Trailer: The Martian

Trailer: The Martian

Scheinbar hat gefallen am Sci-Fi-Genre gefunden, denn nach einem kleinen Ausflug in Interstellar darf er nun den Mars unsicher machen. Witzigerweise ähnelt die Story bzw. die Szenerie einem iOS-Spiel, dass ich diese Woche endlich durchgespielt hab: Lifeline… Reines Textadventure, aber durchaus sehr spannend und wohl auch für die Apple Watch geeignet. Der Clou an dem Spiel ist, dass man direkt auf die Push-Nachrichten reagieren kann.

Aber zurück zum Film. Darin reist eine 6-köpfige Crew zum roten Planeten und will diesen erforschen – gar nicht mal so unrealistisch. Was man allerdings nicht bedacht hat, sind die Wetterbedingungen. Dort nämlich angekommen und einigermaßen eingerichtet, folgt auch schon ein Sturm, der alles zu verwüsten droht. Also alles nötige wieder eingepackt und so schnell wie möglich weg. Das Problem ist, dass nur 5 Leute zurück reisen und Matt Damon als Mark Watney, der fälschlicherweise für tot gehalten wird, zurück bleibt.
Eine ziemlich bescheidene Situation, wenn man sich das mal so vorstellt – komplett allein, mit nahezu nichts und dann auch noch auf einem anderen Planeten. Dennoch gibt Watney nicht auf und versucht alles, um a) zu überleben und b) irgendwie kommunizieren zu können.

Das dürfte ein ziemlich guter Film werden, gerade weil Matt Damon nicht der schnarchig langweilige Wissenschaftler im Raumanzug zu sein scheint.

Mit dabei sind unter anderem Matt Damon, , , Jeff Daniels, , Sean Bean, Kristen Wiig und .

Kinostart ist aktuell der 26. November.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Ping- und Trackbacks

Kürzlich