Martin
Perfekte Werbung mit Fahrstühlen | Was is hier eigentlich los?
Home > LifeStyle > Awesome > Perfekte Werbung mit Fahrstühlen

Perfekte Werbung mit Fahrstühlen

Wo ich gerade schon mein Leid vom Tag nach dem Lasertag beklagt habe, will ich das Thema gleich mal weiterführen. Denn insgesamt ging dieser vernichtende Muskelkater 3-4 Tage, wobei wie gesagt nur der Samstag mich schlagartig 60 Jahre altern lassen hat, zumindest was meine Bewegungsfähigkeit anging.

3-4 Tage bedeutet auch: am Montag im Büro hab ich immer noch was gemerkt. Zum Glück haben wir aber Fahrstühle im Bürogebäude – die allerdings nicht so recht funktionieren wollen. Denn bei beiden Fahrstühlen kommt es öfter vor, dass die Türen nicht richtig schließen können. Da ruckelt es dann ein wenig und die Türen gehen wieder auf. Mein persönlicher Rekord liegt aktuell beo 6 Öffnungen, bis ich endlich mal das Stockwerk wechseln konnte. Äußerst nervig.

Wenn wir aber schon bei Fahrstühlen sind – ich hab da noch einen. Nämlich 8 recht kreative Werbeanzeigen, -plakate oder wie auch immer man das nennen will in Verbindung mit Fahrstühlen:

Perfekte Werbung mit Fahrstühlen | Awesome | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Perfekte Werbung mit Fahrstühlen | Awesome | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Perfekte Werbung mit Fahrstühlen | Awesome | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Perfekte Werbung mit Fahrstühlen | Awesome | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Perfekte Werbung mit Fahrstühlen | Awesome | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Perfekte Werbung mit Fahrstühlen | Awesome | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Perfekte Werbung mit Fahrstühlen | Awesome | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Perfekte Werbung mit Fahrstühlen | Awesome | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich find sowas ja immer sagenhaft gut, auch wenn man da noch deutlich mehr rausholen kann. Schade nur, dass die Reichweite für solche Maßnahmen immer recht begrenzt ist. Und die Streuverluste … genug Marketingsprech.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.