Steve Spazuk malt mit Feuer

Steve Spazuk malt mit Feuer

Schon mehrfach hab ich meine Freude darüber ausgedrückt, dass Künstler immer wieder neue Wege finden, Kunst auf ihre ganz eigene Art und Weise zu erschaffen. Letztendlich: was bleibt ihnen auch anderes übrig, schließlich reicht Talent allein nicht mehr aus, um aus der breiten Masse der Talentierten heraus zu stechen – gerade durch das Internet rückt diese Masse viel dichter zusammen und wird damit überschaubarer.

Besonders beeindruckend für mich ist, mit welchen Materialien die Künstler mittlerweile arbeiten – und Farbe kann fast jeder, aber wenn man sieht, wie manche aus Schrottteilen Skulpturen erschaffen und wieder andere zum Beispiel in Bleistift-Minen Figuren schnitzen, dann ist das schon ziemlich geil.

Steve Spazuk hat sich nun für Feuer entschieden, wobei er viel mehr mit die Grundlage seiner Werke bildet und anschließend mit Skalpell, Pinsel oder auch einfachen Federn seine Bilder vollendet:

Gefällt mir unglaublich gut – schade nur, dass Ruß so ein vergänglicher Stoff ist.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

    29.10.2014 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Steve Spazuk malt mit Feuer: http://t.co/aFjM6dMoss #wihel ...
     

Kürzlich