Mir hat da jemand was geschenkt … Die Auflösung

Verrückt. Komme ich doch letzte Woche Freitag nach Hause, steht meine Freundin mit bösem Gesicht im Flur und fragt mich, warum ich schon wieder etwas bestellt habe. Habe ich natürlich nicht – schließlich bin ich fürs Geld verdienen da und nicht fürs ausgeben.

Dennoch befand sich im Flur dieses Paket – einfach aus dem Nichts aufgetaucht und (laut Aufschrift) mit einem Heimtrainer bestückt, der sich eigentlich noch auf meiner Amazon-Wunschliste befinden sollte.

Na sowas – hat mich da etwa wer beschenkt? Aber warum? Geburtstag ist erst im Winter, Kindertag war schon und auch sonst war diese Woche doch eher durch Stress als durch mir unbekannte Jubiläen geprägt.

Aber es blieb keine Zeit, schließlich waren wir auf einer Feier eingeladen und ich musste mich noch ratzfatz fertig machen. Das erste Mal in meinem Leben, dass ein Geschenk einfach liegen gelassen wurde – bis Samstag nachmittag. Endlich fand sich Zeit, in die vermeintliche Briefbombe reinzuschauen.

Darin ein Zettel von ServusTV. Kennt ihr ServusTV? Ich schon, allerdings auch erst, seit wir in der Wohnung Kabel nutzen und nicht mehr das rudimentäre DVB-T. War für mich immer so eine Art Spartensender (aus Österreich halt), über den man mal stolpert, wenn man auch wirklich bis ans Ende der Senderliste zappt. Ein bisschen Recherche hat aber gezeigt: muss ziemlich angesagt sein, bringen die schließlich als einzige (ist das wirklich so? Das ist beschämend!) Eishockey im Fernsehen. Und rein von der Bild- und Tom-Qualität wird da auch mehr geklotzt als gekleckert. Was ist einem da nur entgangen?

Mir hat da jemand was geschenkt ... Die Auflösung Mir hat da jemand was geschenkt ... Die Auflösung

Dazu lagen im Paket noch ursprünglich 4 Red-Bull-Dosen, wovon eine leider die Reise nicht überlebt hat. Aus Rache für den Mord hat sie aber ihre Innereien schön über die restlichen Inhalte verteilt, was einen durchaus klebenden Eindruck hinterlassen hat. Gibt Schlimmeres.

Und zu guter Letzt befand sich auch noch ein USB-Stick im Paket. Der gewinnt sicher keinen Schönheitspreis, hat aber immerhin 4 GB Speicherplatz – und jede Menge Informationen in seinem Inneren gespeichert. Wir reden hier von einem Willkommens-PDF (endlich weiß ich ganz genau, wer mich da verscheißern will), 2 Filmen, 11 Bildern und 18 (!!!) weiteren Informationsschreiben über das eigentliche Projekt, dass man mir ganz unwerblich unterjubeln will.

Ok, ich hör auf mit dem negativen Subtext – ich hab mich ganz ehrlich gefreut und finde die gesamte Aktion mehr als gelungen. Keine doofe Mail, in der ich pseudo-vollgeschleimt werde und eigentlich mit dem ersten Buchstaben klar ist, dass man von mir am besten kostenlose Werbung will, die ich euch ganz toll präsentiere. Statt dessen kann ich fast unterstellen, dass man sich die Seite zumindest etwas länger als die üblichen 10 Sekunden angeschaut hat, sogar über den Wunschzettel gestolpert ist und sich selbst da noch einigermaßen den Kopf gemacht hat und das Geschenk ausgesucht hat, dass auch zum Projekt passt.

Dann das Paket einfach verschickt und auf den Überraschungseffekt gesetzt. Dazu ein kurzes Anschreiben, der Schleimfaktor immer noch recht gering gehalten (davon abgesehen, dass mein Block eigentlich ein Blog ist) und wirklich viel Informationsmaterial zur Verfügung gestellt – genau so stell ich mir das vor!!

Mir hat da jemand was geschenkt ... Die Auflösung

Aber worum geht es nun eigentlich? Kurz und knapp: Felix Baumgartner – österriechischer Extremsportler – hat nichts besseres zu tun, als aus 36.000 Meter Höhe auf die Erde zu fallen und dabei die Schallmauer zu durchbrechen.

Genauer ausgedrückt: Felix Baumgartner steigt mit einer Art Helium-Ballon in eine unglaubliche Höhe – nennen wir sie einfach Rand des Weltalls – und lässt sich dann einfach zurück auf die Erde fallen. Während dieses freien Falles versucht er die Schallmauer zu durchbrechen und damit das eigentliche Rekordziel dieses Versuches zu erreichen.

Nun ja, jeder wie er mag. Das kostet natürlich auch ein bisschen Geld und deswegen gibt es auch einen Sponsor: Red Bull. War ja klar, die machen ja ständig so einen Extrem-Sport-Kram – außerdem muss sich der Kreis ja zu den beigelegten Dosen schließen.

Aber auch damit sind die Jungs bei mir richtig – geht schließlich um Physik und das finde ich immer toll.

Mir hat da jemand was geschenkt ... Die Auflösung

© by Red Bull/ServusTV

Angeblich gibt es auch eine Facebook-App – das Supersonic Quiz – konnte ich allerdings nicht finden. Wer sich aber unbedingt schlauer anstellen will als ich, der guckt mal hier: facebook.com/BessereUnterhaltung. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu doof, das Ding zu finden.

Wer den finalen Sprung nicht verpassen will, kann sich übrigens unter http://www.servustv.com/cs/Satellite?pagename=Stratos/ST_Formular/Newsletter mit seiner Handynummer registrieren und bekommt dann eine Erinnerungs-SMS. Alternativ geht natürlich auch per E-Mail. Und damit das möglichst viele von euch tun (ich habs tatsächlich auch schon gemacht), gibt es selbstredend auch etwas zu gewinnen:

Gewinnen Sie mit ServusTV und Eurotours – Ihrem Reiseveranstalter eine außergewöhnliche Reise für zwei Personen nach Florida. Sie fliegen nach Florida und verbringen vier Nächte in Orlando und drei Nächte in Miami Beach in einem 4*-Hotel. Für die gesamte Aufenthaltsdauer stellt Ihnen Eurotours einen Mietwagen inkl. Navigationssystem zur Verfügung. Neben dem Eintritt in das Kennedy Space Center erhalten Sie weitere Tickets für beliebte Attraktionen (z.B. Epcot Center, Magic Kingdom, Disney Hollywood Studios, Disneys Animal Kingdom Themen Park) in Florida.
Weitere Preise:
• Einen von vier brandneuen Samsung Smart LED Fernseher.
• Gutscheine im Wert von EUR 50,- für die Northland Red Bull Stratos Kollektion.
• Red Bull Stratos Goodie-Bags gefüllt mit Merchandising-Artikel.

Wer nun überhaupt gar nichts von sich preisgeben will, ist aber auch noch nicht aufgeschmissen, der muss halt nur selber nachschauen, wann es soweit ist. Zur Verfügung stehen dafür die normale Seite (www.redbullstratos.com), Twitter (@RedBullStratos) und – wie sollte es anders sein) natürlich auch Facebook (www.facebook.com/redbullstratos)

Übrigens: wer Interesse an den ganzen Infomaterialien hat, kann sich ja kurz in den Kommentaren melden. Ich hätte da u.a. die Biographie vom Felix Baumgartner, ein paar Infos zur seiner Vorbereitung, dem eigentlichen Prozedere Schallmauer-Durchbrechen, Infos über seinen Anzug und dem Helm sowie seinen fancy Luftballon, dem Standort (Roswell – da wo die Ufos immer runterfallen), Wetter-Datenblätter, dem wissenschaftlichen Wert für das Projekt insgesamt und ein paar Zitate. Ihr seht, unglaublich viel, spannend aber sprengt ein bisschen den Rahmen.

Mir hat da jemand was geschenkt ... Die Auflösung Mir hat da jemand was geschenkt ... Die Auflösung Mir hat da jemand was geschenkt ... Die Auflösung

© by Red Bull/ServusTV

Wie schon gesagt, eine absolut gelungene Aktion was die Blogger-Ansprache angeht (was soll ich auch anderes sagen, hab schließlich was bekommen :P) und auch was das eigentliche Projekt betrifft. Man mag von Red Bull halten, was man will – denken wir nur mal an RB Leipzig oder der fast schon krasse Personalverschleiß in Salzburg – aber reinhängen tun sich die Jungs und Mädels auf jeden Fall. Ich bedanke mich wirklich herzlichst bei ServusTV (werd ich jetzt wohl mal öfters gucken müssen – während ich auf meinem Fahrrad sitze) und den Jungens und Mädchens von den webguerillas. Habt ihr wirklich großartig gemacht, dürft ihr öfter machen!!

PS: Line bräuchte da wohl auch noch ne Yoga-Matte. Fragt mich nicht warum, sollte ich so schreiben

So sieht das Projekt übrigens in der Theorie aus:

Mir hat da jemand was geschenkt ... Die Auflösung

© by Red Bull/ServusTV

[mit freundlicher Unterstützung von ServusTV und den webguerillas]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich