Martin
Treffen sich ein paar Götter zum Essen | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Treffen sich ein paar Götter zum Essen

Ein Werbespot mit dem Thema Religionen – das geht nur in den seltensten Fällen gut, besonders wenn da auch noch eine gehörige Prise Humor mit reingemischt wird.

Aber die Jungs und Mädels von Beef and Lamb haben da einen ganz einen feinen Werbespot für den Australien Day gebastelt. Hauptprotagonisten: Zeus, Jesus, Buddha, Moses, Aphrodite, Ganesha, Thor, Mohammed und noch ein paar weitere – wenn man so will, aus jeder (noch so abstrusen) Religion der jeweilige Chef.

Und was machen die? Statt wie ihre Schäfchen aufeinander loszugehen und sich gegenseitig niederzumetzeln – denn es kann ja wie bei Highlander immer nur eingeben – hocken die alle zusammen an einem Tisch und Futtern und Trinken gemeinsam. Ganz ohne Zank und Streit, wobei Jesus da offenbar doch die coolste Socke von allen ist:

Come together over lamb this spring.

Auch wenn es nur ein oller Werbe-Clip ist, mag ich die Idee sehr gern, auch wenn man noch wesentlich mehr hätte herausholen können. Denn soweit ich weiß – und ich weiß dahingehend tatsächlich sehr wenig – steht nicht wirklich in diversen Bibeln und sonstigen Literaturwerken, dass es nur den einen wahren Gott geben darf.

Aber wie das mit den Interpretationen so ist – das gelingt ja schon beim Wetter eher selten.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

  1. Gonzo Bernd Rotenburg hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Andre Maske hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  3. Line hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.