Werbung

Sonne(n) mit Verstand

Sonne(n) mit Verstand

Wir unterbrechen den alltäglichen Wahnsinn für einen sponsored Post:

Ich kann es noch immer nicht glauben, wie heiß es in der Türkei war. Wir waren ja so klug und haben im Reisebüro noch gesagt, dass wir auf gar keinen Fall irgendwo hin wollen, wo es zu der Zeit am heißesten ist – hat wahnsinnig gut geklappt. Direkt aus dem Flughafen raus umwehte uns ein ziemlich heftiger Wind. Mit einer Lufttemperatur von 36°C. Das kann man sich in etwa so vorstellen, als würde man den ganzen Tag vor 2.000 Föns stehen und sich anpusten lassen.

Ich hab den Urlaub nur mit Sonnenschutzfaktor 50 durchgehalten und mich sowieso die meiste Zeit im Schatten aufgehalten. Daher ist es noch viel unglaublicher, wie wir 3 Wochen Sommerurlaub bei bestem Wetter verlebt haben und ich so gut wie nicht braun geworden bin. Aber damit sind wir auch schon bei einem ernsten Thema: Haut schützen vor übermäßiger Sonne.

Ich bin eh so ein Hauttyp, der da besonders aufpassen muss, denn ich werd nicht braun, ich werd zuallererst rot. Von Hautkrebs brauch ich da nicht viel zu erzählen, da hat eh keiner Bock drauf.

Die Bayerischen Staatsministerien für Umwelt und Gesundheit hat dazu die Aktion „Sonne(n) mit Verstand“ ins Leben gerufen, die sich genau diesem Thema annimmt:


Ich weiß, diese Moralapostelei passt nicht so recht zu mir. Aber dennoch sollte man mit dem Wetter doch ein wenig verantwortungsbewusst umgehen – ich sprech da aus eigener Erfahrung. Und wer findet denn Sonnenbrand wirklich geil?

Mehr Informationen findet ihr hier.

[mit freundlicher Unterstützung der Bayerischen Staatsministerien für Umwelt und Gesundheit]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich