Tove Styrke – Ego

Tove Styrke - Ego

Tove Styrke war gerade einmal neunzehn Jahre, als sie Anfang 2012 erstmals hierzulande auf sich aufmerksam machte: nachdem die junge Schwedin in ihrer Heimat einen kometenhaften Karrierestart hingelegt hatte, gelang ihr mit der Single Call My Name auch in Deutschland auf Anhieb der Charteinstieg: der catchy Uptempo-Electropop-Song erreichte die Top 50 der Media Control Charts.

Im März 2012 folgte ihr selbst betiteltes Debütalbum, das in Schweden die Top Ten der Longplay Charts erreicht hatte. Im November 2014 legte die Sängerin und Songwriterin mit der Borderline EP fünf neuen Stücke vor, die sich nur schwerlich unter einem Genre-Begriff subsumieren lassen. Styrke selbst nennt als Einflüsse u.a. Gwen Stefani, und Squeeze.

Als erste Single aus ihrem im Juni erscheinenenden zweiten Album Kiddo liegt nun die wunderbare Electropop-Nummer Ego vor:

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich