Kunst mit Paketklebeband

Kunst mit Paketklebeband
© Max Zorn

Ich weiß noch, wie wir Anfang des Jahres unser Lager eröffnet haben und ich noch allein die ersten Warensendungen fertig gemacht habe. Total super, wenn man eigentlich den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen muss, um seine Arbeit fertig zu machen und auch noch kein Auto hat – soooo viel Zeit, die mit sinnlosem Umherpendeln zwischen Lager und Büro drauf geht.

Und dennoch habe ich fantastische Fabelzeiten im Umverpacken aufgestellt (die wir für die neuen Bewerber auch gleich mal als Maßstab genommen haben) und das, obwohl ich auch noch verdammt viel Klebeband benutzt habe – schließlich sollen die Kartons beim miserablen DHL-Transport auch weiterhin verschlossen bleiben.

Fand mein Chef zwar nicht so dolle, da dadurch unsere Kostenkalkulation nicht ganz aufging, aber Kunde ist König und der soll am Ende ja auch ein majestätisches Paket bekommen.

Vermutlich wär mein Chef bei den Arbeiten von Max Zorn komplett durchgedreht, denn der benutzt noch deutlich mehr Paketklebeband als ich damals – macht daraus aber auch verdammt großartige Kunst. Allein was Zorn für eine Vorstellungskraft haben muss, um am Ende diese Bilder hinzuebkommen – naja und natürlich auch das nötige Kleingeld, schließlich wächst Klebeband ja nicht auf Bäumen:

Kunst mit Paketklebeband
© Max Zorn
Kunst mit Paketklebeband
© Max Zorn
Kunst mit Paketklebeband
© Max Zorn
Kunst mit Paketklebeband
© Max Zorn
Kunst mit Paketklebeband
© Max Zorn
Kunst mit Paketklebeband
© Max Zorn
Kunst mit Paketklebeband
© Max Zorn

Mehr seiner Arbeiten findet ihr hier. Könnt ihr dort übrigens auch kaufen.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich