Martin
Klischee-Landkarten von Yanko Tsvetkov | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Klischee-Landkarten von Yanko Tsvetkov

Klischee-Landkarten von Yanko Tsvetkov | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Yanko Tsvetkov

Ich würde mal behaupten, dass es Klischees noch nie einfacher hatten, als zur aktuellen Zeit. Die Ausländer sind alle böse, vergewaltigen unsere Jobs, nehmen uns die Frauen weg, am eigenen Missstand haben auch immer die anderen Schuld und sowieso machen die da oben doch nur das, was sie wollen und ihnen in die eigene Tasche spielt. Außerdem ist das Wetter immer beschissen (immer!) und der aktuelle Trainer vom Lieblingsfußballverein weiß doch nicht mal, wie man sich die Schuhe zubindet.

Die wohl beste Definition für Klischees liefert Gero von Wilpert: Klischees sind vorgeprägte Wendungen, abgegriffene und durch allzu häufigen Gebrauch verschlissene Bilder, Ausdrucksweisen, Rede- und Denkschemata, die ohne individuelle Überzeugung einfach unbedacht übernommen werden.

Unbedacht übernommen – damit ist eigentlich schon alles gesagt. So billig würd ich die Arbeiten des bulgarischen Künstlers Yanko Tsvetkov allerdings nicht abtun, auch wenn seine Landkarten schon sehr stark vereinfachte (Pseudo)Wahrheiten zeigen – hier und da passt es aber einfach gefühlt wie Faust auf Auge:

Klischee-Landkarten von Yanko Tsvetkov | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Yanko Tsvetkov
Klischee-Landkarten von Yanko Tsvetkov | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Yanko Tsvetkov
Klischee-Landkarten von Yanko Tsvetkov | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Yanko Tsvetkov
Klischee-Landkarten von Yanko Tsvetkov | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Yanko Tsvetkov
Klischee-Landkarten von Yanko Tsvetkov | Lustiges | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Yanko Tsvetkov

Unfassbar viel mehr seiner Arbeiten gibt es direkt im Atlas of Prejudice – unbedingt reinschauen! Und wer mag, kann anschließend (oder davor. Oder mittendrin) bei seinen Büchern stöbern (Partnerlink) und seine Glückshormone durch einen Kauf in Schwung bringen.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)