Martin
Mehl-Ballett-Fotos von Alexander Yakovlev | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Mehl-Ballett-Fotos von Alexander Yakovlev

© Alexander Yakovlev
© Alexander Yakovlev

Bis heute finde ich ehrlich gesagt kein Zugang zum Ballett, da hat auch Black Swan nicht wirklich geholfen (obwohl ich den Film dann doch recht okay fand). Ausdruck zwischen Musik und Tanz ist ja schön und gut, aber inwieweit das durch eine Pirouette oder dem sonstigen Rumgehüpfe nun auf den Punkt gebracht wird, will sich mir einfach nicht erschließen. Schieben wir das am besten einfach auf den Holzfäller in mir, der bei den Simpsons regelmäßig lachen muss.

Nichtsdestotrotz bewundere ich natürlich, mit welcher Disziplin die Tänzer ihr Tageswerk verrichten. Schaut man sich nur mal die Muskeln an, die sowohl Tänzerinnen und Tänzer nach ein bisschen Training entwickeln – das kommt nicht von ungefähr. Und allein diesen Stehen auf den Spitzen … müsst ihr selbst mal ausprobieren um zu wissen, wie unmenschlich das eigentlich ist.

Genauso mag ich die Bilder von Alexander Yakovlev, der eigentlich in Russland Recht (oder Jura) studiert hat – seine eigentliche Leidenschaft sind aber Bilder von professionellen Tänzern. Mit Hilfe von Mehl schafft er es auf eindrucksvolle Weise, die Kraft und Anmut der Tänzer und ihre Bewegungen festzuhalten:

© Alexander Yakovlev
© Alexander Yakovlev
© Alexander Yakovlev
© Alexander Yakovlev
© Alexander Yakovlev
© Alexander Yakovlev
© Alexander Yakovlev
© Alexander Yakovlev
© Alexander Yakovlev
© Alexander Yakovlev

Stark oder? Mehr seiner Bilder findet ihr hier und wer auf dem Laufenden bleiben will, folgt ihm auf Instagram.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.