Smiley-Schraube – Ist das der Arthur Spooner (King of Queens) Schraubenkopf?

Smiley-Schraube - Ist das der Arthur Spooner (King of Queens) Schraubenkopf?
© Yuma Kano

Ich freu mich immer sehr, wenn ich im Fernsehen mal King of Queens entdecke – seit dem es nicht mehr auf RTL2 oder kabel1 läuft, ist mein Leben ein wenig trauriger geworden. Natürlich hab ich sämtliche Folgen zum „immer gucken“ zu Hause vorrätig, aber wenn es denn doch mal im freien Fernsehen läuft, ist es doch etwas anderes. Vielleicht ist das der Rest des Jäger-Sammler-Gens, der da anschlägt – endlich wieder eine Folge einer der besten Serien der Welt gefunden, woohoo.

Und bei King of Queens gab es diese eine Folge – es gibt immer diese eine Folge bei KoQ – in der Arthur Spooner die Idee hat, einen eigenen Schraubenkopf zu entwickeln, um endlich reich zu werden. Problem: er stellt die per Hand her und versucht sie an den Typen im Werkzeugladen zu kaufen, der eher Botaniker für bewusstseinserweiternde Produkte hätte werden sollen. Wahrscheinlich braucht die Welt auch einfach keine weiteren Schraubenköpfe, allein mit Kreuzschlitz und Schlitz sind die meisten ja schon überfordert.

Spielte für Arthur aber keine Rolle und genauso wenig tut es das für Yuma Kano aus Tokio. Denn der hat wirklich einen neuen Schraubenkopf in Zusammenarbeit mit der Schrauebnfabrik Komuro Manufacturing Co., Ltd entwickelt, bei der die Schrauben einen fröhlich anlächeln, während man ihr Leben in die Wanddrehend festsetzt. Wer weiß – vielleicht freuen sich die Schrauben wirklich drüber:

Smiley-Schraube - Ist das der Arthur Spooner (King of Queens) Schraubenkopf?
© Yuma Kano
Smiley-Schraube - Ist das der Arthur Spooner (King of Queens) Schraubenkopf?
© Yuma Kano
Smiley-Schraube - Ist das der Arthur Spooner (King of Queens) Schraubenkopf?
© Yuma Kano
Smiley-Schraube - Ist das der Arthur Spooner (King of Queens) Schraubenkopf?
© Yuma Kano
Smiley-Schraube - Ist das der Arthur Spooner (King of Queens) Schraubenkopf?
© Yuma Kano
Smiley-Schraube - Ist das der Arthur Spooner (King of Queens) Schraubenkopf?
© Yuma Kano

screw:) from Yuma Kano.

This is a collaborative project with Komuro Manufacturing Co., Ltd, a screw factory in East Osaka, Japan.
Ever since its invention, the screw hasn’t changed its style and function.Actually it’s never needed to change at all.Screws are used everywhere but are easily overlooked. This time, I focused on them.
Not only can it be used as a tool, but by adding the joy of discovery, the concept of the design is the enjoyment of sharing the joy of discovering small surprises with others.Imagine the smile on the face of a person when they discover a screw, and then imagine a place where someone would use a screw.
The screw is more than just an ordinary screw; it is a product that can bring joy.To move people’s emotion is another important function of the simple screw.

Natürlich gibt es dazu auch den passenden Schraubendreher (Wichtig! Es ist NIEMALS NIE ein Schraubenzieher – oder wer von euch hat wirklich schon mal versucht, eine Schraube aus einer Wand zu ziehen? Das kann nur Chuck Norris!).

Was das soll? Einfache Sache: Kano wollte einfach für eine weitere Möglichkeit sorgen, eine kleine Überraschung im Alltag zu platzieren. Bleibt nur zu hoffen, dass Arthur Spooner niemals dahinter kommt.

Mehr dazu findet ihr hier.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich