Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation kennt jeder, macht jeder, kann jeder. Obwohl „können“ dabei vielleicht ein bisschen zu viel gesagt ist, wenn man lediglich Zettel schreibt, um den anderen wichtige Dinge zu sagen. Aber ich kenn das ja auch ein bisschen von Moody, der bis letztes Jahr noch in einer WG gelebt hat, in der man sich auch oft mal durch Post-its verständigt hat.

Ich selbst hatte noch nicht das Vergnügen, denn ich lebe in keiner WG. Aber wenn es so wäre, dann würde ich auch so lustige Nachrichten hinterlassen. Und in StudentenWGs ist das wohl auch Gang und Gebe, schließlich ist man selten zuhause und oft in der Uni unterwegs. Da bleibt einem ja beinahe keine andere Möglichkeit, als dem Mitbewohner seine Anliegen durch Zettel mitzuteilen. Und wenn man seinen Nachrichten mehr Gewicht verleihen will, bringt man sie genau an der Stelle an, an der auch ihr Grund liegt. So auch auf folgenden Bildern, die meistens witzige, manchmal hysterische und selten böse Botschaften zeigen.

Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation unter Mitbewohnern

Kommunikation unter Mitbewohnern

Wem kommt das ein oder andere bekannt vor? Das mit dem Abwaschen kenn ich von Moody. So ähnlich jedenfalls. Hier gibts noch mehr von den lustigen Botschaften.

[via]

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich