Uffjewacht und mitjedacht

Wat isn da los bei dia, Radebeuel? Noch müde?

Denn noch vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden Adolf „Ich hab nur ein Ei“ Hitler und Gauleiter Martin Mutschmann zu Ehrenbürger der Stadt Radebeul.

Uffjewacht und mitjedacht

Bild von ploynt.de

Und wie sollte es anders sein? Vorbildlich als die deutscheste Stadt der deutschesten Städte haben es die Beulen verpennt, da mal nachzusetzen, sodass die beiden immer noch Ehrenbürger sind. Hach Jungens ….

Der Oberbürgermeister Bert Wendsche zu dem Missgeschick: „Bei Recherchen im Stadtarchiv zum bevorstehenden 75-jährigen Stadtjubiläum (Radebeul und Kötzschenbroda fusionierten 1935) entdeckten wir, dass sich die Stadt nie ihrer verbrecherischen Ehrenbürger entledigte.“

Eigentlich wollte man jemand Neuen zum Ehrenbürger ernennen, aber anlässlich dieses „Missgeschicks“ wurde die ganze Aktion erst einmal abgeblasen. Statt dessen wird nun vermutlich die Streichung von Hitler und Mutschmann feierlich begossen – wenn man denn dran denkt.

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich