Martin
Trailer: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind | Was is hier eigentlich los?
Home > Entertainment > Kino/TV > Trailer: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Trailer: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Trailer: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind | Kino/TV | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Man konnte meinen, nachdem die Geschichte von J.K. Rowling zu Ende erzählt wurde, muss sich Hollywood etwas neues einfallen lassen, damit es mit dem Zauber- und Magie-Genre weitergeht. Gefühlt 28 Filme sollten ja eigentlich auch reichen, zumal die Guten final gewonnen haben. Aber Hollywood wäre nicht Hollywood, würde es nicht die Kuh melken, bis auch der letzte Tropfen ausgepresst ist. Und wenn die Hauptgeschichte vorbei ist, dann greift man eben zu einer Nebengeschichte und formuliert die ein wenig aus. „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ ist genau so eine Nebengeschichte, die eigentlich nur als Schulbuch auftauchte – jetzt aber eben ihren eigenen Film bekommt.

Im Mittelpunkt steht der Zauberer Newt Scamander, der magische Wesen auf dem ganzen Planeten erforscht. Eine seiner Reisen führen in nach Amerika – das Land der unendlichen Möglichkeiten, außer wenn man Zauberer ist. Denn in den Staaten hat Magie schlichtweg nichts verloren. Mit auf seinen Reisen immer dabei: sein magischer Koffer, in dem allerlei seltene und gefährliche Tiere hausen.
Logisch, dass die Kombi aus magischer Welt im Koffer und magie-phobes Land eine gefährliche Kombi sind – gerade wenn ein paar Tierchen aus besagtem Koffer entkommen und ordentlich Chaos anrichten:

Im Grunde hat der Film fast alles, was die Potter-Streifen auch hatten: großartige Fantasiewelt, jede Menge Magie – nur leider nicht die Figuren aus den Romanen. Und vielleicht ist das der Grund, warum die gemolkene Kuh dann doch schon leerer ist, als man das vielleicht wahr haben will. Im November werden wir es mehr wissen.

Mit dabei sind unter anderem Eddie Redmayne, , Alison Sudol, , Dan Fogler, Colin Farrell, Faith Wood-Blagrove und Samantha Morton.

Kinostart ist der 17. November 2016.

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)