Stöckchen: meine Mobile-Spiele

Manches Mal braucht es erst andere, bis man ein Projekt so richtig angeht – so auch bei diesem Stöckchen. Ich hatte eigentlich schon seit Wochen vor, hier mal eine kleine Serie zu starten, in der es darum geht, was sich so auf meinem Smartphone befindet. Aber wie das immer so ist mit vollkommen eigenen Beiträgen: oft fehlt Zeit und Motivation zu gleich.

Aber nun hat mir Maik dieses Stöckchen vor den Kopf geworfen und damit gibt es eigentlich auch keine Ausreden mehr – ein kleiner Einblick auf mein Smartphone muss nun kommen. Zum Thema passend werd ich hier mal ein paar meiner derzeitigen Spiele vorstellen.

Clash of Clans

Stöckchen: meine Mobile-Spiele Stöckchen: meine Mobile-Spiele

Clash of Clans ist das erste Spiel, dass es bei mir auf den Startscreen geschafft hat und hat absoluten Suchtfaktor. In dem Spiel hat man einen eigenen Stamm und muss diesen sowohl Ausbauen als auch Verteidigen – alles gegen echte Spieler auf der gesamten Welt. Davon gibt es einige, aber irgendwie hat das Spiel etwas. Man muss unter anderem seine Basis taktisch klug so aufbauen, dass kaum jemand durch kommt, andererseits muss man auch andere Stämme angreifen. Wer mal kurz googelt wird unzählige Seiten zum Spiel finden – ein eindeutiges Zeichen, dass verdammt viel Tiefgang in dem Spiel steckt. Das Schöne dabei: man muss nicht zwingend in-App-Käufe tätigen, eigentlich braucht man nur Geduld und Durchhaltevermögen.

[appbox appstore 529479190]

Clear Vision 2

Stöckchen: meine Mobile-Spiele

Man darf sich wundern, dass dieses Spiel überhaupt bei iTunes gelistet ist, geht es doch darum, als Auftragskiller Geld zu verdienen und seine entführte Freundin zu befreien. Alles in Comic-Strichmännchen-Optik, aber mit verdammt feinen Animationen und einer durchaus unterhaltenden Story. Einziges Manko: man ist ziemlich schnell durch das Spiel durch, ein Endlos-Modus hätte ich auch ganz gern gesehen. Wie der Name schon sagt, ist das eine Fortsetzung, der erste Teil steht dem hier aber in nichts nach. Bleibt zu hoffen, dass da noch einige Fortsetzungen kommen.

[appbox appstore 598241102]

Galacy on Fire 2

Stöckchen: meine Mobile-Spiele

Befindet sich seit diesem Wochenende auf meinem iPhone. Letztendlich auch nur ein Weltraumshooter, der allerdings eine recht große Story zu haben scheint. Durch Missionen und kämpfe kann man sein Raumschiff aufwerten und muss wie gesagt die Story bewältigen. Gerade das macht aus, dass ich noch immer spiele – aber irgendwie muss man die ganze Zeit nur rumfliegen, ohne dass wirklich etwas passiert. Der Nervfaktor wird immer größer, glaube kaum, dass es am nächsten Wochenende noch auf meinem Smartphone sein wird.

[appbox appstore 397127539]

Landlord

Stöckchen: meine Mobile-Spiele

Landlord ist ziemlich cool, allerdings geh ich davon aus, dass es kaum jemand kennt. Landlord setzt auf foursquare auf. Jeder Standort, bei dem man via foursquare einchecken kann, lässt sich in Landlord „kaufen“. Die gekauften Standorte werfen wiederum für jeden Check-in eine Art Mieteinnahme ab, durch die man letztendlich Geld verdient. Allerdings verursachen sie gleichzeitig auch kosten, sodass man nicht einfach alles kaufen kann, was einem über den Weg läuft – man muss schon schauen, dass die Einnahmen auch die Ausgaben decken. Außerdem kann man nur Standorte in einem bestimmten Radius kaufen, sodass man gezwungen ist, entweder seinen Arsch zu lukrativen Orten zu bewegen oder man begnügt sich mit dem, was man in unmittelbarer Nähe hat.

Mittlerweile hab ich schon einige Immobilien gekauft und greife im Moment nur die Kohle ab – wird Zeit, dass ich mal eine kleine Reise starte und neue Standorte kaufe. Schade, dass es kein reales Geld ist…

[appbox appstore 538115693]

Mayday – Emergency Landing

Stöckchen: meine Mobile-Spiele Stöckchen: meine Mobile-Spiele

Mayday gibt es noch gar nicht so lange im Appstore, hat es aber ebenfalls direkt auf mein Gerät geschafft. Das Spielprinzip ist recht simpel: als Pilot eines Flugzeuges die Passagiere sicher auf den Boden (der Tatsachen) bringen. Schwierig wird es dabei durch die verschiedenen Witterungsverhältnisse oder wenn das Flugzeug nicht mehr so funktioniert wie es soll. Da kann es schon mal passieren, dass das Triebwerk drin bleibt oder man direkt eine Wasserlandung vornehmen muss.

Stundenlang kann man nicht spielen, aber für zwischendurch oder wenn man gerade auf dem Klo sitzt und sowieso nichts besseres zu tun hat, allemal geeignet. Außerdem ist es doch ein gutes Gefühl, wenn man (virtuelle) Menschenleben gerettet hat oder nicht?

[appbox appstore 555261137]

Plague Inc.

Stöckchen: meine Mobile-Spiele Stöckchen: meine Mobile-Spiele

Plague Inc. ist auch eher eines der fieseren Spiele, denn hier seid ihr ein Virus oder Bazillus und habt nur eines im Sinn: die Menschheit auslöschen. Je nach Art muss man durch taktische Weiterentwicklung sowohl alle Menschen infizieren als auch schlussendlich umbringen. Grafisch ist das Spiel eher mau – hier geht es auch eher wieder um Zahlen und die eigene Vorstellungskraft. Manchmal kann man still und heimlich alle Menschen infizieren und dann erst zur Tod bringenende Krankheit mutieren, manchmal muss man extrem aggressiv vorgehen. Äußerst herausfordernd.

[appbox appstore 525818839]

The Simpsons: Tapped out

Stöckchen: meine Mobile-Spiele Stöckchen: meine Mobile-Spiele

Ein Simpsons-Spiel – muss ich noch mehr sagen? Na gut: hier kann man sein ganz eigenes Springfield aufbauen und spielt nach und nach zahlreiche Figuren aus der Serie frei. Macht extrem lange sehr viel Spaß und die Entwickler geben sich auch alle Mühe, durch saisonale Ereignisse die Spieler bei Laune zu halten – aber spielt man schon ein paar Monate, amcht sich doch ein wenig Langeweile breit, leider. Daher schau ich nur noch alle paar Tage in das Spiel, ob es wieder neuen Content gibt. Aber wie gesagt: die ersten 2-3 Monate hat man wirklich viel zu tun und wird gut motiviert, immer weiter zu spielen. Außerdem: Simpsons – wooohooo!

[appbox appstore 498375892]

Natürlich hab ich noch ein paar mehr Spiele auf dem iPhone, allerdings schau ich da eher seltener rein – die sind dann wirklich dafür, wenn mal kein Fernseher oder kein Internet zur Verfügung steht und man fast schon ein Buch lesen würde. Vielleicht konnt ich dem einen oder anderen mal was Neues zeigen, schließlich gilt wie immer: absolut moody-proofed.

Stellt sich nur die Frage: was zockt ihr? Eure Empfehlungen bitte direkt in die Kommentare! Und wie sieht das überhaupt bei Jens, Chriz und Natascha aus? Ihr zockt doch aus – los, erzählt mir, welche Spiele ihr daddelt!

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich