Trailer: Tschiller – Off Duty

Trailer: Tschiller - Off Duty

Es ging ja vollkommen an mir vorbei, dass Till-Nick Tschill-Schweiger auch noch in einem vierten Teil zu seinem Tatort-Gedöns an um Nuejahr Gebührengelder verbrennen durfte – na sowas. Und viel mehr ging noch an mir vorbei, dass es das Ding nur im Kino geben wird. Ist das dann eigentlich noch ein Tatort? Und warum war denn die Geschichte beim letzten Mal nicht schon auserzählt – schließlich wurden doch alle verknackumgebracht, die es verdient haben?

Fragen über Fragen und das hat man ja auch selten, dass ein Schwieger-Film direkte Ratlosigkeit auslöst. Immerhin beruhigt es, dass die Handlung einen nicht vom Hocker reißt, die direkt an die vorhergehdenen Folgen anschließt. Nachdem Tschiller außer Dienst gesetzt wurde, damit er endlich mal ein bisschen tschillt (!!), wird – schon wieder – seine Tochter entführt und – schon wieder – hängt da der olle Firat Astan mit drin. Immerhin: es beschränkt sich dieses Mal nicht nur auf Hamburg, sondern geht kreuz und quer durch Europa. Der Rest: Gabeller, One-Liner und Genuschel:

Im Fernsehen würd ich mir das Ding definitiv auch noch geben – aber dafür extra ins Kino? Da helfen auch die 8 Millionen nicht, die dafür drauf gegangen sind. Nun denn …

Mit dabei sind unter anderem , Fahri Yardım, Luna Schweiger, Stefanie Stappenbeck, Özgür Emre Yıldırım und Erdal Yildiz.

Kinostart ist der 4. Februar.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich