Line backt – :: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Sun, 13 Sep 2020 15:17:45 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.5.1 Line backt Pupcakes – Cupcakes für Hunde https://www.wihel.de/line-backt-pupcakes-cupcakes-fuer-hunde/ https://www.wihel.de/line-backt-pupcakes-cupcakes-fuer-hunde/#comments Mon, 14 Sep 2020 06:06:41 +0000 https://www.wihel.de/?p=103752 Line backt Pupcakes - Cupcakes für Hunde | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Heute gibt es mal etwas ganz anderes, nämlich Pupcakes. Einige mögen das übertrieben finden, aber die Hundebesitzer unter euch können sich bestimmt sehr gut mit dem Gedanken identifizieren, dass auch ein Hundegeburtstag ein besonderer Tag ist und auch der gebührend gefeiert werden sollte. Und wie ginge das besser als mit einer Art Geburtstagskuchen in Form von Cupcakes? Diese Variante hier ist sogar für uns Menschen verträglich, wenn auch aufgrund von – für uns vermutlich – mangelnder Süße keinem “normalen” Kuchen vorzuziehen.

Rezepte spezielle für unsere Hunde findet man mittlerweile zwar auch schon relativ viel im Internet, dennoch hab ich eine Weile gesucht und herum probiert, bis ich ein zufriedenstellendes Ergebnis hatte. Die Cupcakes sollten saftig sein, lange haltbar sein (denn mehr als einen sollte man seinem Hund davon im besten Fall nicht pro Tag geben, einfach weil es schon viel für einen “Zwischendurch-Snack” ist) und auch keinen ungesunden Kram enthalten.

Pupcakes – Cupcakes für Hunde

Zutaten für 9-12 Cupcakes:

Für den Teig:
125 g Mehl
30 g feine Haferflocken
1 TL Backpulver
1 große Karotte
1 reife Banane
1 Ei (Größe M)
50-60 ml Sonnenblumenöl
80 g Erdnussbutter
30 g Honig

Für das Frosting:
150 g Frischkäse
30 g Erdnussbutter, geschmolzen
Leckerlies nach Belieben

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Muffinform mit Muffinförmchen auslegen. Die Karotte fein reiben, die Banane mit einer Gabel zerstampfen. Die Zutaten für den Teig gut miteinander verrühren. In die Muffinformen füllen und im heißen Ofen etwa 20-25 Minuten backen. Herausnehmen und komplett auskühlen lassen.
  2. Für das Frosting den Frischkäse mit der geschmolzenen Erdnussbutter verrühren. In einen Spritzbeutel füllen und auf den Cupcakes verteilen. Mit Leckerlies verzieren.

Guten Appetit!

Line backt Pupcakes - Cupcakes für Hunde | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Pupcakes - Cupcakes für Hunde | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Ich bin sicher, wenn Mia sprechen könnte, würde sie euch berichten, wie gut ihr die Pupcakes geschmeckt haben. Allen Anschein nach mag sie ihren Geburtstagskuchen sehr. Jedenfalls hat man ihr angemerkt, dass sie nach dem ersten gern noch einen weiteren gegessen hätte. Ich würde also sagen, die Cupcakes sind Hunde-approved. Und ich glaube, Mia freut sich schon auf ihren Geburtstag im kommenden Jahr.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-pupcakes-cupcakes-fuer-hunde/feed/ 2
Line backt Very Berry Pull-Apart-Bread https://www.wihel.de/line-backt-very-berry-pull-apart-bread/ https://www.wihel.de/line-backt-very-berry-pull-apart-bread/#comments Mon, 31 Aug 2020 06:10:13 +0000 https://www.wihel.de/?p=103538 Line backt Very Berry Pull-Apart-Bread | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Und schon neigt sich der Sommer in Hamburg wieder dem Ende entgegen. Nachdem wir in den ersten Wochen vom August einen richtigen Vorzeigesommer mit hohen Temperaturen, viel Sonne und wenig Regen hatten, haben sich wohl einige Menschen zu viel sehnlichst den Regen herbeigewünscht. Denn seit einigen Tagen regnet es hier in Hamburg so viel und so doll wie schon lange nicht mehr, während die Schwiegereltern in Leipzig noch wunderbares Wetter genießen.

Um uns den Sommer aber wenigstens ein bisschen länger zu bewahren, hab ich mir überlegt, irgendeine Art Kuchen mit Beeren zu backen. Die Wahl ist relativ schnell auf ein Pull-Apart-Bread gefallen, weil ich einfach ein großer Fan von Hefeteig bin. Hefeteig steht bei vielen nicht hoch im Kurs, zum einen, weil die Zubereitung – zumindest mit unverständlicher Weise – als schwierig gilt und zum anderen weil Hefeteig oft den Ruf hat, etwas trocken zu sein. Wenn man aber weiß, wie man ihn richtig zubereitet, ist ein guter Hefeteig einfach unschlagbar. Wenn man dann noch etwas Vanillesoße dazu serviert, ist die Begeisterung meist groß – völlig zu Recht.

Very Berry Pull-Apart-Bread

Zutaten:

Für den Teig:
500 g Mehl
50 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1/2 Würfel frische Hefe
1/2 TL Salz
150 ml Milch
50 g Butter
2 Eier

Für die Füllung:
150 g Butter
100 g braunen Zucker
1/2 TL Zimt
1 Prise Kardamom
1 Prise Muskat
250 g Blaubeeren
50 g Mandelblättchen
Puderzucker
Vanillesoße

Zubereitung:

  1. Die Milch leicht erwärmen und die Hefe hineinbrökeln. Eine Prise Zucker hinzugeben, verrühren und kurz stehen lassen, bis sich Schaum auf der Oberfläche bildet. Die 50 g Butter in einem Topf langsam schmelzen. Das Mehl mit dem Salz, dem Zucker und Vanillezucker, den Eiern und der Butter vermengen, dann die Hefe-Milch hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Das kann einige Minuten dauern, also geduldig sein und immer schön kneten, kneten, kneten. Anschließend den Teig eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Eine Kastenform gut einfetten und nach Belieben mit etwas Zucker ausstreuen. Für die Füllung die Butter zusammen mit dem Zucker, Zimt, Muskat und Kardamom in einem Topf schmelzen und beiseite stellen. Die Blaubeeren waschen und verlesen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck (ca. 50×50 cm) ausrollen und mit der Zimtbutter gleichmässig bestreichen. Danach mit den Blaubeeren belegen. Mit einem Pizzaschneider in 6 gleichbreite Streifen schneiden. Immer jeweils drei Streifen vorsichtig übereinander legen. Dann in 6 gleich große Stücke schneiden. Die Kastenform senkrecht aufstellen und die Teig-Quadrate hinein stapeln. Anschließend die Form wieder waagerecht hinstellen, mit Mandelblättchen bestreuen und nochmals 20 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  3. Das Pull-Apart-Bread ca. 30-40 Minuten im heißen Backofen backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit nichts anbrennt. Aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten lang abkühlen lassen. Dann aus der Form stürzen und dem Puderzucker garniert servieren. Dazu Vanillesoße reichen.

Guten Appetit!

Line backt Very Berry Pull-Apart-Bread | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Very Berry Pull-Apart-Bread | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Für die saftige Füllung sorgen natürlich zum einen Butter und Zucker, zum anderen aber auch die süß-sauren Blaubeeren, mit denen das Pull-Apart-Bread gespickt ist. Das Schöne an einem Hefegebäck ist ja auch, dass es völlig legitim ist, es zum Frühstück zu essen (noch legitimer als Kuchen). Denn Hefegebäck kommt zum Frühstück ja auch in anderen Formen auf den Tisch, sei es als Hefezopf oder Franzbrötchen. Und Pull-Apart-Bread ist fast wie ein großes Geschwisterkind eines Franzbrötchens. Super saftig, lecker und bei uns innerhalb von zwei Tagen einfach weg-inhaliert. Ein wirklich schönes Sommerende. Oder vielleicht bekommen wir noch eine Zugabe? Wer weiß, dieses Jahr scheint alles und gleichzeitig nichts möglich.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-very-berry-pull-apart-bread/feed/ 3
Line backt Zitronen-Ricotta-Kuchen mit Thymian https://www.wihel.de/line-backt-zitronen-ricotta-kuchen-mit-thymian/ https://www.wihel.de/line-backt-zitronen-ricotta-kuchen-mit-thymian/#comments Mon, 17 Aug 2020 06:02:42 +0000 https://www.wihel.de/?p=103380 Line backt Zitronen-Ricotta-Kuchen mit Thymian | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Keep it simple, ist heute das Motto. Bei der Wärme haben vermutlich nur die wenigsten Lust auf eine cremige Torte mit viel Sahne und am besten auch Schokolade. Mir geht es auf jeden Fall so. Denn jetzt, wo die Temperaturen in Hamburg mehrere Tage am Stück auf über 30°C geklettert sind, gab es entweder Eis oder Zitruskuchen. Ein ganz simpler Zitronenkuchen ist dabei immer noch mein Favorit: Auf jedem Kindergeburtstag der Renner, lange Zeit der liebste Kuchen, wenn er von meiner Oma gebacken wurde.

Um den Klassiker noch ein wenig besonderer zu machen, hab ich mir überlegt, ihn mit frischem Thymian vom Balkon zu pimpen. Die Kombination von Zitrusfrüchten und Kräutern funktioniert in den meisten Fällen wunderbar. Gerade Minze, Rosmarin und Thymian eignen sich dazu hervorragend und alle drei passen sehr gut zu diesem Kuchen. Wer also nicht so sehr auf Thymian steht oder eines der anderen Kräuter schlichtweg lieber mag, kann hier gerne tauschen.

Saftiger Zitronen-Ricotta-Kuchen mit Thymian

Zutaten:

190 g Mehl
2 TL Backpulver
150 g Zucker
110 g weiche Butter
2 Bio-Zitronen
3 Eier (Größe M)
1 EL Vanilleextrakt
350 g Ricotta
2-3 Zweige Thymian
Salz

Zuckerguss:
150 g Puderzucker
2-3 EL Zitronensaft
1 Zweig Thymian

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform (ca. 20×35 cm) einfetten. In einer Schüssel das Mehl mit Backpulver und etwas Salz vermengen. In einer zweiten Schüssel die Butter mit dem Zucker und Vanilleextrakt hell cremig aufschlagen, dann die Eier nacheinander unterrühren. Dann den Ricotta hinzufügen und gut verrühren.
  2. Die Schale der Bio-Zitronen fein abreiben, den Saft auspressen. Mehl-Mischung und Ricotta-Masse miteinander verrühren. Dann den Zitronenabrieb und etwa 50 ml Saft hinzugeben. Die Blätter vom Thymian abzupfen und ebenfalls unterrühren. Den Kuchen im heißen Ofen ca. 35-45 Minuten backen, bis der Kuchen goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen und direkt mehrmals mit einem Holzspieß einstechen. Den restlichen Zitronensaft über dem Kuchen verteilen. Den Kuchen komplett auskühlen lassen.
  3. Für den Zuckerguss den Puderzucker mit etwas Zitronensaft vermengen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Den Guss über dem Kuchen verteilen und mit etwas Zitronenabrieb und Thymian-Blättern garnieren.

Guten Appetit!

Line backt Zitronen-Ricotta-Kuchen mit Thymian | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Zitronen-Ricotta-Kuchen mit Thymian | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Wenn man über den Kuchen direkt nach dem Backen etwas Zitronen- und/oder Orangensaft gibt, wird er noch saftiger und bleibt das auch eine ganze Weile, wenn man ihn nicht schon am ersten Tag restlos verputzt. Den Zuckerguss kann man flüssiger oder eben fester anrühren, ganz wie es einem am besten schmeckt. Wer richtig fancy ist, kandiert noch etwas Zitronenschale und dekoriert damit. Mir war es aber einfach zu warm, um noch länger in der Küche zu stehen.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-zitronen-ricotta-kuchen-mit-thymian/feed/ 3
Line backt saftige Kirsch-Clafoutis mit Mandeln https://www.wihel.de/line-backt-saftige-kirsch-clafoutis-mit-mandeln/ https://www.wihel.de/line-backt-saftige-kirsch-clafoutis-mit-mandeln/#comments Mon, 03 Aug 2020 06:01:19 +0000 https://www.wihel.de/?p=102444 Line backt saftige Kirsch-Clafoutis mit Mandeln | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Ich erinnere mich gut an die Zeit, als meine Großeltern noch einen riesigen, in meinen Kindheitserinnerungen wirklich gigantisch großen, Kirschbaum in ihrem Garten hatten. Er stand neben dem Wohnzimmerfenster, spendete eine Menge Schatten und im Sommer pflückte mein Opa bis ins hohe Alter mit einer langen Leiter hunderte Kirschen vom Baum. Warum der Baum vor ein paar Jahren gefällt wurde, kann ich gar nicht sicher sagen. Vielleicht war er krank oder er hat einfach zu viel Arbeit gemacht. Seitdem bleibt uns nichts anderes übrig, als unsere Kirschen zu kaufen. Und das tu ich viel zu selten dafür, dass sie zu meinem absoluten Lieblingsobst gehören.

Es gibt nur zwei gesunde Snacks, die ich abends auf dem Sofa essen und für die ich auf Schokolade verzichten würde: Frische Erbsen aus der Schote und Kirschen. Dieses Jahr hab ich zum ersten Mal davon gehört, dass man im alten Land auch Kirschen selbst pflücken kann und das möchte ich im kommenden Jahr unbedingt mal machen. Kirschen sind mir – genau wie Erdbeeren – oft zu schade, um sie in einem Backrezept zu verwenden. Auf der anderen Seite zählt ein ganz simpler Kirsch-Streuselkuchen zu meinem absoluten Kuchen-Favoriten. Dafür nehme ich allerdings oft die Kirschen aus dem Glas. Neulich hatte ich aber so viele frische Kirschen, dass ich ein paar davon abgezwackt und verbacken habe. Und zwar in Form dieser unglaublich guten Kirsch-Clafoutis mit Mandeln.

Kirsch-Clafoutis mit Mandeln

Zutaten:

300 g Kirschen (entkernt)
75 g Butter
1 TL Vanilleextrakt
40 g Mehl
80 g + 2 EL Zucker
200 g gemahlene Mandeln
2 Eier (Größe M)
150 ml Milch
50 g Mandelblättchen
Salz

Optional:
Puderzucker
Vanillesoße

Zubereitung:

  1. Mit etwa 10 g Zucker eine Auflaufform einfetten und mit 1 EL Zucker ausstreuen. Die Kirschen waschen, etwas abtrocknen und in der Auflaufform verteilen. Den Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Das Mehl mit Zucker, einer Prise Salz und den gemahlenen Mandeln vermischen. 65 g Butter in einem Topf schmelzen und leicht bräunen lassen. Die Eier mit der Milch und dem Vanilleextrakt verquirlen und zusammen mit der gebräunten Butter unter die Mehlmischung rühren.
  3. Den Teig in die Auflaufform geben und gleichmäßig verteilen. Die Mandelblättchen darüberstreuen und den restlichen EL Zucker über der Clafoutis verteilen. Im heißen Ofen etwa 25-30 Minuten backen, bis der Kuchenauflauf goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Mit Vanillesoße noch lauwarm servieren.

Guten Appetit!

Line backt saftige Kirsch-Clafoutis mit Mandeln | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt saftige Kirsch-Clafoutis mit Mandeln | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Wie schon im Titel geschrieben, ist die Clafoutis unheimlich saftig. Dazu gibt es Vanillesoße, wahlweise gekauft oder sogar selbstgemacht. Und was mir besonders gut gefällt ist, dass die Kirschen eine richtig schöne Säure haben, sodass die Clafoutis nicht nur süß schmeckt. Natürlich kann man die Kirschen durch jedes andere Obst ersetzen. Ich kann mir zum Beispiel auch sehr gut eine Variante mit Nektarinen vorstellen.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-saftige-kirsch-clafoutis-mit-mandeln/feed/ 5
Line backt Käsekuchen mit Blaubeeren und Streuseln https://www.wihel.de/line-backt-kaesekuchen-mit-blaubeeren-und-streuseln/ https://www.wihel.de/line-backt-kaesekuchen-mit-blaubeeren-und-streuseln/#comments Mon, 20 Jul 2020 06:03:01 +0000 https://www.wihel.de/?p=102283 Line backt Käsekuchen mit Blaubeeren und Streuseln | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Es gibt Kuchen, die gab es in meiner Kindheit auf beinahe jeder Familienfeier. Dazu gehört ein einfacher Puffer mit Schokoladen-Stückchen, Schokoladenkuchen oder auch Käsekuchen. Letzteren oft ganz schlicht oder eine Variante mit Mandarinen. Manchmal mit Frischkäse, manchmal mit Quark. Einen richtigen Hype hat Käsekuchen in allen Formen und Varianten aber erst einige Jahre später erfahren. Dann gab es auf einmal Cheesecake-Brownies, New York Cheesecake, Käsekuchen-Muffins und Cupcakes.

Bei uns zuhause gibt es eher selten mal Käsekuchen. Das liegt vor allem daran, das Käsekuchen doch oft relativ mächtig ist und wenn man zu zweit gegen so einen Kuchen an-essen soll, schwindet das Vergnügen etwas. Wenn wir allerdings Besuch bekommen oder ich für Freunde und Familie zu Geburtstagen backe, dann wird es doch ab und zu eine besondere Variante des Käsekuchens. Einfach auch aus dem Grund, dass viele meiner Freundinnen Käsekuchen als ihren liebsten Kuchen benennen. Heute gibt es Käsekuchen mit Blaubeeren und Streuseln, und zwar einfach so. Für eine 26cm-Springform oder eine Auflaufform (25x40cm) benötigt ihr folgende Mengen:

Käsekuchen mit Blaubeeren und Streuseln

Zutaten:

Für den Boden & Streusel:
400 g Mehl
200 g Butter
100 g brauner Zucker
1 Eigelb

Für die Füllung:
500 g Speisequark, Magerstufe
200 ml Crème fraîche
300 g Frischkäse
160 g Zucker
1 EL Vanillezucker
50 g Speisestärke
70 g Butter
5 Eier (Größe M)
Etwas Zitronenschale
400 g Blaubeeren (frisch oder TK)
oder andere Beeren eurer Wahl

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Auflauf- oder Springform einfetten und/oder mit Backpapier auslegen. Die Zutaten für den Boden und die Streusel zu einem krümeligen Teig kneten und etwa 2/3 in der Form verteilen, gut andrücken und einen 3-4 cm hohen Rand formen. Den Rest erst einmal kühl stellen. Die Blaubeeren waschen und verlesen.
  2. Für die Füllung den Quark, Crème fraîche, Frischkäse, Zitronenabrieb und den Zucker cremig rühren. Die Butter schmelzen lassen und zusammen mit den Eiern nach und nach zur Creme geben. Die Speisestärke unterrühren. Die Hälfte der Füllung auf den Teigboden geben. Die Hälfte der Blaubeeren darauf verteilen. Dann die restlichen Füllung darübergeben. Zum Schluss mit den restlichen Blaubeeren toppen und den Streuselteig über den Kuchen krümeln.
  3. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen 40-50 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind. Den Käsekuchen aus dem Ofen nehmen, komplett auskühlen lassen und bis zum Servieren im Kühlschrank kaltstellen.

Guten Appetit!

Line backt Käsekuchen mit Blaubeeren und Streuseln | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Käsekuchen mit Blaubeeren und Streuseln | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Die Blaubeeren lassen sich natürlich je nach Belieben auch durch Brombeeren, Erdbeeren oder andere Beeren ersetzen. Ich finde aber, dass Blaubeeren immer perfekt zu Käsekuchen passen. Ganz besonders, wenn sie nicht so süß, sondern leicht sauer sind. Die Streusel sorgen für Crunch und machen den Kuchen erst richtig besonders. Außerdem kann man ihn dadurch auch wunderbar mit der Hand essen, zum Beispiel bei einem Sommerpicknick im Garten oder Park. Ich hab extra eine kleinere Menge des Kuchens gemacht, damit wir nicht viel zu viel Kuchen für zwei Personen haben, aber im Nachhinein war der Käsekuchen nach zwei Tagen verputzt und ich hätte mir noch mindestens zwei Stücke mehr gewünscht. Da muss ich den Kuchen wohl bald mal wieder backen – hilft ja nichts.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-kaesekuchen-mit-blaubeeren-und-streuseln/feed/ 3
Line backt Frischkäse-Cobbler mit Erdbeeren https://www.wihel.de/line-backt-frischkaese-cobbler-mit-erdbeeren/ https://www.wihel.de/line-backt-frischkaese-cobbler-mit-erdbeeren/#comments Mon, 06 Jul 2020 06:05:18 +0000 https://www.wihel.de/?p=102109 Line backt Frischkäse-Cobbler mit Erdbeeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Die Erdbeerzeit ist eine meiner liebsten im Jahr. Sobald es Erdbeeren aus der Region gibt, esse ich sie eigentlich täglich, meistens zum Frühstück mit Müsli, aber auch einfach so als Snack zwischendurch oder zu Kuchen. Neulich hatte ich von einem kleinen Stand bei uns im Dorf die besten Erdbeeren seit Jahren. Tiefrot, süß und trotzdem leicht säuerlich. Auf Föhr gab es Föhrer Erdbeeren, die wir bisher immer verpasst haben, weil wir später im Jahr auf die Insel gefahren sind. Die waren auch sehr gut.

Manchmal sind mir die Erdbeeren auch zu schade zum Backen, weil sie einfach so schon so lecker sind, dass ich sie am liebsten alle so essen würde. Vor unserem Urlaub hab ich es dann aber doch mal gemacht und Frischkäse-Cobbler mit in Erdbeeren gebacken. Allerdings hab ich zu einer Hälfte TK-Erdbeeren genommen und zur anderen frische. Cobbler ist eine britisch-amerikanisches Dessert und bedeutet eigentlich Schuster. Das Dessert leitet sich ab von “etwas zusammenschustern”, was ich ganz witzig finde. Im Prinzip ist es einfach nur Obst, das mit einer Teigkruste überbacken wird. Wenn man sich gut anstellt und die Teigkruste als eine Art Biscuits so wie hier mit Frischkäse-Schichten backt, dann wird daraus ein leckeres, saftiges Dessert.

Frischkäse-Cobbler in Erdbeeren gebacken

Zutaten:

Für die Biscuits:
BISCUITS
430 g Weizenmehl
2 1/2 TL Backpulver
230 g kalte (!) Butter + 2 EL geschmolzene Butter zum Bestreichen
240 ml Buttermilch
120 g kalten (!) Frischkäse
Rohrzucker
Salz

Für die Erdbeeren:
900 g Erdbeeren (TK oder frisch, oder auch gemischt)
85 g Honig
1 TL Speisestärke
2 TL Bourbon (optional)
1 TL Vanilleextrakt
2 TL frischen Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform bereitstellen. Für die Biscuits das Mehl, Backpulver und die Butter solange mit einem Rührgerät vermengen, bis sich Erbsen-große Kugeln bilden. Salz hinzugeben und langsam nach und nach die Buttermilch hinzugeben, alles verkneten. Der Teig wird etwas trocken sein und das gehört auch so.
  2. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 2,5cm Höhe ausrollen und vierteln. Den Frischkäse in drei Teile schneiden. Jeweils eine Scheibe Frischkäse auf ein Viertel legen, ein Viertel bleibt übrig. Den Frischkäse auf den Vierteln verteilen und dann die Frischkäse-Viertel übereinander stapeln. Das Viertel ohne Frischkäse ganz oben auflegen. Dann auf der bemehlten Arbeitsfläche wieder zu einem Rechteck von ca. 2,5 cm Höhe ausrollen. In 12 gleich große Biscuits schneiden und diese für 10 Minuten im Gefrierfach ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Erdbeeren vorbereiten. Die Hälfte der Beeren in einem Topf mit dem Honig zusammen 5-10 Minuten lang erhitzen, bis der Fruchtsaft austritt und anfängt zu köcheln. Vom Herd nehmen und die restlichen Erdbeeren, Speisestärke, Bourbon, Vanilleextrakt und den Zitronensaft unterrühren. In die Auflaufform füllen und die Biscuits aus dem Gefrierer nehmen. Die Biscuits auf die Erdbeeren setzen und leicht eindrücken. Mit der geschmolzenen Butter bestreichen und mit Rohrzucker bestreuen. Im heißen Ofen etwa 35-40 Minuten backen, bis der Cobbler goldbraun ist. Schmeckt warm mit Vanilleeis oder auch kalt.

Guten Appetit!

Line backt Frischkäse-Cobbler mit Erdbeeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Frischkäse-Cobbler mit Erdbeeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Direkt warm aus dem Ofen schmeckt der Cobbler am allerbesten. Zusammen mit einer Kugel Vanilleeis ergibt sich das perfekte Dessert oder Kaffee-Gebäck. Die Biscuits an sich sind schon so lecker und man kann die Frischkäse-Schichten gut erkennen, wenn man sie anschneidet. Und da sie in den Erdbeeren gebacken wurden, sind sie unten richtig durchzogen vom Fruchtsaft, was besonders gut schmeckt. Wenn man den Cobbler kühlgestellt hat, würde ich ihn aber auf jeden Fall eine Stunde vor dem Servieren rausstellen, weil die Biscuits sonst schon etwas hart werden, ist eben kein fluffiger Teig. Ich werd dieses Rezept auf jeden Fall bald mal wieder machen, dieses Mal vielleicht mit Nektarinen und Himbeeren, das stell ich mir auch sehr gut vor.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-frischkaese-cobbler-mit-erdbeeren/feed/ 4
Line backt saftigen Mandelkuchen mit Orangen-Rosmarin-Sirup https://www.wihel.de/line-backt-saftigen-mandelkuchen-mit-orangen-rosmarin-sirup/ https://www.wihel.de/line-backt-saftigen-mandelkuchen-mit-orangen-rosmarin-sirup/#comments Mon, 15 Jun 2020 05:48:31 +0000 https://www.wihel.de/?p=101919 Line backt saftigen Mandelkuchen mit Orangen-Rosmarin-Sirup | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Heute gibt es mal wieder ein Rezept, das viel einfacher gar nicht sein könnte. Auf den ersten Blick scheint dieser Kuchen relativ unspektakulär, fast schon etwas langweilig. Wenn man ihn so im Café bestellen könnte, würden es wohl viele gar nicht erst tun. Aber geschmacklich ist er eine echte Überraschung und zwar auf die wohl positivste Art.

Den besten Mandelkuchen hatte ich vor über 12 Jahren in Spanien, als ich mit einer Freundin dort Urlaub machte. Einen relativ guten Ersatz habe ich dann Jahre später während meines Studiums in der Campus Suite gefunden. Allerdings ist ein klitzekleines Stück vom Mandelkuchen dort mittlerweile so unfassbar und unverhältnismässig teuer geworden, dass ich ihn schon lange nicht mehr gekauft habe. Aus diesem Grund hab ich mich selbst herangewagt und eine – im Gegensatz zu den Mandelkuchen aus Spanien und der Campus Suite – sehr fluffige Variante gebacken.

Saftiger Mandelkuchen mit Orangen-Rosmarin-Sirup

Zutaten:

125 g + 1 EL Butter
2 Bio-Orangen
1 Bio-Zitrone
100 g + 75 g + 2 EL Zucker
180 g Weichweizengrieß oder Polenta
100 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
3 Eier (Größe M)
30 g Mandelblättchen
1 Zweig Rosmarin
Puderzucker
Salz

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und den Boden einer kleinen Springform (Durchmesser 20cm) mit Backpapier auslegen. Die Springform einfetten und mit 1 EL Zucker ausstreuen. Die Bio-Zitrone und -Orangen heiß abwaschen, gut abtrocknen und die Schale fein abreiben, anschließend den Saft auspressen.
  2. Für den Teig die 125 g Butter mit 100 g Zucker, der Orangen- und Zitronenschale und einer Prise Salz mit dem Schneebesen eines Rührgerätes cremig aufschlagen. Die Eier nacheinander hinzugeben und gut verrühren. Den Grieß mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver vermengen und unter die Ei-Zucker-Masse rühren. In die Springform füllen, glatt streichen und mit den Mandelblättchen und 2 EL Zucker bestreuen. Im heißen Ofen etwa 30-40 Minuten backen, unbedingt die Stäbchenprobe machen.
  3. In der Zwischenzeit einen Orangen-Zitronen-Sirup vorbereiten, der nach dem Backen über den Kuchen gegeben wird. Dazu 200 ml des Orangen- und Zitronensaftes zusammen mit 75 g Zucker und dem Rosmarin-Zweig in einem kleinen Topf langsam aufkochen lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Dann etwa 5 Minuten sirupartig einkochen lassen, dann den Rosmarin-Zweig entfernen.
  4. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, sofort mit einem Holzstäbchen mehrmals einstechen. Etwa 8-9 EL des Sirups über den noch warmen Kuchen geben, anschließend abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen. Den übrigens Sirup zum Kuchen servieren.

Guten Appetit!

Line backt saftigen Mandelkuchen mit Orangen-Rosmarin-Sirup | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt saftigen Mandelkuchen mit Orangen-Rosmarin-Sirup | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Direkt nach dem Backen meinte ich schon zu Martin, dass ich nicht wüsste, ob dieser Kuchen es auf den Blog schafft, einfach weil er so schlicht und langweilig aussah. Aber dann haben wir ihn probiert und waren so begeistert, dass sich unsere Meinung schlagartig änderte. Aussehen ist nun mal einfach nicht alles. Am darauffolgenden Tag mussten auch meine Schwester und ihr Freund probieren und auch die waren begeistert. Der Kuchen ist nicht nur unheimlich fluffig und gleichzeitig saftig, sondern hat auch eine leckere Zitrus-Note. Dazu passt übrigens hervorragend eine große Kugel Vanilleeis.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-saftigen-mandelkuchen-mit-orangen-rosmarin-sirup/feed/ 2
Line backt saftige Brownies mit Kokos-Füllung https://www.wihel.de/line-backt-saftige-brownies-mit-kokos-fuellung/ https://www.wihel.de/line-backt-saftige-brownies-mit-kokos-fuellung/#comments Tue, 02 Jun 2020 06:19:57 +0000 https://www.wihel.de/?p=101750 Line backt saftige Brownies mit Kokos-Füllung | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Die Meinung zur Kombination aus Schokolade und Kokos spaltet die Gesellschaft. Die eine Seite liebt es und isst gerne mal ein Bounty, die andere Seite kann damit absolut nichts anfangen. Wenn man eine Packung Celebrations auf den Tisch stellt, gibt es drei Sorten, die am Ende immer noch da sind: Bounty, Mars und Twix. Und dann verschwindet als erstes Twix, dann Mars und ganz zum Schluss erbarmt sich jemand und isst die ganzen kleinen Bountys auf. Dieser Jemand könnte mein Papa sein. Oder seit einiger Zeit auch ich.

Vor ein paar Jahren hab ich aus einer Laune heraus ein veganes Bounty von Veganz gekauft und fand es dann erstaunlicherweise so lecker, dass ich immer welche vorrätig hatte. Dann hat eine ehemalige Kollegin Schoko-Kokos-Bällchen gemacht und mit zur Arbeit gebracht. Die waren so unfassbar lecker, dass ich mir das Rezept hab geben lassen und sie seitdem schon mehrmals nachgemacht habe. Bei diesem Hintergrund war es beinahe unumgänglich, dass ich mich auch mal an ein Backrezept für einen Brownie-Kokos-Kuchen wage. Dass der SO gut wird, hatte ich gar nicht erwartet.

Brownie mit Kokos-Füllung

Zutaten:

150 g Zartbitterschokolade
150 g Butter
2 Eier (Größe M)
110 g Zucker
80 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 g Kokosflocken
120 ml Kondensmilch

Zubereitung:

  1. Eine Backform (20 x 20cm) mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Schokolade zusammen mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen, anschließend leicht abkühlen lassen. Den Zucker mit den Eiern hellcremig aufschlagen, Mehl, Backpulver und Salz vermengen. Erst die lauwarme Schokoladen-Butter-Creme unter die Zucker-Ei-Masse rühren, dann das Mehl unterheben.
  2. Für die Kokosfüllung einfach die Kokosraspeln mit der Kondensmilch zu einer dicken Paste verrühren. Erst die Hälfte des Brownie-Teigs in die Auflaufform füllen und glatt streichen. Am besten erst einmal 10 Minuten kaltstellen. Dann die Kokos-Füllung auf dem Brownie verteilen und vorsichtig glatt drücken. Den Rest des Brownie-Teigs darauf verteilen und im vorgeheizten Ofen etwa 30-40 Minuten backen.

Guten Appetit!

Line backt saftige Brownies mit Kokos-Füllung | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt saftige Brownies mit Kokos-Füllung | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Bei mir ist der Brownie noch richtig saftig und nur am Rand komplett durchgebacken. Ihr solltet also je nachdem, wie ihr Brownies am liebsten esst, etwas länger backen oder die angegebene Backzeit einhalten. Die Brownies halten im Kühlschrank mehrere Tage und schmecken gekühlt sogar noch besser! Man könnte dieses Rezept auch wunderbar zu einer Schoko-Kokos-Torte umwandeln, in dem man den Brownie so backt und die Füllung erst danach auf dem Kuchen verteilt. Wer also zu den Menschen gehört, der die Kombination aus Schokolade und Kokos gerne mag, der sollte diesen Kuchen definitiv mal ausprobieren.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-saftige-brownies-mit-kokos-fuellung/feed/ 3
Line backt Zitronen-Ricotta-Pancakes mit Blaubeeren https://www.wihel.de/line-backt-zitronen-ricotta-pancakes-mit-blaubeeren/ https://www.wihel.de/line-backt-zitronen-ricotta-pancakes-mit-blaubeeren/#comments Mon, 18 May 2020 05:43:39 +0000 https://www.wihel.de/?p=101577 Line backt Zitronen-Ricotta-Pancakes mit Blaubeeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Das Frühstück gehört auf jeden Fall zu meinen liebsten Mahlzeiten am Tag. Es geht nichts über ein gemütliches, ausgiebiges Frühstück mit lauter Leckereien und gutem Kaffee. Seit Jahren gibt es bei uns am Wochenende deswegen auch immer frische Brötchen. Am allerliebsten frühstücke ich im Freien, aber das machen wir verhältnismässig selten. Aber wenn es schon morgens warm und sonnig ist, sitzen wir ab und zu auch auf dem Balkon und genießen den ruhigen Start in den Tag. Bisher war es in diesem Jahr noch nicht warm genug, aber der Sommer ist ja gar nicht mehr so fern.

Aber nicht nur frische Brötchen gehören für mich zu einem perfekten Frühstück, sondern auch French Toast, Pancakes oder andere süße Brötchen dürfen nicht fehlen. Außerdem frisches Obst, Gemüse mit Dips und vielleicht noch eine Quiche. Dann ist es wirklich ein perfekter Start in den Tag. Eines der besten Frühstücke hatten wir damals jedes Mal im Ritz Carlton, aber das darf man als zum Vergleich kaum heranziehen. Auch zuhause machen wir uns die erste Mahlzeit des Tages manchmal extra-besonders. Wie zum Beispiel mit diesen unglaublich saftigen Zitronen-Ricotta-Pancakes mit Blaubeeren.

Zitronen-Ricotta-Pancakes mit Blaubeeren

Zutaten:

180 ml Buttermilch
100 g Ricotta
2 Eier (Größe M)
1 TL geschmolzene Butter
2 TL Honig
1 TL Zitronenschale
2 TL Zitronensaft
120 g Mehl
1 TL Backpulver
120 g Blaubeeren (frisch oder TK)
3 EL Butter
Salz

Optional:
2 EL Butter
Ahornsirup oder Honig

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel die Buttermilch, den Ricotta, die Eier, die Butter, den Honig und Zitronensaft und -schale miteinander verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz vermengen und mit einem Teigschaber unter den Teig rühren. Der Teig darf ruhig etwas klumpig bleiben. Falls der Teig noch zu flüssig erscheint, gern noch etwas mehr Mehl unterrühren. Die Blaubeeren vorsichtig unterheben und den Teig 5-10 Minuten stehen lassen.
  2. In einer großen Pfanne 1 TL Butter schmelzen und etwa eine Dreiviertel Kelle Teig als Pancake darin bei mittlerer bis hoher Hitze von beiden Seiten goldbraun backen. Mit der Hitze spielt ihr am besten ein bisschen rum, damit ihr das für euren Herd perfekte Ergebnis bekommt. Drehen tut ihr die Pancakes erst, wenn sich Blasen auf der ungebackenen Seite bilden.
  3. Die Pancakes mit ein paar Blaubeeren, etwas Butter und wenn gewünscht Ahornsirup servieren. Ich hab sogar noch etwas extra Zitronensaft drübergegeben, weil ich es gerne sehr sauer mag.

Guten Appetit!

Line backt Zitronen-Ricotta-Pancakes mit Blaubeeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Zitronen-Ricotta-Pancakes mit Blaubeeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Pancakes machen wir zugegebenermaßen nur relativ selten, weil es einfach lange dauert, bis man einen schönen Stapel gebacken hat. wobei man natürlich mit mehreren Pfannen parallel arbeiten könnte, dann ginge es wesentlich schneller. Aber diese Art Aufwand betreiben wir dann doch nicht. Deswegen ist und bleibt es auf jeden Fall etwas besonderes, wenn wir mal Pancakes zum Frühstück essen. Dafür genießt man es dann umso mehr. Und auch wenn man Familie und Freunde zum Brunchen einlädt, sind diese Pancakes immer ein Highlight auf dem Frühstückstisch. Der Teig lässt sich übrigens auch wunderbar als Ofenpfannkuchen zubereiten. Dazu einfach in eine große, mit Butter eingefettete Auflaufform geben und im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-Unterhitze etwa 15 Minuten backen. Dann hat man weniger Aufwand und am Ende schneidet man den großen Pfannkuchen einfach in Viertel.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-zitronen-ricotta-pancakes-mit-blaubeeren/feed/ 4
Line backt easy peasy Käsekuchen mit weißer Schokolade und Beeren https://www.wihel.de/line-backt-easy-peasy-kaesekuchen-mit-weisser-schokolade-und-beeren/ https://www.wihel.de/line-backt-easy-peasy-kaesekuchen-mit-weisser-schokolade-und-beeren/#comments Mon, 04 May 2020 05:54:46 +0000 https://www.wihel.de/?p=101441 Line backt easy peasy Käsekuchen mit weißer Schokolade und Beeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Heute gibt es ein ganz einfaches Rezept, das ganz sicher jeder von euch problemlos backen kann. Ganz egal, wie wie Erfahrung man beim Backen schon hat. Denn heute benötigen wir nicht nur eine Handvoll Zutaten, dazu kommt noch eine sehr kurze Zubereitungszeit, was es wirklich jedem ermöglicht, schnell einen leckeren Kuchen zuzubereiten. Der ein oder andere mag durch die aktuelle Situation vielleicht mehr Zeit zur Verfügung haben und möchte sie nutzen, um sich neue Dinge anzueignen. Wenn Backen oder Kochen dazugehört, dann seid ihr hier sowieso goldrichtig, denn mittlerweile ist ein richtiges Archiv an Rezepten entstanden.

Käsekuchen ist definitiv ein Kuchen, den ich nicht oft backe. Zum einen ist Käsekuchen meist sehr mächtig und lässt sich gleichzeitig schlechter zu Familie, Freunden oder Arbeit transportieren als Brownies oder Bananenbrot. Nichtsdestotrotz schmeckt uns Käsekuchen sehr gut und man kann ihn hervorragend variieren. Nicht nur mit Beeren oder Schokolade, sondern auch mit Nüssen, Gemüsesorten oder als herzhafte Variante. Außerdem kann man ihn komplizierter gestalten oder ganz einfach halten, so wie den heutigen Kuchen.

Käsekuchen mit weißer Schokolade und Beeren

Zutaten:

100 g weiße Schokolade
4 Eier (Größe M)
100 g Doppelrahmfrischkäse
150 g TK-Beeren
1 EL Puderzucker

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen. Die weiße Schokolade vorsichtig in der Mikrowelle oder im heißen Wasserbad schmelzen und leicht auskühlen lassen. Die Eier trennen. Das Eiweiß im Kühlschrank kalt stellen. Den Frischkäse mit dem Eigelb mit einem Schneebesen verrühren. Die flüssige Schokolade unter Rühren zugeben.
  2. Das Eiweiß mit dem Schneebesen eines Rührgerätes steif schlagen und in drei Portionen unter den Teig heben. Die gefrorenen Beeren hinzugeben und vorsichtig unterheben. Im heißen Backofen etwa 40-45 Minuten backen, dabei darauf achten, dass der Kuchen nicht zu braun wird und nach etwa der Hälfte der Zeit die Temperatur auf 150°C reduzieren.
  3. Nach dem Backen den Kuchen im heißen Ofen bei geschlossener Ofentür noch 15 Minuten auskühlen lassen, dann erst herausnehmen und vollständig abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Guten Appetit!

Line backt easy peasy Käsekuchen mit weißer Schokolade und Beeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt easy peasy Käsekuchen mit weißer Schokolade und Beeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Wie ihr seht ist der Kuchen wirklich super schnell und einfach gemacht. Man benötigt so wenige Zutaten und von denen ist keine vor dem Ausverkauf gefährdet – Stand jetzt. Aber vielleicht ist Frischkäse ja nächste Woche das neue Mehl, wer weiß. Dadurch, dass kein weiterer Zucker hinzugegeben wird und nur die weiße Schokolade für Süße sorgt, ist der Kuchen auch gar nicht so süß wie man es von Käsekuchen sonst oft kennt, was uns sehr gut gefallen hat. Der Kuchen war in der Mitte bei mir noch etwas weich, deswegen würde ich ihn beim nächsten Mal noch etwas länger backen. In diesem Rezept habe ich die Backzeit aber schon angepasst.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-easy-peasy-kaesekuchen-mit-weisser-schokolade-und-beeren/feed/ 1
Line backt Schokoladen-Orangen-Bananenbrot https://www.wihel.de/line-backt-schokoladen-orangen-bananenbrot/ https://www.wihel.de/line-backt-schokoladen-orangen-bananenbrot/#comments Mon, 20 Apr 2020 06:07:37 +0000 https://www.wihel.de/?p=101280 Line backt Schokoladen-Orangen-Bananenbrot | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Die aktuelle Zeit ist geprägt von verschiedensten Phänomenen, aber das mir größte Rätsel ist der plötzliche Anstieg an Personen, die auf Instagram Bananenbrot backen. Ich will mich gar nicht ausnehmen, denn ich liebe Bananenbrot und könnte es jede Woche backen und essen. Aber dennoch verwundert es mich, dass sich die Anzahl der Bananenbrot-Anhänger exponentiell gesteigert hat und man jeden Tag mindestens zwei davon in seinem Feed hat.

Wie gesagt, ich will mich dabei gar nicht ausschließen. Denn heute gibt es zur Feier des Tages auch hier ein Bananenbrot und ich kann guten Gewissens sagen, dass es das beste ist, das ich bisher gebacken hab. Ich hatte noch einen Rest Schokolade mit Orangenaroma, außerdem eine frische, unbehandelte Orange und jede Menge andere Schokolade, die ich aufbrauchen wollte. Und wer mich kennt, der weiß auch, dass ich die Kombination aus Schokolade (vorzugsweise Vollmilch-) und Orange unschlagbar finde.

Schokoladen-Orangen-Bananenbrot

Zutaten:

100 g Orangen-Schokolade (oder normale)
2 Eier (Größe M)
3 reife Bananen
1 Bio-Orange
75 ml Sonnenblumenöl
150 g brauner Zucker
300 g Mehl
2 TL Backpulver
100 ml Milch
30 g Butter
Salz, Zimt

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen und eine Kastenform einfetten. Diese mit braunem Zucker ausstreuen. Die Schokolade grob hacken, die Schale der Orange abreiben und den Saft auspressen. Den braunen Zucker, den Vanillezucker, die Eier, die Orangenschale und das Sonnenblumenöl mit dem Schneebesen eines Rührgeräts schaumig rühren.
  2. Die drei Bananen schälen, mit einer Gabel zermatschen und sofort unter den Teig heben. Das Mehl, das Salz und den Zimt vermengen. Danach abwechselnd mit der Milch und dem Orangensaft zum Teig geben und alles gut miteinander verrühren. Sollte der Teig noch sehr flüssig sein, könnt ihr noch etwas mehr Mehl und Zucker hinzugeben. Zum Schluss die gehackte Schokolade unter den Teig heben. Dann in die Kastenform geben und glatt streichen. Mit etwas braunem Zucker bestreuen und die Butter in Flocken auf dem Teig verteilen.
  3. m heißen Ofen ca. 1 Stunde lang backen. Am Ende die Stäbchenprobe machen, um sicherzustellen, dass der Kuchen komplett durchgebacken ist. Gegebenenfalls während der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht so dunkel wird. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, sobald er fertig ist und mindestens 20 Minuten lang in der Form abkühlen lassen. Anschließend mit einem Messer vom Formrand lösen und den Kuchen stürzen.

Guten Appetit!

Line backt Schokoladen-Orangen-Bananenbrot | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Schokoladen-Orangen-Bananenbrot | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Herausgekommen ist am Ende das beste Bananenbrot, das ich je gebacken habe. Super saftig, leichtes Orangenaroma und leckere Schokoladenstücke. Wir waren beide sehr begeistert von der Kombination. Ich werde es auf jeden Fall noch einige Male backen und vielleicht auch wie sonst Nüsse hinzugeben. Falls ihr also kein stinknormales Bananenbrot backen wollt, sondern etwas besonderes, ist dieser Kuchen hier genau der Richtige. Große Empfehlung!

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-schokoladen-orangen-bananenbrot/feed/ 3
Line backt Chocolate-Chip-Cookie-Bars mit Ostereiern https://www.wihel.de/line-backt-chocolate-chip-cookie-bars-mit-ostereiern/ https://www.wihel.de/line-backt-chocolate-chip-cookie-bars-mit-ostereiern/#comments Mon, 06 Apr 2020 06:09:11 +0000 https://www.wihel.de/?p=101148 Line backt Chocolate-Chip-Cookie-Bars mit Ostereiern | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Am kommenden Wochenende ist es schon soweit: Ostern steht vor der Tür. Die Feiertage werden sicherlich komplett anders als gewohnt ablaufen. Normalerweise sind wir an Ostern immer bei meinen Eltern zum Brunch eingeladen und meine Omas sind auch dabei. Dieses Jahr wird das so nicht stattfinden können und das fühlt sich erstmal komisch an. Aber sobald wir alle wieder Kontakt zu Verwandten und Bekannten haben dürfen, können wir den Brunch im Frühsommer vielleicht im Freien nachholen.

So bleibt uns wie vielen anderen aber nichts anderes übrig, als alleine zu brunchen und die Feiertage zu zweit so entspannt und mit so wenig Kontakt zu anderen wie möglich zu verbringen. Irgendwo mit Mia spazieren, lecker Essen und die Sonne auf dem Balkon genießen, so sieht der Plan für dieses Jahr aus. Dazwischen wird mit den Omas, Eltern und Schwiegereltern in Spe telefoniert, um wenigstens etwas Zeit miteinander zu verbringen, wenn auch nicht physisch. Was an Ostern aber auch nicht fehlen darf, sind richtig gute Kuchen und andere Gerichte, die einem die Feiertage noch schöner machen. Wie zum Beispiel diese Chocolate-Chip-Cookie-Bars, die ich schon ewig mal ausprobieren wollte. Natürlich hier in der Oster-Variante mit kleinen Ostereiern aus Schokolade im und auf dem Kuchen.

Chocolate-Chip-Cookie-Bars mit Ostereiern

Zutaten:

280 g Mehl
1 TL Natron
1 TL Speisestärke
1 Prise Salz
120 g Butter
55 g Zucker
135 g brauner Zucker
1 Ei (Größe M)
1 TL Vanilleextract
200 g Schoko-Ostereier
150 g Vollmilch- oder Zartbitter-Schokolade

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Auflauf- oder Backform (ca. 30x20cm) mit Backpapier auslegen. Das Mehl mit Natron, Speisestärke und Salz vermengen und beiseite stellen. Die Butter schmelzen lassen. Den Zucker mit braunem Zucker und der Butter hellcremig aufschlagen. Das Ei und das Vanilleextrakt unterrühren.
  2. Die Schokolade und die Hälfte der Schokoladen-Ostereier grob hacken. Beides unter den Teig heben. Den Teig in die Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten lang backen, bis der Teig oben goldbraun ist und trocken aussieht. Aus dem Ofen holen und mindestens eine Stunde lang auskühlen lassen. Die Cookie Bars halten sich mehrere Tage ungekühlt.

Guten Appetit!

Line backt Chocolate-Chip-Cookie-Bars mit Ostereiern | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Chocolate-Chip-Cookie-Bars mit Ostereiern | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Chocolate-Chip-Cookie-Bars mit Ostereiern | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Da die Cookie Bars sich einige Tage ungekühlt halten, sind sie auch perfekt, um sie Freunden und Familie vorbeizubringen, als kleine Oster-Überraschung. Natürlich mit dem nötigen Sicherheitsabstand. Außen sind sie knusprig und innen schön klebrig, wie ein guter Cookie es sein muss. Leicht warm schmecken sie am besten, weil die Schokolade noch geschmolzen ist. Aber auch an den darauffolgenden Tagen haben wir sie gerne gegessen. Außerdem sind sie spielend leicht zubereitet und lassen sich nach Belieben variieren. Zum Beispiel durch Nüsse, Schokobons oder -riegel oder frische Beeren.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-chocolate-chip-cookie-bars-mit-ostereiern/feed/ 2
Line backt Bananen-Karottenkuchen mit Eierlikör-Frischkäse-Frosting https://www.wihel.de/line-backt-bananen-karottenkuchen-mit-eierlikoer-frischkaese-frosting/ https://www.wihel.de/line-backt-bananen-karottenkuchen-mit-eierlikoer-frischkaese-frosting/#comments Mon, 23 Mar 2020 07:04:07 +0000 https://www.wihel.de/?p=100982 Line backt Bananen-Karottenkuchen mit Eierlikör-Frischkäse-Frosting | Line backt | Was is hier eigentlich los?

In Zeiten wie diesen, wenn die Welt verrückt zu spielen scheint und nichts mehr so ist wie noch vor wenigen Wochen, da braucht es mehr als sonst Dinge, die das Leben schöner machen. Dazu zählen zum Beispiel ein paar Minuten in der Sonne auf dem Balkon oder am Fenster zu verbringen, den Partner (oder auch das Haustier) fest in den Arm zu nehmen oder – natürlich – richtig gutes Essen. Als man sich vor ein paar Wochen noch unbeschwert mit Freunden treffen konnte, habe ich in Vorbereitung auf Ostern diesen Kuchen gebacken. Den durften Freunde und Familie dann verkosten und alle waren begeistert. Und sofern der geliebte Familien-Osterbrunch in diesem Jahr denn stattfinden darf, werde ich diesen Kuchen wieder backen.

Das Rezept ist ziemlich improvisiert gewesen, da ich kein vergleichbares finden konnte. Also hab ich mir einfach überlegt, in welchen Mengen die einzelnen Zutaten gut funktionieren könnten und siehe da, es hat geklappt. Der Kuchen ist super luftig und das Frosting cremig. Dabei hab ich mich an dem weltbesten Karottenkuchen orientiert. Der Teig ist aber ein anderer, da ich unbedingt mal die Kombination aus Karotten und Bananen probieren wollte.

Bananen-Karottenkuchen mit Eierlikör-Frischkäse-Frosting

Zutaten:

Für den Teig:
250 g Mehl
300 g Bananen, zermatscht
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 TL Natron
1/4 TL Salz
105 g Kokosöl (fest)
150 g geriebene Karotten
3 Eier
180 ml Milch
200 g braunen Zucker
50 g Pekannüsse, grob gehackt (alternativ Walnüsse)

Für das Frosting:
150 g Butter (zimmerwarm)
200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe; zimmerwarm)
100 g weiße Schokolade
100 ml Eierlikör

Optional:
Schoko-Eier (gibt es zum Beispiel von Milka oder M&M’s)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine runde Springform (ca. 20 cm. Durchmesser) einfetten. Für den Teig den Zucker mit dem Kokosöl und den Eiern hellcremig aufschlagen. In einer Schüssel das Mehl, Zimt, Natron, Backpulver und Salz vermengen und zum Teig geben. Kurz unterrühren, dann mit einem Holzlöffel Bananen und Karotten ebenfalls unterrühren. Die Milch ebenfalls zum Teig geben, damit er nicht zu fest wird. Zum Schluss die Nüsse unterheben und den Teig in die Backform füllen. Im heißen Ofen mindestens 50 Minuten backen, bei mir hat es sogar 1 Stunde und 15 Minuten gedauert, bis der Teig ganz durch war. Das variiert von Ofen zu Ofen. Daher auf jeden Fall die Stäbchenprobe machen, bevor ihr den Kuchen aus dem Ofen nehmt.
  2. Für das Frosting die Butter mit dem Puderzucker hellcremig aufschlagen. Das kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Die weiße Schokolade schmelzen und kurz auskühlen lassen. Dann den Frischkäse unter die Butter-Zucker-Mischung rühren und anschließend die weiße Schokolade und den Eierlikör dazugeben. Kaltstellen, bis der Kuchen damit eingestrichen wird.
  3. Den Kuchen komplett auskühlen lassen. Dann waagerecht halbieren und ca. 1/3 der Creme auf dem unteren Kuchenboden verteilen. Den zweiten Boden darauflegen und den Rest des Frostings darauf verteilen. Dabei auch den Rand einstreichen. Einige der Schoko-Eier grob zerhacken und den Kuchen damit garnieren. Bis zum Servieren kaltstellen.

Guten Appetit!

Line backt Bananen-Karottenkuchen mit Eierlikör-Frischkäse-Frosting | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Bananen-Karottenkuchen mit Eierlikör-Frischkäse-Frosting | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Im Kühlschrank hält sich der Kuchen wunderbar einige Tage, also könnt ihr ihn auch einfach so für euch und euren Partner backen und dann über mehrere Tage hinweg genießen. Denn irgendwie muss man sich diese absurde Zeit ja schön machen. Vergesst aber auch nicht, euch ausreichend zu bewegen, sei es durch kleine Spaziergänge (wenn es denn noch erlaubt ist) oder Workouts zuhause. Macht einfach das beste aus den Wochen und seid vernünftig und bleibt zuhause, sofern es euch möglich ist. Und belohnt euch hier und da mit einem leckeren Essen und einem Stück Kuchen.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-bananen-karottenkuchen-mit-eierlikoer-frischkaese-frosting/feed/ 3
Line macht Oreo-Trüffel mit weißer Schokolade https://www.wihel.de/line-macht-oreo-trueffel-mit-weisser-schokolade/ https://www.wihel.de/line-macht-oreo-trueffel-mit-weisser-schokolade/#comments Mon, 09 Mar 2020 07:11:26 +0000 https://www.wihel.de/?p=100818 Line macht Oreo-Trüffel mit weißer Schokolade | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Mit dem heutigen Rezept kommt ihr mit unglaublich wenig Aufwand zu einem grandiosen Ergebnis, versprochen. Als ich diese Oreo-Trüffel gemacht habe und mit zur Arbeit brachte, waren sie innerhalb von kürzester Zeit weg und ich wurde mehrfach um das Rezept gebeten. Hier und da hab ich es schon mal weitergegeben, aber hier ist es jetzt ganz offiziell auch auf wihel.de zu finden.

Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich schon länger vorhatte, diese Oreo-Trüffel zu machen, aber sie mir immer ZU einfach waren. Ich dachte, sie seien kein Rezept wert, denn jeder von euch kann zwei oder drei Zutaten miteinander verkneten, zu Bällchen rollen und kaltstellen. Jeder. Von. Euch. Aber manchmal braucht es einen kleinen Anstoß, um die Dinge mal wirklich umzusetzen. War bei mir nicht anders, damit ich sie jetzt endlich mal ausprobiert habe.

Oreo-Trüffel mit weißer Schokolade

Zutaten:

32 Oreos
100 g Frischkäse
ggf. etwas Kakaopulver
200 g weiße Schokolade

Zubereitung:

  1. Die Oreos in einem Mixer zu feinen Krümeln verarbeiten. Alternativ reicht auch ein Frischhaltebeutel und ein Nudelholz, damit geht es auch. Einige Krümel beiseite stellen, um die Trüffel später damit zu garnieren. Den Frischkäse mit den Krümeln vermengen. Sollte die Masse zu feucht sein, kann man noch etwas Backkakao untermischen. Die Masse zu Bällchen formen und am besten für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Dabei sollten die Balls nebeneinander auf einer glatten Oberfläche, z.B. einem Brett oder einem großen Teller, liegen und sich nicht berrühren.
  2. In der Zwischenzeit die weiße Schokolade schmelzen. Die Oreo-Trüffel darin wenden, kurz abtropfen lassen, mit den restlichen Oreo-Krümeln bestreuen und auf einer glatten Oberfläche, am besten einer Silikonmatte, aushärten lassen.

Guten Appetit!

Line macht Oreo-Trüffel mit weißer Schokolade | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line macht Oreo-Trüffel mit weißer Schokolade | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Ich hab selten zu einem Rezept mit so geringem Aufwand so viele Nachfragen und positive Rückmeldungen bekommen wie bei diesem. Man kann die Oreo-Trüffel super vorbereiten, sie halten kühl gelagert bis zu einer Woche und sind deswegen hervorragend für Geburtstage und Feiern geeignet. Oder eben auch einfach als Snack zwischendurch, denn manchmal braucht es einfach die geballte Ladung Oreos.

]]>
https://www.wihel.de/line-macht-oreo-trueffel-mit-weisser-schokolade/feed/ 6
Line backt Brownies deluxe mit Karamell und Schokoladen-Ganache https://www.wihel.de/line-backt-brownies-deluxe-mit-karamell-und-schokoladen-ganache/ https://www.wihel.de/line-backt-brownies-deluxe-mit-karamell-und-schokoladen-ganache/#comments Mon, 24 Feb 2020 07:06:51 +0000 https://www.wihel.de/?p=100635 Line backt Brownies deluxe mit Karamell und Schokoladen-Ganache | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Wenn ich mich zwischen einem richtig saftigen Brownie und einem beliebigen anderen Kuchen entscheiden müsste, würde ich wohl in 90% aller Fälle und Tage zum Brownie tendieren. Und diese Entscheidung bereue ich dann auch so gut wie nie. Mit Brownies kann man einfach nicht viel falsch machen.

Seit Wochen hab ich wahnsinnig Appetit auf Schokolade, Keksteig, Brownies und alles, was in diese Richtung geht. Obstkuchen dagegen hab ich in diesem Jahr bisher nur einmal gebacken. Vermutlich liegt es an dem ziemlich bescheidenen Wetter in Hamburg und dem seit Wochen vorherrschenden Regen, sodass einfach Schokolade als Tröster herhalten muss. Nun aber zum eigentlichen Thema dieses Beitrages: Dieser verdammt gute Brownie mit Karamell und Schokoladen-Ganache, denn was könnte einen sowieso schon super guten Brownie noch besser machen? Genau, noch mehr Schokolade.

Brownies deluxe mit Karamell und Schokoladen-Ganache

Zutaten:

Brownie:
200 g Butter
200 g Zartbitter-Kuvertüre
125 g Mehl
30 g Backkakao
3 Eier
260 g Zucker
1 Prise Salz

150 g Karamell-Creme (z.B. den Aufstrich von Bonne Maman)

Ganache:
150 g Vollmilch-Kuvertüre
100 ml Schlagsahne

Optional:
Butterkekse
Schokoladensplitter

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Für den Brownie die Schokolade zusammen mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen. In Zwischenzeit Mehl, Zucker, Eier und eine Prise Salz in einer Schüssel mit dem Schneebesen eines Rührgerätes cremig aufschlagen. Die Schoko-Butter Mischung langsam einrühren. Eine Backform (ca. 20x20cm) einfetten und mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Backform geben und im heißen Backofen etwa 30-35 Minuten backen. Dann vollständig auskühlen lassen.
  2. Nachdem der Kuchen vollständig abgekühlt ist, die Karamell-Creme darauf verteilen, so, dass sie gerade nicht am Rand herunterläuft. Für die Ganache die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen. Die Schokolade fein hacken und mit der heißen Sahne übergießen. Solange rühren, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat. Über den Kuchen geben, am besten in der Form, damit die Ganache nicht an den Seiten herunterläuft. Optional mit zerkrümelten Butterkeksen und Schokoladensplitter garnieren. Im Kühlschrank am besten über Nacht abkühlen und ruhen lassen.

Guten Appetit!

Line backt Brownies deluxe mit Karamell und Schokoladen-Ganache | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Brownies deluxe mit Karamell und Schokoladen-Ganache | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Schon der Brownie an sich ist saftig und ein Gedicht schlechthin, aber durch die weiche Karamell-Schicht und unglaublich cremig-schokoladige Ganache wird er einfach noch viel besser. Im Büro und auch zuhause hat er allen Probierenden sehr gut geschmeckt und ich war geradezu traurig, als nach drei Tagen zuhause das letzte Stück verputzt war. Ich werd diesen Brownie defitiniv noch viel öfter backen.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-brownies-deluxe-mit-karamell-und-schokoladen-ganache/feed/ 2
Line macht Chocolate Chip Cookie Bars https://www.wihel.de/line-macht-chocolate-chip-cookie-bars/ https://www.wihel.de/line-macht-chocolate-chip-cookie-bars/#comments Mon, 10 Feb 2020 07:07:59 +0000 https://www.wihel.de/?p=100439 Line macht Chocolate Chip Cookie Bars | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Vor einiger Zeit gab es hier das Rezept für essbaren rohen Keksteig, auch Cookie Dough genannt, was ehrlich gesagt auch viel appetitlicher klingt. Nach wie vor ist das eines meiner liebsten Rezepte, weil es nicht nur super schnell geht, sondern auch super lecker und vielseitig ist. Heute gibt es deswegen eine leichte Abwandlung des Rezeptes, um es praktisch noch besser zu machen.

Es gibt nämlich Cookie Dough Riegel mit Schokolade und wahlweise auch Brezeln. Denn wenn es eine richtig gute Kombination gibt, dann ist das Schokolade und Brezel. Ich trauere auch immer noch den mit Schokolade überzogenen Brezeln von Milka nach, die vor einigen Jahren aus dem Sortiment genommen wurden. Zum Glück hat Alpia auch welche herausgebracht. Nun aber zurück zum heutigen Rezept, da benötigt ihr nämlich ganz normale Snack-Brezel ohne Schnickschnack. Ich hab die meisten Riegel ohne Brezel gemacht, damit sie jeder mag und nur ein paar mit den Brezeln garniert.

Chocolate Chip Cookie Dough Bars

Zutaten:

80 g weißer Zucker
220 g brauner Zucker
220 g Butter
2 TL Vanilleextrakt
240 g Mehl
2 EL Milch
80 g Schokotropfen
300 g Kuvertüre + 1 EL Butter

Optional:
Eine Handvoll Brezel

Zubereitung:

  1. Die Hälfte der Butter in einem Topf langsam schmelzen und dann solange unter Rühren erhitzen, bis sie braun wird. Zucker, Vanilleextrakt und beide Buttersorten mit dem Schneebesen eines Rührgerätes hell cremig aufschlagen. Mehl und ggf. etwas Milch unterheben. Zum Schluss die Schokotropfen in den Teig kneten. Den Teig für mindestens 30 Minuten bis zu einer Stunde im Kühlschrank kaltstellen. Die Kuvertüre schmelzen und 1 EL Butter darin schmelzen lassen. Die Schokolade über den Keksteig geben, so viele Brezel darauf verteilen wie gewünscht und auskühlen lassen. Dann am besten bis zum Servieren kühlstellen.

Guten Appetit!

Line macht Chocolate Chip Cookie Bars | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line macht Chocolate Chip Cookie Bars | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line macht Chocolate Chip Cookie Bars | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Wie ihr sehr ist das Rezept nur leicht angepasst und optimiert worden. Es ist immer noch super einfach und schnell gemacht. Außerdem kann man es nach Belieben variieren und zum Beispiel durch Smarties, weiße Schokolade oder Nüsse erweitern. Bei der Arbeit kamen die Cookie Dough Bars übrigens auch hervorragend an.

]]>
https://www.wihel.de/line-macht-chocolate-chip-cookie-bars/feed/ 4
Line backt Zwiebelbaguette https://www.wihel.de/line-backt-zwiebelbaguette/ https://www.wihel.de/line-backt-zwiebelbaguette/#comments Mon, 27 Jan 2020 07:18:40 +0000 https://www.wihel.de/?p=100102 Line backt Zwiebelbaguette | Line backt | Was is hier eigentlich los?

In meinem Beitrag zum Gemüse-Stew von letzter Woche hatte ich es schon kurz angekündigt: Heute folgt das Rezept für das Zwiebelbaguette. Die meisten Menschen, mit denen ich mich über selbstgebackenes Brot oder Baguette unterhalte, haben ziemlichen Respekt vor der Zubereitung von Hefeteig. Dabei ist das viel unkomplizierter als man denken mag. Eine größere Herausforderung ist da meines Erachtens nach die Herstellung von Sauerteigbrot. Aber auch das will ich irgendwann einmal ausprobieren.

Zurück zum easy peasy Zwiebelbaguette. Wer richtig viel Zeit hat, kann zunächst einen Vorteig zubereiten und den sogar über Nacht gehen lassen. Das ist aber nicht zwingend notwendig, es reicht auch aus, einen normalen Hefeteig zu machen und den wie gewohnt nur eine Stunde gehen zu lassen. In den Teig kommen ein paar Zwiebeln, obendrauf noch mehr und dann wandert das Baguette auch schon in den Ofen, bis es goldbraun gebacken ist.

Unschlagbares Zwiebelbaguette

Zutaten:

200 ml lauwarmes Wasser
6 g frische Hefe
300 g Mehl
1/2 TL Salz
2 kleine Zwiebeln

Zubereitung:

  1. Für das Zwiebelbaguette die frische Hefe in das lauwarme Wasser geben und mit Hilfe einer Gabel gut auflösen. Die Zwiebel schälen und eine fein hacken. Die andere in feine Ringe schneiden. Das Mehl mit dem Salz vermengen. Dann das Hefe-Wasser zum Mehl geben und ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Die gehackte Zwiebel hinzugeben und gut unter den Teig kneten. Anschließend in einer eingeölten Schüssel ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Den Teig für das Baguette aus der Schüssel nehmen, sobald sich das Volumen verdoppelt hat. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche der Länge nach ausrollen. Dann die zwei Enden entgegengesetzt eindrehen und zu einem Brotlaib formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und noch einmal eine halbe Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 240°C Ober-Unterhitze vorheizen. Nachdem das Baguette noch einmal aufgegangen ist, zunächst mit den Zwiebelringen belegen, dann mit etwas Olivenöl einstreichen und mit Meersalz bestreuen. Im heißen Ofen für ca. 20-25 Minuten backen. Dabei alle 10 Minuten mit etwas Wasser begießen, sodass das Baguette nicht austrocknet.

Guten Appetit!

Line backt Zwiebelbaguette | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Zwiebelbaguette | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Wie ihr seht, ist es wirklich kinderleicht, schnell ein leckeres Baguette zu backen. Gerade diese Variante mit Zwiebeln ist würzig, super lecker und schmeckt nicht nur zu Suppen und Stews hervorragend, sondern auch einfach so mit etwas Butter oder Olivenöl und Salz. Beim Italiener könnt ich mich auch meist schon am Brot mit Olivenöl sattessen, so sehr mag ich es.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-zwiebelbaguette/feed/ 4
Line backt Streuselkuchen mit Punsch-Kirschen und Vanillecreme https://www.wihel.de/line-backt-streuselkuchen-mit-punsch-kirschen-und-vanillecreme/ https://www.wihel.de/line-backt-streuselkuchen-mit-punsch-kirschen-und-vanillecreme/#comments Mon, 13 Jan 2020 07:09:11 +0000 https://www.wihel.de/?p=99723 Line backt Streuselkuchen mit Punsch-Kirschen und Vanillecreme | Line backt | Was is hier eigentlich los?

In Hamburg ist es mittlerweile schon wieder um die 10°C warm und irgendwie kann ich mich in diesem Winter ganz gut damit abfinden, dass es keinen Schnee und kaum Frost gab. Auf der anderen Seite ist eine schöne Schneelandschaft, in der man Gassi gehen kann, auch nicht verkehrt. Aber aus den vergangenen Jahren weiß man, das mit dem Schnee kann alles noch kommen. Spätestens im April dann. Aktuell zeigt sich der Winter allerdings nunmal nicht von seiner besten Seite und da hilft schlicht und einfach richtig guter Kuchen am besten.

Deswegen gibt es heute einen sehr guten Winterkuchen, den man auch gut an Weihnachten hätte backen können. Streuselkuchen mit Vanillecreme und Punsch-Kirschen. Einer meiner liebsten Kuchen ist schon seit meiner Kindheit Kirsch-Streuselkuchen. Meine Oma hat den besten gebacken und das ist vermutlich bis heute so. Aber dieser hier kommt immerhin sehr nah dran. Denn zu wer kann zu winterlich gewürzten Kirschen und Vanillecreme unter einer knusprigen Streuseldecke schon nein sagen? Ich hab die Vanillecreme sogar noch mit etwas weißer Schokolade verfeinert und das war im Nachhinein eine wirklich gute Idee.

Streuselkuchen mit Punsch-Kirschen und Vanillecreme

Zutaten:

Für den Teig:
190 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
100 g Zucker
160 g Butter
Zimt, Salz

Für die Punschkirschen:
200 g TK-Kirschen
60 ml Apfelsaft
1 Bio-Orange
1 EL Zucker
1 TL Speisestärke
1 Prise Muskat
1 Prise Nelken
1 TL Zimt

Für die Vanillecreme:
1 Pck. Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
80 g weiße Schokolade

Zubereitung:

  1. Für die Vanillecreme den Vanillepudding nach Packungsanweisung zubereiten. Anschließend in die noch heiße Creme die weiße Schokolade einrühren und schmelzen lassen. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  2. Für den Teig alle Zutaten miteinander zu einem glatten Teig verkneten und mit etwas Zimt und Salz abschmecken. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Tarte- oder Springform gut einfetten und etwa 2/3 des Teigs darin verteilen und zu einem glatten Boden mit Rändern andrücken.
  3. Für die Punschkirschen den Apfelsaft mit Zucker und den Gewürzen aufkochen lassen. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glattrühren und in den Apfelsaft einrühren. Die Kirschen hinzugeben und alles gut vermengen. Nur kurz köcheln lassen, dann vom Herd nehmen.
  4. Die Vanillecreme auf den Teig geben. Darauf die Punschkirschen verteilen und die restliche Teigmasse als Streusel über dem Kuchen verteilen. Im heißen Ofen etwa 30-40 Minuten goldbraun backen. Dann vor dem Anschneiden anständig auskühlen lassen, sodass die Creme ein wenig fest werden kann.

Guten Appetit!

Line backt Streuselkuchen mit Punsch-Kirschen und Vanillecreme | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Streuselkuchen mit Punsch-Kirschen und Vanillecreme | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Ich hab diesen Kuchen für den Geburtstag meiner Mama gebacken und meine Familie war sehr begeistert. Man sollte den Kuchen wegen der Vanillecreme allerdings einige Stunden im Kühlschrank kaltstellen, damit die Creme wirklich fest wird. Ich hab nämlich den Fehler gemacht und den Kuchen nach zwei Stunden schon angeschnitten. Dann ist er natürlich noch sehr weich. Am nächsten Morgen, also eine Nacht im Kühlschrank, war der Kuchen perfekt, um ihn problemlos anzuschneiden. Diesen wunderbaren Winterkuchen wird es definitiv noch öfter bei uns geben.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-streuselkuchen-mit-punsch-kirschen-und-vanillecreme/feed/ 2
Line backt klassischen Apple Pie https://www.wihel.de/line-backt-klassischen-apple-pie/ https://www.wihel.de/line-backt-klassischen-apple-pie/#comments Mon, 30 Dec 2019 07:04:28 +0000 https://www.wihel.de/?p=99481 Line backt klassischen Apple Pie | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Da ist es also, das letzte Rezept in diesem Jahr. Was für aufregende und spannende 12 Monate hinter uns liegen. Es ist so viel passiert und das Jahr so schnell vergangenen, dass es schwer fällt, den Moment zu genießen. Denn wenn man sich lange auf einen Moment freut, ist dieser meistens genauso schnell verflogen, wie er gekommen ist. Weihnachten zum Beispiel ist gerade zu an mit vorbei gerast. In diesem Jahr ist irgendwie alles ein wenig anders. Aber man sagt schließlich nicht umsonst, dass es einem vorkommt als würde die Zeit immer schneller vergehen, wenn man älter wird.

Line backt klassischen Apple Pie | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Zum krönenden Abschluss in diesem Jahr hab ich mir überlegt, dass wir mit einem ganz klassischen Apple Pie schließen. Es ist nämlich in der Tat gar nicht so trivial wie man vielleicht denken mag. Der Mürbeteig darf durch die Äpfel nicht zu weich werden, die Äpfel sollten ein wenig Biss behalten und am Ende soll das ganze auch noch schön aussehen. Also hab ich mich in einem klassischen Apple Pie geübt und was dabei herausgekommen ist, gefällt mir ziemlich gut.

Klassischer Apple Pie

Zutaten:

Für den Teig:
300 g Mehl
2 TL Zucker
1 TL Salz
225 g Butter (kalt, direkt aus dem Kühlschrank)
170 ml eiskaltes Wasser

Für die Füllung:
3 Äpfel (z.B. Braeburn oder Elstar)
1/2 Zitrone, ausgepresst
30 g Mehl
115 g braunen Zucker
2 TL Zimt
1 TL Vanilleextrakt
1 EL Crème fraîche
1 Ei (Größe M)
3-4 EL braunen Zucker
Salz

Zubereitung:

  1. Für den Teig die trockenen Zutaten vermengen. Die kalte Butter mit einer Reibe in die Mehlmischung reiben. Kurz 10 Minuten im Kühlschrank kaltstellen. Dann die Hälfte des Wassers hinzugeben und mit den Händen schnell verkneten. Dann immer 1 EL Wasser hinzufügen, bis ein glatter Teig entsteht. Im Kühlschrank noch einmal mindestens 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Für die Füllung die Äpfel schälen und in feine Scheiben schneiden. In einer großen Schüssel mit dem Zitronensaft vermengen. Dann Mehl, 115 g braunen Zucker, Zimt, Vanilleextrakt und eine Prise Salz hinzufügen und mit den Händen vermengen, sodass die Äpfel alle ummantelt sind. Zum Schluss die Crème fraîche unterrühren.
  3. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und eine Quiche- oder Springform einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen, sodass dieser etwas größer als die Backform eurer Wahl ist. In die Form legen. Die zweite Hälfte des Teiges ebenfalls ausrollen und in Streifen schneiden. Die Breite der Streifen könnt ihr selbst wählen, wie es euch gefällt. Die Füllung in die Backform geben. Die Streifen über den Teig legen und dabei ein Muster eurer Wahl bilden. Den Kuchen noch einmal im Kühlschrank für etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Das Ei verquirlen. Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Ei bestreichen. Mit dem restlichen braunen Zucker gleichmässig bestreuen und im heißen Ofen etwa 40-45 Minuten backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Am besten mit Vanilleeis servieren.

Guten Appetit!

Line backt klassischen Apple Pie | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt klassischen Apple Pie | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Der Teig ist genau so, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Nicht zu süß, schön fest und kein bisschen matschig geworden. Dadurch, dass ich mich für die sauren Elstar entschieden habe, ist der ganze Kuchen nicht besonders süß und das hat uns ziemlich gut gefallen. So schmeckt man die Äpfel noch schön heraus. Für mich ist das hier das perfekte Rezept für einen klassischen Apfelkuchen.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-klassischen-apple-pie/feed/ 3
Line backt Eierlikörkuchen wie von Oma https://www.wihel.de/line-backt-eierlikoerkuchen-wie-von-oma/ https://www.wihel.de/line-backt-eierlikoerkuchen-wie-von-oma/#comments Mon, 16 Dec 2019 07:13:14 +0000 https://www.wihel.de/?p=99303 Line backt Eierlikörkuchen wie von Oma | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Eierlikör gehört in vielen Familien unweigerlich zu Weihnachten dazu. Warum weiß ich selbst nicht so genau, für mich ist Eierlikör typisch für Ostern. Auch Google konnte nicht wirklich weiterhelfen. Nichtsdestotrotz gibt es viele tolle, winterliche Rezepte rund um den Likör, von denen ich auch in diesem Jahr einige ausprobiert habe. Am allerbesten schmeckt mir aber immer noch ein schlichter Eierlikör-Rührkuchen und zwar nach dem Rezept meiner Oma.

Schon als wir noch Kinder waren, gab es bei meiner Oma immer entweder Zitronenkuchen, wie nur sie ihn backen kann oder Eierlikörkuchen. Für den letzteren hab ich mir in den vergangenen Jahren mal das Rezept geben lassen, damit ich ihn Zuhause nachbacken kann. Und genau das habe ich am Wochenende getan.

Eierlikörkuchen wie von Oma

Zutaten:

125 g Mehl
250 g Puderzucker
4 Eier (Größe M)
250 ml Eierlikör
1 Pck. Vanillezucker
250 ml Sonnenblumenöl
125 g Weizenin
1/2 Pck. Backpulver

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Kuchenform gut mit etwas Öl einfetten. Die Eier und den Zucker zusammen schaumig aufschlagen. Den Eierlikör und das Sonnenblumenöl unterrühren. Backpulver und Mehl vermengen und unter die Zucker-Ei-Masse rühren.
  2. Den Teig in die Form füllen und im heißen Ofen auf der untersten Schiene etwa 1 Stunde lang backen. Wenn der Kuchen zu braun wird, einfach mit Alufolie abdecken und weiterbacken.

Guten Appetit!

Line backt Eierlikörkuchen wie von Oma | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Eierlikörkuchen wie von Oma | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Dieser Eierlikörkuchen ist der beste, den ich je irgendwo gegessen habe. Er ist fluffig und saftig oder um meine Kollegin zu zitieren: „So fluffy, so so yummy! Oh, bless you, mysterious Oma. Pure poetry! Made Monday feel like Friday! Thank you, kind soul! <3“ Der Kuchen kam also auch im Büro sehr gut an. So langweilig er aussehen so mag, so sehr überzeugt er mit Schlichtheit und spektakulärem Geschmack.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-eierlikoerkuchen-wie-von-oma/feed/ 2
Line backt Zimtschnecken mit Spekulatius-Füllung und Eierlikör-Guss https://www.wihel.de/line-backt-zimtschnecken-mit-spekulatius-fuellung-und-eierlikoer-guss/ https://www.wihel.de/line-backt-zimtschnecken-mit-spekulatius-fuellung-und-eierlikoer-guss/#comments Mon, 02 Dec 2019 07:11:35 +0000 https://www.wihel.de/?p=99083 Line backt Zimtschnecken mit Spekulatius-Füllung und Eierlikör-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los?

In nicht einmal vier Wochen ist Heiligabend. Die wihelsche Wohnung ist festliche geschmückt und die ersten Türchen der Adventskalender wurden schon geplündert. Die Adventszeit ist meine mit Abstand liebste Jahreszeit, wenn man sie denn als solche bezeichnen kann. Beinahe jedes Wochenende stehe ich in der Küche und backe, während im Hintergrund in voller Lautstärke Weihnachtsmusik läuft. Ich könnte mir zur Entspannung nach der Arbeitswoche wenig besseres vorstellen.

Am vergangenen Wochenende hab ich ein wenig herumexperimentiert und dabei sind diese Zimtschnecken mit Spekulatius-Füllung und Eierlikör-Guss herausgekommen. Ich hatte Lust auf zimtiges Hefegebäck, aber eben auch auf etwas weihnachtliches und habe kurzerhand beides gemischt. Um das Ganze dann perfekt weihnachtlich abzurunden, wollte ich keinen Standard-Zuckerguss machen und hab überlegt, dass ein Guss mit Eierlikör bestimmt auch gut funktionieren würde. Und tatsächlich sind die Zimtschnecken richtig gut geworden.

Zimtschnecken mit Spekulatius-Füllung und Eierlikör-Guss

Zutaten:

Für den Teig:
270 ml lauwarme Milch
1 Pck. Trockenhefe
50 g Zucker
60 g Butter
1 TL Zimt
Salz

Für die Füllung:
100 g weiche Butter
70 g braunen Zucker
1 TL Zimt
4-5 Spekulatius-Kekse

Für den Guss:
250 g Puderzucker
3-4 EL Eierlikör
ggf. etwas Wasser

Zubereitung:

  1. Für den Teig die Hefe in der Milch mit 1 EL Zucker auflösen und kurz gehen lassen. Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Die Hefemilch dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. An einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen, bis das Volumen sich verdoppelt hat.
  2. In der Zwischenzeit die Spekulatius-Kekse zerkleinern. Falls vorhanden mit einem Mixer mahlen. Zucker und Zimt mischen und die Butter schmelzen. Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform einfetten. Den Teig zu einem Quadrat von etwa 30 x 40 cm ausrollen. Mit der Butter einstreichen und den Zimt-Zucker gleichmässig darauf verteilen. Mit den Spekulatius-Krümeln bestreuen. Der Länge nach aufrollen und in etwa 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Mit der Schnittfläche nach oben in die Auflaufform legen und etwa 25 Minuten im heißen Ofen backen.
  3. Für den Eierlikör-Guss einfach Puderzucker mit Eierlikör glatt rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ggf. Etwas Wasser hinzufügen oder Eierlikör durch Wasser ersetzen, falls euch der Guss zu sehr nach Alkohol schmeckt. Die Zimtschnecken aus dem Ofen nehmen und etwa 20 Minuten abkühlen lassen, bevor man den Guss darauf verteilt.

Guten Appetit!

Line backt Zimtschnecken mit Spekulatius-Füllung und Eierlikör-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Zimtschnecken mit Spekulatius-Füllung und Eierlikör-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Die Zimtschnecken sind super saftig und man schmeckt deutlich Spekulatius heraus, was sie einfach direkt weihnachtlich macht. Der Eierlikör-Guss schmeckt leicht zwar leicht nach Alkohol, aber das harmoniert ziemlich gut mit dem Hefegebäck und Zimt. Wer keinen Eierlikör mag, kann natürlich einen herkömmlichen Zuckerguss verwenden. Ich könnte mir diese Zimtschnecken übrigens auch sehr gut mit Lebkuchen statt Spekulatius vorstellen.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-zimtschnecken-mit-spekulatius-fuellung-und-eierlikoer-guss/feed/ 1
Line backt Spekulatius-Brownies mit Kürbis und Walnüssen https://www.wihel.de/line-backt-spekulatius-brownies-mit-kuerbis-und-walnuessen/ https://www.wihel.de/line-backt-spekulatius-brownies-mit-kuerbis-und-walnuessen/#comments Mon, 18 Nov 2019 07:06:12 +0000 https://www.wihel.de/?p=98778 Line backt Spekulatius-Brownies mit Kürbis und Walnüssen | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Morgen in fünf Wochen ist Weihnachten. Eine meiner liebsten Jahreszeiten, der Advent, steht unmittelbar vor der Tür und das bedeutet nicht nur, die gesamt Weihnachtsdeko herauszukramen, sondern auch, dass es Zeit ist, die ersten weihnachtlichen Rezepte auszuprobieren. Ich liebe diese Zeit im Jahr einfach und kann es kaum erwarten stundenlang in der Küche zu stehen, zu backen und zu kochen und dabei das Weihnachtsalbum von Michael Bublé zu hören. Um ganz ehrlich zu sein läuft das zuhause auch schon seit einer Weile.

Für das erste Rezept in dieser Zeit und damit die Übergangszeit von Herbst zu Weihnachten hab ich mir etwas überlegt, damit das Beste aus beidem vereint wird: Spekulatius-Brownies mit Kürbis und Walnüssen. Spekulatius kann man zwar mittlerweile schon im August kaufen, aber das ist selbst mir dann irgendwie zu früh. Also hab ich damit bis vor ein paar Wochen gewartet, um dann gleich mehrere Rezepte damit zu backen und auch zeitnah hier zu posten.

Spekulatius-Brownies mit Kürbis und Walnüssen

Zutaten:

Für den Brownie-Teig:
250 g Butter
200 g Zartbitterschokolade
4 Eier (Größe M)
150 g brauner Zucker
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver

Für das Spekulatius-Kürbis-Topping:
50 g Butter
150 g Kürbispüree
70 g brauner Zucker
1 Ei
1/2 TL Zimt
1 TL Vanilleextrakt
70 g Walnüsse
100 g Spekulatius

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Backform mit Backpapier (ca. 40 x 20 cm) auslegen. Für den Teig die Butter mit der Schokolade schmelzen. Die Eier mit dem Zucker aufschlagen, Mehl und Backpulver mischen. Die Schoko-Butter-Masse unter die Zuckermasse rühren. Das Mehl unterheben.
  2. Für das Kürbis-Spekulatius-Topping die Butter schmelzen. Die Spekulatius fein zerbröseln. Das Kürbispüree mit dem Zucker, dem Zimt, Vanilleextrakt und den zerbröselten Walnüssen vermischen. Ein paar Spekulatius-Brösel beiseite legen und den Rest unter die Kürbismasse mischen. Erst den Schokoteig in die Backform geben. Danach das Kürbis-Topping darauf verteilen und mit einem Zahnstocher über den Teig ziehen. Im vorgeheizten Backofen etwa 40-50 Minuten backen.

Guten Appetit!

Line backt Spekulatius-Brownies mit Kürbis und Walnüssen | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Spekulatius-Brownies mit Kürbis und Walnüssen | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Die Brownies sind durch die Kürbis-Spekulatius-Schicht super saftig geworden. Zwischendurch gibt es Spekulatius-Stücke und Walnüsse, die dem Kuchen Crunch verleihen. Insgesamt schmeckt der Kuchen tatsächlich wie die perfekte Mischung aus Herbst und Weihnachten: Zimtig-nussig mit Spekulatius. Super einfach zubereitet und außerdem unglaublich lecker.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-spekulatius-brownies-mit-kuerbis-und-walnuessen/feed/ 2
Line backt Chocolate Chip Cookies mit Walnüssen – die Zweite https://www.wihel.de/line-backt-chocolate-chip-cookies-mit-walnuessen-die-zweite/ https://www.wihel.de/line-backt-chocolate-chip-cookies-mit-walnuessen-die-zweite/#comments Mon, 04 Nov 2019 07:01:38 +0000 https://www.wihel.de/?p=98582 Line backt Chocolate Chip Cookies mit Walnüssen - die Zweite | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Ich mag mich vielleicht wiederholen, aber die allerbesten Cookies der Welt (ja, ich lehne mich hier vielleicht weit aus dem Fenster) habe ich im vergangenen Jahr in New York in der Levain Bakery gegessen. Die Cookies dort sehen nicht nur aus wie ein Haufen Teig und sondern auch, als ob sie nicht außergewöhnlich gut schmecken werden. Und dann bekommt man die kleine Tüte über die Theke gereicht und der Arm senkt sich kurz unter dem überraschend hohen Gewicht, denn ein Keks wiegt bestimmt mindestens ein Viertel Kilo. Und dann holt man den Cookie aus der Tüte und beißt hinein: Außen knusprig und innen weich, saftig und fast eher wie ein gutes, warmes Stück Kuchen. Wer jemals in New York ist, sollte sich bei der Levain Bakery dringend einen Keks besorgen und dann am besten im Central Park genießen.

Anfang des Jahres habe ich den ersten Versuch gestartet, die Levain Cookies nachzumachen. Und ich bin kläglich gescheitert. Sie waren bei weitem nicht so hoch und saftig. Beim zweiten Versuch gab ich nach dem ersten Blech auf und machte aus dem Teig damals kurzerhand diese wunderbar leckeren Exemplare. Denn auch diese Version wollte nicht so recht aufgehen. Am vergangenen Wochenende entschied ich mich dann spontan für einen erneuten Versuch. Ich hatte auf Youtube ein Video dazu gesehen und alle Zutaten zuhause, deswegen dachte ich, warum eigentlich nicht.

Chocolate Chip Cookies

Zutaten:

225 g Butter
200 g brauner Zucker
100 g weißer Zucker
2 Eier (Größe M)
180 g Mehl
180 g Mehl mit 1/2 TL Natron, 1 TL Backpulver und etwas Salz vermischt (ersetzt das self-raising Mehl, das es hier nicht gibt)
1 TL Speisestärke
1 TL Natron
300 g Schokolade
100 g gehackte Walnüsse
Salz

Zubereitung:

  1. Den Zucker mit der Butter hellcremig aufschlagen. Die Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Natron, Speisestärke und eine Prise Salz zum Teig geben und am besten mit einem Holzlöffel vorsichtig unterheben. Die Schokolade hacken und zusammen mit den Walnüssen unter den Teig heben. Zwei Teller vorbereiten und jeweils fünf große Haufen Teig darauf platzieren. Diese dann für etwa 30-40 Minuten in die Gefriertruhe geben.
  2. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Fünf der angefrorenen Keks-Haufen auf ein Backblech geben und im heißen Ofen etwa 11-13 Minuten (je nach Backofen, einfach ausprobieren!) backen. Herausnehmen und 30 Minuten auskühlen lassen. Mit den anderen fünf Keksen genauso verfahren. Mindestens einen Keks warm genießen!

Guten Appetit!

Line backt Chocolate Chip Cookies mit Walnüssen - die Zweite | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Chocolate Chip Cookies mit Walnüssen - die Zweite | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Die Cookies waren wirklich ziemlich nah dran, aber eben dann doch nicht genau wie das Original. Vielleicht muss man den Teig noch ein wenig länger einfrieren und dann doch kurzer bei einer höheren Temperatur backen, denn sie sind doch mehr verlaufen, als ich gehofft hatte. Aber geschmacklich sind sie vor allem direkt aus dem Ofen verdammt gut. Am Rand und außen knusprig und in der Mitte chewy, wie man so schön sagt. Und das sind sie sogar noch, wenn sie vollständig abgekühlt sind. Ich werd nicht aufgeben und weiterhin fleißig Kekse backen, aber in der Zwischenzeit sind diese Kekse hier ein wirklich guter Kompromiss.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-chocolate-chip-cookies-mit-walnuessen-die-zweite/feed/ 3
Line backt Bratapfel-Butterkuchen mit Vanillepudding https://www.wihel.de/line-backt-bratapfel-butterkuchen-mit-vanillepudding/ https://www.wihel.de/line-backt-bratapfel-butterkuchen-mit-vanillepudding/#comments Mon, 28 Oct 2019 07:05:01 +0000 https://www.wihel.de/?p=98471 Line backt Bratapfel-Butterkuchen mit Vanillepudding | Line backt | Was is hier eigentlich los?

So sehr ich Kürbis auch liebe und man diese Zeit im Jahr gründlich auskosten sollte, kann es ihn einfach beim besten Willen nicht jede Woche geben. Manchmal bedarf es etwas Abwechslung und genau aus diesem Grund gibt es heute Bratapfel-Butterkuchen. Mit selbstgepflückten Äpfeln und cremigem Vanillepudding, der den Kuchen perfekt macht.

An Butterkuchen hab ich mich bislang nie versucht, weil ich immer geglaubt habe, dass er vermutlich nur trocken wird. Ich glaube, es braucht viel Übung und Geduld, bis man einen simplen Butterkuchen perfektioniert hat. Und diese Geduld hatte ich bisher nicht. Butterkuchen mit Topping, wie zum Beispiel aus Äpfeln und Vanillepudding, macht die Sache natürlich sehr viel einfacher. Denn dadurch wird der Kuchen super saftig.

Bratapfel-Butterkuchen mit Vanillepudding

Zutaten:

Für den Teig:
7 g Trockenhefe
200 ml Milch
70 g Zucker
500 g Mehl
90 g Butter
1 Ei (Größe M)
1/2 TL Zimt
Salz

Für den Vanillepudding:
200 ml Milch
2 Eigelb
40 g Speisestärke
70 g Zucker
100 ml Sahne
1 TL Vanilleextrakt
1/2 TL Zimt

Für das Topping:
80 g Butter
100 g Mandelblätter
4 Äpfel (z.B. Elstar)
80 g Zucker
1 TL Zimt
Etwas Muskat und Kardamom

Zubereitung:

  1. Für den Teig die Milch erwärmen. Die Hefe und etwas vom Zucker dazugeben und verrühren. Kurz gehen lassen. In der Zwischenzeit das Mehl mit Salz und Zimt vermengen. Hefe, Mehl, Butter und das Ei zu einem glatten Teig kneten. In einer Schüssel an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Vanillepudding die Milch zusammen mit dem Eigelb, Zucker und Speisestärke verrühren und in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze aufkochen lassen, bis der Pudding stark eindickt. Vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen und die Sahne, Vanilleextrakt und Zimt unterrühren. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  3. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Hefeteig auf das Backblech geben, zu einem flachen Boden formen und so 15 Minuten gehen lassen. Dann mit den Fingern ein paar Mulden in den Teig drücken und den Vanillepudding und die Äpfel darauf verteilen. Die 80g Butter in Flocken auf den Teig geben und mit Mandeln bestreuen. Zimt, etwas Muskat und Kardamom mit dem Zucker mischen und über den Teig streuen. Im heißen Ofen 30 Minuten goldbraun backen. Am besten lauwarm servieren.

Guten Appetit!

Line backt Bratapfel-Butterkuchen mit Vanillepudding | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Bratapfel-Butterkuchen mit Vanillepudding | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Der Kuchen hält absolut, was er verspricht. Er ist saftig, buttrig und durch die Äpfel fruchtig. Für mich ist es die perfekte Version von einem herbstlichen Butterkuchen. Warm schmeckt er am besten, idealerweise isst man eine Kugel Vanilleeis dazu. Zimt und Vanille harmonieren hervorragend und sind die perfekte Kombination zu warmen Äpfeln. Diese besondere Version eines Butterkuchens ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-bratapfel-butterkuchen-mit-vanillepudding/feed/ 2
Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Pekannüssen und Ahornsirup-Frischkäse-Creme https://www.wihel.de/line-backt-saftigen-kuerbiskuchen-mit-pekannuessen-und-ahornsirup-frischkaese-creme/ https://www.wihel.de/line-backt-saftigen-kuerbiskuchen-mit-pekannuessen-und-ahornsirup-frischkaese-creme/#comments Mon, 14 Oct 2019 06:09:26 +0000 https://www.wihel.de/?p=98235 Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Pekannüssen und Ahornsirup-Frischkäse-Creme | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Seit Jahren möchte ich unbedingt mal selbst Kürbisse ernten. Leider hat man im Umkreis von Hamburg nicht wirklich eine Chance dazu oder ich hab es einfach noch nicht entdeckt. Immerhin waren wir letzte Woche auf dem Rückweg von Scharbeutz auf einem Hof, auf dem man über 150 verschiedene Sorten kaufen konnte und alles auch noch wunderbar Halloween-mässig dekoriert war. Dadurch hat sich mein Wunsch zumindest halb erfüllt.

Ich neige dazu im Herbst beinahe jede Woche einen neuen Kürbis zu kaufen, immer in dem Glauben, dass ich sie unter der Woche zu allem möglichen verarbeiten werde. Leider stellt sich dann (völlig überraschend natürlich) heraus, dass ich abends unter der Woche fast immer spät nachhause komme und dann keine Lust mehr habe etwas zu kochen oder im Zweifel schon auswärts essen war. Am Wochenende gibt es dann die volle Breitseite Kürbis. Zu Pasta, als Auflauf, im Risotto oder als Kuchen. Um letzteres soll es heute gehen, denn ich hab ein richtig gutes Kürbiskuchen-Rezept entdeckt.

Kürbiskuchen mit Pekannüssen und Ahornsirup-Frischkäse-Creme

Zutaten:

Für den Kuchen:
400 Kürbispüree
100 g Pekannüsse
175 ml Sonnenblumenöl
120 g brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Joghurt
3 Eier
1 TL Backpulver
200 g Mehl
2 EL Pumpkin Spice
1 Prise Salz

Für die Creme:
100 g Frischkäse
30 g weiche Butter
30 g Puderzucker
80 ml Ahornsirup

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform (ca. 30×20 cm) einfetten. Für den Teig das Öl, den braunen Zucker, den Vanillezucker und den Joghurt glatt rühren. Die Eier nach und nach unter die Masse rühren. In einer anderen Schüssel das Mehl mit den Gewürzen und dem Backpulver vermengen. Das Kürbispüree abwechselnd mit der Mehlmischung unter den Teig rühren. Die Pekannüsse grob mit den Fingern zerbröseln und 2/3 unter den Teig heben. In die Auflaufform geben und im heißen Ofen etwa 35-45 Minuten backen. Herausholen und auskühlen lassen.
  2. Für die Ahornsirup-Frischkäse-Creme alle Zutaten miteinander verrühren. Am besten vorher den Puderzucker sieben, damit keine Klumpen in der Creme entstehen. Die Creme auf dem Kuchen verteilen und mit etwas braunem Zucker und den restlichen Pekannüssen garnieren.

Guten Appetit!

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Pekannüssen und Ahornsirup-Frischkäse-Creme | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Pekannüssen und Ahornsirup-Frischkäse-Creme | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Der Kuchen ist nicht wirklich fluffig, dafür aber um so saftiger. Die Pekannüsse sorgen für Crunch, die Creme schmeckt leicht rauchig und süß. Das versetzt mich ein wenig zurück in das vergangene Jahr zu unser Kanada-Reise zurück. Bei der Arbeit und auch zuhause kam der Kuchen sehr gut an. Durch das Pumpkin Spice ist es der perfekte Kuchen mit leicht würziger Note für den Herbst.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-saftigen-kuerbiskuchen-mit-pekannuessen-und-ahornsirup-frischkaese-creme/feed/ 2
Line backt Pumpkin Spice Muffins mit Streuseln und Honig-Zimt-Butter https://www.wihel.de/line-backt-pumpkin-spice-muffins-mit-streuseln-und-honig-zimt-butter/ https://www.wihel.de/line-backt-pumpkin-spice-muffins-mit-streuseln-und-honig-zimt-butter/#comments Mon, 30 Sep 2019 06:02:29 +0000 https://www.wihel.de/?p=98041 Line backt Pumpkin Spice Muffins mit Streuseln und Honig-Zimt-Butter | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Da ihn mittlerweile niemand mehr leugnen kann und der Herbst nun auch kalendarisch begonnen hat, ist es endlich wieder Zeit für Kürbis- und Apfelrezepte. Zweiteres folgt in wenigen Wochen, da wir erst am vergangenen Wochenende Selbstpflücken waren. Aber Kürbisrezepte gab es bei uns schon das ein oder andere in dieser Saison. Kürbis gehört auch in allen Variationen zu meinem absoluten Lieblingsgemüse. Gerade weil er so vielseitig ist und man damit herzhaft kochen oder etwas Süßes backen kann.

Heute gibt es Pumpkin Spice Muffins mit Frischkäse-Füllung und Streuseln. Dazu kommt Honig-Zimt-Butter, die auf den Muffins schmilzt, sobald sie frisch aus dem Ofen kommen. Es ist das perfekte Herbstgebäck und war Zuhause und im Büro sehr beliebt.

Pumpkin Spice Muffins mit Streuseln und Honig-Zimt-Butter

Zutaten:

Für den Teig:
190 g geschmolzene Butter
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
90 g brauner Zucker
225 g Kürbispüree
2 Eier
60 ml Milch
1 TL Pumpkin Spice
1 TL Zimt
2 TL Vanilleextrakt

Für die Streusel:
90 g Mehl
115 g brauner Zucker
1 TL Zimt
6 TL Butter
150 g Frischkäse

Für die Honig-Zimt-Butter:
4 TL Butter
2 TL Honig
1/2 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Förmchen auslegen und eine kleine Kastenform einfetten. Für den Teig in einer großen Schüssel die geschmolzene Butter, den braunen Zucker und das Vanilleextrakt vermengen. Die Eier nacheinander in den Teig rühren. Kürbispüree und Milch unter den Teig heben. Das Mehl mit Natron, Backpulver, Zimt und Pumpkin Spice vermengen. Unter den Teig heben und zu einer glatten Masse verrühren.
  2. Für die Streusel die Butter, braunen Zucker, Mehl und Zimt mit den Fingern grob vermengen, bis eine krümelige Masse entsteht. Den Teig in die Muffinförmchen und die Kastenform füllen, je einen Klecks Frischkäse in die Mitte jedes Muffins geben. Die Streusel über den Muffins und dem Kastenkuchen verteilen. Im heißen Ofen etwa 30-40 Minuten backen, zwischendurch immer wieder kontrollieren. Der Kastenkuchen wird etwas länger brauchen als die Muffins.
  3. Für die Honig-Zimt-Butter die Butter einfach mit Honig und Zimt vermengen. Jeweils eine kleine Menge auf jeden Muffin geben, sobald sie aus dem Ofen kommen. Am besten warm genießen.

Guten Appetit!

Line backt Pumpkin Spice Muffins mit Streuseln und Honig-Zimt-Butter | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Pumpkin Spice Muffins mit Streuseln und Honig-Zimt-Butter | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Die Muffins sind saftig und fluffig, nicht besonders süß, was mir gerade Recht ist und außerdem schmecken sie würzig-zimtig nach Herbst. Sofern man Herbst denn eine Geschmacksrichtung zuordnen möchte. Bei der Form kann man natürlich auch variieren und eine Kastenform oder eine Springform benutzen. Ich hatte nämlich zu viel Teig für 12 Muffins und habe noch eine kleine Kastenform füllen können. Auf jeden Fall sind diese Muffins – egal in welcher Form – ein Backrezept, das ihr dieses Jahr unbedingt mal testen solltet.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-pumpkin-spice-muffins-mit-streuseln-und-honig-zimt-butter/feed/ 2
Line macht Chocolate Chip Cookie Dough https://www.wihel.de/line-macht-chocolate-chip-cookie-dough/ https://www.wihel.de/line-macht-chocolate-chip-cookie-dough/#comments Mon, 16 Sep 2019 06:03:34 +0000 https://www.wihel.de/?p=97763 Line macht Chocolate Chip Cookie Dough | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Essbarer Keksteig ist schon seit einiger Zeit ein großer Trend, der es dank der Höhle der Löwen mittlerweile auch nach Deutschland geschafft hat. Zumindest ins Kühlregal und vereinzelt auch schon in eigene Cafés. Den ersten Keksteig, für den ich tatsächlich Geld bezahlte, um ihn ungebacken zu essen, hatte ich vergangenes Jahr in New York. Und ich muss ehrlich sagen, dass er seinen Preis und seinen Ruf vollkommen wert war.

Ähnlich wie in einer Eisdiele gab es diverse Sorten, unter anderem auch vegane Alternativen. Es gab jegliche Geschmacksrichtungen und toppen ließ sich das Ganze noch mit Streuseln, Früchten oder Soßen. Wir entschieden uns damals aber für zwei relativ klassische Sorten ohne viel Tamtam. Der Keksteig war so gut, dass ich mich fragte, warum ich das zuhause nicht viel öfter genau so machte. Der Gedanke ließ mich nicht mehr los, bis ich vor kurzem endlich Zeit und Lust hatte, mich einem Versuch zu widmen. Und der ist tatsächlich so gut geworden, dass ich ihn euch nicht vorenthalten möchte.

Chocolate Chip Cookie Dough

Zutaten:

40 g weißer Zucker
110 g brauner Zucker
110 g Butter
1 TL Vanilleextrakt
120 g Mehl
1 EL Milch
50 g Schokotropfen

Zubereitung:

  1. Zucker, Vanilleextrakt und Butter mit dem Schneebesen eines Rührgerätes hell cremig aufschlagen. Mehl und ggf. etwas Milch unterheben. Zum Schluss die Schokotropfen in den Teig kneten. Am besten stellt man den Teig bis zum Servieren kühl.

Guten Appetit!

Line macht Chocolate Chip Cookie Dough | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line macht Chocolate Chip Cookie Dough | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Das Rezept ist so denkbar einfach, dass ich es mittlerweile schon zwei Mal nachgemacht habe. Man hat für einige Tage etwas Süßes zum Naschen und kann auch potentiellem Besuch etwas servieren. Der Teig ist natürlich ohne Ei und Backpulver und damit sehr verträglich. Wer lieber eine vegane Variante machen möchte, ersetzt Butter und Milch durch pflanzliche Alternativen. Bei den Zutaten kann man natürlich auch bunt variieren, wie man möchte. Zum Beispiel mit Nüssen, anderen Schokoladensorten oder getrocknetem Obst.

]]>
https://www.wihel.de/line-macht-chocolate-chip-cookie-dough/feed/ 3
Line macht cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu https://www.wihel.de/line-macht-cremiges-erdbeer-limetten-tiramisu/ https://www.wihel.de/line-macht-cremiges-erdbeer-limetten-tiramisu/#comments Mon, 02 Sep 2019 06:04:05 +0000 https://www.wihel.de/?p=97526 Line macht cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Es gibt kaum ein Dessert, welches ich lieber esse als Tiramisu. Allerdings immer nur die alkoholfreie Variante. Im Sommer ziehe ich fruchtiges Tiramisu dem Klassiker mit Kaffee und Kakao vor. Meist überlege ich mir kurzfristig, dass ich für einen Besuch oder auch einfach nur für uns zwei ein Dessert zubereiten möchte und kombiniere dann die Zutaten, die ich gerade da habe. Im diesem Fall waren das Löffelbiskuits (sollte man immer Zuhause haben, sehr praktisch), Erdbeeren und Limetten. Daraus lässt sich doch ein wunderbares Dessert zaubern.

ich hab schon mal irgendwann erwähnt, dass ich es sauer liebe. Je saurer, desto besser. Deswegen wollte ich mit so wenig zusätzlichem Zucker wie nötig und so viel Limettensaft wie möglich arbeiten. Wenn sich am Ende beim ersten Löffel alles im Mund kurz zusammenzieht, dann ist es perfekt. Das Schöne an Tiramisu ist nicht nur, dass man es herrlich variieren kann, sondern auch, dass es unheimlich schnell vorbereitet ist. Es muss dann noch wenige Stunden im Kühlschrank stehen und schon hat man ein großartiges Dessert.

Sommerliches Erdbeer-Limetten-Tiramisu

Zutaten:

750 g frische Erdbeeren
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
80 g Puderzucker
200 ml Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
200 g Löffelbiskuits
200 ml Orangensaft
3 Bio-Limetten

Zubereitung:

  1. Die Erbeeren waschen und den Strunk entfernen. Die meisten Erdbeeren vierteln, dabei ein paar Erdbeeren in Scheiben schneiden und beiseite stellen. Für die Creme die Sahne mit dem Schneebesen eines Rührgerätes aufschlagen. Mascarpone und Magerquark mit dem Puderzucker verrühren, die Sahne vorsichtig unterheben. Die Schale der Bio-Limetten fein abreiben, den Saft auspressen. 4 EL Limettensaft unter die Creme ebenfalls vorsichtig unterheben.
  2. Eine Auflaufform (ca. 40x20cm) mit Löffelbiskuits auslegen. Den restlichen Limettensaft mit dem Orangensaft vermengen. Die Hälfte über die Löffelbiskuit träufeln. Die Hälfte der Macarpone-Creme darauf verteilen. Mit Erdbeer-Scheiben belegen. Dann wieder Löffelbiskuits darauf verteilen, mit Limetten-Orangensaft beträufeln, den Rest der Creme darauf glatt streichen und mit geviertelten Erdbeeren belegen. Die restlichen geviertelten Erdbeeren mit dem restlichen Limettensaft und einer Packung Vanillezucker mit Hilfe eines Pürierstabes zu einer Soße pürieren. Diese über das Tiramisu geben. Mit der geriebenen Limettenschalte garnieren. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Guten Appetit!

Line macht cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line macht cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Ich kann gar nicht sagen, welche Variante von Tiramisu mir am besten schmeckt: Die sauer-fruchtige oder der Klassiker mit Kaffee. Beides hat seine Vorteile (und natürlich keine Nachteile), aber im Sommer greife ich lieber auf die fruchtige Variante mit viel frischen Beeren zurück. Man könnte beispielsweise auch eine Variante mit Pfirsichen und Honig oder eine mit Blaubeeren und Limoncello machen. Der nächste Grillabend kann kommen, ich hab jede Menge Ideen in petto für ein tolles Dessert.

]]>
https://www.wihel.de/line-macht-cremiges-erdbeer-limetten-tiramisu/feed/ 2
Line backt sommerlichen Mascarpone-Kuchen mit frischen Beeren https://www.wihel.de/line-backt-sommerlichen-mascarpone-kuchen-mit-frischen-beeren/ https://www.wihel.de/line-backt-sommerlichen-mascarpone-kuchen-mit-frischen-beeren/#comments Mon, 19 Aug 2019 05:55:44 +0000 https://www.wihel.de/?p=97324 Line backt sommerlichen Mascarpone-Kuchen mit frischen Beeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

In anderen Teilen Deutschlands mag es anders sein, aber hier in Hamburg lässt das Wetter im August wirklich sehr zu wünschen übrig. Ich hab selten so einen verregneten und grauen Geburtstagsmonat gehabt wie in diesem Jahr. Die Wettervorhersage verspricht Besserung in den kommenden Tagen und ich hoffe stark, dass die Prognose zutrifft und man noch mal schöne Stunden am Elbstrand, im Planten und Blomen oder auf dem Balkon verbringen kann. Schließlich kann es das mit dem Sommer in Hamburg auf keinen Fall gewesen sein. Obwohl ich ehrlich sagen muss, dass ich mittlerweile manchmal schon richtig Lust auf den Herbst bekomme. Darauf, eingekuschelt in eine Decke auf dem Balkon zu sitzen und in die herbstlich verfärbten Bäume zu schauen, mit Mia durch das Laub zu stapfen oder Kürbissuppe zu kochen. Aber bis dahin ist hoffentlich noch ein wenig Zeit.

Wenn der Sommer eine kleine Pause einlegt und die Sonne auf sich warten lässt, dann muss man sich die Sommerstimmung eben anders nachhause holen. Und wie könnte das am besten gelingen als mit einem leckeren Kuchen, der mit extra vielen frischen Beeren daherkommt? Der Teig ist richtig saftig und schmeckt leicht nach Vanille. Darauf kommt Mascarpone-Creme ist luftig leicht und wird getoppt mit Beeren und süß-saurer Beeren-Soße. Für mich der perfekte Sommerkuchen.

Sommerlicher Mascarpone-Kuchen mit frischen Beeren

Zutaten:

Für den Kuchen:
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver
270 ml Sahne
180 ml griechischer Joghurt
1 TL Vanilleextrakt
275 g Zucker
340 g Butter
4 Eier (Größe M)
Salz

Für die Mascarpone-Creme:
500 g Mascarpone
340 g Frischkäse
120 g Puderzucker
Salz
2 EL Zitronensaft
700 g Erdbeeren
250 g Blaubeeren

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Backform (etwa 40x20cm) einfetten. Für den Kuchen die Butter zusammen mit dem Zucker hell cremig aufschlagen. Die Eier nacheinander hinzugeben und unterrühren. In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermengen. In einer zweiten Schüssel den griechischen Joghurt, die Sahne und das Vanilleextrakt verrühren.
  2. Mit einem Teigschaber 1/3 der Mehlmischung unter die Ei-Mischung heben. Anschließend die Hälfte der Sahne-Joghurt-Creme unterrühren. Dann wieder Mehl, anschließend den Rest der Ei-Mischung und zum Schluss noch einmal das letzte Drittel der Mehlmischung. Den Teig in die Backform geben und im heißen Ofen etwa 40-45 Minuten lang backen. Nach dem Backen etwa 20 Minuten auskühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit Mascarpone und den Frischkäse mit dem Salz aufschlagen. Zum Schluss den Puderzucker unterrühren. Die Creme auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen. Die Beeren waschen und die Erdbeeren vierteln. 400 g Erdbeeren zusammen mit dem Zitronensaft pürieren. Die Beeren auf dem Kuchen verteilen und mit der Soße garnieren.

Guten Appetit!

Line backt sommerlichen Mascarpone-Kuchen mit frischen Beeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt sommerlichen Mascarpone-Kuchen mit frischen Beeren | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Ich denke, ich habe endlich den perfekten Rührteig gefunden. Er ist saftig, luftig und lässt sich hervorragend teilen, sodass er sich auch für Schichttorten eignet. Bei der Creme kann man natürlich variieren, aber die Mascarpone-Sahne-Creme passt perfekt zu Beeren. So kann man sich den Sommer wenigstens für ein paar Stunden zurückholen.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-sommerlichen-mascarpone-kuchen-mit-frischen-beeren/feed/ 2
Line backt Zitronen-Blaubeer-Torte https://www.wihel.de/line-backt-zitronen-blaubeer-torte/ https://www.wihel.de/line-backt-zitronen-blaubeer-torte/#comments Mon, 05 Aug 2019 05:58:21 +0000 https://www.wihel.de/?p=97015 Line backt Zitronen-Blaubeer-Torte | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Endlich ist die Blaubeer-Zeit angebrochen. Im letzten Jahr habe ich es sogar zum ersten Mal in meinem Leben geschafft, selbst welche zu pflücken. In diesem Jahr gestaltet es sich schon alleine deswegen schwieriger, da in direkter Umgebung kein Hof zu finden ist, auf dem man selbst pflücken kann. Man müsste mindestens eine halbe, wenn nicht sogar eine ganze Stunde mit dem Auto zurücklegen, bis man an ein Selbstpflückfeld gelangt. Vielleicht kann ich Martin trotzdem noch überzeugen. Schließlich liebe nicht nur ich die blau-lila Beeren, sondern die kleine Fellnase mindestens genauso.

Kaufen kann man Blaubeeren aus der Region allerdings mittlerweile auch im Supermarkt. Und da ich neulich eine große Packung besorgt habe und Lust hatte, mal wieder länger in der Küche zu stehen und zu backen, habe ich mir überlegt, dass ich eine Zitronen-Torte mit Blaubeeren machen werde. Die sieht nämlich nicht nur schick aus, sondern schmeckt auch hervorragend und passt sehr gut auf die sommerliche Kaffeetafel.

Zitronen-Blaubeer-Torte

Zutaten:

Für den Teig:
140 ml geschmolzenes Kokosöl
80 g griechischer Joghurt
2 Eier
150 g Zucker
55 g Brauner Zucker
140 ml Buttermilch
80 ml Zitronensaft
1 TL Zitronenschale
260 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
90 g Blaubeermarmelade
140 g Blaubeeren
Salz

Für die Creme:
150 g Butter
200 g Frischkäse
50 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
3 EL Blaubeermarmelade
140 g Blaubeeren für die Deko

Außerdem:
Eine Springform (ca. 20 cm Durchmesser)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen und die Springform einfetten. Mit dem Schneebesen eines Rührgerätes das Kokosöl, den griechischen Joghurt, die Eier, beide Zuckersorten, die Buttermilch, den Zitronensaft und die Zitronenschale zu einem glatten Teig verrühren. Das Mehl mit dem Natron und dem Backpulver vermengen. Ebenfalls in die Schüssel geben und mit einem Holzlöffel nur so lange vorsichtig verrühren, bis gerade so ein glatter Teig entsteht.
  2. Die Blaubeeren für den Teig mit 1 EL Mehl vermengen. Dann vorsichtig unter den Teig heben. Die Marmelade ebenfalls vorsichtig unterrühren, bis ein Swirl entsteht. Ich habe leider etwas zu lange gerührt. Den Hälfte des Teiges in die Springform geben und im heißen Ofen etwa 30-35 Minuten backen. Herausnehmen, etwas auskühlen lassen, aus der Springform holen, diese wieder einfetten und mit der zweiten Hälfte des Teiges genau so verfahren.
  3. Für die Creme die Butter zusammen mit dem Puderzucker hellcremig aufschlagen. Den Frischkäse und den Zitronensaft unterrühren. Die Creme in drei Teile teilen und mit unterschiedlich viel Marmelade einfärben, sodass später ein leichter Ombré-Effekt beim Verteilen auf dem Kuchen entsteht.
  4. Sobald die Böden vollständig ausgekühlt sind, erst den unteren Boden mit etwas von der dunkelsten Creme verzieren. Den zweiten Boden daraufsetzen und die Creme um den Kuchen verteilen. Dabei kann man einen Ombré-Look kreiieren, wenn man mag. Mit den restlichen Blaubeeren und etwas Zitronenschale garnieren. Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden kaltstellen.

Guten Appetit!

Line backt Zitronen-Blaubeer-Torte | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line backt Zitronen-Blaubeer-Torte | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Diese Torte ist natürlich nicht mal eben so gemacht und bietet sich daher eher an, wenn man einen Geburtstag feiert oder auf einer anderen Feier Eindruck machen will. Aber sie ist unglaublich lecker und obwohl es sich um eine Torte handelt, erstaunlich leicht. Der Teig ist sehr fluffig und durch die süßen Beeren und die Zitronencreme bekommt der Kuchen eine Leichtigkeit, die man sonst von Torten eher nicht gewohnt ist. Für mich die perfekte Sommertorte und eine große Empfehlung an euch.

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-zitronen-blaubeer-torte/feed/ 4