Single-Börsen-Alternative: Das 7-Personen-Tricycle

Single-Börsen-Alternative: Das 7-Personen-Tricycle

Wie grausam muss das Leben doch früher gewesen sein: kein W-Lan, keine Smartphones, kein WhatsApp, kein Google Maps – und vor allem auch kein Tinder, Lovoo, Parship und haste nicht gesehen. Es klingt schon ein bisschen abgefahren, aber früher mussten die Menschen tatsächlich noch den Mut aufbringen und sich einfach gegenseitig ansprechen – keine digitale Distanz dazwischen, die sowas wie ein Schutz darstellte. Es war ein Leben am Limit und doch hat es die Menschheit irgendwie geschafft, sich bis ins Jahr 2016 fortzupflanzen. Verrückt oder?

Aber der Mensch war früher schon nicht dumm und hat sich schon damals das eine oder andere Gadget einfallen lassen, um seine Paarungsbereitschaft anzueigen ohne sein Gesicht zu verlieren. Eines dieser Gadgets war das 7-Personen-Tricycle (das vielleicht sogar bis heute überlebt hat). Ein verrücktes Fahrrad, dass am besten funktioniert, wenn es zu 7-t bedient wird. Schließlich war in der Gruppe jagen schon immer besser:

Persönlich stell ich mir das permanente Anstarren der anderen während man sich die hiesigen Berge hochquält, eher befremdlich vor – aber wie gesagt, irgendwie hat es die Menschheit bis in dieses Jahr ja geschafft. Sind wir dem 7-Personen-Tricycle einfach dankbar dafür. Aber wer lenkt das Ding eigentlich?

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich