Martin
Tolle Schwarz-Weiß-Fotografie von Benoit Courti | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Tolle Schwarz-Weiß-Fotografie von Benoit Courti

© Benoit Courti
© Benoit Courti

Allgemein bekannt ist: wenn man ein Möchtegernfotograf sein will, dann macht man aus seinen Bildern Schwarz-Weiß-Fotos und faselt irgendwas von Melancholie und geheimnisvollem Bla Bla. Hat man die Bilder auch noch mit einer Spiegelreflex-Kamera gemacht, hebt man sich gänzlich von den Instagram-Nerds ab und steigt in den Profi-Fotografen-Himmel auf.

Leider falsch, denn am Ende braucht man doch ein bisschen mehr als Technik in der Hand und die Benutzung des Schwarz-Weiß-Filters in Photoshop. Die Rede ist von Können, technischem Verständnis, Einfühlungsvermögen und womöglich auch sowas wie ein Konzept. Denn nur so kann auch die richtige Wirkung der Schwarz-Weiß-Bilder entstehen und man kleine Geschichten mit nur einem Motiv erzählen.

Einer, der sein Handwerk definitiv versteht, ist der französische Fotograf Benoit Courti. Denn er schafft es, mit ganz bewusst gesetzten Kontrasten und dem richtigen Einsatz sowohl von Licht und Schatten als auch (Un)Schärfe richtige Stimmung durch seine Bilder zu transportieren. Visuelle Leckerbissen, wie man sie nur sehr selten sieht:

© Benoit Courti
© Benoit Courti
© Benoit Courti
© Benoit Courti
© Benoit Courti
© Benoit Courti
© Benoit Courti
© Benoit Courti
© Benoit Courti
© Benoit Courti

Mehr Bilder von ihm findet ihr hier – da lohnt sich das reinschauen wirklich!

Für einen schmalen Taler kann man sich ein paar Abzüge übrigens auch in seinem Shop bestellen.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.