Shinji Kagawa & Hiroshi Kiyotake gegen 55 Gegner

Shinji Kagawa & Hiroshi Kiyotake gegen 55 Gegner

Wenn ich mich nicht verhört habe, läuft es für Shinji Kagawa aktuell bei Manchester United nicht wirklich rund. Eigentlich komisch, zählte er doch bei Borussia Dortmund zu den absoluten Säulen und war eine fleischgewordene Rakete auf dem Rasen. Kann eigentlich nur der Trainer dran Schuld haben – so wie es meistens der Fall ist. Deswegen ist es auch immer eine gute Idee, den Trainer zu entlassen, wenn die Spieler auf dem Feld es nicht geschissen bekommen.

Und vermutlich hat auch Hiroshi Kiyotake schon bessere Zeiten gehabt, als aktuell bei Nürnberg. Hier versucht man es auch mit einem neuen Trainer, bisher hat es keine Früchte getragen. Aber irgendwas ist ja immer.

Wenn man nun diese beiden Fußballer 55 Gegnern gegenüber stellt, kann das eigentlich nur in eine Richtung gehen. Tut es auch, denn die 55 Gegner sind „nur“ Schulkinder. Dennoch sicherlich eine gute Trainingseinheit, was das Verhalten auf engstem Raum angeht. Und wenn man Tore gegen gleich drei Torhüter macht – dann kanns doch in der restlichen Saison nur aufwärts gehen:

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich