People of Los Angeles

People of Los Angeles

Schon 42 Tausendhundert Mal erzählt, aber ich liebe Dokumentationen. Nicht diese klassischen Tierdokumentationen, die ich mit meinen Eltern gucken musste – viel mehr diese teilweise sinnlosen, bei denen man nicht zwingend etwas lernt, aber einfach mal schaut, wie die Welt da draußen aussieht, die man so nicht jeden Tag vor Augen hat. Ganz vorne dabei ist Freitags die nordstory im NDR, bei der des Öfteren Menschen, die im Norden leben, gezeigt werden. Die machen keinen fancy Shit oder sonst irgendwelche Soecial Sachen – die zeigen einfach, wie das Leben als Landwirt ist oder wenn man vollkommen alleine auf irgendeiner winzigen Nordseeinsel lebt und dort den ganzen Tag Vögel anschaut.

Man glaubt ja gar nicht, wie entspannend sowas sein kann. Gut, gibt es auch beim Dschungelcamp oder Newtopia – der Unterschied ist, dass die nicht so viel Müll erzählen. Und zumindest für mich sind das immer noch die besten Dokus. Menschen, die aus ihrem Leben erzählen und dabei vollkommen normal sind.

In eine ähnliche Richtung geht auch das nachfolgende Video, bei dem diverse Menschen aus L.A. zufällig interviewt werden. Mit knappen drei Minuten deutlich zu kurz, aber immer noch besser als gar nix. Und bis Freitag ist es ja auch nicht mehr lang:

PEOPLE OF LOS ANGELES from Superstudio.

Traveled to LA for a couple of days and met lovely random people in the streets that we interviewed.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich