Let’s Game It Out spielt Astroneer | Was is hier eigentlich los
Let’s Game It Out spielt Astroneer | Was is hier eigentlich los

Let’s Game It Out spielt Astroneer

Let’s Game It Out spielt Astroneer | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Neben allerlei anderen Problemen hat auch das, dass es viel zu viele Copy-Cats und Spiele gibt, die einfach alle das gleiche Spielprinzip verfolgen. Das ist an sich ja nicht weiter schlimm und lässt sich auch in anderen Software-Kaufhäusern finden – Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. Problematisch wird’s halt, wenn sich die Spiele zu sehr ähneln und man gar nicht mehr weiß, wer zuerst da war und wer nur eine billige, verbuggte Kopie ist.

So ähnlich ging es mir, als ich mal eine Woche hatte, in der ich es auch für eine gute Idee hielt, eines dieser Astronauten-Surivival-Games zu spielen. ist voll davon und an sich machen die auch einigermaßen Spaß – sofern man sich damit anfreundet, dass es kein Tutorial gibt und man viel zu oft den Unfähigkeits-Tod stirbt. Denn je mehr das Tutorial fehlt, umso mehr Logik-Kombinationen haben die Entwickler meist eingebaut, sodass es nicht lange dauert, bis man A bauen will, dafür aber B braucht, dafür aber erst C erforschen muss und dafür wiederum D bereist werden will. Was aber nicht geht, weil man ja erstmal A bauen muss.

Astroneer hat auch ein bisschen was davon, sieht jetzt aber auch gar nicht so scheiße aus, zumindest wenn es Let’s Game It Out spielt. Wobei bei ihm ja weder Spiellogik stimmig sein noch Grafik besonders anspruchsvoll sein muss. Wichtiger ist da nur, dass man möglichst viel Quatsch machen und die Grenzen des Spiels austesten kann, was er natürlich auch in seinem neuesten Video macht – die Entwickler sind aber auch selbst schuld, wenn sie Dynamit einbauen und dem Spieler so viel Freiheit wie möglich geben wollen:

PRO ASTRONAUT TIP: Physics can’t stop you from using so much dynamite you combust reality where it stands. Also don’t forget your helmet!

Let’s Game It Out spielt Astroneer | Lustiges | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer das Spiel auch mal austesten möchte, wird logischerweise bei Steam fündig, 28€ sind aber nicht gerade wenig für ein bisschen Blödsinn.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!