Keine Ahnung, was das heißt: 夕方のゆりかもめ – Struggle mit meinem iPhone

Ich hab vorgestern Abend aus meinem iPhone einen wunderschönen und sehr teuren Briefbeschwerer gemacht. Das ist toll, das hat nicht jeder – aber wie kam es dazu:

Ich hatte die Nase vom iOS5 fürs erste voll. Is Tatsache so – ich will wieder meine Termine auf dem Lockscreen, ich will ein paar Nummern direkt blockieren können, ich möchte Ordner haben, in die ich so viele Apps wie möglich reinpacken kann. Geht alles nicht mit iOS5 bzw. nur bescheuert, weil es (noch) keinen untethered Jailbreak gibt.

Ich Fuchs hab aber vor langer Zeit meine SHSH gesichert – ohne näher darauf einzugehen, konnte ich damit einen Downgrade durchführen. Juhu Juhu, ich bin mit Baströckchen fröhlich pfeifend durchs Büro gehüpft. Also die ganze nötige Software runtergeladen und schön 4.3.5 raufgemacht. Klappte absolut problemlos – doof nur, dass ich dafür auch keinen untethered Jailbreak zur Hand hatte. Noch dööfer (!!), dass ich das erst zu Hause merkte. Super-doof, dass ich zu Hause keinen Zugriff auf meine SHSH-Dateien habe.

Keine Ahnung, was das heißt: 夕方のゆりかもめ - Struggle mit meinem iPhone

Also saß ich dann zu Hause, hatte ein iPhone, dass direkt nach dem Start in den Wartungszustand sprang, sich da auch nur sehr widerwillig rausholen ließ – und keine Möglichkeit eine Firmware draufzuklatschen, die nicht 5.0.1 heißt. Naaaaaa super! Gegen halb eins hab ich dann aufgegeben – zum Glück noch einen Wecker fürs iPad gefunden, hab hier ja nix anderes zum wecken.

Als ich dann also noch vor der Glotze hing, fragte ich mich, wo denn eigentlich diese tollen „Deutschlands schönste Zugstrecken“ laufen. War nicht zu finden, also musste was anderes her, nämlich er hier:

Meiner Meinung nach deutlich besser – in der deutschen Version fehlt Musik und ständig sieht man den gleichen Mist – ist ja fast schon wie im Büro. Mag mir da einer eine Endlosschleife drauß basteln? Sollte dann die perfekte Einschlafhilfe sein.

Übrigens: iPhone läuft wieder. 4.3.3 drauf, Jailbreak – bin vollstens glücklich.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich