Menschen im Flugzeug – Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Ihr wisst, ich bin kein Freund vom Fliegen. Das hat vorrangig mit dem omnipräsenten Gefühl der Machtlosigkeit zu tun, gepaart mit meiner ganz leichten Furcht von exorbitanter Höhe – eine Mischung, die sich in etwa so gut verträgt wie eine Vegetarierin im Schlachthaus. Womöglich liegt es auch an der deutschen Mentalität, dass sich die meisten Menschen im Flugzeug einigermaßen benehmen können – lediglich dieser völlig unerklärliche Trieb nach Tomatensaft direkt nach dem Start kann ein wenig stören, genauso dieses „Ich muss als erster aus dem Flugzeug raus“ nervt ein wenig, aber da hab ich die Physik auf meiner Seite. Wo ein Körper ist, kann kein anderer sein, auch wenn manche den Beweis jedes Mal wieder antreten müssen.

Es gibt offenbar aber auch Menschen, die direkt beim Check-In ihre Manieren zurück lassen – darf nicht durch den Zoll, ist zu schwer, braucht man nicht mehr, es kann viele Gründe dafür geben, die aber allesamt egal sind, denn das Ergebnis ist das Gleiche: ein Haufen Idioten, die sich auch so benehmen.

Mittlerweile gibt es eine Facebook-Page und einen Instagram-Account, auf denen diese Eliteexemplare der Zwischenmenschlichkeit und Rücksicht gesammelt werden und das ganze zum Glück ohne Unkenntlichmachung der Augen oder sonstiger Identifikationsmerkmale:

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Menschen im Flugzeug - Eine Leidensgeschichte

Solltet ihr also mal neben einem von denen Sitzen oder auch nur das Flugzeug teilen: lauft!

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich