Martin
Richtiger Handyvertrag? | Was is hier eigentlich los?
Home > Gadgets & Technik > iOS und mehr > Richtiger Handyvertrag?

Richtiger Handyvertrag?

So, jetzt ist mal Leserpower gefragt: Line spielt seit einigen Wochen mit dem Gedanken, sich ein iPhone anzuschaffen. Ich weiß, ich weiß, eigentlich gibt es da nicht viel zu überlegen – einfach machen.

Allerdings ist auch die Frage nach dem Handytarif noch unbeantwortet. Ich persönlich benutz o2o in Kombination mit einem Internet-Paket. Hat den unwahrscheinlich guten Vorteil, dass ich bis zu einem gewissen Betrag nur das bezahle, was ich auch tatsächlich verbrauche – komm ich über den Betrag, wird das ganze gedeckelt. Telefonier ich also wenig, zahl ich auch wenig, telefonier ich viel, zahl ich nur den Maximalpreis – alles was drüber geht, gibts gratis. Großartiger Tarif und hab ich noch nirgendwo anders so gesehen.

Richtiger Handyvertrag? | iOS und mehr | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Jetzt hat sie sich mal ein bisschen umgesehen und den hier aufgetan: DeutschlandSIM Handytarife. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich davon halten soll. DIe Preise sehen an sich gut aus, auch wenn ich den höchsten Tarif mit 47,50€ ohne Deckelung recht happig finde. Auch wären mir 1GB verfügbares Datenvolumen zu wenig. Allerdings bin ich durch meine Vertragskombination bei o2 auch mehr als gebauchpinselt und werde ohne ein ähnliches Konstrukt nicht wechseln.

Dennoch die Frage: hat jemand Erfahrung mit solchen No-Name-Tarifen? Wie ist die Netzabdeckung? Schmeißt man Geld zum Fenster raus, wenn man nicht sämtliche Inklusiv-Minuten und/ oder -SMS aufbraucht? Irgendwelche versteckten Kosten? Sonstiger Mumpitz, den man nicht braucht? Oder ist das tatsächlich ne günstige Alternative zu den Veträgen der großen Vier?

Macht mich klug!

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

  1. Das übliche Spiel. Edeka vs. Aldi. Congstar ist ja ebenso ein Telekom Ableger um den Prepaidmarkt abzugrasen seit 04/05 glaube ich. Die Netzabdeckung ist so wie bei den Mutterkonzernen.Kann Deutschlandsim empfehlen. Die nächstgünstigere Alternative ist o2o freiberuflich Kostenairbag bei 42,50 plus 8 Euro Internet also spart man bei deutschlandsim 14,50 p.M. da meines Wissens nach bei dem Preis von 35 Euro eine Internetoption bereits enthalten ist.

  2. achja und die eteleon solutions AG ist wie da steht ein 110 prozentiges Tochterunternehmen von der Drillisch AG. Und die wiederum bieten Lizenzen von T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 an. Schon krass was für ein Riesekonstrukt :) Also mein Fazit wem die Internetoption von 250 / 500 oder 1GB reicht, der soll wechseln. Billiger ist es und die Netzqualität leidet nicht darunter.

  3. Mr. Moody

    @Daniel: waren drillich nicht die kollegen, gegen die die telekom vor kurzem ne anzeige erstattet haben wegen betrug oder so?

  4. Wer kauft denn ein überteuertes Stück Hardware und wird beim monatlichen Preis Pfennigfuchser? Selten hier so´n Unsinn gelesen! Lest mal nen Technikblog und geht zu 1und1 … Allnet Flat 29,90€!

  5. Mr. Moody

    @Lorens: derjenige, der einmalig hohe kosten in kauf nimmt, aber nicht ständig am hungertuch knabbern will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.