Nur ein Typ beim Bügeln

Nur ein Typ beim Bügeln

Wir bügeln ja nicht zu Hause. Nicht etwa, weil wir dazu zu faul wären, wir haben einfach nur das System auf Effektivität getrimmt. Denn wenn man die Wäsche vernünftig aufhängt – sowohl zum Trocknen als auch im Schrank – kann man sich das Bügeln in der Regel sparen. Und T-Shirts werden sowieso vernünftig zusammengelegt.

Allerdings könnten wir bügeln, denn die Ausstattung dafür ist natürlich vorhanden. Sowohl Bügeleisen als auch Bügelbrett sind fast wie neu – auch nach 3 Jahren noch. Und vermutlich ist das einer der Gründe, warum ich noch immer einigermaßen gut schlafen kann. Zu wissen, dass man könnte, wenn man denn wollte.

Allerdings hätten wir dann das Problem – zumindest wenn ich bügeln würde und ich kann das wirklich verdammt gut – dass es einige Zeit in Anspruch nimmt. Line hat mich mal exemplarisch beim Bügeln gefilmt, damit ihr auch einen Eindruck bekommt, warum ich in diesem Fall nicht der Schnellste bin – dafür hab ich aber jede Menge Spaß:

Und falls ihr euch jetzt fragt, warum meine Hautfarbe leicht dunkler ist als sonst: war doch ’ne Woche im Urlaub auf Föhr, hat sich richtig gelohnt.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

    13.08.2014 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Nur ein Typ beim Bügeln: http://t.co/bCvrc4Rifq ...
     

Kürzlich