Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor

Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor

Es ist doch immer wieder schön, wenn aus einer kleinen Idee etwas größeres, kreatives wird, wie zum Beispiel eine Fotoserie. Es gab da zum Beispiel mal einen Typen, der das irgendwie spannend fand, irgendwelche Texte ins Netz zu schreiben. Damals gab es noch keine sozialen Netzwerke, ICQ und Myspace waren damals das Nonplusultra – kennt ihr wahrscheinlich gar nicht mehr und so wirklich habt ihr dadurch auch nichts verpasst. Damals war das noch so, dass man zwar ins Internet schrieb, aber eben doch wenig Möglichkeiten hatte, die Texte und Postings irgendwie bekannt zu machen. War aber auch egal, denn von den wenigen Möglichkeiten, die es damals gab, hatte der Typ auch keine Ahnung.

Die Zeit verging, die Postings wurden mehr und irgendwann kommt ihr an den Punkt, an dem ihr über ein Posting stolpert, dass den Titel „Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor“ trägt. Wie gesagt, verrückt, wie aus einer (Schnaps)Idee doch etwas größeres werden kann.

Artähnlich ging es auch Rich McCor, der einfach mal aus Lust heraus die Sehenswürdigkeiten seiner Heimatstadt London in Szene setzen wollte. Ohne großen Aufwand hat er ein paar Cut-Outs erstellt und damit ein Bild von Big Ben gemacht. Währenddessen wurde ein Vater mit seiner Tochter neugierig und wollten wissen was er tat – also zeigte er das Foto und die beiden fanden das ziemlich geil. Bestärkt dadurch hat McCor ein paar weitere Bilder in London gemacht, auf Instagram hochgeladen und wurde schlussendlich von Lonely Planet angeschrieben. Die fanden das auch ziemlich geil und wollten weitere Arbeiten von ihm sehen, was letztendlich darin mündete, dass sie McCor nach Stockholm, Amsterdam, Kopenhagen und Paris schickten. So schnell kann es eben gehen:

Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor
Kleine Spielereien mit Sehenswürdigkeiten von Rich McCor
© Rich McCor

Mehr seiner Arbeiten findet ihr natürlich auf angesprochenem Instagram-Account.

Manchmal genügt eben einfach die richtige Idee und ein bisschen Glück – schon sieht man was von der Welt.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich