Werbung

Sponsored: Das Problem mit dem letzten Chip in der Dose. Und X-Men.

Sponsored: Das Problem mit dem letzten Chip in der Dose. Und X-Men.

Das ist auch so eine Sache, die die Ernährungsindustrie irgendwie noch nicht auf dem Schirm hat. Eigentlich total verwunderlich – es muss doch irgendwo eine verdammte SWOT-Analyse geben, in der man festgestellt hat, dass der Chips-Enthusiast immer am letzten Chip scheitert. Gerade wenn er ein heavy User ist, steht er vor einem echten Problem.

Ich hab erst am Wochenende so eine Rolle leer gemacht und bin nicht mal annähernd bis zum letzten Chip gekommen – das ist absolut frustrierend. Mal eben auf den Tisch auskippen klappt auch nicht, dann krümmelt alles voll, genauso wenn man die Dose leicht neigt, damit die Chips nach vorne rutschen. So ein Krümmelprofi wie ich kommt aus der Nummer nicht unbeschadet raus.

Wäre man nun , hätte man damit kein Problem – aber Film ist Film und wir sind wir. Dennoch haben ein paar Typen sich Gedanken gemacht und eine -letzter-Chip-aus-der-Dose-hol-Maschine gebaut. Falls ihr also vor dem gleichen elementaren Problem steht – es gibt eine Lösung:

Natürlich ein kleiner Marketing-Gag von , aber ihr wäret ja auch nicht drauf gekommen. Übrigens wird es auf den -Dosen kleine Codes geben, die ihr auf .com eingeben könnt und so ein bisschen Content zum neuen X-Men-Film erhaltet.

[mit freundlicher Unterstützung von Pringles]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

    22.05.2014 -
  • WIHEL (@ppc1337)
  • Sponsored: Das Problem mit dem letzten Chip in der Dose. Und X-Men.: ...
     

Kürzlich