Mehr Netz mit o2 oder: was das denn fürn Quatsch

Gilly hatte es in einem seiner Beiträge letztens schon kurz angerissen: o2 hat ne wahnsinnig tolle App auf den Markt geschmissen, mit der man diverse Fails kommunizieren kann.

An sich ist die Idee nicht schlecht: Scheiße, die man gebaut, aber nicht gemerkt hat, kann der Kunde einfach mitteilen und man selbst kümmert sich nur noch ums lösen. Lass die zahlenden Sklaven für dich arbeiten – ich würds sogar nutzen, wenn es denn Sinn machen würde, aber dazu gleich mehr.

Mehr Netz mit o2 oder: was das denn fürn Quatsch

Fangen wir mal an, was man mit der App machen kann:

1. Mitteilen, wenn kein Anruf möglich ist
2. Meckern, wenn Gespräche abgebrochen werden
3. Heulen, wenn de Sprachqualität schlecht ist
4. Haten, wenn die Datenverbindung zu langsam ist
5. Kotzen, wenn man kein Netz hat

Vorweg: ich find o2 eigentlich super. Bin da schon eine Weile, die machen sehr nettes Social Media, der Support ist auch nicht zu verachten und wenn man tatsächlich ein Problem hat und mit einem echten Menschen oder zumindest per Mail Kontakt hat, wird einem geholfen (und mit etwas Glück, bekommt man seine Rechnung erlassen). Ich zumindest hatte mit o2 noch nie großartige Probleme – aber sind wir doch mal ehrlich: wir auch sonst hätte so etwas verdient, außer mir. Only the best for me, is klar.

Zurück zum Thema. Punkt 2 und 3 kann man ja noch super verarbeiten, schließlich brauch es dazu keine Datenverbindung. Bei Punkt 1 kann es schon möglich sein, dass man keinen Empfang hat oder die Funke an sich nicht nach außen kommunizieren will. Aber das eigentlich furchtbare (sry o2, aber da ward ihr ja sowas von dumm) sind Punkt 4 und 5.

Punkt 4: stellt euch mal vor, ihr müsst 30 Minuten warten, bis ihr die mobile Seite von Google augerufen habt. Habt ihr dann noch Bock, weitere zwei Wochen zu warten, bis ihr o2 Bescheid gesagt habt, dass euer Netz langsamer ist als Mandy Mandy’s Auffassungsgabe? Aufnahmespanne von der Wand bis zur Tapete oder wie? Aber wer Bock drauf hat, kann das ja machen – die lassen sich vermutlich auch nackt in der Waschanlage heißwachsen.

Viel grausamer ist aber Punkt 5: stellt euch mal vor, ihr habt kein Netz und wollt das o2 mitteilen. Über eure Datenverbindung. Die ihr nicht habt. Weil kein Netz da ist. Könntet ihr o2 ja mal Bescheid sagen. Wenn ihr Netz hättet. Merkter was? Und dazu steht dann noch in der Hilfe:

„Bevorzugt berücksichtigt werden Berichte, die aus dem o2 Netz (nicht WLAN) übermittelt werden.“

Eigentlich sollte man dem Verantwortlichen dafür FAIL in die Stirn ritzen. So wie bei Inglorious Basterds.

Ich frag mich bei solchen Sachen immer: wie viele Leute arbeiten eigentlich daran? Gibt es denn nicht einen, dem mal auffällt, dass das ganz großer Schwachsinn ist, den man da verzapft? Noch ein Beispiel gefällig?

Vor einigen Monaten (oder sind es schon Jahre? Ich weiß es nicht mehr) hat Gazprom, dieses russische Gasimperium eine Zusammenarbeit mit dem Land Nigeria verinbart*. Und wie war der Name für das Projekt? Richtig: NIGAZ.

Noch ein paar Beispiele:

Mehr Netz mit o2 oder: was das denn fürn Quatsch

Mehr Netz mit o2 oder: was das denn fürn Quatsch

Mehr Netz mit o2 oder: was das denn fürn Quatsch

Was denn da nur los, Mensch?

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich