021 17:40:46 +0000 https://www.wihel.de/?p=122060 Das war meine Woche KW 46 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Bis Weihnachten ist es nicht mehr lange hin und das bedeutet nicht nur, dass man sich so langsam mal Gedanken zu Geschenken und den Feiertagen machen sollte, sondern auch, dass bis Ende des Jahres jede Woche mindestens ein Highlight ansteht. Das ist zwar immer ein toller Ausblick und wirklich schön, aber auch anstrengend und nach dem Jahreswechsel freuen wir uns dann immer auf ein paar ruhige Wochenenden. Aber zurück zu der letzten Woche und den aktuellen Highlights.

Highlights der vergangenen Woche

Das Wetter war auf jeden Fall kein Highlight in der vergangenen Woche, so viel steht fest. Es war eigentlich nur grau, nass und morgens für meinen Geschmack zu kalt. Immerhin hatte ich so einen Grund, meine Winterjacke einzuweihen und damit hielt es sich dann auf den Morgenrunden gut aus. Dass es morgens so lange dunkel ist, finde ich auf der einen Seite gemütlich, auf der anderen Seite ist es aber auch ärgerlich, da Mia bald morgens nicht mehr über die Wiese toben können wird, weil es einfach zu dunkel ist. Aber so muss es dann eben ein paar Wochen gehen, bevor es wieder früher hell wird.

Das war meine Woche KW 46 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Ein Highlight war meine Arbeit in der letzten Woche. Das erste Mal seit Wochen musste ich nur selten länger arbeiten und konnte oft zu einer normalen Zeit Feierabend machen, was ich sehr genossen hab. Auch wenn meine Woche zu über 30% aus Meetings bestand, tat es wirklich gut, mal wieder mehr vom Abend für sich zu haben. Nicht, dass wir irgendwas spektakuläres vorgehabt hätten, aber eine Runde Yoga am Abend und ein paar Stunden nicht vor dem Rechner sind einfach schön. Und Anfang der Woche hatten wir so sogar Zeit, die letzten beiden Folgen Squid Game zu schauen. Ich bin jetzt schon gespannt auf die zweite Staffel und was uns dort warten wird.

Am Donnerstag stand ein weiteres Highlight an, denn wir sind zu Martins Eltern nach Leipzig gefahren, um dort ein verlängertes Wochenende zu verbringen. Nach der Arbeit noch so viele Stunden Autofahrt auf sich zu nehmen, um am Freitag von dort aus zu arbeiten, ist vielleicht auf den ersten Blick komisch, auf den zweiten maximiert es aber die Zeit, die wir gemeinsam verbringen konnten und da wir nicht oft im Jahr in Leipzig sind, war es umso schöner, mal wieder ein Wochenende dort zu verbringen. Mia freut sich sowieso wie ein kleiner Schneekönig, weil sie den ganzen Tag durch den Garten pesen kann wie eine Irre und alleine ihr dabei zuzusehen, macht einen glücklich.

Das war meine Woche KW 46 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Das Wochenende haben wir dann genutzt, um ein bisschen Bummeln zu gehen, zu entspannen, zu baden und einfach etwas Zeit mit der Familie zu verbringen, bevor es dann Sonntag wieder zurück nach Hamburg ging. Nachdem wir im September eine Woche zusammen im Urlaub waren und sehr viel Spaß hatten, wollten wir vor Weihnachten unbedingt noch einmal hin, denn wer weiß, wie die Infektionszahlen im Dezember aussehen und ob ich dieses Jahr nach Weihnachten hinfahren kann.

Highlights der kommenden Woche

Am Freitag steht ein Treffen mit Freunden an, auf das ich mich schon sehr freue. Ursprünglich sollte das schon vor einigen Wochen stattfinden, aber es musste leider kurzfristig ausfallen. Umso besser, dass wir es nun hoffentlich doch noch schaffen vor Weihnachten. Denn wie eingangs erwähnt, sind die freien Tage und Abende in der Vorweihnachtszeit rar gesät.

Das war meine Woche KW 46 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Wie immer findet ihr hier auch die Highlights von wihel.de auf einen Blick. Holt euch am besten ein Heißgetränk eurer Wahl (Glühwein ist auch ok), lehnt euch zurück, klickt euch durch die Highlights und lasst euch vom besten der besten berieseln:

01. Wenn Menschen einfach ständig tanzen würden
02. Nubrella – Der freihändige Regenschirm
03. Tiësto & Karol G – Don’t Be Shy
04. Ein analoges Zählwerk aus Holz
05. Der Shelby Destroyer Disc Blaster
06. Jason Maher – Der vielleicht beste Magier auf Tik Tok
07. Die 10 Level des Taschenspielertricks (Sleight of Hand)
08. Der DEEEER Simulator
09. Wie ein Kran sich selbst aufbaut
10. Wie man perfekt und ohne Klebeband ein Geschenk einpackt

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-46-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 45 /2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-45-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-45-2021/#comments Sun, 14 Nov 2021 17:34:27 +0000 https://www.wihel.de/?p=121908 Das war meine Woche KW 45 /2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Konstanz ist doch was Wunderbares. Nachdem wir Welle 1, 2 und 3 schon haben über uns ergehen lassen, steuern wir mittlerweile mit wehenden Fahnen in Nummer 4 rein. Und auch das ganze Thema mit dem Boostern kommt einem doch recht bekannt vor, liegen die Zeiten, in denen die, die sich impfen lassen wollen, aber aufgrund irgendwelcher Regeln (noch) nicht dürfen, auch nicht allzu lange hinter uns – nur damit dann wieder jeder über irgendwelche Ecken und Vitamin B doch noch an den Saft kommt. Beste Schlagzeile daher vom Wochenende war dann die, dass selbst die Italiener verwundert sind, wie doof wir uns in diesem Land anstellen. Ebenso konstant hab ich auch diese Woche wieder absolut vermieden, auch nur ein brauchbares Bild für diesen Beitrag zu schießen – und so wirklich viel ist auch nicht passiert.

Highlight der vergangenen Woche

Daher fallen auch diese Woche meine Highlights ganz klar in die Nerd-Ecke und werden vermutlich nur von den wenigsten nachvollzogen werden können. Außer der Tatsache, dass ich per Post – weiß auch keiner warum wir alles mittlerweile digital machen, aber diese eine Sache nun doch auf totem Holz vollzogen werden musste – meine Vertragsänderung bekommen habe und somit meine Beförderung durch ist. Hat sich früher irgendwie auch etwas besonderer angefühlt, liegt aber vielleicht auch an der Tatsache, dass ich den Job vorher schon gemacht hab und jetzt einfach nur ein Label dazu an meiner Stirn klebt.

Das war meine Woche KW 45 /2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Deutlich freudiger ist da schon die Tatsache, dass ich endlich eine Webcam gefunden hab, die meinen Ansprüchen genügt. In dem Bereich hab ich in den letzten Monaten recht viel getestet und bin letztendlich immer nur bei einer richtigen Spiegelreflex-Kamera angekommen oder bei dem Android-Knochen, den ich dafür mal günstig geschossen hab. Denn auch nach 2 Jahren Pandemie scheint es, dass Webcam-Hersteller einfach keinen Bock auf einen guten Job haben. Nahezu alles im hochpreisigen Segment von Logitech hab ich gekauft und entnervt nach spätestens zwei Tagen zurückgeschickt, genauso die Facecam von Elgato.
Klar, hätte auch einfach das Smartphone weiter benutzen können, allerdings hab ich da auch sämtliche Banking-Apps drauf und ständig am selbstgebastelten Drahtständer rumfummeln zu müssen war auch super nervig. Absurd ist, dass es nun die Razer Kiyo Pro geworden ist – die dazugehörige Software von Razer gibt es nicht mal für Mac. Aber sie tut, wie sie soll und funktioniert auch unter schlechteren Lichtbedingungen, ganz im Gegenteil zu allem, was Logitech so fabriziert hat. Schön, dass hier auch endlich ein aktuelles Optimum erreicht ist (und ich nicht weiter Gefahr laufe, bei Amazon geblockt zu werden, weil ich ständig Webcams bestelle und wieder zurückschicke)

Das war meine Woche KW 45 /2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Darüber hinaus hab ich endlich meine lokale Entwicklungsumgebung für diese Seite hier wieder stabilisieren können. Die war mit dem Wechsel des Macbooks und somit von Intel auf M1 ein bisschen wackelig, weil Homebrew halt einfach ein bisschen anders ist auf einem M1 – gerade nach einer Migration vom alten auf dem neuen Rechner wird’s dann frickelig. Aber nun läuft alles so, wie ich es will und das fühlt sich gut an.

Und auch mein Timemachine-Backup rödelt wieder so verlässlich, wie es soll, sodass ich endlich davon ausgehen kann, dass ich das alte Macbook tatsächlich nicht mehr brauche. Genau das wollte ich eigentlich für Line flott machen, aber die mag nicht – was auch wieder gut ist, weil ich dann wenigstens noch ein bisschen Geld damit verdienen kann. Braucht jemand zufällig ein Macbook? Zwar Intel, aber 1TB SSD und 16 GB Arbeitsspeicher und 15,4 Zoll Bildschirm. Für Leute, die es nicht immer so übertreiben wie ich, noch absolut brauchbar.

Das war meine Woche KW 45 /2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Laut Kalender sollte das eine ruhige Woche werden, was ich sehr begrüße, denn auch wenn wir erst vor ein paar Wochen Urlaub hatten, irgendwie könnten wir den schon wieder gebrauchen – Jahresendspurt macht sich dann doch trotzdem bemerkbar.
Definitiv ein Highlight dürfte werden, dass wir Donnerstag zu meinen Eltern fahren. Freitag wird dann einfach von dort gearbeitet, was spannend ist, weil ich trotz mobilem Office eigentlich immer nur von Zuhause aus gearbeitet hab – aber so haben wir einfach mehr Zeit mit meinen Eltern, weil die Fahrt Freitag nach Feierabend wegfällt. Wird bestimmt gut.

Das war meine Woche KW 45 /2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Nachdem es in der vorherigen Woche noch mindestens die Win-Compilation zu feiern gab, war auch diese Woche eher einfach „nur normal“. Insofern auch hier wieder sowas wie Konstanz, was aber auch bedeutet, dass die Qualität konstant gut war. Oder so.

01. Die Weihnachtsbaum-Kanone
02. Der süßeste Weihnachtsfilm in diesem Jahr – leider Werbung
03. Eine Fahrt durch Kabul
04. Ein Diabetes Warnhund
05. Hot Milk – I Think I Hate Myself
06. Die mexikanische Spring-Bohne
07. Line backt Chocolate-Orange-Cookies
08. Die schönsten Tore von Zlatan Ibrahimovic
09. Hundebesitzer kennen das
10. Schach zu viert spielen

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-45-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 44 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-44-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-44-2021/#comments Sun, 07 Nov 2021 17:07:06 +0000 https://www.wihel.de/?p=121568 Das war meine Woche KW 44 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Was für eine Woche. Kaum ist man aus dem Urlaub wieder da, fühlt es sich so an, als wäre man nie weg gewesen und könnte direkt wieder Urlaub gebrauchen. Ständig sagt man sich, dass die kommenden Tage, die kommende Woche oder auch der kommende Monat ruhiger werden. Und dann ist man mittendrin und es ist gefühlt noch mehr zu tun als zuvor.

Highlights der vergangenen Woche

In dieser Woche fällt es mir gar nicht so leicht, Highlights zu finden. Das herbstliche Wetter, das überraschenderweise mehrheitlich gut war, ist auf jeden Fall eines. Die Morgenrunden mit Mia finden dank der Zeitumstellung auch wieder halbwegs im Hellen statt, weswegen man die wunderschönen Herbstfarben schon morgens genießen kann. Und jetzt, wo es wieder kälter wird, freut man sich dann Zuhause umso mehr auf seinen Kaffee. Auch für das Homeoffice bin ich in dieser Zeit noch dankbarer als sonst. Morgens nicht noch zum Bus und in die Bahn zu müssen, lässt einen die kalte und dunkle Jahreszeit umso mehr zelebrieren – mit Kaffee am Schreibtisch Zuhause.

Das war meine Woche KW 44 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Ein weiteres Highlight ist, dass ich wieder mit meditieren angefangen hab. Das hab ich vor ein paar Jahren täglich gemacht und es hat mir gut getan. Während Corona ist das leider komplett eingeschlafen und ich hab auch mein Abo bei Headspace gekündigt. Nun hab ich mich letzte Woche wieder aufgerafft und ein neues abgeschlossen, mit dem festen Vorhaben, wieder täglich zu meditieren. Das ist neben Yoga aktuell einfach ein großartiger Ausgleich zur stressigen Arbeit.

Am Wochenende war zum Glück wenig geplant. Genau das hab ich nach der Woche auch gebraucht – ganz viel Zeit Zuhause, mit Martin und Mia, aber auch für mich alleine. Für wihel.de musste wieder einmal Content für die kommenden Wochen produziert werden und so stand ich viel Zeit meines Wochenendes in der Küche oder hinter der Kamera. Aber am Ende ist man immer froh, wenn man wieder ein paar neue Rezepte vorgeplant hat, sodass man sich in der Weihnachtszeit nicht damit stressen muss.

Das war meine Woche KW 44 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Samstags sind wir spazieren gewesen und haben ein Café hier in der Nähe besucht, das vor ein paar Monaten eröffnet hat. Vor einigen Wochen war ich auf einem Spaziergang mit meiner Freundin dort und es hat uns gut gefallen. Deswegen hab ich Martin vorgeschlagen, dass wir uns dort Kuchen besorgen. Auch wenn das Wetter eher grau und bewölkt war, haben wir einen schönen Spaziergang machen können und wurden mit leckerem Kuchen belohnt – was will man mehr.

Highlights der kommenden Woche

Mein größtes Highlight der kommenden Woche wird wohl der Samstag werden, denn da haben Neele und ich unseren alljährlichen Herbsttag. Auch wenn ich mittlerweile schon in Weihnachtsstimmung bin, freu ich mich sehr darauf, den ganzen Tag mit Neele zu verbringen und herbstliche Dinge zu tun. Vielleicht wird es auch ein Herbst-/Weihnachtstag in einem. Ein Highlight wird es so oder so.

Das war meine Woche KW 44 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Auf wihel.de ist weder besondere Herbst- noch Weihnachtsstimmung zu vermerken. Auch der stressige Arbeitsalltag geht am Blog vorüber. Deswegen ist es der ideale Ort, um mal auf andere Gedanken zu kommen, sich kurz 5 Minuten Pause von der Arbeit zu gönnen und sich bespaßen zu lassen. Wer unter der Woche keine Zeit hatte, kann es wie immer hier nachholen:

01. Host – Ein Horrorfilm nur mit Zoom gedreht
02. Ernährungsfehler aufgedeckt
03. Flachwitz der Woche (kann ein bisschen dauern …)
04. 2. Trailer: Morbius
05. Erstes richtiges Flugtaxi: Der Jetson One
06. Der Teufel liegt im Detail
07. Starke Illustrationen von Davide Bonazzi über unsere Gesellschaft
08. Win-Compilation November 2021
09. Trailer: Tiger King – Staffel 2
10. Die 13 Level des Kürbisschnitzens

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-44-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 43 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-43-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-43-2021/#comments Sun, 31 Oct 2021 17:33:14 +0000 https://www.wihel.de/?p=121349 Nachdem ich gefühlt zwei Wochen aus dem normalen Arbeitsalltag raus war, liegt die erste richtige Woche wieder hinter mir. Und wie sich das für „normale Woche“ gehört, ist auch absolut gar nichts passiert. Außer …

Highlights der vergangenen Woche

… viel Kleinkram, der dann doch in Summe beinahe schon unüberschaubar ist, sodass ich bestimmt wieder ganz viel vergessen hab. Aber versuchen wir einfach mal, von vorn anzufangen.

Da wäre zunächst ein neuerliches Training für mich, sodass die Woche eigentlich schon gar nicht normal werden konnte. Das ging 3 Tage lang, jeweils immer vormittags und Remote – insofern saß ich 4 Stunden vor dem Rechner und hab gelernt, wie man ohne disziplinarische Fähigkeiten Menschen führt. Führen ist hier aber ein merkwürdiger Begriff, denn eigentlich geht es mehr darum, wie man andere dazu bringt, etwas zu machen, Konflikte zu entschärfen und ein bisschen Psychologie zu verstehen.

Das war meine Woche KW 43 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Das ist tatsächlich recht hilfreich und konnte von mir an der einen oder anderen Stelle angewendet werden, unterscheidet sich aber nur bedingt zu dem, was ich vor zwei Wochen schon gemacht hab. Zudem ist das halt Remote auch anders anstrengend, gerade wenn weitere Teilnehmer nicht so sehr darauf bedacht sind, eine gute Bild- und vor allem Tonqualität mitzubringen, wie ich das tue.

Am Ende blieb dann drei Tage lang nur noch der Nachmittag zum Arbeiten und da ist dann auch recht wenig passiert – wie gesagt, so ein Training schlaucht halt noch mal in seiner ganz eigenen Weise.

Donnerstag war dann somit der erste richtige Arbeitstag ohne größere Besonderheiten und den hab ich dann auch genutzt, um mal ordentlich Dinge aufzuarbeiten. Dazu der wöchentliche Einkauf und ein recht spätes Meeting – langsam fing ich an, meine Daddelzeit zu vermissen.

Das war meine Woche KW 43 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Das wohl größte Highlight kam dann aber Donnerstag via UPS: Mein neues Macbook. Kollegen von mir wissen, dass ich darauf bereits seit gefühlt 4 Apple Keynotes drauf gewartet hab. Entsprechend auf die Laune schlug die Verzögerung durch irgendwelche technischen Pannen, aber Nachmittags gab es endlich das erlösende Klingeln an der Haustür.

Dennoch, nach dem Auspacken musste ich die Füße weiter still halten, weil die Datenmigration eben doch eine ganze Weile gebraucht hat – irgendwas zwischen 6 – 8 Stunden stand auf dem Bildschirm, ich bin einfach irgendwann ins Bett gegangen.

Samstag stand dann noch ein Besuch bei IKEA auf dem Programm, weil mich die Schuhsituation im Flur endgültig genervt hat. Line hat dann meine Idee eines Schuhregals von Amazon schnell über den Haufen geworfen und ein kleines System an Schrank-Regal-Gedöns zusammengestellt, was wir dann auch direkt noch gestern Abend aufgebaut haben. Deutlich teurer als meine Amazon-Idee, aber eben auch ansehnlicher, zumal wir dort auch direkt noch anderen Kram verstauen können.

Das war meine Woche KW 43 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Die erste Woche mit dem neuen Macbook und direkt der Real-Test, ob das auch bei der Arbeit ordentlich durchschlägt. Dazu steht eine Hausbesichtigung am Dienstag an, von der ich mir nicht sehr viel erwarte, aber die Übung tut gut und vielleicht wird es ja doch eine kleine Überraschung.

Ansonsten wie immer: Meetings, Meetings, Meetings.

Das war meine Woche KW 43 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Nachdem ich den Vormittag damit gekämpft habe, meine lokale Entwicklungsumgebung wieder zum Laufen zu bekommen (was weniger an Apple liegt als mehr an Homebrew + meine eigene Dummheit), bin ich gerade dabei, die Beiträge für morgen vorzubereiten – in der Hoffnung, dass da auch die eine oder andere Perle dabei sein wird, wie es bereits in der letzten Woche der Fall war. Ein Auszug davon:

01. Andrew Klein hat eine stylische Schraube erfunden
02. Trailer: Star Trek – Picard – Staffel 2
03. Erstes richtiges Flugtaxi: Der Jetson One
04. Line backt klassische Apfelpfannkuchen mit Zimt
05. Trailer: Red Notice
06. Wär schon schön, wenn man im Bewerbungsgespräch einfach ehrlich antworten könnte
07. Trailer: Uncharted
08. HAMBURGER GITTER – Der G20 Gipfel als “Schaufenster moderner Polizeiarbeit”
09. So fit sind Senioren in China
10. 3D-Handgemälde von Iantha Naicker

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-43-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 42 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-42-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-42-2021/#comments Sun, 24 Oct 2021 16:28:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=120996 Das war meine Woche KW 42 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Das wird eine einfache Wochenzusammenfassung, bei der man gar nicht lange nachdenken muss, was man so erlebt hat. Denn ich bin erst seit Donnerstag aus dem Urlaub zurück und hab natürlich eine Menge Highlights mit zurück nach Deutschland gebracht. Die Woche begann auf Kos und endete in Hamburg, war kaum von Arbeit geprägt und beinhaltete mehr gutes Essen als das gesamte bisherige Jahr.

Highlights der vergangenen Woche

Die ersten drei Tage bestanden komplett aus Urlaub: Entspannung, Sonne und Meer. Acht Tage war ich mit Neele auf Kos in einem wunderschönen Hotel und genoss den verspäteten Sommer, der in Hamburg kaum stattgefunden hatte. Ehrlich gesagt war es gar nicht so einfach, sich wieder an gutes Wetter und Wärme zu gewöhnen und ein richtiges Sommergefühl zu entwickeln, aber nach ein paar Tagen hätte ich nicht mit dem Herbstwetter von Zuhause tauschen wollen. Und das, obwohl der Herbst meine liebste Jahreszeit ist. Es tat einfach gut, nochmal Sonne auf der Haut zu spüren, all die schönen Sommerkleider zu tragen und abends lange draußen zu sitzen. Wobei es abends schon recht kühl wurde, aber natürlich kein Vergleich zu den aktuellen Temperaturen in Deutschland.

Das war meine Woche KW 42 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Kos hat mir insgesamt gut gefallen. Wer Städte voller weißer Häuser mit blauen Fensterrahmen erwartet, wird hier allerdings enttäuscht. Dafür hat die Insel naturell einiges zu bieten. Am Montag machten wir eine Bootstour zu zwei umliegenden Inseln und zu einer Bucht, in der man schwimmen konnte. Das Meer dort ist einfach türkis-blau und kristallklar, das war schon beeindruckend. Abends sind wir in einem Restaurant am Strand essen gewesen, natürlich gab es, wie jeden Abend, griechische Meze. Ich hab selten in einem Urlaub so viel gutes Essen gegessen wie in Griechenland. Wer Oliven, Feta und anderen Käse mag, ist hier auf jeden Fall richtig.

Am Dienstag waren wir dann bei einer Imkerei, haben ein sehr traditionelles griechisches Haus besichtigt und lagen in einer einsamen Strandbucht in der Sonne. Abends ging es wieder Richtung Kos Stadt, denn natürlich hatten wir uns wieder einen guten Ort für Abendessen herausgesucht. Dort hatten wir ein fantastisches Dessert mit Greek Coffee Creme, das ich so schnell nicht mehr vergessen werde. Mittwoch war unser letzter Tag, den wir fast ausschließlich am Pool verbrachten, um noch einmal richtig zu entspannen, Sonne zu tanken und zu lesen. Denn da wir jeden Tag unterwegs waren und uns möglichst viel von der Insel anschauen wollten, haben wir erstaunlich wenig einfach nur rumgelegen und nichts getan. Am letzten Abend waren wir in einem höher gelegenen Restaurant essen, in dem wir nicht nur großartigen Hallumi und Gruyere mit Trüffel gegessen haben, sondern auch den schönsten Sonnenuntergang des Urlaubs genießen konnten.

Das war meine Woche KW 42 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Donnerstag ging es wieder Richtung Deutschland und natürlich regnete und stürmte es hier. Dafür haben Martin und Mia sich sehr gefreut, dass ich wieder da bin und ich mich natürlich auch, dass ich meine kleine Familie wieder hab. Freitag war der erste Arbeitstag nach dem Urlaub. Ich würde mehrmals gefragt, warum ich eigentlich Freitag wieder anfange und nicht Montag, aber ich find es viel entspannter, nur wenige Tage zur arbeiten, wieder reinzukommen und dann gleich wieder freizuhaben. Am Wochenende stand dann eine Hausbesichtigung und ein Familienessen an, das es auch viel zu lange nicht mehr gab.

Das war meine Woche KW 42 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Wir haben nicht viel vor und außer Homeoffice und ein paar schöne Herbstspaziergänge steht nichts an. Nun bin ich aber wirklich vollends bereit für den Herbst und werde noch mehr mit Kürbis kochen als ohnehin schon, die Herbstfarben genießen, extra viel spazieren, lesen, puzzeln und entspannen. Ich freu mich einfach auf diese Jahreszeit und will sie durch und durch genießen.

Das war meine Woche KW 42 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Meine Abwesenheit dürfte hier auf wihel.de nicht aufgefallen sein, denn wie immer war der Beitrag vorbereitet, genau so wie Instagram. Auch dass Martin Urlaub hatte und eigentlich extra viel entspannen wollte, wo ich doch endlich mal so viele Tage am Stück weg war, hat man vermutlich nicht gemerkt. Wer unter euch auch gerade Urlaub hat oder von Urlaub träumt, könnte sich jetzt mit den Highlights der letzten Woche beschäftigen oder auch ablenken, je nachdem:

01. Weltrekord: 10 Bowling-Kugeln einfach übereinander gestapelt
02. Ernährungsfehler aufgedeckt
03. Trailer: Matrix – Resurrection
04. Beste Geburtstagskarte ever
05. Line kocht Pasta in Paprika-Parmesan-Soße
06. Line backt Pupcakes – Cupcakes für Hunde
07. Die Kacktore des Monats von 2011 bis 2021
08. In Nordkorea wissen sie, wie man Steine bekämpft
09. Wäre schön, wenn jemand Hans Peter Scooter helfen kann
10. Die perfekte Parodie für jedes Kurzgesagt-Video

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-42-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 41 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-41-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-41-2021/#comments Sun, 17 Oct 2021 16:12:46 +0000 https://www.wihel.de/?p=120781 Das war meine Woche KW 41 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich auch wieder so eine Woche, in der Line mehr erlebt als ich, aber dieses Mal hab ich vorgesorgt: Wenn sie einfach Urlaub macht, mach ich auch einfach Urlaub – nur eben anders. Außerdem gibt es dieses Mal besonders schlechte Bilder, weil es immer nur Schnappschüsse für Line und Whatsapp waren. Back to the roots oder so.

Highlights der vergangenen Woche

Um es direkt auf den Punkt zu bringen: Wir haben seit Donnerstag noch mal Urlaub. Line ist mit einer Freundin nach Griechenland, was nicht nur damit zu tun hat, dass ich auf derlei Reisen eher weniger Lust habe. Ich hab mir aber einfach für den gleichen Zeitraum freigenommen, denn mittlerweile ist es ja gute Tradition, dass wenn sie für länger aus dem Haus ist, ich die Wohnung umbaue.

Das tat ich schon vor ein paar Wochen und mittlerweile ist der Haussegen auch schon wieder deutlich waagerechter, als er damals war. Und weil ichs auch nicht immer völlig übertreiben will, hab ich mich für dieses Mal lediglich auf das Arbeitszimmer beschränkt – quasi mein Reich, in dem noch mal andere Regeln gelten.

Genauer gesagt hab ich endlich in ein höhenverstellbares Schreibtischgestell investiert. Das ist unfassbar teuer (noch teurer als die Platte), hat sich aber bereits jetzt gelohnt. Denn tatsächlich war die Platte dann doch einen Ticken zu hoch, was ich mit irgendwelchen Fußstützen und ähnlichen Workarounds zu umgehen versucht habe – aber so richtig gut war das nie.

Und genau das hab ich dann direkt am Donnerstag verbaut, was eigentlich in Theorie sehr schnell geht, ich hab aber die Gelegenheit genutzt und noch mal mein komplettes Setup auseinander gebaut und auch gleich gereinigt. Gerade so ein Abbau wird von Zeit zu Zeit nötig, weil man doch zwischendurch mal Dinge verändert, Geräte an- und abschließt und irgendwann herrscht halt Chaos, weil ja doch niemand immer alles super gründlich und sofort wieder aufräumt.

Dass dann so zwei drei Kabel überbleiben, war auch einkalkuliert – am Ende sind es dann doch 7 geworden und ich frag mich bis heute, was ich vergessen hab, anzuschließen. Werden vermutlich die nächsten Tage hoffentlich zeigen, ansonsten hab ich wohl einen größeren Dachschaden als bisher angenommen.

Dazu hab ich mir auch direkt noch ein Laufband besorgt, bei dem ich auch während der Arbeit laufen kann. Ich weiß, es klingt maximal albern, aber ich find spazieren gehen nach wie vor recht zeitverschwenderisch, auch wenn ich natürlich weiß, dass die Bewegung guttut. Was macht man als? Vorteile kombinieren, Nachteile ausmerzen – jetzt geh ich halt Spazieren, während ich arbeite. Und das ist tatsächlich durchaus anstrengend, was ich mal mit „so muss es sein“ gleichsetze.

Darüber hinaus ist gar nicht mehr viel passiert, außer dass ich Hund und Alltag versuche so gut wie möglich zu kombinieren. Der Ausflug zu Kaufland (man kann ja auch einfach mal woanders einkaufen) lief ganz gut, der zur Werkstatt eher weniger. Aber irgendwas ist ja immer.

Highlights der kommenden Woche

Montag bis Freitag bin ich weiterhin Strohwitwer und werde hoffentlich so viel wie möglich Faulenzen oder einfach Far Cry spielen. Donnerstag und Freitag ist dann offiziell kein Urlaub mehr, dafür steht aber die #mtpcon in digitaler Version an, sodass ich auch hier vermutlich eher nicht arbeiten, aber wenigstens viel vorm Rechner hängen und schlauen (und bestimmt auch weniger schlauen) Leuten zuhören werde.

Außerdem kommt die Frau am Donnerstag wieder nach Hause, da wird sicher die eine oder andere Putzsession auch noch auf mich warten.

Das war meine Woche KW 41 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Da ich die Beiträge immer ein wenig vorschreibe, wird man vom Urlaub und der entspannteren Stimmung meinerseits vermutlich nicht viel mitbekommen haben, dennoch waren auch diese Woche wieder der eine oder andere Leuchtturm unter den Beiträgen dabei:

01. Weltrekord: 10 Bowling-Kugeln einfach übereinander gestapelt
02. So oft ist James Bond in Wirklichkeit gestorben
03. Host – Ein Horrorfilm nur mit Zoom gedreht
04. Wie ein Gerüst in schwindelerregender Höhe abgebaut wird
05. Ein Schüler mit ADHS im Zeitraffer bei Mathe und Star Wars im Vergleich
06. Der Shelby Destroyer Disc Blaster
07. Line backt Zupfbrot mit Karamell, Äpfeln und Erdnüssen
08. ebay Kleinanzeigen Karaoke mit Jan Georg Schütte und Bjarne Mädel
09. Das aktuell größte LEGO-Modell: Die Titanic
10. Trailer: Resident Evil – Welcome to Racoon City

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-41-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 40 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-40-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-40-2021/#comments Sun, 10 Oct 2021 16:27:46 +0000 https://www.wihel.de/?p=120408 Das war meine Woche KW 40 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Nach einer anstrengenden vorletzten Woche, in der ich gefühlt mehr unterwegs war als im gesamten Jahr, hab ich mich sehr auf die letzte Woche im Homeoffice gefreut. So schön dieses Sozialleben auch ist, ich arbeite und verbringe meine Abende auch einfach gerne mal alleine. Nachdem ich mich in der vorletzten Woche praktisch von Highlight zu Highlight gehangelt habe, war in der vergangenen Woche natürlich verhältnismässig wenig los.

Highlights der vergangenen Woche

Das erste Highlight hab ich schon in der Einleitung erwähnt: Die ganze Woche im Homeoffice. Es war richtig toll, so viele Kollegen in der vorletzten Woche mal (wieder) live zu treffen, aber nachdem wir auch abends oft unterwegs waren, tat es auch wieder gut, alleine und in Ruhe fokussiert arbeiten zu können. Ich schaffe Zuhause einfach mehr und bin produktiver, wenn es nicht gerade um Brainstorming geht, denn das funktioniert einfach besser in einer Gruppe. Hier Zuhause konnte ich jeden Morgen meinen guten Kaffee aus einer Tasse und nicht aus einem Thermobecher genießen. Allein das macht schon einen großen Unterschied aus, finde ich.

Das war meine Woche KW 40 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Ein zweites Highlight ist natürlich, dass ich wieder viel mehr Zeit mit Mia verbringen kann, die ich in der letzten Woche kaum gesehen hab. Ich hab zwar an drei Tagen eine Morgenrunde mit ihr drehen können, aber es ist dann doch was anderes, wenn man sie den ganzen Tag um sich herum hat. Und jetzt, wo meine liebste Jahreszeit startet, geh ich noch viel lieber Spazieren. Obwohl man sich hier in Hamburg jetzt schon dick einpacken muss, wenn man morgens das Haus verlässt. Dafür verfärben sich langsam die Blätter und die Luft ist morgens frisch und klar, sodass sich das Durchatmen vor der Arbeit gefühlt noch mehr lohnt.

In der vergangenen Woche hab ich außerdem fast jeden Abend eine Yogasession eingelegt, was mir in der Woche zuvor sehr gefehlt hat, denn da hatte ich schlichtweg einfach keine Zeit dafür. So konnte ich diese Woche nach der Arbeit auch besser abschalten. Gerade im Homeoffice empfinde ich das als wichtig, damit man besser aus dem “Arbeitsmodus” heraus in den “Feierabendmodus” kommt. Meditation wäre natürlich auch hervorragend geeignet, aber das hab ich ehrlich gesagt ziemlich schleifen lassen im vergangenen Jahr. Vielleicht kann ich mich dazu im Winter wieder öfter motivieren.

Das war meine Woche KW 40 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Ein bisschen geschummelt, aber dennoch nicht unerwähnt bleiben soll das vergangene Wochenende, denn ich hab die ganze Woche noch so gerne daran zurückgedacht. Ich war mit meiner meiner Mama, meiner Oma und meiner Schwester für ein verlängertes Wochenende auf Föhr. Und obwohl es recht viel geregnet hat, gab es auch trockene Stunden und dazu gutes Essen, schöne Gespräche und lange Strandspaziergänge. Auch die machen im Herbst und Winter fast noch mehr Freude, denn dann ist es wenigstens mal ganz entspannt, ruhig und nicht so überlaufen am Strand. Die Bilder in dieser Zusammenfassung sind daher auch alle vom vergangenen Wochenende, denn es war einfach zu schön, um euch das vorzuenthalten.

Highlights der kommenden Woche

Ein riesiges Highlight steht bevor: Ich fliege mit Neele nach Griechenland. Relativ spontan haben wir im August ein wunderschönes Hotel und Flüge nach Kos gebucht. Ich war noch nie n Griechenland und freue mich schon sehr darauf. Dort ist es auch noch angenehm warm und wir werden sicherlich eine schöne Zeit haben, viel leckeres Essen, Sonne und Entspannung genießen. Den Bericht bekommt ihr ja dann schon in der übernächsten Wochenzusammenfassung. Martin bleibt derweil hier und hütet Wohnung und Hund, hat aber auch Urlaub und macht sich ein paar entspannte Tage Zuhause.

Das war meine Woche KW 40 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Während ihr vielleicht gerade aufgrund der Herbstferien selbst unterwegs seid oder auch sonst viel um die Ohren habt, erschien hier auf wihel.de wie gewohnt guter Content, den ihr konsumieren könnt, wann und wo ihr wollt. Wer es aber in der vergangenen Woche nicht geschafft hat, hat nun hier die Möglichkeit, die Highlights noch einmal Revue passieren zu lassen:

01. PopCorn SyFy – Wie viele Filme und Serien erkennst du?
02. So oft ist James Bond in Wirklichkeit gestorben
03. Rückwärts ist fast alles toll
04. Der Shelby Destroyer Disc Blaster
05. Wie man das perfekte Ei kocht
06. So könnte ein klimaneutrales Deutschland 2045 aussehen
07. Kleiner Tipp am Rande zum Wochenanfang
08. Everything is a Remix – 2021
09. Und wieder 2 Stunden lang versuchen, nicht zu lachen
10. Die Boogie-Katze

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-40-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 39 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-39-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-39-2021/#comments Sun, 03 Oct 2021 16:31:58 +0000 https://www.wihel.de/?p=120197 Dieses Mal passt eigentlich wieder so gar nicht, dass ich mit dieser Reihe dran bin, denn in dieser Woche hat Line deutlich mehr erlebt als ich. Um nicht zu sagen: eigentlich alles, dass fernab von normalen Alltag passieren könnte, z.B. einen Ausflug in den Heidepark oder auch ein erneuter Besuch auf Föhr übers Wochenende. Außerdem war sie die ganze Woche wieder durchgehend im Büro, was so ein bisschen an das Lebensgefühl von 2019 grenzt – witzgierweise freut sie sich aber auch schon wieder, dass nächste Woche komplett Homeoffice angesagt ist.

Highlights der vergangenen Woche

Für mich blieb daher nur das Hausmann-Dasein neben Arbeit und natürlich die volle Packung Hundepapa. Das ist durchaus ab und an herausfordernd wenn es ans Zeitmanagement geht, auf der anderen Seite liegt die kleine Pupskarotte wieder häufiger bei mir – und das ist ja immer schön. Weniger schön ist da nur die Bettelei nach Aufmerksamkeit, wenn man doch mal Arbeiten muss. Aber irgendwas ist ja immer und so ein Hund muss sich auch mal langweilen können.

Entsprechend ist Montag bis Mittwoch sehr wenig passiert, außer dass ich abends mal öfter gedaddelt hab, weil Line später Zuhause war. Das war schön und ein bisschen wie früher, als man wirklich noch Zeit dafür hatte.

Donnerstag (oder besser gesagt bereits Mittwochabend) stand ich vor der Qual der Wahl: Da Line nicht da ist, blieb der Wocheneinkauf an mir hängen. Ich brauchte zwar weniger, sodass ich damit auch schneller als sonst durch sein würde, es ermöglichte aber auch die Freiheit, mal selbst zu wählen, wo ich denn einkaufen gehe. So wie immer oder mal ein Abenteuer wagen und woanders einkaufen? Außerdem konnte ich es vor der Arbeit machen, was dann den Tag insgesamt entspannter macht.

Aber ich bin mittlerweile alt und mag meine etablierten Muster – und war dann doch nur da, wo wir immer einkaufen waren. Und auch der frühe Zeitpunkt sollte sich als Nachteil herausstellen, denn viele Sachen, die ich mindestens mal in Augenschein nehmen wollte, waren noch gar nicht eingeräumt. Meistens ist man halt erst hinterher schlauer …

Freitag früh hab ich dann Line unverschämt zeitig zum Bahnhof gebracht, was vor allem für Mia anstrengend war – noch früher aufstehen, fressen und Gassi gehen als sonst hat einen überraschend großen Einfluss auf sie gehabt. Die hat den ganzen Tag nur tief und fest geschlafen, ich war direkt neidisch. Hund müsste man sein.

Das Wochenende verlief dann entsprechend entspannt. Haushalt bisschen auf Vordermann gebracht und ansonsten viel mit dem Hund gekuschelt – da gab es schließlich ob der schmalen Zeit unter der Woche einiges aufzuholen.

Highlights der kommenden Woche

Keine! Zumindest stehen keine außergewöhnlichen Sachen im Kalender, aber am Samstag gibt es Winterreifen. Da die neu sind und ich bisher nie welche kaufen musste, wird das vermutlich der aufregendste Tag werden – aber ich freu mich auch ein bisschen drauf, weil das wieder mehr Sicherheit gibt und eine kleine Aufwertung fürs Auto ist.

Highlights von wihel.de

Neben all dem lästigen und weniger lästigen Kram und der dadurch gekürzten Zeit ist natürlich das Bloggen auch immer eine Herausforderung. Und gerade durch den Herbstblues ist das mit der Motivation so eine Sache, außerdem hat man irgendwie ja schon alles gesehen – aber dennoch behaupte ich, dass das Niveau konstant (hoch?) blieb. Muss man ja auch mal würdigen und sei es nur aufgrund der neuen Win-Compilation:

01. Eine Lasagne, die 100 Stunden zur Zubereitung braucht
02. Perfektes Geburtstagsgeschenk
03. Die Graffiti-Jäger von Hannover – Unterwegs mit dem NDR
04. Host – Ein Horrorfilm nur mit Zoom gedreht
05. Beeindruckende Aufwärmübung für Stimmbänder
06. Nur ein Doppelpendel
07. Line backt Blaubeer-Scones mit Streuseln
08. ondon während des 2. Weltkriegs in Farbe
09. Der Bäuerchen-Roboter
10. Hafþór Björnsson wird jetzt Boxer

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-39-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 38 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-38-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-38-2021/#comments Sun, 26 Sep 2021 16:19:40 +0000 https://www.wihel.de/?p=119812 Das war meine Woche KW 38 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Die erste Woche nach dem Urlaub ist immer stressig, weil man einiges aufzuholen hat. Unsere Woche startete allerdings noch mit zwei Tagen Urlaub, sodass wir nur eine halbe Woche arbeiten mussten, was den Einstieg ungemein erleichtert. Denn die Aussicht auf das Wochenende nach nur drei Tagen Arbeit macht es wesentlich entspannter nach einem Urlaub wieder an den Schreibtisch zu müssen.

Highlights der vergangenen Woche

Ein großes Highlight ist natürlich der Wochenstart mit zwei Tagen Urlaub gewesen. Von Sonntag auf Montag hatten wir noch die Schwiegereltern zu Besuch, die sich aber am Vormittag auf den Weg zurück nach Leipzig machten. Den restlichen Tag verbrachten wir damit Ordnung zu schaffen und Wäsche zu waschen, wie das nach einem Urlaub nun mal so ist. Abends konnte ich dann mal wieder ausführlich mit Neele quatschen, das tat sehr gut. Und wir haben die Chance genutzt und ein verlängertes Wochenende in Brügge im Dezember gebucht, worauf ich mich jetzt schon riesig freue. Brügge in der Weihnachtszeit stell ich mir fantastisch vor.

Das war meine Woche KW 38 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Dienstag war dann nach der getanen Arbeit am Montag glücklicherweise ein sehr ruhigen Tag, den ich mit Serien, puzzeln und Entspannung verbringen konnte. Genau so einen Tag hatte es lange nicht mehr gegeben, umso besser, dass ich mir die Zeit genommen habe, bevor es am Mittwoch wieder mit der Arbeit losging. Immerhin arbeiten wir beide weiterhin von zuhause aus, was die Sache deutlich angenehmer macht. Auch wenn mir kommende Woche eine richtige Büro-Woche bevorsteht, auf die ich mich aber eigentlich auch schon sehr freue.

Die Arbeit hat einen natürlich direkt wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. Meetings über Meetings und eine schier unendlich lange To-Do-Liste warteten auf mich. Trotzdem ist auch die Arbeit ein Highlight, denn ich bin so froh darüber mit tollen Kollegen einen Job machen zu dürfen, der mir wirklich viel Spaß bringt. Auch, wenn es hier und da etwas stressiger ist, bin ich sehr dankbar dafür. Und der nächste Urlaub ist auch gar nicht mehr allzu weit entfernt.

Das war meine Woche KW 38 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende stand das alljährliche Apfelpflücken auf dem Programm. Jedes Jahr fahren Martin und ich auf einen Hof in Winsen, pflücken haufenweise Äpfel und wenige Birnen und besuchen danach meine Oma, um ihr direkt ein paar frische Äpfel der Ernte vorbeizubringen. Ich mag diese Tradition und freue mich auch schon immer sehr darauf. Ab da beginnt für mich spätestens der Herbst. Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit und ich freu mich jedes Jahr unheimlich darauf, aber in diesem Jahr hätte ich mir gleichzeitig einen etwas längeren und vor allem wärmeren Sommer in Hamburg gewünscht. Zum Glück hab ich noch einen Urlaub in eine warme Region geplant, das hilft darüber hinweg, dass hier morgens mittlerweile Temperaturen im einstelligen Bereich herrschen.

Highlights der kommenden Woche

Die Woche ist tatsächlich voller Highlights. Ich hab drei Bürotage geplant, weil eine Kollegin aus Österreich zu Besuch ist und wir diverse Workshops und Termine zusammen haben. Am Donnerstag gibt es dann das erste Firmenevent seit über 1,5 Jahren, worauf ich mich riesig freue. Viele der neueren Kollegen hab ich selbst noch nie persönlich getroffen. Am Freitag geht es für mich dann schon wieder Richtung Föhr, um dort ein verlängertes Wochenende zu verbringen. Wie ihr seht, ist viel geplant und ich werd mich von Highlight zu Highlight hangeln.

Das war meine Woche KW 38 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Trotz Urlaub und auch den ersten Arbeitstagen danach lief auf wihel.de alles weiter wie bisher. Wie ein unendlicher Strom an Beiträgen und Unterhaltung, der hier tagtäglich auf euch wartet. Selbst im Urlaub hat Martin das eine oder andere Mal am Laptop gesessen, damit ihr weiterhin guten Content genießen könnt. Um das zu würdigen, könnt ihr euch jetzt ruhig noch einmal die Highlights der vergangenen Woche genehmigen.

01. Döner-Tests im Ruhrgebiet
02. Eine Lasagne, die 100 Stunden zur Zubereitung braucht
03. Line backt: Ricotta-Mandel-Apfelkuchen
04. Turtle-Gurken-Werbung
05. Der Photography Simulator
06. Line kocht Kräutercouscous mit gebratener Aubergine und Joghurtsoße
07. Wie Weltuntergangsszenen gedreht werden
08. Wird immer attraktiver Vegetarier zu werden …
09. Trailer: Finch
10. Unglaubliche Daumenkino-Tattoos von Phil Berge

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-38-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 37 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-37-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-37-2021/#comments Sun, 19 Sep 2021 16:47:07 +0000 https://www.wihel.de/?p=119512 Das war meine Woche KW 37 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Im Vergleich zu den vorherigen Wochen gab es diese Woche ziemlich viele Highlights – wenn man es genau nimmt, war die gesamte Woche sogar ein Highlight, denn wir sind seit letztem Sonntag im Urlaub. Endlich mal raus, weg vom Homeoffice, funktionierendem Handyempfang und annehmbarer Internetgeschwindigkeit hin zu Völlerei, jeder Menge Sand, unbequemen Strandkörben und viel zu viel zu essen. Hin zur Herrlichkeit.

Highlights der vergangenen Woche

So richtig los ging es sogar schon Samstag, denn da sind meine Eltern bei uns in Hamburg angekommen. Die Tour aus Sachsen bis auf die Insel ist dann doch eine ziemliche Strecke, sodass wir direkt einen Zwischenhalt bei uns eingeplant haben. Am Sonntag ging es dann zusammen Richtung Föhr und seitdem verweilen wir dort und zeigen ihnen so ziemlich alles, was man auf der Insel entdecken kann. Und auch nicht, weil dann doch eine Woche zu kurz ist, um wirklich jedes Fleckchen zu entdecken – irgendwo muss ja auch noch Platz für Erholung sein. Und Eis, viel Eis.

Das war meine Woche KW 37 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Als Ferienhaus haben wir dieses Mal ein Objekt direkt in Nieblum ergattern können. Von außen betrachtet klein und gemütlich, außerdem natürlich super gelegen, weil viel fußläufig erreichbar. Aber auch ein bisschen teuer, selbst außerhalb der Saison. Von innen … ein richtiger Palast. Unfassbar groß, zwei Etagen, jede Menge Schlafzimmer und in den Zimmern auch noch mal viel Platz. Dazu gemütlich eingerichtet und einfach nur sensationell gut, was halt den Preis dann schon wieder sehr relativiert. Das war tatsächlich eine sehr positive Überraschung – ich hab sogar einfach einen kompletten Tag nur im Haus verbracht, während der Rest am Strand war (naja … auch um ein bisschen was am Macbook zu schaffen, damit der Übergang in die Realität etwas angenehmer wird)

Das war meine Woche KW 37 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Unter der Woche selbst haben wir das übliche gemacht, was wir jedes Jahr auf Föhr machen: Fischladen und Schlachter besucht, um endlich wieder gutes Essen zu besorgen, diverse Restaurants unsicher gemacht und uns die Bäuche vollgeschlagen, einige Zeit am Strand verbracht und endlich mal wieder analoge Texte gelesen und Dinge gekauft, die nicht nur zu teuer, sondern eigentlich auch überflüssig sind. Urlaub, wie man ihn eben machen sollte.

Und das war auch sehr erfolgreich, denn ich weiß immer häufiger nicht, welcher Tag eigentlich ist, noch wann wir was gemacht haben – das beste Zeichen dafür, dass der Urlaub seine Wirkung perfekt entfaltet hat.

Das war meine Woche KW 37 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Zwei negative Punkte gab es dennoch: Außerhalb der Saison sind die Öffnungszeiten weniger touristenfreundlich, sodass Line einen Tag kein Eis bekommen hat (gerade auch weil eine Eisdiele scheinbar für immer geschlossen hat) und mein sehr geliebter Fischverkäufer in Wyk hat ausgerechnet in der Woche komplett zu, in der wir da sind (und öffnet genau dann, wenn wir den ersten Tag nicht mehr da sind). Dabei hatte ich mich so sehr auf mein Fischbrötchen mit Stremellachs und Senf-Dill-Sauce gefreut … Aber es kann ja auch nicht immer alles perfekt sein.

Das war meine Woche KW 37 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Das dürfte zumindest der Umstand sein, dass wir Montag und Dienstag noch frei haben. Montag fahren meine Eltern dann weiter nach Hause, den Dienstag wollen wir noch zum Akklimatisieren nutzen, ich hab aber auch noch Montagabend ein Meeting, an dem ich eigentlich aufgrund von Urlaub nicht teilnehmen müsste, wohl aber dennoch teilnehmen werde – klingt zumindest bisher nur nach „zuhören“, das ist im Urlaub okay.

Das war meine Woche KW 37 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Und Mittwoch beginnt dann wieder der Alltag, für mich mit einem Tag voller Meetings. Das ist zwar angenehm, was die Arbeitsauslastung angeht, aber auch ein bisschen doof, weil wenig Zeit zum Aufarbeiten bleibt. Dennoch: Kurze Woche und die fetzen immer.

Highlights von wihel.de

Der super aufmerksame Leser wird es mitbekommen haben: Der meiste Content war dann doch schon ein bisschen in die Jahre gekommen – wie bei jedem Urlaub muss ich mich aus dem Archiv bedienen. Immerhin: Das sind dennoch ziemliche Highlightbeiträge, gerade weil die auch einfach nur sehr langsam altern. Ich mag das von Zeit zu Zeit. Und ihr offenbar auch, wenn man sich die 10 meistgelesenen Beiträge mal anschaut:

01. Tokyo Rainy Nights
02. Eine wirklich sehr große Motte
03. Dancing in September
04. Deutschland in a nutshell
05. Chilly Gonzalez erklärt Pop-Musik
06. Flachwitz der Woche
07. Wie Werbung für Boxershorts sein sollte
08. Nur ein Tattoo-Drucker
09. Wellington … in a good day
10. Die Graffiti-Jäger von Hannover – Unterwegs mit dem NDR

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-37-2021/feed/ 1
Die Graffiti-Jäger von Hannover – Unterwegs mit dem NDR https://www.wihel.de/die-graffiti-jaeger-von-hannover-unterwegs-mit-dem-ndr/ https://www.wihel.de/die-graffiti-jaeger-von-hannover-unterwegs-mit-dem-ndr/#comments Thu, 16 Sep 2021 10:48:01 +0000 https://www.wihel.de/?p=117693 Die Graffiti-Jäger von Hannover – Unterwegs mit dem NDR | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

An Graffitis scheiden sich ja nach wie vor die Geister – für die einen Kunst, für die anderen einfacher Vandalismus und rechtlich sehr oft klassische Sachbeschädigung. Und auch mir fällt es schwer, da ein abschließendes Urteil zu fällen, wobei das vermutlich einfach eine der vielen Dinge ist, die man nicht schwarz oder weiß sehen kann.

Klar, dieses sinnlose Gekritzel, das man viel zu oft an Hauswänden und Co. sieht, hat nur sehr selten was mit Kunst zu tun – aber es gibt mittlerweile auch sehr viele Beispiele, die zeigen, dass es eben nicht nur wahllos an die Wand gesprühte Farbe ist, die sich nur schwer und kostspielig entfernen lässt. Und irgendwas mit öffentlichem Raum kann man da auch noch in den Ring werfen, um das Thema dann für immer in die Unendlichkeit zu diskutieren.

Wie dem auch sei, der NDR war vor Ewigkeiten mal mit einer SOKO in Hannover unterwegs, die Jagd auf Sprayer gemacht hat und das vielleicht immer noch tut. Keine Wertung an dieser Stelle.

Hannover zählt zu den Hochburgen der Graffitiszene. Hier kämpft sogar eine eigene Sonderkommission der Polizei gegen die illegalen Attacken aus der Farbdose. Häuserwände, Türen und Brücken sind beschmiert. Alle paar Meter haben Graffiti-Sprayer in Hannover ihre “Tags”, ihre Kürzel hinterlassen.

Etwa 700.000 Euro Schaden verursachen illegale Sprayer jedes Jahr in der Region. Die sechs Beamten der Ermittlungsgruppe Graffiti durchsuchen vier Wohnungen gleichzeitig. Im Visier: Mitglieder einer Crew, die für dutzende “pieces” verantwortlich sein sollen.

Die Polizisten suchen die “Blackbooks”. In den Büchern skizzieren die Sprayer ihre Bilder. Nur mit diesen Hinweisen lassen sich die Taten zuordnen.

Aber die Polizisten finden noch viel mehr. Tag und Nacht ist die Soko im Einsatz. Kurz nach Mitternacht erreicht die Ermittler ein Alarm: Auf einem Abstellgelände der Bahn wurden Sprayer beobachtet. Vermutlich sind sie noch irgendwo auf den Gleisen unterwegs. Die Nordreportage begleitet die Sonderermittler der Polizei im Kampf gegen Sprayer, die die Stadt als ihre Leinwand nutzen.

]]>
https://www.wihel.de/die-graffiti-jaeger-von-hannover-unterwegs-mit-dem-ndr/feed/ 4
Das war meine Woche KW 36 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-36-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-36-2021/#comments Sun, 12 Sep 2021 16:20:39 +0000 https://www.wihel.de/?p=119258 Das war meine Woche KW 36 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Die letzte Woche vor dem wohlverdienten und vor allem lange herbeigesehnten Urlaub. Seit Wochen fiebere ich auf die kommenden Tage hin, denn wir hatten seit Anfang April nicht mehr als drei Tage Urlaub am Stück und mittlerweile merke zumindest ich, dass ich dringend eine Auszeit benötige.

Highlights der vergangenen Woche

Es gab natürlich aber wieder einige Highlights in der letzten Woche. Es begann am Montag mit einem Bürotag. Abends stand ein Teamevent auf dem Plan und es bot sich einfach an, gleich den ganzen Tag dort zu verbringen. Die Anfahrt gestaltete sich aufgrund von Bahnstreik, vielen Baustellen und Stau schwierig und nervig, sodass ich direkt wieder froh war, das nicht jeden Tag erleben zu müssen. Im Büro hab ich dann aber diverse Kollegen wiedergetroffen, was richtig schön war. Auch der Abend mit dem Team war sehr unterhaltsam und ging auch recht lang.

Das war meine Woche KW 36 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Dienstag war Martin dann den ganzen Tag auf einem Workshop und abends noch was trinken, wodurch ich zuhause sturmfrei hatte. Das wollte ich zumindest nach Feierabend auch richtig genießen, aber natürlich musste ich länger arbeiten und hatte nicht allzu viel vom Abend. Aber die Zeit, die ich hatte, konnte ich mit Yoga auf dem Balkon, leckerem Essen und zwei Folgen der aktuellen Staffel von „The bold type“ verbringen. Wenn man mittlerweile jeden Tag rund um die Uhr miteinander verbringt, ist es umso schöner, wenn man auch mal einen Abend ganz alleine zuhause verbringen kann.

Ein weiteres Highlight muss das Wetter der vergangenen Woche sein. Nachdem es in den letzten Wochen so viel Regen und graues Wetter gab, war diese Woche ein richtiger Segen. Ganz viel Sonne und warme Temperaturen, ein richtiger Spätsommer. Hoffentlich hält es sich noch ein paar Tage, sodass wir auch im Urlaub etwas davon haben. Aber aktuell sieht es gut aus und ich bin zuversichtlich.

Der Rest der Woche wurde genutzt, um sich auf den Urlaub vorzubereiten. Nicht nur bei der Arbeit, wo manche Themen fertiggestellt oder übergeben werden mussten, sondern auch zuhause. Denn neben dem Packen musste hier auch ordentlich Klarschiff gemacht werden, denn die Schwiegereltern kamen schon am Tag vor dem Urlaub hier an, haben eine Nacht bei uns geschlafen, um dann am Tag darauf mit uns zusammen in den Urlaub zu fahren.

Highlights der kommenden Woche

Urlaub natürlich. Viele Tage Nichtstun am Stück. Zumindest nichts tun, auf das man keine Lust hat. Stattdessen Strandspaziergänge, unglaublich viel lesen, Eis und anderes gutes Essen genießen, Bummeln und einfach ausgiebig entspannen. Wie unfassbar sehr ich mich freue. Vermutlich wird der Urlaub viel zu schnell vergehen, aber ich werd auf jeden Fall versuchen, so sehr wie möglich innezuhalten und zu genießen.

Das war meine Woche KW 36 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Auch auf wihel.de war trotz stressiger letzter Woche vor dem Urlaub das eine oder andere Highlight zu finden. Das Beste vom Besten findet ihr wie immer hier auf einen Blick:

01. Rückfahrkamera oder so. Keine Ahnung, bin kein Mechaniker.
02. DISSLIKE mit Karl Lauterbach
03. DeepLight 12 – Der Infinity-LED-Spiegel von David Hughes
04. Berlin: Die Sinfonie einer Großstadt
05. Der Un-Toaster
06. Trailer: Der Tatort-Reiniger in UK
07. Wie man jeden Käse „richtig“ schneidet
08. Endlich: Elektronische Luftpolsterfolie
09. Wie Sandwich Cookies gemacht werden
10. Rezo zerstört weiter: Klima-Katastrophe

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-36-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 35 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-35-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-35-2021/#comments Sun, 05 Sep 2021 16:59:24 +0000 https://www.wihel.de/?p=119019 Das war meine Woche KW 35 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Ich hab endlich 5 Millionen! Okay, zwar nur in GTA Online, aber Highlight ist Highlight. Und damit ist dann auch das Niveau erklärt, auf dem sich meine dieswöchigen Highlights bewegen – war ja aber auch nicht anders zu erwarten in Woche 2.894 der Pandemie.

Highlights der vergangenen Woche

Tatsächlich ist erstaunlich wenig passiert, dass sich von den vorherigen Wochen bemerkenswert abhebt – das kommt dann eher nächste Woche und die Woche darauf, wenn wir endlich Urlaub haben. Bin ich nach wie vor weiterhin kein so großer Fan, freue mich aber dennoch drauf, denn mindestens ab einem gewissen Alter braucht man dann auch mal ein bisschen Abstand von der Arbeit.

Zumindest mein Kalender sagt aber, dass ich eigentlich viel erlebt hab, wenn „erlebt haben“ heißt, dass ich in sehr vielen Meetings saß – teils nur als stiller Zuhörer, teils als Moderator, definitiv aber mit wenig Zeit, um richtige Arbeit wegzuschaffen. Das hab ich eigentlich alle drei Wochen, aber diese Woche war besonders herausfordernd.

Das war meine Woche KW 35 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Dafür gab es aber auch ein Team-Event und da haben wir endlich mal die Jackbox-Spiele ausprobiert. Davon hatte ich schon ein paar Mal gehört und bin neugierig geworden – passenderweise gab es vor kurzem auch noch ein Angebot, bei dem man gleich mehrere Ausgaben für kleines Geld schießen konnte. Das Schöne dabei: Eigentlich muss nur eine Person die Spiele tatsächlich kaufen, alle anderen können dann kostenlos mitspielen.

Das geht dann per Smartphone oder auch einfach am Rechner, wenn man einen ausreichend großen Bildschirm hat (oder eben zwei). Herausfordernd war dann nur noch, wie wir das mit dem Streaming möglichst flüssig und ohne größeren Versatz hinbekommen. Der erste Griff ging natürlich Richtung Zoom, aber das war dann doch zu laggy und irgendwie auch performance-lastig. Steam selbst bietet da wohl auch etwas an, das haben wir aber gar nicht erst zum Laufen bekommen (was auch kein Wunder ist, denn Steam als Software ist ein Verbrechen an der Menschheit).

Letztendlich haben wir dann einfach Discord benutzt. Da hatten wir ohnehin mal einen Server aufgesetzt für die Arbeit und das lief dann auch unverschämt gut. Klar, irgendwo zwischen 0 und 1,5 Sekunden Versatz hat man dennoch, das lässt sich wohl aber nie so ganz vermeiden. Von daher: Klare Empfehlung von mir, sowohl für die Spielpakete als auch Discord fürs Streaming (außer für das erste Spielpaket, das ist ziemlich verbuggt, wenn es um Streaming von Bild und Ton geht).

Das war meine Woche KW 35 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Gestern war Line dann wieder den Großteil des Tages unterwegs – normalerweise bedeutet das Vater-Hundetochter-Zeit, allerdings hab ich das kleine Fellknäuel bereits Donnerstag als auch Freitag bei der Gassi-Runde ziemlich gefordert. Wir müssen leider wieder das „an der Straße Laufen“ trainieren und da bin ich teils sehr unnachgiebig. Entsprechend war sie gestern auch ziemlich platt – da aber meistens die Wochenenden am anstrengendsten für sie sind, ist das auch okay. Dafür hab ich dann genug Zeit gehabt, in GTA ordentlich Kohle zu machen.

Highlights der kommenden Woche

Ich weiß gar nicht, ob alles davon bereits als Highlight bezeichnet werden kann, aber es ist auf jeden Fall einiges los. Am Montag ist Line mal wieder im Büro und abends Team Event-mäßig unterwegs. Dienstag hab ich einen Lehrgang und geh abends mit einem Kollegen endlich mal wieder ein Bier trinken. Hab ich prä-pandemisch selten bis gar nicht gemacht, aber so langsam hab ich da mal Bock drauf.

Das war meine Woche KW 35 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Mittwoch hat Mia Geburtstag, Donnerstag hab ich noch mal abends ein Team-Event und Freitag ist dann eigentlich der erste normale Tag, aber auch nicht, weil halt letzter Arbeitstag vor dem Urlaub. Samstag kommen dann meine Eltern und Sonntag geht es auch schon in die tatsächlich wohl-verdiente Erholung. Eigentlich ziemlich stressig, wenn man sich das mal so durchliest, aber das ist es vor einem Urlaub ja immer.

Highlights von wihel.de

Bevor es aber in diese … spannende Woche geht, haben wir noch ein paar Stunden Wochenende. Und die wollen intensiv genossen werden, am besten mit den blog-technischen Highlights der vergangenen 7 Tage:

01. Wichtig: Lehrbücher nah an der Realität
02. Das schwere Leben als Kameramann (bei Sportveranstaltungen)
03. Trailer: Spiderman – No Way Home
04. Win-Compilation September 2021
05. Havington – Soulmate
06. Line backt Nektarinen-Quark-Galette mit Blaubeeren und Rosmarin
07. Kam mir doch gleich so bekannt vor
08. 7 spektakuläre Motten in Slow Motion
09. Wie ein Designer einen sehr kleinen Raum optimiert
10. DeepLight 12 – Der Infinity-LED-Spiegel von David Hughes

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-35-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 34 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-34-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-34-2021/#comments Sun, 29 Aug 2021 16:34:49 +0000 https://www.wihel.de/?p=118608 Das war meine Woche KW 34 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Endlich mal eine sehr ereignisreiche Woche, die hinter uns liegt. Dazu kommt, dass die vergangene Woche aus mehr Urlaubs- als Arbeitstagen bestand, was prinzipiell ja nie verkehrt ist. Die Urlaubstage waren natürlich alle verplant und mit Aktivitäten gefüllt, aber ganze 5 Tage am Stück freizuhaben hat sich schon sehr gut angefühlt und war auch dringend mal nötig.

Highlights der vergangenen Woche

Gearbeitet haben wir in der letzten Woche nur Montag und Dienstag. Das hat wie immer Vorteile (super langes Wochenende danach), aber eben auch den Nachteil, das man eigentlich versucht, Arbeit für eine ganze Woche in zwei Tage zu quetschen, extra viele Meetings hat und eigentlich nur noch länger arbeitet als sowieso schon. Trotzdem war ich sehr froh, als ich am Dienstagabend alles Notwendige erledigt hatte und in das extra lange Wochenende starten konnte.

Das war meine Woche KW 34 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Am Mittwoch hatte ich Geburtstag und weil wir beide frei hatten, konnten wir den Tag auch optimal nutzen. Das Wetter war zwar sehr durchwachsen, aber das kenn ich aus den letzten Jahren auch nicht anders. In meiner Kindheit war mein Geburtstag immer mitten im Hochsommer, ich hatte eigentlich fast immer gutes Wetter und manchmal war es sogar einer der heißesten Tage des Jahres. Mittlerweile kann man froh sein, wenn es trocken ist und über 15°C, das ist schon wirklich verrückt. Nichtsdestotrotz hab ich den Tag sehr genossen. Morgens ging es zum Frühstück in den Hafen, danach sind wir durch die Stadt spaziert und haben Kuchen für nachmittags besorgt.

Anschließend sind wir mit Mia in die Hetlinger Schanze gefahren, um dort spazieren zu gehen. Mia hat sich natürlich wie blöd über den Deich, das ganze Gras, den Elbstrand und natürlich auch das Wasser gefreut und war kaum zu halten. Abends ging es dann mit meiner Schwester und meinen Eltern zum Burger essen nach Bahrenfeld und im Anschluss noch zum Anstoßen zu meiner Schwester. Insgesamt war es ein wunderschöner Tag, den ich sehr genossen habe.

Das war meine Woche KW 34 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Das nächste Highlight stand am Freitag an, denn eine vom Juni verschobene Hochzeitsfeier mit kirchlicher Trauung in der Familie statt. Das Wetter war wie die gesamte Woche durchwachsen, aber immer mal wieder kam auch die Sonne durch. Feiern mit um die 100 Personen fühlen sich immer noch gewöhnungsbedürftig an, aber es ist auch schön, wieder etwas Normalität zu spüren. Außerdem wurden alle Gäste vorab direkt vor Ort noch einmal getestet, um auf Nummer sicher zu gehen. Die Feier ging natürlich lang und war feucht fröhlich, was sich am Samstag bei dem einen oder anderen auch bemerkbar machte. Samstag ging es dann zurück Richtung Zuhause, wo Mia auf uns wartete. Die wurde nämlich von Neele gesittet. Den Sonntag konnte ich dann nutzen, um etwas auszuspannen, ein gutes Buch zu lesen und einfach mal nur das Nötigste zu tun.

Das war meine Woche KW 34 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights der kommenden Woche

Morgenabend bin ich mit Freundinnen zum Essen und Kino verabredet und am Wochenende mit einer anderen Freundin zum Frühstück. Ansonsten steht natürlich wieder Arbeiten an, aber das ist nicht so schlimm, denn erstens macht es ja Spaß und zweitens haben wir in zwei Wochen frei und fahren endlich wieder auf die beste Nordseeinsel. Darauf freu ich mich schon seit Monaten und kann es eigentlich kaum noch abwarten.

Highlights von wihel.de

Hier auf wihel.de hat man unseren vollen Terminkalender wieder einmal kaum zu spüren bekommen und ihr wurdet alle weiterhin lückenlos mit unterhaltsamem Content versorgt. Wer aber genau wie wir diese Woche viel auf Achse war und keine Zeit hatte, um vor dem Smartphone oder Rechner zu hängen (löblich), für den sind die Highlights hier noch einmal zusammengefasst:

01. Eine McDonald’s-Filiale aus den 80ern
02. Perfektes Hintergrundbild für die Smartwatch
03. Wenn die Renovierung so richtig in die Hose geht
04. Der geniale Ampelschalter in Australien
05. Ist unser Rentensystem am Ende?
06. Wie Werbung für künstliche Befruchtung auch sein kann
07. 3D-Pool in 128 x 128 Pixel spielen
08. Line macht Empanadas mit Käse und Tomaten-Salsa
09. Wie künstliche Tannenbäume hergestellt werden
10. Trailer: Eternals

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-34-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 33 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-33-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-33-2021/#comments Sun, 22 Aug 2021 16:12:52 +0000 https://www.wihel.de/?p=118392 Mal wieder eine Woche, die recht sparsam mit Highlights um sich geworfen hat – ganz im Gegenteil, sobald man sich auch nur ansatzweise mit Nachrichten beschäftigt, muss man sich eigentlich wundern, warum wir nicht alle nur noch am Saufen sind, um uns das ein bisschen schöner zu trinken. Es ist einfach nur noch Wahnsinn, was außerhalb der eigenen 4 Wände abgeht und ich bin ehrlich wieder jedes Mal überrascht, dass da noch was obendrauf kommen kann.

Highlights der vergangenen Woche

Aber richten wir den Blick erstmal auf die eher kleinen und im Vergleich deutlich unbedeutenderen Dinge. Nachdem ich in den letzten Wochen ein bisschen niedergeschlagener war als das normalerweise der Fall ist, sieht das alles schon ein bisschen besser aus. Hat natürlich berufsbedingt zu tun und da in meinem Arbeitsvertrag steht, dass ich gefälligst die Schnauze halten soll, mach ich das auch.

Nicht ganz zur eigentliche Woche dazugehörend aber trotzdem zählend: Ich hab für Lines Geburtstag in Sachen Geschenke ein bisschen was vorbereiten können. Alles ist beauftragt und teils sprichwörtlich eingetütet – jetzt müssen nur noch Lieferketten mitspielen und ich Zeit finden, mich mit dem lästigen Thema des Verpackens auseinander zu setzen.

Das war meine Woche KW 33 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Innerhalb der Woche ist das relativ wenig passiert. Ich hab ein bisschen am Server rumschrauben und unser Monitoring einmal umziehen können, was erstaunlich gut funktioniert hat – scheinbar hab ich ein neues Level erreicht: Dokumentation lesen, verstehen und befolgen können. Klingt albern, aber in technischen Sachen ist das halt noch mal eine andere Hausnummer als zum Beispiel im Vergleich zu IKEA-Bauanleitungen.

Zudem hab ich endlich mal die gesammelten Klorollen für mein Kabelmanagement in diversen Schubladen wieder einsetzen können, was nicht nur Ordnung in den Schubladen selbst bringt, sondern auch Platz auf dem Schreibtisch. Und den Blick auf jede Menge Staub, der sich in der Zwischenzeit angesammelt hat.

Und ich hab beinahe schon regelmäßig weiter GTA Online gedaddelt. Nahezu immer in einer leeren Lobby, weil halt sonst zu viele Idioten reingrätschen, aber es macht immer mehr Spaß und ich hoffe, dass da noch die eine oder andere Stunde zusammen kommt. Vielleicht ja sogar mal der eine oder andere Kollege, damit wir uns alle wieder wie Teenager auf LAN-Partys fühlen können.

Das war meine Woche KW 33 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Samstag haben wir uns dann erstmalig so richtig ein Haus angeschaut. Um es kurz zu machen: Das war nix. Alles ein bisschen komisch geschnitten und auch ungewöhnlich, allerdings auch nicht grundsätzlich schlecht – nur eben nicht das, was wir uns vorstellen oder gewünscht haben und vor allem im Alter noch praktisch wäre. Dafür sind wir aber mal rausgekommen und waren ein bisschen unterwegs, das hat ja auch was.

Und schlussendlich stand heute noch ein Restaurantbesuch im familiären Kreis an. Gute alte Hausmannskost und so ein bisschen Normalität, die man noch aus 2019 kennt – nach wie vor verrückt, wenn man sich das mal so überlegt.

Highlights der kommenden Woche

Wie bereits erwähnt, steht da in erster Linie der Geburtstag von Line an. Das Wetter ist nach wie vor eher unbeständig, sodass bisher nur feststeht, dass wir Frühstücken gehen – mal schauen, was der Tag dann noch so bringt. Abends steht ebenfalls Essen auf dem Programm, vielleicht nutzen wir die Zeit einfach zum Verdauen zwischendrin.

Das war meine Woche KW 33 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Freitag steht zudem eine Hochzeit an, obwohl die beiden eigentlich schon längst verheiratet sind – aber im Gegensatz zu uns darf dort die Kirche auch noch mal mitspielen und eventuell dann auch ein Haufen Verwandtschaft. Außer natürlich es kommt doch noch mal jemand auf die Idee, dass die Inzidenzen und Zahlen Massenzusammenkünfte nur bedingt eine geile Idee sind, was halt für die beiden auch recht schade wäre … schau mer ma, was sich da noch tut. Immerhin ist der Großteil durchgeimpft und alle werden vorab unabhängig des Impfstatus getestet, mehr geht ja dann fast auch nicht (außer es halt zu lassen).

Und das alles gebündelt bedeutet auch, dass wir die halbe Woche Urlaub haben, was definitiv ebenfalls als Highlight nicht unerwähnt bleiben sollte.

Das war meine Woche KW 33 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Ein bisschen gleicht sich der Blog der Woche im Allgemeinen an: Liefert konstant und unabdinglich immer weiter, aber so richtige Leuchttürme sind eher selten. Auf der anderen Seite kann man das Niveau irgendwann auch nicht mehr steigern – Perlen gab es dennoch wie nachfolgend zu sehen:

01. Wer lacht, kommt in die Hölle!
02. Unsicher, wen ihr wählen sollt? Till Reiners hilft
03. Wie man einen Gin brennt
04. Trailer: Prisoners of the Ghostland
05. Trailer: Lucifer – Staffel 6
06. Schildermaler Iain Hursey
07. Was eine U-Bahn-Treppe in New York so besonders macht
08. Alternde Gemälde je nach Blickwinkel
09. Eine McDonald’s-Filiale aus den 80ern
10. Döner-Tests im Ruhrgebiet

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-33-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 32 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-32-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-32-2021/#comments Sun, 15 Aug 2021 16:33:16 +0000 https://www.wihel.de/?p=117991 Das war meine Woche KW 32 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Ein paar Wochen noch, dann haben wir endlich Urlaub. Mittlerweile ist der so bitter nötig, dass ich es kaum abwarten kann. Auch wenn wir nur eine Woche weg sein werden, freu ich mich sehr darauf, mal wieder rauszukommen, mehrere Tage an einem anderen Ort zu sein und hoffentlich einfach abschalten zu können. Denn so viele Vorteile das Homeoffice auch für uns hat, wir arbeiten sehr viel mehr und vor allem länger als im Büro. Deswegen ist es so langsam an der Zeit für eine entspannte Woche ohne Arbeit.

Highlights der vergangenen Woche

Die Woche startete zwar wieder einmal mit einer Menge Arbeit, aber immerhin hab ich am Montagabend seit Längerem mal wieder die Zeit gefunden (oder sie mir genommen), um Yoga zu machen. Das fehlt mir in den vergangenen Wochen sehr und ich hoffe, dass ich es bald wieder regelmässig in meine Woche integrieren kann. Genauso hab ich schon seit Beginn von Corona das Meditieren aufgegeben, obwohl ich jetzt tendenziell mehr Zeit als früher habe, da der Fahrtweg wegfällt. Die Dinge, die man als Erstes aus seiner Routine streicht, sind leider viel zu oft die Dinge, die einem wirklich guttun.

Das war meine Woche KW 32 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Mittwoch wollte ich dann eigentlich einen Bürotag einlegen und war abends zu einem Spieleabend verabredet, der leider abgesagt wurde. Erst hab ich überlegt, trotzdem ins Büro zu fahren, aber Mittwoch und Donnerstag hat die Bahn gestreikt und da mein Fahrtweg eigentlich nur aus S-Bahn-Fahrt besteht, hab ich mir den Stress gespart und bin lieber gleich Zuhause geblieben. Das ist zwar schade, weil wieder etwas potenzielle Abwechslung verloren gegangen ist, aber auf der anderen Seite kann ich genauso gut in den kommenden Wochen mal wieder ins Büro fahren.

Das Wetter in Hamburg ist für mich aktuell Low- und Highlight zugleich. Zu Beginn der Woche war es nass, grau, neblig und kühl. Richtiges Herbstwetter. Im ersten Moment hab ich mich zwar darüber geärgert, aber im nächsten doch irgendwie gefreut, denn ich liebe den Herbst. Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit und ich hab mich innerlich schon richtig über den Herbst gefreut. Auf der anderen Seite hatten wir hier in Hamburg bisher noch zu wenige gute Sommertage und ich für meinen Geschmack auch zu wenige Wochenenden auf dem Balkon. Das versetzt mich in einen Zwiespalt, denn auf der einen Seite wünsche ich mir noch ein paar schöne Sommertage und auf der anderen kann ich den Herbst nun kaum mehr abwarten. Aber das Gute an der Sache ist ja, dass man selbst keinen Einfluss darauf hat und diese Entscheidung einfach für einen getroffen wird. Und so wurde das Wetter Ende der Woche wieder deutlich sommerlicher.

Am Wochenende stand dann ein richtiges Highlight an, auf das ich mich schon seit einigen Wochen gefreut hab. Nachdem Neele und ich vor einigen Wochen schon im Alten Land unterwegs waren, stand jetzt das nächste gemeinsame Wochenende an. Und auch, wenn man nicht wegfahren kann und zum Beispiel den Niederlanden (oh wie gern möchte ich da mal wieder hinfahren) einen Besuch abstatten kann, haben wir uns ein paar schöne Dinge überlegt, die wir hier in Hamburg machen können. Unter anderem waren wir lange durch verschiedene Stadtteile spazieren, haben unfassbar gute Pizza gegessen, einen gemütlichen Abend verbracht und am nächsten Morgen waren wir noch frühstücken. Alles in allem ein großartiges Wochenende, das dringend mal wieder nötig war.

Highlights der kommenden Woche

Es ist tatsächlich wenig geplant. Ich hoffe auf weiterhin gutes Wetter, damit man die letzten Sommertage noch genießen kann. Vielleicht verschlägt es mich einen Tag ins Büro, vielleicht aber auch nicht. Und am Samstag gucken wir vermutlich ein Haus in der weiter entfernten Umgebung von Hamburg an, bei dem wir insgeheim schon wissen, dass es das nicht werden wird. Aber auch Besichtigungen soll man ja “üben”. Nach wie vor sind wir aber immer noch auf der Suche nach einem neuen Zuhause mit großem Garten. Falls also jemand jemanden kennt, der jemanden kennt, dessen Schwägerin einen Nachbarn hat, der sein Haus verkaufen will – meldet euch bei uns.

Das war meine Woche KW 32 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Irgendwie hab ich so langsam das Gefühl, dass die Woche auf wihel.de mittlerweile regelmäßig spektakulärer und abwechslungsreicher verläuft als unsere eigenen. Aber so ist das wohl, wenn man in einer weltweiten Pandemie steckt. Hier könnt ihr jetzt jedenfalls noch einmal gesammelt die Highlights der vergangenen Woche genießen – ganz gleich, ob ihr auf den Bahamas sitzt und euch aufgrund des Herbstwetters in Hamburg ins Fäustchen lacht oder genau wie wir im Homeoffice in Arbeit untergeht. Gönnt euch ne Pause, und schaut euch die Highlights an:

01. Chris Hannibal und der zweit-älteste Zaubertrick der Welt
02. Mr. Miyagi erzählt einen Witz
03. Fühle ich sehr
04. Das Tamagotchi im Browser: TAMAJOJI
05. Line kocht Orzo in cremiger Tomatensoße mit Mozzarella und viel Knoblauch
06. Der mit dem Boot tanzt: Marc Ornstei
07. Milch mit Kohlensäure
08. Noch mehr kreative Wege, Schnürsenkel zu binden
09. Der abgehackte Finger-Trick perfekt umgesetzt
10. All das ist nur mit CSS gebaut

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-32-2021/feed/ 3
Das war meine Woche KW 31 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-31-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-31-2021/#comments Sun, 08 Aug 2021 16:40:08 +0000 https://www.wihel.de/?p=117806 Das war meine Woche KW 31 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Diese Woche als Wechselbad der Gefühle zu bezeichnen, wäre beinahe schon untertrieben. Gut, so schlimm war es dann auch wieder nicht, aber sowohl die negativen als auch positiven Momente waren schon in sehr krassem Gegensatz. Was halt doppelt durchschlägt, wenn die Wochen vorher eher wenig abwechslungsreich waren, so wie eigentlich 2020 und 2021 im Gesamten.

Highlight der vergangenen Woche

Definitiv ein Highlight dürfte gewesen sein, dass ich nun auch zum elitären Kreis der PS5-Besitzer gehöre. Nachdem ich mal wieder mein Glück versucht, aber im ersten Moment von Otto scheinbar verarscht wurde (Storno ohne Mitteilung und Einbehaltung der Teil-Vorkasse sind halt einfach Arschloch-Moves), kam letzte Woche doch noch eine Überraschungsmail, in der mir mittgeteilt wurde, dass das wohl nur ein Versehen war und ich mich um nichts kümmern müsste.

Diese Woche kam dann die Konsole an, mittlerweile ist sie auch aufgebaut, vernünftig verkabelt und die eine oder andere Spielstunde wurde damit verbracht. Insgesamt nicht ganz so revolutionär, wie ich das dachte und ein bisschen bin ich traurig, dass ich vergessen hatte, dass in der PS4 eine deutlich größer Platte steckt (die ich nicht tauschen kann) – Spaß macht sie aber dennoch.

Weniger toll waren zwei Meetings unter der Woche, die sehr deutlich sowohl meine als auch die Motivation des Teams gedrückt haben. Zumindest teilweise erwartbar aber dann im Ablauf doch ganz anders als ich das erwartet hätte – mal schauen, was die nächste Woche da so bringt. Aber Arbeit macht insgesamt deutlich weniger Spaß, was irgendwie insgesamt nervig ist.

Was dann auch dazu geführt hat, dass die Sommer-Feier der Firma am Freitag unter keinem guten Licht stand. Entgegen der Mehrzahl hab ich mich für die rein digitale Teilnahem entschieden – in Anbetracht der Wetterlage definitiv keine falsche Entscheidung. Und da das auch ein paar der cooleren Leute gemacht haben, war es dann insgesamt doch recht witzig, aber eben kein Vergleich zu den normalen Partys, die pre-pandemisch stattgefunden haben.

Ach ja, ich hab noch Kong vs. Godzilla geschaut – ganz ganz großer Quatsch!

Highlights der kommenden Woche

Da sieht es tatsächlich sehr dünn aus. Beide unschönen Meetings werden ihre Fortsetzung finden, wobei ich wenig Hoffnung hab, dass sich da irgendeine Besserung abzeichnet. Ansonsten wird es wohl eine der üblichen Wochen sein, in denen ich mich morgens schon auf Feierabend freue – nicht zuletzt aufgrund der neuen Playstation.

Und am Wochenende ist Line wieder ein bisschen unterwegs, sodass mal wieder ein Vater-Tochter-Wochenende ansteht. Mindestens für den Hund eine entspannende Abwechslung.

Highlights von wihel.de

Deutlich unterhaltsamer als unschöne Meetings und eine verregnete Sommerparty waren die Beiträge in den letzten 5 Tagen. Dafür weniger torreich als die erste Runde im DFB-Pokal, aber irgendwas ist ja immer.

01. Ingo Oberhofer – Ne echte Type
02. Irgendwo hört der Spaß dann auch auf …
03. Was ein Angel Shot ist und warum er Leben retten kann
04. Die Videospiele des Jahres von 1980 bis 2020
05. Obszöne Kartoffel ist obszön
06. Win-Compilation August 2021
07. Das Kacktor der Europameisterschaft 2020
08. Chris Hannibal und der zweit-älteste Zaubertrick der Welt
09. FIFA 22 Gameplay
10. Trailer: Haus des Geldes – Staffel 5

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-31-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 30 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-30-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-30-2021/#comments Sun, 01 Aug 2021 15:24:28 +0000 https://www.wihel.de/?p=117428 Nachdem man viele Wochen das Gefühl hatte, es sei nur sehr wenig bis gar nichts passiert, schlägt sich die vergangene Woche erstaunlich gut. Denn zur Abwechslung gibt es tatsächlich mal einiges zu berichten, allerdings nicht nur Highlights. Und mit dem Lowlight starten wir auch gleich, damit wir uns danach den Highlights widmen können.

Highlights der vergangenen Woche

Seit Beginn der Woche wird die Wohnung unter uns komplett saniert, renoviert, modernisiert oder – wie unser Vermieter sagt – zertifiziert. Das bedeutet, dass in der Wohnung, die seit Bau des Wohnhauses so ziemlich im Originalzustand von damals ist, ordentlich tabula rasa gemacht wird. Diverse Wände werden eingerissen oder aufgestemmt und Fliesen abgeschlagen. Das ist natürlich dementsprechend ein wahnsinniger Lärm. Gerade im Homeoffice und mit Hund zuhause ist das denkbar ungünstig, wenn man auf einmal sein eigenes Wort nicht mehr verstehen kann, weil es sich anhört und -fühlt, als würde gleich ein Loch im Boden neben dir aufklaffen. Dass solche Arbeiten hin und wieder notwendig sind, dafür hat ja jeder Verständnis. Allerdings hat der Vermieter darüber im Vorhinein nicht informiert und das ist dann doch recht ärgerlich. Angeblich sollen die wirklich lauten Arbeiten aber in wenigen Tagen abgeschlossen sein, sodass danach normales Arbeiten wieder möglich sein sollte.

Ein positives hat das Ganze aber: Ich weiß Noise Cancelling Kopfhörer jetzt noch mehr zu schätzen – und meine Kollegen sicher auch. Denn während ich kaum ein Wort von dem, was ich selbst sagte, verstehen konnte, haben die rein gar nichts vom Lärm mitbekommen. So konnte ich also (fast) normal kommunizieren. Eine andere positive Sache, die aus dem Baulärm resultierte, ist, dass ich endlich mal wieder ausgiebig Musik gehört habe, während ich gearbeitet hab. Das hatte ich mir vor Jahren schon abgewöhnt, aber jetzt konnte ich so den Lärm ausblenden und zu Songs aus den 2000ern kann man offensichtlich ganz wunderbar arbeiten.

Nun zu den Highlights der vergangenen Woche. Das Wetter war entgegen der Vorhersagen eigentlich ziemlich gut. So gut, dass ich jede Morgen- und Mittagsrunde mit Mia in der Sonne genießen konnte und abends sogar an zumindest einem Abend mal wieder die Zeit fand, auf dem Balkon zu lesen. Eigentlich sollte es in der letzten Woche nämlich deutlich mehr regnen, aber irgendwie blieben wir größtenteils verschont. Zum Joggen konnte ich mich dennoch nicht aufraffen, aber immerhin hab ich Zuhause mehrmals Sport und Yoga gemacht. Gerade ist bei der Arbeit so viel zu tun, dass ich wieder richtig lernen muss, mir hier und da Auszeiten zu nehmen und vor allem nicht noch spät abends zu arbeiten. Das fällt mir im Homeoffice gar nicht so leicht, weil es ja so einfach ist “nur noch mal schnell die Nachrichten zu checken”.

Das war meine Woche KW 30 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Am Freitag stand dann noch ein richtiges Highlight auf dem Programm. Ich bin mit meiner Schwester in die Nähe von Hannover gefahren, denn am Wochenende fand dort der JGA meiner Cousine statt. Wir waren eine überschaubare Runde Mädels und hatten eine wirklich gute Zeit. Außerdem tat es richtig gut, mal wieder rauszukommen, einfach woanders zu übernachten und etwas neues zu erleben. Das ist in den letzten Monaten doch sehr kurz gekommen, aber mittlerweile gibt es schon für das ein oder andere Wochenende Pläne und das freut mich sehr.

Highlights der kommenden Woche

Das Wetter soll weiterhin überwiegend gut sein in Hamburg, sodass ich hoffentlich mehr Abende auf dem Balkon verbringen kann. Außerdem steht das ein oder andere Treffen (real oder virtuell) mit Freunden an und am Wochenende hoffe ich auf Entspannung und einen Abstecher ins Gartencenter, denn ich möchte unbedingt ein paar neue Pflanzen für den Balkon besorgen.

Das war meine Woche KW 30 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Der Baulärm konnte Martin nicht davon abhalten, guten Content für euch bereitzustellen, den ihr mit einem Feierabend-Drink gemütlich genießen könnt. Falls ihr aber die Woche über genau so beschäftigt wart wie wir, findet ihr hier alle Highlights noch einmal zusammengefasst:

01. Ach Simona …
02. Von süß zu Horror in unter einer Minute
03. Trailer: Ghostbuster – Afterlife
04. Silvia Silvia schießt sich selbst einen Apfel vom Kopf
05. Ein Miniatur-Fahrrad aus LEGO gebaut
06. FIFA 22 – Ein Ausblick auf neue Features und Gameplay
07. Rémi Gaillard’s Olympics
08. Wie Kräne aufgebaut werden
09. Berechtigte Frage …
10. Trailer: Army of Thieves

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-30-2021/feed/ 2
Das war meine Woche KW 29 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-29-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-29-2021/#comments Sun, 25 Jul 2021 16:56:04 +0000 https://www.wihel.de/?p=117260 Das war meine Woche KW 29 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Es kommt immer öfter bei mir vor, dass ich Freitag noch denke, dass ich für die Wochenzusammenfassung ja so gar keine Themen habe, weil einfach nichts erlebt. Samstag im Laufe des Tages fallen mir dann recht viele Punkte ein, sodass das ursprüngliche Problem gar keins mehr ist – aber weil halt noch nicht Sonntag ist, schreib ich natürlich nichts auf. Und sonntags sitz ich dann hier und denke: „Gar nichts erlebt, eigentlich auch ganz schön“. Nur füllt man damit keinen Beitrag …

Highlights der vergangenen Woche

Ich versuch dennoch mein bestes und das größte Highlight teile ich mit immer mehr Menschen: Seit Samstag hab ich vollen Impfschutz. Also zumindest so voll, wie man ihn nach zwei Impfungen haben kann. Was ich deshalb sage, weil ja aktuell diskutiert wird, ob es bei Biontech auch eine dritte Impfung geben sollte – dennoch fühlt sich das schon ziemlich gut an. Nicht nach Normalität, aber wenigstens kann ich die Leute, die im Supermarkt nach wie vor keinen Abstand einhalten, einfach nur so anmaulen und muss nicht gleichzeitig um mein Leben fürchten.

Entsprechend hab ich das Ganze auch direkt mit einem Besuch im Baumarkt gefeiert – und Holz gekauft. Und Winkel, Draht und Schrauben, weil ich letzte Woche auf TikTok ein Hundespielzeug gesehen hab, das ich nachbauen will, worauf ich mich schon jetzt freue, obwohl klar ist, dass ich die meiste Zeit fluchen werde. Holz ist gut, mein handwerkliches Talent ist es nicht – ich werde dennoch berichten.

Die Woche selbst war dann allerdings doch wieder recht unspektakulär. Dienstag gab es ein Meeting, vor dem ich ein bisschen Bammel hatte, weil es zu dem Thema schon Meetings mit anderen Menschen gab, die nicht ganz so gelaufen sind, wie ich das vielleicht gewünscht hätte – dieses jedoch war ziemlich gut und hat wenigstens wieder dafür gesorgt, dass ich auf Bauchgefühl und eigene Kompetenz durchaus hören kann.

Zudem gab es Donnerstagabend ein kleines Abschiedsmeeting für einen ehemaligen Kollegen in einer ehemaligen Firma mit noch mehr ehemaligen Kollegen. War an sich nett, mal wieder ein paar alte Gesichter wiederzusehen, aber auch irgendwie awkward – bin da ja nun auch zwei Jahre lang raus. Und dann kam irgendwann noch ein ehemaliger Kollege, den ich eigentlich den ganzen Tag nur mit dem Klammerbeutel pudern würde und der ab der ersten Sekunde gezeigt hat: zu Recht. Nun ja.

Ebenso hervorheben sollte man noch den gestrigen Abend, den Line und ich auf dem Balkon haben ausklingen lassen. Erst mit viel zu viel chinesischem Essen (reicht immerhin für heute noch), dann mit Lichterkette und ein paar guten Büchern. Das war nett und herrlich analog. Nur das Ungeziefer stört ab einem gewissen Punkt, was aber auch nur bedeutet: Ich hab ein neues Projekt – den Balkon störungsfreier machen.

Highlights der kommenden Woche

Die nächste Woche dürfte spannend werden – entweder super stressig oder sehr entspannt, denn der Großteil der Kollegen sowohl im direkten Team als auch in der Abteilung wechselt in den Urlaubsmodus. Gut möglich, dass dadurch weniger Arbeit anfällt – kann aber auch das genaue Gegenteil sein und wir drehen alle maximal am Rad.

Das war meine Woche KW 29 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Außerdem ist Line das nächste Wochenende unterwegs, was mindestens für Mia großartig wird, weil wir dann Schabernack treiben. Und das bedeutet eigentlich auch nur, dass ich wohl mit ihr im Wohnzimmer schlafen werde, aber trotzdem sehr cool für sie ist, weil halt großes Bett, lange aufbleiben und Süßigkeiten essen. Also ich – sie wird vermutlich einfach nur den ganzen Tag pennen. Wie immer. Hund müsste man sein.

Highlights von wihel.de

Ich bin ein bisschen unschlüssig ob der Qualität der Beiträge in dieser Woche – das war schon mal besser. Schau ich mir aber die Aufrufzahlen im Allgemeinen an, sind sowieso alle im Urlaub oder Sommerloch, sodass es ohnehin eine schlechte Idee wäre, sein ganzes Pulver zu verschießen. Dennoch, die eine oder andere Perle war auch in der zurückliegenden Woche dabei:

01. So oft ist James Bond in Wirklichkeit gestorben
02. Ein Mashup aller Filme
03. Ein Flugschüler und die wohl entspannteste Notlandung, die es je gab
04. Wie ein Mann in Ägypten eine 200 Jahre alte Tradition des Fliesen-Machens am Leben erhält
05. Wie man verbrannte Pizza mit einer Flex rettet
06. Ralph Ruthe erklärt die Klimakrise
07. Noch cooler als sein Handy am Gürtel zu tragen …
08. Warum Captchas immer schwerer werden
09. Noch mehr kreative Wege, Schnürsenkel zu binden
10. Der perfekte Schutz für Game-Controller

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-29-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 28 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-28-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-28-2021/#comments Sun, 18 Jul 2021 16:53:57 +0000 https://www.wihel.de/?p=116939 Das war meine Woche KW 28 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Eine wirklich schöne und abwechslungsreiche Woche liegt hinter mir. Eine Woche, in der tatsächlich mal etwas los war und die dadurch gefühlt noch schneller verging, als die Wochen, in denen man sich an Ausgangssperren und Kontaktverbote halten musste. Nicht nur das Wetter spiele hier in Hamburg trotz mehrfacher Gewitter-Vorhersagen überraschend gut mit, sondern auch sonst gab es ein paar grandiose Highlights, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Highlights der vergangenen Woche

Die Woche startete verhältnismäßig ruhig. Abgesehen davon, dass bei der Arbeit unglaublich viel zu tun ist, hatten wir am Montag und Dienstag nichts vor. So konnte ich meinen Feierabend lesend auf dem Balkon verbringen. Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen im Sommer ist nach wie vor auf dem Balkon zu sitzen, ein gutes Buch zu lesen und immer mal wieder in die grünen Baumkronen zu schauen, weil das einfach etwas Meditatives, entspannendes hat und es in meinen Augen nichts Besseres zu Hause zu tun gibt, als auf dem Balkon zu sitzen und abzuschalten. Auch abends im Bett nehm ich mir endlich wieder öfter die Zeit, noch ein paar Kapitel zu lesen und genieße das sehr. Im Sommer lese ich definitiv am meisten.

Das war meine Woche KW 28 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Am Mittwoch war ich dann zum ersten Mal seit 10 Monaten im Büro und damit auch zum ersten Mal seit 10 Monaten in der Innenstadt. Das war schon verrückt und am Hauptbahnhof zwischen hunderten Menschen herumzulaufen hat sich auch ein wenig merkwürdig angefühlt. Da fragt man sich schon, wann es sich wieder normal anfühlen soll, mit vielen Menschen an einem Ort zu sein. Ich hab die Chance jedenfalls genutzt und mir bei Mutterland eines meiner liebsten Franzbrötchen besorgt, an die ich sonst nur schwer herankomme.

Der Tag im Büro war dann aber richtig schön. Ich hab endlich mal wieder ein paar Kollegen getroffen, die ich seit über einem Jahr nicht mehr persönlich gesehen hab, hab ein paar neue Kollegen persönlich kennengelernt, die ich bisher nur aus Video-Calls kannte. Mittags gab es natürlich meinen heiß geliebten Burrito und abends hab ich mich noch mit ein paar Freunden getroffen. Es war so ein schöner Tag, dass ich mir überlege, jetzt wieder ab und zu im Büro zu arbeiten.

Das war meine Woche KW 28 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Am Samstag hatten wir dann abends Besuch zum Essen und für einen Spieleabend. Das war auch schön, denn sowas gab es auch seit mehr als einem halben Jahr nicht mehr. Überhaupt mal wieder Menschen zu Besuch zu haben, in lockerer Runde zusammenzusitzen, ist so viel wert und je mehr Ereignisse wie dieses stattfinden, desto mehr merke ich, wie ich es auch vermisst habe. Heute hab ich dann noch einer Freundin beim Umzug geholfen, sodass auch der Tag schnell verflog. Aber es war auch wirklich schön, mal wieder mehr vorzuhaben.

Highlights der kommenden Woche

Unter der Woche seh ich hoffentlich abends ein paar Freundinnen zum Essen und quatschen, denn solange das Wetter gut ist, sollte es genutzt werden. Vielleicht ist auch ein Abstecher zum Elbstrand drin. Ansonsten werd ich am Wochenende eine Freundin treffen und hoffentlich wieder Zeit mit lesen verbringen. Mehr ist aktuell nicht geplant, aber das ist auch gut so.

Das war meine Woche KW 28 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Während ich mich also mal wieder vermehrt unter Menschen gewagt habe, hat Martin fleißig guten Content für euch bereitgestellt, damit ihr zuhause bleiben könnt. Oder euch die Zeit auf dem Weg ins Büro oder in den Urlaub vertreiben könnt. Die Highlights gibt’s für alle Vielbeschäftigten wie immer hier zusammengefasst:

01. Das Gute an Sonnenbrand
02. Ein Billard-Tisch, bei dem man (fast) immer trifft
03. Ach Simona …
04. Der flexibelste Bagger, den es auf dem Markt gibt
05. Ein Staubsaugerroboter, der auch Bier holen kann
06. Ein atmender PC
07. Jugenderziehung in der DDR
08. Trailer: Marvel’s What if …?
09. Eine Stunde am Hafen von Polperro
10. Line macht Quinoa-Salat mit grünem Spargel, Erbsen und Knoblauch-Creme

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-28-2021/feed/ 1
Das war meine Woche KW 27 / 2021 https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-27-2021/ https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-27-2021/#comments Sun, 11 Jul 2021 16:06:07 +0000 https://www.wihel.de/?p=116728 Das war meine Woche KW 27 / 2021 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Auch wenn es mittlerweile zum Standard und irgendwo auch langweilig wird, aber auch in dieser Woche ist einfach so gut wie nichts passiert. Außer vielleicht am Freitag, denn da gab es den zweiten Impf-Shot, was mich vor ein paar Woche vermutlich noch beflügelt hätte – mit den aktuell weiter steigenden Zahlen und den ganzen Varianten (gibt ja nicht nur Delta) fühlt es sich langsam, aber sicher lediglich nach „ein bisschen mehr Schutz“ an. Was halt schade ist, weil die Impfung eigentlich mega geil ist.

Highlights der vergangenen Woche

Weniger geil war dann entsprechend der Samstag. Einkaufen und Brötchen holen ging morgens noch, gegen Mittag hat dann aber die Impfreaktion zugeschlagen und ich hab mich noch matschiger gefühlt als bei der ersten Impfung. Fieber, Schlappheit, Kopfschmerzen … nichts, was ich nicht erwartet hätte und wo man einfach durch muss, gibt dennoch schönere Arten, seinen Samstag zu verbringen.

Immerhin konnte ich so Line beim Fensterputzen zuschauen, was ja auch recht schön ist, vor allem weil man immer unterschätzt, wie krass dann doch das Ergebnis im Vergleich ausfällt. Doof allerdings: Nächste Woche wird es wieder kräftig regnen und dann sind die auch wieder ratzfatz dreckig und die ganze Aktion nicht so wirklich lohnenswert. Aber irgendwas ist ja immer.

Darüber hinaus hatten wir am Dienstag endlich mal ein Gespräch mit einer Bank, um mal abzuklopfen, was wir so an Geld für ein potenzielles Haus ausgeben könnten. Das war überraschend angenehm, vor allem wurde uns aber mehr oder weniger gesagt, dass wir stinkreich sind und uns sehr gern bis über beide Ohren verschulden dürfen.

Sind wir natürlich nicht, aber der Rahmen, in dem wir uns bisher umgesehen haben, darf leicht erhöht werden, was zumindest fürs Ego ganz nett ist. Die Suche geht dennoch weiter und da wir nicht wirklich zeitlichen Druck haben, wird das wohl auch noch ein bisschen so bleiben.

Ebenso stand Mittwoch ein etwas klärendes Gespräch zwischen mir und einem Kollegen an, weil wohl andere den Eindruck haben, dass wir uns öfter nicht grün sind. Turns aber out: Wir sind eigentlich ziemlich okay miteinander und einfach nur ab und an unterschiedlicher Ansichten – dennoch recht ähnlich und daher auch mal härter im Umgang. Was okay ist, wenn beide damit klarkommen. Was halt auch gegenüber den anderen bedeutet: Schöner is ohne die. Aber auch hier: Irgendwas is ja immer.

Highlights der kommenden Woche

Ajo, eigentlich wie immer. Line will am Mittwoch mal wieder einen Tag im Büro arbeiten, was aus meiner Sicht großer Quatsch ist, weils halt schöner ist, wenn man Zuhause und alleine für sich werkeln kann – aber verstehe mal einer die Frauen.

Samstag steht zudem irgendein Spieleabend an, bei dem sich aktuell meine Vorfreude noch in Grenzen hält, weil ich Spieleabende mit irgendwelchen komischen Fantasy-Brett-Spielen wenig unterhaltsam finde. Aber ganz vielleicht wird es ja auch nett und ich irre mich einfach, was in dem Fall auch nicht unbedingt schlecht wäre.

Darüber hinaus ist das einzig größere Ziel meinerseits, dass ich mal so ein fancy Impfzertifikat für mich besorge – nicht, dass es am Ende noch heißt, ich wär schuld, dass die Apotheken zu Grunde gehen würden.

Highlights von wihel.de

Zum Glück bedeuten langweilige Wochen nicht, dass es auch hier auf wihel.de langweilig zu ging – ganz im Gegenteil. Und auch wenn es dieser Beitrag heute noch mal besonders schwer hat – schließlich steht ja das EM-Finale an – lohnt sich dennoch ein Blick auf die beliebtesten Artikel der vergangenen fast 7 Tage. Weil wegen isso:

01.Ein Tischkicker aus Italien
02.Wenn eine Bombenentschärfung in Los Angeles schief geht …
03.Wo man einen Ventilator am besten platzieren sollte
04.Das Gute an Sonnenbrand
05.Wie Pflaster hergestellt werden
06.Amazon vernichtet doch Millionen unverkaufte Produkte
07.In Marvel-Filmen wird ganz schön viel gegessen
08.Das Endobike
09.Der flexibelste Bagger, den es auf dem Markt gibt
10.Eine Kugel, die ihr Ziel selbstständig trifft

]]>
https://www.wihel.de/das-war-meine-woche-kw-27-2021/feed/ 1