The Third Eye. A Blinding Moroccan Experience

The Third Eye. A Blinding Moroccan Experience

Stellt euch vor, Sonntag Abend, der verstörende Tatort gerade vorbei, Snapchat und Instagram habt ihr auch schon abgefrühstückt – es wird Zeit, ins Bett zu gehen. Vorher natürlich noch aufs Klo, Bett-fertig machen, sonst wird das schließlich eine unruhige Nacht und das braucht man auf gar keinen Fall vor einem dieser Montage, die immer so hinterhältig nach den beiden schönsten Tagen der Woche auf einen warten.

Im Bett noch ne Runde Netflix und dann trudelt plötzlich eine E-Mail an. Bis hier hin wenig unspektakulär und daran ändert sich auch nichts, wenn ihr seht, dass die Mail über euer Blog-Kontaktformular kam. Bestimmt wieder nur PR-Bettelei, weil „man leider kein Budget frei bekommen hat“. Teilweise mache ich mir wirklich sorgen um die Agenturen da draußen – müssen ihre Arbeit komplett ohne Budget machen, wovon sollen die denn überleben? Nicht dass am Ende noch Agenturmitarbeiter nach Syrien flüchten müssen, weil es hier zum Leben nicht mehr reicht …

Ganz so PR-ig war die Mail dann allerdings doch nicht – sie war von Kamil Piechowiak. Kennt ihr nicht, kannte ich auch nicht und das ist tatsächlich sehr schade. Kamil erzählte ein bisschen von sich und Martyna und das berufsbedingt ziemlich in der Welt umherkommen. Nicht nur das, finden sie auch Zeit für Projekte, für die sie keinen Auftrag und entsprechend keine Belohnung bekommen – aber wie das eben so ist mit der Leidenschaft, die muss auch mal ausgelebt werden.

Eines dieser Projekte ist ihr Timelapse- The Third Eye, das Marokko von seinen wohl schönsten Seiten zeigt und sogar als Bestes Timelapse bei den Los Angeles Independent Film Festival Awards nominiert wurde. Grund genug, dass das auch seinen festen Platz auf wihel.de bekommt:

The Third Eye. A Blinding Moroccan Experience – A Timelapse Film from KamKam Visuals.

‘The Third Eye. A Blinding Moroccan Experience’ is a video shot entirely using the timelapse technique, which lays emphasis on the unique energy and vibe of Morocco. The third eye is a gate leading to another space and dimension, where you can see more. Morocco dazzles, awes with its rich history, culture and the variety of landscapes. This video is the record of our unique experience and the incredible joy of creating in this magical, mysterious country.

From the Jemaa el-Fnaa square buzzing with life and mystic mosque towers of Marrakech, to Berber stone villages lost somewhere in high Atlas and moon-like Anti-Atlas sights, along with the Sahara desert and Erg Chigaga dunes – this trip has helped us rediscover a lost, but very vibrant world, which in a sense hasn’t changed for thousands of years.

Wie genau es zum Video kam und weitere Infos findet ihr am besten im dazugehörigen, sehr langen aber auch verdammt schön bebilderten Blogbeitrag.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

    01.12.2015 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • The Third Eye. A Blinding Moroccan Experience https://t.co/zDRfTk1Pdv ...
     
    01.12.2015 -
  • @KamKam_Visuals
  • The Third Eye. A Blinding Moroccan Experience :: Was is hier eigentlich los :: ...
     

Kürzlich