Skateboard fahren ohne Skateboard

Skateboard fahren ohne Skateboard

Mit Sicherheit schon viel zu oft erzählt: Skateboards und ich sind keine Freunde – liegt wahrscheinlich daran, dass ich schon mit der Trägheit ganz dicke bin. Vielleicht hab ich aber auch einfach nur das perfekte Alter verpasst, mit dem man hätte damit anfangen müssen. Mittlerweile mit Plauze und kahler Stelle sieht das ja auch nicht mehr cool aus, wenn ich mit Ellenbogen- und Knieschützer und einem Skateboard von Real über die Hauptstraße donnere.

Viel lieber schau ich dann anderen zu, die sich deutlich geschickter dabei anstellen und auch noch den einen oder anderen Trick beherrschen.

Die nächste Evolutionsstufe war da nur eine Frage der Zeit – spätestens mit den neuen technologischen Möglichkeiten im Hinblick auf Hoveboard und Co. sind der Skatewelt keine Grenzen mehr gesetzt. Und so wundert es auch nicht, dass der neueste Schrei das Skateboardfahren ohne Skateboards ist. Physikalisch nicht mal eben zu erklären, sieht aber ziemlich cool (und auch albern) aus – wie die Rehkitze hüpfen die Burschen umher:

Incroyable vidéo de Skate invisible par l’équipe Girl Yeah Right – Le rendu est réellement impressionnant surtout pour une vidéo d’il y a maintenant quelque temps.

Und wehe, mir kommt jetzt hier einer mit irgendwelchen Videomanipulationen. 2016 ey, nichts ist unmöglich, auch nicht bei Toyota.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich