The Thermals – My Heart Went Cold

The Thermals - My Heart Went Cold
photo by Jason Quigley

We Disappear – so das Album von The Thermals, auf dem auch My Heart Went Cold ist – wurde von Chris Walla (Ex-Mitglied von Death Cab For Cutie) produziert und in Portland und Seattle aufgenommen. Es ist ein dunkles und sehr persönliches Album geworden, das sich mit Technologie, Liebe und dem Tod beschäftigt – eben der klassischen Mischung, mit der wir uns jeden Tag auseinander setzen müssen.

Harris aufrichtige Texte, die diesmal stark von seinen eigenen Erfahrungen beeinflusst wurden, im Gegensatz zu den früheren, meist fiktiven Geschichten, stehen gleichzeitig im Kontrast zur Musik und passen trotzdem ziemlich gut dazu. We Disappear ist eine Wanderung durch das moderne Leben und die Liebe und abgesehen von den schweren Themen liefern The Thermals hier eins ihrer kühnsten, hymnischsten und mitreißendsten Alben bisher ab.

Mit My Heart Went Cold liefert 2 Minuten und 29 Sekunden voll von süffisant fröhlichem, überaus mitreißendem Post-Pop-Punk:

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich