Werbung

Puschkin legt nach: Screaming Green & Shouting Orange #sponsored

Puschkin legt nach: Screaming Green & Shouting Orange #sponsoredPuschkin legt nach: Screaming Green & Shouting Orange #sponsored
Vor einer Weile hatten wir euch schon mal die kleinen Knick-Knack-Fläschchen von Pushkin vorgestellt – eine Bauweise, die einen gar nicht anders lässt, als sie zu zwei zu genießen, denn das Prinzip war ähnlich der Knallbonbons, die man vielleicht von Silvester kennt. An beiden Enden ziehen und schon gibts eine Überraschung. Hinter den Etiketten der Fläschchen gab es zusätzlich kleine Party-Aufgaben, sodass man insgesamt durchaus einen unterhaltsamen Abend dank Puschkin erleben kann.

Und genau die legen nun mit zwei neuen Sorten: Screaming Green und Shouting Orange!

Dahinter verbergen sich aber nicht so „langweilige“ Geschmacksrichtungen wie Apfel und Orange – das kann schließlich jeder. Screaming Green beinhaltet den spritzigen Geschmack der Amazonas-Frucht Graviola, Shouting Orange ist gleich eine ganze Fruchtmischung aus Passionsfrucht, Aprikose und Pfirsich. Achtung Flachwitz: ihr braucht aber keine Bedenken haben, dass die Flaschen euch beim Öffnen anschreien, höhö!

Puschkin legt nach: Screaming Green & Shouting Orange #sponsored

Die Flaschenform ist die bekannte Puschkin-Form, dank der knalligen Farben des Inhalts aber definitiv ein Hingucker. Und auch wenn der Entertainment-Faktor der Knick-Knack-Fläschchen und die Party-Aufgaben hier ausbleiben, sind sie mir doch lieber – mehr Inhalt, weniger Verpackungsmüll und geschmacklich gehen die absolut in Ordnung. Mir persönlich hat die grüne Variante besser Geschmack, dabei wusste ich bis zum freudigen Besuch des Postboten (beim nächsten Mal geb ich ihm einen aus) nicht mal, dass es Graviola gibt, geschweige denn wie es schmeckt. Es zeigt sich: verdammt gut.

Beide Varianten kann man natürlich pur, am besten gekühlt genießen – wer aber gern den heimischen Barkeeper machen will, kann auch gern mischen. Screaming Green paart sich ganz wunderbar mit Ginger Ale oder Bitter Lemon, Shouting Orange hingegen geht eine leckere Symbiose mit Tonic Water oder schlichtweg Orangenlimo ein. Solltet ihr mal ausprobieren.

Puschkin legt nach: Screaming Green & Shouting Orange #sponsored

Der Alkoholgehalt liegt bei ziemlich okayen 17,5% vol – das sollte eigentlich für jeden passen. Zu finden gibt es die Flaschen unter anderem bei , Kaufland, REWE oder schlichtweg eurem gut sortieren Spirituosen-Händler des Vertrauens. Also Augen offen halte, die Flaschen sind nur schwer zu übersehen.

Wer gern weitere Infos haben möchte, schaut am besten mal bei Facebook vorbei.

[mit freundlicher Unterstützung von Puschkin]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

    28.08.2015 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Puschkin legt nach: Screaming Green & Shouting Orange #sponsored ...
     
    28.08.2015 -
  • Blogbox-Kurios (@BBKurios)
  • Puschkin legt nach: Screaming Green & Shouting Orange #sponsored via @wihelde ...
     

Kürzlich