MrWissen2Go – :: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Mon, 03 May 2021 05:53:16 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.7.2 Wie Kriminelle mit gefälschten Impfpässen Kasse machen wollen https://www.wihel.de/wie-kriminelle-mit-gefaelschten-impfpaessen-kasse-machen-wollen/ https://www.wihel.de/wie-kriminelle-mit-gefaelschten-impfpaessen-kasse-machen-wollen/#comments Tue, 04 May 2021 05:50:04 +0000 https://www.wihel.de/?p=114113 Wie Kriminelle mit gefälschten Impfpässen Kasse machen wollen | WTF | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich dürfte das gar nicht überraschen, denn die Pandemie hat wie nichts anderes gezeigt, wie viele schlechte und vor allem auch dumme Menschen doch durch die Welt laufen – gerade Dank der Pandemie musste man gar nicht mehr danach suchen, weil die sich selbst ganz gut zur Schau gestellt haben, sei es nun in Telegram-Gruppen, irgendwelchen Talkshows oder auch nur einfach bei Massenzusammenkünften. Oder halt im Bundestag.

Und irgendwie war es ja logisch, dass die nicht einfach aufhören dumm und kriminell zu sein, es liegt ja quasi in der Natur der Sache, dass die sich immer neue Felder suchen, wo man das schnelle Geld vermutet. Impfpässe bzw. gefälschte Impfpässe waren da nur eine Frage der Zeit, besonders mit den ersten Ansagen zur Lockerung von Geimpften.

In gewisser Weise kann ich den Bedarf danach sogar verstehen, zumindest bei denen, die noch nicht geimpft sind, die Füße nach über einem Jahr aber auch langsam nicht mehr still halten können. Mir geht es da ähnlich und ich sag ganz offen: Die Diskussionen über die Rücknahme der Beschränkungen gegenüber Geimpften gehen mir tierisch auf den Sack.

Keine Ahnung, ob das nun Impfneid ist, aber bei mir steigt der Eindruck, dass diejenigen, die sich an all die sinnigen und unsinnigen Regeln gehalten haben, gerade einen richtigen Tritt in den Arsch bekommen. So ein bisschen nach dem Motto „Als es wirklich schlimm war, saßen wir alle in einem Boot – ab jetzt kämpft aber bitte wieder jeder für sich“. Zumindest solange nicht jeder, der möchte ein Impfangebot bekommen hat, würde ich etwas mehr Solidarität für angemessen halten – wurde vorher ja auch von jedem verlangt.

Anders hingegen sieht es bei denen aus, die sie nicht impfen lassen wollen. Die sich bewusst dafür entscheiden, eine Gefahr für sich und andere bleiben zu wollen – die dürfen und sollten weiterhin mit dem Arsch Zuhause bleiben, mindestens bis die Vernunft wieder einsetzt. Sofern sie das je getan hat.

Zurück zum eigentlichen Kern und gefälschten Impfpässen:

Es wird vermutlich nicht mehr lange dauern, dann werden Geimpfte von einigen der Maßnahmen zur Bekämpfung von Corona befreit. Ein vollständig ausgefüllter und gestempelter Impfpass ist dann wie eine “Eintrittskarte” in eine andere Welt. Aber was macht man, wenn man noch nicht geimpft ist – oder wenn man sich gar nicht impfen lassen will? Kriminelle haben einen Weg gefunden, hier auszuhelfen. Um das gefährliche Geschäft dahinter geht es in diesem Video.

Und wieder mal denke ich: Ohne Menschen ist eigentlich schöner.

]]>
https://www.wihel.de/wie-kriminelle-mit-gefaelschten-impfpaessen-kasse-machen-wollen/feed/ 3
Wie Corona auf die Psyche schlägt https://www.wihel.de/wie-corona-auf-die-psyche-schlaegt/ https://www.wihel.de/wie-corona-auf-die-psyche-schlaegt/#comments Tue, 27 Apr 2021 14:56:57 +0000 https://www.wihel.de/?p=113714 Wie Corona auf die Psyche schlägt | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Ich weiß, das Thema nervt einfach nur noch, gerade weil immer mehr zu Tage tritt, wie viele Menschen eigentlich dumm sind, von denen man gedacht hat, dass sie es eigentlich nicht sind. Ganz neue Möglichkeit, um das herauszufinden war die kürzlich veröffentlichte Aktion um #allesdichtmachen, bei der sich zahlreiche „Schauspieler“ in Videos zum Affen gemacht haben. Darunter auch einige, bei denen ich gewünscht hätte, es besser zu wissen.

Und ich bin da auch ehrlich: Zurückrudern und mit irgendwelchen pseudo-Entschuldigungen um die Ecke kommen, funktioniert da nicht wirklich, schon gar nicht wenn man einen auf Dummstellen macht und behauptet, man wusste nicht, auf was man sich da eingelassen hat. Wir sind alle alt genug um zu wissen, dass man sich besser vorher informiert als hinterher rumzujammern.

Auf der anderen Seite: Die Pandemie macht uns alle fertig, selbst wenn man das gar nicht so wirklich wahr haben will. Ich hab seit Ende letzten Jahres einen Tinnitus. Den hatte ich immer wieder mal kurzzeitig, seit dem dauerhaft. Natürlich kann das diverse Ursachen haben, aber das Zusammenspiel mit der Pandemie ist einfach nicht von der Hand zu weisen. Und auch wenn ich sehr oft behaupte und auch selbst fest davon überzeugt bin, dass Homeoffice ja cool ist und „Zuhause bleiben“ ja nicht wirklich schwer ist – die Situation ist unterbewusst dennoch belastend.

Und wir zählen noch zu den Privilegierteren in der Pandemie, die sich keine großen Sorgen um Geld machen müssen, mehr denn weniger problemlos von Zuhause aus arbeiten können und einfach nur durchhalten müssen. Da hat es andere deutlich härter getroffen und trifft sie auch noch hart.

Dennoch: Die Situation ist belastend und das für jeden. MrWissen2go wirft in einem seiner letzten Videos ein genaueres Bild auf genau diesen Aspekt:

Seit einem Jahr hat uns die Pandemie im Griff – und geht bei uns allen an die Substanz. Die einen sind in wirtschaftliche Schwierigkeiten gekommen und von Geldsorgen geplant, andere bedrücken die Isolation und die Eintönigkeit, die sich nach und nach eingeschlichen hat. Und wieder andere haben inzwischen ernsthafte seelische Erkrankungen. Über all das sprechen wir in diesem Video.

Wichtig: In diesem Film sprechen wir über Depressionen, Essstörungen, Angstzustände, Zwangsgedanken, Traumata, selbstverletzendes Verhalten und Suizidgedanken.
Wenn ihr Beratungen oder Hilfe braucht, könnt ihr euch jederzeit, kostenlos und anonym an die Telefonseelsorge wenden. Über telefonseelsorge.de findet ihr Kontaktmöglichkeiten per E-Mail, Telefon und Chat. Außerdem könnt ihr euch Beratung bei der Nummer gegen Kummer holen: 116 111 oder 0800 111 0 111.

]]>
https://www.wihel.de/wie-corona-auf-die-psyche-schlaegt/feed/ 4
Wie unsere Politiker bei Corona immer mehr versagen https://www.wihel.de/wie-unsere-politiker-bei-corona-immer-mehr-versagen/ https://www.wihel.de/wie-unsere-politiker-bei-corona-immer-mehr-versagen/#comments Thu, 25 Mar 2021 06:52:49 +0000 https://www.wihel.de/?p=112400 Wie unsere Politiker bei Corona immer mehr versagen | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Hui, was für eine reißerische Headline – ich komm mir schon vor, als würde ich für die BILD schreiben, fühle mich direkt schmutzig und verspüre einen unbekannten Drang, nicht nur zu Duschen, sondern dabei auch eine Drahtbürste zu benutzen.

Allerdings kommt die auch gar nicht so sehr von mir, sondern eher von MrWissen2Go und seinem neuesten Video, ich hab sie lediglich umgeschrieben, weil … ichs halt kann und nur äußerst selten Überschriften von Videos 1 zu 1 übernehme. Es ist auch tatsächlich ein kleines Wunder, dass ein neues Video von ihm hier erscheinen darf, denn die letzte Nummer im Sinne von „Spotify ist böse“ nehm ich ihm immer noch ein bisschen übel – war halt wirklich zu undifferenziert.

Ebenso ist es ja mittlerweile ein äußerst beliebtes Hobby geworden, über unsere Politiker zu schimpfen, gerade in einem Land voll mit 80 Mio. Bundestrainern, Bundeskanzlern und Supervirologen, besonders in einer Pandemie. Und ich weiß auch jetzt schon, dass sich ein Großteil an Idioten mindestens auf Facebook in den Kommentaren verlaufen wird – das gibt mit großer Wahrscheinlichkeit wieder eine Blockorgie. Aber so ein bisschen Reinemachen ist ja auch nicht verkehrt.

Fairerweise muss ich aber sagen, dass MirWissen2Go durchaus valide Punkte anspricht. Natürlich bin ich auch im Detail wieder nicht komplett mit ihm auf einer Wellenlänge, muss ja aber auch nicht – zumal er sehr prominent den Meinungscharakter am Anfang zementiert.

Doch gerade der Punkt Fachkompetenz ist außerordentlich gut gewählt. Ist ja logisch, dass die fehlt, hat ja schließlich kaum einer zu Beginn der Regierungsbildung Corona kommen sehen und prinzipiell ist das auch gar kein Problem – sofern man sich die nötige Fachkompetenz dann eben besorgt. Ist ja nicht so, als wäre die Regierung knauserig, wenn es um die Bezahlung von Beratern geht. Wenn man sich anschließend aber hinstellt und glaubt, es dennoch besser zu wissen als echte Experten … dann wird’s halt kritisch. Und wenn ich dann höre, dass sich ein Armin Laschet ins Radio setzt und sagt, er wisse noch nicht, wie und welche Beschlüsse des Bundes sein Bundesland umsetzt, dann fällt mir nicht mehr viel ein außer ihm den ganzen Tag Ohrfeigen verpassen zu wollen.

Genauso ein Horst Seehofer, der seit Wochen abgetaucht ist, aber dann mit der großartigen Bemerkung auftaucht, dass er Gottesdienste – also Zusammenkünfte von großen Menschenmassen nicht einschränken will und sich besonders über die Parteien mit einem C im Namen wundert. Mir ist zwar weder bekannt, dass sich CDU und CSU in den letzten Jahren besonders christlich verhalten hätten wenn es zum Beispiel um Geflüchtete und Menschen in Not handelt, womöglich ist es aber auch einfach nur besonders christlich, sich die eigenen Taschen mit Korruption und fragwürdigen Deals voll zu machen. Du musst dich schließlich erstmal selbst besonders lieben, bevor du andere lieben kannst. Oder so.

Das artet hier aber auch schon wieder aus – insofern schauen wir jetzt einfach, was MrWissen2Go zu sagen hat:

Ob wir uns da nun aber drüber aufregen oder nicht, spielt am Ende auch keine Rolle mehr. Schließlich sind wir Deutschen ja nicht unbedingt bekannt dafür, großartige Kehrtwenden mit deutlicher Verbesserung hinzulegen.

]]>
https://www.wihel.de/wie-unsere-politiker-bei-corona-immer-mehr-versagen/feed/ 4
Die „Wahrheit“ über Spotify https://www.wihel.de/die-wahrheit-ueber-spotify/ https://www.wihel.de/die-wahrheit-ueber-spotify/#comments Tue, 02 Mar 2021 07:06:30 +0000 https://www.wihel.de/?p=111335 Die „Wahrheit“ über Spotify | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Ich bin ja großer Fan von Videos, die ein bisschen Licht in Bereiche bringen, von denen man selbst in der Regel so gar keine Ahnung hat. Handwerker-Videos sind da ganz vorne mit dabei, weil ich einfach keine handwerkliche Ausbildung hab und deswegen gar nicht wissen kann, was man alles machen muss, um zum Beispiel einen Kernfusionsreaktor zu bauen.

Genauso hab ich keinen blassen Schimmer von der Musikindustrie, möchte den aber ehrlicherweise auch gar nicht haben, weil dieses ganze Konstrukt mit Plattenfirmen, Rechteinhabern sonstigen merkwürdigen Institutionen (ja, ich meine dich, GEMA) mehr als suspekt ist und sich da gefühlt sehr viele die Taschen voll machen, ohne dafür wirklich einen Gegenwert zu liefern. Wenn man da mal einfach erklärt bekommt, was los ist, ist das gut und bin ich sehr dankbar für.

Wollte ich auch schon beim nachfolgenden Video von MrWissen2go sein, muss dann aber doch an vielen Stellen widersprechen. Im Grunde geht es darin darum, wie Spotify das Musikverhalten seiner Nutzer verändert, ein stark verbesserungswürdiges Vergütungsmodell gegenüber Künstlern hat und unfair gegenüber Podcastern ist, die die Plattform nutzen, aber nicht dafür bezahlt werden.

Uff. Uff bringt es vermutlich am besten auf den Punkt. Unter anderem wäre da zum Beispiel das Anführen einer Statistik in Bezug auf das veränderte Userverhalten und das Spotify daran schuld sei, dass Tracks immer kürzer werden. Das beobachtet man bereits seit 35 Jahren … Spotify wurde allerdings erst 2006 gegründet und hat dann noch eine ganze Weile gebraucht, um weltweit so verbreitet zu sein, wie es mittlerweile der Fall ist.

Oder auch der Punkt, dass die Vergütung gegenüber den Künstlern unfair sei – allerdings geht der größte Batzen an die Plattenfirmen. Der drittgrößte Punkt sind Steuern, gefolgt von Verwertungsgesellschaften. Hier den Finger nur auf einen der beteiligten Parteien zu richten … das erscheint mir recht kurz gedacht.

Und zu guter Letzt: Spotify Plattform und Infrastruktur kostenfrei nutzen und sich dann darüber beschweren, dass man nicht so vergütet wird, wie die Podcasts, die Spotify selbst produziert … das wäre ja fast so, als würde man von Google verlangen, dass es dafür bezahlt, über Suchergebnisse Traffic zu generieren …

Musikstreaming ist eine praktische Sache: Man hat Millionen von Songs parat, ohne dafür Speicherplatz belegen zu müssen. Auch physische Tonträger sind nicht mehr nötig. Allerdings hat das Geschäft mit der Musik auch seine Schattenseiten. Welche das sind, das erfahrt ihr in diesem Video über den Marktführer Spotify – wobei die hier angesprochenen Punkte auch ganz oder teilweise auf andere Anbieter wie Apple Music, Prime Music oder Deezer zutreffen können.

Nichtsdestotrotz ist hier natürlich auch ein bisschen Wahrheit drin. Natürlich gibt es Künstler, die aufgrund von Playlisten und Algorithmen die Art und Weise von Musik ändern – da darf dann aber auch jeder selbst entscheiden, was er davon hält, dass Musik hauptsächlich mit Profitabsicht produziert wird. Und sicherlich sind Algorithmen im Allgemeinen mit Vorsicht zu genießen, wir alle wissen ja, wie bescheuert der Homefeed bei Facebook mittlerweile ist.

Ich find es dennoch beknackt, krampfhaft ein Schaf als schwarzes durchs Dorf zu treiben – um so ein bisschen Differenzierung kommt man halt nicht rum.

]]>
https://www.wihel.de/die-wahrheit-ueber-spotify/feed/ 5
Das Coronavirus: Gefahr auch für uns? https://www.wihel.de/das-coronavirus-gefahr-auch-fuer-uns/ https://www.wihel.de/das-coronavirus-gefahr-auch-fuer-uns/#comments Mon, 27 Jan 2020 15:40:48 +0000 https://www.wihel.de/?p=100173 Das Coronavirus: Gefahr auch für uns? | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Das Coronavirus ist aktuell in aller Munde, zumindest im übertragenen Sinne und ich stelle direkt fest, dass es gar keine Rolle spielt, wie ich es formuliere, es ist total verfänglich – aber ihr wisst ja, was ich meine.

Bilder aus Asien, in denen die Leute in Schutzanzügen oder mindestens mit Mundschutz umherlaufen (was jetzt auch nicht ungewöhnlich ist, kennt man ähnliches doch aufgrund der schlechten Luft oder als Mittel gegen die flächendeckende Videoüberwachung nebst Gesichtserkennung) oder zumindest Schlagzeilen, die aufhorchen lassen, wenn es heißt, dass ganze Städte und Landstriche abgeriegelt werden. Und natürlich bauschen auch die Medien hier das Thema auf, wenn beinahe stündlich Push-Nachrichten herausgehauen werden, dass das Video nun auch in den USA, Frankreich oder gar Berlin aufgetaucht sei – da grenzt es fast schon an ein Wunder, dass die Leute weitestgehend ruhig bleiben …

Vielleicht geht es vielen aber auch wie mir, die das ganze Thema bisher weitestgehend ignoriert haben, schließlich ist China ja weit weg und Corona ist doch in erster Linie ohnehin Bier, dass man gut mal wegtrinken kann. So schlimm es kann es also doch gar nicht sein oder?

Genau das beantwortet uns die neuste Ausgabe von MrWissen2Go, wobei ich direkt vorwegnehmen möchte: Die Grippe tötet jedes Jahr mehrere zehntausend Menschen, ohne das so ein Aufriss gemacht wird. Natürlich bin ich kein Fan von derlei Vergleichen, schon gar nicht, wenn es um Menschenleben geht – viel mehr will ich sagen: es war nicht die schlechteste Entscheidung, bisher ruhig zu bleiben und nicht jede Schlagzeige sofort einzusaugen.

Seit dem Jahreswechsel 2019/ 2020 hält ein Virus nicht nur das Ursprungsland China, sondern inzwischen auch die ganze Welt in Atem: Das Coronavirus. Ein Erreger, der eine Lungenkrankheit auslöst, die tödlich enden kann. Wie gefährlich ist dieses Virus? Und: Müssen auch wir in Deutschland uns Sorgen machen?

Zudem gibt es in der Videobeschreibung ein paar ganz hilfreiche Links zu weiterführenden Informationen. Schadet nicht, da auch mal reinzuschauen:

Das Robert-Koch-Institut stellt Informationen zu dem neuartigen Virus zusammen: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Hintergründe zu den Parallelen zwischen SARS und dem neuen Virus: https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMe2001126

Wie groß ist die Gefahr in Deutschland? Hier die Einschätzung eines Virologen des Robert-Koch-Instituts: https://www.deutschlandfunk.de/corona-virus-robert-koch-institut-mortalitaet-nicht-so-hoch.676.de.html?dram:article_id=468374

]]>
https://www.wihel.de/das-coronavirus-gefahr-auch-fuer-uns/feed/ 1