Line, koch doch mal… Zucchini-Pizza

Line, koch doch mal... Zucchini-Pizza

Nachdem die -Nudeln in meinem Bekanntenkreis so gut angekommen sind, habe ich mich an das nächste -Rezept gewagt: -. Zum ersten Mal davon gehört hatte ich auf YouTube, das Rezept dazu hab ich mir auf diversen Kochblogs zusammengesucht, bis ich eine Mischung gebildet hatte, mit der ich zufrieden war. Das Prinzip ist einfach: Man macht einen Pizzaboden aus und einigen anderen Zutaten und belegt die Pizza dann mit was auch immer man möchte. Ich habe Schinken, Paprika, Tomate und genommen. Es schmeckt aber sicherlich auch mit Lachs und Spinat oder nur mit ganz viel Gemüse und Pilzen super.

Zucchini-Pizza

Zutaten für den Teig:

300g Zucchini
120g geriebenen (ich hab halb Mozzarella, halb genommen)
1 Ei
Salz, Pfeffer und Oregano

Außerdem für den Belag:
Tomatensoße zum Bestreichen des Bodens
3 Scheiben Schinken
1 Paprika
100g Cherry-

Käse zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Die Zucchnini waschen, abtrocknen und raspeln. Dann salzen und in einem Küchenhandtuch in ein Sieb legen, welches über einer Schüssel hängt. So 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 220°C Ober- Unterhitze vorheizen.
  2. Nach zehn Minuten die Zucchini im Küchenhandtuch richtig gut auspressen, sodass all die Flüssigkeit der Zucchini herausgepresst wird. Ansonsten zerfällt euch später der Boden. Danach den geriebenen Käse, das Ei und die Gewürze zu der Zucchini geben, gut durchmengen und abschmecken.
  3. Die Teigmasse auf ein gefettetes Backpapier auf ein Backblech zu einem gleichmässig flachen Kreis (oder mehrere kleine Kreise, so hab ich es gemacht) formen. Dann für ca. 10-20 Minuten im Ofen backen, bis die Ränder der Pizza goldbraun sind. In der Zwischenzeit die Tomatensoße aus passierten Tomaten, Gewürzen und Basilikum herstellen, falls man keine fertige Zuhause hat.
  4. Den Pizzaboden rausholen, umdrehen und mit der Tomatensoße bestreichen, dann den restlichen Belag darauf verteilen und mit Käse bestreuen. Wer mag, kann den Käse auch direkt nach der Tomatensoße auf die Pizza tun, so wie man es eigentlich ja auch macht. Normalerweise gehört Parmesan oder Mozzarella auf eine Pizza, ihr könnt je nach Geschmack aber natürlich auch Gouda oder Edamer nehmen.
  5. Die Pizza noch einmal für ca. 10 Minuten in den Ofen geben. Sie ist fertig, wenn der Käse gut verlaufen ist.

Guten Appetit!

Line, koch doch mal... Zucchini-Pizza

Line, koch doch mal... Zucchini-Pizza

Wieder ein einfaches, relativ schnelles und vor allem sehr gesundes Gericht. Das beste an dieser Pizza ist, dass sie einfach nach Pizza schmeckt und nicht nach Zucchini oder als würde man etwas sonderlich gesundes zu sich nehmen. Sogar Martin mochte sie gern. Und das will schon etwas heißen.

[1. Bild via shutterstock.com]

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich