Parkour im Jahre 1930

Parkour – auch so ’ne Sportart, die ich total geil finde, aber nie nie nie selber ausüben können werde tun … oder so. In etwa wie Synchronschwimmen. Für das eine fehlen mir die körperlichen Vorraussetzungen, für das andere der nötige Bock drauf. Ihr dürft selbst entscheiden, was für welches gilt.

Das erste Mal Berührung hatte ich damit – nerdig, wie sich das gehört – durch das Spiel Mirror’s Edge. Oder wars Assassin’s Creed? Eins von den beiden, was halt eher da war. Am Computer kann man ja einiges machen, aber es stellte sich schnell raus, dass es den Quatsch auch in der Realität gab – noch viel toller.

Irgendwann kam das Thema dann auch bei den Blogs an und schwuppdiwupp verging kaum eine Woche, in der man nicht irgendwo ein neues Video zu diesem Sport fand. Dabei gibts den Kram schon seit einiger Zeit. Seit EINIGER Zeit – nur damals ohne Internet und entsprechend weniger populär. Aber seht selbst:

Sorry für die Qualität – gab halt um 1930 eher wenige HD-Kameras …

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich