Moses mit Internet

Ich hab vor einiger Zeit „Die Bibel nach Biff: Roman: Die wilden Jugendjahre von Jesus, erzählt von seinem besten Freund“ gelesen – und kann das eigentlich nur jedem empfehlen. Biff war der coole Loserfreund von Jesus, der ihn quasi von der Kindheit bis zur Nagelung (is die Formulierung schon Sünde?) begleitet und mit ihm die ganzen Abenteuer durchsteht.

Ich muss zudem gestehen, dass ich die offizielle Bibel nicht gelesen hab – liegt hauptsächlich am wording. Dennoch behaupte ich, dass ich nun extreeeeeem gut über Jesus Bescheid weiß.

Moses mit Internet

Warum ich den Schmock erzähle? Keine Ahnung, aber ich hab hier ein witziges Video, Moses mit Internet quasi – Amazon, E-Mail, iPhone, den ganzen Kram. Am besten ihr denkt euch jetzt ’ne coole Einleitung und einen perfekt zusammengeschusterten Bogen vom Buch rüber zu diesem Video:

Danke! Kann das Buch wirklich jedem empfehlen. Ist um einiges witziger und unterhaltsamer als der andere Schinken.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich