Martin
Kaufen für die Müllhalde | Was is hier eigentlich los?
Home > Kultur > Was gelernt > Kaufen für die Müllhalde

Kaufen für die Müllhalde

Die Dokumentation wirft einen kritischen Blick auf die Entstehung der heutigen Konsumgesellschaft. Es wird erklärt was „geplante Obsoleszenz“ ist und wie dadurch unser enormes (Wirtschafts-)Wachstum erst möglich wurde. Doch unbegrenztes Wachstum ist in einer begrenzten Welt nicht möglich, und so zeigt der Film gegen Ende Alternativen und Lösungswege auf, die uns hoffentlich eines Tages aus diesem Dilemma heraushelfen werden.

Braucht es noch mehr Argumente, damit man sich die Zeit dafür nimmt? Ja? Arte, Doku, hier als sehenswert eingestuft. Muss nun aber wirklich reichen:

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

  1. Ich glaube bei der Senseo Kaffepadmaschine gibt es auch so eine geplante Obsoleszenz. Dort taucht häufig das Problem auf, dass die nach einer gewissen Zeit (bei uns nach ca. einem Jahr) beim Aufheizen oder Brühen einfach aus geht. Dank eines tollen Youtube Video haben wir rausgefunden, dass man nur den Kondensator austauschen muss (der kostet nur einen Euro oder so) und dann geht es wieder.

    • stimmt, meine is mir auch kapott gegangen. Allerdings nicht einfach aus, sondern viel mehr wurde immer angezeigt, dass der Wassertank nicht richtig drin sitzt – was er aber tat. Ende vom Lied: hab jetzt ne Tassimo ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. Mr. Moody (@ppc1337)