Line backt Blaubeer-Frischkäse-Schnecken

Line backt Blaubeer-Frischkäse-Schnecken

Endlich ist der Sommer nun also auch so richtig in Hamburg angekommen. Das hat ja wirklich lange genug gedauert. Es gab in der letzten Woche einige Tage, an denen es über 30°C warm war und man sich am liebsten kein bisschen bewegen wollte. Wenn man dann an Kuchen denkt, wohl eher in Form von Eistorten.

Aber mich halten auch horrende Temperaturen nicht davon ab zu backen. Und die Zeit, in der es noch aus der Region zu kaufen gibt, muss man schließlich auch ausnutzen. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Hefeteig-Rezepten, da ich sie zu jeder Jahreszeit einfach liebe. Meist verbindet man aber beispielsweise mit Hefeschnecken immer eher Zimt oder Kürbis und es ist schwer, ein paar sommerliche Alternativen aufzutreiben. Wenn ihr tolle -Empfehlungen kennt, lasst sie doch gerne mal in den Kommentaren da.

Vor kurzem bin ich auf kleineskulinarium.blogspot.de auf ein Hefeschnecken Rezept mit Blaubeeren und -Füllung gestoßen. Das klingt total nach Sommer und musste natürlich schnell nachgebacken werden. Ein luftiger Hefeteig mit jeder Menge Blaubeeren und einer zitronigen -Creme Füllung, die an Cheesecake erinnert. Die Füllung muss allerdings ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen, das sollte man bei der Herstellung beachten.

Blaubeer-Frischkäse-Schnecken

Zutaten:

Für den Teig:
550 g
20 g
60 g
75 g
250 ml
1 Ei (Größe M)
1 Bio-
1 Prise

Für die Füllung:

300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
250 g Blaubeeren
60 g
2 EL Speisestärke
1 Bio-Zitrone

Ansonsten:
150 g Puderzucker
und den Saft einer der Bio-Zitronen

Zubereitung:

  1. Als erstes solltet ihr die Frischkäse-Creme zubereiten, da diese ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen muss. Für die Creme also die Schale der Zitrone fein abreiben. Dann den Frischkäse mit dem Puderzucker, 1 EL Speisestärke und dem Abrieb der Zitrone miteinander verrühren und in den Kühlschrank stellen.
  2. Für den Hefeteig die Milch laufwarm erwärmen und die Hefe hineinbröckeln. 1 EL Zucker hinzugeben und gut verrühren. Die Schale der zweiten Bio-Zitrone fein abreiben. Dann erst einmal 5 Minuten stehen lassen, bis sich kleine Bläschen gebildet haben. Das Mehl in eine Schüssel geben und den Zucker, das Ei, eine Prise Salz und die abgeriebene Schale der Zitrone hinzugeben. Die Hefe-Milch-Mischung ebenfalls dazugeben und mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer 8-10 Minuten zu einem homogenen Teig kneten. Alternativ könnt ihr natürlich auch die Hände nehmen, das mag ich persönlich immer am liebsten. Auch wenn es etwas anstrengender ist. Die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort 1-2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  3. Wenn der Teig ordentlich aufgegangen ist, auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einem Rechteck von ca. 50 x 30 cm ausrollen. Dann die Frischkäse-Füllung darauf verstreichen. Dabei etwa 3-5 cm vor dem Rand aussparen, da sonst die ganze Füllung beim Zusammenrollen herausquillt. Die Blaubeeren waschen, verlesen und mit 1 EL Speisestärke vermischen. Dann auf der Frischkäse-Creme gleichmäßig verteilen.
  4. Den Teig dann an der langen Seite nach oben zusammenrollen, dabei gern etwas lockerer rollen, da sonst die Füllung herausquillt. Die Rolle dann in 12 gleich große Scheiben schneiden und in einer Auflaufform verteilen. Anschließend noch einmal 20 Minuten gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen und die Schnecken anschließend ca. 30-35 Minuten backen bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Nach dem Backen ca. eine halbe bis ganze Stunde auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Glasur anfertigen. Dazu einfach eine der Zitronen auspressen und den Saft mit dem Puderzucker mischen. Die Glasur über die Schnecken geben. Am besten eine Schnecke lauwarm genießen!

Guten Appetit!

Line backt Blaubeer-Frischkäse-Schnecken

Line backt Blaubeer-Frischkäse-Schnecken

Da es wirklich nur eine dünne Schicht Frischkäse ist, verleiht sie den Schnecken die perfekt cremige Füllung. Und die Blaubeeren sorgen für eine fruchtige Note, was ideal zum Sommer passt. Wenn die Blaubeeren nicht richtig süß, sondern eher sauer sind. Sowieso bin ich eher ein Fan von saurem Obst. Der Hefeteig ist sehr luftig geworden und war auch nach einigen Tagen noch richtig weich und lecker. Eine große Empfehlung von mir. Die Blaubeeren lassen sich bestimmt auch durch Brombeeren oder Johannisbeeren ersetzen.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich