Support your local Dingens – Miniaturwunderland 2012

Support your local Dingens - Miniaturwunderland 2012

Wenn man nach Hamburg zieht oder zumindest zu Besuch hier ist, gibt es einige Dinge, die man definitiv gesehen haben muss: Binnenalster, Michel, Hafen, Speicherstadt, Hafen-City, Hamburg Dungeon und auch das Miniaturwunderland.

Zugegeben, ich hab nur 5 der Sachen gesehen, aber bin der festen Meinung, dass das Miniaturwunderland mit das eindrucksvollste ist – so viele Stunden, wie da drin stecken und so viele Details, die da reingebaut wurden … es ist der Wahnsinn. Gerade für uns Jungens ist so eine große Modelleisenbahn was Nonplusultra. Und dann programmieren die da auch noch wild rum, damit sich sogar Autos und ein kompletter Flughafen so realistisch wie möglich verhalten!

Schade nur, dass es da immer so verdammt voll ist und man nie genug Zeit hat, auch wirklich alle Details auch nur annähernd zu finden.

Zugegeben² das folgende Video ist nicht sonderlich Oscar-würdig, zeigt aber zumindest in ganzen 5 Minuten viele viele Sachen, warum man wenigstens auf den Michel scheißen und lieber ins Miniaturwunderland gehen kann:

Nein, nicht gesponsort, ich find es tatsächlich ganz großartig und wäre froh, wenn ich da mal einen ganzen Tag alleine verbringen dürfte. Hach ja …

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich