Line backt – :: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Fri, 22 Mar 2019 13:49:07 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.1.1 https://www.wihel.de/wp-content/uploads/2017/01/cropped-fiete_blau-2-72x72.png Line backt – :: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de 32 32 Line backt die ultimativen Chocolate Cookies https://www.wihel.de/line-backt-die-ultimativen-chocolate-cookies/ https://www.wihel.de/line-backt-die-ultimativen-chocolate-cookies/#comments Mon, 11 Mar 2019 07:08:59 +0000 https://www.wihel.de/?p=94851 Vor einigen Wochen gab es hier auf dem Blog das Rezept für die Salted Chocolate Chip Cookies. Mittlerweile habe ich sie tatsächlich schon öfter nachgebacken, weil ich so begeistert von diesem Rezept bin und sie mir bisher am allerbesten schmecken. Und wer mir jetzt erzählen will, dass die Subway Cookies aber doch so(oooooo) toll sind …

Line backt die ultimativen Chocolate Cookies erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
Line backt die ultimativen Chocolate Cookies | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Vor einigen Wochen gab es hier auf dem Blog das Rezept für die Salted Chocolate Chip Cookies. Mittlerweile habe ich sie tatsächlich schon öfter nachgebacken, weil ich so begeistert von diesem Rezept bin und sie mir bisher am allerbesten schmecken. Und wer mir jetzt erzählen will, dass die Subway Cookies aber doch so(oooooo) toll sind und kaum ein Keks dagegen gewinnen kann, der soll einfach weggehen.

Denn das sind – hands down – einfach die besten Cookies, die ich je gebacken habe. Nun brauche ich allerdings noch ein Schokoladen-Äquivalent, das mit den Chocolate Chip Cookies mithalten kann. Nach mehreren Versuchen entstand dabei das heutige Rezept. Wie man sich vermutlich denken kann, isst man praktisch Butter, Zucker und Schokolade pur. Aber es lohnt sich!

Ultimative Chocolate Chip Cookies

Zutaten:

200 g dunkle Schokolade (>70%)
125 g Butter
150 g Zucker
100 g brauner Zucker
2 Eier (Größe M)
130 g Mehl
3 TL Kakaopulver
1 TL Backpulver
1/4 TL Salz + etwas als Topping

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Butter zusammen mit der Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Beiseite stellen und kurz abkühlen lassen. Mit dem Schneebesen eines Rührgerätes den Zucker und die Eier etwa 5 Minuten lang hellcremig aufschlagen.
  2. Die Schokoladenbutter unter die Eimischung rühren. In der Zwischenzeit die trockenen Zutaten miteinander vermengen und dann mit einem Teigschaber unter die Schokoladenmasse heben. Mit einem Eisportionierer die Teigkugeln auf die Backbleche setzen. Im heißen Ofen jedes Blech für etwa 12 Minuten backen. Am besten lässt man die Kekse 20-30 Minuten auskühlen, bevor man sie vom Blech nimmt. Zum Schluss mit etwas Salz toppen.

Guten Appetit!

Line backt die ultimativen Chocolate Cookies | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt die ultimativen Chocolate Cookies | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt die ultimativen Chocolate Cookies | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich muss ehrlich sagen, dass diese Schoko-Kekse hervorragend schmecken, sich lange halten und auch für große Begeisterung gesorgt haben, als ich sie zur Verkostung verteilte. Allerdings finde ich, dass sie frisch aus dem Ofen am besten geschmeckt haben und man den Geschmack am zweiten und dritten Tag noch optimieren könnte. Legt man sie dann aber in die Mikrowelle und erwärmt sie einige Sekunden, werden sie wieder richtig chewy in der Mitte. Und übrigens macht das Salz auf den Cookies tatsächlich etwas aus. Dadurch schmecken sie noch besser, ich kann es nur empfehlen.

Line backt die ultimativen Chocolate Cookies erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-die-ultimativen-chocolate-cookies/feed/ 3
Line backt Pistazien-Mandarinen-Kuchen mit griechischem Joghurt https://www.wihel.de/line-backt-pistazien-mandarinen-kuchen-mit-griechischem-joghurt/ https://www.wihel.de/line-backt-pistazien-mandarinen-kuchen-mit-griechischem-joghurt/#comments Mon, 25 Feb 2019 06:51:29 +0000 https://www.wihel.de/?p=94680 Im Übergang von Winter zu Frühling ist es immer gar nicht so einfach passende Rezepte zu finden. Im Sommer kann man immer auf viele verschiedene Beerensorten zurückgreifen, im Herbst passt alles mit Kürbis und Zimt und vor Weihnachten muss es gewürzig lecker sein, mit Lebkuchen und Spekulatius. Aber nach Weihnachten und vor dem richtigen Frühlingsbeginn …

Line backt Pistazien-Mandarinen-Kuchen mit griechischem Joghurt erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
Line backt Pistazien-Mandarinen-Kuchen mit griechischem Joghurt | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Im Übergang von Winter zu Frühling ist es immer gar nicht so einfach passende Rezepte zu finden. Im Sommer kann man immer auf viele verschiedene Beerensorten zurückgreifen, im Herbst passt alles mit Kürbis und Zimt und vor Weihnachten muss es gewürzig lecker sein, mit Lebkuchen und Spekulatius. Aber nach Weihnachten und vor dem richtigen Frühlingsbeginn fällt es immer schwer, ein geeignetes Gebäck zu finden.

Am liebsten soll es frisch sein, nicht zu schwer im Magen liegen und am besten auch noch Obst der Saison beinhalten. Dazu kommen die üblichen Voraussetzungen: Es darf nicht zu aufwändig sein und es soll möglichst jeder nachbacken können. So bin ich letztendlich auf das heutige Rezept gestoßen. Pistazien-Mandarinen-Kuchen mit einem Topping aus griechischem Joghurt. Super simpel und sehr lecker!

Pistazien-Mandarinen-Kuchen mit griechischem Joghurt

Zutaten:

220 g Butter
200 g Zucker
3 Eier
200 g Pistazien
100 g blanchierte Mandeln
3 Bio-Mandarinen
75 g Mehl
250 g griechischen Joghurt

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine runde Springform (ca. 20 cm Durchmesser) gut einfetten. Die Schale der Mandarinen abreiben und den Saft auspressen. Butter und Zucker etwa 3 Minuten lang mit dem Schneebesen eines Rührgerätes hell cremig aufschlagen. Die Eier einzeln nach und nach unterrühren.
  2. Die Pistazien schälen, sofern sie es nicht schon sind. Zusammen mit den Mandeln in einen Mixer geben und fein mahlen. Zusammen mit dem Saft und etwas Schale der Mandarinen unter den Teig rühren. Zum Schluss das Mehl mit einem Teigschaber vorsichtig unter den Teig heben. Im vorgeheizten Ofen 40 Minuten backen, dann mit Alufolie abdecken und noch einmal 10 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und wenn der Kuchen fertig ist, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  3. Auf dem ausgekühlten Kuchen den griechischen Joghurt verteilen und mit Pistazien und Mandarinenschale garnieren.

Guten Appetit!

Line backt Pistazien-Mandarinen-Kuchen mit griechischem Joghurt | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Pistazien-Mandarinen-Kuchen mit griechischem Joghurt | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Pistazien-Mandarinen-Kuchen mit griechischem Joghurt | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Der Kuchen war am Ende sogar noch besser, als ich gedacht hätte. Er hielt sich im Kühlschrank mehrere Tage und war die ganze Zeit über sehr saftig. Er schmeckt wunderbar gut nach Pistazien, aber auch der Geschmack der Mandarinen kommt durch. Ich würde sagen, dass dieser Kuchen sich nicht nur hervorragend im Frühjahr, sondern auch im Sommer macht. Man könnte den Teig auch noch mit Mandarinenstücken verfeinern.

Line backt Pistazien-Mandarinen-Kuchen mit griechischem Joghurt erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-pistazien-mandarinen-kuchen-mit-griechischem-joghurt/feed/ 3
Line backt Chocolate Chip Banana Bread https://www.wihel.de/line-backt-chocolate-chip-banana-bread/ https://www.wihel.de/line-backt-chocolate-chip-banana-bread/#comments Mon, 18 Feb 2019 07:07:59 +0000 https://www.wihel.de/?p=94606 Schon wieder Chocolate Chip! Dieses mal in einem saftigen Banana Bread. Bananenkuchen ist für mich einfach ein Comfort Food. Wenn jemand erwähnt, dass Banana Bread gebacken hat, dann denke ich sofort an eine gemütliche Situation auf dem Sofa, ganz viel Entspannung und einfach eine gute Zeit. Vielleicht deswegen, weil es so unglaublich einfach und schnell …

Line backt Chocolate Chip Banana Bread erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
Line backt Chocolate Chip Banana Bread | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Schon wieder Chocolate Chip! Dieses mal in einem saftigen Banana Bread. Bananenkuchen ist für mich einfach ein Comfort Food. Wenn jemand erwähnt, dass Banana Bread gebacken hat, dann denke ich sofort an eine gemütliche Situation auf dem Sofa, ganz viel Entspannung und einfach eine gute Zeit. Vielleicht deswegen, weil es so unglaublich einfach und schnell gebacken ist, nicht vieler Zutaten bedarf und aus diesem Grund der perfekte Kuchen für spontan angekündigten Besuch ist.

Es gibt natürlich zahlreiche Variationen und ich bin immer offen für neue Kreationen, aber am letzten Wochenende musste es einfach mal wieder etwas schnelles und einfaches, alt bekanntes und beliebtes sein. So hab ich mich für ein Banana Bread mit Chocolate Chips entschieden. Serviert man es mit etwas salziges Butter und Honig, bekommt es dadurch noch eine besondere Note. Die Kombination schmeckt hervorragend und ist nur zu empfehlen.

Chocolate Chip Banana Bread

Zutaten:

4 Bananen
60 ml Kokosnussöl
60 ml Honig
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
60 g brauner Zucker
210 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Salz
170 g dunkle Schokolade

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform ausfetten und mit braunemZucker ausstreuen. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zermatschen. Das Kokosöl schmelzen und mit den Eiern und dem Zucker aufschlagen. Die Bananen und das Vanilleextrakt unterrühren. Die trockenen Zutaten mischen und unter den Teig heben.
  2. Zum Schluss die Schokolade hacken und ebenfalls unter den Teig heben. Den Teig in die Kastenform füllen und im heißen Ofen etwa 50 - 60 Minuten backen. Eventuell nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken, falls der Kuchen schnell dunkel wird.

Guten Appetit!

Line backt Chocolate Chip Banana Bread | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Chocolate Chip Banana Bread | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Chocolate Chip Banana Bread | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich bin und bleibe ein großer Fan von Banana Bread. In New York hatte ich eine exzellente Variante getoppt mit Mascarpone, frischen Beeren und gebrannte-Mandel-Crunch. Das war mit Abstand das beste Banana Bread, das ich je gegessen habe. Aber auch das heutige Rezept ist wärmstens zu empfehlen. Im wahrsten Sinne des Wortes - bitte esst es warm.

Line backt Chocolate Chip Banana Bread erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-chocolate-chip-banana-bread/feed/ 2
Line backt Salty Chocolate-Chip-Cookies https://www.wihel.de/line-backt-salty-chocolate-chip-cookies/ https://www.wihel.de/line-backt-salty-chocolate-chip-cookies/#comments Mon, 04 Feb 2019 07:34:08 +0000 https://www.wihel.de/?p=94433 Kekse sind so eine Angelegenheit für sich. Eigentlich total einfach hergestellt und allseits beliebt, findet man doch selten einen Keks, von dem man sagen würde, er wäre rundum gelungen. Mal sind sie zu hart, mal zu weich, manchmal zu trocken und dann wiederum gleichen sie eher einem kleinen Stück Kuchen. Wie ihr seht, ist es …

Line backt Salty Chocolate-Chip-Cookies erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
Line backt Salty Chocolate-Chip-Cookies | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Kekse sind so eine Angelegenheit für sich. Eigentlich total einfach hergestellt und allseits beliebt, findet man doch selten einen Keks, von dem man sagen würde, er wäre rundum gelungen. Mal sind sie zu hart, mal zu weich, manchmal zu trocken und dann wiederum gleichen sie eher einem kleinen Stück Kuchen. Wie ihr seht, ist es gar nicht so leicht, den perfekten Keks herzustellen.

Ich war sehr lange auf der Suche nach dem perfekten Rezept für Chocolate-Chip-Cookies und glaube nun fündig geworden zu sein. Am Rand knusprig, in der Mitte "chewy" und mit vielen großen Schokostückchen. Dazu kommt etwas Meersalz, was den Keks perfektioniert. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn die Zubereitung etwas aufwändiger ist, als man sich es von einfachen Keksen wünschen würde. Immerhin lohnt sich die investierte Zeit.

Salty Chocolate-Chip-Cookies

Zutaten für etwa 20-25 Cookies:

225 g gesalzene Butter
350 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Back Soda (oder Natron)
200 g brauner Zucker
150 g weißer Zucker
2 Eier (Größe M)
2 Eigelb
Vanilleextrakt
340 g dunkle Schokolade
Meersalz

Zubereitung:

  1. Die Schokolade in grobe Stücke zerhacken. Für den Teig zuerst die Butter bräunen. Dazu die Butter in einen Topf geben und über mittlerer Hitze langsam schmelzen lassen. Dann die Hitze reduzieren und unter rühren solange abwarten, bis die Butter leicht gebräunt ist. Dabei gut aufpassen, dass die Butter nicht anbrennt.
  2. Die Butter in eine große Schüssel geben und kurz abkühlen lassen, anschließend die beiden Zuckersorten unterrühren. Die Eier und die Eigelbe nacheinander unterrühren. Das Vanilleextrakt ebenfalls einrühren. In einer seperaten Schüssel die trockenen Zutaten vermengen. Mit einem Teigschaber langsam unter die Butter-Mischung heben, bis ein glatter Teig entsteht. Zum Schluss noch die Schokolade unterheben. Den Teig etwa 4 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Backofen auf 180°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Eis-Portionierer etwa 85g schwere Kugeln formen und diese mit etwas Abstand auf ein Backblech legen. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen. Nach 10 Minuten das Blech herausnehmen, auf die Arbeitsfläche fallen lassen, um den "zerlaufenen" Effekt der Kekse zu erzeugen. Dies ab jetzt in 2 Minuten Abständen wiederholen, bis die Kekse fertiggebacken sind. Das wird etwa 16-18 Minuten dauern, bis der Rand etwas dunkler ist und die Mitte noch heller. Herausnehmen und auf einem Rost auskühlen lassen. Zum Schluss mit etwas Salz bestreuen.

Guten Appetit!

Line backt Salty Chocolate-Chip-Cookies | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Salty Chocolate-Chip-Cookies | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Salty Chocolate-Chip-Cookies | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Die Tester waren allesamt sehr angetan und die Kekse wurden mehrfach gelobt. Man kann den Basis-Teig nun beliebig durch andere Zutaten wie Nüsse, unterschiedliche Schokoladensorten, Streusel oder getrocknete Früchte variieren. Roh schmeckt der Teig übrigens auch ganz wunderbar, falls jemand auf den "Cookie Dough"-Zug aufspringen möchte. Der Teig hält sich roh allerdings nicht allzu lange, wenn er frische Eier und Butter beinhaltet. Wenn er hingegen gebacken wird, kann man die Kekse in einer luftdicht verschlossenen Dose gute 7-10 Tage aufbewahren, wobei sie natürlich lauwarm und frisch aus dem Ofen am allerbesten schmecken.

Line backt Salty Chocolate-Chip-Cookies erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-salty-chocolate-chip-cookies/feed/ 3
Line backt winterlichen Cinnamon-Swirl-Kuchen mit Frischkäse-Topping https://www.wihel.de/line-backt-winterlichen-cinnamon-swirl-kuchen-mit-frischkaese-topping/ https://www.wihel.de/line-backt-winterlichen-cinnamon-swirl-kuchen-mit-frischkaese-topping/#comments Mon, 21 Jan 2019 06:48:53 +0000 https://www.wihel.de/?p=94250 Heute gibt es einen Kuchen, der optisch viel Eindruck macht, in Wahrheit aber ziemlich einfach ist. Dazu schmeckt er auch einfach hervorragend und hält sich einige Tage. Es geht um diesen Cinnamon-Swirl-Kuchen, der perfekte Winterkuchen. Mit Zimt, Nüssen und Spekulatius in der Füllung wird er nicht nur zum perfekten Weihnachtskuchen, sondern auch jeden anderen Tag …

Line backt winterlichen Cinnamon-Swirl-Kuchen mit Frischkäse-Topping erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
Line backt winterlichen Cinnamon-Swirl-Kuchen mit Frischkäse-Topping | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Heute gibt es einen Kuchen, der optisch viel Eindruck macht, in Wahrheit aber ziemlich einfach ist. Dazu schmeckt er auch einfach hervorragend und hält sich einige Tage. Es geht um diesen Cinnamon-Swirl-Kuchen, der perfekte Winterkuchen. Mit Zimt, Nüssen und Spekulatius in der Füllung wird er nicht nur zum perfekten Weihnachtskuchen, sondern auch jeden anderen Tag im Winter.

Ich liebe eigentlich jedes süße Gebäck, das Zimt enthält. Ob Zimtschnecken, Zimtbrötchen, Franzbrötchen oder Kuchen mit Zimt - ich mag sie alle und das nicht nur im Winter. Da lag es natürlich nahe, dass ich diesen Cinnamon-Swirl-Kuchen ausprobiere. Entgegen meiner Erwartung bestand er nicht aus Hefeteig, sondern einem ganz einfachen Quarkteig, der eben auch nicht ruhen muss. Die Füllung ist wunderbar einfach zubereitet und schmeckt nach dem puren Winter. Zusammen mit einer Tasse Kaffee schmeckt er gleich noch besser.

Cinnamon-Swirl-Kuchen mit Frischkäse-Topping

Zutaten:

Für den Teig:
250 g Mehl
75 g Zucker
1 TL Backpulver
75 ml Sonnenblumenöl
60 ml Vollmilch
100 g Magerquark
1 Ei
Zimt

Für die Spekulatius-Zimt-Füllung:
100 g Spekulatius
70 g Pekannüsse
80 ml Ahornsirup
20 ml Bourbon Whiskey
1 TL Zimt

Für das Frischkäse-Topping:
150 g Frischkäse
50 g Puderzucker
1 TL Zimt

Außerdem:
Eine Kastenform, ca. 20 cm lang

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Kastenform mit etwas Öl einfetten. Für die Füllung den Spekulatius und 50 g Pekannüsse mit einem Mixer ganz fein hacken. Mit dem Ahornsirup, dem Whiskey und dem Zimt verrühren und beiseite stellen.
  2. Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Den Zucker unterrühren. Anschließend Vollmilch, Öl, den Magerquark, das Ei und etwas Zimt mit dem Schneebesen eines Rührgerätes untermischen und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat von etwa 30x20cm ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Der kürzeren Seite nach aufrollen und in die Form legen. Im heißen Ofen etwa 30 Minuten lang backen.
  4. In der Zwischenzeit das Topping vorbereiten. Dazu den Frischkäse zusammen mit dem Puderzucker und dem Zimt aufschlagen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, 20 Minuten auskühlen lassen, dann aus der Form lösen und weiter auskühlen lassen. Das Topping auf dem Kuchen verteilen und mit Pekannüssen dekorieren.

Guten Appetit!

Line backt winterlichen Cinnamon-Swirl-Kuchen mit Frischkäse-Topping | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt winterlichen Cinnamon-Swirl-Kuchen mit Frischkäse-Topping | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt winterlichen Cinnamon-Swirl-Kuchen mit Frischkäse-Topping | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Das Frosting macht den Kuchen erst so richtig gut und auch vergleichbar mit einer Zimtschnecken. Im Büro kam der Kuchen sehr gut an und zuhause auch. Ich würde ihn definitiv nachbacken. Man könnte auch über eine Variante mit Schokoladen-Strudel nachdenken, das stelle ich mir ähnlich gut vor.

Line backt winterlichen Cinnamon-Swirl-Kuchen mit Frischkäse-Topping erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-winterlichen-cinnamon-swirl-kuchen-mit-frischkaese-topping/feed/ 3
Line macht Kalten Hund mit Spekulatius und Pistazien https://www.wihel.de/line-macht-kalten-hund-mit-spekulatius-und-pistazien/ https://www.wihel.de/line-macht-kalten-hund-mit-spekulatius-und-pistazien/#comments Mon, 17 Dec 2018 07:02:02 +0000 https://www.wihel.de/?p=93836 Weihnachten rückt in großen Schritten immer näher und jedes Jahr kommt es doch wieder überraschend. Zumindest die Erkenntnis, dass man ja Geschenke braucht. Ich bin in den letzten Jahren eigentlich immer ganz gut im Ideen-sammeln gewesen. Dieses Jahr gestaltet es sich schleppender und gerade für Personen, die eigentlich schon alles besitzen oder sich alles selbst …

Line macht Kalten Hund mit Spekulatius und Pistazien erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
Line macht Kalten Hund mit Spekulatius und Pistazien | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Weihnachten rückt in großen Schritten immer näher und jedes Jahr kommt es doch wieder überraschend. Zumindest die Erkenntnis, dass man ja Geschenke braucht. Ich bin in den letzten Jahren eigentlich immer ganz gut im Ideen-sammeln gewesen. Dieses Jahr gestaltet es sich schleppender und gerade für Personen, die eigentlich schon alles besitzen oder sich alles selbst kaufen (ja Martin, du bist gemeint), ist es wirklich schwierig.

Immerhin fällt es noch einigermaßen leicht, Geschenke aus der Küche zu machen. Auch dieses Jahr hab ich mir darüber Gedanken gemacht. In der Lecker bin ich dann fündig geworden: Kalter Hund mit Spekulatius und Pistazien. Schnell und einfach hergestellt, super lecker und gekühlt sogar relativ lange haltbar.

Kalter Hund mit Spekulatius und Pistazien

Zutaten:

200 g Zartbitterkuvertüre
250 g Kokosfett (z.B. Palmin)
2 Eier (Größe M)
60 g Puderzucker
2 EL Backkakao
150 g Spekulatiuskekse
50 g Pistazienkerne

Zubereitung:

  1. Die Kuvertüre grob hacken und zusammen mit dem Kokosfett im heißen Wasserbar schnmelzen lassen. Die Eier, den Puderzucker und den Backkakao mit dem Schneebesen eines Rührgerätes schaumig rühren. Etwas von der geschmolzene Kuvertürenmasse unterrühren, dann den Rest einrühren.
  2. Eine quadratische Auflaufform mit Folie auslegen oder etwas einfetten. Die Spekulatiuskekse halbieren und die Pistazienkerne grob hacken. Etwas der Schokomasse auf dem Boden der Auflaufform verstreichen. Mit Spekulatiuskeksen belegen und einige Pistazien darauf verteilen.
  3. Dann wieder etwas Schokomasse daraufgeben und verstreichen, wieder Kekse und Pistazien darauf verteilen und so Schicht um Schicht weiter verfahren, bis man mit dem Rest Schokomasse die letzte Schicht gebildet hat. Mit einigen Pistazien bestreuen und im Kühlschrank mindestens 5 Stunden, besser über Nacht, kaltstellen und aushärten lassen.

Guten Appetit!

Line macht Kalten Hund mit Spekulatius und Pistazien | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line macht Kalten Hund mit Spekulatius und Pistazien | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line macht Kalten Hund mit Spekulatius und Pistazien | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Die Kalter-Hund-Würfel sind bei allen Gästen rund um Weihnachten hervorragend angekommen. Sie sind zwar auch sehr mächtig, aber in kleine Würfel geschnitten machen sie sich auf jeder Kaffeetafel oder als Geschenk wunderbar. Kleiner Disclaimer zum Schluss: Das ist natürlich NICHT mein Geschenk für die Familie. Das wäre nun ja langweilig.

Line macht Kalten Hund mit Spekulatius und Pistazien erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
https://www.wihel.de/line-macht-kalten-hund-mit-spekulatius-und-pistazien/feed/ 6
Line backt winterliches Pull-Apart-Bread mit Äpfeln, Pekannüssen und Ahornsirup-Guss https://www.wihel.de/line-backt-winterliches-pull-apart-bread-mit-aepfeln-pekannuessen-und-ahornsirup-guss/ https://www.wihel.de/line-backt-winterliches-pull-apart-bread-mit-aepfeln-pekannuessen-und-ahornsirup-guss/#comments Mon, 03 Dec 2018 07:04:43 +0000 https://www.wihel.de/?p=93643 Und zack sind wir irgendwie im Winter gelandet. Die Temperaturen sind in den letzten Wochen stetig gesunken, die erste Weihnachtsdeko hängt und seit einer Woche haben sogar alle Weihnachtsmärkte geöffnet. Ich liebe die Weihnachtszeit. Für mich ist es mit Abstand die allerbeste Zeit im Jahr, das stelle ich immer wieder aufs Neue fest. Dieses Jahr …

Line backt winterliches Pull-Apart-Bread mit Äpfeln, Pekannüssen und Ahornsirup-Guss erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
Line backt winterliches Pull-Apart-Bread mit Äpfeln, Pekannüssen und Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Und zack sind wir irgendwie im Winter gelandet. Die Temperaturen sind in den letzten Wochen stetig gesunken, die erste Weihnachtsdeko hängt und seit einer Woche haben sogar alle Weihnachtsmärkte geöffnet. Ich liebe die Weihnachtszeit. Für mich ist es mit Abstand die allerbeste Zeit im Jahr, das stelle ich immer wieder aufs Neue fest. Dieses Jahr wird die Weihnachtszeit sogar noch viel besser, weil wir jetzt die kleine Maus bei uns haben, die uns ordentlich auf Trab hält und uns jede Menge Freude bereitet.

Hefegebäck gehört für mich irgendwie zum Winter und Frühling, ich kann gar nicht genau sagen, warum das so ist. Ich hatte jedenfalls mal wieder Lust, einen Hefeteig zu machen und am liebsten in der süßen Variante. Denn für Pide, Pizza und Flammkuchen hab ich in letzter Zeit zwar öfter welchen gemacht, aber die süße Variante mache ich eigentlich sehr selten, dabei schmeckt es immer so herrlich gemütlich. (Ja, Kuchen kann gemütlich schmecken.)

Deswegen hab ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Rezept gemacht und mich letztendlich für dieses Pull-Apart-Bread mit Äpfeln, Zimt und Pekannüssen entschieden. Getoppt wurde das Ganze mit Ahornsirup-Guss. Die Zutaten reichen für eine kleine Kastenform (ca. 25cm Länge).

Winterliches Pull-Apart-Bread mit Äpfeln, Pekannüssen und Ahornsirup-Guss

Zutaten:

Für den Teig:
1/2 Würfel frische Hefe
1 EL Zucker
500 g Mehl
175 ml warme Milch
170 g Butter
3 Eier
Salz

Für die Füllung:
95 g Butter
100 g brauner Zucker
2 kleine Äpfel
60 g Pekannüsse
Zimt

Für den Guss:
60 ml Ahornsirup
250 g Puderzucker
20 g Pekannüsse
Vanilleextrakt

Zubereitung:

  1. Für den Teig die Kastenform einfetten. Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln, einen EL Zucker hinzugeben, glatt rühren und anschließend 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit das Mehl mit einer Prise Salz vermengen. Die Butter schmelzen lassen. Dann die geschmolzene Butter, die Eier und die Hefemilch hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. In einer Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde lang gehen lassen.
  2. in der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den braunen Zucker mit dem Zimt vermengen. Die Pekannüsse grob hacken. Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  3. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz noch einmal durchkneten. Nicht zu viel, sonst geht der Teig nicht auf. Anschließend zu einem Rechteck von etwa 30x40 cm ausrollen. Der Teig sollte ca. 1 cm dick sein. Die Butter für die Füllung schmelzen und auf dem Teig verstreichen. Dabei ca. 3 cm zum Rand freilassen. Mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen und die Apfelstücke sowie die Pekannüsse darauf verteilen. Zu einer großen Rolle aufrollen und dann in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Aufrecht in die Kastenform stellen. Im heißen Ofen 30-40 Minuten backen, bis der Teig goldbraun und knusprig ist.
  4. Für den Guss einfach Ahornsirup mit Puderzucker und etwas Vanilleextrakt vermengen, bis die gewünschte Konsistenz entsteht. Der Guss sollte nicht zu flüssig sein, aber auch nicht zu fest. Nach Belieben mit Wasser verdünnen. Die Pekannüsse grob hacken. Das Pull-Apart-Bread aus dem Ofen nehmen, 30 Minuten auskühlen lassen, aus der Form nehmen und weitere 20 Minuten auskühlen lassen. Mit dem Guss verzieren und mit Pekannüsse bestreut servieren.

Guten Appetit!

Line backt winterliches Pull-Apart-Bread mit Äpfeln, Pekannüssen und Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt winterliches Pull-Apart-Bread mit Äpfeln, Pekannüssen und Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Durch die Äpfel ist der Teig super saftig und schmeckt auch am zweiten und dritten Tag noch wunderbar. Beim Backen tritt außerdem der Saft der Äpfel aus, vermischt sich mit dem Zucker und karamellisiert zu einer richtig schönen Kruste um den Kuchen herum. Natürlich kann man auch hier wieder mit dem Obst, aber auch mit den Nüssen nach Belieben variieren. Und wer mag, könnte den Guss auch mit einem Schuss Rum verfeinern.

Line backt winterliches Pull-Apart-Bread mit Äpfeln, Pekannüssen und Ahornsirup-Guss erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-winterliches-pull-apart-bread-mit-aepfeln-pekannuessen-und-ahornsirup-guss/feed/ 5
Line backt Apfel-Birnen-Galette https://www.wihel.de/line-backt-apfel-birnen-galette/ https://www.wihel.de/line-backt-apfel-birnen-galette/#comments Mon, 19 Nov 2018 07:04:53 +0000 https://www.wihel.de/?p=93385 Ab und zu bekomme ich Lust, einen ganzen Tag in der Küche zu verbringen und etwas richtig Aufwändiges zu backen. Mit mehreren Schichten und Buttercreme oder vielleicht auch mit selbstgemachtem Karamell. Dann macht es Spaß, viele Stunden am Herd zu stehen, zu rühren, schnippeln, kneten und am Ende einen leckeren und ganz besonderen Kuchen. Und …

Line backt Apfel-Birnen-Galette erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
Line backt Apfel-Birnen-Galette | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ab und zu bekomme ich Lust, einen ganzen Tag in der Küche zu verbringen und etwas richtig Aufwändiges zu backen. Mit mehreren Schichten und Buttercreme oder vielleicht auch mit selbstgemachtem Karamell. Dann macht es Spaß, viele Stunden am Herd zu stehen, zu rühren, schnippeln, kneten und am Ende einen leckeren und ganz besonderen Kuchen.

Und manchmal muss es etwas ganz Einfaches sein. Wie diese Apfel-Birnen-Galette, die im Nu hergestellt ist und vor allem denkbar einfach. Der Mürbeteig wird mit gerösteten und gemahlenen Haselnüssen zubereitet, wodurch er ganz besonders knusprig und lecker wird. In die Galette kommt außerdem auch noch etwas Cognac, um dem Kuchen das gewisse Etwas zu verleihen.

Apfel-Birnen-Galette

Zutaten:

Für den Teig:
200 g Mehl
2 EL Zucker
60 g geröstete und gemahlene Haselnüsse
175 g Butter
Salz

Für die Haselnuss-Füllung:
50 g geröstete, gemahlene Haselnüsse
45 g brauner Zucker
1/4 TL Kardamom

Apfel-Birnen-Füllung:
300 g Äpfel
300 g Birnen
50 g Butter
90 g brauner Zucker
2 EL frisch gepresster O-Saft
2 EL Cognac
2 EL Mehl
1 TL Zimt
Salz

Zum Bestreichen:
1 Ei
1 EL Milch
1 EL brauner Zucker
Salz

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig den Zucker zusammen mit Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Die gerösteten, gemahlenen Haselnüsse dazugeben. Die eiskalte Butter in Würfel schneiden und zur Mehlmischung geben, dann mit den Händen zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Etwas kaltes Wasser dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie eingewickelt im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Für die Haselnuss-Füllung die gerösteten, gemahlenen Haselnüsse mit Zucker, Kardamom und und etwas Wasser zu einem Brei mischen. Für die Apfel-Birnen-Füllung das Obst schälen, entkernen und würfeln. Die Butter in einem Topf schmelzen, dann das Obst, den Zucker, den O-Saft, den Cognac und den Zimt hinzufügen und einige Minuten köcheln lassen. Das Mehl hinzugeben und solange weiter köcheln lassen, bis der Saft, der aus dem Obst ausgetreten ist, andickt. Anschließend auskühlen lassen.
  3. Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 2/3 davon auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Haselnussmasse auf dem Teig verstreichen, dabei 3-4 cm zum Rand freilassen. Die Obst-Füllung auf den Teig geben. Den restlichen Teig zu einem Kreis ausrollen und in etwa 8-10 Streifen schneiden. Die Teigstreifen über die Füllung geben und dabei ein Gitter bilden. Mit übrig gebliebenem Teig dekorative Formen ausstechen und auf die Galette legen. Den Rand des Teigbodens umklappen und gucken, dass alles gut verschlossen ist.
  4. Zum Bestreichen das Ei mit Salz und der Milch vermischen. Die Galette damit einstreichen und mit Zucker bestreuen. Im heißen Ofen etwa 40-50 Minuten backen, bis die Galette goldbraun und knusprig aussieht und die Füllung Blasen wirft. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Line backt Apfel-Birnen-Galette | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Apfel-Birnen-Galette | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Apfel-Birnen-Galette | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich persönlich finde saure Äpfel am besten. Gerade in Kombination mit süßen Kuchen ist es gut, wenn man einen sauren Kontrast hat. Deswegen bin ich normalerweise auch kein großer Birnen-Fan. Die sind mir meistens einfach zu süß. Aber die gesamte Kombination aus nussigem Mürbeteig, sauren Äpfeln und den süßen, reifen Birnen schmeckt einfach himmlisch und ist der perfekte Herbstkuchen.

Line backt Apfel-Birnen-Galette erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-apfel-birnen-galette/feed/ 3
Line backt Kürbis-Apfel-Kuchen mit Käsekuchen-Swirl https://www.wihel.de/line-backt-kuerbis-apfel-kuchen-mit-kaesekuchen-swirl/ https://www.wihel.de/line-backt-kuerbis-apfel-kuchen-mit-kaesekuchen-swirl/#comments Mon, 05 Nov 2018 07:05:54 +0000 https://www.wihel.de/?p=93228 Mittlerweile sind wir im November angekommen – ist doch unglaublich. Ich weiß, man behauptet jedes Jahr, dass ausgerechnet DIESES noch schneller vergeht als alle vorherigen. Aber in diesem Jahr kommt es mir nahezu unwirklich vor. Die Monate rauschen nur so an einem vorbei. Es könnte damit zu tun haben, dass man in dem fantastischen Sommer …

Line backt Kürbis-Apfel-Kuchen mit Käsekuchen-Swirl erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
Line backt Kürbis-Apfel-Kuchen mit Käsekuchen-Swirl | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Mittlerweile sind wir im November angekommen – ist doch unglaublich. Ich weiß, man behauptet jedes Jahr, dass ausgerechnet DIESES noch schneller vergeht als alle vorherigen. Aber in diesem Jahr kommt es mir nahezu unwirklich vor. Die Monate rauschen nur so an einem vorbei. Es könnte damit zu tun haben, dass man in dem fantastischen Sommer so viel unternommen hat, immer auf Achse war und selten einfach mal Innehalten konnte.

Darum soll es heute aber gehen, Innehalten. Es ist so wichtig und wird doch selten gemacht. Entspannen, einfach Sein und Durchatmen. Und womit lässt es sich am besten umsetzen? Genau, mit einem großen Stück Kuchen, das man genüsslich verspeist, während man ansonsten einfach mal nichts tut.

Deswegen gibt es heute ein Rezept für den ultimativen Gemütlichkeits-Kuchen. Fluffiger Teig mit Kürbis und Apfel und vielen leckeren Herbst-Gewürzen getoppt von einer dünnen Käsekuchen-Schicht.

Kürbis-Apfel-Kuchen mit Käsekuchen-Swirl

Zutaten:

Für den Teig:
180 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
1 TL Natron
1 EL Zimt
100 g Butter
75 g brauner Zucker
1 Ei (Größe M)
150 g Kürbispüree
1 Apfel (z.B. Elstar)
Eine Prise gemahlener Ingwer, Muskat und Nelken

Für den Käsekuchen:
200 g Frischkäse
1 EL Crème Fraîche
1 Ei
20 g Mehl
50 g Zucker

Sonstiges:
Eine Springform (ca. 23 cm Durchmesser)
Puderzucker

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170°C Ober-Unterhitze vorheizen und die Springform mit Butter einfetten. Für den Teig die Butter zusammen mit dem braunen Zucker schaumig schlagen. Das Ei hinzugeben und gut verrühren. Das Mehl mit dem Natron, den gemahlenen Mandeln den Gewürzen mischen. Unter den Teig glattrühren. Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Diese unter den Teig heben und das Ganze dann in die gefettete Springform geben.
  2. Für den Käsekuchen alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig rühren. Portionsweise auf den Teig geben und grob unterheben. Im heißen Ofen 40-50 Minuten backen, auskühlen lassen und zum Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit!

Line backt Kürbis-Apfel-Kuchen mit Käsekuchen-Swirl | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Kürbis-Apfel-Kuchen mit Käsekuchen-Swirl | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Mit diesem Kuchen lässt es sich gleich viel besser entspannen und wenn man sich dazu noch eine große Tasse Kaffee macht, steht der kurzzeitigen Entschleunigung nichts mehr im Weg. Und, ganz wichtig: Smartphone und Laptop weit weglegen.

Line backt Kürbis-Apfel-Kuchen mit Käsekuchen-Swirl erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-kuerbis-apfel-kuchen-mit-kaesekuchen-swirl/feed/ 5
Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss https://www.wihel.de/line-backt-saftigen-kuerbiskuchen-mit-zimt-crunch-und-espresso-ahornsirup-guss/ https://www.wihel.de/line-backt-saftigen-kuerbiskuchen-mit-zimt-crunch-und-espresso-ahornsirup-guss/#comments Mon, 22 Oct 2018 06:05:26 +0000 https://www.wihel.de/?p=93059 Dieser Kuchen schreit förmlich Herbst. Er hat nicht nur eine sehr herbstliche Farbe, sondern steckt auch voller Kürbis. Es ist einer meiner liebsten Kuchen im Herbst: ganz simpler Kürbiskuchen mit Pumpkin Spice und Kürbispüree. Allein das ist schon ein richtig guter und saftiger Kuchen, der einfach bei jedem Anlass passt. Um ihm aber noch eine …

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Dieser Kuchen schreit förmlich Herbst. Er hat nicht nur eine sehr herbstliche Farbe, sondern steckt auch voller Kürbis. Es ist einer meiner liebsten Kuchen im Herbst: ganz simpler Kürbiskuchen mit Pumpkin Spice und Kürbispüree. Allein das ist schon ein richtig guter und saftiger Kuchen, der einfach bei jedem Anlass passt.

Um ihm aber noch eine besondere Note zu verleihen, gibts dazu Zimt-Crunch und einen Espresso-Ahornsirup-Guss. Kaffee und Kürbiskuchen sind schon an sich ein sehr gutes Duo. Und Ahornsirup passt meiner Meinung nach sowieso hervorragend in den Herbst. Außerdem ist das Rezept nicht aufwändig und erstaunlich schnell zubereitet. Zumindest, wenn man Kürbispüree zuhause hat.

Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss

Zutaten:

Für den Teig:
170 g Butter
170 g brauner Zucker
115 g Kürbispüree
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
170 ml frisch gebrühter Espresso
3 Eier
2 TL Vanilleextrakt
1 EL Pumpkin Spice
Salz

Für die Streusel:
85 g Mehl
80 g brauner Zucker
100 g Butter
60 g gehackte Haselnüsse
Zimt

Für den Guss:
130 g Puderzucker
20 ml Espresso
2 TL Ahornsirup
Walnusskerne

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupfform gut einfetten. Mit etwas braunem Zucker ausstreuen. In einer großen Schüssel mithilfe des Schneebesens eines Rührgerätes die Butter, den braunen Zucker und etwas Vanilleextrakt mixen, bis die Masse hell und cremig ist. Die Eier nacheinander unterrühren. Dann Das Kürbispüree und den Kaffee unter den Teig heben. Zum Schluss das Mehl mit Backpulver, Natron und Pumpkin Spice vermengen und unter den Teig rühren.
  2. Den Teig in die Kuchenform geben. Für die Streusel das Mehl mit Zucker, gehackten Haselnüssen, Butter und etwas Zimt zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Auf dem Teig in der Kuchenform verteilen und im heißen Ofen etwa 40-50 Minuten backen.
  3. Vor dem Herausnehmen die Stäbchenprobe machen. Wenn der Kuchen durchgebacken ist, herausnehmen und 30 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und weitere 45 Minuten auskühlen lassen. Für den Guss den Puderzucker mit dem Ahornsirup und dem Kaffee glattrühren. Er sollte nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest sein. Gegebenenfalls noch etwas Puderzucker oder Kaffee ergänzen. Den Guss über den Kuchen geben, mit Walnusskernen verzieren und anrichten.

Guten Appetit!

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Sollte ich jemals ein Thanksgiving-Dinner ausrichten, wird es diesen Kuchen geben. Er ist so saftig und schmeckt eigentlich immer jedem. Dazu könnte man eine Zimt-Mascarpone-Creme oder Eis reichen, wenn man möchte. Aber der Kuchen ist schon an sich ein richtig gutes Dessert und Herbstkuchen. Am besten genießt man ihn eingekuschelt auf dem Balkon.

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss erschien auf :: Was is hier eigentlich los ::

]]>
https://www.wihel.de/line-backt-saftigen-kuerbiskuchen-mit-zimt-crunch-und-espresso-ahornsirup-guss/feed/ 8