Tischtennis – Fies geschnippelt ist halb gewonnen

Tischtennis - Fies geschnippelt ist halb gewonnen

Im Grunde kann vermutlich jeder Tischtennis spielen – zwei Schläger, ein kleiner Ball, eine Platte und immer rauf damit. Während der Schulzeit haben wir das eigentlich regelmäßig gespielt, gerade in den großen Pausen fanden sich eigentlich viel zu viele Spieler zusammen. Beliebte Variante war dabei „Chinesisch“ – dabei darf jeder ein mal den Ball schlagen und muss dann um die Platte rennen auf die andere Seite. Bei einer großen Anzahl an Spielern natürlich recht träge, aber auf Dauer spaßbringend.

Ich kann mich auch bis heute noch an eine Partie gegen den Vater einer Exfreundin erinnern – natürlich nicht in der Schule, dafür auf unserem Hinterhof. 1 gegen 1 und es war vermutlich das erbitterste Spiel, dass wir beide je gespielt haben. Nur wer gewonnen hat, ist mir entfallen. Ein Ballwechsel jagte den nächsten und besonders schön waren immer die Rettungstaten, die unmöglich erschienen – gäbe es einen Manuel Neuer im Tischtennis, er hätte wohl in mir seinen Meister gefunden.

Besonders hakelig sind dabei die angeschnippelten Bälle, die ihre Richtung unerwartet ändern, ordentlich Geschwindigkeit rausnehmen oder sonstwie physikalisch vollkommen inkorrekt daher kommen.

Auf dem Instagram-Kanal Pongfinity gibt es eine ganze Reihe dieser Phänomene und auch noch ein paar andere Trickshots dazu:

Which shot is your favorite? 1, 2 or 3? 😉

A video posted by Pongfinity (@pongfinity) on

https://www.instagram.com/p/BIe2KrSDl5H/?taken-by=pongfinity

Crazy backhand around the net shot by our guy Miikka! 👌

A video posted by Pongfinity (@pongfinity) on

That moment when you realize you have ran out of balls to finish the trick… 😂

A video posted by Pongfinity (@pongfinity) on

Spinny Serve part 4 👌 TAG friends and double tap for more! 😊

A video posted by Pongfinity (@pongfinity) on

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich