Trailer: Operation Avalanche

Trailer: Operation Avalanche

Na wenn das mal nicht ein Film für alle Verschwörungstheoretiker ist: in Operation Avalanche geht es um nicht weniger als die Mondlandung der Amerikaner, von der bis heute noch immer einige glauben, dass sie gefälscht wurde. Ob das tatsächlich nun stimmt oder die US of A als erste auf dem Mond waren, werden wahrscheinlich nur die Beteiligten wissen, die damals dabei waren.

Im Film selbst geht es darum, dass die Amerikaner einen russischen Spion in den eigenen Reihen der NASA vermuteten, der das Apollo-Programm sabotieren wollte. Wie das mit Maulwürfen, auch im heimischen Garten, so ist – die muss man erstmal finden, um dann mit dem Spaten ordentlich drauf zu kloppen (aber Obacht, der Maulwurf als Tier steht unter Naturschutz). Also entsendete die CIA ein paar Agenten, die sich als Dokumentarfilmer ausgeben sollen.
Das Problem bei solchen Aufklärungsmissionen ist allerdings, dass man nicht zwingend nur das aufdeckt, was man aufdecken soll, sondern auch gern mal ein paar andere Sachen – womit wir wieder bei dem Thema „Futter für die Verschwörungstheoretiker“ wären. Logisch, dass das nicht jedem gefallen dürfte und mir nichts dir nichts schwebt man plötzlich in akuter Lebensgefahr.

Mit dabei sind unter anderem Matt Johnson (III), Krista Madison, Samantha Michelle, Emilie Paquet, Owen Williams (II) und Tom Bolton.

Kinostart ist aktuell am 17.11.2016.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich