Martin
Kunst auf Kaffeebechern | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Kunst auf Kaffeebechern

Eines meiner wenigen Rituale ist, dass ich mir jeden Donnerstag einen überteuerten Kaffee hole. Natürlich kommt da auch mal ein Mittwoch und/oder Donnerstag hinzu, je nach Lust und Laune – Donnerstag ist aber Pflicht. Eine Zeit lang wars ’ne Chai Latte, mittlerweile bin ich auf die Vanilla Latte umgestiegen – und immer in Venti, alles andere ist Kindergarten.

Hab ihn mir eigentlich immer bei Balzac geholt, aber irgendwann meinten die Kollegen, dass der Becher nicht mehr voll gemacht werden muss, seit dem ist es Starbucks. Preislich nimmt sich das nichts und es ist deutlich leckerer als die Plörre im Büro. Allerdings sehen bei mir die Becher immer gleich aus, was im Grunde eigentlich sehr schade ist. Denn der Malaysianer (??) Cheeming Boey zaubert wirklich schöne Kunstwerke auf die Pappbecher, die unseren Tag deutlich mehr Schwung verleihen können:

Erinnert mich ein bisschen an die Streichholzschachteln von letztens. Bin dafür, dass das zur Pflicht bei den hiesigen Kaffeehäusern wird – rechtfertigt dann auch den Preis. Hier gibt’s noch ein „bisschen“ mehr.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.