Raumzeit – der verbotene Sektor

Von Amts wegen beschäftige ich mich ja recht viel mit dem iPhone und den dazugehörigen Apps. Meiner Meinung nach immer noch viel zu wenig als ich möchte (Moin Chef!).

Großer Vorteil dabei: ich finde teilweise wirklich sehr gute Sachen, bei denen man hin und wieder denkt „geiler Scheiß, Mann“. Gerade wer sich mal eine Stunde mit iTunes auseinander gesetzt hat, weiß: da draußen gibt es ziemlich viele Idioten, die beschissene Apps machen (oder sogar Apps machen lassen und dafür auch noch Geld zahlen) und jedem von uns armen iPhone-Schweinen noch den letzten Cent mit irgend einem Müll aus der Tasche ziehen wollen. (arme Schweine sind wir übrigens, weil wir ja unser ganzes Geld Apple gegeben haben – macht Sinn, ne?)

Raumzeit - der verbotene SektorRaumzeit - der verbotene Sektor

Es ist also im Grunde wie die Suche nach dem heiligen Gral. Nur für die Menschheit wichtiger – is ja klar. Aber dennoch kann ich so gut wie jede Woche zwei besondere Schmankerl vorweisen. Und dieses Mal ist es Raumzeit – der verbotene Sektor.

Isn Hörpsiel (an dieser Stelle wink ich den Pappnasen, die die Seite fluchtartig verlassen haben). Gut, nun denkt man „Boah, Hörspiel. Alter, wie bist du drauf? Erst biste so scheiße, dass du n Buch lesen willst und dann kannste noch nicht mal lesen und musst dir den Scheiß auch noch anhören“. Was soll ich dem entgegnen? „Ruhig, Brauner, janz ruisch“.

Raumzeit ist nämlich nicht nur ein normales Hörspiel, dass man neben Motörhead beim bügeln hören kann. Die verrückten Menschen dahinter haben das Ganze interaktiv gemacht. Heißt also: du hörst dir die Story an – und musst immer wieder selbst eingreifen. Sei es Gespräche führen oder diverse Minispielchen. Hammer oder? N Hörspiel, bei dem man auch noch direkt mitmachen muss. Ich finds geil!

Die Entwickler selbst schreiben dazu:

Captain Burke, ein intergalaktischer Glücksritter sucht auf einem verkommenen Raumhafen einen Navigator für einen ganz besonderen Flug. Er will den Sprung in einen „verbotenen Sektor“ wagen, ein abgeriegeltes Stück Weltraum, in dem unbekannte Gefahren und Reichtümer auf wagemutige Abenteurer warten.

Und natürlich stimmt auch die Qualität, sonst würd ich euch ja nicht davon erzählen. Die Sprecher kommen glaubwürdig rüber, die Hintergrundgeräusche sind stimmig – es passt einfach. Dazu auch wieder von den Entwicklern selbst:

Sprecher (Auswahl):
# Dietmar Wunder (spricht u.a. Adam Sandler, Cuba Gooding Jr., Daniel Craig)
# Santiago Ziesmer (spricht u.a. Steve Buscemi, Jaleel White als Steve Urkel, Spongebob)
# Andreas Fröhlich (spricht u.a. John Cusack, Edward Norton, Bob Andrews in „Die drei ???“)
# Hubertus Bengsch (spricht u.a. Richard Gere und Gil Grissom aus „CSI“)
# Eberhard Prüter (spricht u.a. Rowan Atkinson, William Shatner)
# Peter Lontzek (spricht u.a. Agent Ryan in „24“)
# Julia Ziffer (spricht u.a. Mena Suvari, Scarlet Johansson)

Und wieder stellt sich heraus: setzt man sich in Ruhe hin, baut eine App mit Liebe und Fürsorge und rotzt da nicht ein bisschen Code hin, um das schnelle Geld zu machen – kommt da echt was Gutes bei raus. Der Download lohnt sich auf jeden Fall. Sind ja auch nur 79 Eurocent. Kann man mal ausgeben.

Und jetzt hört auf euern Moody. Das ist wirklich gut. Ich will euch doch nichts Böses. Im Grunde meines Herzens bin ich doch wirklich n Netter – der nur das Beste für euch will und so die ganze Welt besser macht. Isso. Wirklich! Kaufste jetzt die App? Siehste, tu dir ma was Gutes, gönn dir was – kleines Appchen für zwischendurch.

Und guck ma, brauchste nicht ma googeln, den Link geb ich dir auch noch: http://bit.ly/dyQQUb

Mich kann man doch nur mögen oder? Ja, ich weiß – ich liebe euch auch.

Loift!

PS: die Jungs machen übrigens ein kleines Gewinnspiel, bei dem man paar schöne Sachen gewinnen kann. Umsonst. Wer also auch dran teilnehmen will, möge bitte einfach hier klicken:

(Siehste, sogar das erzähl ich dir noch – gegen mich wirkt sogar Jesus wie der letzte Winkeladvokat, oder?)


Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich