Queen – :: Was is hier eigentlich los :: https://www.wihel.de Entertainment, LifeStyle, Gadgets, Kultur und ein bisschen WTF Mon, 15 Jun 2020 10:55:00 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.5.1 Die Songs aus dem Jahr 1989 https://www.wihel.de/die-songs-aus-dem-jahr-1989/ https://www.wihel.de/die-songs-aus-dem-jahr-1989/#comments Mon, 15 Jun 2020 10:32:29 +0000 https://www.wihel.de/?p=101962 Die Songs aus dem Jahr 1989 | Musik | Was is hier eigentlich los?

Vergangene Woche hatte ich bereits Angst, dass ich mein YouTube-Abo zu The Hood Internet irgendwie verloren hätte, YouTube nicht sauber funktionieren würde (wobei da ja immer irgendwas im Argen ist) oder ich einfach nur doof wäre, denn – irgendwie fehlte da doch die neue Ausgabe bzw. der neue 80er-Mix von The Hood Internet.

Scheinbar teilen die Jungs aber einfach das gleiche Schicksal wie wir mit unserer kleinen Musik-Video-Runde und sind auch nicht gefeit davor, dass es mal eine Woche geben kann, in der nicht alles so läuft, wie man sich das vorstellt – und dann kommt der übliche Tag für die Veröffentlichung und man hat nichts zum Abliefern.

Hätte natürlich auch sein können, dass die Reihe einfach wieder vorbei ist, so wie sie es schon mal war, denn dieses Runde haben die Jungs keine Angabe über ein mögliches Ende gemacht … war dann wohl doch aber einfach nur ein kleiner Ausrutscher, denn letzte Woche man nun der Mix für das Jahr 1989.

Das Ende ist dennoch weiterhin nahe, zumindest was die 80er an sich angeht und auch dieser Mix hebt das Level nicht auf eine neue Ebene, ist aber dennoch deutlich besser als das, was aktuell auf Spotify so angesagt ist. Dennoch gilt auch hier: die Anzahl der Stücke, die ich nicht mehr kenne, nimmt deutlich zu und überwiegt und hat nur sehr bedingt etwas damit zu tun, dass hier eher Highlights aus den Staaten auftauchen.

Wie gesagt, dennoch deutlich besser als vieles andere aus der heutigen Zeit:

Wie gewohnt auch hier die Liste der Künstler in alphabetischer Reihenfolge:

2 Live Crew, Aerosmith, Alice Cooper, B-52s, Babyface, Bad English, Beastie Boys, Biz Markie, Calloway, Chris Isaak, The Cure, De La Soul, Depeche Mode, Faith No More, Jane Child, Janet Jackson, Love & Rockets, Madonna, Milli Vanilli, Mötley Crüe, Nine Inch Nails, Nirvana, Operation Ivy, Phil Collins, Pixies, Public Enemy, Queen, Queen Latifah & Monie Love, Richard Marx, Roy Orbison, Snap!, Soul II Soul (feat. Caron Wheeler), The Stone Roses, The Soup Dragons, Technotronic (feat. Felly), Tina Turner, Tom Petty, Tone-Loc, Young MC

Und wer noch mal einen Blick auf die vorherigen Ausgaben werfen will – hier gibt es den Mix aus 1979, 1980, https://www.wihel.de/die-songs-aus-dem-jahr-1981/, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987 und 1988. Oder man greift einfach zu dieser YouTube-Playlist.

]]>
https://www.wihel.de/die-songs-aus-dem-jahr-1989/feed/ 2
DIE Songs aus dem Jahr 1980 https://www.wihel.de/die-songs-aus-dem-jahr-1980/ https://www.wihel.de/die-songs-aus-dem-jahr-1980/#comments Mon, 14 Oct 2019 14:58:56 +0000 https://www.wihel.de/?p=98261 DIE Songs aus dem Jahr 1980 | Musik | Was is hier eigentlich los?

In der letzten Woche hatten wir ja schon die kleine Compilation von The Hood Internet mit den „besten“ Songs (natürlich subjektive Einschätzung – muss schließlich jeder für sich selbst wissen) aus dem Jahre 1979.

Bereits da gab es das hochgesteckte Versprechen, dass weitere Zusammenstellung kommen sollten und nicht nur das, dieses Mal sollten auch meine heißgeliebten 80er dabei sein. Ich war da schon etwas skeptisch, ob denn das Versprechen eingelöst wird, aber auch gespannt, wie es denn wird bzw. ob es so großartig wird, wie ich die Musik der 80er schließlich immer finde.

Das Geheimnis ist dann nun gelüftet, denn vor wenigen Tagen gab es die Fortsetzung und natürlich mit dem Jahr 1980. Ich bin aber tatsächlich etwas unschlüssig ob ich das nun uneingeschränkt gut finden oder doch lieber direkt zu meinen eigenen Playlisten greifen soll.

Aber an sich drauf geschissen, schließlich sind es die 80er:

Samples from more than 50 songs from 1980 mixed together into one 3-minute song.

Featuring:
A Taste Of Honey, AC/DC, The B-52s, Billy Joel, Billy Squier, Blondie, Bob Marley & The Wailers, Bruce Springsteen, The Clash, The Cure, Dead Kennedys, Devo, Diana Ross, Dolly Parton, Elvis Costello, The English Beat, Frankie Smith, Generation X & Billy Idol, George Benson, Hall & Oates, J. Geils Band, The Jam, John Lennon, Journey, Joy Division, Kool & The Gang, Kurtis Blow, Lakeside, Martha & The Muffins, Orchestral Manoeuvres In the Dark, Ozzy Osbourne, Pat Benatar, Pete Townshend, The Police, Queen, The Ramones, The Romantics, Rush, The S.O.S. Band, Steely Dan, Stephanie Mills, Talking Heads, U2, Ultravox, The Vapors, Yarbrough & Peoples, Zapp

Und ein paar Ausgaben sollen ja noch folgen, da wäre es dämlich, das gesamte Pulver direkt am Anfang zu verschissen, ne?

Erinnert ihr euch noch an das Jahr 1979? Vermutlich nicht, denn als das Internet vor ein paar Monaten noch vernünftig nutzbar war, haben Google Analytics und Co. erzählt, dass ihr alle unfassbar jung seid – der Großteil zumindest.

Macht aber nix, denn ich erinner mich auch nicht an 1979 und war selbst noch Quark im Schaufenster. Ändert aber nichts daran, dass es an den 80ern kratzt und somit das Jahrzehnt einleitet, in dem meiner Meinung nach die beste Musik der Welt das Licht der … Welt erblickte. Okay, den Satz hab ich versaut, aber ihr wisst, was ich meine. Musik aus den 80ern ist einfach großartig.

Ein weiterer Beweis dafür ist das erste (?) Mashup von The Hood Internet, die um die 50 Songs aus besagtem Jahr zu einem drei-minütigen Mix zusammengeschwurbelt haben, der nicht nur außerordentlich gut klingt, sondern auch zeigt, dass man eigentlich jeden Song irgendwann schon mal gehört hat:

Samples from more than 50 songs from 1979 mixed together into one 3-minute song.

Featuring:
ABBA, AC/DC, Anita Ward, Billy Joel, Blondie, Boomtown Rats, The Buggles, The Cars, Charlie Daniels Band, Cheap Trick, Chic, The Clash, The Cure, Donna Summer, Doobie Brothers, Earth Wind & Fire, Electric Light Orchestra, Fleetwood Mac, The Flying Lizards, Gang of Four, The Gap Band, Gary Numan, Joy Division, Kiss, The Knack, Kool & The Gang, Lipps Inc, M, Michael Jackson, Pat Benatar, Pink Floyd, The Police, The Pretenders, Prince, Queen, Rainbow, Rupert Holmes, Sister Sledge, The Specials, Squeeze, The Sugarhill Gang, Supertramp, Talking Heads, Tom Petty & The Heartbreakers, Van Halen, The Whispers, Wire

Ein paar weitere sollen noch kommen, angeblich jeden Donnerstag im Oktober. Freu ich mich ein bisschen drauf.